BRK

Beiträge zum Thema BRK

Das Bild zeigt die Registrierung von betroffenen Personen durch Kreisbereitschaftsleiter Matthias Straub (sitzend) und seinen BRK-Kollegen Vincent Ullmann. Jener musste aufgrund der Covid-19-Situation auch die Temperatur der Betroffenen messen. Ganz links im Bild: BRK-Einsatzleiter Christoph Kehlmaier.
536×

Sonthofen
Gelungene Herbergssuche nach Brand - BRK und Kirche helfen den Betroffenen

Nach einem Brand in einem Restaurant in Sonthofens Innenstadt, bei dem die darüber liegenden Wohnungen verraucht und deswegen vorübergehend nicht bewohnbar waren, standen die Bewohner am vergangenen Dienstag (15.12.2020) buchstäblich auf der Straße Einige kamen bei Freunden und Verwandten unter, für insgesamt acht Personen musste jedoch eine Übergangslösung gefunden werden. Daher entschied der Einsatzleiter des Rettungsdienstes, die Schnelleinsatzgruppe „Betreuung“ der ehrenamtlichen...

  • Sonthofen
  • 23.12.20
BRK Bereitschaft Kempten.
1.088×

Kostenlose Corona-Schnelltests
BRK-Bereitschaften Oberallgäu beteiligen sich an der Weihnachtsaktion des BRK

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) wird im Rahmen einer Weihnachtsaktion an den beiden Weihnachtsfeiertagen Corona-Testungen für Angehörige von pflegebedürftigen Menschen und Menschen mit Behinderung anbieten. An dieser Aktion beteiligen sich auch die BRK-Bereitschaften Oberallgäu. Corona-Testergebnis bereits nach etwa 15 MinutenDie Vorgaben für Besuche in bayerischen Pflegeeinrichtungen über die Weihnachtsfeiertage, wie zum Beispiel das Vorlegen eines negativen Coronatests, sind streng - aber...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 22.12.20
254×

Coronavirus
BRK bietet Testungen für Angehörige pflegebedürftiger Menschen an Weihnachten an

Die bayerischen Hilfsorganisationen werden unter Federführung des Bayerischen Roten Kreuzes an Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen Schnelltestungen für Angehörige pflegebedürftiger Menschen anbieten. Dieses flächendeckende Angebot wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege initiiert und wird mit 600.000 Schnelltests unterstützt. Hier finden Sie einen Teststandort in Ihrer Nähe https://www.brk.de

  • Kempten
  • 22.12.20
Die gespendeten Waren werden in den Kemptener Tafelläden des BRK in der Memmingerstr. 114 sowie in der Magnusstr. 16 in St. Mang mit Hilfe von mehr als 120 Ehrenamtlichen an die Bedürftigen verteilt.
121×

Schüler sammeln Lebensmittel
Unterstützung von Realschülern für die Kemptener Tafelläden des BRK Oberallgäu

Die Schülerinnen und Schüler der StädtischenRealschule Kempten nutzten die letzten Schultage in der Vorweihnachtszeit nicht nur zum Lernen, sondern auch, um anderen Menschen in der Region zu helfen: Die jungen Leute sammelten haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel für die Kemptener Tafelläden des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Oberallgäu. "Die Schule führte diese besondere Hilfsaktion nach 2019 nun schonzum zweiten Mal durch", freut sich Markus Wille, der Koordinator der Tafel des BRK in...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 21.12.20
1.282 Personen, also ein Viertel der Bevölkerung des Hochtales, nahm an dem Massentest teil, für den das Walserhaus in Hirschegg in eine Corona-Teststation umfunktioniert worden war. (Symbolbild)
337×

Corona
"Mäßige Beteiligung": Viertel der Bevölkerung des Hochtales nimmt an Massentest teil

Im österreichischen Bundesland Vorarlberg wurden vom 4. bis 6. Dezember Corona-Massentests durchgeführt. Dabei unterzogen sich 105.093 Personen an 80 Teststationen einem Antigentest. Auch im Kleinwalsertal, der im südlichen Oberallgäu gelegenen Vorarlberger Exklave, wurde getestet. Hierbei arbeitet die Walser Rettung – eine Rettungswache sowie die ehrenamtliche Bereitschaft des Bayerischen Roten Kreuzes auf politisch österreichischem Gebiet – eng mit den Talfeuerwehren und freiwilligen Helfern...

  • 17.12.20
Das Bayerische Rote Kreuz gibt Tipps, worauf man bei Outdoor-Sport in der kalten Jahreszeit achten sollte. (Symbolbild)
1.977×

Bayerisches Rotes Kreuz gibt Tipps
Worauf man bei Outdoor-Sport in der kalten Jahreszeit achten sollte

Bewegung an der frischen Luft tut gut und ist gesund. Das gilt auch in der kalten Jahreszeit. „Bewegung in der Kälte stärkt das Immunsystem und kann die Infektanfälligkeit verringern - vorausgesetzt, man beachtet ein paar Regeln“, sagt Frank Schönmetzler, der Leiter der Breitenausbildung beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Oberallgäu. Er gibt Tipps, worauf man achten sollte und nennt Erste-Hilfe-Maßnahmen, die man bei Erfrierungen oder Stürzen kennen sollte. Vor dem Jogging aufwärmen„Wer selbst...

  • Kempten
  • 16.12.20
BRK gemeinsamer Betreiber für Impfzentren im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren. (Symbolbild)
3.711×

Das BRK übernimmt die Aufgabe
Landkreis Ostallgäu und Stadt Kaufbeuren haben Betreiber für Impfzentren gefunden

Der Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Ostallgäu wird für den Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren die Impfzentren übernehmen. Mit dem BRK hat die Stadt Kaufbeuren und der Landkreis Ostallgäu "einen verlässlichen und kompetenten Partner gewonnen", sind sich die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker und der Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse einig. Die Impfzentren sollen täglich geöffnet haben, jedoch sei dies von der Art und der Menge des angelieferten...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 11.12.20
Ein Wunschbaum im Seniorenheim.
1.752×

Kleine Weihnachtswünsche
Wunschbaum im Seniorenheim in Oberstdorf: Bewohner können Wünsche aufhängen

Die Senioren im BRK Haus in Oberstdorf können in der Vorweihnachtszeit kleine materielle Wünsche an einen "Wunschbaum" hängen. Fleißige Weihnachtswichtel versuchen dann, diese zu erfüllen. Wie Einrichtungsleiterin Melanie Engel erzählt, möchte man mit diesem "Wunschbaum" zumindest eine kleine Freude in dieser Zeit bereiten.  Zettel mit WeihnachtswünschenDer Weihnachtsbaum befindet sich im Besucherbereich des Seniorenheims. Alle Bewohner dürfen hier auf einem Zettel ihre Weihnachtswünsche...

  • Oberstdorf
  • 08.12.20
Auch im Dezember gibt es in unserer Region wieder Gelegenheiten zur Blutspende. (Symbolbild)
363×

Aktuelle Termine
Blutspende in Corona-Zeiten: BRK lobt lückenlose Versorgung der Patienten

"Das Jahr 2020 war auch im Hinblick auf die Blutspende eine Herausforderung. Im Vergleich zu anderen Jahren war das Blutspende-Aufkommen starken, unregelmäßigen und nur schwer vorhersehbaren Schwankungen unterworfen", sagt Alexander Schwägerl, der Kreisgeschäftsführer des BRK Oberallgäu. Trotzdem sei es aufgrund der großen Solidarität in der Bevölkerung stets möglich gewesen, die auf Blutpräparate angewiesenen Menschen lückenlos zu versorgen. Auch im Dezember gibt es in Kempten und dem...

  • 30.11.20
Polizei (Symbolbild)
9.711×

Rettungs-Sanitäter unter Verdacht
Sexueller Übergriff durch einen Sanitäter im Einsatz? Polizei durchsucht BRK in Memmingen

Weil ein Sanitäter verdächtigt wird, während eines Rettungseinsatzes einen sexuellen Übergriff auf eine junge Frau begangen zu haben, hat die Kriminalpolizei am frühen Montagmorgen die Außenstelle des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in Memmingen durchsucht. Tatverdächtige hat sich noch nicht geäußert Nach Angaben der Polizei hatte eine junge Frau Ende Juli Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Demnach soll es im Rahmen eines Rettungseinsatzes zu einem sexuellen Übergriff durch einen...

  • Memmingen
  • 30.11.20
Immer wieder wird der Rettungsdienst auch aufgrund von Stromschlägen durch defekte Weihnachtsbeleuchtung alarmiert. Das BRK Oberallgäu gibt Tipps, welche Erste-Hilfe-Maßnahmen im Notfall wichtig sind. (Symbolbild)
526×

Gefährlicher Advent
BRK gibt Erste Hilfe-Tipps bei Brandverletzungen, Stromschlag und Rauchvergiftung

In der nun beginnenden Adventszeit genießen viele Menschen eine behagliche Stimmung durch Kerzenlicht. Leider kommt es dabei immer wieder zu Zimmer- und Wohnungsbränden, bei denen die Betroffenen teils schwere Brandverletzungen und/oder Rauchgasvergiftungen erleiden. Immer wieder wird der Rettungsdienst auch aufgrund von Stromschlägen durch defekte Weihnachtsbeleuchtung alarmiert. Das BRK Oberallgäu gibt Tipps, welche Erste-Hilfe-Maßnahmen im Notfall wichtig sind. "Trotz aller Warnungen kommt...

  • Kempten
  • 27.11.20
Soldat des GAB230 bei der Blutspende.
884×

Blutspende in der Allgäu-Kaserne
Gutes tun: Soldaten aus Füssen spenden Blut

Wie schon im Juli haben nun auch im November zahlreiche Soldaten des Gebirgsaufklärungsbataillon 230, des Gebirgsversorgungsbataillon 8, des Sanitätsversorgungszentrum Füssen und die zivilen Angestellten Blut für das Bayrische Rote Kreuz gespendet. Insgesamt konnten über 150 freiwillige Spender gefunden werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Bundeswehr Füssen.  Auch während Corona-Pandemie Blutspende wichtig Während der Corona-Pandemie lag im Rahmen der Blutspende ein besonderes...

  • Füssen
  • 23.11.20
Von links nach rechts, Kreisgeschäftsführer Alexander Schwägerl, Frank Martin (Wachleiter Rettungswache Kempten), die Azubis Raphaela Auer, Claudia Wachter, Mathias Thurik, Jessica Olberg, Margret Spieß (stv. Leiterin Rettungsdienst), Azubi Jessica Westbrock, Roland Muxel (Wachleiter Rettungswache Sonthofen), Azubi Tobias Bäurle und Alexander Dornach (Wachleiter Rettungswache Durach).
674×

Traumberuf Notfallsanitäter und technischer
BRK Oberallgäu heißt neue Auszubildende willkommen

BRK Oberallgäu freut sich über sechs neue Auszubildende. Drei junge Frauen haben die Berufsausbildung zur Notfallsanitäterin angetreten. Dies ist die höchste nicht-akademische medizinische Qualifikation im Rettungsdienst. Zwei junge Männer und eine weitere junge Frau entschieden sich für die Berufsausbildung zum technischen Rettungssanitäter. Zu ihren Aufgaben wird es gehören, den Notfallsanitäter und Notarzt bei der Versorgung der Patienten, als Fahrer auf dem Rettungswagen, dem...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 11.11.20
"Ich würde mir wünschen, dass sich die Menschen im Alltag mehr mit dem Thema Tod und Sterben auseinandersetzen und in der Familie darüber sprechen", so Julia Rebuck. "Zugleich sollte jeder das Leben genießen, sich bewusst sein, dass es endlich ist – und nicht so oft Träume und Wünsche aufschieben. Denn wir wissen alle nicht, wann es endet."
462×

Kriseninterventionsdienst
Beistand für Menschen nach belastenden Erlebnissen

Julia Rebuck vom BRK berichtet über die ehrenamtliche Arbeit im Kriseninterventionsdienst. Wenn ein geliebter Mensch ganz plötzlich durch ein Unglück zu Tode gekommen ist, der Rettungsdienst den Kampf um das Leben eines Patienten verloren hat, Ersthelfende bei schweren Unfällen oder Gewaltverbrechen dramatische Szenen oder Einsatzkräfte einen belastenden Einsatz erlebt haben oder auch wenn Angehörige eine Todesnachricht von der Polizei erhalten, kommen sie zum Einsatz: die Mitglieder des...

  • Kempten
  • 06.11.20
Im Rahmen der gegenseitigen Amtshilfe unterstützt die Bundeswehr mit bis zu sieben Soldaten das Gesundheitsamt Lindau. Der Einsatz ist zunächst beschränkt auf sechs Wochen und kann bei Bedarf verlängert werden. Die eingesetzten Soldaten kommen aus dem Kreisverbindungskommando Lindau sowie von der "Schule ABC-Abwehr und gesetzliche Schutzaufgaben" aus Sonthofen.
1.374× 2

Corona
Polizisten, Soldaten und ehrenamtliche Helfer: Landratsamt Lindau freut sich über Hilfe

Die Infektionszahlen steigen dramatisch an. Allein in der vergangenen sieben Tagen wurden dem Landratsamt Lindau 187 Neuinfektionen gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 228 und damit gehört der Landkreis Lindau bayernweit zu den Landkreisen mit der höchsten Inzidenz. Um die Infektionsketten möglichst frühzeitig zu unterbrechen, müssen die Kontaktpersonen schnellstmöglich ermittelt und gegebenenfalls unter Quarantäne gestellt werden. Je nachdem wie viele Kontakte die betroffenen...

  • Lindau
  • 05.11.20
Bayerisches Rotes Kreuz KV Oberallgäu
471× 1

Junge Leute im Rettungsdienst
BRK Oberallgäu freut sich über engagierten Nachwuchs

Elias Gorbach aus Oberstaufen ist seit 18 Jahren beim BRK Oberallgäu. Das ist deshalb ungewöhnlich, weil der junge Mann selbst erst 18 Jahre alt ist. „Meine Eltern sind seit vielen Jahren sehr engagiert beim Roten Kreuz. Darum wurde ich quasi mit meiner Geburt ebenfalls Mitglied“, erklärt er schmunzelnd. Jugendgruppe Oberstaufen sehr aktivDie Leidenschaft für den Dienst am Nächsten übertrug sich glücklicher Weise von den Eltern auf den Sohn: Elias Gorbach ist seit Kindesbeinen in der...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 04.11.20
Blutspende-Termine finden auch weiterhin statt (Symbolbild).
2.639× 2

Engagement auch im November überlebenswichtig
Blutspende-Termine finden weiterhin statt

Blutspende-Termine sind von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen und finden unter Einhaltung der Coronaregeln weiterhin statt, teilt das Bayerische Rote Kreuz (BRK) mit. Alternativloses Engagement sei auch im November überlebenswichtig. Mitmenschen in den Krankenhäusern sollen auch in Coronazeiten lückenlos mit überlebenswichtigen Blutpräparaten versorgt werden können, so das BRK. Allein in Bayern werden rund 2.000 Blutkonserven am Tag gebraucht. Wer darf Blut spenden? Jeder gesunde Mensch ab...

  • Kempten
  • 30.10.20
Christoph Ackermann mit der BRK Einsatzmaschine „Resi“ am Hangar von Christoph 17
352×

„Fachlehrgang Motorrad“
Ausbildung zum Mitglied der BRK-Motorradstreife

Die Motorradstreife des BRK ist ein rein ehrenamtlicher Dienst. Ihre Mitglieder leisten vor allem während der Hauptreisezeit auf Autobahnen und Bundesstraßen schnelle Hilfe. Diese Aufgabe verlangt den Fahrern fahrerisch, medizinisch, taktisch aber auch persönlich besonderes Können ab. Um als aktive Einsatzkraft am Streifendienst teilnehmen zu können, ist unter anderem der „Fachlehrgang Motorrad“ Voraussetzung. Christoph Ackermann vom BRK Oberallgäu hat diese anspruchsvolle Fortbildung gerade...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 27.10.20
Die beiden Rettungshundestaffeln des BRK im Ober- und Unterallgäu schließen sich zu einer Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG Rettungshunde) zusammen.
321×

Zusammenschluss der Rettungshundestaffeln
BRK Ober- und Unterallgäu gründen Schnell-Einsatz-Gruppe

Die beiden Rettungshundestaffeln des BRK im Ober- und Unterallgäu schließen sich zu einer Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG Rettungshunde) zusammen. Dadurch ist sichergestellt, dass stets genügend Teams zur Verfügung stehen - auch für Einsätze, die tagsüber und in der Ferienzeit stattfinden. Schon in der Vergangenheit haben die Rettungshundestaffeln des BRK Ober- und Unterallgäu immer wieder zusammen trainiert. So wird die Ausbildung der Trümmerhunde und der Personenspürhunde (sogenannte...

  • Kempten
  • 07.10.20
Prof. Dr. Christoph Tiebel (links in Bild) mit dem Ehepaar Ewen bei der Übergabe der Leckerlis für die Rettungshunde.
260×

Leckerlis für die Spürnasen
Rettungshundestaffel des BRK Oberallgäu freut sich über schmackhafte Überraschung

Die vierbeinigen Spürnasen der BRK-Rettungshundestaffel Oberallgäu durften sich jüngst über eine schmackhafte Überraschung freuen: Das Oberstdorfer Ehepaar Hildegard und Prof. Dr. Bernd Ewen spendierte den Hunden einen ganzen Karton voller Leckerlis. „Das tierliebe Ehepaar, das im Lauf der Jahre selbst vier Boxer-Hunde hatte, hatte einen Bericht über die Rettungshundestaffel des BRK Oberallgäu gelesen und wollte gerne etwas für unsere Rettungshunde tun“, berichtet Staffelleiter Prof. Dr....

  • Kempten
  • 23.09.20
Coronavirus (Symbolbild).
1.837×

Coronavirus
Betreiberwechsel bei Testzentrum Kempten-Oberallgäu

Ab Montag, 21. September, übernimmt das Bayerische Rote Kreuz den Betrieb des Testzentrums. Landrätin und Oberbürgermeister machten sich vor Ort ein Bild und bedankten sich bei den Ehrenamtlichen von THW und Johanniter. Am Montag, 21. September 2020 wechselt der Betreiber in den beiden Standorten des Bayerischen Corona-Testzentrums Kempten-Oberallgäu. Das Bayerische Rote Kreuz folgt auf die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und das Technische Hilfswerk. Vor dem Wechsel haben Landrätin Indra...

  • Kempten
  • 22.09.20
v.l.n.r.: Anton Kappeler (Bereitschaftsleiter), Dr. Helmut Nußbickel (Notarztobmann), Jürgen Thomalla (Wachleiter), Ute Fischer (Notarztobfrau) vor dem aktuellen bayerischen Notarzteinsatzfahrzeug.
732× 2 Bilder

Vor 30 Jahren bekam Oberstdorf sein erstes Notarztfahrzeug
BRK-Bereitschaftsleiter Anton Kappeler über die Anfangstage des Notarztdienstes

Vor etwas mehr als 30 Jahren, im Dezember 1989, wurde Oberstdorf zum 25. bayerischen Notarztstandort bestimmt. Dem Beschluss waren jahrelange, zähe Bemühungen seitens der ortsansässigen Mitglieder des Roten Kreuzes sowie einiger Ärzte vorangegangen. Anton Kappeler, der die BRK-Bereitschaft Oberstdorf seit 27 Jahren leitet, war schon damals mit an Bord. Er erinnert sich an diese Zeit und berichtet ganz aktuell, wie sich Corona auf die Arbeit der rund 60 Bereitschaftsmitglieder auswirkt. Die...

  • Oberstdorf
  • 22.09.20
Symbolbild.
6.577× 1 2 Bilder

Rückholung mit dem Roten Kreuz
Junger Balderschwanger schwerstverletzt nach Deutschland transportiert

Jedes Jahr holt das Deutsche Rote Kreuz rund 3.000 verunfallte oder erkrankte Personen per Krankentransportwagen oder Flieger zur (Weiter-)Behandlung aus dem Ausland zurück nach Deutschland. Einer, der den Rückholservice schon einmal in Anspruch nehmen musste, ist Florian Knebel. Der junge Balderschwanger erlitt vor vier Jahren in Südtirol bei einem Arbeitsunfall schwerste Gesichtsverletzungen. An jenem Unglückstag im Juni 2016 arbeitete Florian Knebel bei einer Zimmerei im italienischen...

  • Kempten
  • 07.09.20
Schön, aber giftig – der Fliegenpilz.
785× 1

Was tun bei Pilzvergiftung?
BRK gibt Erste-Hilfe-Tipps für Schwammerlsucher

Ab August zieht es Pilzsucher wieder in die Wälder. Wer sich bei Steinpilz, Pfifferling & Co gut auskennt, kann sich nach einem erfolgreichen Tag auf eine richtig leckere Mahlzeit freuen. Was aber ist zu tun, wenn versehentlich ein ungenießbarer, verdorbener oder gar giftiger Pilz ins Essen geraten ist? Im schlimmsten Fall drohen dann bleibende Organschäden oder gar ein tödlicher Verlauf. Frank Schönmetzler vom BRK Oberallgäu gibt wertvolle Tipps, woran man eine Pilzvergiftung erkennt und...

  • Kempten
  • 03.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ