Brauchtum

Beiträge zum Thema Brauchtum

MeiBaum-Aktion in Rettenberg
5.929× 30 Bilder

Bildergalerie
Gemeinde Rettenberg freut sich heuer gleich über 27 Maibäume

Statt einem großen Maibaum gibt es in Rettenberg heuer 27 etwas kleinere Bäume. Der Grund: Wegen der Corona-Pandemie musste heuer das traditionelle Maibaum-Aufstellen entfallen. Stattdessen hat die Freiwillige Feuerwehr eine alternative Aktion ins Leben gerufen. Preise für alle Teilnehmer Unter dem Titel "MeiBaum 2021 - I bin dabei" waren alle Kinder bis 12 Jahren dazu aufgerufen, einen eigenen Baum zu entwerfen. Als Belohnung erhielten alle Teilnehmer ein T-Shirt und einen...

  • Rettenberg
  • 01.05.21
In der Nacht auf Samstag, 01. Mai, findet die traditionelle "Freinacht" statt. Wegen Corona gilt momentan allerdings im gesamten Allgäu die Ausgangssperre von 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr. Die Polizei wird die Einhaltung kontrollieren. (Polizei-Symbolbild)
4.058× 11

Besonderes Augenmerk auf Brennpunkte
Ausgangssperre gilt auch in der "Freinacht": Polizei will Verstöße "konsequent ahnden"

In der Nacht auf Samstag, 01. Mai, findet traditionell die "Freinacht" statt. Zumeist Jugendliche ziehen nachts durch die Straßen ihrer Gemeinde und "verziehen" Gegenstände, die sie finden. Ein Brauchtum, das jedes Jahr kontrovers diskutiert wird. Oft ist die Grenze zur Sachbeschädigung fließend. Wegen Corona gilt momentan allerdings ohnehin im gesamten Allgäu die Ausgangssperre von 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr. "Freinacht 2021": Nächtliches "Verziehen" kostet BußgeldHolger Stabik, Pressesprecher...

  • 29.04.21
Nachrichten
481× 1

Maibaum
Mini-Maibaum - Rettenberg überlegt sich Alternative zum großen Maibaum

Der Maibaum hat lange Tradition auch hier bei uns im Allgäu. Er steht für das Wiedererwachen und die Lebenskräfte der Natur im Frühling und schmückt zahlreiche Ortschaften ab dem 1. Mai. Zumindest normalerweise, denn wie so vieles ist auch beim Thema Maibaum seit Corona alles anders. Doch im kleinen Rettenberg lässt man sich nicht unterkriegen und feiert trotzdem gebührend und regelkonform in dem Mai:

  • Kempten
  • 28.04.21
Der Fischertag und das Kinderfest in Memmingen werden corona-bedingt auch 2021 nicht wie gewohnt abgehalten werden können. (Archivbild)
2.092× 2 Bilder

Alternativen geplant
Memmingen: Kinderfest und Fischertag in traditioneller Form abgesagt

Der Fischertag und das Kinderfest in Memmingen werden corona-bedingt auch 2021 nicht wie gewohnt stattfinden können. Das teilt die Stadt Memmingen in einer Pressemeldung mit: "Angesichts der aktuellen Lage ist es auch in diesem Jahr leider nicht möglich, die eng miteinander verbundenen Heimatfeste Fischertag und Kinderfest in herkömmlicher Form stattfinden zu lassen", so Oberbürgermeister Manfred Schilder. Videokonferenz: Verantwortliche besprechen Alternativideen  Der gleichen Meinung waren...

  • Memmingen
  • 22.04.21
Auch eine Brauerei und eine Geschäft für Trachtenmode werden von der Krise hart getroffen.
16.598× 21 Video 9 Bilder

Coronakrise
Einem Braumeister in Sonthofen blutet das Herz: 18.000 Liter Bier für den Abfluss

Nicht durch den Zapfhahn ins Glas, sondern direkt vom Fass in den Kanal gehen dieser Tage rund 18.000 Liter Bier in Sonthofen. Der anhaltende Lockdown trifft nicht nur Hotels und Gastronomen, sondern auch die Brauereien. "Seit Herbst letzten Jahres haben wir schon weniger produziert. Doch dass der Lockdown so lange und intensiv ist, damit haben selbst wir nicht gerechnet“, so Kilian Stückler von der Hirschbrauerei in Sonthofen. Das Herz blutetDem 34-jährigen Braumeister blutet das Herz. Mehr...

  • Sonthofen
  • 19.04.21
Festlich geschmückter Osterbrunnen in Fischen.
7.739× 4 Bilder

Bildergalerie
Zu Ostern: Brunnen im Oberallgäuer Fischen geschmückt

Es ist ein beliebter Brauch zum Osterfest: Festlich dekorierte Brunnen. Auch in der Oberallgäuer Gemeinde Fischen ist aktuell ein sogenannter Osterbrunnen zu bewundern. Geschmückt werden die Brunnen üblicherweise zu Palmsonntag und bleiben dann noch rund zwei Wochen nach dem Osterfest schön dekoriert. Übrigens: Der Brauch der Osterbrunnen stammt ursprünglich aus Franken und wird auch im restlichen süddeutschen Raum immer populärer.

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 04.04.21
Nachrichten
2.360×

Vierspurige
Eine Mischung aus Rot und Weiß – Wie entstand die Vierspurige der Allgäuer Festwoche?

Es ist DAS Event, das im Allgäuer so gut wie jeder kennt es: Die Allgäuer Festwoche. Fehlen darf da, neben Bier, auf keinen Fall die "Vierspurige" – das Klassiker-Getränk auf der Festwoche. Eine Mischung aus verschiedenen Weinen, Wasser und Zitronensprudel. Und trotz der coronabedingten Absage des Allgäuer Events soll man nicht auch noch auf die Vierspurige verzichten müssen, findet Michael Heel, Festwirt auf der Festwoche. Deshalb hat er sich eine kleine Alternative überlegt.

  • Kempten
  • 26.03.21
4.330× 3 20 Bilder

BILDERGALERIE
Die 🧹 "WaHo-Hexa" 🧹 wüten in Waltenhofen und trotzen Corona!

Ein wahrlich grandioser Einfall unserer WaHo-Hexa verschönert während der Corona-Krise den Dorfkern von Waltenhofen. Wenn schon kein Fasching und rußiger Freitag stattfinden konnte, dann eben so - es isch doch Fasching 🤪🥳! Klasse, was ihr euch mal wieder ausgedacht habt. Wenn schon nicht live, dann eben mit den Erinnerungen & Fotografien der letzten Jahre... Für alle nicht Waltenhofener oder welchen es zu kalt war zum Rausgehen (-14° ❄️) - hier eine kleine Bildergalerie von mir. Viel Spaß beim...

  • Waltenhofen
  • 13.02.21
Am Ende der 15-tägigen Neujahrsfeiern erhellen traditionell rote Laternen Häuser und öffentliche Orte.
74×

Jahr des Metallochsen: So feiern die Chinesen das neue Jahr

Am 12. Februar beginnt im chinesischen Kulturkreis das Jahr des Metallochsen. So wird der Jahreswechsel traditionell gefeiert. In China ist das Neujahrsfest, auch Frühlingsfest genannt, der wichtigste traditionelle Feiertag des Jahres. Er fällt immer auf einen Neumond zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar, dieses Jahr ist es am 12. Februar soweit. Welche Traditionen sind mit dem chinesischen Neujahr verbunden, in welchen Regionen der Erde werden sie begangen und wie beeinflusst die...

  • 12.02.21
Funkenfeuer im Allgäu: Im Jahr 2021 coronabedingt nicht möglich.
2.879×

Tradition ruht
Wegen Corona heuer keine Funkenfeuer im Oberallgäu

Das Landratsamt Oberallgäu hat am Donnerstag mitgeteilt, dass heuer keine Funkenfeuer erlaubt sind. Grund ist die Corona-Pandemie. Viele Gemeinden haben demnach die traditionellen Funkenfeuer am Funkensonntag (21. Februar 2021) ohnehin bereits abgesagt. Keine Zustimmung der Behörde möglichDas Landratsamt könne der Durchführung des Funkens im Hinblick auf die zu erwartenden Menschenansammlungen leider nicht zustimmen, heißt es in der Mitteilung. Ebenso verboten ist dementsprechend auch der...

  • Sonthofen
  • 29.01.21
Oberbürgermeister Manfred Schilder (von links) Bürgermeisterin Margareta Böckh, FSJ-lerin Justina Blaschke Gemeindereferentin Angela Föhr und Dekan Ludwig Waldmüller bei ihrem Besuch.
276× 2 Bilder

Den Segen gebracht
Briefe statt Besuche – gebackene Sterne statt Sternträger

Dekan Ludwig Waldmüller, Gemeindereferentin Angela Föhr und Justina Blascke, die derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert, haben es sich nicht nehmen lassen Oberbürgermeister Manfred Schilder persönlich die Segenswünsche für das neue Jahr zu übermitteln. Dabei wurde natürlich die Schrift "20*C+M+B+21" an der Rathaustüre aktualisiert, die für den lateinischen Satz "Christus mansionem benedicat" stehen, "Christus segne dieses Haus". An die hundert Sternsinger der Pfarreiengemeinschaft...

  • Memmingen
  • 08.01.21
Die Japaner schwärmen über Weihnachten zur Fast-Food-Kette KFC.
150×

Diese Weihnachtsbräuche aus aller Welt sind wahrhaft skurril

Viele Weihnachtstraditionen existieren in mehr als einem Land. Einige sind jedoch wahrhaft einzigartig - und mitunter ein wenig skurril. Ein Tannenbaum wird festlich geschmückt, zum Festmahl versammelt sich die gesamte Familie und der Weihnachtsmann bringt die Gaben: Viele Weihnachtsbräuche werden weltweit begangen oder unterscheiden sich nur geringfügig voneinander. Einige Länder haben jedoch ihre ganz eigenen und teils skurrilen Traditionen. Eine Auswahl.Fast Food von KFC am Heiligen AbendEs...

  • 24.12.20
Dieses Jahr wird es im Allgäu keine Klausen- und Bärbeletreiben geben.
8.730× 1

Veranstaltungsverbot
Keine Klausen- und Bärbeletreiben 2020: Polizei wird kontrollieren

Wenig überraschend: Dieses Jahr wird es im Allgäu keine Klausen- und Bärbeletreiben geben. Nachdem in Orten wie Sonthofen und Immenstadt das Treiben bereits abgesagt worden war, hat nun auch das Landratsamt Oberallgäu noch einmal verdeutlicht: "Leider müssen wir in diesem Jahr auf diese beliebte Tradition verzichten", so Landrätin Indra Baier-Müller. Teilweise wäre noch vereinzelt gefragt worden, ob der Brauch nicht eingeschränkt stattfinden könne. Wegen der derzeitigen Corona-Beschränkungen...

  • Kempten
  • 03.12.20
Am 29. November ist der erste Advent.
2.219×

Hintergrundwissen
Warum gibt es den Advent? - Ursprung und Bedeutung

Am 29. November ist der erste Advent. Mit ihm beginnt auch das neue Kirchenjahr der katholischen und evangelischen Kirche. Laut dem Erzbistum Köln gibt es die Adventszeit bereits seit Ende des vierten Jahrhunderts. Damals war der Advent jedoch noch eine Zeit des Fastens und der Buße.  Papst Gregor der Große (†604) reduzierte die Anzahl der Adventssonntage während seiner Amtszeit von sechs auf vier. Die vier Wochen sollen symbolisch auf die 4.000 Jahre hinweisen, die die Menschheit nach...

  • 29.11.20
1.434×

Reitergruppen sollen selbst entscheiden
Kirchengemeinde ermöglicht Frauen Teilnahme am Weingartener Blutritt

Ab 2021 sollen auch Frauen am Weingartener Blutritt teilnehmen dürfen. Das hat der Kirchengemeinderat St. Martin laut einer Pressemitteilung des Bistums Rottenburg-Stuttgart entschieden. Demnach stellt die Kirchengemeinde es ab dem kommenden Blutfreitag den einzelnen Blutreitergruppen frei, ob Frauen in ihrer Gruppe mitreiten dürfen oder nicht. Damit kann es in Zukunft zu einem Nebeneinander von rein männlichen und gemischtgeschlechtlichen Gruppen kommen.  Die größte Reiterprozession Europas...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 25.11.20
Der heilige Sankt Martin: 2020 auf Nummer sicher.
1.931× 2 Bilder

Christliches Brauchtum
11. November: Das feiern wir am Sankt-Martins-Tag

Sankt Martin: Der 11. November ist der Gedenktag des heiligen Martins. Viele Sankt-Martins-Umzüge fallen wegen Corona heuer allerdings aus. Aber was steckt eigentlich hinter der Tradition zum Sankt Martins-Tag? Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg informieren.  Sankt MartinAn einem kalten Wintertag soll sich die Geschichte im heutigen Amiens (Stadt in Frankreich) zugetragen haben: Am Stadttor saß demnach ein frierender Bettler. Als Martin vorbei kam, teilte er seinen Mantel...

  • Kempten
  • 10.11.20
Der Weihnachtsmarkt am Rathausplatz in Kempten ist abgesagt. Nach eigenen Angaben arbeitet die Stadt derzeit "mit Hochdruck" an der Planung eines kleineren Marktes mit kürzerer Dauer für Kunsthandwerker am Hildegardplatz.
8.344× 2

Wegen steigender Corona-Zahlen
Stadt Kempten sagt Weihnachtsmarkt ab

Die Stadt Kempten hat den Weihnachtsmarkt für dieses Jahr abgesagt. Das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. Als Grund wird die aktuelle Infektionslage angegeben. Am Donnerstag, 23. Oktober, hat die Stadt Kempten den 7-Tage-Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten. Damit hat die Stadt die rote Stufe des Ampel-Systems der Bayerischen Staatsregierung erreicht. Planungen umsonst In den vergangenen Wochen hatte der städtische Kempten-Messe-&...

  • Kempten
  • 23.10.20
Der Unterallgäuer Landrat Alex Eder hat sich mit Vertretern der rund 30 Unterallgäuer Faschingsvereine getroffen. Unser Bild entstand beim Gaudiwurm in Mindelheim.
2.047×

Kreative Ideen
Nicht alles muss ausfallen: Landrat Eder tauscht sich mit Unterallgäuer Faschingsvereinen aus

Der Unterallgäuer Landrat Alex Eder hat sich mit Vertretern der rund 30 Unterallgäuer Faschingsvereine getroffen. Mit dabei war auch Christoph Spies, Präsident des Regionalverbandes der Bayerisch-Schwäbischen Fastnachtsvereine (BSF). Wie das Landratsamt mitteilt, sei es in den Gesprächen darum gegangen, sich auszutauschen und mit viel Kreativität auch in Zeiten von Corona "vielleicht noch das ein oder andere Narrentreiben zu planen." Dabei kamen einige Ideen zusammen. Der Austausch stand unter...

  • Mindelheim
  • 16.10.20
Gewonnen: Klägerin Christiane Renz und ihre Anwältin Susann Bräcklein freuten sich nach der Urteilsverkündung.
16.054× 19

Gleichberechtigung
Memminger Gericht entscheidet: Frauen dürfen in den Stadtbach "jucken"

Das Amtsgericht Memmingen hat am Montag entschieden: Frauen dürfen in Zukunft beim Memminger Fischertag in den Stadtbach "jucken". Über einen "Tick mehr Gleichberechtigung in Memmingen", freut sich die Klägerin Christiane Renz nach Verkündung des Urteils. Sie sei "super happy" und in ihrer Auffassung bestätigt, dass Frauen die gleichen Rechte haben wie Männer. Auch von vielen Männer habe sie Unterstützung erhalten, betont Renz.  Steuer-Begünstigung und Aufweichung der TraditionDie Begründung...

  • Memmingen
  • 31.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ