Blut

Beiträge zum Thema Blut

Auch während des Lockdowns ist Blutspenden weiterhin möglich. (Symbolbild)
1.349×

Blutspendetermine im Oberallgäu
Blutspenden weiterhin möglich und notwendig

Absolut notwendig und auch im Lockdown weiterhin erlaubt ist der Besuch von Blutspende-Terminen. Die Blutspende wird als triftiger Grund zum Verlassen der Wohnung im Bayerischen Ministerblatt aufgelistet. Die Blutspendetermine des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) unterliegen strengsten hygienischen Regularien. Laut BSD besteht daher weiterhin beim Besuch der Blutspende kein erhöhtes Ansteckungsrisiko. Auch unter allen aktuellen Umständen ist die Versorgung kranker und schwerverletzter Menschen...

  • 27.12.20
Soldat des GAB230 bei der Blutspende.
874×

Blutspende in der Allgäu-Kaserne
Gutes tun: Soldaten aus Füssen spenden Blut

Wie schon im Juli haben nun auch im November zahlreiche Soldaten des Gebirgsaufklärungsbataillon 230, des Gebirgsversorgungsbataillon 8, des Sanitätsversorgungszentrum Füssen und die zivilen Angestellten Blut für das Bayrische Rote Kreuz gespendet. Insgesamt konnten über 150 freiwillige Spender gefunden werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Bundeswehr Füssen.  Auch während Corona-Pandemie Blutspende wichtig Während der Corona-Pandemie lag im Rahmen der Blutspende ein besonderes...

  • Füssen
  • 23.11.20
Verletzter Mann mit Gedächtnisverlust  (Symbolbild).
9.799× 2

Skurriler Unfall
Von zwei Frauen gefunden: Verletzter (44) kann sich nicht an Unfall bei Kempten erinnern

Zwei unbekannte Frauen haben am Mittwochnachmittag einen 44-jährigen stark blutenden Mann an der Staatsstraße 2009 (Altusried - Kempten) im Abzweigungsbereich Richtung Neuhausen beziehungsweise Wiggensbach neben seinem Auto gefunden. Die Frauen fanden die Telefonnummer eines Arbeitskollegen und riefen diesen an. Der Arbeitskollege brachte den 44-Jährigen dann ins Krankenhaus, so die Polizei. Der 44-jährige Verletzte konnte laut Polizei weder etwas zu seiner Verletzung noch zu der Autofahrt...

  • Kempten
  • 12.11.20
Blutspende-Termine finden auch weiterhin statt (Symbolbild).
2.609× 2

Engagement auch im November überlebenswichtig
Blutspende-Termine finden weiterhin statt

Blutspende-Termine sind von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen und finden unter Einhaltung der Coronaregeln weiterhin statt, teilt das Bayerische Rote Kreuz (BRK) mit. Alternativloses Engagement sei auch im November überlebenswichtig. Mitmenschen in den Krankenhäusern sollen auch in Coronazeiten lückenlos mit überlebenswichtigen Blutpräparaten versorgt werden können, so das BRK. Allein in Bayern werden rund 2.000 Blutkonserven am Tag gebraucht. Wer darf Blut spenden? Jeder gesunde Mensch ab...

  • Kempten
  • 30.10.20
Kerstin (links) hat Leukämie und benötigt eine Stammzellenspende.
6.437× Video

Online-Registrierungsaktion
"Rettet unsere Mama!": Nur eine Stammzellenspende kann Kerstin retten

Kerstin hat Leukämie. Es steht fest: Nur noch ein passender Stammzellspender kann das Leben der fünffachen Mutter retten. Darum hat die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) die Online-Registrierungsaktion "Rettet unsere Mama!" gestartet. Wer zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich unter www.dkms.de/rettet-unsere-mama ein Registrierungsset bestellen. Kinder sollen nicht ohne Mama aufwachsen Ihre Kinder (zwei eigene und drei Pflegekinder) geben Kerstin Kraft. Für sie möchte die...

  • Lindau
  • 01.10.20
Frau kann durch Blutspur zurückverfolgt werden (Symbolbild).
2.601×

In die Tür geschlagen
Blutspur führt zur Tatverdächtigen in Bad Wörishofen

In der Nacht zum Mittwoch hat eine Frau die Eingangstüre eines Mehrfamilienhauses eingeschlagen. Dabei hat sich die Frau verletzt. Ein Zeuge nahm laut Polizei gegen 01:30 Uhr einen lauten Knall wahr. Am Mittwochmorgen fand die Sicherheitswacht dann eine große Blutspur im Stadtgebiet. Anhang der Blutspur konnte die Tatverdächtige ausfindig gemacht werden. Durch den Blutverlust war der Frau bereits schwindelig und sie musste von Rettungssanitätern behandelt werden. Die Frau wurde später ins...

  • Bad Wörishofen
  • 27.08.20
Symbolbild.
4.444× 4

Verletzt
Mann (19) randaliert in Wangen und beißt einen Polizisten

Ein 19-jähriger Mann hat am Freitagabend gegen 23:00 Uhr in einer Wohnung in Wangen randaliert und anschließend erheblichen Widerstand gegen die Polizei geleistet. Ein Beamter wurde nach Angaben der Polizei verletzt und musste den Dienst abbrechen. Wie die Polizei mitteilt, ging der 19-Jährige auf seinen Vater los, weshalb ihn die Beamten in Gewahrsam nehmen mussten. Dabei leistete der junge Mann erheblichen Widerstand, beleidigte die Polizisten und schlug nach ihnen. Ein 32-jähriger Polizist...

  • Wangen
  • 16.05.20
Symbolbild.
39.316×

Update
Mann (36) rennt in Kempten nackt und blutverschmiert auf die Straße

+++ Update Sonntag, 19. April, 22:27 Uhr: Bei dem 36-Jährigen handelt es sich laut Polizeiangaben um einen ukrainischen Staatsangehörigen. Weil er sich nicht verständlich machen konnte und die Polizei ein Gewaltdelikt nicht ausschließen konnte, wurde der Mann zum Schutz der Rettungskräfte gefesselt. Im Anschluss brachte ihn ein Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Wie die Polizei mitteilt, ist der Zustand des 36-Jährigen derzeit stabil. Im Wohnhaus, aus dem der Mann kam, fanden die Polizisten...

  • Kempten
  • 19.04.20
Polizei (Symbolbild)
1.346×

Zeugenaufruf
Blutfleck auf Brücke in Frankenhofen löst Polizei-Einsatz aus: Herkunft bislang unklar

Einen mysteriösen Einsatz löste am Freitagmorgen ein größerer Blutfleck aus. Dieser befand sich auf der Eisenbrücke an der Wertach, in der Verlängerung des Grieswegs in Frankenhofen. Spaziergänger hatten dort frische Blutspuren mittelst auf der Brücke festgestellt und der Polizei mitgeteilt. Da die Herkunft der Blutspuren unklar war, wurde mittels Hubschrauber und einem Polizeidiensthund die Umgebung abgesucht. Dies verlief aber ergebnislos. Auch der Jagdberechtigte konnte sich die Spuren nicht...

  • Bad Wörishofen
  • 11.04.20
Blutspendetermine finden weiterhin statt (Symbolbild).
4.309×

Coronavirus
Allgemeinverfügung: Was sich für die Blutspende im Allgäu ändert

Hinsichtlich der Corona-Situation gelten auch für das Allgäu weitere Konkretisierungen der Allgemeinverfügung. (Stand: 16. März) Diese hat die Stadt Kaufbeuren in einer Pressemitteilung bekannt gegeben:  Blutspendetermine finden demnach weiterhin statt. Neu ist, dass die Liegen zur Blutabnahme  1,5 Meter Abstand zueinander haben sollen. Helfer sollen das Essen und Trinken nach der Blutentnahme draußen anbieten. Außerdem haben sie dafür zu sorgen, dass die Blutspender nicht zu nah beieinander...

  • Kaufbeuren
  • 19.03.20
Symbolbild.
1.755×

Leben retten
Blutspende im Oberallgäu: Terminübersicht

In Bayern werden täglich rund 2.000 Blutkonserven benötigt. Eine Blutspende kann bis zu drei Menschen helfen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Blutspendedienstes (BSD) des Bayerischen Roten Kreuzes hervor. Demnach ist eine Blutspende Hilfe, die schwerkranken Patienten eine Überlebenschance gibt. Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) ruft nun wieder zum Blutspenden auf. Der BSD organisiert jährlich rund 4.400 mobile und 1.100 stationäre Blutspendetermine. Auch im Allgäu können Bürger Gutes tun....

  • Kempten
  • 17.12.19
Symbolfoto Polizeieinsatz.
3.193× 2

Gewalt
Immer mehr Attacken auf Polizisten in Bayern: Vier Fälle aus dem Allgäu

Im Vergleich zum Vorjahr sind Fälle von Gewalt gegen Polizisten 2018 um rund fünf Prozent gestiegen. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) stellte am Montag die Zahlen vor: Insgesamt wurden bayernweit im vergangene Jahr knapp 7.700 Fälle von verbaler oder körperlicher Gewalt gegen Polizistinnen und Polizisten erfasst. Rund 17.400 Polizeibeamte wurden beleidigt, bespuckt, bedroht, geschlagen oder verletzt. In der Bilanz über einige Jahre geht die Kurve klar nach oben: 2010, zum Beginn der...

  • Kempten
  • 09.07.19
Symbolbild.
2.644×

Justiz
Drogenabhängige Frau (37) mit Hepatitis C beißt Mindelheimer Polizisten

Sechs Monate voller Hoffen und Bangen durchlebte ein Mindelheimer Polizist, nachdem ihn eine alkohol- und drogenabhängige Frau im Dezember 2017 bei einem Einsatz am Mindelheimer Bahnhof in den Oberschenkel und den Finger gebissen hatte. Die heute 37-Jährige trägt das Hepatitis-C-Virus in sich, das über Blut übertragen wird. Die Frage: Hatte sich der Polizist angesteckt? Nach einem halben Jahr mit regelmäßigen Tests gab es Entwarnung für den jungen Mann. Am Amtsgericht Memmingen sah er die...

  • Memmingen
  • 15.06.19
Symbolbild. Ein 44-jähriger Kemptener wollte mit seinem Blut Polizeibeamte mit einer Krankheit infizieren.
5.614×

Alkohol
Aggressiver Kemptener (44) will mit seinem Blut Polizisten mit Krankheit infizieren

Er drohte nicht nur damit Straftaten zu begehen, sondern wollte auch Polizeibeamte mit einer, seinen Angaben nach, ansteckenden Krankheit infizieren. Der 44-jährige Kemptener wurde gegen 3:00 Uhr am Freitag von der Polizei in Gewahrsam genommen. Der Mann war in der Nacht mehrmals wegen Ruhestörungen und äußerst aggressivem Verhalten in der Stadt aufgefallen. Laut Polizeiangaben war der Kemptener stark alkoholisiert und drohte damit, Straftaten zu begehen. Als die Beamten ihn in die Arrestzelle...

  • Kempten
  • 14.06.19
Symbolbild.
4.675× 1

Gewalt
Festgenommener Mann (29) schlägt auf Kemptener Polizeiwache mit Kopf gegen Wand und uriniert

Gegen Donnestagmitternacht, 30.05.19, meldete sich ein junger Syrer mit leichten Kopfverletzungen bei der Kemptener Bundespolizei. Der 20-Jährige gab an, dass er zuvor im Bahnhof Kempten von einem Mann grundlos geschlagen wurde. Die Beamten brachten den Verletzten ins Krankenhaus Kempten. Währenddessen konnte eine Streife der Bundespolizei den mutmaßlichen Schläger am Bahnhof Kempten stellen. Auf der Dienststelle wurde der Mann aggressiv, beschimpfte und bedrohte die eingesetzten Beamten und...

  • Kempten
  • 05.06.19
Polizei findet Waffenarsenal in Bad Wörishofener Wohnung.
2.548×

Verletzung
Unabsichtliche Schussabgabe in Bad Wörishofen: Mann schießt sich vermutlich selbst in die Wade

Beamten der Inspektion Bad Wörishofen wurden am Dienstagabend per Notruf über einen von einer Schusswaffe verletzten Mann in Bad Wörishofen informiert. Die Beamten waren schnell vor Ort und betraten das Anwesen mit Schutzausrüstung und sicherten die Situation ab. Der Verletzte lag auf dem Bett und hatte eine blutende Wunde an der rechten Wade. Der Rettungsdienst versorgte den Verletzten und lieferte ihn anschließend in ein Krankenhaus ein. Die Beamten gehen derzeit von einer unabsichtlichen...

  • Bad Wörishofen
  • 23.01.19
79×

Polizeikontrolle
Autofahrer in Erkheim wehrt sich gegen Blutentnahme

Am 23.01.2018 gegen 07:35 Uhr wurde ein Verkehrsteilnehmer in Erkheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnte der Fahrer eines Autos zwar seinen Führerschein, nicht aber den Fahrzeugschein vorzeigen. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief negativ. Da jedoch der Verdacht bestand, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln oder Medikamenten stand, sollte seine Fahrtüchtigkeit durch weitere Untersuchungen festgestellt werden. Diese Untersuchungen wollte er jedoch nicht...

  • Mindelheim
  • 24.01.18
1.691×

Klage
Dialysepraxis in Oberstdorf schließt

Nach der Klage einer anderen Praxis zu einer befristeten Kassenzulassung der Konkurrenz muss in Oberstdorf die Dialyse-Praxis schließen. Keine gute Nachricht für dortige Patienten: Sie müssen künftig mindestens bis Immenstadt fahren, wenn ihre Nieren das eigene Blut nicht mehr reinigen können. Betroffen sind einige Einwohner und umso mehr Urlauber. Die 1978 gegründete Dialysepraxis in der Weststraße in Oberstdorf schließt zum Jahresende. Sie war Teil einer überörtlichen Gemeinschaftspraxis mit...

  • Oberstdorf
  • 18.12.17
131×

Prozess
Drogensüchtiger Hepatitis-Kranker bespritzt Kaufbeurer Polizisten mit Blut: zwei Jahre und sieben Monate Haft

Es begann als Routine-Einsatz und endete mit wochenlanger Ungewissheit über eine mögliche Ansteckung mit Hepatitis C: Zwei Polizeibeamte wurden im April 2016 in Kaufbeuren von einem aus der Nase blutenden Randalierer (38) absichtlich mit Blut bespritzt. Der suchtkranke Mann ist mit dem Virus infiziert, das zu schweren Leberschäden bis hin zu Zirrhose und Krebs führen kann. Weil es im Fall einer Infektion einige Zeit dauert, bis Antikörper im Blut nachweisbar sind, mussten die Polizisten rund...

  • Kaufbeuren
  • 20.02.17
15×

Gesundheit
Zahl der Blutspenden in Kempten sehr gering

'Blutspenden retten Leben.' Damit wirbt das Rote Kreuz vor allem in den Sommermonaten um Blutspender. Derzeit sind Blutkonserven besonders knapp, haben die Helfer geklagt. Doch Fremdblut wird dringend gebaucht. Im Klinikverbund Kempten/Oberallgäu geht man mit den Konserven sparsam um. Am Klinikum achtet die Arbeitsgruppe 'Patient Blood Management' (PBM) darauf, dass die Kriterien bei der Vergabe von Fremdblut eingehalten werden. Dazu gehört auch, das Blut gezielt einzusetzen. Denn das wird –...

  • Kempten
  • 21.09.16
19×

Klinik-Flucht
Blutend, betrunken und aggressiv: Mann (46) in Memmingerberg löst Polizeieinsatz aus

In den frühen Nachmittagsstunden des Sonntag, 17.07.2016, erhielt die Polizeiinspektion Memmingen einen Anruf, wonach eine betrunkene Person, welche mit bloßem Oberkörper und mit angelegten Klebeelektroden, welche bei einem EKG-Gerät benutzt werden, mitten auf der Augsburger Straße in Memmingerberg in Richtung Air-Port laufen würde. Außerdem würde der Mann am Arm bluten. Die eintreffende Streifenbesatzung entdeckte den 46-jährigen amtsbekannten Mann, welcher augenscheinlich stark betrunken war....

  • Memmingen
  • 18.07.16
39×

Fehlalarm
Blutspuren doch nur Traubensaft: Besorgte Nachbarn lösen Polizeieinsatz in Bad Wörishofen aus

Am Donnerstagvormittag meldeten besorgte Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Innenstadt Bad Wörishofens, dass sich eine Anwohnerin möglicherweise in hilfloser Lage in ihrer Wohnung befindet. Mehrere Bluttropfen im Treppenhaus, die bis vor die Wohnungstüre einer 79 Jahre alten Dame führten, ließen die Sorge aufkommen. Nachdem trotz längerem Klopfen und Klingeln niemand öffnete, gingen auch die Polizisten und der Rettungsdienst davon aus, dass die Bewohnerin möglicherweise schnelle Hilfe...

  • Kaufbeuren
  • 17.06.16
110×

Schicksal
Wegen einer Verletzung an einer Rose sitzt Gertrud Hillebrecht (77) aus Lindau heute im Rollstuhl

Im Februar vor drei Jahren endete auf einen Schlag Gertrud Hillebrechts Leben, das von Reisen durch Länder wie den Jemen und Syrien, von Tauchgängen im Roten Meer, als noch keine Hotels an den Küsten standen, geprägt war. Ausgerechnet eine Rose zum Geburtstag sticht die vitale Frau in den Finger, löst eine zunächst unerkannte Blutvergiftung aus, die sie fast das Leben kostet. Doch die heute 77-Jährige kämpft sich zurück in ein so weit wie möglich eigenständiges Leben. Zweimal sah sie zufällig...

  • Lindau
  • 01.09.15
114×

Blutwäsche
Wie in Marktoberdorf Dialyse Patienten betreut werden

'Wenn es diese Maschinen nicht gäbe, wäre ich schon lange weg.' Anna Schölz (Name von der Redaktion geändert) sagt den Satz nicht bitter oder hadernd. Nein, sie schickt ein Lächeln hinterher. Obwohl sich die 73-Jährige seit drei Jahren hier an Schläuche und Maschinen anschließen lassen muss, damit ihr Blut gewaschen werden kann. Anna Schölz ist Dialyse-Patientin. Und sie sagt: 'Ich bin zufrieden, es geht mir wieder gut.' Es ist kurz nach vier Uhr nachmittags im Dialyse-Zentrum Marktoberdorf. Im...

  • Marktoberdorf
  • 10.04.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ