Blumen

Beiträge zum Thema Blumen

Blumen (Symbolbild).
1.207×

Noch 219 Tage
Dauerkartenverkauf für die Gartenschau in Lindau startet

Am Samstag hat der Kartenvorverkauf für die bayerische Landesgartenschau in Lindau begonnen. Vom 20. Mai bis 26. September wird die Gartenschau im nächsten Jahr stattfinden. Laut Claudia Knoll, Geschäftsführerin der Gartenschaugesellschaft, können Dauerkartenbesitzer die Gartenschau "von morgens bis abends" auch außerhalb der Öffnungszeiten besuchen. Sie haben somit stets Zugang zum Gelände. Preise bekanntgegeben  Für Erwachsene kostet eine Dauerkarte bis Ostern 80 Euro, danach 95 Euro....

  • Lindau
  • 14.10.20
Im Rahmen der Aktion „Wir sorgen für die ersten Blüten im Jahr“ verteilten Markus Orf, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt, Bernd Ansorge von der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim und Landrat Alex Eder Krokuszwiebeln an die Unterallgäuer Gemeinden (von links). Auf unserem Bild sind die Bürgermeister Josef Diebolder aus Lachen, Franz Grauer aus Kirchhaslach und Marlene Preißinger aus Unteregg zu sehen (ebenfalls von links).
188×

Wildkrokusse
Wildblumenwiese: Landratsamt Unterallgäu verteilt 86.000 Blumenzwiebeln

86.000 Blumenzwiebeln haben der Landkreis und die Sparkasse im Rahmen der Aktion „Wir sorgen für die ersten Blüten im Jahr“ an die Unterallgäuer Gemeinden verteilt. Heuer beteiligen sich mehr als 40 Kommunen an der Aktion und pflanzen Wildkrokusse. Krokusse sollen erste Nahrungsquelle für Hummel oder Bienen seinDie Krokusse sollen im kommenden Frühjahr für Farbtupfer in den Gemeinden sorgen und nach dem Winter eine erste Nahrungsquelle für Hummeln oder Bienen sein. Die rötlich-violetten...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 08.10.20
Auf der Schlossbergwiese in Marktoberdorf entsteht eine wilde Blumenwiese (Symbolbild).
1.461×

Bienenfreundlich
Auf der Schlossbergwiese in Marktoberdorf entsteht eine wilde Blumenwiese

Auf der Schlossbergwiese in Marktoberdorf entsteht eine bienenfreundliche, wilde Blumenwiese. Oberhalb der Schlossmauer sollen zudem Bienenvölker mit entsprechenden Hinweisschildern aufgestellt werden, erklärt Christian Kneip, Vorsitzender des Imkervereins Marktoberdorf, gegenüber all-in.de. Die Bienenvölker seien dort weit genug von der gutbesuchten Treppe weg.  Die Renaturierung hat bereits begonnen. Abgeschlossen sein werden die Arbeiten aber "nie", sagt Robert Hiedl, städtischer...

  • Marktoberdorf
  • 05.08.20
Wer etwa Tagetes (Bild), Mädchenauge, Ziersalbei oder Männertreu anstelle von Geranien oder Petunien pflanzt, kann auch auf dem Balkon etwas für heimische Insekten tun.
2.944× 1

Tipp
Balkonkästen und Blumenkübel insektenfreundlich bepflanzen: So geht's!

Eine schöne Deko vor den Fenstern: Das bringt nicht nur optisch etwas, auch für Insekten ist das hervorragend. Vor allem Bienen freuen sich, wenn wir das Nahrungsangebot für die Tiere auf dem Balkon und im Garten erhöhen. Markus Orf, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Unterallgäu gibt Tipps, wie Sie Ihren Balkon insektenfreundlich bepflanzen.  „Traditionell werden Balkone häufig noch mit Petunien, Geranien und anderen reichblühenden Pflanzen bepflanzt“, sagt...

  • Memmingen
  • 16.06.20
Auch dieses Jahr sind in Bayern am Muttertag "Last Minute"-Blumenkäufe möglich.
1.571×

Ausnahmebewilligung
"Last Minute"-Blumenkauf am Muttertag: Auch 2020 in Bayern möglich

Am Sonntag ist Muttertag. Für alle "Last-Minute"-Blumenkäufer hat die IHK Schwaben jetzt gute Neuigkeiten: Denn auch dieses Jahr dürfen Blumenläden in Bayern am Muttertag länger aufmachen als eigentlich zulässig. Eine entsprechende Ausnahmebewilligung hat das Bayerische Staatsministerium erlassen. Für Bayern heißt das konkret: Floristen und Verkaufsstellen, bei denen der Schwerpunkt auf Blumen liegt, dürfen am Muttertag bis zu vier Stunden öffnen, meint Franziska Behrenz von der IHK...

  • Kempten
  • 07.05.20
Der bunte Blumengruß mit Oberbürgermeister Manfred Schilder und Prof. Dr. Albrecht Pfeiffer aus der Perspektive der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums.
6.242× 1 2 Bilder

400 Frühlingsblüher
OB Schilder schickt ein buntes „DANKE“ in den Patientengarten des Klinikums Memmingen

Ein buntes „DANKE“ leuchtete heute der Belegschaft des Klinikums Memmingen aus dem Patientengarten entgegen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtgärtnerei haben rund 400 Frühlingsblüher in Form der Buchstaben angeordnet. Oberbürgermeister Manfred Schilder möchte damit den Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften und allen anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Klinikums danken, die um die Gesundheit und das Wohlergehen der Menschen Sorge tragen. „Sie leisten herausragende Arbeit,...

  • Memmingen
  • 02.04.20
Anzeige
3.550× 1 2 Bilder

Coronavirus
Gärtnerei Gruber

Laut aktuellem Stand dürfen wir euch als produzierender Betrieb nach wie vor mit bunten Blumen das Leben verschönern. Das herrliche Frühlingswetter eignet sich hervorragend dazu, den Garten mit ein paar blühenden Highlights zu schmücken, die ersten Salatpflänzchen ins Gewächshaus zu pflanzen oder das Grab mit Pflanzen aus unserem großen Sortiment aus eigener Produktion auf den Frühling vorzubereiten. Wir sind für euch da!

  • Nesselwang
  • 20.03.20
Anzeige
5.516× 3 Bilder

Coronavirus
Blumen Neumair

Liebe Kundinnen und Kunden, mit großer Spannung haben wir alle erwartet, was das Bayerische Kabinett heute Mittag entschieden hat. Wir dürfen am Montag wieder zu den üblichen Öffnungszeiten öffnen. Wir freuen uns auf euch! Aber bitte mit Abstand. Danke, dass ihr uns in den letzten 3 Wochen mit Bestellungen sooo unterstützt habt. Blumen Neumair Am Inselweiher 5 87463 Dietmannsried Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr Samstag von 8 bis 12.30...

  • Dietmannsried
  • 18.03.20
Schaut schöner aus als ein kurz gemähter Rasen und bietet Insekten Nahrung und Lebensraum. Auch Wohnbauunternehmen setzen rund um ihre Mietshäuser vermehrt auf Blumenwiesen.
368×

Artenvielfalt
Wohnbauunternehmen in Kempten und dem Oberallgäu setzen vermehrt auf Blumen statt Rasen

Schüler pflanzen in Schulgärten Blumen und Sträucher für Insekten und andere Tiere an, Mitarbeiter von Bauhöfen besuchen Vorträge, wie sie in ihren Kommunen für mehr Blühwiesen sorgen können. Im Zuge der Diskussion über Artenvielfalt ist schon einiges geschehen. Doch wie sieht es in den Siedlungen aus? Die Wohnbauunternehmen sind dabei oder planen bereits, mehr Blühflächen anzulegen. Die Reaktionen der Bewohner reichen von Gleichgültigkeit bis zur Dankbarkeit. „Nur wachsen lassen reicht...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 06.09.19
Der städtische Bauhof schafft in den nächsten Jahren mit naturnahen Blühwiesen mehr Lebensräume für Bienen und andere Insekten: Derzeit wird der Kreisverkehr an der Kemnater Straße umgebaut.
2.049×

Artenreichtum
Stadt Kaufbeuren legt 6.000 Quadratmeter naturnahe Blühwiesen an

Mehr Lebensraum für Bienen, mehr Klimaschutz: Der städtische Bauhof hat damit begonnen, Areale im Stadtgebiet in artenreiche Blühwiesen umzuwandeln. Insgesamt 6.000 Quadratmeter Fläche sieht der Leiter der Stadtgärtnerei, Markus Kretschmann, dafür vor. Das entspricht etwa der Größe eines Fußballfeldes. Die Bereiche, darunter Kreisverkehre, Straßenränder und Wiesen, werden in den nächsten Jahren nach und nach präpariert. Bauhofleiter Georgio Buchs spricht von einem hohen Arbeitsaufwand, den...

  • Kaufbeuren
  • 19.08.19
Stefan Pscherer vom Landschaftspflegeverband Oberallgäu-Kempten erklärt in Betzigau regionalen Bauhofmitarbeitern, wie sie die Grünflächen in ihren Gemeinden nach dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ am besten nutzen.
4.352×

Artenvielfalt
Warum der Bauhof in Betzigau Blumen mäht

Die Empörung ist groß: Schon wieder mäht der Bauhof die schöne Blumenwiese – und nimmt damit Bienen und anderen Insekten ihren Lebensraum und ihre Futterquelle, schimpfen manchmal Bürger. In Zeiten nach dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ für viele ein Unding. Aber: „Den Leuten fehlt es oft am Grundverständnis“, sagte Bernd Brunner, Kreisfachberater für Gartenbau. Er ist einer der fünf Fachleute in der Grünpflege, die jüngst Vertreter regionaler Bauhöfe in Betzigau informierten, wie sie sich...

  • Betzigau
  • 17.07.19
Von links nach rechts: Floristin Sabine Schwartzkopff mit Altentherapeutin Sylvia Lorenz und Verena Fleischer (Einrichtungsleitung der Seniorenresidenz Blaichach, stv. Geschäftsführerin der AllgäuPflege GmbH).
2.229×

Freude
Blaichacher Floristin verschenkt Blumen an Seniorenresidenz

Sie möchte den Bewohnern der Seniorenresidenz in Blaichach eine kleine Freude bereiten: Floristin Sabine Schwartzkopff verschenkt Schnittblumen an Senioren. „Ich liebe Blumen und habe das Glück, mich jeden Tag in meinem Laden mit ihnen umgeben zu können. Ich fand es immer schon schade, die Schnittblumen, die nicht mehr absolut frisch sind, einfach wegzuwerfen“, so Sabine Schwartzkopff in einer Pressemitteilung. Weil sich manche Blumen nicht mehr verkaufen lassen, aber zu schade zum...

  • Blaichach
  • 13.06.19
m Frühjahr hat die Stadtgärtnerei besonders viel zu tun. Von der Baumpflege bis hin zur Bepflanzung.
572×

Bauhof
Herausgeputzt: Im Frühjahr hat die Stadtgärtnerei Marktoberdorf besonders viel zu tun

Alles summt und brummt, alles blüht und grünt: Ludwig Mößmer von der Stadtgärtnerei Marktoberdorf liebt seinen Job draußen in der Natur. „Ganz besonders im Frühling“, sagt er. Und das obwohl diese Zeit für den Städtischen Bauhof die arbeitsintensivste Phase des Jahres ist. Denn die Stadt wird nach der kalten Jahreszeit hergerichtet. Dabei gilt es nicht nur Winterschäden zu beheben. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom...

  • Marktoberdorf
  • 17.05.19
Damit Insekten reichlich Nahrung finden, haben die Untere Naturschutzbehörde und der Landschaftspflegeverband (LPV) die Wildblumenwiese vor dem Landratsamt in Mindelheim vergrößert. Unser Bild zeigt: LPV-Geschäftsführer Jens Franke (rechts) Landrat Hans-Joachim Weirather (links) und Gartenbau-Fachberater Markus Orf.
510×

Blühfläche vor Unterallgäuer Landratsamt erweitert
Wie man mit einer Blumenwiese zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen kann

Unterallgäu (ex). Spätestens seit dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ ist das Thema Artenvielfalt in aller Munde. Im Fokus steht dabei vor allem die Landwirtschaft. Aber was kann jeder Einzelne für den Erhalt der Artenvielfalt tun? „Zum Beispiel eine Blumenwiese im eigenen Garten anlegen“, sagt Markus Orf, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Unterallgäu. Dafür sei jetzt der richtige Zeitpunkt. Auch die Blumenwiese vor dem Landratsamt in Mindelheim wurde nun...

  • Memmingen
  • 30.04.19
Die Blumenwiese vor dem Landratsamt Unterallgäu wird erweitert.
575×

Bienen
Landratsamt Unterallgäu macht es vor: Eine Blumenwiese für den Artenschutz

Das Landratsamt Unterallgäu macht es vor: Die Blumenwiese vor dem Amt in Mindelheim wurde vergrößert. Bienen und andere Insekten sollen dort in Zukunft noch mehr Nahrung finden. 2013 wurde die Wiese erstmals angelegt und nun zusammen von der Unteren Naturschutzbehörde und dem Landschaftspflegeverband Unterallgäu (LPV) erweitert. Durch das Volksbegehren "Rettet die Bienen" und die Schülerproteste "Fridays for Future" ist der Artenschutz noch einmal mehr bei den Allgäuern angekommen. Was jeder...

  • Mindelheim
  • 23.04.19
Dr. Christoph Greifenhagen in seinem Garten.
1.308×

Silberdistel
Anwalt der Natur: Mediziner Christoph Greifenhagen schafft in Kaufbeuren besondere Räume

Der Balkenmäher zählt ebenso zum Handwerkszeug des Doktors wie die Lupe. Zur ersten Mahd auf der neu angelegten Allgäuer Blumenwiese mitten in Kaufbeuren schreitet Christoph Greifenhagen gerne selbst. Doch weder schweres Gerät noch sein Alter hindern den 84-Jährigen, plötzlich auf die Knie zu fallen und über Fundstücke zwischen Straßen, Baugebieten und versiegeltem Boden zu frohlocken. Denn Glockenblumen, Margeriten und Kuckuckslichtnelken finden auf bepflanzten Kreisverkehren und in...

  • Kaufbeuren
  • 26.05.18
Christina Ostermann, Franziska Huber und Carmen Mayr (von links) freuten sich über die bunten Blumen an einem Stand.
764×

Einkaufs- und Familientag
Aktionstag „Memmingen blüht“ zieht bei herrlichem Sonnenschein die Besucher scharenweise an

Stadtbummler, Blütenfreunde, Schnäppchenjäger, Autoschrauber, Basteltanten, Feuerwehrunterstützer, Gartenfreunde, Dekofreaks, Biogourmets, Bratwurstspezialisten, Sportasketen, Schmuckliebhaber, Showfans, Musikanhänger und Verehrer königlicher Hoheiten: „Memmingen blüht“ ist der Tag, an dem sie alle auf ihre Kosten kommen in der dafür bunt herausgeputzten Memminger Innenstadt. Und wenn dann noch die Sonne dazu lacht, wie in diesem Jahr, strahlen die Gesichter von Veranstaltern und Besuchern umso...

  • Memmingen
  • 14.05.18
Blumenpracht in der Kaufbeurer Innenstadt.
226×

Biodiversität
Mehr Blütenpracht in Kaufbeuren

Echte Blumenwiesen sind vor allem im Stadtgebiet rar geworden. Die Folge: Heimische Pflanzen verschwinden, die für den Obst- und Gemüseanbau so wichtigen Blüten bestäubende Insekten verlieren ihre Lebensräume. Der Kaufbeurer Umweltpreisträger Dr. Christoph Greifenhagen möchte gegensteuern. Er ist froh, dass der Winter nun endlich vorbei ist. Während die Schüler ihre Osterferien genießen, kann er den Boden für eine weitere Allgäuer Blumenwiese in der Stadt bereiten. Sein Ziel ist die...

  • Kaufbeuren
  • 26.03.18
118×

Jugend forscht
Buchloer Gymnasiastinnen für Landesentscheid qualifiziert

Drei Buchloer Schülerinnen haben Programme geschrieben, mit denen das Erkennen von Blumen und chemischen Elementen erleichtert wird. Dafür wurden Sophie Bartl und Xenia Kratel mit dem ersten Preis sowie Anna Kratel mit dem zweiten beim Regionalwettbewerb von Jugend forscht in Augsburg ausgezeichnet. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung, vom 14.03.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ...

  • Buchloe
  • 13.03.18
114×

Blumen
Naturparadies in der Stadt: In Kaufbeuren wachsen wilde Wiesen

Dies ist eine echte Allgäuer Blumenwiese: Vertreter der Stadt, der das Grundstück gehört, und der Sponsoren zusammengefunden, um zu schauen, was nach einem Jahr aus der 600 Quadratmeter großen Wiese geworden ist. Das ist kein englischer Rasen, auf denen leise surrend Mähroboter auf- und abfahren. Unebener, weicher Boden, Steine und hohe Pflanzen machen diese grüne Oase mitten im Kaufbeurer Stadtteil Haken aus. Ein Paradies für Blumen, Schmetterlinge, Bienen und Insekten, aber auch für Kinder...

  • Kaufbeuren
  • 11.07.17
213×

Preisausschreiben
Ursula Schmalholz aus Buchloe gewinnt beim Bilderrätsel der Allgäuer Zeitung

Diesen Freitag wird Ursula Schmalholz aus Buchloe so schnell nicht vergessen. Hans-Jürgen Fischer von der Geschäftsstelle der Allgäuer Zeitung aus Kaufbeuren schaute an diesem sonnigen Nachmittag bei ihr und ihrem Ehemann Josef herein und überreichte ihr einen ganz besonderen Blumenstrauß: Einen hübsch dekorierten Fächer aus 100 Euro-Banknoten, zehn Stück an der Zahl. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 27.05.2017. Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Buchloe
  • 26.05.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ