Computer

Beiträge zum Thema Computer

Polizei (Symbolbild)
3.572× 2

Computerbetrug
Unbekannter betrügt Ehepaar in Wangen um rund 30.000 Euro

Rund 30.000 Euro hat ein unbekannter Täter am vergangenen Wochenende bei einem 73-jährigen Mann und seiner 69-jährigen Ehefrau ergaunert. Wie die Polizei mitteilt, gab sich der Unbekannte als Mitarbeiter einer Bank aus. Zunächst schrieb er die Geschädigten per E-Mail an. Darin kündigte er an, dass die Bank einen Systemwechsel des Online-Bankings durchführen werde. In anschließenden Telefonaten erfragte der Täter die Zugangsdaten zu den Bankkonten des Ehepaares und veranlasste anschließend...

  • Wangen
  • 21.10.20
487× 1

Microsoft stellt Support für einige Win10 Versionen ein

Eigentlich galt das Betriebssystem Windows 10 als ewiges Fundament für PCs. Nun hat auch ewig mal ein Ende. Microsoft stellt den Support für folgende Win10 Versionen ein: Serviceende für die Editionen Home, Pro, Pro Education und Pro for Workstations Version 1809 bis 10. November 2020Version 1903 bis 8. Dezember 2020Version 1909 bis 11. Mai 2021Version 2004 bis 14. Dezember 2021Serviceende für alle Enterprise- und Education-Editionen Version 1709 bis 13. Oktober 2020Version 1803 &...

  • Kempten
  • 16.09.20
373× 1

WhatsApp auf Computer
Was Sie benötigen, um WhatsApp auf Ihrem Computer zu verwenden

Es ist einfach, Nachrichten mit Ihrem WhatsApp-Konto auf einem Computer zu senden und zu empfangen. Sie brauchen nur ein paar Minuten, um es einzurichten. Bevor Sie Ihre Konversationen auf Ihrem PC oder Mac anzeigen und verwalten können, müssen Sie sicherstellen, dass die WhatsApp-App auf Ihrem iPhone oder Android-Telefon auf dem neuesten Stand ist, indem Sie im jeweiligen App Store Ihres Telefons nach ausstehenden Updates suchen. Laden Sie anschließend die Windows- oder MacOS-Version von...

  • Eisenberg
  • 28.08.20
Anzeige
699× 2 Bilder

Coronavirus
Neue Maßstäbe in allen Belangen

Mit der Einführung des Modells 305 bringt Husqvarna einen brandneuen Automover auf den Markt, welcher Spitzenleistung in Gärten bis zu 600qm leistet. Inklusive Wetter-Timer, Frostsensor, Spiralschnittfunktion und systematischer Passagenmähfunktion. Der Automover lässt sich einfach von beiden Seiten mit einem Wasserschlauch reinigen. TD Computer Fa. Thomas Denninger Eichenstr. 15 87665 Mauerstetten Tel. 08341-909280 Fax. 08341-9092888 info@td-computer.de www.td-computer.de

  • Mauerstetten
  • 15.04.20
Viele Jugendliche sitzen jeden Tag stundenlang vor dem Computer. Aber: Nicht jeder, der spielt, ist automatisch süchtig, sagen Experten.
888×

Experte
Wie Computerspiele zur Sucht werden

Laut Stefan Marx von der Psychosozialen Beratungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Memmingen, steige die Zahl derer, die wegen Computerspielen zu ihm kommen. Allerdings sei nicht jeder, der häufig Computer spielt, auch süchtig, so Marx gegenüber der Allgäuer Zeitung.  Demnach sei es für Spieler besonders wichtig, positive Erlebnisse nicht nur aus der virtuellen Welt sondern auch aus anderen Bereichen zu beziehen. So könne eine Sucht verhindert werden. Denn viele Leute flüchten sich zu...

  • Kempten
  • 27.02.20
Am Dienstag beginnt in Bayern wieder die Schule.
487×

Schulanfang
Ostallgäuer Schulen im Zeichen der Digitalisierung

Für Andreas Roth ist es selbst eine Premiere: das erste Schuljahr, das er als Leiter des Staatlichen Schulamtes für Kaufbeuren und das Ostallgäu verantwortet. Doch nun kurz vor Ferienende ist er sehr zuversichtlich. In enger Zusammenarbeit mit den Schulleitern sei alles gut vorbereitet. Jetzt wird sich in der Praxis zeigen, ob alles nach Plan läuft. Neu ist dabei vor allem, dass ab dem neuen Schuljahr der Computer mehr Raum im Unterricht einnimmt – unter anderem durch das Fach Informatik in der...

  • Buchloe
  • 08.09.19
Was den Oberbürgermeister hier zum Lachen bringt, ist nicht bekannt. Aber die App „Integreat“ scheint Stefan Bosse zu gefallen: (von links) Bildungskoordinator Jürgen Schick, Bosse sowie die Entwickler und Projektkoordinatoren Daniel Kehne und Laura Schmitz.
711×

Integration
App soll Neuankömmlingen in Kaufbeuren helfen

Wo gibt es in der Stadt Kindergärten? Zu welchem Schulsprengel gehören wir? Wie geht das mit dem Mietvertrag und wo kann ich einen Sprachkurs besuchen? Diese Fragen und noch viele mehr müssen sich Flüchtlinge und Fachkräfte aus dem Ausland stellen, die in Kaufbeuren ankommen. „Die Arbeitsmigranten müssen sich selber zurechtfinden und orientieren“, sagt Jürgen Schick, der Bildungskoordinator für Neuzugewanderte. Unterstützung soll bald eine App (Hilfsprogramm) namens „Integreat“ für Smartphones,...

  • Kaufbeuren
  • 25.02.19
Medienbeauftragte und Lehrer helfen den Schülern bei der Bedienung von Tablets, Computern und Notebooks.
131×

Medienbildung
Ottobeurer Grundschüler sammeln seit vier Jahren Erfahrungen im Umgang mit Medienkompetenz

Benötigen Grundschüler in der ersten Klasse bereits einen Computer, einen Laptop oder ein Tablet, noch bevor sie rechnen, lesen und schreiben können? Laut der Rektorin der Ottobeurer Grundschule, Ulrike Sprick, gehört Medienkompetenz als „vierte Kulturtechnik“ zwingend zum Unterricht dazu – „allerdings mit Maß und Ziel“. Die Ottobeurer Schule befasst ist mittlerweile seit vier Jahren mit dem Thema und wurde im Oktober 2016 als „Referenzschule für Medienbildung“ ausgezeichnet. Seit dem...

  • Ottobeuren
  • 18.12.18
Ermittlungen gegen den Buchloer Stadtpfarrer: Viele Gläubige zeigen sich solidarisch.
8.196×

Ermittlungen
Solidarität vieler Gläubiger mit dem Buchloer Stadtpfarrer nach der Beurlaubung wegen Pornografie-Ermittlungen

Mitte der Woche war offiziell bekannt gegeben worden, dass das Generalvikariat des Bistums Augsburg den Buchloer Stadtpfarrer mit sofortiger Wirkung vom Dienst beurlaubt hat, weil die Staatsanwaltschaft Kempten nach einer Anzeige gegen ihn ermittelt. Es geht um Pornografie auf seinem privaten Rechner und deren strafrechtliche Relevanz. Seitdem haben sich viele Gläubige im Pfarrbüro gemeldet und gefragt, wie sie den Geistlichen unterstützen können. Dekan übernimmt Verwaltung Laut...

  • Buchloe
  • 02.12.18
Symbolbild.
1.191×

Betrug
Angeblicher Besuch einer Sex-Seite: 78-Jähriger Kaltentaler soll Geld online überweisen

Am Mittwoch erhielt ein 78-Jähriger von einem unbekannten Absender eine Mail. In dieser Mail wurde er aufgefordert, 835 Dollar über einen Onlinebezahldienst zu überweisen. Andernfalls würde ein Video online gestellt, das ihn am Computer beim Besuch von Sex-Seiten zeigt. Der Geschädigte reagierte richtig, ging auf die Forderung nicht ein und verständigte die Polizei. Wie bereits mehrfach berichtet, handelt es sich hierbei um eine weit verbreitete Betrugsmasche. Es wird geraten, bei...

  • Kaltental
  • 29.11.18
Symbolbild.
4.153×

Staatsanwaltschaft
Ermittlung wegen pornografischer Dateien: Ostallgäuer Priester vom Dienst freigestellt

Ein Priester im Ostallgäu wird verdächtigt, strafbare Pornos auf seinem Computer gespeichert zu haben. Die Kirche hat ihn vom Dienst freigestellt. Die Staatsanwaltschaft Kempten hat ein Ermittlungsverfahren gegen den katholischen Geistlichen aus dem Ostallgäu eingeleitet. Auf dem Privatcomputer des Mannes sei pornografisches Material gefunden worden, bestätigte eine Behördensprecherin. Noch sei aber unklar, ob es sich dabei um einen strafbaren Besitz handelt. In Deutschland sind...

  • Kempten
  • 29.11.18
Symbolbild
674×

Betrugsversuch
Mehrere Anrufe falscher "Microsoft-Mitarbeiter" in Bad Wörishofen

Bei der Polizei Bad Wörishofen häufen sich derzeit Mitteilungen von Bürgern, dass diese Anrufe von angeblichen Microsoft Mitarbeitern erhalten haben. Der Anrufer gibt vor, dass der PC des Angerufenen mit einem Virus oder Schadsoftware befallen sei. In verschiedenen Fällen gelang es den Betrügern unter Zutun der Angerufenen einen Fernzugriff auf den Rechner zu erhalten. Für die Bezahlung der angeblich erhaltenen Dienstleistung geben dann die Geschädigten oftmals ihre Kreditkartendaten oder...

  • Bad Wörishofen
  • 28.11.18
Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Kempten gegen Pfarrer
8.989×

Staatsanwaltschaft
Ermittlungen gegen einen Pfarrer im Raum Allgäu: Prüfung pornografischer Dateien auf dem Rechner

Gegen einen katholischen Allgäuer Priester laufen derzeit Ermittlungen. Das hat die Staatsanwaltschaft Kempten gegenüber all-in.de bestätigt. Laut Staatsanwältin Kathrin Eger geht es um pornografische Fotos. Die Staatsanwaltschaft prüft demnach jetzt, ob auf den Fotos strafbare Motive zu sehen sind und ob sie im Rahmen strafbarer Handlungen entstanden sind, beispielsweise Kinder- und Jugendpornografie.  Der Generalvikar des Bistums Augsburg hat den Priester laut einer Pressemitteilung...

  • Kempten
  • 28.11.18
In der Kaufbeurer Kläranlage bricht bald ein neues Zeitalter an: Der städtische Entsorgungschef Christoph Mayer in der Leitwarte der Einrichtung.
559×

Computersysteme
Kaufbeurens kluges Klärwerk: Stadt setzt auf künstliche Intelligenz

Industrie 4.0 ist das Schlagwort für die Digitalisierung in der Industrie, für das vollvernetzte Produktionswerk. Industrie 4.0 soll nun auch in der Kläranlage im Kaufbeurer Norden dafür sorgen, dass die Abwasserreinigung gründlicher, sicherer und wirtschaftlicher wird. Die Stadt bedient sich dabei der künstlichen Intelligenz sogenannter neuronaler Netze (Ansammlung einzelner Informationsverarbeitungseinheiten). Diese Computersysteme sind in der Lage, riesige Datenberge auszuwerten, wie es...

  • Kaufbeuren
  • 02.11.18
Dr. Maximilian Krinninger
1.208×

Abhängigkeit
Pfrontener Chefarzt erklärt, warum Computerspiele süchtig machen

Es sind nur 2,5 Prozent der Menschen in Deutschland – aber die müssen Tag für Tag töten. Zumindest virtuell. Denn das ist meist nötig, wenn ein Süchtiger bei Ego-shooting-Computerspielen gewinnen will. Der psychosomatische Facharzt Dr. Maximilian Krinninger behandelt als Chefarzt der Psychosomatik an der Fachklinik Allgäu in Pfronten solche Suchtkranken. Doch warum machen Computerspiele süchtig? Krinninger nennt in einem Vortrag erschreckende Zahlen aus dem Jahr 2014: 80 Prozent der Zwölf-...

  • Pfronten
  • 29.05.18
328×

Betrug
Vermeintlicher Microsoft-Mitarbeiter ruft Ottobeurerin (54) an und versucht, an Bankdaten zu gelangen

Ein 54-jährige Frau aus Ottobeuren hatte am Montag gegen 13:40 Uhr einen Anruf eines angeblichen Support-Dienstes der Firma Microsoft erhalten. Der Anrufer forderte die Frau auf, ihren Laptop fremdsteuern zu lassen, da sich angeblich ein Virus darauf befinden würde. Auch die Angabe ihrer Bankdaten hätte dafür erforderlich sein sollen. Anschließend hätte sie fünf Gutscheinkarten an einer Tankstelle kaufen und die Codes in eine Eingabemaske einfügen sollen. Weil die 54-Jährige skeptisch wurde,...

  • Memmingen
  • 27.02.18
675×

Telekommunikation
Aus einem Computerladen in Wertach ist der Anbieter Allgäu DSL entstanden

Tobias Waltl (37) ist neuer Chef beim regionalen Internet- und Telefonanbieter Allgäu DSL in Wertach (Oberallgäu). Er hat große Pläne und will mit einer leistungsfähigen Richtfunk-Technologie sowie dem Breitbandausbau mit Glasfaser Branchen-Riesen wie Telekom oder Vodafone Paroli bieten. Hervorgegangen ist Allgäu DSL im Jahr 2009 aus dem Computerladen Allgäu PC, den der US-Amerikaner Tom Stout vor elf Jahren in Wertach eröffnet hatte. Die Umfirmierung und Neuausrichtung hatte einen banalen...

  • Oy-Mittelberg
  • 29.12.17
1.440×

Video
Baugebiet Halde: Stadt Kempten veröffentlicht Computersimulation

Im Neubaugebiet 'Halde' in Kempten sollen ungefähr 350 Wohnungen entstehen. Die Stadt Kempten hat nun eine Computersimulation auf YouTube veröffentlicht, die zeigt, wie es künftig dort aussehen könnte. Im Video sieht man die geplante Bebauung, den künftigen Straßen- und Wegverlauf und die Frei- und Grünraumstruktur aus unterschiedlichen Perspektiven. Das Video basiert auf dem städtebaulichen Rahmenplan.

  • Kempten
  • 27.09.17
836×

Rückkehr
Industriecomputerhersteller Kontron kehrt nach Kaufbeuren zurück

Der Wirtschaftsstandort Kaufbeuren hat offenbar seinen Reiz: Nachdem der Industriecomputerhersteller Kontron im Jahr 2014 sein Werk in der Stadt geschlossen und 200 Beschäftigte in die Augsburger Zentrale abgezogen hatte, kehrt das Unternehmen nun zurück. Am alten Standort in der Sudetenstraße mietet sich der Augsburger Konzern mit einer Art Außenstelle und 25 Mitarbeitern ein. 'Mit der Rolle rückwärts möchte der Vorstand des Konzerns seinem Personal aus dem Allgäu wohnortnahe Arbeitsplätze...

  • Kaufbeuren
  • 04.05.17
38×

Kriminalität
Polizei Füssen warnt vor Computer-Betrugsmasche

Aufgrund einiger bekanntgewordener Fälle im April weist die Polizei Füssen nochmals auf eine derzeit gängige Betrugsmasche hin. Hierbei werden PCs durch Betrüger mit einem nicht weg-klick-baren Sperrbildschirm blockiert. Hier erscheint dann der Hinweis sich an einen 'Service von Microsoft' telefonisch zu wenden. Folgt man dieser Anweisung wird im weiteren Verlauf durch einen vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter per Fernwartung der 'Virus' entfernt, weshalb dann Kosten in unterschiedlichen...

  • Füssen
  • 29.04.17
42×

Virus-Mails
Golden-Eye greift auch Computer im Oberallgäu an

Tausende Computer in Deutschland wurden schon von dem Trojaner Golden-Eye lahmgelegt. Mindestens zwölf Mal schlugen die Hacker vergangene Woche auch im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd-West zu. Neben Unternehmen waren vor allem auch die Verwaltungen von Gemeinden, Städten und Landkreisen ihr Angriffsziel – auch im Oberallgäu. Wer das virenverseuchte Mail öffnete, bei dem wurde der Bildschirm schwarz, ein Totenkopf tauchte auf und eine Erpressernachricht erschien. Behörden und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.12.16
222×

Ausstellung
Der Bildhauer Bruno Wank (55) aus Görisried entwirft mit Hilfe des Computers Gebirge aus schillernder Bronze

Bruno Wank mag die Berge. Aber hinaufgestiegen ist er schon länger nicht mehr. Die Knie Quasi als Ausgleich widmet sich der Görisrieder nun künstlerisch dem Gebirge. 'From a mountain' nennt er die Schau mit alten und neuen Arbeiten, die (nur) acht Tage lang in seinem eigenen Kunsthaus, der 'Verpackerei Gö', zu sehen sind. Die erste Einzelausstellung seit etlichen Jahren. Wer Bruno Wanks Bergwelten besuchen möchte, muss zunächst eine Schlucht durchqueren. Der 55-Jährige hat gleich hinter dem...

  • Oy-Mittelberg
  • 25.11.16
90×

Archivierung
Landratsamt Ostallgäu führt die eAkte ein

Das Schlagwort papierloses Büro hat einen langen Bart. Es ist fast so alt wie der Beginn des Computerzeitalters. Das Landratsamt will den Begriff durch die eAkte mit neuem Leben füllen. Vereinfacht gesagt, sollen die 424 Mitarbeiter des Amtes ihre Verwaltungsabläufe künftig weitgehend digital und ohne Papier abwickeln. So, wie es etwa in der Führerscheinstelle schon jetzt der Fall ist. Wie das gehen soll und was die Umstellung für Mitarbeiter und Bürger bedeutet, darüber sprachen wir mit...

  • Marktoberdorf
  • 18.11.16
38×

Digitalisierung
Klassische Tafel verschwindet in den Oberallgäuer Schulen immer mehr: Computer sind Standard

PCs und Digitale Medien werden von der Grundschule bis zum Gymnasium eingesetzt Die grünen Tafeln in den Oberallgäuer Klassenzimmern und die staubige, quietschende Kreide gibt es immer noch. Doch in den meisten Schulen sind Computer, Laptops und Beamer im Einsatz, die stehende und bewegte Bilder in vergrößerter Form auf eine Leinwand projizieren. Auch verfügen viele Lehrer über Computer auf ihrem Pult, mit dem sie per Fingerdruck oder kabellosem Stift ein sogenanntes 'Whiteboard' steuern, eine...

  • Oberstdorf
  • 14.11.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ