Bund

Beiträge zum Thema Bund

Karl Lauterbach hat mögliche Änderungen der Quarantänefristen und der Kontaktbeschränkungen angekündigt. (Symbolbild)
11.416× 46

Quarantäne und Kontaktbeschränkungen
Karl Lauterbach kündigt neue Corona-Regeln an

Am Freitag, 7. Januar findet das nächste Treffen von Bund und Ländern zur aktuellen Corona-Situation statt. Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat jedoch schon am Sonntag verkündet, dass es neue Corona-Regeln geben wird: "Es wird auf jeden Fall neue Beschlüsse geben, weil wir müssen uns Gedanken dazu machen, wie verändern wir die Quarantäne-Verordnung", sagte der Gesundheitsminister gegenüber RTL/ntv am Sonntagabend.  Verkürzte Quarantäne?Lauterbach gab zudem im ZDF preis, dass eine kürzere...

  • 03.01.22
Bund und Länder beraten am Donnerstag in einer Ministerpräsidentenkonferenz über das weitere Vorgehen und mögliche Einschränkungen in der Corona-Pandemie. (Symbolbild)
9.549× 124

2G im Einzelhandel und Kontaktbeschränkungen
Corona-Gipfel von Bund und Ländern: Das sind die neuen Beschlüsse

Am Donnerstag um 11 Uhr sind die 16 Länderchefs mit der noch amtierenden Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem voraussichtlichen Nachfolger Olaf Scholz bei einer Ministerpräsidentenkonferenz zusammengekommen, um weitere Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie zu beschließen. Für Angela Merkel war es die letzte Ministerpräsidentenkonferenz ihrer Amtszeit.  Diese Maßnahmen wurden beschlossen:  2G gilt nun flächendeckend, auch im Einzelhandel. Ausnahme sind Geschäfte des täglichen Bedarfs. Ab einer...

  • 02.12.21
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, gibt im Anschluss an die Beratungen mit den Ministerpräsidenten und der geschäftsführenden Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Orangerie der Staatskanzlei München ein Statement ab.
6.455× 90 2 Bilder

Corona-Gespräche auf höchster Ebene
Bund-Länder-Gespräch: Impfungs-Einigkeit bei Bund und Ländern - Das sagt Söder

+++Update+++ Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat sich am Dienstag Nachmittag zu den Beratungsgesprächen zwischen Bund und Länder geäußert. Er zeigte sich zufrieden mit dem Gesprächsverlauf. Beschlüsse wurden noch keine getroffen, dafür wird eine  Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag angesetzt. Vor allem beim Thema Impfen herrschte laut Söder Einigkeit bei Bund und Ländern. Impfen soll demnach oberste Priorität haben, der künftige Kanzler Olaf Scholz will eine Impfpflicht bis...

  • 30.11.21
Armin Laschet habe Markus Söder nach dessen Sticheleien immer wieder angerufen. (Archivbild)
2.276× 4

Machtkampf in der Union
"Markus, lass es": Laschet hat Söder nach Sticheleien immer wieder angerufen

Dass das Verhältnis zwischen Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) angespannt ist, war in den vergangenen Wochen offensichtlich. Nach dem Machtkampf um die Kanzlerkandidatur im April gab es wiederholt Sticheleien von Söder, wie Laschet bei "Maischberger. Die Woche" erzählt. Laschet habe Söder nach Sticheleien immer wieder angerufenLaschet habe den bayerischen Ministerpräsidenten immer wieder angerufen und gesagt: "Markus, lass es. Markus, warum...

  • 04.11.21
Der Landkreis Lindau wird Wasserstoff-Region und darf sich über 400.000 Euro freuen. (Symbolbild)
1.005× 1

Lindau gewinnt Wettbewerb
Landkreis Lindau wird Wasserstoff-Region und bekommt 400.000 Euro Fördergeld

Der Landkreis Lindau ist einer der Gewinner des Wasserstoff-Regionen Wettbewerbs HyLand II und erhält dafür 400.000 Euro vom Bund. Das Geld ist laut dem BR für die Verwendung von grünem Wasserstoff im Allgäu und am Bodensee vorgesehen und soll zum Beispiel im Verkehr eingesetzt werden. Ausgeschrieben hat den Wettbewerb das Bundesverkehrsministerium. Deutschlandweit gab es laut dem Landratsamt Lindau insgesamt 51 Bewerber. Anwendungsmöglichkeiten für grünen WasserstoffDas Allgäu ist wegen seiner...

  • Lindau
  • 16.09.21
Ein Raumluftfilter steht im Klassenzimmer eines Gymnasiums.
472×

Corona-Hygienekonzept
Lindauer Gymnasien bekommen Luftreinigungsanlagen

Die drei Gymnasien des Landkreises Lindau werden mittelfristig mit stationären Raumluftfiltern ausgestattet. Dafür hatten sich die Mitglieder des Kreisausschusses in einer Sondersitzung im August bereits einstimmig ausgesprochen. Der Bund fördert diese Maßnahme nun mit 500.000 Euro pro Gymnasium. "Diese 1,5 Millionen Euro des Bundes werden wir sinnvoll und nachhaltig investieren und damit 134 Klassenzimmer langfristig mit Frischluft versorgen", freut sich Landrat Elmar Stegmann in einer...

  • Lindau
  • 11.09.21
Diese Aussage sorgt für Diskussionen. "Noch einmal durchhalten bis zum Frühjahr", soll der Gesundheitsministerin einer Viedeoschalte gesagt haben. (Archivbild)
4.217× 17

Wieder keine Lockerungen?
"Noch einmal durchhalten bis zum Frühjahr" - Schock-Aussage von Jens Spahn

Jens Spahn hat laut Medienberichten in einer Video-Schalte der CDU/CSU-Fraktion für Aufregung gesorgt. Mit dem Satz "Noch einmal durchhalten bis zum Frühjahr", hat der Gesundheitsminister weiteren Lockerungsschritten eine Abfuhr erteilt. Vielmehr warnt Spahn vor der vierten "Corona-Welle".  Er begründet seine Aussage mit der immer noch aus seiner Sicht niedrigen Impfquote. Eine Belastung für das Gesundheitssystem sei demnach nicht auszuschließen. Ungeimpfte werden sich in den nächsten Monaten...

  • 13.08.21
10.463× 1 12 Bilder

Frühling im Allgäu
Wunderschöne Bilder: Tausende Krokusse blühen am Hündle bei Oberstaufen

Es ist unverkennbar Frühling im Allgäu: Die Blumen wachsen und zaubern wieder tolle Farben in Gärten und auf die Wiesen. Auch am Hündle bei Oberstaufen zeigt sich wie jedes Jahr eine bunte Blütenpracht. Mehrere tausend herrliche lila-blaue und weiße Krokusse blühen dort. Die Blüte ist dieses Jahr zwischen Mitte April und Anfang Mai in vollem Gange.  Momentan nur zu Fuß zu den KrokussenDie Krokusse verwandeln alljährlich nach der Schneeschmelze zwischen Ende März und Mitte April die Wiesen in...

  • Oberstaufen
  • 27.04.21
Spazieren gehen ist in Bayern weiterhin nur bis 22 Uhr erlaubt. (Symbolbild)
13.957× 15

Kein Spaziergang nach 22:00 Uhr
Bayern bleibt trotz bundesweiter Notbremse vorerst bei härteren Corona-Regeln

Ab Samstag tritt die bundesweite "Corona-Notbremse" in Kraft. Dadurch sollen in Regionen, die an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Inzidenzwert von 100 überschritten haben, in ganz Deutschland einheitliche Regeln gelten. Bereits vor Verabschiedung des Gesetztes wies Florian Herrmann (CSU) darauf hin, dass der Freistaat die Regeln als Untergrenze des Möglichen ansieht. "Bayern hält auch jetzt an einigen schärferen Regeln fest", heißt es am Freitag vom Bayerischen Gesundheitsministerium. ...

  • 23.04.21
Die Ausbildungsprämie gibt es bei der Agentur für Arbeit (Symbolbild).
210×

Ausbildungsplätze schaffen und sichern
Agentur für Arbeit: Höhere Prämien für Ausbildungsbetriebe während der Corona-Krise

Betriebe erhalten jetzt höhere Ausbildungsprämien von der Agentur für Arbeit. Davon profitieren nicht nur die Unternehmen selbst. Auszubildende haben durch die Prämien womöglich bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, etwa durch die Bezuschussung von externen Abschlussprüfungsvorbereitungskursen.  Wer wird gefördert?Mit den Prämien werden Ausbildungsverhältnisse gefördert, die im Zeitraum vom 24. Juni 2020 bis 15. Februar 2021 begonnen haben. Kleine und mittlere Betriebe, beziehungsweise...

  • 23.03.21
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, haben am Mittwoch über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise beraten. (Archivbild)
22.091× 1

Bund- und Länder-Beratung
Diese Corona-Lockerungen gelten ab Montag, 8. März

Am Mittwochnachmittag haben sich Bund und Länder erneut beraten. Klar ist nun, der Lockdown wird bis zum 28. März verlängert. Aber es gibt auch ein paar Lichtblicke. Die Länder können in vielen Bereichen, bei niedrigen Infektionszahlen, neue Öffnungen erlauben. Am 22. März soll es dann eine weitere Bund-Länder-Konferenz geben. Dann werden die Regierungschefs der Länder mit Angela Merkel über mögliche weitere Öffnungsschritte für alle bis dahin noch geschlossenen Bereiche beraten....

  • 03.03.21
Das neue Funktionsgebäude des WM-Langlaufstadions Ried wurde für die Nordische Ski-WM 2021 umgebaut und saniert. (Archivbild)
4.065× 5 1

Aus einem anderen Blickwinkel
Bund Naturschutz sieht die Ski-WM 2021 in Oberstdorf "sehr kritisch"

Die Meinungen zur Nordischen Ski-WM in Oberstdorf könnten wohl kaum gespaltener sein. Manche freuen sich über die Großveranstaltung, wie beispielsweise die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller. Andere hingegen können es nicht verstehen, wie solch eine Veranstaltung während der Corona-Pandemie stattfinden kann. Doch was hält der Bund Naturschutz (BUND) von der Ski-WM? Wie sieht es hier mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit aus? Ski-WM nicht mit dem Klimaschutz vereinbar"Wir sehen die...

  • Oberstdorf
  • 26.02.21
Leere Sessel im Kemptener Colosseum-Kino im Corona-Lockdown: Geschäftsführerin Andrea Dietel-Sing
2.994× 1

Leere Plätze in der Corona-Krise
Colosseum-Kino in Kempten im Lockdown: "hart, aber aushaltbar"

Kinos in der Corona-Krise: Für manche Filmtheater ist die Situation existenzbedrohend. Das Bayerische Staatsministerium für Digitales hat jetzt verkündet, dass Kinos in Kempten und im Oberallgäu über 166.000 Euro Kino-Anlaufhilfen bekommen werden. Hilft das? Und kommt die Hilfe auch rechtzeitig an? Ob das gut funktioniert, wollten wir von Andrea Dietel-Sing wissen, Geschäftsführerin des Collosseum-Kinos in Kempten. Bereits im November, zum Beginn des zweiten Lockdowns, hatte das Colosseum-Kino...

  • Kempten
  • 03.02.21
Das Unterallgäu hat den 200er-Wert wieder überschritten. Kempten hat am Dienstag einen Inzidenzwert von 68.  (Symbolbild)
35.217×

Inzidenzwerte im Allgäu meist gestiegen
Unterallgäu am Dienstag wieder über 200er-Wert

Die Inzidenzwerte sind am Dienstag in weiten Teilen des Allgäus gestiegen. Den höchsten Inzidenzwert hat das Unterallgäu mit 207,8. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) befinden sich drei Regionen unter dem 100er-Wert. Das sind: Memmingen, Ostallgäu und Kempten.  7-Tage-Inzidenzen im Allgäu im ÜberblickAngaben des  Robert Koch-Instituts (Stand: Dienstag, 19. Januar 2021): Landkreis Unterallgäu: 207,8 (Vortag: 189,9) Stadt Kaufbeuren: 119,4 (Vortag: 96,9) Landkreis Oberallgäu: 116,0...

  • Kempten
  • 19.01.21
1.104×

Update: Coronaregeln

Die Sorge um eine zweite Corona Welle ist groß, daher wollen Bund udn Länder die mit allen Mitteln vermeiden. Folgende neue Regeln wurden bei der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen: Bußgelder für Maskenverweigerer mind. 50,- Euro außer Sachsen-Anhalt, da gibt’s kein Bußgeld und in Bayern gibt’s diesbezüglich auch eine Besonderheit, Maskenverweigerer zahlen bei uns 250,- Euro, wenn sie das erste Mal erwischt werden. Für Wiederholungstäter 500,- EuroGroßveranstaltungen bleiben bis Ende des...

  • Kempten
  • 28.08.20
Elektrifizierung zwischen Pfronten-Steinach und Staatsgrenze rückt in Reichweite. (Symbolbild)
2.204× 1

Vier Millionen Euro
Elektrozüge ab Ende 2021 stündlich zwischen Pfronten-Steinach und Österreich unterwegs

Vier Millionen Euro investieren der Freistaat Bayern und der Bund für die Elektrifizierung zwischen Pfronten-Steinach und der Staatsgrenze zu Österreich. Ab Ende 2021 sollen auf der Strecke Pfronten-Steinach bis zur österreichischen Grenze stündlich Elektrozüge unterwegs sein.  Die Deutsche Bahn (DB) hat die Unterlagen zur Planung für die Elektrifizierung der Bahnlinie dem Eisenbahn-Bundesamt zur Prüfung und Genehmigung übergeben. Dies sei laut Kerstin Schreyer, Bayerns Verkehrsministerin, ein...

  • Pfronten
  • 21.08.20
Radweg (Symbolbild).
2.810× 23

2,2 Millionen Euro
Bund investiert in das Radwegenetz rund um Füssen und Marktoberdorf

Rund 2,2 Millionen Euro investiert der Bund in das Radwegenetz rund um Füssen und Marktoberdorf. Das teilt der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) in einer Pressemeldung mit. Insgesamt will der Freistaat Bayern in den nächsten fünf Jahren 90 Millionen Euro an Bundesmitteln für den Ausbau der Infrastruktur für Radfahrer investieren. "Profitieren wird davon auch das Ostallgäu", freut sich Stracke.  Radweg im Bereich des Campingplatzes Bannwaldsee Entlang der Bundesstraße B17...

  • Marktoberdorf
  • 03.08.20
Buchloe kritisiert den vierspurigen Ausbau der B12 (Symbolfoto).
2.597× 1 1

Kritik
Bedenken der Stadt Buchloe: Vierspuriger Ausbau der B12

Kritik äußert die Stadt Buchloe bei dem geplanten autobahnähnlichen vierspurigen Ausbau der B12, berichtet die Allgäuer Zeitung. Die Bundesstraße soll 28 Meter breit werden und es soll keine Geschwindigkeitsbegrenzung geben. Die Stadt fordert aber unter anderem eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Gegen den 28 Meter breiten Ausbau gab es erst am Mittwoch eine Aktion des BUND Naturschutz, der mit einer riesigen Folie auf den Flächenfraß aufmerksam gemacht hat, der durch den Ausbau entstehen würde....

  • Buchloe
  • 23.07.20
Neben der Baywa in Ursulasried entsteht ein Bau für das Technische Hilfswerk, obwohl es noch gar keinen Auftrag der Bundesverwaltung gibt.
8.548×

Noch kein Vertrag
Investor beginnt mit Bau eines Bürogebäudes für Technisches Hilfswerk in Kempten

Der Investor Walter Bodenmüller hat neben der Baywa im Kemptener Stadtteil Ursulasried mit dem Bau des Bürogebäudes für das Technische Hilfswerk (THW) begonnen. Und das, obwohl er noch keine Sicherheit darüber hat, ob der Bund die Räume für das THW dort auch anmieten wird. Das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe.  Falls der Bund das Projekt ablehnt, müsse Bodenmüller laut AZ möglicherweise das zugehörige Grundstück an die Stadt zurückgeben. Für die Verwirklichung seines...

  • Kempten
  • 30.04.20
Handyempfang ist noch immer nicht überall selbstverständlich. (Symbolbild)
939×

Mobilfunk
Noch immer Funklöcher im Allgäu: Freistaat und Bund fördern Netzausbau

Wie aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervorgeht, ist der Handyempfang im Allgäu noch immer nicht überall selbstverständlich. So sei es in vielen Dörfern teils unmöglich, das mobile Datennetz zu nutzen oder mit dem Handy zu telefonieren. Das zeige nun auch eine Karte des bayerischen Wirtschaftsministeriums, so die AZ. Gefährlich kann das etwa am Niedersonthofener See bei Waltenhofen (Oberallgäu) werden. Weil der Handyempfang dort nur lückenhaft zur Verfügung stehe, könne man in Notfällen...

  • Kempten
  • 25.11.19
Direkt am Festspielhaus soll ein Luxushotel entstehen.
3.552× 1

Bürgerbegehren
1.777 Unterschriften gegen das Luxushotel am Forggensee: BUND Naturschutz übergibt Bürgerbegehren-Liste

Knapp zwei Wochen lang haben der BUND Naturschutz und der Kreisfischereiverein Füssen Unterschriften gesammelt für das Bürgerbegehren gegen ein Luxushotel am Füssener Forggenseeufer. Jetzt haben die Initiatoren laut einer Pressemitteilung 1.777 Unterschriften an die Stadt Füssen übergeben. Ausgereicht hätten 1.044 Unterschriften. „So viele Unterstützer in so kurzer Zeit ist ein großer Erfolg für uns. Es zeigt uns, dass bei der Füssener Bevölkerung ein großes Interesse an dem...

  • Füssen
  • 25.06.19
Podiumsdiskussion des Bauernverbandes in Mittelrieden.
1.892× 7 Bilder

Landwirtschaft
"Volksbegehren - Rettet die Bauern": 220 Besucher bei Podiumsdiskussion des Bauernverbandes in Mittelrieden

Unter dem Motto veranstaltete der BBV-Kreisverband Unterallgäu eine dreistündige, höchst emotionsgeladene Podiumsdiskussion, die über 220 Interessierte nach Mittelrieden lockte. Einig waren sich die Diskutanten auf dem Podium, dass zum Erhalt der Bauern zwingend etwas geschehen muss. Einig waren sich auch die meisten Diskussionsteilnehmer darüber, dass vieles in dem Volksbegehren "praxisfremd und nicht umsetzbar" ist: Man müsse "miteinander reden und jeder – nicht nur die Bauern – muss seinen...

  • Oberrieden
  • 14.06.19
Seit einem Jahr laufen die Vorarbeiten für den Tunnelbau bei Bertoldshofen (Ostallgäu). Der eigentliche Vortrieb ins Erdreich soll Ende Februar beginnen. Das Vorhaben ist bis 2021 das größte Einzelprojekt des Staatlichen Bauamtes in Kempten. Inklusive des Ausbaus der nahen B 16 und B 472 kostet es 75 Millionen Euro.
899×

Verkehr
Bauamt investiert Rekordsumme in Allgäuer Straßenbau

Noch nie wurde so viel Geld in den Straßenbau im Allgäu gepumpt: Über 43 Millionen Euro hat das Staatliche Bauamt Kempten 2018 in die Bundes- und Staatsstraßen in Südschwaben investiert. Weitere 11,5 Millionen Euro flossen in den Straßenunterhalt. „Ein Riesen-Pensum für unsere 73 Mitarbeiter, wir sind am Limit“, sagt Markus Kreitmeier, der Bereichsleiter Straßenbau. Doch das sei noch nicht das Ende der Fahnenstange: 2019 werde das Bauamt den Rekordhaushalt wohl noch übertreffen. Denn der Bund...

  • Marktoberdorf
  • 08.02.19
Die Fütterung von Schwänen durch Touristen versucht die Kreisgruppe des Bundes Naturschutz zu unterbinden, da sich die Wasservögel sonst daran gewöhnen und zu betteln beginnen, erklärt Vize-Vorsitzender Hans Hack.
2.079×

Tierschutz
Naturschützer sorgen sich um Schwäne am Alpsee bei Hohenschwangau

Alle Hände voll zu tun gibt es derzeit für die Kreisgruppe des Bundes Naturschutz in Schwangau: Wie Vize-Vorsitzender Hans Hack aus Halblech mitteilt, stellt die Fütterung des Schwanenpaares, das mit seinen sechs Jungtieren kürzlich vom Schwan- an den Alpsee gewandert ist, ein großes Problem dar. Zunächst machten die Naturschützer am Schwansee mit aufgestellten Schildern darauf aufmerksam, die Wasservögel nicht zu füttern. Diese sind allerdings von der Unteren Naturschutzbehörde entfernt...

  • Füssen
  • 17.06.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ