Brauchtum

Beiträge zum Thema Brauchtum

Lokales
Starkbieranstich in Ellhofen
10 Bilder

Bildergalerie
Starkbierprobe in Ellhofen: Fastenprediger Bruder Jakob derbleckt Kommunalpolitik

Im Dorfgemeinschaftshaus von Ellhofen – einem Ortsteil der Marktgemeinde Weiler-Simmerberg im Westallgäu ­– ist es seit elf Jahren Tradition, den Beginn der Fastenzeit mit einer Starkbierprobe einzuleiten. Ähnlich dem Treiben auf dem Münchner Nockherberg nimmt Alexander Hagspiel als Fastenprediger Bruder Jakob die in den vergangenen 365 Tagen aufgelaufenen Verfehlungen, Fettnäpfchen und Kuriositäten von Landkreispolitikern in einem abwechslungsreichen Monolog aufs Korn. Heuer hatte er es...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 17.03.19
  • 601× gelesen
Lokales

Brauchtum
75 Pferde in elf Gruppen beim Wendelinsritt in Engelitz

Die Reitergruppe Wohmbrechts hat am Sonntag ihr 60-jähriges Bestehen mit einem prächtigen Wendelinsritt gefeiert. Elf Reitergruppen mit schön herausgeputzten Pferden und drei Kutschen beteiligten sich am nunmehr 33. Ritt, der bei Bilderbuchwetter vom Schlossweg in Wohmbrechts zur Wendelinskapelle in Engelitz führte. Für die Sicherheit des Zuges beim Überqueren von Bundes- und Kreisstraße sorgte die Feuerwehr. Klaus Bilgeri, Vorsitzender der Reitergruppe Wohmbrechts, machte bei der Begrüßung...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 21.08.17
  • 63× gelesen
Lokales

Brauchtum
THW sagt Funken in Lindenberg ab

Viele Dutzend ausrangierte Christbäume lagen bereit – jetzt werden sie nicht benötigt, zumindest nicht für den Funken in Lindenberg. Das Technische Hilfswerk (THW) hat die am Sonntag geplante Brauchtumsveranstaltung abgesagt. Grund sind die anhaltenden Niederschläge. Die Helfer fürchteten eine Schlammwüste. 'Es tut uns sehr leid und ärgert uns wahrscheinlich mehr als alle anderen, doch das Wetter haben auch wir nicht im Griff', sagt Sebastian Habersetzer, der beim THW-Ortsverein für die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.03.17
  • 393× gelesen
Lokales
6 Bilder

Brauch
In Opfenbach lodert zwar das Johannisfeuer, Organisatoren müssen aber wie in Scheidegg die Veranstaltung absagen

Flammen unter düsteren Wolken Die Regengüsse, die derzeit allerorts vom Himmel kommen, haben schon manche Veranstaltung ins Wasser fallen lassen. Das galt jetzt auch für die Johannisfeuer am Opfenbacher Frohnenberg und am Scheidegger Kurhaus. Der Stammtisch der Heimatpflege Opfenbach hatte die Veranstaltung noch vorbereitet. Die Alphornbläser spielten zwar zum Auftakt auf, mussten dann aber angesichts des einsetzenden Regens ihre Instrumente in die Autos retten. Das pünktlich entfachte Feuer...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 27.06.16
  • 27× gelesen
Lokales

Brauchtum
Flammen, die vor Unheil schützen: Johannisfeuer in Scheidegg

Besondere Kräfte sollen in jener Nacht herrschen. Im Feuerschein sollen Wünsche in Erfüllung gehen. Verliebte Mädchen können auf eine baldige Heirat hoffen. Böse Geister ergreifen die Flucht. Wenn in Scheidegg die Johannisfeuer am Mittwoch leuchten, lebt wieder ein alter Brauch auf. Obwohl die Feuer eigentlich heidnischen Ursprung haben, hat die Kirche die Feier bewusst beibehalten. Mehr über den Brauch der Johannisfeuer lesen Sie in der Westallgäuer vom 23.6.2015. Die Allgäuer Zeitung...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 22.06.15
  • 29× gelesen
Lokales
93 Bilder

Jubiläum
Tausende Musikfreunde in Weiler beim Bezirksmusikfest auf den Straßen

Das Bezirksmusikfest in Weiler (Westallgäu) zieht Tausende Gäste an. Die Verantwortlichen haben am Sonntag den Gesamtchor mit 2000 Musikanten wegen aufziehender schwarzer Wolken ins Festzelt verlegt Trotzdem war er der Höhepunkt des dreitägigen Fests, das der Musikverein Weiler anlässlich seines 200-jährigen Bestehens feiert. Am prachtvollen Festzug durch den Ort beteiligen sich 2500 Menschen in 77 Gruppen. Eine ausführliche Berichterstattung zum Bezirksmusikfest finden Sie in der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 14.06.15
  • 197× gelesen
Lokales

Religion
Lindenberger Sternsinger spenden Süßigkeiten an den Tafelladen

Die 52 Kinder, die in Lindenberg (Westallgäu) als Sternsinger unterwegs waren, haben bei ihren Hausbesuchen nicht nur Geld für die Hilfsprojekte des Kindermissionswerks Aachen gesammelt, sondern erstmals auch Süßigkeiten für den Tafelladen der Caritas in der Weinstraße. Insgesamt drei Waschkörbe und zwei Tüten vollgepackt mit Schokolade, Keksen, Pralinen, Gebäck, Bonbons, Kaugummis und Spekulatius kamen zusammen. Wie Helga Becker vom Tafelladen bei der Übergabe sagte, werden Süßwaren immer...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.01.15
  • 42× gelesen
Lokales
21 Bilder

Veranstaltung
Rund 200 Zuschauer beim Nostalgie-Skirennen in Oberreute

Regen und Wind konnten dem Spaß der Teilnehmer und der Zuschauer nichts anhaben - das fünfte Nostalgie-Skirennen in Oberreute war trotz widriger Witterungsverhältnisse ein voller Erfolg. Rund 200 Zuschauer kamen zum Skilift, um dort die 30 Starterinnen und Starter anzufeuern und dabei ihren Spaß zu haben. Denn die alten Ski-Ausrüstungen führten zu manch lustigen Verrenkungen der Akteure auf der Piste. Der sportliche Aspekt trat dabei in den Hintergrund: 'Der Gaudi wegen' war die Antwort...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 05.01.15
  • 54× gelesen
Lokales

Advent
Lindenberger genießen Weihnachtsmarktbesuch

Zeitweise kaum ein Durchkommen war beim Lindenberger Adventsmarkt am Samstag in der Goethe- und Rathausstraße möglich. Das zeigte deutlich: Die zeitliche Verlagerung in die Nachmittags- und Abendstunden gefiel den Besuchern. Sie nutzten die Möglichkeit, Weihnachtsgeschenke zu kaufen, die kulinarischen Angebote zu probieren oder einfach nur ein Schwätzchen zu halten. Auf ein umfangreiches Rahmenprogramm hatte die Stadt in diesem Jahr mit Blick auf die anstehende Eröffnung des Hutmuseums...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.12.14
  • 16× gelesen
Lokales

Brauchtum
Ein Dutzend Bärbele unterstützen Klausenverein Westallgäu

Die furchterregenden Gesellen mit ihren Tierfellen, Hörnern und selbst geschnitzten Holzmasken sind wieder in Weiler und Umgebung unterwegs, haben aber heuer weibliche Verstärkung mit dabei: Der vor einem Jahr gegründete Klausenverein Westallgäu ist von 15 auf 40 Mitglieder gewachsen und hat Zuwachs durch mehr als ein Dutzend Frauen bekommen. Sie sind als 'Bärbele' unterwegs - und folgerichtig heißt der Verein nun offiziell auch Klausen- und Bärbeleverein Westallgäu. Ihr Ziel: diszipliniert...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 03.12.14
  • 154× gelesen
Lokales

Brauchtum
Johannistag startet vielerorts im Allgäu regnerisch und trüb

Wie in Scheidegg, Pfronten oder Nesselwang gibt es heute Abend an vielen Orten im Allgäu traditionelle Johannisfeuer. Damit werden der Sommeranfang und auch die Geburt von Johannes dem Täufer gefeiert. Der Johannistag hat heute im Allgäu vielerorts aber trüb und nass begonnen. Für die traditionellen Johannisfeuer am Abend und in der Nacht könnte es in den Bergen örtlich teilweise einzelne Probleme mit Regen geben. Besonders populär ist der Johannistag in Lettland und in Estland, dort ist er...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 24.06.14
  • 184× gelesen
Lokales

Brauchtum
Flammenschein zur Sonnwende: Johannifeuer am Freitag auf dem Frohnenberg in Opfenbach

Die Kräuter sprießen besonders gut, die Bäume treiben aus und vielleicht gehen gute Wünsche in Erfüllung: Der Sonnenwende werden im Volksglauben besondere Kräfte zugeschrieben. Der längste Tag, die kürzeste Nacht im Jahr. Schon vor hunderten Jahren entzündeten Menschen Feuer zur Feier der Sonnwendnacht. Auch im Westallgäu lebt das Brauchtum wieder auf, beispielsweise in Opfenbach. Doch das Fest hat nicht nur heidnische Wurzeln, wie Emmy Epple weiß. Die Kräuterkundige entfacht am Freitag auf...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 17.06.14
  • 19× gelesen
Lokales
15 Bilder

Weiberfasching
30 Steinzeit-Frauen stürmen das Rathaus in Weiler

Ein Freudenhaus im Neandertal 30 wildgewordene Frauen haben gestern das Rathaus in Weiler gestürmt. Verkleidet als Steinzeit-Frauen, mit Fellen, Knochen und Ketten bestückt, begleitet von Trommeln und gellendem Kriegsgeheul ('Weiler ein Neandertal, unser Ort ist uns nicht egal') enthoben sie Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph seines Amtes. Sie schnitten ihm - wie es an Weiberfasching guter Brauch ist - die Krawatte ab und fesselten ihn auf dem Kirchplatz an eine Art Marterpfahl, um ihm im Beisein...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.02.14
  • 48× gelesen
Lokales

Fasching
Über 60 Gruppen und 2.500 Hästräger beim Faschingsumzug in Scheidegg erwartet

Bunt, laut und originell Mit dem Scheidegger Fasnachtsumzug am kommenden Sonntag, 23. Februar, beweist sich die Marktgemeinde erneut als Hochburg der schwäbisch-alemannischen Fasnacht im Westallgäu. Ab 13.31 Uhr ziehen 2.500 Masken- und Hästräger von über 60 Gruppen, Zünften und Guggenmusiken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vom Startplatz am Sportplatz über die Bahnhofstraße, vorbei am zentralen Parkplatz bis zum Ende des Ringverkehrs. Eine Änderung gibt es allerdings beim...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.02.14
  • 104× gelesen
Lokales

Allgäu
Kornhausseminar in Weiler widmet sich dieses Jahr dem Thema Typisch Allgäu

Von Gletschern, Dialekt und Braunvieh Saftig grüne Wiesen, muhende Küche, würziger Käse - all das ist 'Typisch Allgäu'. Auch der besondere Dialekt und der manchmal grantelnde Mensch gehören zur Voralpenregion einfach dazu. Mit der Natur, Kultur und Geschichte der Region Allgäu befasst sich in diesem Jahr das Kornhausseminar. In zahlreichen Fachvorträgen spürt es unter dem Titel 'Typisch Allgäu' facettenreich die Besonderheiten der Region auf. Experten referieren etwa über die Blumen der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 22.05.13
  • 28× gelesen
Lokales

Brauchtum
Westallgäu: Kräuterweihe an Maria Himmelfahrt

'Wie man Gewitter fromm macht' Der Festtag Maria Himmelfahrt (15. August) spielt im katholischen Westallgäu seit vielen hundert Jahren eine bedeutende Rolle. Umfangreich erforscht und dokumentiert hat den Feiertag und die damit verbundenen Bräuche Dr. Otto Beck, ein aus dem württembergischen Allgäu stammender Theologe und Volkskundler. 2007 verstarb der Priester in Wangen. In zahlreichen Veröffentlichungen, die unter anderem im deutschen Nationalarchiv aufbewahrt werden, hat Beck den Schatz...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 14.08.12
  • 243× gelesen
Lokales

Heimatpflege
Einsatz für das Brauchtum - Werner Dobras aus Weiler ausgezeichnet

Ganze 35 Jahre hat er sich als Kreisheimatpfleger engagiert, 25 Jahre lang war er Kreisarchivpfleger im Landkreis: Für seinen Einsatz beim Denkmalschutz, der Pflege des Brauchtums und Ordnen der Archive ist Werner Dobras nun mit dem Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet worden. 'Es freut mich persönlich sehr, dass sein Lebenswerk, das große ehrenamtliche Engagement und sein jahrelanger engagierter Einsatz für die Heimatforschung und Heimatpflege seine verdiente...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 23.07.12
  • 22× gelesen
Lokales

Maibaum-Wettbewerb
Sieg von Hergensweiler beim Maibaum-Wettbewerb neidlos anerkannt

Preisverleihung an die drei Gewinner – Brauereichef Weiß: Signal für Zusammenhalt im Dorf 'Als ich heute morgen die Zeitung aufschlug, hat’s mich vom Hocker gehaun', verriet Achim Donner, Vorsitzender des Gartenbauvereins Hergensweiler, bei der Preisverleihung im Maibaum-Wettbewerb, den die Heimatzeitung zusammen mit Meckatzer Löwenbräu zum dritten Mal ausgerichtet hat. Er hatte mit dem dritten Platz gerechnet, 'und dann stand da, wir haben gewonnen.' Die Freude stand ihm ins...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.05.12
  • 49× gelesen
Lokales

Wettbewerb
Hergensweiler hat den schönsten Maibaum

Maierhöfen und Stiefenhofen folgen auf den Plätzen – Lebendiges Brauchtum in allen Westallgäuer Orten Das war auch für die Maibaum-Jury überraschend: Die heimlichen Favoriten hatten heuer keine Chance. Weder der Vorjahreszweite Gestratz, noch Scheffau, noch Lindenberg (mit 34 Metern wieder der höchste Maibaum) lagen vorne, sondern Hergensweiler vor Maierhöfen und Stiefenhofen lauten die Sieger beim Wettbewerb, den die Heimatzeitung zusammen mit der Meckatzer Löwenbräu zum dritten Mal...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 05.05.12
  • 17× gelesen
Lokales

Maibaumklau
Falschen Stamm geklaut

Landjugend Weiler bringt Baum zurück Als die Trachtler aus Oberreute gestern ihren Maibaum aufstellten, waren sie nicht nur auf ihr schön geschmücktes Prachtexemplar stolz. Sie freuten sich vor allem über ein fehlgeschlagenes Attentat, das die Weilerer Landjugend auf ihren Baum verübt hatte. Die Nachbarn nämlich wollten den Oberreuter Maibaum stehlen - nahmen aber versehentlich einen falschen Stamm mit. Über diesen Lapsus informierte gestern Stefan Achberger, Vorsitzender des Trachtenvereins...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.05.12
  • 24× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019