Alles zum Thema Bio

Beiträge zum Thema Bio

Rundschau
Alfred Enderle  und Susanne Schwärzler, Gäste im Podcast auf all-in.de.

Podcast
Nach dem Volksbegehren "Artenvielfalt": "Runder Tisch" mit dem Bauernverband und einer Allgäuer Bio-Bäuerin

Es ist das erfolgreichste Volksbegehren in der Bayerischen Geschichte: Das Volksbegehren "Artenvielfalt", im Volksmund "Rettet die Bienen". Weit über zehn Prozent der Wahlberechtigten haben unterschrieben. In München sitzt jetzt die Landesregierung mit Vertretern der Initiatoren, mit Vereinen und Verbänden an einem Runden Tisch zusammen und überlegt, wie es weitergeht. Leiter am Runden Tisch ist der ehemalige Landtagspräsident Alois Glück. Er möchte jetzt Einzelgespräche mit allen Beteiligten...

  • Kempten (Allgäu)
  • 22.02.19
  • 778× gelesen
Reportage
Alfred Enderle, Bauernverbands-Kreisobmann im Kreisverband Oberallgäu, Bezirkspräsident Schwaben

"Rettet die Bienen"
Volksbegehren Artenvielfalt: Podcast mit Alfred Enderle vom Bauernverband Oberallgäu

"Soll ich oder soll ich nicht unterschreiben?" Diese Frage stellen sich noch viele bis zum 13. Februar 2019. Dann nämlich endet die Frist, sich für das Volksbegehren Artenvielfalt einzutragen. Landläufig heißt dieses Volksbegehren mittlerweile "Rettet die Bienen". In einem sind sich alle einig: Alle wollen die Bienen retten (und sämtliche anderen Arten auch). Nur: Ob das von der ÖDP initiierte Volksbegehren tatsächlich die Lösung ist, daran zweifeln viele. Allen voran der Bayerische...

  • Kempten (Allgäu)
  • 08.02.19
  • 5.060× gelesen
Lokales
Braumeister Rudi Maget (im Vordergrund) erklärt seinen Besuchern, wie er auf die Idee kam, im ehemaligen Bärenbräu-Sudhaus eine kleine Biobrauerei einzurichten und wie der Brauvorgang funktioniert.

Brauerei
Nesselwanger belebt altes Sudhaus des Bären neu

Eine kleine Bio-Brauerei hat der Nesselwanger Braumeister Rudi Maget im ehemaligen Sudhaus der Bärenbrauerei eingerichtet. Dort stelle er nach den Regeln des Bayerischen Reinheitsgebots aus Doldenhopfen, Biomalzen, frischer Hefe und Nesselwanger Wasser Biere mit einem besonderen Charakter her. Es sei nicht ganz einfach gewesen, seinen Herzenswunsch zu erfüllen, den Konsumenten ein heimisches Biobier ohne Zusatzstoffe anzubieten, berichtete Maget jetzt bei einem Stammtisch der Freien Wähler...

  • Nesselwang / Oy-Mittelberg / Wertach
  • 22.11.18
  • 867× gelesen
Rundschau
Carina Bichler (Mitte) ist die neue Bayerische Bio-Königin. Die 27-Jährige stammt von einem Hof im Unterallgäu. Krönung am 30. September 2018 in München. Rechts neben ihr Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber.

Landwirtschaft
Bayerische Bio-Königin ist eine Allgäuerin

Die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft in Bayern hat eine neue Königin: Carina I. wurde auf der Münchner Bauernmarktmeile von Josef Wetzstein, dem Vorsitzenden der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern, zur Bayerischen Bio-Königin gekrönt. Die 27-jährige Carina Bichler wuchs auf einem seit 1987 ökologisch bewirtschafteten landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb in Salgen (Unterallgäu) auf. Sie studierte zunächst Tourismusmanagement und schloss ihr Studium mit einem...

  • Memmingen und Region
  • 06.10.18
  • 862× gelesen
Wirtschaft
Im früheren Autohaus Schneider in Biesenberg wollte Alexander Eisenmann-Mittenzwei ein Bio-Schlachthaus errichten. Das Gelände liegt mitten zwischen Meckatz und Opfenbach.

Landwirtschaft
Investor legt Pläne für Bio-Schlachthaus in Opfenbach auf Eis

Investor Alexander Eisenmann-Mittenzwei hat die Planungen für ein regionales Schlachthaus in Biesenberg (Gemeinde Opfenbach) „bis auf weiteres eingestellt“. Das hat der Bio-Landwirt und Inhaber des Hofgutes Ratzenberg gegenüber der Heimatzeitung angekündigt. Hintergrund sind Diskussionen mit dem Landratsamt um die Genehmigung seines Hofcafés am Ratzenberg. Ihm fehlten aufgrund der anhaltenden Auseinandersetzungen die „Kraft und Motivation für solch ein komplexes Projekt“, teilt...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 30.06.18
  • 898× gelesen
Lokales
19 Bilder

Bildergalerie
9. Bio-regionaler-fairer Markt in Sonthofen

Am Sonntag fand im Rahmen des Sonthofer Frühlingsfestes mit verkaufsoffenem Sonntag bereits zum neunten Mal der Bio-regional-faire Markt statt. Von 9.30 bis 17 Uhr boten über 40 Aussteller und Hersteller ihre Waren aus den unterschiedlichsten Bereichen in der Markthalle und drum herum an. Neben Produkten aus der Region spielte ebenso der Fair-Trade-Gedanke eine große Rolle. Die Idee des biologischen, fairen und regionalen Konsums konnte gleich in der Cafeteria umgesetzt werden, wo man sich...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 16.04.18
  • 797× gelesen
Rundschau

Landwirtschaft
Ökologischer Landbau Bioring im Allgäu feiert Jubiläum: Wie vor 30 Jahren alles begann

Bio? Wie bitte? So oder so ähnlich reagierten vor 30 Jahren viele Verbraucher auf die aufkeimende Öko-Bewegung. Im Allgäu arbeiteten Ende der 80er Jahre weit weniger als ein Prozent der Landwirte biologisch. Nur wenige Menschen konnten sich damals vorstellen, dass der Anteil der Bio-Betriebe im Oberallgäu einmal – wie jetzt – bei über 20 Prozent liegen würde. Zum Vergleich: Im Ostallgäu sind es inzwischen 17 Prozent, im Landkreis Lindau fast 20 Prozent und im Unterallgäu noch bei 8,5 Prozent....

  • Kempten (Allgäu)
  • 11.04.18
  • 203× gelesen
Wirtschaft

Landwirtschaft
Waalhaupter Ehepaar betreibt Biohof

Das Ehepaar Kempfle betreibt einen Biohof. Warum sich das rentiert – für Kunden und Vieh. Immer wieder geraten Landwirte, die Tiere auf ihrem Hof halten, in Verruf. Der Grund: zu wenig Platz, schlechte Haltebedingungen, Massenproduktion. Dagegen hat sich die Familie Kempfle entschieden. Seit 1994 ist ihr Milchvieh- und Legehennenbetrieb auf Bio umgestiegen. Die Eier ihrer Hühner vertreiben sie teilweise per Direktvermarktung. 'Das ist besser für Natur und Mensch', erklärt Silvia Kempfle, die...

  • Buchloe und Region
  • 22.08.17
  • 19× gelesen
Lokales

Olivenöl-Sommelier
Andrea Sita aus Kempten testet Olivenöl für das Deutsche Olivenöl Panel

Andrea Sita ist der einzige Olivenöl-Sommelier im Allgäu. Als einer von zwei bayerischen Testern nimmt Sita für das Deutsche Olivenöl Panel (DOP), einer Verkostungskommisson, Olivenöle unter die Lupe, bevor sie in den Handel gehen. In seiner eigenen Firma 'Oli Divini' werden jene Öle abgefüllt, die Sita in seinem Geschäft, dem 'Bio Mercato' verkauft. 'Leidenschaft Olivenöl' nennt sich das kleine Unternehmen des Italieners, der mit seiner Frau Kirsten 2006 den ersten Bio-Laden in Kempten...

  • Kempten (Allgäu)
  • 03.03.17
  • 302× gelesen
Wirtschaft
6 Bilder

all-in.de-Podcast
Tierlieb schlachten: Bio-Landwirt Herbert Siegel (50) aus Missen-Wilhams über die mobile Schlachtbox

Er geht andere Wege. Dabei geht es Bio-Landwirt Herbert Siegel vor allem um das Wohl seiner Tiere. Vor sieben Jahren verließ er zum ersten Mal diesen einen herkömmlichen Weg, der für die Tiere den Gang zur Schlachtbank bedeutet. Eine Schlachtbank in einem Schlachthof, kilometerweit weg vom heimischen Stall, weg von der Herde. Diesen Stress wollte er seinen Tieren ersparen. Siegel kämpfte jahrelang mit Behörden, Gesetzen, manchmal auch mit sich selbst. Bis er schließlich Ende letzten Jahres...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 13.01.17
  • 469× gelesen
Lokales

Versorgung
Mehr Bio für Kemptens Küchen?

'Mir stehen pro Gericht nur 2,50 Euro zur Verfügung. Bio- Produkte zu verwenden, ist für mich damit einfach nicht drin', sagt Andreas Steinemann. Er kocht für Schüler am Allgäu Gymnasium. Wie er verwenden auch andere keine ökologischen Produkte. 'Wir wollen deshalb Verantwortliche in Küchen von Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Schulen davon überzeugen, dass es möglich ist, kostengünstig biologisch zu kochen', sagt Sarah Diem von der Öko-Modellregion Kempten-Oberallgäu. Gemeinsam mit...

  • Kempten (Allgäu)
  • 29.10.16
  • 5× gelesen
Lokales

Preis
Biomarkt in Irsee ausgezeichnet

Der Markt Irsee hat für sein kommunales Engagement für den Verein Biomarkt Irsee in Berlin den dritten Preis beim Bundespreis Regiokommune erreicht. Aus 97 Bewerbungen hatte die Jury einen ersten, zweiten und dritten sowie zwei Sonderpreise ausgewählt. Warum der Biomarkt ausgezeichnet wurde, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 08.10.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

  • Kaufbeuren und Region
  • 07.10.16
  • 91× gelesen
Lokales

Jubiläum
Die Biotonne feiert Geburtstag

Das Gefäß wurde vor 20 Jahren im Unterallgäu eingeführt Vor 20 Jahren, am 1. Juli 1996, wurde die Biotonne im Landkreis Unterallgäu eingeführt. Den Biomüll getrennt zu sammeln, war eine ökologische und ökonomische Entscheidung, wie die Abfallwirtschaft des Landkreises mitteilt. 'Gesetzlich vorgeschrieben ist die getrennte Sammlung von Biomüll erst seit 1. Januar 2015.' Die Zahl der Biotonnen ist seit der Einführung stetig gewachsen – von anfänglich 5.768 Gefäßen im Jahr 1996 auf...

  • Kempten (Allgäu)
  • 14.07.16
  • 9× gelesen
Wirtschaft

Umrüstung
Vergärungsanlage in Burgberg wird verkleinert

Der Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) rüstet seine Bio-Vergärungsanlage in Burgberg ab: Anstatt, wie bisher 11.000 Tonnen Gras, Äste und anderes verrottbare Material, werden ab Herbst nur noch 6.000 Tonnen Grüngut aus dem südlichen Oberallgäu zu Kompost verarbeitet. Dem Antrag zur Umrüstung stimmten die Burgberger Gemeinderäte zu. Bislang werden dort jährlich auch 1,5 Millionen Kilowattstunden Gas und Strom erzeugt, das reicht für die Versorgung von 400 bis 600 Haushalten. Mit...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 13.07.16
  • 51× gelesen
Lokales

Wissenschaft
Maria Lobo Wiest erforscht seit 2009 die Vogelwelt im Lindenberger Westen

Seit neun Jahren betreut Maria Lobo Wiest als ehrenamtliche Kartiererin im Programm 'Monitoring häufiger Vogelarten in Deutschland' das Revier 318 bei Lindenberg. Es ist einen Quadratkilometer groß und befindet sich nördlich von Liebherr – zwischen dem Radweg nach Scheidegg im Süden, der Waldseespitze im Osten und dem Wanderweg Waldsee-Allmannsried im Norden. Den drei Kilometer langen Rundweg, der sie durch verschiedene Lebensräume führt (Wald, Feuchtgebiet, Grünland und eine kleine Ecke...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 17.06.16
  • 44× gelesen
Wirtschaft

Porträt
Primavera feiert Jubiläum mit einer Rosenwoche in Oy-Mittelberg

Begonnen hat alles im Jahr 1986 in Sulzberg. Ute Leube gründet die Firma Primavera – benannt nach der gleichnamigen Frühlingsgöttin, die als Beschützerin der Natur gilt. Aus dem Zwei-Personen-Betrieb ist im Laufe von 30 Jahren ein Unternehmen mit 200 Mitarbeitern geworden, das seit 2010 seinen Hauptsitz in Oy-Mittelberg hat. Ihr 30-jähriges Bestehen feiert Primavera Life in Oy-Mittelberg mit einer Jubiläums-Rosenwoche vom 18. bis 26. Juni. Dazu gehören Firmen- und Gartenführungen, Vorträge...

  • Nesselwang / Oy-Mittelberg / Wertach
  • 16.06.16
  • 28× gelesen
Wirtschaft

Landwirtschaft
Besonders viele Bio-Höfe im Oberallgäuer Haldenwang

Haldenwang ist besonders bio: 20 bis 25 Prozent der Höfe dort wirtschaften biologisch, im gesamten Oberallgäu sind es 18 Prozent. Damit liegt die Quote deutlich höher als in Deutschland insgesamt (2015: 8,7 Prozent). Ausgerechnet Einöde heißt der Teil Haldenwangs, in dem sich viel um Bio dreht. Wir haben den Ortsteil bei der Mobilen Redaktion unserer Zeitung besucht. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 04.06.2016. Die Allgäuer...

  • Kempten (Allgäu)
  • 03.06.16
  • 19× gelesen
Wirtschaft

Preisspanne
Testeinkäufe in Kempten: Bio versus Discounter

Zehn Eier aus Bodenhaltung für 1,19 Euro oder biologisch produzierte Eier von freilaufenden Hühnern für vier Euro. 35 Cent fürs Billig-Weizenmehl aus dem Discounter oder 1,99 Euro für die Bio-Dinkel-Variante. 42 Cent wie aktuell bei den Discountern für den Liter fettarme Milch, was die Bauern aufbegehren lässt, oder 1,19 Euro für die Milch aus dem Bioladen: Die Preise, die Verbraucher für Lebensmittel bezahlen, sind je nach Geschäft und Qualität höchst unterschiedlich. Das zeigt der...

  • Kempten (Allgäu)
  • 20.05.16
  • 4× gelesen
Wirtschaft

Bio
Kempten und Oberallgäu wollen Öko-Landwirtschaft voranbringen

Immer mehr Bauern stellen um auf biologische Landwirtschaft. Schon jetzt ist der Anteil an Öko-Betrieben mit 18,3 Prozent in Kempten und im Oberallgäu im bayernweiten Vergleich sehr hoch. Als 'Öko-Modellregion' wollen Stadt und Landkreis nun gemeinsam den Biobereich weiter ausbauen. Nicht nur, weil die Nachfrage nach ökologisch erzeugten Produkten immer mehr steigt. Auch, um die Landwirtschaft in der Region insgesamt zu unterstützen. Bei der neuen Projektmanagerin Sarah Diem laufen die Fäden...

  • Kempten (Allgäu)
  • 07.04.16
  • 11× gelesen
Wirtschaft

Landwirtschaft
Ziegenmilch Von hier: Jungbauer Johannes Egger aus Kempten hat jetzt einen Großabnehmer für sein Bio-Produkt

100 Liter Milch pro Tag für Feneberg Bei der Kostprobe gibt es nichts zu meckern: Die Ziegenmilch, die Jungbauer Johannes Egger den Besuchern im Stall reicht, ist von Kuhmilch nicht zu unterscheiden. Der Betrieb im Osten Kemptens hat von der früheren konventionellen Kuhhaltung komplett auf Ziegen umgestellt und beliefert den Lebensmittel-Händler Feneberg seit zwei Wochen mit biologisch erzeugter frischer Ziegenmilch. Der 23-jährige Egger hat vor einem Jahr von seinem Vater den Hof übernommen....

  • Kempten (Allgäu)
  • 27.01.16
  • 319× gelesen
Lokales

Fairtrade
Sonthofens Fairtrade-Frauen schmeißen hin

Weil Stadt und Einzelhandel direkt vor dem schon traditionellen 'bio-regional-fairen Markt' einen großen Frühjahrsmarkt planen, gibt es Ärger in Sonthofen. Die Frauen der Steuerungsgruppe, die da ehrenamtlich mitwirken, haben keine Lust mehr. Sie haben das Gefühl, dass die Stadt zu wenig hinter dem Thema bio-regional-fair steht. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 22.12.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 21.12.15
  • 3× gelesen
Lokales

Landwirtschaft
Der Iglinger Biogärtner Werner Albrecht setzt voll auf die Karte Ökologie

Vor sechs Jahren hat sich der in Igling lebende Gärtnermeister Werner Albrecht selbstständig gemacht und mit dem Anbau von Obst, Gemüse und Kräutern nach den Richtlinien von Bioland e.V. begonnen. Der Gärtner, der zuvor jahrelang bei Regens Wagner Holzhausen beschäftigt war und dort die Umstellung von konventionellem zu Bioland-Anbau mitverantwortete, bewirtschaftete zunächst Flächen in der Nähe seines Wohnhauses. Jetzt hat er ein etwa drei Hektar großes Stück Land neben dem Iglinger...

  • Buchloe und Region
  • 11.09.15
  • 13× gelesen
Lokales

Landwirtschaft
Honsolger Bio-Bauer Wolfgang Wörle fährt die erste große Ernte seiner Aronia-Beeren ein

Einzige Anbaufläche im Allgäu Ganz zufrieden ist er nicht mit der Ausbeute, das gibt Wolfgang Wörle unumwunden zu. Etwa zwei Tonnen Aroniabeeren hatte er erwartet - eine wird es wohl werden. Die Trockenheit und der Hagel haben der ansonsten unempfindlichen Pflanze doch zugesetzt. Dennoch war der Bio-Bauer aus Honsolgen gestern Vormittag auch euphorisch: 'I hab’s scha gar nimmer derwartet', sagt der 50-Jährige. Seine Aufregung ist nachvollziehbar: Ein Fernsehteam begleitet ihn den ganzen...

  • Buchloe und Region
  • 25.08.15
  • 44× gelesen
Lokales

Luftreinhaltung
Bio-Energie Schwaben: Erkheimer wollen Gestank bei Abfallaufbereitungs-Anlage nicht mehr hinnehmen

Seit Jahren stinkt’s den Erkheimer Bürgern gewaltig. Nun macht auch die Gemeinde Druck: Sie hat beim Landratsamt eine Überprüfung der Firma Bio-Energie Schwaben beantragt, weil sie die massive Geruchsbelästigung durch die Vergärung von Bioabfällen nicht mehr hinnehmen will. Die Gemeinde verlangt unter anderem, dass die Behörde die Einhaltung der Vorschriften zur Luftreinhaltung und sämtliche Betriebsabläufe anhand des Betriebstagebuchs der Firma kontrolliert. 'So kann es nicht weitergehen...

  • Mindelheim und Region
  • 18.08.15
  • 42× gelesen
  • 1
  • 2
Powered by Gogol Publishing 2002-2019