Bund

Beiträge zum Thema Bund

924×

Update: Coronaregeln

Die Sorge um eine zweite Corona Welle ist groß, daher wollen Bund udn Länder die mit allen Mitteln vermeiden. Folgende neue Regeln wurden bei der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen: Bußgelder für Maskenverweigerer mind. 50,- Euro außer Sachsen-Anhalt, da gibt’s kein Bußgeld und in Bayern gibt’s diesbezüglich auch eine Besonderheit, Maskenverweigerer zahlen bei uns 250,- Euro, wenn sie das erste Mal erwischt werden. Für Wiederholungstäter 500,- EuroGroßveranstaltungen bleiben bis Ende...

  • Kempten
  • 28.08.20
Elektrifizierung zwischen Pfronten-Steinach und Staatsgrenze rückt in Reichweite. (Symbolbild)
1.884× 1

Vier Millionen Euro
Elektrozüge ab Ende 2021 stündlich zwischen Pfronten-Steinach und Österreich unterwegs

Vier Millionen Euro investieren der Freistaat Bayern und der Bund für die Elektrifizierung zwischen Pfronten-Steinach und der Staatsgrenze zu Österreich. Ab Ende 2021 sollen auf der Strecke Pfronten-Steinach bis zur österreichischen Grenze stündlich Elektrozüge unterwegs sein.  Die Deutsche Bahn (DB) hat die Unterlagen zur Planung für die Elektrifizierung der Bahnlinie dem Eisenbahn-Bundesamt zur Prüfung und Genehmigung übergeben. Dies sei laut Kerstin Schreyer, Bayerns Verkehrsministerin,...

  • Pfronten
  • 21.08.20
Radweg (Symbolbild).
2.741× 23

2,2 Millionen Euro
Bund investiert in das Radwegenetz rund um Füssen und Marktoberdorf

Rund 2,2 Millionen Euro investiert der Bund in das Radwegenetz rund um Füssen und Marktoberdorf. Das teilt der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) in einer Pressemeldung mit. Insgesamt will der Freistaat Bayern in den nächsten fünf Jahren 90 Millionen Euro an Bundesmitteln für den Ausbau der Infrastruktur für Radfahrer investieren. "Profitieren wird davon auch das Ostallgäu", freut sich Stracke.  Radweg im Bereich des Campingplatzes Bannwaldsee Entlang der Bundesstraße B17...

  • Marktoberdorf
  • 03.08.20
Buchloe kritisiert den vierspurigen Ausbau der B12 (Symbolfoto).
2.522× 1 1

Kritik
Bedenken der Stadt Buchloe: Vierspuriger Ausbau der B12

Kritik äußert die Stadt Buchloe bei dem geplanten autobahnähnlichen vierspurigen Ausbau der B12, berichtet die Allgäuer Zeitung. Die Bundesstraße soll 28 Meter breit werden und es soll keine Geschwindigkeitsbegrenzung geben. Die Stadt fordert aber unter anderem eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Gegen den 28 Meter breiten Ausbau gab es erst am Mittwoch eine Aktion des BUND Naturschutz, der mit einer riesigen Folie auf den Flächenfraß aufmerksam gemacht hat, der durch den Ausbau entstehen...

  • Buchloe
  • 23.07.20
Neben der Baywa in Ursulasried entsteht ein Bau für das Technische Hilfswerk, obwohl es noch gar keinen Auftrag der Bundesverwaltung gibt.
8.428×

Noch kein Vertrag
Investor beginnt mit Bau eines Bürogebäudes für Technisches Hilfswerk in Kempten

Der Investor Walter Bodenmüller hat neben der Baywa im Kemptener Stadtteil Ursulasried mit dem Bau des Bürogebäudes für das Technische Hilfswerk (THW) begonnen. Und das, obwohl er noch keine Sicherheit darüber hat, ob der Bund die Räume für das THW dort auch anmieten wird. Das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe.  Falls der Bund das Projekt ablehnt, müsse Bodenmüller laut AZ möglicherweise das zugehörige Grundstück an die Stadt zurückgeben. Für die Verwirklichung...

  • Kempten
  • 30.04.20
Handyempfang ist noch immer nicht überall selbstverständlich. (Symbolbild)
817×

Mobilfunk
Noch immer Funklöcher im Allgäu: Freistaat und Bund fördern Netzausbau

Wie aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervorgeht, ist der Handyempfang im Allgäu noch immer nicht überall selbstverständlich. So sei es in vielen Dörfern teils unmöglich, das mobile Datennetz zu nutzen oder mit dem Handy zu telefonieren. Das zeige nun auch eine Karte des bayerischen Wirtschaftsministeriums, so die AZ. Gefährlich kann das etwa am Niedersonthofener See bei Waltenhofen (Oberallgäu) werden. Weil der Handyempfang dort nur lückenhaft zur Verfügung stehe, könne man in...

  • Kempten
  • 25.11.19
Direkt am Festspielhaus soll ein Luxushotel entstehen.
3.517× 1

Bürgerbegehren
1.777 Unterschriften gegen das Luxushotel am Forggensee: BUND Naturschutz übergibt Bürgerbegehren-Liste

Knapp zwei Wochen lang haben der BUND Naturschutz und der Kreisfischereiverein Füssen Unterschriften gesammelt für das Bürgerbegehren gegen ein Luxushotel am Füssener Forggenseeufer. Jetzt haben die Initiatoren laut einer Pressemitteilung 1.777 Unterschriften an die Stadt Füssen übergeben. Ausgereicht hätten 1.044 Unterschriften. „So viele Unterstützer in so kurzer Zeit ist ein großer Erfolg für uns. Es zeigt uns, dass bei der Füssener Bevölkerung ein großes Interesse an dem...

  • Füssen
  • 25.06.19
Podiumsdiskussion des Bauernverbandes in Mittelrieden.
1.813× 7 Bilder

Landwirtschaft
"Volksbegehren - Rettet die Bauern": 220 Besucher bei Podiumsdiskussion des Bauernverbandes in Mittelrieden

Unter dem Motto veranstaltete der BBV-Kreisverband Unterallgäu eine dreistündige, höchst emotionsgeladene Podiumsdiskussion, die über 220 Interessierte nach Mittelrieden lockte. Einig waren sich die Diskutanten auf dem Podium, dass zum Erhalt der Bauern zwingend etwas geschehen muss. Einig waren sich auch die meisten Diskussionsteilnehmer darüber, dass vieles in dem Volksbegehren "praxisfremd und nicht umsetzbar" ist: Man müsse "miteinander reden und jeder – nicht nur die Bauern – muss...

  • Oberrieden
  • 14.06.19
Seit einem Jahr laufen die Vorarbeiten für den Tunnelbau bei Bertoldshofen (Ostallgäu). Der eigentliche Vortrieb ins Erdreich soll Ende Februar beginnen. Das Vorhaben ist bis 2021 das größte Einzelprojekt des Staatlichen Bauamtes in Kempten. Inklusive des Ausbaus der nahen B 16 und B 472 kostet es 75 Millionen Euro.
883×

Verkehr
Bauamt investiert Rekordsumme in Allgäuer Straßenbau

Noch nie wurde so viel Geld in den Straßenbau im Allgäu gepumpt: Über 43 Millionen Euro hat das Staatliche Bauamt Kempten 2018 in die Bundes- und Staatsstraßen in Südschwaben investiert. Weitere 11,5 Millionen Euro flossen in den Straßenunterhalt. „Ein Riesen-Pensum für unsere 73 Mitarbeiter, wir sind am Limit“, sagt Markus Kreitmeier, der Bereichsleiter Straßenbau. Doch das sei noch nicht das Ende der Fahnenstange: 2019 werde das Bauamt den Rekordhaushalt wohl noch übertreffen. Denn der Bund...

  • Marktoberdorf
  • 08.02.19
Die Fütterung von Schwänen durch Touristen versucht die Kreisgruppe des Bundes Naturschutz zu unterbinden, da sich die Wasservögel sonst daran gewöhnen und zu betteln beginnen, erklärt Vize-Vorsitzender Hans Hack.
2.000×

Tierschutz
Naturschützer sorgen sich um Schwäne am Alpsee bei Hohenschwangau

Alle Hände voll zu tun gibt es derzeit für die Kreisgruppe des Bundes Naturschutz in Schwangau: Wie Vize-Vorsitzender Hans Hack aus Halblech mitteilt, stellt die Fütterung des Schwanenpaares, das mit seinen sechs Jungtieren kürzlich vom Schwan- an den Alpsee gewandert ist, ein großes Problem dar. Zunächst machten die Naturschützer am Schwansee mit aufgestellten Schildern darauf aufmerksam, die Wasservögel nicht zu füttern. Diese sind allerdings von der Unteren Naturschutzbehörde entfernt...

  • Füssen
  • 17.06.18
548×

Bund Naturschutz
Im Füssener Land sind immer mehr Schmetterlings-Arten bedroht

Immer mehr Schmetterlingsarten sind im Füssener Land vom Aussterben bedroht. Auf die dramatische Situation ging Schmetterlingsexperte Walter Hundhammer bei der Jahresversammlung der Ortsgruppe Füssen im Bund Naturschutz ein. Hundhammer zeigte etliche Schmetterlinge, die er aus seiner Kindheit kennt. Viele seien mittlerweile 'verschollen' oder gar ausgestorben, wie definitiv der Apollofalter. Auch der Bestand der 'Allerweltsfalter' sei extrem zurückgegangen. Laut Roter Liste sind rund 61...

  • Füssen
  • 29.01.18
137×

Natur
Kreisbäuerin aus Altusried und Regionalreferent des Bund Naturschutzes diskutieren über Insektenschwund

Der Befund ist alarmierend und das Thema sorgt seit Wochen für reichlich Diskussionsstoff: Nach einer kürzlich veröffentlichten Studie hat die Zahl der Insekten in den vergangenen 30 Jahren um 76 Prozent abgenommen. Unter anderem wird die stark industriell geprägte Landwirtschaft im Ackerbau für den dramatischen Artenschwund verantwortlich gemacht. Als Gäste unserer Redaktion haben wir mit Monika Mayer und Thomas Frey über das Thema diskutiert. Mayer ist Kreisbäuerin im Oberallgäu. Die...

  • Altusried
  • 01.01.18
618×

Geschichte
Freimaurer-Ausstellung im Kornhaus in Kempten

Seit 230 Jahren gibt es Freimaurer im Allgäu. 1787 wurde in Kempten die erste Allgäuer Loge 'Zur aufgehenden Sonne' gegründet. Um den philosophisch-ethischen Bund spinnen sich viele Mythen und Halbwahrheiten. Genau deshalb möchte die Kemptener Freimaurer-Loge 'Zum hohen Licht', die momentan knapp 50 Mitglieder aus dem gesamten Allgäu hat, mit einer Ausstellung im Kornhaus an die Öffentlichkeit treten. Sie wollen darin unter anderem zeigen, welche Geschichte hinter den Freimaurern im Allgäu...

  • Kempten
  • 29.03.17
25×

Aktionen für Kinder, Jugendliche und Familien
Bund Naturschutz bietet Entdecker-Reisen im Ostallgäu an

Unter dem Motto 'Entdecker-Reisen' bietet der Bund Naturschutz in diesem Jahr zahlreiche tolle Aktionen für Kinder, Jugendliche und Familien an verschiedenen Orten im Ostallgäu an. Bereits im fünften Jahr gehen die fachkundigen Referentinnen und Referenten des Bund Naturschutz im Landkreis im Rahmen des Programms der Kreisgruppe Ostallgäu/Kaufbeuren in die Natur. Das Umweltbildungsprojekt wird in diesem Jahr aus Zinserlösen des Umweltfonds zur Intensivierung der Umweltbildung in Bayern...

  • Kaufbeuren
  • 15.03.17
25×

Bürokratie
Bund will höhere Fahrtkosten für vier Asylbewerber nicht übernehmen: Deutschkurs in Sonthofen fällt aus

Wenn 22 Euro die Integration ausbremsen Wegen 22 Euro Mehrkosten pro Kopf und Monat für vier Asylbewerber ist ein abendlicher Integrationskurs in Sonthofen gescheitert. Regelmäßig betone die Bundesregierung, dass Integration vor Ort passieren müsse, schreibt Landrat Anton Klotz an Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller. 'Leider werden uns im Oberallgäu vom Bundesamt für Migration bei unserer Integrationsarbeit immer wieder unnötig Grenzen gesetzt.' Für einen einjährigen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.11.16
52×

Liftprojekt
Säbelrasseln aus Berlin: Kommentar von AZ-Redakteur Markus Raffler zum Riedberger Horn

Mit einer schlichten Formel ist die groteske Gleichung um das Liftprojekt am Riedberger Horn schon lange nicht mehr zu lösen. Durch den aktuellen Vorstoß aus Berlin wird der Streit um den Neubau des umstrittenen Sesselliftes im Oberallgäuer Naturschutzgebiet zwar nicht komplexer. Denn das Thema Alpenkonvention steht ohnehin auf der Liste, die CSU-Staatsregierung und planende Behörden im Rahmen des Genehmigungsverfahrens abarbeiten müssen. Das Startsignal dafür soll in den nächsten Wochen im...

  • Oberstdorf
  • 12.10.16
36×

Natur
Bund äußert Bedenken gegen Skilift am Riedberger Horn

Umweltministerin Hendricks zweifelt an der Rechtmäßigkeit des umstrittenen Projekts. Auf ihren Brief reagieren Behörden vor Ort mit Gelassenheit Zwischen Bund und Bayern gibt es Streit um die Erweiterung des Skibetriebs am Riedberger Horn. Denn die Bundesregierung zweifelt an der Rechtmäßigkeit des geplanten Liftbaus in den Allgäuer Alpen. In einem Schreiben an ihre bayerische Kollegin Ulrike Scharf (CSU) verweist Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) auf internationales Recht....

  • Kempten
  • 12.10.16
12×

Milchkrise
Nach Gipfel in Berlin bitten Oberallgäuer Bauern Molkereien um Unterstützung

Der Weltmilchtag am Mittwoch ist nicht nötig, um das Lebensmittel in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Längst ist der dauerhaft tiefe Milchpreis zur Milchkrise geworden – und es geben Betriebe auf. Auch nach dem Gipfel am Montag in Berlin ist die Stimmung bei Kemptener und Oberallgäuer Landwirten nicht besser. Um den örtlichen Molkereien ihre Enttäuschung über die Ergebnisse und ihre Positionen deutlich zu machen, sind Mitglieder des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter (BDM) am...

  • Kempten
  • 01.06.16
18×

Verkehr
Umfahrung für Auers: Landtagsabgeordneter Rotter sieht gute Chancen

Auf den ersten Blick schaut es so aus, als habe Opfenbach den Röthenbacher Ortsteil Auers ausgestochen: Nach dem neuen Verkehrswegeplan des Bundesverkehrsministeriums fällt die Ortsumfahrung Opfenbach in die Kategorie 'vordringlicher Bedarf', was bedeutet, dass sie bis 2030 umgesetzt werden soll. Etwa 3,8 Millionen kostet sie laut Schätzungen. Auers dagegen ist als 'Weiterer Bedarf' aufgelistet – das heißt, hierfür steht erst nach 2030 Geld bereit. Eine deutlich bessere Perspektive sieht...

  • Kaufbeuren
  • 18.03.16
40×

Altlasten
Allgäu-Airport: Bund beteiligt sich nicht an Chemikalien-Beseitigung

Die Bundesrepublik Deutschland steht nicht für die Beseitigung etwaiger Altlasten auf dem Gelände des heutigen Allgäu Airports zur Verfügung. Das geht aus einer schriftlichen Antwort des Bundesfinanzministeriums auf die entsprechende Anfrage der Neu-Ulmer Bundestagsabgeordneten Ekin Deligöz (Grüne) hervor. , befinden sich auf dem Areal des ehemaligen Militär-Fliegerhorstes in Memmingerberg, der seit 2007 als Allgäu Airport zivil genutzt wird, Stoffe im Grundwasser, die vermutlich krebserregend...

  • Memmingen
  • 17.12.15
27×

Förderung
Schub für den Schwabenbund: Freistaat unterstützt Regionalmanagement mit 300.000 Euro

Bislang war er ein Mauerblümchen: Kaum jemand in der Region kannte den 2012 gegründeten Schwabenbund. Doch das soll sich ändern: 2016 will das Regionalmanagement, das die Interessen von elf Landkreisen und kreisfreien Städten sowie mehrerer Kammern und Wirtschaftsverbände zwischen Allgäu und Schwäbischer Alb bündelt, durchstarten. Für Schub sorgt dabei auch der Freistaat Bayern: Er stellt 300.000 Euro aus Mitteln für das Regional- und Konversionsmanagement bereit. Den Förderbescheid übergab...

  • Kempten
  • 17.12.15
72×

Denkmal
Bund zahlt 8,6 Millionen Euro für die Sanierung des Cavazzen in Lindau

Erneut soll die Stadt Lindau hohe Zuschüsse für eines ihrer Millionenprojekte erhalten: Der Bund wird die Sanierung des fast 300 Jahre alten Bürgerhauses Cavazzen, in dem das Stadtmuseum untergebracht ist, mit 8,6 Millionen Euro bezuschussen. Das hat der Haushaltsausschuss auf Antrag des SPD-Bundestagsabgeordneten Karl-Heinz Brunner beschlossen. 'Wir retten ein Kulturgut vor dem Verfall. Davon profitieren Museum, Lindau und die ganze Region', erklärt Brunner den Grund für den hohen Zuschuss....

  • Lindau
  • 16.11.15
26×

Widerstand
Gewerbegebiet Argental: Bund Naturschutz kämpft weiterhin für die Flächen In der Au

Wenn das Landesentwicklungsprogramm (LEP) geändert wird, ist dem Flächenfraß Tür und Tor geöffnet, sagen die Mitglieder des Bund Naturschutz (BN). Als Paradebeispiel nennen sie das geplante interkommunale Gewerbegebiet im Argental. Wenn Heimatminister Markus Söder das sogenannte Anbindegebot lockert, 'wird es brennen in ganz Bayern', warnt Erich Jörg, Vorsitzender der BN-Kreisgruppe Lindau. Deswegen werde sich der BN 'mit allen Mitteln' wehren, beteuert auch Landesvorsitzender Hubert Weiger...

  • Kaufbeuren
  • 05.11.15
111×

Wälder
Bund Naturschutz will in der Rohrachschlucht bei Scheidegg aus seinen Grundstücken ein Naturwaldreservat machen

Sie prägen das Landschaftsbild, sie bieten unzähligen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum und sie schützen vor Lawinen, Muren, Erosion: Wälder. Einen besonderen Stellenwert hat beispielsweise der Tobelwald in der Rohrachschlucht, sagt Isolde Miller, Gebietsbetreuerin vom Bund Naturschutz (BN). Das Gebiet sei zwar nicht groß, soll aber bald zusätzlich geschützt werden. Die Lindauer Kreisgruppe will beantragen, die BN-eigenen Grundstücke dort als Naturwaldreservat ausweisen zu lassen. Im...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 27.10.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ