Camping

Beiträge zum Thema Camping

Platz 1: Camping-Wulfener-Hals
1.001× 4 Bilder

Nutzeranalyse
Die beliebtesten Campingplätze in Deutschland und Bayern 2020

22 Campingplätze aus Bayern zählen mit zu den 100 beliebtesten Campingplätzen Deutschlands. Das Campingportal des ADAC, PiNCAMP, hat mit einer Nutzeranalyse die beliebtesten Campingplätze in Deutschland und Bayern im Jahr 2020 ermittelt.  Beliebtester bayerische CampingplatzBayern ist damit auch in diesem Jahr das beliebteste Camping-Bundesland. Der ADAC Superplatz "Strandcamping Waging" ist laut PiNCAMP-Nutzeranalyse der beliebteste bayerische Campingplatz. Trotz oder gerade wegen Corona ist...

  • 02.12.20
Einige Wildcamper im südlichen Ostallgäu am Wochenende (Symbolbild)
6.576× 14

Landschaftsschutzgebiet
Erneute Wildcamper und Falschparker im Ostallgäu

Die Polizei Füssen stellte am vergangenen Samstag wieder vermehrt Wildcamper und Falschparker fest. Insgesamt wurden 13 Verstöße geahndet. Die Polizei weist daraufhin, dass das Campieren im Landschaftsschutzgebiet nicht erlaubt ist. Wohnmobile dürfen außerhalb von Campingplätzen auf ausgewiesenen Parkplätzen eine Nacht zum Übernachten parken aber nicht campieren.

  • Füssen
  • 08.11.20
Einer der Tourismus-Magnete im Allgäu: Das Schloss Neuschwanstein.
5.897×

Tourismus
Bilanz: Knapp 42 Prozent weniger Übernachtungen im Allgäu

Die Corona-Krise hat die Tourismusbranche im Allgäu schwer getroffen. Jetzt hat die Allgäu GmbH eine vorläufige Sommerbilanz veröffentlicht. Demnach liegt das Defizit bei den Übernachtungen zwischen Januar und Juli im Vergleich zum Vorjahr aktuell bei 41,7 Prozent. Damit liegt das Allgäu zumindest unter dem bayerischen Durchschnitt von über 50 Prozent. Trotz des starken Rückgangs gibt es auch Grund zur Hoffnung. Tourismusbranche könnte mit "dunkelblauem Auge" davon kommen  Trotz der hohen...

  • 30.09.20
Polizei (Symbolbild)
1.794×

Camping
Vermissten Urlauber in Füssen rasch aufgefunden

Am Sonntagmorgen meldete eine Urlauberin aus Baden-Württemberg ihren 74-jährigen Ehemann als vermisst. Das Ehepaar hielt sich auf einem Campingplatz in Füssen, Ortsteil Hopfen am See auf, als sie gegen 04.00 Uhr bemerkte, dass ihr Ehemann das Wohnmobil unbemerkt verlassen hatte. Da ein medizinischer Notfall nicht ausgeschlossen werden konnte, die Außentemperatur bei lediglich 10 Grad lag und der Urlauber nur leicht bekleidet war, wurde mit mehreren Streifen der Polizeiinspektion Füssen nach dem...

  • Füssen
  • 20.09.20
Die Polizei hat die zwei Camper verwarnt (Symbolbild).
4.223×

Verwarnung
Camper bleibt in Rückholz im Moorboden stecken

Ein junges Paar aus dem Landkreis Günzburg wollte mit ihrem Camper an einen der örtlichen Weiher fahren. Dazu benutzten sie einen Feldweg, bevor sie auf ein Feld eines ortsansässigen Landwirtes fuhren. Durch die Bodenbeschaffenheit war deren Fahrt auch schnell beendet. Der Camper blieb nämlich mit den beiden rechten Fahrzeugreifen im Moorboden stecken. Sämtliche Versuche, den Camper aus dem Schlamm zu bewegen, scheiterten. Dabei entstand auch Flurschaden am Feld. Der geschädigte Landwirt half...

  • Rückholz
  • 19.09.20
Symbolbild.
2.813× 5

Camping
Halblech: 22 Verstöße gegen das Naturschutzgesetz in einer Nacht

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Nähe des Hegratsrieder Weihers erneut einige Pkw und Wohnmobile festgestellt, welche entgegen der gültigen Beschilderung abgestellt wurden. Insgesamt wurden 22 Fahrzeuge verwarnt oder angezeigt, weil sie entweder verbotswidrig geparkt haben oder im Fahrzeug campiert wurde. Es wird zum wiederholten Mal auf die Beachtung der geltenden Vorschriften hingewiesen.

  • Halblech
  • 26.07.20
Polizei (Symbolbild)
4.183×

Naturschutzkontrollen am Schrecksee
Zwei junge Männer wollten übernachten

Am Wochenende wurde durch die Polizei Sonthofen im Bereich Schrecksee eine Naturschutzkontrolle durchgeführt. Am Samstag konnte die Polizei Sonthofen zwei Personen antreffen, die am Schrecksee übernachten wollten. Die jungen Männer wurden durch die Polizei aufgefordert, ins Tal abzusteigen. Eine Übernachtung im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen wird durch das zuständige Landratsamt Oberallgäu mit einer Geldbuße von 400 Euro geahndet. Wildzelten am Schrecksee kostet 400 Euro Bußgeld

  • Bad Hindelang
  • 16.07.20
Polizei (Symbolbild)
11.598× 2

Urin, Lärm und Alkohol
Aus 2 wird 20: Polizei beendet Party auf Campinplatz in Wangen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat die Polizei eine Party mehrerer junger Männer auf dem Campingplatz Röhrenmoos beendet. Zuvor hatte der Betreiber den Feiernden einen Platzverweis erteilt. Das teilt die Polizei mit. Demnach hatten sich am Freitag zwei Männer beim Campingplatz-Betreiber mit Kleintransporter angemeldet. Im Laufe des Samstags bekamen die Beiden immer mehr Besuch. Es entwickelte sich eine Party mit etwa 20 Personen. Mit dem Alkoholkonsum stieg auch der Lärmpegel. Außerdem...

  • Wangen
  • 13.07.20
(Symbolbild)
8.517× 1

Naturschutzgesetz
Urlauber beim Wildcampen bei Hinterstein erwischt

Am Donnerstagvormittag wurden vier Urlauber im Alter zwischen 26 und 31 Jahren, am Ufer der Ostrach beim Wildcampen entdeckt. Die vier Männer zeigten sich laut Polizei ziemlich uneinsichtig. Ihnen wurde ein Platzverweis und eine Anzeige nach dem Naturschutzgesetzt erteilt. Die Männer hatten abends noch ein Lagerfeuer gemacht und sich zwei Zelte aufgestellt. Polizeikontrolle: Erneut Wildcamper im südlichen Ostallgäu

  • Sonthofen
  • 03.07.20
Symbolbild
882×

Bewaffnet auf dem Campingplatz
Camper mit Schreckschusswaffe löst Polizeieinsatz in Schwangau aus

Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es vergangenen Sonntag auf einem ortsansässigen Campingplatz. Aufgrund mehrerer Mitteilungen von Campern meldete der Inhaber des Campingplatzes einen angetrunkenen Gast, der zuvor andere Camper beleidigt hatte und mit einer Waffe gesehen wurde. Die Beamten klärten die Situation schnell auf. Es konnte beim Betroffenen vor Ort tatsächlich eine Waffe aufgefunden werden, jedoch handelte es sich hierbei lediglich um eine Schreckschusswaffe. Für diese Waffe konnte...

  • Schwangau
  • 29.06.20
Das Wildcampen ist in Landschaftschutzgebieten nicht erlaubt (Polizeisymbolbild).
16.360× 1 1

Wildcampen verboten
Polizei zeigt Wildcamper in Schwangau an

Die Polizei Füssen musste in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wiederholt einige Camper, die im Landschaftsschutzgebiet ihr Nachtlager aufstellten, anzeigen. Im Bereich Schwangau/Brunnen ist am Parkplatz Mühlberger Ach in der Nacht das Parken/Campieren verboten. Ebenso ist auf dem vermeintlichen Parkplatz (der tatsächlich jedoch kein Parkplatz ist) vor dem Hergatsriedersee bei Lachen das Parken aufgrund des dortigen Landschaftsschutzgebietes verboten. Die Polizei hat zusammen mit der...

  • Schwangau
  • 03.06.20
Symbolbild.
23.392× 11 3

Camping
Viele Verstöße gegen das Naturschutzgesetz im Ostallgäu am Wochenende

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat die Polizei bei Kontrollen eine Vielzahl von Wohnmobilen festgestellt, die trotz Verbot in Landschaftsschutzgebieten rund um die Seen im Ostallgäu, darunter vor allem am Alatsee, Forggensee und Illasbergsee, campierten. Die Camper müssen nun wegen Verstößen gegen das Naturschutzgesetz angezeigt, so die Polizei. Außerdem müssen sie mit einem Bußgeld rechnen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei Füssen erneut daraufhin, dass die Gebiete außerhalb...

  • Füssen
  • 24.05.20
Symbolbild.
59.800× 1

Kontrolle
Camping bei Hohenschwangau: Paar aus Hessen angezeigt

Die Polizei hat am Dienstagabend ein Paar aus dem etwa 400 Kilometer entfernten Offenbach (Hessen) kontrolliert, das auf einer landwirtschaftlichen Nutzfläche bei Hohenschwangau gezeltet hat. Die beiden wurden nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt. Der 28-jährige Mann und die 20-jährige Frau hatten laut Polizeiangaben im Bereich des Tegelbergs eine Wanderung unternommen und sich dann dazu entschlossen, im Bereich Hohenschwangau zu übernachten. Ein kurzfristiger Plan könne dies nicht gewesen...

  • Schwangau
  • 29.04.20
Symbolbild
3.504×

Kurioser Fund
Finder gibt mobile Toilette bei Marktoberdorfer Polizei ab

Die Polizei in Marktoberdorf sucht derzeit nach dem Besitzer einer mobilen Campingtoilette. Wie das Polizeipräsidium jetzt mitgeteilt hat, fand ein Verkehrsteilnehmer die Toilette auf der Straße zwischen Geisenried und Immenhofen und brachte sie zur Polizeiinspektion. Nach Angaben der Beamten sei das Klo ordentlich geleert und gereinigt. Der Besitzer der grauen Chemietoilette kann sich bei der Polizei in Marktoberdorf melden, bzw. sie dort abholen.

  • Marktoberdorf
  • 07.04.20
Zelten, Feuer und Rauchen sind in Landschaftsschutzgebieten verboten.
6.075×

Strafanzeige
Zwei Männer wollen im Landschaftsschutzgebiet Forggensee campieren

Auf einer Streifenfahrt auf dem Forggensee entdeckte die Wasserschutzpolizei am Wochenende zwei Männer mit zwei Kindern auf einer aufgeschütteten Insel. Die Gruppe war gerade am Angeln. Bei einer genaueren Kontrolle wurde festgestellt, dass die beiden Erwachsenen auf der Insel grillen wollten.  Weiter im Gebüsch entdeckten die Beamten außerdem ein Zelt für die Übernachtung und eine Liege samt Sonnenmuschel. Die beiden Männer erwartet nun eine Anzeige wegen des unerlaubten Campierens im...

  • Füssen
  • 02.09.19
Archivbild. Im Landschaftsschutzgebiet "Forggensee und benachbarte Seen" ist es verboten zu zelten, Feuer zu machen oder Lärm zu verursachen.
5.546× 1

Landschaftsschutzgebiet
Naturschutzkontrollen am Forggensee: Wildcamper von der Polizei gestellt

Die Polizei hat in der Nacht von Montag auf Dienstag Naturschutzkontrollen in dem Landschaftsschutzgebiet "Forggensee und benachbarte Seen" durchgeführt. Mehrere Wildcamper mit Wohnmobilen oder Autos trafen die Beamten vor Ort an. Die Wildcamper mussten noch in der Nacht das unerlaubte Lager abbrechen, so die Polizei. Außerdem werden sie wegen Ordnungswidrigkeiten angezeigt. In Natur- und Landschaftsschutzgebieten ist es verboten zu zelten, Feuer zu machen oder Lärm zu verursachen, so die...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 18.06.19
Beliebt bei Wanderern: Die Kemptner Hütte.
9.372×

Outdoor
Alternativen zu Berghütten: Was ist erlaubt beim Zelten und Biwakieren in den Allgäuer Alpen?

Wer auf einer Wanderung oder Klettertour in den Bergen übernachten will und keine Lust auf teils übervolle Berghütten hat, der plant vielleicht mit einer Nacht im "Freien". Was nach wilder Bergromantik klingt, ist aber nicht grundsätzlich erlaubt. Zelten verboten Campieren, bzw. Zelten in den Bergen ist fast immer verboten. Ohne die ausdrückliche Genehmigung des Grundstückeigentümers darf auch in den Bergen nicht gezeltet werden. In Schutzgebieten gilt sogar ein grundsätzliches Zeltverbot -...

  • Kempten
  • 11.06.19
9.806× 1 1

Verboten
Polizei erwischt zwei Familien beim Wildcampen am Forggensee

Am Sonntagvormittag gegen 11:30h wurde durch die Streife der Füssener Wasserschutzpolizei auf dem Forggensee, Höhe Einfahrt zum Illersbergsee, ein wildes Campieren zweier Familien aus Kaufbeuren/Neugablonz eingestellt. Dabei stellten die Beamten fest, dass die beiden Familien im Wald direkt am Ufer mehrere Schlafzelte sowie einen Pavillon aufstellten und eine Feuerstelle betrieben. Da dies im Landschaftsschutzgebiet strengstens untersagt ist, wurden die Personalien der Familien erhoben. Weiter...

  • Rieden am Forggensee
  • 10.06.19
Der Forggensee: Wildcampen verboten.
8.176×

Übernachtung
Wasserschutzpolizei erwischt drei Wildcamper am Forggensee

Während der Streifenfahrt der Wasserschutzpolizei Füssen konnten vom Forggensee aus drei Wildcamper am Ostufer des Forggensees bei Halblech an der Verbindung zwischen dem Forggensee und dem Illasbergsee festgestellt werden. Die drei Camper übernachteten das Wochenende über am Ufer des Forggensees in insgesamt drei Zelten, in welchen sie es sich häuslich einrichteten. Die Wasserschutzpolizei Füssen weist daraufhin, dass es sich bei dem Forggensee sowie den benachbarten Seen um ein...

  • Halblech
  • 03.06.19
Symbolbild. Ein Familienclan hat den Betreiber eines Füssener Camping-Shops verprügelt und ihm Zahnkronen ausgeschlagen. Auslöser des Streits war ein Eis, das sich ein Zweijähriger in dem Laden genommen hatte.
3.801× 1

Gerichtsurteil
Betreiber eines Füssener Camping-Shops verprügelt: Bewährungsstrafe für Familienclan

Sie haben den Betreiber eines Füssener Camping-Shops an Kopf und Schulter verletzt und ihm Zahnkronen ausgeschlagen: Acht Mitglieder eines Familienclans aus Mönchengladbach, zwischen 17 und 56 Jahre alt, standen jetzt als Angeklagte vor dem Kaufbeurer Amtsgericht. Zwei Frauen und ein Mann bekamen Bewährungsstrafen. Zu dem Streit im Camping-Shop war es gekommen, weil sich ein Kind der Familie in dem Laden ein Eis geschnappt und in den Mund gesteckt hatte. Der Betreiber trug den Zweijährigen zur...

  • Füssen
  • 27.03.19
2.264×

Feuer
Wohnwagen brennt bei Riezlern im Kleinwalsertal: Drei Personen leicht verletzt

Am 27.12.2018 gegen 16:42 Uhr versuchte eine deutsche Urlaubergruppe auf dem Campingplatz in Riezlern im Elektrobackofen ihres Wohnwagens, ihr Essen aufzuwärmen. Dabei dürfte eine 82-jährige Frau vermutlich den falschen Drehregler betätigt haben, wodurch sich nicht der Backofen, sondern eine Elektroherdplatte einschaltete. Daraufhin fing eine auf der Elektroherdplatte befindliche Holzplatte an zu brennen und löste eine starke Rauchentwicklung aus. Der Campingplatzbesitzer versuchte, mittels...

  • Riezlern
  • 27.12.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ