Bußgeld

Beiträge zum Thema Bußgeld

Ein 54-Jähriger fuhr mit 175 km/h über eine Landstraße. (Symbolbild)
4.070× 14 1

Bei Lamerdingen von der Polizei erwischt
Weil er zu einem Termin musste: Autofahrer (54) rast mit 175 km/h über Landstraße

Die Polizei erwischte am Montagnachmittag einen 54-jährigen Autofahrer zwischen Langerringen und Lamerdingen. Der Mann raste mit 175 km/h, statt erlaubten 100 km/h, durch eine Geschwindigkeitsmessung. Laut Polizei gab er an, dass er einen Termin in Buchloe habe und deshalb "etwas schneller unterwegs gewesen sei". Ihn erwartet nun ein Bußgeldbescheid über rund 900 Euro, zwei Punkte und ein Fahrverbot von zwei Monaten.

  • Lamerdingen
  • 09.06.21
Polizei (Symbolbild)
705×

Bußgeld
Lkw-Fahrer verliert Dämmwolle auf der A96 bei Buchloe

Dienstagvormittag fuhr ein 32-jähriger Landsberger mit einem Lkw und Anhänger auf der A 96 Richtung München. Höhe der Ausfahrt Jengen/Kaufbeuren löste sich auf dem Anhänger eine Palette mit Dämmwolle und verteilte sich über die komplette Fahrbahn. Streifenbeamte der Polizeiinspektion Buchloe sicherten die Gefahrenstelle ab. Glücklicherweise entstand kein Fremdschaden. Gegen den Lkw-Lenker wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Er durfte erst nach ordnungsgemäßer Sicherung der Ladung...

  • Buchloe
  • 02.06.21
Polizeimotorrad (Symbolbild)
7.550× 1

134 km/h statt 70 km/h
Polizei kontrolliert knapp 60 Motorradfahrer bei Görisried

Auf der Kreisstraße OAL 3, zwischen Oberthingau und Görisried, wurden am Samstagnachmittag speziell Motorradfahrer, von der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Schwaben Süd-West, kontrolliert. Da es auf dieser Strecke auch vermehrt zu Geschwindigkeitsverstößen und dementsprechenden Beschwerden durch Anwohner kommt, wurde an diesem Tag eine Geschwindigkeitsmessanlage im Bereich „Durber“ aufgestellt. Knapp 60 Kontrollen Es wurden knapp 60 Kräder kontrolliert, wobei 12 Motorradfahrer...

  • Görisried
  • 30.05.21
HEM-Studie mit 2.674 Befragten zum Thema „Neuerungen im Bußgeldkatalog“.
1.057× 6 Aktion 2 Bilder

Teilweise doppelt so hohe Strafen für Raser
Abzocke oder nicht? Umfrage zeigt: Deutsche finden höhere Bußgelder gut!

Im Spätsommer soll der neue Bußgeldkatalog in kraft treten, auf den sich die Bundesländer mit dem Bundesverkehrsminister im April geeinigt haben. Teilweise sind die Strafen für zu schnelles Fahren doppelt so hoch wie bisher. Wie finden das die Deutschen? Studie zeigt: Mehrheit für höhere StrafenDie Tankstellenkette HEM hat zum Thema "Neuerungen im Bußgeldkatalog" eine repräsentative Marktforschungs-Studie in Auftrag gegeben, die zeigt: Die 2.674 Befragten sind den höheren Strafen gegenüber...

  • 27.05.21
Wildcamping im Naturschutzgebiet: Die Polizei hat wieder solche Campingsünder bei Schwangau erwischt. (Symbolbild)
17.013× 30

Trotz Mahnungen
Schon wieder Wildcamper im Landschaftsschutzgebiet bei Schwangau

War ja klar: Obwohl die Polizei mehrfach angemahnt hat, das Wildcampen in den Allgäuer Landschaftsschutzgebieten zu unterlassen, muss sie jetzt doch wieder Bußgelder verhängen. In der Nacht von Freitag auf Samstag haben die Beamten der Füssener Polizei einen Wanderparkplatz im Landschaftsschutzgebiet bei Schwangau kontrolliert und Wildcamper in zwei Wohnmobilen und einem Wohnanhängergespann erwischt. Alle drei erwartet nun eine Anzeige nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz. Weitere Parksünder...

  • Schwangau
  • 22.05.21
Auf nasser Fahrbahn waren nur 80 km/h erlaubt. (Symbolbild)
8.223× 7

Auf nasser Fahrbahn
62 km/h zu schnell - Autofahrerin (54) auf A7 bei Kempten erwischt

Am Dienstagnachmittag hat die Polizei auf der A7 zwischen Betzigau und Kempten eine 54-jährige Autofahrerin kontrolliert. Sie war trotz nasser Fahrbahn viel zu schnell unterwegs.  142 km/h statt 80 km/h Mit einem Videofahrzeug habend die Beamten kontrolliert, ob sich alle an die Geschwindigkeitsregelung "80 km/h bei Nässe" halten. Dabei wurde eine 54-jährige Autofahrerin laut Polizeibericht mit 142 km/h gemessen. Das sind 62 km/h zu schnell und bedeutet ein zweimonatiges Fahrverbot und eine...

  • Kempten
  • 20.05.21
Von Donnerstag auf Freitag haben elf Personen im Landschaftsschutzgebiet am Forggensee gecampt. (Symbolbild)
4.893×

Landschaftsschutzgebiet
Trotz Beschilderung und Ausgangssperre: Schon wieder Camper am Forggensee

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kontrollierte die Polizei Füssen Parkplätze im Landschaftsschutzgebiet. Dort wurde trotz der eindeutigen Beschilderung und der Ausgangssperre erneut gegen das Campingverbot im Landschaftsschutzgebiet verstoßen. Die insgesamt elf Camper erwartet nun ein Bußgeld. Da auch teilweise Personen unter den Campern waren, welche weder genesen noch vollständig geimpft sind, erwartet diese zusätzlich ein Bußgeld nach dem Infektionsschutzgesetz.Polizei erwischt Camper...

  • Roßhaupten
  • 15.05.21
Ein 37-Jähriger ist mit einer Drohne über den Hopfensee geflogen. (Symbolbild)
11.050×

Zeuge erstattet Anzeige
Mann (37) fliegt mit Drohne über den Hopfensee

Am Dienstagvormittag ist ein 37-jähriger Mann mit einer Drohne über den Hopfensee geflogen. Das ist aufgrund des Landschaftsschutzgebietes und der dort vorkommenden Vogelarten aber verboten. Keine Genehmigung Ein 79-jähriges Mitglied des Landesbundes für Vogelschutz sprach den Mann an und wollte eine Genehmigung für den Drohnenflug sehen. Diese konnte der Drohnenpilot aber nicht vorlegen.  Also erstattete er Anzeige bei der Polizei. Den 37-Jährigen erwartet laut Polizeibericht nun ein Bußgeld...

  • Füssen
  • 12.05.21
Am Montagnachmittag hat eine Streife in Bad Wörishofen einen 30-jährigen Mann auf einem motorisierten Skateboard kontrolliert. "Flott im Stil des Daniel Düsentrieb" sei der junge Mann laut Polizeibericht unterwegs gewesen. (Symbolbild)
3.091×

"Flott im Stil des Daniel Düsentrieb"
Mann (30) in Bad Wörishofen mit motorisiertem Skateboard unterwegs

Am Montagnachmittag hat eine Streife in Bad Wörishofen einen 30-jährigen Mann auf einem motorisierten Skateboard kontrolliert. "Flott im Stil des Daniel Düsentrieb" sei der junge Mann laut Polizeibericht unterwegs gewesen.  Über 30 km/h schnellDie Polizisten stellten fest, dass das Gefährt locker über 30 km/h fahren kann. Das Skateboard wurde von einem Elektromotor angetrieben und per Fernbedienung gesteuert. Jetzt wird das Fahrzeug gutachterlich untersucht und die Höchstgeschwindigkeit...

  • Bad Wörishofen
  • 12.05.21
Mehrere Trunkenheitsfahrten im Allgäu. (Symbolbild)
9.021×

Fahrverbot, 2 Punkte und Bußgeld
Polizei erwischt mehrere betrunkene Fahrer im Allgäu

Im Allgäu haben sich am Wochenende einige Fahrer betrunken hinters Steuer, auf den Scooter oder aufs Fahrrad gesetzt.  Morgendliche Trunkenheitsfahrt in Bad GrönenbachSchon am Samstagmorgen gegen 09:30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung im Gemeindegebiet Bad Grönenbach eine 52-jährige Autofahrerin auf, die dann einer Kontrolle unterzogen wurde. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Sie musste ihre Fahrt beenden. Die Polizei stellte den Führerschein noch vor Ort sicher....

  • Kempten
  • 09.05.21
Am Donnerstagabend hat die Polizei auf der A7 auf Höhe Betzigau in Fahrtrichtung Kassel Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Knapp 16% waren laut Polizeibericht zu schnell unterwegs. (Symbolbild)
10.605× 2 2

Teilweise über 90 km/h zu schnell!
Polizei blitzt auf A7 bei Betzigau knapp 180 Temposünder in nur 3 Stunden

Am Donnerstagabend hat die Polizei auf der A7 auf Höhe Betzigau in Fahrtrichtung Kassel Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Knapp 16% waren laut Polizeibericht zu schnell unterwegs.  "Spitzenreiter" 92 km/h zu schnellAufgrund der nassen Fahrbahn waren maximal 80 km/h erlaubt. Von den knapp 1100 gemessenen Autos waren 184 zu schnell. Alle waren mit über 105 km/h unterwegs. 60 Autofahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen, 9 müssen sogar mit einem mehrmonatigem Fahrverbot. "Spitzenreiter"...

  • Betzigau
  • 08.05.21
Am Sonntagabend hat die Polizei mehrere LKW's bei Günzburg kontrolliert. Mehrere Fahrer hatten laut Polizeibericht ihre Lenkzeiten überschritten.  (Symbolbild)
1.553× 1

Lenkzeiten missachtet
Knapp 16 Stunden Fahrzeit pro Tag - Polizei erwischt mehrere LKW Fahrer bei Kontrollen bei Günzburg

Am Sonntagabend hat die Polizei mehrere LKW's bei Günzburg kontrolliert. Zwei Fahrer hatten laut Polizeibericht ihre Lenkzeiten überschritten.  Ruhezeiten falsch vermerktEin griechischer Fahrer hatte seine Ruhezeiten falsch vermerkt. So konnte er mehr Lenkzeit herausholen. Der LKW-Fahrer musste mehrere Hundert Euro als Sicherheit für das Verfahren hinterlegen. Zweite Fahrerkarte ? Ein zypriotischer Fahrer hatte seine Lenkzeit ebenfalls überschritten. In den letzten Tagen lag seine Fahrzeit bei...

  • 03.05.21
In der Nacht von Sonntag auf Montag hat die Polizei wieder mehrere parkende Wohnmobile zwischen Schwangau und Halblech kontrolliert. (Symbolbild)
10.373× 9

Im Landschaftsschutzgebiet
Schon wieder mehrere Wildcamper bei Schwangau

In der Nacht von Sonntag auf Montag hat die Polizei wieder mehrere parkende Wohnmobile zwischen Schwangau und Halblech kontrolliert. Auf die Wildcamper kommt nun ein erhebliches Bußgeld zu.  Wohnmobil gilt nicht als WohnungNicht nur wegen dem Campen in einem Landschaftsschutzgebiet bekommen die Wohnmobil-Besitzer jetzt Ärger. Wer nach 22:00 Uhr ohne triftigen Grund noch mit dem Wohnmobil unterwegs ist oder sich darin aufhält, verstößt gegen die Ausgangssperre. Ein Wohnmobil zählt nicht als...

  • Schwangau
  • 03.05.21
In der Nacht auf Samstag, 01. Mai, findet die traditionelle "Freinacht" statt. Wegen Corona gilt momentan allerdings im gesamten Allgäu die Ausgangssperre von 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr. Die Polizei wird die Einhaltung kontrollieren. (Polizei-Symbolbild)
4.059× 11

Besonderes Augenmerk auf Brennpunkte
Ausgangssperre gilt auch in der "Freinacht": Polizei will Verstöße "konsequent ahnden"

In der Nacht auf Samstag, 01. Mai, findet traditionell die "Freinacht" statt. Zumeist Jugendliche ziehen nachts durch die Straßen ihrer Gemeinde und "verziehen" Gegenstände, die sie finden. Ein Brauchtum, das jedes Jahr kontrovers diskutiert wird. Oft ist die Grenze zur Sachbeschädigung fließend. Wegen Corona gilt momentan allerdings ohnehin im gesamten Allgäu die Ausgangssperre von 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr. "Freinacht 2021": Nächtliches "Verziehen" kostet BußgeldHolger Stabik, Pressesprecher...

  • 29.04.21
Die Polizei hat am Sonntagnachmittag mehrere Parkverstöße im Landschaftsschutzgebiet am Grüntensee geahndet. (Symbolbild)
1.366× 1 1

Bußgeld
Polizei ahndet Parkverstöße im Landschaftsschutzgebiet am Grüntensee

Die Polizei hat am Sonntagnachmittag mehrere Parkverstöße im Landschaftsschutzgebiet am Grüntensee geahndet. Laut Polizei parkten mehrere Autos in einer Wiese neben der Straße. Demnach leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein. In diesen Zusammenhang weist die Polizei Pfronten daraufhin, dass auch in einer Wiese außerhalb eines Landschaftsschutzgebietes, gerade jetzt wo die Vegetation zu wachsen beginnt, nicht geparkt werden darf.

  • Nesselwang
  • 26.04.21
Polizei (Symbolbild)
7.898×

Ehemaliger Berufskraftfahrer
Verwirrter Mann (51) in Kempten betrunken mit Hausschuhen auf dem Kleinkraftrad unterwegs

Am Freitagabend war in der Burgstraße in Kempten ein 51-Jähriger auf einem Kleinkraftrad unterwegs. Er trug nur Hausschuhe. Nach Angaben der Polizei wirkte der Mann verwirrt, als die Beamten ihn ansprachen. Zudem stellten die Polizisten Alkoholgeruch fest. Fahrverbot und BußgeldDer gerichtsverwertbare Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 0,5 Promille. Den ehemaligen Berufskraftfahrer erwarten nun ein Fahrverbot und ein Bußgeld in einer Höhe von 500 Euro.

  • Kempten
  • 26.04.21
Polizei (Symbolbild)
6.580× 1

Bußgeld
Traktorfahrer verliert Holzbalken bei Füssen und gefährdet andere Verkehrsteilnehmer

Auf der am Samstagnachmittag stark frequentierten Uferstraße in Hopfen verlor der Fahrzeugführer eines Traktors während der Fahrt einen Holzbalken, der von seinem Anhänger fiel. Nach Angaben von Zeugen überrollte ein dahinter fahrender Pkw die herabfallende Ladung. Eine Fahrradfahrerin, die im Gegenverkehr unterwegs war, wurde bei dem Vorfall laut Außenstehender ebenfalls gefährdet. Den Fahrzeugführer erwartet jetzt wegen der nicht ausreichend gesicherten Ladung ein Bußgeldverfahren.

  • Füssen
  • 26.04.21
Zu schnelles Fahren soll in Zukunft teurer werden. (Symbolbild)
5.550× 5

Verkehrssünden werden teurer!
Neuer Bußgeldkatalog: So viel kostet in Zukunft zu schnelles Fahren

Die Verkehrsminister der Bundesländer haben sich am Freitag zusammen mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer auf die Reform der Straßenverkehrsordnung geeinigt. Verstöße im Straßenverkehr sollen künftig teurer bestraft werden, dafür wird der Führerschein aber nicht so häufig eingezogen. Das sind die Punkte, auf die sich in der Konferenz der Verkehrsminister geeinigt wurde:Schnellfahrer erwarten hohe StrafenDie Regelungen zu Fahrverboten und Punkten bleiben wie vor der Reform bestehen. Sind...

  • 16.04.21
Am Dienstagmorgen ist auf der A7 Richtung Füssen ein Fahrzeug ins Schleudern geraten. Dabei ist ein Sachschaden von etwa 27.500 Euro entstanden. (Symbolbild)
2.629×

27.500 Euro Sachschaden
Autofahrer (28) unterschätzt Glätte auf A7 bei Betzigau

Am Dienstagmorgen ist auf der A7 Richtung Füssen ein Fahrzeug ins Schleudern geraten. Dabei ist ein Sachschaden von etwa 27.500 Euro entstanden, teilt die Polizei mit.  Glätte unterschätztEin 28-jähriger Autofahrer hat am Dienstagmorgen auf der A7 Richtung Füssen seine Geschwindigkeit nicht den Wetterverhältnissen angepasst. Weil er zu schnell war, kam er auf der glatten Fahrbahn kurz vor der Ausfahrt Betzigau ins Schleudern und stieß in die Mittelschutzplanke. Danach schleuderte das Fahrzeug...

  • Betzigau
  • 07.04.21
Polizei (Symbolbild)
5.421× 3

Bußgelder
Trotz Kontaktbeschränkungen: Polizei löst Treffen mit 27 Personen in Betzigau auf

Trotz der derzeit geltenden Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie hat die Polizei am Samstag ein größeres Treffen auf dem Pendlerparkplatz in Betzigau auflösen müssen. Beamte hatten die insgesamt 27 Personen gegen 20:30 Uhr angetroffen und kontrolliert. Die anwesenden Personen stammten größtenteils aus unterschiedlichen Haushalten. Noch unklar ist, warum sich die 27 Personen vor Ort getroffen hatten. Alle Anwesenden müssen jetzt mit einem Bußgeld rechnen.

  • Betzigau
  • 06.04.21
Campen im Landschaftsschutzgebiet ist nicht erlaubt. (Symbolbild)
6.805× 5

Ost- und Oberallgäu
Erneut Wildcamper im Landschaftsschutzgebiet

Auch am Ostersonntag hat die Polizei wieder einige Wildcamper in Landschaftsschutzgebieten angetroffen.  Wildcamper im OstallgäuDie Polizei konnte in der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag diverse Camper und falsch geparkte Fahrzeuge außerhalb gekennzeichneter Parkflächen in den verschiedenen Landschaftsschutzgebieten im Landkreis Ostallgäu antreffen. Die Verantwortlichen erwartet nun ein Verwarnungs- bzw. Bußgeld. Die Polizei weist erneut auf die Beachtung der Regeln in den Natur- und...

  • Oberstaufen
  • 06.04.21
In Füssen wurde ein Apartment an Urlauber vermietet. (Symbolbild)
14.212× 9

Anzeige
Apartment in Füssen an Urlauber vermietet: Betreiber muss mit hohem Bußgeld rechnen

Bei einer Polizeikontrolle am Mittwochabend stellte sich heraus, dass ein junges Studentenpaar aus Bolivien Urlaub im Allgäu machte und ein Apartment im Füssener Westen gemietet hatte. Die beiden konnten laut Polizei auch eine Buchungsbestätigung vorweisen.  Den Betreiber des Apartments erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. Er muss mit einem hohen Bußgeld rechnen.

  • Füssen
  • 01.04.21
Ruhestörung durch laute Techno-Musik (Symbolbild)
5.537× 1

Bis zu 5.000 Euro Strafe
Lechbruck: Mann (41) hört mitten in der Nacht laute Techno-Musik - Mitbewohner wenig erfreut

Ein 41-jähriger Mann aus Lechbruck hat mitten in der Nacht von Samstag auf Sonntag entschlossen laut Techno Musik zu hören. Wie die Polizei mitteilt, erfreute das seinen über ihm wohnenden Mitbewohner allerdings nur wenig.  Bußgeld bis zu 5.000 Euro Dieser versuchte durch Klingeln auf sich aufmerksam zu machen, allerdings ohne Erfolgt. Auch bei Eintreffen der Streife öffnete der Mann scheinbar absichtliche nicht, so die Polizei. Der Mitbewohner hatte sich kurzerhand eine Bleibe bei Verwandten...

  • Lechbruck
  • 27.03.21
Der Fahrer eines Kleintransporters ist mit 94 km/h statt den erlaubten 50 km/h am Kammlacher Kindergarten vorbeigerast. (Symbolbild)
368× 1

Fahrverbot, 2 Punkte und Bußgeld
Kleintransporter rast mit 94 km/h an Kammlacher Kindergarten vorbei

Am Donnerstagnachmittag wurden Geschwindigkeitsmessungen im Bereich des Kindergartens in Kammlach durchgeführt. Hierbei wurde zahlreiche Verstöße festgestellt. So konnte unter anderem ein Fahrer eines Kleintransporters mit 94 km/h anstatt der erlaubten 50 km/h festgestellt werden. Den Fahrer erwarten nun ein einmonatiges Fahrverbot, sowie ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro, sowie 2 Punkten.

  • Kammlach
  • 12.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ