Brief

Beiträge zum Thema Brief

In den vergangenen Tagen haben mehrere Bürger im Bereich der Polizei Füssen Briefe von angeblichen Rechtsanwaltskanzleien erhalten. (Symbolbild)
1.287×

Polizei warnt
Betrügerische Mahnschreiben jetzt auch in Füssen aufgetaucht

In den vergangenen Tagen haben mehrere Bürger im Bereich der Polizei Füssen Briefe von angeblichen Rechtsanwaltskanzleien erhalten. Wie die Polizei feststellte, werden vermehrt Mahnschreiben von einer Scheinkanzlei aus München an Betroffene aus Füssen verschickt. Bei dieser angeblichen Mahnung werden die Empfänger aufgefordert, einen dreistelligen Eurobetrag für einen angeblich abgeschlossenen Vertrag bei einer bekannten Lottogesellschaft zu bezahlen. Hierfür wird ein Formular mitgeschickt, bei...

  • Füssen
  • 10.04.22
In den letzten Tagen haben mehrere Bürger im Ostallgäu Briefe von einer angeblichen Rechtsanwaltskanzlei erhalten. (Symbolbild)
1.887×

Im Bereich Marktoberdorf
Betrüger verschicken Mahnschreiben im Ostallgäu - Polizei warnt

In den letzten Tagen haben mehrere Bürger im Bereich der Polizei Marktoberdorf Briefe von einer angeblichen Rechtsanwaltskanzlei erhalten. Betroffen waren die Orte Biessenhofen, Lengenwang und Unterthingau. Verfasser fordert Geld In den Briefen fordert der Verfasser einen dreistelligen Geldbetrag für ein angeblich abgeschlossenes Abonnement bei einer Lottogesellschaft. "Wer ein solches Abonnement nicht abgeschlossen hat, sollte den geforderten Geldbetrag auf gar keinen Fall bezahlen oder das...

  • Biessenhofen
  • 09.04.22
Die Polizei Mittelfranken warnt vor weiteren gefährlichen Briefsendungen und hat für die Ermittlungen eine spezielle Einsatzgruppe gebildet. (Symbolbild)
965× 2 Bilder

Polizei warnt
Gefährliche Postsendung in Nürnberg: Erpresser droht mit weiteren Briefbomben

Am 24. März wurde in Nürnberg eine 63-jährige Mitarbeiterin der Poststelle einer Bank beim Öffnen eines Briefes verletzt. Als sie das Kuvert öffnete kam es zu einer Stichflamme. Nach aktuellem Erkenntnisstand der Polizei wurde der Brief offenbar von einem Unbekannten so präpariert, dass es beim Öffnen zu einer Stichflamme kam. Der mutmaßliche Täter hat sich nun bei der Bank gemeldet. Erpresser droht BankEr drohte laut Polizei mit dem Versand weiterer gefährlicher Briefsendungen, falls ein von...

  • 07.04.22
Die Polizei ermittelt wegen Rechnungen, die ein 58-jähriger Mann aus Halblech bekommen hat. (Symbolbild)
6.357×

Er soll hohen dreistelligen Betrag bezahlen
Mann (58) aus Halblech erhält merkwürdige Rechnungen von Inkassofirma

Innerhalb von drei Tagen hat ein 58-jähriger Mann aus Halblech drei Briefe mit Rechnungen von einer Inkassofirma bekommen. Die Schreiben forderten den 58-Jährigen auf, einen hohen dreistelligen Betrag zu überweisen. Der laut Polizei völlig überraschte Mann wusste allerdings überhaupt nicht, weshalb er diese Rechnungen erhielt und wofür er sie begleichen sollte. Deshalb wandte sich der 58-Jährige an die Polizei und erstattete Anzeige. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Bezahlt hat der Mann...

  • Halblech
  • 07.04.22
Als eine Post-Mitarbeiterin in Nürnberg einen Brief öffnete, gab es eine Stichflamme. (Symbolbild)
4.270×

Ermittlungen
Post-Angestellte öffnet Briefkuvert - Stichflamme schlägt ihr entgegen

Eine Angestellte einer Poststelle einer Bank in Nürnberg öffnete am Donnerstag gegen 8 Uhr ein DIN A5 großes Briefkuvert. Dabei ist es zu einer Stichflamme gekommen. Wie die Polizei berichtet, wurde die 63-Jährige vor Ort medizinisch versorgt.  Die Sprengstoffexperten des Bayerischen Landeskriminalamts haben unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die Ermittlungen übernommen. Weitere Erkenntnisse liegen noch nicht vor.

  • 24.03.22
Die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller hat sich in einem offenen Brief an Christian Bernreiter gewandt. (Symbolbild)
1.413×

Elektrifizierung der Allgäuer Bahnstrecken
Landrätin Baier-Müller wendet sich mit offenem Brief an Verkehrsminister

Die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller hat sich in einem offenen Brief an Christian Bernreiter (CSU),  den bayerischen Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, gewandt. "Als Oberallgäuer Landrätin liegt mir naturgemäß die Elektrifizierung der Allgäuer Bahnstrecken sowie die Eröffnung neuer Bahnhalte sehr am Herzen", schreibt Baier-Müller. Verkehrsanbindung spielt im Oberallgäu eine wichtige RolleFür das Oberallgäu sowie das gesamte Allgäu als Tourismusregion spiele die...

  • Sonthofen
  • 08.03.22
Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber hat sich in einem Brief am Michail Gorbatschow gewandt.
761× 1

Angriff auf die Ukraine
Augsburgs OB Weber bittet Gorbatschow, sich für Ende des Krieges einzusetzen

Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) hat sich anlässlich seines 91. Geburtstags in einem Brief an Michail Gorbatschow gewandt. Seit der frühere Staatspräsident der ehemaligen Sowjetunion 2005 zum Friedenspreisträger der Stadt wurde, erhält er jedes Jahr ein solches Schreiben. Appell an GorbatschowNeben der Gratulation hat Weber angesichts des Angriffs von Putin auf die Ukraine in diesem Jahr auch einen Appell an Gorbatschow gerichtet. "Bitte setzen Sie sich mit allen Ihnen möglichen...

  • Augsburg
  • 03.03.22
Seit einer Fahrplanänderung halten weniger Züge in Leuterschach. (Symbolbild)
1.544×

Weniger Züge halten in Leuterschach
Marktoberdorfs Bürgermeister Hell beschwert sich bei Eisenbahngesellschaft

Seit der Fahrplanänderung der Bahn am 12. Dezember halten am Bahnhof im Marktoberdorfer Ortsteil Leuterschach weniger Züge. Mehrere Bürgerinnen und Bürger hätten sich deshalb beschwert, heißt es in einem Brief von Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell, Wolfgang Hannig, zweiter Bürgermeister, und Michael Eichinger, dritter Bürgermeister an die Bayerische Eisenbahngesellschaft. Die Stadt sei bei der Entscheidung zur Fahrplanänderung nicht eingebunden worden. Das Vorgehen der Bayerischen...

  • Marktoberdorf
  • 23.12.21
232× 3 Bilder

Weihnachten
Weihnachtspostfilialen haben geöffnet

Pünktlich zum 1. Advent haben auch dieses Jahr wieder die Weihnachtspostfilialen vom Christkind und vom Weihnachtsmann geöffnet.  Ans Christkind Die Briefe werden vom Christkind und seinen fleißigen Helfer geöffnet, gelesen und natürlich auch beantwortet. Alle Briefe sollen bis zum Fest beantwortet werden. Damit das möglich ist müssen die Briefe an das Christkind spätestens 7 Tage vor Heiligabend eingehen. Kindergärten und Schulen spätestens bis 12.Dezember 2021. Die Briefe können per Post an...

  • Sonthofen
  • 29.11.21
Ein 38-jähriger Asylbewerber bekommt immer geöffnete Post. (Symbolbild)
2.420×

Verletzung des Briefgeheimnisses
Mann in Sammelunterkunft bekommt immer geöffnete Post - Polizei ermittelt

Ein 38-jähriger Asylbewerber führte am gestrigen Mittwoch Beschwerde darüber, dass er immer Briefe zugestellt bekommt, die bereits vorher geöffnet wurden. Der Mann, welcher eine Sammelunterkunft bewohnt, erhält seine Post jeweils über einen Sammelbriefkasten, der von einem Beauftragten bewirtschaftet wird. Momentan richtet sich die polizeilichen Ermittlung dahingehend, ob die Post vor dem Einwurf, oder danach durch Unberechtigte geöffnet wurde. Ein Strafverfahren wegen Verletzung des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.08.21
Ein Unbekannter hat einen Brief an einen 66-Jährigen geschickt. (Symbolbild)
6.142×

Anzeige bei Füssener Polizei
"Mitschuldig am Tod Unschuldiger": Mann (66) schreibt Leserbrief und bekommt unschöne Post

Ein 66-Jähriger erstattete am Dienstag Anzeige bei der Füssener Polizei, weil er einen Brief bekommen hatte, in dem er beschuldigt wurde, sich mutwillig am Tod unschuldiger Menschen mitschuldig zu machen und alle gegen Corona kämpfenden Personen zu verhöhnen und diese zu delegitimieren. Auf dem Briefumschlag war kein Absender. Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann am 4. Mai einen Leserbrief zum Thema Corona und Querdenker in einer Zeitung veröffentlichen lassen. Die Polizei bittet Personen,...

  • Füssen
  • 12.05.21
Marktoberdorfs erster Bürgermeister Wolfgang Hell: Die Stadt Marktoberdorf bewirbt sich für das Modell-Projekt. (Archivbild)
5.346×

Neue Corona-Strategie
Marktoberdorf bewirbt sich als weitere Stadt im Allgäu für das "Tübinger Modell"

Die Stadt Marktoberdorf hat sich als Modellregion für das sogenannte "Tübinger Modell" beworben, so wie bereits die Stadt Kempten, ebenfalls die Stadt Lindau und seit Donnerstag auch die Stadt Memmingen. Das "Tübinger Modell" ist ein Modell-Projekt mit einem ausgeklügelten Corona-Hygienekonzept, dass weitere Lockerungen und Öffnungen erlaubt. In Tübingen ist es mit diesem Konzept unter anderem wieder möglich, in die Kinos zu gehen. Auch hat dort die Außengastronomie geöffnet. Dass solche...

  • Marktoberdorf
  • 25.03.21
Das Kemptener Rathaus (Symbolbild)
4.990×

Nach "Tübinger Modell"
Stadt Kempten will Modellregion für eine neue Corona-Strategie werden

Das "Tübinger Modell": es zieht weiter Kreise. In Tübingen läuft seit mehreren Tagen ein Modell-Projekt mit einem ausgeklügelten Hygienekonzept, dass weitere Lockerungen und Öffnungen erlaubt. Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat am Mittwoch im Landtag angekündigt, dass es in ganz Bayern demnächst solche Projekte in einzelnen Städten geben könnte. Jetzt hat sich auch die Stadt Kempten als Modellregion beworben, genau wie die Stadt Lindau und mittlerweile auch die Stadt...

  • Kempten
  • 24.03.21
Die Corona-Übersicht in den Allgäuer Landkreisen und den kreisfreien Städten (Symbolbild).
18.844×

Corona-Übersicht
Inzidenzwerte im gesamten Allgäu steigen weiter

Alle Allgäuer Landkreise haben einen Inzidenzwert über 100. Die kreisfreie Stadt Kaufbeuren bleibt weiterhin über dem 200er Wert. Am Donnerstag lag der Wert bei 220,7, am Freitag ist er etwas zurück gegangen und liegt aktuell bei 205,0. In der Stadt Kaufbeuren gibt es seit Mittwoch eine Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr, diese Ausgangssperre soll in Hotspots ab einem Inzidenzwert von 200 eintreten.  Landkreis Lindau: Inzidenzwert knapp unter 200Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Stadt Memmingen...

  • 11.12.20
Wie wär's mit einem persönlichen Brief oder einer Postkarte zu Weihnachten? (Symbolbild)
1.269×

Persönliche Weihnachtspost
Allgäuer verschicken in Corona-Zeiten mehr Briefe

Wann haben Sie das letzte Mal einen Brief von Hand geschrieben? Schon lange nicht mehr? Weihnachten wäre doch die perfekte Gelegenheit, um Ihrer Familie oder Ihren Freunden eine kleine Freude zu machen. Briefe und Karten gelten immer noch als "persönlicher" als Emails und Nachrichten über das Handy. Viele greifen gerade in der Corona-Zeit, in der man weniger Kontakt hat, auf die mittlerweile "eingestaubte" Form der Kommunikation zurück.  Weihnachtspost bis spätestens 22. Dezember einwerfenDas...

  • Kempten
  • 10.12.20
309×

Briefe schreiben gegen Einsamkeit

Durch die Corona-Beschränkungen können viele Senioren derzeit wieder keinen Besuch von ihren Lieben empfangen. Auch Psychologen warnen davor, dass die Menschen so in ihren Heimen vereinsamen - und das kann sich schwer auf die Psyche und die Gesundheit auswirken. Um dagegen etwas zu tun, gibt es seit dem ersten Lockdown eine Initiative aus Köln, die mittlerweile bundesweit und auch bei uns im Allgäu immer weiter die Runde macht. "Stift & Papier" heißt die und die Idee dahinter ist, die...

  • Kempten
  • 04.12.20
Im abgebrannten Lager Moria auf der griechischen Insel Lesbos sind tausende Flüchtlinge obdachlos. (Symbolbild)
2.423×

Großbrand im griechischen Flüchtlingslager
Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria - Brief an Memmingens Oberbürgermeister

Eine Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria fordert die gemeinsame Memminger Stadtratsfraktion von CSU und FDP in einem Brief an Oberbürgermeister Manfred Schilder. Die Stadt Memmingen solle der Bundesregierung unverzüglich eine entsprechende Aufnahme von Flüchtlingen anbieten. Unterschrieben haben den Brief CSU-Stadtrat Klaus Holetschek, seit August auch Staatssekretär im Bayerischen Gesundheitsministerium, und der Fraktionsvorsitzende Horst Holas.  Etwa 13.000 Menschen ohne Dach überm KopfIn dem...

  • Memmingen
  • 16.09.20
Karstadt-Filiale in Memmingen: Wird sie geschlossen?
11.351× 2

Brief an die Geschäftsführung
Mögliche Schließungen von Galeria Karstadt Kaufhof: Memminger OB appeliert an den Konzern

Die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof ist schwer angeschlagen, auch durch die Corona-Krise. Es droht die Schließung von 170 Filialen. Welche das sein werden, ist noch nicht bekannt. Betroffen sein könnten auch die Standorte Kempten und Memmingen. "Mit Sorge" verfolgt der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder die Veröffentlichungen zu Filialschließungen. Jetzt hat er der Geschäftsführung des Konzerns Galeria Karstadt Kaufhof GmbH in Essen einen Brief geschrieben, in dem er...

  • Memmingen
  • 18.06.20
Die Bergbahn am Grünten.
9.900×

Aufklärung
"Rettet den Grünten" schreibt öffentlichen Brief an "Zukunft Grünten" und Familie Hagenauer

Die Bürgerinitiative „Rettet den Grünten“ hat jetzt einen offenen Brief an die Bürgerinitiative "Zukunft Grünten" und die Familie Hagenauer geschrieben. Philipp Seefelder, Sprecher von "Rettet den Grünten", macht in diesem Brief seinem Ärger Luft über einen Vorfall, bei dem ein Mann aus dem Grüntenlift Kugeln aus Eis auf Demonstranten geworfen haben soll. Dieser Vorfall wurde bereits zur Anzeige gebracht. Die Polizei sucht nach Zeugen.  Seefelder fordert die Bürgerinitiative "Zukunft Grünten"...

  • Rettenberg
  • 14.02.20
Kritik an Winterdienst: Einige Füssener fühlten sich durch die Räumfahrzeuge um ihren Schlaf gebracht.
13.972×

Beschwerden
Füssener fühlen sich durch Räumfahrzeuge um den Schlaf gebracht

Nach den massiven Schneefällen vor wenigen Tagen ist Kritik am Winterdienst in Füssen laut geworden: Bürger fühlten sich durch den Einsatz der Räumfahrzeuge um ihren Schlaf gebracht. Entsprechende Schreiben las Bürgermeister Paul Iacob (SPD) nun im Hauptverwaltungsausschuss vor. Auf die Beschwerden reagierten die Kommunalpolitiker mit Kopfschütteln – sie lobten wie der Rathaus-Chef vielmehr den Einsatz der Mitarbeiter. Das sieht beileibe nicht jeder Füssener so, wie aus zwei Schreiben an die...

  • Füssen
  • 17.01.19
Dr. Susanne Bihlmaier und Armin Bihlmaier mit ihrem Königspudel Bonnie an der Allgäu-Bank bei Mittelberg.
4.492× 1 2 Bilder

Dankeschön
Liebesbrief an das Allgäu: Warum ein Tübinger Ehepaar die Adventszeit immer in unserer Region verbringt

Mit Schmähbriefen an Allgäuer Autos in der Nachbarregion Tirol hat ein Unbekannter vor einigen Monaten Schlagzeilen gemacht. Wüste Beschimpfungen und Sprüche wie "Piefke, bleib zuhause" haben viele Allgäuer geärgert. Dass das auch anders geht, hat jetzt ein Urlauber-Ehepaar aus Tübingen gezeigt und einen Liebesbrief an das Allgäu verfasst. Seit zehn Jahren verbringen die Buchautoren Dr. Susanne Bihlmaier (55) und ihr Ehemann Armin Bihlmaier (59) regelmäßig ihren Urlaub im Allgäu. Von Hopfen am...

  • Kempten
  • 20.12.18
Oliver Kunz, Bürgermeister von Rettenberg, fordert Vereinfachung der Entnahme von Wölfen
1.437×

Wolf
Bürgermeister von Rettenberg: "Entnahme von einzelnen Wölfen muss ermöglicht werden"

Das Allgäu diskutiert weiter kontrovers über das Thema Wolf. Oliver Kunz, Bürgermeister von Rettenberg und Kreisvorsitzender im Kreisverband Oberallgäu des des Bayerischen Gemeindetages, hat jetzt in einem Brief an den Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder die Lockerung des Bundesnaturschutzgesetzes gefordert.  Für die Oberallgäuer Landwirte und die gesamte Alpwirtschaft sei die Gefahr besonders groß. Die Oberallgäuer Landwirte würden mit ihrer Arbeit die Landschaft pflegen, unter...

  • Rettenberg
  • 06.12.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ