Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Markus Söder sieht in der Impfpflicht die "einzige Chance". (Symbolbild)
986×

Auch Linke für Corona-Impfpflicht
Söder: "Die einzige Chance ist eine Impfpflicht!"

Kommt die allgemeine Impfpflicht? Immer mehr Politiker, inzwischen sogar aus der Linkspartei, und auch Teile der Bevölkerung sprechen sich dafür aus. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder befürwortet die Impfpflicht. Im Bericht aus Berlin machte der Ministerpräsident seine Stellung zu diesem Thema klar.  "Einzige Chance"Auf die Frage, wie man die allgemeine Impfpflicht bei dieser Spaltung der Gesellschaft überhaupt durchsetzen wolle, antwortete Söder: "Sie haben recht, wir haben eine Spaltung...

  • 29.11.21
Der Berliner Virologe Christian Drosten macht sich Sorgen wegen der neuen Corona-Variante namens Omikron.
1.107× 12

Neue Variante des Corona-Virus
Drosten über Omikron-Variante: "bin ziemlich besorgt!"

Die Ausbreitung der neuentdeckten Omikron-Variante des Coronavirus sorgt weltweit für Beunruhigung. Auch der Berliner Virologe Christian Drosten macht sich Sorgen. "Ich bin schon ziemlich besorgt im Moment", sagte Drosten am Sonntagabend im ZDF-heute-Journal. Man wisse nicht allzu viel über die neue Variante. Erst Verläufe abwartenBerichte darüber, dass Erkrankungen mit der Omikron-Variante mild verlaufen, hätten noch nicht so viel Sustanz angesichts von nur gut 1.000 Fällen. Hier müsse man die...

  • 29.11.21
In Bayern gibt es einen weiteren Verdachtsfall der neuen Omikron-Variante des Coronavirus. (Symbolbild)
3.670× 1

Corona-Variante
Weiterer Verdachtsfall von Omikron in Bayern

Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit teilte am Sonntag laut dem BR mit, dass am Freitag ein Fluggast mit einem Flug aus Südafrika in München gelandet ist und positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Der Verdacht liegt nahe, dass der Passagier sich mit der neuen Omikron-Variante des Coronavirus infiziert hat. Ein speziell auf Mutationen ausgerichteter PCR-Test vom Max-von-Pettenkofer-Institut bestätigt den Verdacht, dass es sich wohl um die neue Variante handelt.  Nicht der...

  • 29.11.21
Das Unterallgäu hat den höchsten Inzidenzwert im Allgäu. (Symbolbild)
47.932× 86

Unterallgäu mit höchstem Wert
Die Allgäuer Inzidenzwerte am Montag

Von Sonntag auf Montag meldeten die deutschen Gesundheitsämter insgesamt 29.364 neue Corona-Fälle. Der Inzidenzwert steigt damit auf 452,4. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit der Pandemie steigt um 73 auf 100.956. In Bayern liegt der Inzidenzwert am Montag bei 627,6. Höchster Allgäuer Inzidenzwert im UnterallgäuBis auf den Landkreis Lindau liegen alle Allgäuer Regionen über diesem Wert. Den höchsten Inzidenzwert hat das Unterallgäu mit 975,6. Der Wert im Ostallgäu liegt den dritten Tag...

  • Kempten
  • 29.11.21
Die Omikron-Variante hat inzwischen auch Bayern erreicht. (Symbolbild)
2.506× 1

Viele Mutationen
Omikron: Was ist bisher über die neue Corona-Variante bekannt?

Bisher ist nicht viel über die neue Corona-Variante B.1.1.529 aus dem Süden Afrikas bekannt. Wegen der großen Zahl an Mutationen stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die auch Omikron genannte Variante als besorgniserregend ein. Von den bislang aufgetretenen Varianten ist bekannt, dass Mutationen zu einer höheren Übertragbarkeit und einer niedrigeren Wirksamkeit der Impfstoffe führen. Zudem steigt die Zahl der Infektionen sehr schnell. Wie gefährlich ist die Omikron-Variante?Noch ist...

  • 28.11.21
Die Luftwaffe hilft bei der Verlegung von Corona-Patienten. (Archivbild)
1.863× 2

Flug nach Norddeutschland
Luftwaffe verlegt auch am Sonntag bayerische Corona-Patienten

Am Sonntagnachmittag hat die Luftwaffe der Bundeswehr weitere fünf Intensivpatienten mit einer Corona-Erkrankung von München aus nach Norddeutschland ausgeflogen. Nach der Landung sollten die Schwerkranken auf Kliniken in Schleswig-Holstein verteilt werden. Erst am Freitag wurden sechs Patienten erstmals vom Allgäu Airport aus nach Münster gebracht.  "Dramatische" Situation auf vielen bayerischen IntensivstationenNach Angaben des Ministeriums wurden von Freitag bis Sonntag dann 29 Patienten aus...

  • 28.11.21
Zu langen Warteschlangen bei den Terminen der mobilen Impfteams war es in den vergangenen Tagen im Unterallgäu gekommen. (Symbolbild)
6.356× 8

Impfungen nur noch für Menschen aus der Umgebung
Landratsamt Unterallgäu: Dem Impftourismus soll ein Riegel vorgeschoben werden

Zu langen Warteschlangen bei den Terminen der mobilen Impfteams war es in den vergangenen Tagen im Unterallgäu gekommen - sogar Menschen aus den benachbarten Landkreisen versuchten, hier eine Spritze zu erhalten. Dem wollen das Landratsamt Unterallgäu und das Team des Impfzentrums in Zusammenarbeit mit den Gemeinden jetzt einen Riegel vorschieben. "Bei den Terminen der mobilen Teams werden ab sofort ausschließlich Bürger der entsprechenden Gemeinde oder Verwaltungsgemeinschaft geimpft", sagt...

  • Mindelheim
  • 28.11.21
Der Vorverkauf für Tickets für die Vierschanzentournee in Oberstdorf wurde gestoppt. (Symbolbild)
6.080× 6

Ticketverkauf in Oberstdorf gestoppt
Vierschanzentournee: Organisatoren planen weiter mit Publikum

Die Organisatoren der 70. Vierschanzentournee planen weiterhin, alle vier Veranstaltungen mit Zuschauern durchzuführen. "Ob das klappt, und wie viele Fans am Ende tatsächlich ins Stadion dürfen, ist derzeit allerdings leider völlig offen", so Dr. Peter Kruijer, Präsident der Vierschanzentournee. Das hänge von den aktuellen Entwicklung der Corona-Inzidenzen und den Vorgaben der Behörden in den nächsten Wochen ab, so die Organisatoren in einer Pressemitteilung. Als Mindestanforderung gilt derzeit...

  • Oberstdorf
  • 28.11.21
In Sonthofen wurden am Samstag fast 3.000 Personen gegen Corona geimpft. Auch Landrätin Indra Baier-Müller holte sich die dritte Impfung.
7.171× 30 15 Bilder

Corona-Impfaktion
2.962 Impfungen in Sonthofen an einem Tag: Drive-In kommt sehr gut an

Gut angekommen ist die Drive-In-Impfaktion des Landkreises Oberallgäu am vergangenen Samstag in Sonthofen. 2.415 Personen bekamen auf dem Marktanger ihren Booster. Auch Landrätin Indra Baier-Müller holte sich ihre dritte Impfung ab. "Der einzige Weg aus der Corona-Pandemie ist die Impfung. Aus diesem Grund hole auch ich mir heute gerne und aus voller Überzeugung meine Auffrischungsimpfung. Ich wünsche mir und bin zuversichtlich, dass viele weitere Allgäuerinnen und Allgäuer es ebenso machen...

  • Sonthofen
  • 28.11.21
Am Sonntag liegt der Inzidenzwert im Ostallgäu unter der 1.000er Marke. (Symbolbild)
24.188× 5

Corona-Übersicht
Allgäuer Inzidenzwerte am Sonntag: Ostallgäu zweiten Tag in Folge unter 1.000

Von Samstag auf Sonntag meldeten die deutschen Gesundheitsämter insgesamt 44.401 neue Corona-Fälle. Damit steigt die bundesweite Inzidenz laut dem Robert-Koch-Institut auf 446,7. In Bayern ist der Wert mit 632,2 deutlich höher. Inzidenzwert im Ostallgäu unter 1.000In den Allgäuer Regionen sind die Inzidenzwerte im Vergleich zur Vorwoche größtenteils gestiegen. Den höchsten Wert hat weiterhin das Ostallgäu. Mit 977,4 bleibt es aber unter der 1.000er Marke. Den niedrigsten Inzidenzwert hat der...

  • Kempten
  • 28.11.21
Verdachtsfall: In Deutschland ist nun möglicherweise ebenfalls ein Reiserückkehrer mit der Omicron-Variante des Coronavirus infiziert. (Symbolbild)
4.378× 16

Verdachtsfall bei Reiserückkehrer
Omicron-Variante wohl in Deutschland angekommen

Die erst kürzlich entdeckte Omicron-Variante des Coronavirus ist nun wohl auch in Deutschland entdeckt worden. Wie der hessische Minister für Soziales und Integration, Kai Klose (Grüne) mitteilte, seien bei einem Reiserückkehrer aus Südafrika mehrere typische Omicron-Mutationen gefunden worden. In einem Twitter-Post teilte Klose mit, dass ein hochgradiger Verdacht bestehe. Die betreffende Person sei häuslich isoliert worden. Eine vollständige Sequenzierung stehe aktuell noch aus, so Klose in...

  • 27.11.21
In Bayern sind zwei Reiserückkehrer aus Südafrika positiv auf die Omicron-Variante getestet worden. Bei zwei weiteren Passagieren besteht zudem der Verdacht. (Symbolbild)
10.076×

Zudem weitere Verdachtsfälle
Zwei Omikron-Fälle in Bayern bestätigt

In Bayern sind nun zwei Fälle der neuen Omikron-Variante bestätigt worden. Wie das bayerische Staatsministerium am Samstagabend mitteilte, handelt es sich bei den infizierten Personen um Reiserückkehrer aus Südafrika.  Nach Einreise positiv getestet Die Personen seien am 24. November, also noch vor der Ausweisung Südafrikas als Virusvariantengebiet, nach Deutschland eingereist. Beide befänden sich - nach einem positiven PCR-Test - seit dem 25. November in häuslicher Isolation. Aufgrund der...

  • 27.11.21
Deutschland steht vor dem nächsten Corona-Winter. Empfehlung der Leopoldina: Mehr Impfungen, weniger Kontakte. (Symbolbild)
4.129× 26

Mehr Impfen, weniger Kontakte
Leopoldina wird deutlich: Sofortige Kontaktbeschränkungen

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina fordert sofortige Kontaktbeschränkungen im Kampf gegen die weiterhin stark steigenden Infektionszahlen in Deutschland. Die Einschränkungen müssten auch für Genesene und Geimpfte gelten.  Derzeit stehe Deutschland vor einer verschärften Eskalation der Covid-19-Krise, heißt es in einer Ad-hoc-Stellungnahme. Es sei zu befürchten, dass Teile der Politik und der Öffentlichkeit die Dramatik der aktuellen Situation nicht in ihrem vollen Ausmaß...

  • 27.11.21
Ein Airbus A310 MedEvac der Bundeswehr am Freitagnachmittag auf dem Gelände des Allgäu Airports in Memmingerberg. Insgesamt wurden sechs Coronapatienten aus Schwaben nach Münster geflogen.
4.205× 1 1

Bundeswehr-Einsatz am Allgäu Airport
Insgesamt sechs Corona-Patienten aus Schwaben nach NRW transportiert

Insgesamt wurden am gestrigen Freitag sechs Patienten aus schwäbischen Intensivstationen nach Nordrhein-Westfahlen geflogen. Wie berichtet, hatte die Bundeswehr mit einem speziell ausgestatteten Airbus A310 MedEvac nach Münster transportiert. Die schwäbischen Patienten wurden dort in aufnahmebereite regionale Krankenhäuser verteilt, so die Regierung von Schwaben in einer Mitteilung. In Memmingerberg waren die Coronapatienten im Halbstundentakt mit Intensivtransportfahrzeugen zu der...

  • Memmingen
  • 27.11.21
Henning Krautmacher und zwei weitere Bandmitglieder der Höhner sind positiv auf Corona getestet worden.
183×

Vier Konzerte abgesagt
Nach Sänger Krautmacher: Zwei weitere Höhner-Mitglieder haben Corona

Nachdem kürzlich bekannt wurde, dass Höhner-Sänger Henning Krautmacher positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, haben sich auch zwei weitere Bandmitglieder infiziert. Nach Höhner-Sänger Henning Krautmacher (64) haben sich auch zwei weitere Mitglieder der Gruppe mit dem Coronavirus infiziert. Weil "zwei weitere Bandmitglieder positiv getestet wurden und sich zur Zeit in Quarantäne befinden", müsse die Band vier Konzerte absagen. Das hat der Veranstalter Meyer-Konzerte bei Facebook...

  • 27.11.21
Die Inzidenzwerte im Allgäu: Ostallgäu knapp unter 1.000er Wert. (Symbolbild)
20.244× 78

Corona-Pandemie
Allgäuer Inzidenzwerte am Samstag: Ostallgäu knapp unter 1.000

Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz hat den bisherigen Höchststand von 444,3 Fällen je 100.000 Einwohner erreicht. Binnen 24 Stunden registrierte das Robert-Koch-Institut (RKI) zuletzt 67.125 Neuinfektionen. Die Zahl der in Verbindung mit Corona verstorbenen Patienten stieg um weitere 303 Personen.  In Bayern liegt die Inzidenz am heutigen Samstag bis 634,5. Laut RKI meldeten die bayerischen Gesundheitsämter 12.422 Neuinfektionen und 72 verstorbene Coronapatienten.  Ostallgäu zunächst wieder unter...

  • Kempten
  • 27.11.21
1.679× 8

Teil I
Corona-Diskussion: Sind die „Ungeimpften“ schuld?

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider. Die aktuelle Lage betreffend der „Corona-Pandemie“ spitzt sich im Moment immer mehr zu. Jeden Tag infizieren sich gerade deutlich über 75.000 Menschen mit „COVID-19“ und die Todeszahlen sind in Deutschland mittlerweile auf über 100.000 geklettert - Tendenz steigend. In Deutschland haben sich laut der „Johns Hopkins University of Medicine“, rund 68,32 Prozent der Gesamtbevölkerung gegen das...

  • Kempten
  • 26.11.21
In Belgien wurde die neue Corona-Variante aus dem südlichen Afrika festgestellt. (Symbolbild)
1.599× 16

Experten sind besorgt
Neue Omicron-Variante aus südlichem Afrika erreicht Europa

Im südlichen Afrika wurde die neue Corona-Variante B.1.1.529 entdeckt. Am Freitag hat die Mutation Medienberichten zufolge Europa erreicht. Ein erster Fall wurde in Belgien registriert. Wegen ungewöhnlich vieler Mutationen befürchten Experten, dass die Variante hoch ansteckend sein könnte. Zudem könnten die Corona-Impfstoffe womöglich weniger gut dagegen wirken. Wegen neuer Corona-Variante: Reisebeschränkungen angekündigtBelgien, Deutschland und die EU haben nun Reisebeschränkungen für...

  • 26.11.21
die Impfzentren im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren weiten ihre Öffnungszeiten aus. (Symbolbild)
2.118× 6

Tägliches Impfangebot
Impfzentren im Ostallgäu und in Kaufbeuren erhöhen Kapazität

Die Impfzentren des Landkreises Ostallgäu, der Stadt Kaufbeuren und des Roten Kreuzes weiten ab 4. Dezember 2021 ihre Öffnungszeiten deutlich aus. Sie reagieren damit auf die gestiegene Nachfrage. Sowohl im Impfzentrum in Marktoberdorf als auch im Impfzentrum in Kaufbeuren wird ein Sieben-Tage-Betrieb eingeführt – mit Angeboten teilweise bis 22 Uhr. Künftige ÖffnungszeitenDie künftigen Öffnungszeiten sind: Impfzentrum Kaufbeuren: Montag: 11 – 22 UhrDienstag: 8 – 16 UhrMittwoch: 11 – 22 Uhr...

  • Marktoberdorf
  • 26.11.21
Die mobilen Teams der Impfzentren des Landkreises Ostallgäu, der Stadt Kaufbeuren und des Roten Kreuzes bieten wieder Außentermine für eine Corona-Impfung an. (Symbolbild)
1.856×

Corona-Impfung
Weitere Sonderimpftermine im Ostallgäu und in Kaufbeuren

Die mobilen Teams der Impfzentren des Landkreises Ostallgäu, der Stadt Kaufbeuren und des Roten Kreuzes bieten wieder Außentermine für eine Corona-Impfung an. Geimpft wird mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer. Die mobilen Impfteams nehmen sowohl Erst-, Zweit- als auch Drittimpfungen vor. Online-Terminvereinbarung notwendigFür eine Impfung bei den Sonderimpfaktionen durch das mobile Impfteam ist – wie bei den Impfzentren – eine Online-Terminvereinbarung notwendig. Vor der...

  • Marktoberdorf
  • 26.11.21
Die Luftwaffe hilft bei der Verlegung von Corona-Patienten am Allgäu Airport.
4.720× 5 Video 6 Bilder

Kleeblatt-System
Am Allgäu Airport: Erstmals Corona-Patienten aus Bayern ausgeflogen

Erstmals wurden im Rahmen des sogenannten Kleeblatt-Systems Corona-Patienten aus Bayern ausgeflogen. Den Auftakt machte ein Flug vom Allgäu Airport zum Flughafen Münster-Osnabrück. An Bord waren sechs Intensiv-Patienten aus Schwaben. Intensivpatienten werden in NRW behandeltDer Airbus A310 MedEvac landete am frühen Nachmittag auf dem Memminger Flughafen, um die Patienten mehrerer Intensivstationen aus Schwaben an Bord zu nehmen. Sie wurden laut einer Pressemitteilung des Flughafens in speziell...

  • Memmingerberg
  • 26.11.21
Die Soldaten helfen dem Klinikpersonal mit Botengängen oder beim Verteilen von Essen und Getränken. (Symbolbild)
9.272× 2

Unterstützung in Kempten und Immenstadt
Bundeswehrsoldaten helfen Klinikpersonal

Die Situation in bayerischen Krankenhäusern ist mehr als angespannt. Die stetig wachsende Zahl an Corona-Patienten stellt auch Allgäuer Kliniken vor große Probleme.  In Kempten und Immenstadt im EinsatzEs sind insgesamt 22 Bundeswehrsoldaten im Klinikum Kempten und in der Klinik Immenstadt abgestellt worden, um das Personal zu unterstützen. Auch im Klinikum Günzburg greifen Bundeswehrsoldaten dem Klinikpersonal unter die Arme, wie der bayerische Rundfunk berichtet. Dort helfen sie bei den...

  • Kempten
  • 26.11.21
Impfstoff von BioNTechPfizer
742× 1

Corona-Pandemie
Unterallgäuer Kreisräte rufen zur Impfung auf

Die Kreistagsfraktion der Grünen im Unterallgäu hat sich jetzt mit einem dringenden Appell zur Impfung gegen das Coronavirus aufgerufen. Zudem, so die Bitte der Kreistagsmitglieder, sollen sich alle an die geltenden Corona-Regeln halten und zudem die Zahl ihrer Kontakte reduzieren.  In dem Schreiben weist die Fraktion darauf hin, dass die Entwicklung in den Krankenhäusern besorgniserregend sei. Die Intensivbetten seien zum größten Teil mit ungeimpften Patienten belegt, das Personal sei an der...

  • Mindelheim
  • 26.11.21
Insgesamt 186 Fälle wurden dem RKI seit Donnerstag gemeldet. (Symbolbild)
36.422× 55

Hotspot-Region
Warum die Inzidenz im Ostallgäu so hoch ist

Die Inzidenzwerte im ganzen Allgäu steigen immer weiter. Vor allem die Landkreise Oberallgäu, Unterallgäu und Ostallgäu verzeichnen regelmäßig die höchsten Corona-Inzidenzen. In dieser Woche hat das Ostallgäu als erster Allgäuer Landkreis eine Inzidenz von über 1.000 überschritten.  Gründe für die hohen ZahlenWarum die Zahlen gerade im Ostallgäu so hoch sind, kann nur vermutet werden. Auf Nachfrage äußerte die Pressestelle des Landratsamts verschiedene Vermutungen, warum es soweit kommen...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 26.11.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ