China

Beiträge zum Thema China

Jubel bei den deutschen Skispringern um Karl Geiger (ganz rechts). In einem hochspannenden Medaillenduell konnten sie sich knapp gegen Norwegen durchsetzen.
946×

Olympische Winterspiele 2022
Spannende Medaillenschlacht: Bronze für die deutschen Skispringer!

Am Montag sprang das deutsche Olympia-Team um Oberstdorfer Karl Geiger auf der Großschanze von Zhangjiakou bei den Olympischen Winterspielen auf Platz 3.  Pech für Geiger im ersten DurchgangDer erste Durchgang war zwar nicht herausragend für das deutsche Team, es konnte dennoch einen soliden vierten Platz ergattern. Karl Geiger hatte Pech mit dem Wind, er sprang nur 121 Meter weit. Wegen der schlechten Bedingungen bekam er jedoch Pluspunkte. Markus Eisenbichler sprang am weitesten, Stephan...

  • 14.02.22
Brad Pitt (l.) in "Fight Club" (1999).
41×

Nach Kritik an Zensur
Originalende von "Fight Club" nun auch in China zu sehen

Nach Kritik an dem massiv geänderten Ende von "Fight Club" hat der chinesische Streamingdienst Tencent reagiert. Nun ist das originale Finale auch in China zu sehen. Allerdings ist der Kultfilm hier immer noch kürzer als im Westen. Tencent Video ist zurückgerudert. Nach Kritik an dem geänderten Schluss von "Fight Club" hat der chinesische Streamingdienst eine neue Version eingestellt. Das berichtete unter anderem der "Hollywood Reporter". Die enthält das ursprüngliche Finale des Kultfilms von...

  • 07.02.22
Karl Geiger wurde beim Springen von der Normalschanze 15.
948×

Olympia 2022
Karl Geiger verpasst Medaille beim Springen von der Normalschanze deutlich

Der Oberstdorfer Karl Geiger hat beim Springen von der Normalschanze eine Olympia-Medaille deutlich verpasst. Eigentlich gilt Geiger auf der Normalschanze als Spezialist. Mit der Anlage in Zhangjiakou kam er jedoch nicht zurecht. Mit Sprüngen auf 96 und 99 Meter landete er am Ende nur auf dem 15. Rang. Bester Deutscher war Constantin Schmid. Er wurde am Ende 11.  Es gewann Ryoyu Kobayashi aus Japan. Zweiter wurde Manuel Fettner aus Österreich. Der Pole Dawid Kubacki holte sich Bronze.

  • Oberstdorf
  • 06.02.22
Heiner Lauterbach erhebt Vorwürfe gegen die Sportverbände IOC und FIFA.
56×

Kritische Worte auf Instagram
"Schämt euch": Heiner Lauterbach wettert gegen Winterspiele in Peking

Heiner Lauterbach boykottiert die Olympischen Winterspiele in Peking. In den sozialen Medien richtet er deutliche Worte an die Sportverbände IOC und FIFA. Die Welt blickt nach wie vor kritisch auf die Olympischen Winterspiele in Peking. Neben zahlreichen Sportlerinnen und Sportlern beziehen nun auch einige Prominente Stellung zu dem wegen der Menschenrechtssituation umstrittenen Gastgeberland, darunter Heiner Lauterbach (68). Der Schauspieler findet auf Instagram deutliche Worte: "Als...

  • 01.02.22
Keanu Reeves setzt sich für Tibet ein.
393×

Wie schon Richard Gere und Brad Pitt
Boykottaufrufe! Keanu Reeves legt sich mit China an

Weil er bei einem Konzert für Tibet auftreten will, häufen sich in China Boykottaufrufe gegen Keanu Reeves. Droht dem "Matrix"-Star nun ein Schicksal wie Richard Gere und Brad Pitt? Hollywood-Star Keanu Reeves (57) wird im März bei einem Benefizkonzert für Tibet auftreten. In China ruft diese Entscheidung bei nationalistischen Kräften Kritik gegen den Schauspieler und Musiker hervor - die bis hin zu Boykottaufrufen reichen. Keanu Reeves soll am 3. März 2022 beim 35. Benefizkonzert für das Tibet...

  • 28.01.22
Hongkong hat die Tötung von 2.000 Hamstern und Kleintieren angeordnet. (Symbolbild)
1.662×

Elf Hamster infiziert
Hongkong will wegen Corona 2.000 Hamster und Kleintiere töten

In Hongkong sollen 2.000 Hamster und andere Kleintiere getötet werden. Das ordneten die Behörden an, weil in einer Tierhandlung das Corona-Virus ausgebrochen ist. Elf Hamster sind positiv auf das Virus getestet worden. Außerdem wurde Medienberichten zufolge bei der Besitzerin der Tierhandlung eine Coronavirus-Infektion festgestellt.  Erste Delta-Infektion seit drei MonatenWeil die Besitzerin sich mit der Delta-Variante infiziert hat, sind die Folgen ziemlich weitreichend. Es ist in Hongkong...

  • 21.01.22
In einem chinseischen Fischgeschäft hat eine Verkäuferin einen "geflüchteten" Fisch ins Becken zurückbefördert - mit einem Fußtritt!
1.311×

Tierschützer schreien auf!
Bizarres Video: Verkäuferin tritt "flüchtenden" Fisch zurück ins Becken

Eine bizarre Szenen hat die Überwachungskamera eines Fisch-Ladens in der chinesischen Stadt Songyuan aufgezeichnet. Ein Fisch springt aus einem Becken, landet auf dem Fußboden. Die Verkäuferin kommt vorbei und befördert den Fisch wieder zurück - mit einem gekonnten Fußtritt. Wiederholungsfall?Vermutlich war es nicht der erste Fisch, den die Verkäuferin zurück in sein Becken getreten hat. Zumindest sieht es aus, als ob sie Übung hat.

  • 17.12.21
Ex-Präsident Donald Trump (links) mit seinem obersten Befehlshaber Mark Milley (Mitte).
1.020×

Nach Angriff auf Kapitol
US-Oberbefehlshaber begrenzt Trumps Zugriff auf Atomwaffen

Der oberste Befehlshaber des US-Präsidenten General Mark Milley (63) soll im Geheimen Vorkehrungen getroffen haben, um Trumps Befehlsgewalt einzuschränken. Er wollte damit anscheinend einen möglichen Atomangriff oder einen militärischen Offensivschlag verhindern. Das berichten unter anderem der Sender CNN und die Zeitung Washington Post. Sie berufen sich dabei auf das noch unveröffentlichte Buch "Peril" (Gefahr) der beiden Journalisten Bob Woodward und Robert Costa. Milley soll auch Kontakt zu...

  • 15.09.21
In einem der Reaktoren des Atomkraftwerks in Taishan sind laut einem CNN-Bericht radioactive Gase ausgetreten. Unser Bild zeigt den Reaktor 2 des Atomkraftwerks während der Fertigestellung. (Archivbild)
4.420×

"Bevorstehende radiologischer Bedrohung"
Leck in chinesischem Atomkraftwerk - Betreiber warnt US-Regierung

Bei dem chinesischen Atomkraftwerk in Taishan sind wohl Probleme aufgetreten. Laut einem Bericht des US-Nachrichtensenders CNN hat die französische Firma Framatome, die zusammen mit der chinesischen Firma CGN das Kraftwerk betreibt, die US-Regierung über eine "bevorstehende radiologische Bedrohung" informiert. Demnach trete radioaktives Gas an einem der Reaktoren aus.  Chinesischer Betreiber weist Spekulationen zurück Wie die Tagesschau berichtet, wies CGN die Spekulationen über mögliche...

  • 15.06.21
Tourismusbilanz Füssen 2020 (Symbolbild)
3.437×

Keine Gäste aus China und USA, dafür aus Holland und der Schweiz
Tourismus in Füssen hat sich durch Corona verändert - Tourismusbilanz 2020

Zwischen Alpengipfeln und wunderschönen Seen, da liegt der Urlaubs- und Kurort Füssen im Allgäu. Jedes Jahr kommen mehrere Tausend Menschen aus der ganzen Welt nach Füssen, um unter anderem die weltberühmten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau zu erleben. Neben dem Hofbräuhaus in München Pflichtprogramm beim Urlaub in Deutschland, vor allem für Gäste aus China und den USA. Im Corona-Jahr 2020 hat sich das aber geändert. Das sieht man nicht nur an den Zahlen, sondern auch am Klientel....

  • Füssen
  • 02.03.21
Polizeikontrolle (Symbolbild)
2.238× 1

Unterwegs mit Oberklasse-Auto
Chinese (29) aus Italien auf der A96 bei Lindau ohne Führerschein erwischt

Bei der Kontrolle eines Pkw mit deutschem Ausfuhrkennzeichen schien es zunächst nur um ausländerrechtliche Fragen zu gehen. Als Fahrer war ein in Italien lebender 29-jähriger Chinese auf der A96 in Richtung Süden unterwegs. Dieser hatte den neuwertigen Oberklasse-Pkw zusammen mit seinen Begleitern in Nordbayern gekauft und war mit diesen Bekannten aus Italien mit einem Begleitfahrzeug zum Autokauf angereist. Der Fahrzeuglenker konnte neben seinem Reisepass nur einen ungültigen Aufenthaltstitel...

  • Lindau
  • 21.07.20
Während man sich an der Augsburger Uniklinik auf das Coronavirus vorbereitet, kommen immer weniger chinesische Touristen in die Gegend rund um die Königsschlösser.
31.433×

Tourismus leidet
Rund um die Allgäuer Königsschlösser: Reisegruppen aus China stornieren viele Übernachtungen

Zwar sind im Allgäu noch keine Fälle des Coronavirus aufgetreten, dennoch sorgt er in der Tourismusbranche rund um die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau für Sorgenfalten. Denn die chinesische Regierung hat Gruppenreisen ins Ausland bis auf Weiteres verboten. Das bekommen nun die Hotels rund um die bei Chinesen beliebten Königsschlösser zu spüren. Die Stadt Füssen hat jährlich etwa 70.000 Übernachtungen von Besuchern aus China. Die Allgäuer Zeitung schreibt, dass seit Montag...

  • Füssen
  • 30.01.20
Melanie Leupolz (Archivbild)
2.612×

Fußball
Frauen-Fußball-WM in Frankreich: Deutsches Team mit Melanie Leupolz gewinnt erstes Spiel gegen China 1:0

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr erstes Spiel bei der WM in Frankreich gegen China 1:0 gewonnen. Das Tor schoss Giulia Gwinn (19). Mit dabei im Team: die Allgäuerin Melanie Leopolz. Das Spiel war nicht besonders gut, es war ein Arbeitssieg für das deutsche Team. Melanie Leupolz (25), geboren in Wangen im Allgäu begann als Kind mit dem Fußballspielen beim Westallgäuer Verein TSV Ratzenried. Seit fünf Jahren spielt sie für den FC Bayern München. Bereits seit sechs Jahren ist sie im...

  • Wangen
  • 08.06.19
Der Streit einer chinesischen Reisegruppe artete am Montagabend, 4. Februar 2019, wegen einer Banalität aus. Die vier beteiligten erhalten eine Anzeige wegen Körperverletzung
4.209×

Blaues Auge
Anzeige wegen Körperverletzung: Streit von chinesischer Reisegruppe bei Füssen eskaliert

Der Streit einer chinesischen Reisegruppe artete am Montagabend, 4. Februar 2019, in Bad Faulenbach bei Füssen aus. Vier der Reisegäste erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung. Als der Reisebus vor ihrem Hotel anhielt, stiegen einige Passagiere aus. Wie die Polizei mitteilt, sollen sich die letzten vier chinesischen Reisegäste dann wegen einer Banalität gestritten haben. Bei der Auseinandersetzung soll ein Mann geschubst worden sein. Mit seinem Ellenbogen traf er einen weiteren...

  • Füssen
  • 05.02.19
Das Bild zeigt von links nach rechts: Xiaolin Fei, Yingzi Su, Zhan Fu, Konrektor Heiko Nißl, Yucai Qiu, Stadtrat Helmuth Barth und FCM-Jugendleiter Josef Huber.
293×

Austausch
Besuch aus China für den FC Memmingen

Nach der großen China-Reise der U12-Fußballer des FC Memmingen über die Herbstferien gab es jetzt bereits einen schnellen Gegenbesuch. Eine Delegation des Vereins Deutsch-Chinesischer Kulturaustausch & Wirtschaftsbeziehungen Aschaffenburg um Frau Yucai Qiu und Herrn Zhan Fu aus der chinesischen Provinz Shandong weilten in Memmingen. In Zusammenarbeit mit der bayerischen Sportjugend war der Fußballaustausch durch diesen Verein ermöglicht und über Sponsoren voll finanziert worden. Mit auf der...

  • Memmingen
  • 24.11.18
Der Chinesische Blauglockenbaum (Paulownia tomentosa) hat den Wald in der Umgebung von Lindau erreicht. Der für den dortigen Staatswald zuständige Förster Jörg Tarne hat junge Bäume gefunden, die wahrscheinlich aus Naturverjüngung entstanden sind. Eine Quelle könnten Energieholzplantagen in der Nähe sein.
2.029×

Natur
Im Wald nahe Lindau wachsen chinesische Bäume: Immer mehr exotische Pflanzen und Tiere in der Region

Förster Jörg Tarne staunte nicht schlecht, als er im Staatswald nahe Lindau einen waschechten Exoten entdeckte: den chinesischen Blauglockenbaum. „Ich musste zweimal hinschauen, eigentlich kommen die Bäume in Zentralchina vor“, sagt Tarne. Die Exemplare bei Lindau sind zwar erst etwa fünf Jahre alt, aber schon bis zu sechs Meter hoch und stehen zwischen einer Gruppe junger Fichten und Buchen. In der Nähe wächst ein Energiewald mit dieser Baumart. Das Holz solcher Plantagen wird in der Regel als...

  • Lindau
  • 23.11.18
So sieht Fußball-Training in China aus.
279×

Fußball
U12-Kicker des FC Memmingen auf China-Reise

Das Interesse an Fußball in China ist riesengroß - allerdings eher an den westlichen Ligen als am momentan noch viertklassigen Kick im eigenen Land. Es werden aber enorme Anstrengungen unternommen, um das zu ändern. China will auch im Fußball zu einer Weltmacht werden. Bis zum Jahr 2025, so der Plan, sollen 20.000 Fußballschulen in Betrieb sein. Um erfolgreich zu werden, schauen die Chinesen - wie auch in der Wirtschaft - schlicht und einfach dorthin, wo der Erfolg schon da ist. Deshalb findet...

  • Memmingen
  • 10.11.18

Suchaktion
Keine Spur von chinesischem Paar, das bei Schloss Neuschwanstein verschwand

Von dem chinesischen Paar, das auf einer Europatour vor einem Jahr bei Schloss Neuschwanstein verschwand, fehlt noch immer jede Spur. Eigentlich wollten Sihong (damals 37) und Xiaoxia Chen (39) am 2. Juli 2016 das Märchenschloss im Ostallgäu besuchen. An einer gebuchten Gruppenführung nahmen sie aber nie teil. Und auch als ihre Reisegruppe ins Tiroler Obsteig weiterfuhr, blieben die Plätze der Chens im Bus leer. Seither gelten die Touristen als vermisst. Bis heute melden sich immer wieder...

  • Füssen
  • 30.06.17
420×

Handel
Weichter Firma ist einer der wenigen Bambusimporteure in Deutschland

'Wir nehmen Pandas nicht das Essen weg.' Seit zwölf Jahren arbeitet Winfried Eichenlaub von Greenliving Bambus aus dem Jengener Ortsteil Weicht als Bambusimporteur. Doch heuer war er das erste mal in China – dem Exportland. Dort traf er auf Rocky Lu, der für ihn in Shanghai Bambus verarbeitet und nach Deutschland schickt. Möglich wurde das durch einen Fernsehbeitrag, bei dem der Sender einem neuen Trend nachgeht: Bambus als Rohstoff für Mobiliar und Terrassen. Da ist Eichenlaub ein...

  • Buchloe
  • 12.06.17
358×

Windkraft
Chinesischer Hersteller gibt Demmeler in Heimertingen größten Auftrag der Firmengeschichte

1.400 Tonnen Präzisionstechnik Die Demmeler Automatisierung und Roboter GmbH in Heimertingen (Unterallgäu) hat einen Großauftrag über Dreh- und Verschiebetische sowie patentierte 3-Achs-Neigetische mit vollhydrostatischer Lagerung erhalten. Diese Maschinen des Unternehmens werden zur rationellen Fertigung von Schlüsselkomponenten für Windkraftanlagen eingesetzt. So werden damit zum Beispiel Naben mit einem Bauteilgewicht von über 100 Tonnen und einer Höhe von bis zu sieben Meter bearbeitet....

  • Memmingen
  • 05.02.17
1.102×

Rätselraten
Keine Spur von vermissten Chinesen, die am Schloss Neuschwanstein verschwunden sind

Vor vier Monaten verschwanden die beiden Touristen spurlos von Parkplatz P1 unterhalb von Neuschwanstein, besser gesagt: Dort haben sie sich vermutlich absichtlich von ihrer Reisegruppe abgesetzt, wie die Polizei inzwischen glaubt. Jemand hatte von dem seit Sommer vermissten Ehepaar aus dem Südosten Chinas gehört und geglaubt, es an einer Tankstelle in Landsberg erkannt zu haben. Also Polizeieinsatz, Kontrolle, Nachfrage beim Autovermieter am Flughafen und verdutzte Gesichter: Es waren nicht...

  • Füssen
  • 07.11.16
193× 28 Bilder

Suche im Königswinkel
Chinesisches Ehepaar noch immer vermisst: Bilder der Touristen veröffentlicht

Am Mittwochnachmittag hat die Polizei Bildkopien des vermissten chinesischen Ehepaares veröffentlicht. Wer hat die beiden gesehen? Am Mittwochvormittag suchten Taucher in der Pöllatschlucht im Gumpen unterhalb der Marienbrücke nach dem vermissten Touristenpaar aus China. Nach Auskunft von Christian Eckel, Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, gibt es keinen konkreten Hinweis darauf, dass an dieser Stelle ein Unglück geschehen ist. Man suche aber alle Bereiche ab, wo die beiden Vermissten...

  • Füssen
  • 05.07.16
51×

Suchmeldung
Zwei Touristen bei Schwangau vermisst: Chinesisches Ehepaar seit Samstag verschwunden

Seit Samstagnachmittag werden im sogenannten Königswinkel zwei chinesische Touristen vermisst. Das vermisste Ehepaar ist Mitglied einer chinesischen Reisegruppe, die zurzeit eine Europarundreise unternimmt. Am Samstag gegen 16 Uhr war die Gruppe zur Besichtigung des Schlosses Neuschwanstein nach Schwangau gekommen. Die Vermissten – es handelt sich um einen 37 Jahre alten Mann und seine 39-jährige Ehefrau – gingen selbständig außerhalb der Gruppe Richtung Schloss. Zum vereinbarten...

  • Füssen
  • 04.07.16
137×

Laufsport
Zwei Allgäuer erfolgreich beim Great Wall Marathon in China

Monatelang hatten sie die Mauer im Kopf – jetzt haben sie die wohl massivste Herausforderung im Laufsport bezwungen! Thomas Reichl (34) und Kerstin Petsch (31) aus Obergünzburg jubeln über ihre Zielankunft beim '17. Great Wall Marathon' in China. Bei dem spektakulären Wettbewerb über 42,195 Kilometer stürmten 800 Teilnehmer einem spektakulären Hindernis entgegen – und zwar nicht weniger als 5.164 Stufen auf der chinesischen Mauer. Teile der Strecke führten auf dem größten Bauwerk der...

  • Obergünzburg
  • 27.05.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ