Corona

Beiträge zum Thema Corona

Die Impfzentren in Memmingen und Bad Wörishofen haben ab Oktober neue Öffnungszeiten.
409×

Impfung ohne Termin weiter möglich
Impfzentren Memmingen und Bad Wörishofen ab Oktober mit reduzierten Öffnungzeiten

Ab Freitag, 1. Oktober 2021, gelten im Impfzentrum Memmingen (Buxacher Str. 8) neue Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Samstag 8–12 und 13–17 Uhr; Mittwoch und Freitag 10-15 und 16-20 Uhr. Donnerstags und sonntags ist das Impfzentrum zukünftig geschlossen. Für Jugendliche bleibt weiterhin der Mittwoch reserviert. Schülerinnen und Schüler und alle Jugendlichen ab zwölf Jahren sind herzlich willkommen. Das Impfteam nimmt sich für die jungen Menschen besonders Zeit. Das Angebot ist bereits...

  • Memmingen
  • 24.09.21
Um es den Impfwilligen im Landkreis Unterallgäu so einfach wie möglich zu machen, sind derzeit mobile Impfteams in den Unterallgäuer Gemeinden unterwegs. (Symbolbild)
401×

Termine für Erst- und Zweitimpfung
Impfteams kommen in Unterallgäuer Gemeinden

Um es den Impfwilligen im Landkreis Unterallgäu so einfach wie möglich zu machen, sind derzeit mobile Impfteams in den Unterallgäuer Gemeinden unterwegs. Hier können sich die Bürger ohne Termin impfen lassen. Die Impfteams bieten hauptsächlich den Impfstoff von Biontech/Pfizer an. Um auch die Zweitimpfung vor Ort zu ermöglichen, die nach drei bis sechs Wochen erfolgen sollte, kommt das mobile Team vier Wochen später erneut in die Gemeinden - an diesen Terminen sind wiederum auch Erstimpfungen...

  • Mindelheim
  • 23.09.21
Nachrichten
2.693× 8

Schwach besuchte Impfzentren
Was steckt hinter den sinkenden Impfzahlen?

Fast 50 Prozent der Deutschen sind mittlerweile 2 Mal geimpft. Ob Biontech, AstraZeneca, Johnson und Johnson (nur eine Impfung notwendig) oder Moderna spielt dabei keine Rolle. Bis zur so oft genannten Herdenimmunität fehlt allerdings noch ein ganzes Stück. Sonderimpfaktionen, wie es sie auch vor Kurzem auch in den Allgäuer Landkreisen gab, hätten die Impfquote weiter vorantreiben sollen. Doch der Plan ging nicht auf. Was das aus medizinischer Sicht bedeutet und ob man schon von einer...

  • Memmingen
  • 21.07.21
Symbolbild
933×

Corona
Impftermine für Kinder ab 12 in Memmingen und Bad Wörishofen

In Memmingen und Bad Wörishofen können sich ab sofort auch Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahre mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer impfen lassen. Jeweils mittwochs von 13 bis 17 Uhr können sich Interessierte in den Impfzentren melden. Unter 16-jährige Kinder müssen zur Impfung allerdings eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten und einen Ausweis mitbringen. Jugendliche können die Entscheidung sich impfen zu lassen selbst treffen. Wichtig ist zudem, dass sie in Begleitung eines...

  • Memmingen
  • 16.07.21
Am Wochenende sollen über 1.000 Mitarbeiter von Magnet-Schultz geimpft werden. Geschäftsführer Albert W. Schultz stellt hier nach, wie eine Impfung in dem Betrieb ablaufen könnte. Er selbst hat seine Erstimpfung bereits bekommen.
5.718× 1 7 Bilder

Modellprojekt startet
Über 1.000 Impfungen in zwei Tagen: So soll es bei Magnet-Schultz in Memmingen klappen

So bald wie möglich will der Freistaat Bayern auch Betriebsärzte bei den Impfungen gegen das Coronavirus miteinbinden. Schon jetzt nehmen zehn bayerische Firmen an einem Modellprojekt teil - darunter auch die Firma Magnet-Schultz aus Memmingen. Dort starten am Samstag die Impfungen. Bereits am Freitag gibt es einen Probelauf.  1.037 Impfungen in zwei Tagen In nur zwei Tagen sollen auf dem Gelände der Firma exakt 1.037 Mitarbeiter geimpft werden. Das entspricht 53 Prozent der Belegschaft bei...

  • Memmingerberg
  • 07.05.21
Im Unterallgäu und der Stadt Memmingen ist die Impfung der über 80-Jährigen nahezu abgeschlossen. (Symbolbild)
7.229× 3

Corona-Impfungen der Gruppe 80+ fast abgeschlossen
Über 60-Jährige in Memmingen und dem Unterallgäu zur Impfregistrierung aufgerufen

Die meisten Impfwilligen über 80 in der Stadt Memmingen und im Landkreis Unterallgäu sind inzwischen geimpft. Dr. Max Kaplan, ärztlicher Koordinator im Landkreis Unterallgäu, und Dr. Jan Henrik Sperling, Koordinierungsarzt in Memmingen, ermutigen deshalb Personen über 60, sich für die Corona-Impfung zu registrieren: „Aber natürlich können sich auch jüngere Personen bereits anmelden.“ Größere Lieferung erwartetLaut Kaplan sind größere Impfstofflieferungen angekündigt - zum Beispiel stehen für...

  • Memmingen
  • 07.04.21
Infos zum Thema Impfen der Stadt Memmingen (Symbolbild)
1.008×

Corona-Impfung
Großer Bedarf an Information - Fragen und Antworten zum Thema Impfung

Viele Fragen gibt es rund um das Thema Corona-Schutzimpfung. Am 26. Oktober 2020 hat die Memminger Stadtverwaltung das Corona-Infotelefon nach dem großen Bedarf im Frühjahr 2020 wieder reaktiviert, und über 1000 Bürgerinnen und Bürger haben mittlerweile dort angerufen, um ihre Fragen zu klären. Viele Anfragen kamen auch in anderen Dienststellen der Stadtverwaltung an oder gingen per Mail ein. Hier die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Impfung und aktuelle Zahlen: Fragen und Antworten zum...

  • Memmingen
  • 05.02.21
Nachrichten
6.182× 1

Mediziner klären auf
"Warum soll ich mich impfen lassen?" Memminger Arzt beantwortet Fragen zur Corona-Impfung

allgäu.tv hat Zuschauerinnen und Zuschauer um Fragen zur Corona-Impfung gebeten. In der Nachrichtensendung beantworten Allgemeinmediziner die Fragen. In diesem Teil spricht Kathrina Rudolph mit Dr. Jan Henrik Sperling aus Memmingen unter anderem darüber, warum man sich überhaupt impfen lassen sollte und wie die Corona-Impfung so schnell entwickelt werden konnte. Dr. Sperling ist Koordinierungsarzt für das Impfzentrum in Memmingen.

  • Memmingen
  • 30.01.21
Wann die ersten Impfungen im Bad Wörishofener Impfzentrum stattfinden, ist momentan noch völlig offen.
6.613× 1 3 Bilder

Am Sonntag kommen die ersten Impfdosen
So ist der Ablauf der Corona-Impfungen im Unterallgäu

Am Sonntag, 27. Dezember, sollen die ersten Impfdosen an den Unterallgäuer Impfzentren in Bad Wörishofen und Memmingen eintreffen. Dann soll auch sofort mit den Impfungen begonnen werden, die zunächst allerdings nicht im Impfzentrum stattfinden werden. Mobile Teams werden zuerst die Bewohner und Arbeiter in den Seniorenheimen im Landkreis und der Stadt Memmingen in den jeweiligen Einrichtungen impfen. Im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen sind das etwa 5.200 Personen. Erst danach...

  • Bad Wörishofen
  • 22.12.20
Wurden in Memmingen und dem Unterallgäu mit dem Betreiben der Impfzentren beauftragt: Die Malteser Memmingen
5.094× 5 6 Bilder

Impfzentrum
In Memmingen kann man mit der Impfung beginnen

Das Corona-Impfzentrum Memmingen in der ehemaligen Realschule am Altstadtring ist fertig eingerichtet. Ehrenamtliche Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Memmingen, des Technischen Hilfswerks Memmingen unterstützten die Mitarbeiter des Betreibers, dem Malteser Hilfsdienst Memmingen.  "Wir sind mit unseren Vorbereitungen fertig und ab 15. Dezember einsatzbereit", erklärte Oberbürgermeister Manfred Schilder bei der Vorstellung des Impfzentrums. "Die ehrenamtlichen Hilfsorganisationen aus...

  • Memmingen
  • 14.12.20
Das Impfzentrum für den Landkreis Unterallgäu wird in Bad Wörishofen entstehen. (Symbolbild)
2.002×

Corona
Unterallgäuer Impfzentrum wird in Bad Wörishofen angesiedelt

Der Standort für das Corona-Impfzentrum im Unterallgäu steht fest: Das Landratsamt errichtet dieses in einem ehemaligen Möbelhaus im Gewerbegebiet von Bad Wörishofen. Damit das Impfzentrum sobald wie möglich betriebsbereit ist, wird aktuell die Einrichtung und das Personal organisiert. Geimpft werden kann dann, sobald ein Impfstoff zur Verfügung steht. Damit Bürger aus dem westlichen Landkreis nicht bis nach Bad Wörishofen fahren müssen, will der Landkreis mit der Stadt Memmingen...

  • Bad Wörishofen
  • 27.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ