Bronze

Beiträge zum Thema Bronze

Noah Füssinger (blauer Gürtel) vom 1. Kemptener Karate Dojos im TV Kempten, Sieger im Kumite der Junioren bis 76 Kilogramm bei der Bayerischen Meisterschaft 2020 in Forchheim: Punktgewinn mit einem Gyaku Zuki Jodan (Fauststoß zum Kopf)
864× 3 Bilder

Gold für Noah Füssinger und Katherina Singer
Kemptener Karateka holen sich Bayerische Meistertitel in Forchheim

Zwei Titel, ein zweiter und drei dritte Ränge – das ist die Ausbeute der sechs Kämpferinnen und Kämpfer des 1. Kemptener Karate Dojos im TV Kempten, die am vergangenen Wochenende auf der Bayerischen Meisterschaft in Forchheim am Start waren. Gold gab es dabei für Noah Füssinger und Katherina Singer. Füssinger startete am Samstag im Kumite (Freikampf) der Junioren bis 76 Kilogramm und zog souverän ins Finale ein. Dort lieferte sich der 16-Jährige einen spannenden Kampf mit Mika Schönborn aus...

  • Kempten
  • 18.02.20
658×

Erfolg
Bronze im Straßenrennen: Duracherin Lisa Brennauer holt dritte Medaille bei European Championships

Lisa Brennauer hatte bei den European Championships in Glasgow bereits zwei Medaillen gewonnen. Nach dem dritten Platz mit dem Bahn-Vierer am Freitagabend folgte am Samstag noch das ersehnte Gold in der Einerverfolgung. Jetzt darf sich die Duracherin auch über einen dritten Podestplatz freuen: Im Straßenrennen am Sonntagnachmittag wurde sie Gesamtdritte und sicherte sich ihre zweite Bronzemedaille bei den European Championships 2018. Erste wurde die Italienerin Marta Bastianelli gefolgt von der...

  • Kempten
  • 05.08.18
650×

Sport
Memminger Karate-Kämpferin Meryem Yildirim gewinnt Bronze

Meryem Yildirim vom Karate-Center Shogun Memmingen hat bei den Deutschen Meisterschaften in Bergisch Gladbach Bronze geholt. Ebenfalls einen dritten Rang haben Mehmet Erbek und Silvia Sperner erreicht. Wieso sogar noch bessere Platzierungen für die Memminger möglich gewesen wären, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitun vom 03.05.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper

  • Kempten
  • 02.05.16
407×

Kelten
Vor 3.300 Jahren: Menschen der Bronzezeit erschließen Teile des Allgäus und verschwinden später spurlos

Kommen und Gehen über Jahrtausende Menschen leben seit der frühen Steinzeit immer wieder im Allgäu. Zwar halten sie sich nicht zu jeder Zeit in jedem Teil der Region auf. Doch seit den ersten Jägern und Sammlern der Steinzeit geben sie die Gebiete am Alpenrand nie endgültig auf. Menschen leben seit der frühen Steinzeit immer wieder im Allgäu. Zwar halten sie sich nicht zu jeder Zeit in jedem Teil der Region auf. Doch seit den ersten Jägern und Sammlern der Steinzeit geben sie die Gebiete am...

  • Kempten
  • 16.11.15
1.449×

Kelten
Vor 2.400 Jahren: Kelten bearbeiten bereits Eisen und treiben Ackerbau im Allgäu

Von ihrer Kultur bleiben nur wenige Spuren Sie hinterlassen überall ihre Spuren. Doch darunter findet sich nur wenig Eindeutiges. Fest steht, dass die Kelten in den Jahrhunderten vor der Zeitenwende im Allgäu siedeln. Sie leben in kleinen Dörfern, die aus Holzhäusern bestehen. Sie treiben Ackerbau und fertigen Werkzeug und Waffen vor allem aus Eisen - daher fällt auch die Epoche, in der sie zuletzt leben, unter den Überbegriff Eisenzeit. Das Ende der keltischen Kultur im Allgäu kommt mit den...

  • Kempten
  • 16.11.15
289×

Kelten
Kelten verbreiten sich auch im Allgäu

Wie Asterix Gallier wurde Auch der Comicheld Asterix war Kelte. Doch dazu später. Denn das Kerngebiet der Kelten liegt bereits um das Jahr 1.000 vor Christus zwischen Ostfrankreich, der Schweiz, Süddeutschland und dem Westen Österreichs. Dort bilden sie eine kulturelle Einheit mit einer gemeinsamen Sprache. Auch der Comicheld Asterix war Kelte. Doch dazu später. Denn das Kerngebiet der Kelten liegt bereits um das Jahr 1.000 vor Christus zwischen Ostfrankreich, der Schweiz, Süddeutschland und...

  • Kempten
  • 16.11.15
33×

Deutsche Meisterschaften
Kaufbeurer Boxerin Regina Slobodjanikov gewinnt Bronze

Bronze sicherte sich die Kaufbeurer Boxerin Regina Slobodjanikov bei den deutschen Meisterschaften der Frauen in Saarbrücken in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm. In der ersten Runde gewann sie gegen Andrea Freymuth nach Punkten, im Halbfinale war allerdings nach einem umstrittenen Entscheid der Punktrichter Endstation. Slobodjanikov unterlag der mehrfachen deutschen Meisterin Janina Bonorden knapp. Mehr über den Erfolg von Regina Slobodjanikov erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe...

  • Kempten
  • 26.05.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ