Bildung

Beiträge zum Thema Bildung

Lokales
Am Dienstag starten in Kaufbeuren 353 Erstklässler ins Schulleben.

Schulanfang
Kaufbeuren: 353 Erstklässler starten am Dienstag ins Schulleben

Für 353 Kaufbeurer Mädchen und Buben ist der Dienstag ein besonders aufregender Tag – sie dürfen (oder müssen) zum ersten Mal die Schulbank drücken. An den Grundschulen in der Stadt gibt es im neuen Schuljahr insgesamt 18 erste Klassen. Die Zahl der ABC-Schützen ist leicht gestiegen – im vergangenen Jahr waren es 331. Anders als in manchen anderen Städten, gebe es in Kaufbeuren ausreichend Grundschullehrer, die all diese Kinder betreuen. „Es wird vor jeder Klasse eine Lehrkraft stehen“,...

  • Kaufbeuren
  • 10.09.19
  • 451× gelesen
Lokales
Linde-Schulleiter Hermann Brücklmayr hat einen Antrag gestellt: Er will künftig auch einen sozialwissenschaftlichen Zweig anbieten.

Bildung
Kemptener Carl-von-Linde-Gymnasium will auf Sozialwissenschaft setzen

Gerade einmal 44 Mädchen und Buben haben sich für das kommende Schuljahr am Carl-von-Linde-Gymnasium angemeldet. Zwei fünfte Klassen – mehr kommen nicht zusammen. Zum Vergleich: Sowohl am Hildegardis- als auch am Allgäu-Gymnasium wird es – bei jeweils mehr als 170 neuen Schülern – sechs fünfte Klassen geben. Um diesem Trend entgegenzusteuern, hat Linde-Schulleiter Hermann Brücklmayr nun einen Antrag gestellt: Er will künftig auch einen sozialwissenschaftlichen Zweig anbieten. Das gab...

  • Kempten
  • 11.07.19
  • 258× gelesen
Lokales
Die Sanierung der Grund- und Mittelschule ist für die Stadt Füssen das Megaprojekt schlechthin der nächsten Jahre.

Raumprogramm
Zahl der Schüler an Füssener Grund- und Mittelschule steigt deutlich

Mit deutlich mehr Schülern als bisher muss vor allem die Füssener Grundschule, aber auch die Mittelschule rechnen. Das hat Auswirkungen auf das Raumprogramm, das bei der groß angelegten Sanierung der Bildungseinrichtungen (die Allgäuer Zeitung berichtete) eine wichtige Rolle spielt. Der Stadtrat hat am Dienstagabend einstimmig beschlossen, diesen Bedarf bei den Planungen zu berücksichtigen. Darüber hinaus haben sich die Kommunalpolitiker auch mit der Mittagsverpflegung beschäftigt und auch...

  • Füssen
  • 26.06.19
  • 340× gelesen
Lokales
Symbolbild

Online-Umfrage
Schulübertritt: An Montessori-Schule in Füssen schaukelt sich Skepsis hoch

Unruhig, so beschreibt Gerhard Harß vom Trägerverein der Montessori-Schule in Füssen die Situation dort heuer in der Zeit vor den Übertritten an andere Schulen. „Es gibt in Füssen eine Grundskepsis, dass Kinder auf der Montessori-Schule zu wenig lernen und nicht an Gymnasium oder Realschule wechseln können“, berichtet er. Heuer habe sich das hochgeschaukelt. Die Befürchtungen seien aber unbegründet. Von den 26 Mädchen und Buben, die von der Schule abgingen, seit diese vor fünf Jahren...

  • Füssen
  • 12.06.19
  • 4.401× gelesen
  •  1
Lokales
Im Beisein von zahlreichen Gästen ist die Schulimkerei am Gymnasium Buchloe eingeweiht worden. Schüler zeigten den Besuchern unter anderem die Herstellung von Wachs-Mittelwänden und Lippenpflegestiften.

Einweihung
Das Gymnasium Buchloe eröffnet erste Schulimkerei in Schwaben

Artenschutz ist gerade in aller Munde. Nicht zuletzt durch die Diskussion um das Volksbegehren „Rettet die Biene“ ist auch die Honigbiene in den Fokus gerückt. Was können die Schulen dazu beitragen, dass dieses Thema auch in der Bildung verankert wird? Dr. Angela Bogner, Leiterin des Buchloer Gymnasiums, hat nun den Startschuss für ein Projekt gegeben, das in Bayern seinesgleichen sucht. Die Schulimkerei wurde offiziell eröffnet. Ein Gebäude mit 120 Quadratmetern ist auf über 500...

  • Buchloe
  • 08.04.19
  • 787× gelesen
Lokales
Sebastian Stöcker beim Beratungsgespräch in Buchloe.

Problemlage
Sozialpädagogen der Kompetenzagentur Allgäu verhelfen Jugendlichen aus Buchloe zu Bildung oder Ausbildung

Etwa 2,4 Millionen Menschen sind im vorigen Monat in Deutschland arbeitslos gewesen. Dazu zählen auch 4,4 Prozent der Jugendlichen zwischen 15 und 25, die ohne Arbeit sind. Denen will die Kompetenzagentur Allgäu (KA) mit einem Unterstützungsangebot helfen, dass „sich an junge Menschen mit unterschiedlichen Problemlagen richtet“, erklärt Sebastian Stöcker. Mit Isabell Krug und Bianca Schuster arbeitet er als „Casemanager“ für die KA in Buchloe mit Jugendlichen zusammen. „Die Begleitung und...

  • Buchloe
  • 25.02.19
  • 298× gelesen
Lokales
Die Schülerinnen und Schüler der zehnten Klasse des M-Zweigs der Mittelschule Immenstadt haben ihre Wünsche an die Tafel geschrieben. Ob alle jedoch erhört und umgesetzt werden, darf bezweifelt werden.

Bildung
Gewerkschaft sowie Leiter von Mittelschulen im Oberallgäu kritisieren zu hohe Belastung von Lehrern

Die Arbeitsbedingungen an den Mittelschulen im Oberallgäu und in Kempten sind „katastrophal“. Michaela Baumüller spricht von viel zu großen Klassen, bürokratischem Papierkrieg und mangelnder Ausstattung. Sie ist Lehrerin an der Mittelschule bei der Hofmühle in Kempten und Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft des Kreisverbandes Kempten-Oberallgäu. Der Abzug der guten Mittelschüler an die Realschulen oder M-Standorte „lässt die Regelmittelschule zu einer Förderschule...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.02.19
  • 1.882× gelesen
Lokales
Gelungene Inklusion heißt, wenn Menschen mit oder ohne Behinderung überall dabei sein können, auch in der Schule.

Bildung
Lehrer stoßen bei der Inklusion im Oberallgäu an ihre Grenzen

Seit zehn Jahren gibt es die schulische Inklusion in Bayern. Doch kaum eine Woche vergeht, ohne dass Lehrer einen Brandbrief schreiben und das Scheitern der Inklusion beklagen. Und Eltern kritisieren öffentlich, viele Schulen seien mit der Inklusion heillos überfordert und bräuchten dringend eine Verschnaufpause. Die Pädagogen in Kempten und im Oberallgäu sprechen von vielen guten Ansätzen. Allerdings hakt es noch bei der Umsetzung. Lehrkräfte stoßen bisweilen an ihr Limit in dem Bestreben,...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 29.01.19
  • 1.689× gelesen
Lokales
Die Fassade der Grundschule zum Hof wird heuer energetisch saniert. Im nächsten Jahr folgt die Seite zur Straße hin.

Sanierung
Millionen für Schule und Kindergärten in Lindenberg

Die Stadt Lindenberg wird in den nächsten Jahren mehrere Millionen Euro im Bereich der Grundschule und der Kindergärten investieren. Allein für den St.-Nikolaus-Kindergarten stehen mehr als vier Millionen Euro bereit. „Da kommt etwas auf uns zu“, sagte Bürgermeister Eric Ballerstedt in der gemeinsamen Sitzung von Bau- und Haushaltsausschuss mit Blick auf den Zustand des über 60 Jahre alten Gebäudes. St. Nikolaus ist der älteste Kindergarten in Lindenberg. Architekt Pfeiffer hat das Gebäude...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.01.19
  • 289× gelesen
Lokales
Den Anstoß zu „Knigge für Heranwachsende“ gab Sozialpädagogin Johanna Bobinger (rechts) aus dem Team der Mittelschule Füssen. Rita Deutschenbauer (links) von der Deutschen-Knigge-Gesellschaft überreicht hier das Zertifikat „Die höfliche Schule“ an Rektor Elmar Schmitt und Schülersprecherin Emilya Ciftcioglu.

Auszeichnung
Mittelschule Füssen trägt als erste im Allgäu den Titel „Die höfliche Schule“

Die Mittelschule Füssen ist als erste Bildungseinrichtung im Allgäu von der Deutschen-Knigge-Gesellschaft mit dem Titel „Die höfliche Schule“ ausgezeichnet worden. Wie bei der feierlichen Übergabe des Zertifikats in der voll besetzen Schulturnhalle deutlich wurde, geht es bei den Bemühungen um gutes Benehmen keineswegs um verstaubte Etikette. Das Qualifizierungsprogramm für die Jugendlichen bei Rita Deutschenbauer von der Knigge-Gesellschaft gehört zum Sachgebiet „Jump into Job - berufliche...

  • Füssen
  • 25.11.18
  • 646× gelesen
Lokales
Um die Verteilung der Finanzmittel wird jetzt stark gerungen, da der Bauzustand des Carl-von-Linde-Gymnasiums immer schlechter wird. Die Fenster beispielsweise sind marode.

Finanzmittel
Kempten will 60 Millionen Euro in Bildung investieren

Neigt sich das Jahr dem Ende zu, geht es in der Verwaltung vor allem ums Geld. Die einzelnen Ämter melden ihren Bedarf für den nächsten Haushalt an. Heuer im Brennpunkt: die Kinderbetreuung. Hunderte Plätze müssen für die Mädchen und Buben in Kindertagesstätten geschaffen werden, nachdem die Geburtenrate in den vergangenen Jahren enorm angestiegen ist. 60 Millionen Euro sollen von 2019 bis 2022 in und für Kitas und Schulen investiert werden. Dafür werden andere Projekte zurückgestellt, was...

  • Kempten
  • 02.11.18
  • 243× gelesen
Lokales
Bei der Schildübergabe (von links): Rapper Philipp Wiedmann, der die Patenschaft übernommen hat, die Klassensprecher der 8a Lia Lenz und Ali Al Saied und die Regionalkoordinatorin des Trägervereins Aktion Courage in Schwaben, Uta Manz.

Courage
Pfrontener Mittelschüler setzten ein Zeichen gegen Rassismus

Die Mittelschule Pfronten ist als erste Mittelschule im Ostallgäu zur „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ernannt worden. Regionalkoordinatorin Uta Manz vom Trägerverein Aktion Courage überbrachte die Tafel, die die Einrichtung in Pfronten als eine von mittlerweile mehr als 60 im Regierungsbezirks Schwaben ausweist, die sich dem bundesweiten Netzwerk angeschlossen haben. Unter den 250 Mitgliedern der Schulfamilie seien sieben Religionen, zehn Staaten, zwölf Sprachen und ganz viele...

  • Füssen
  • 22.10.18
  • 524× gelesen
Lokales
Viele Teilnehmer an Weiterbildungen der Volkshochschule Füssen.

Bildung
Erfolgreiches Jahr für die Volkshochschule Füssen

Die Volkshochschule (Vhs) Füssen führte 2017 über 400 Veranstaltungen mit über 5.800 Teilnehmern durch und erzielte fast eine halbe Millionen Euro Umsatz. Im vergangenen Jahr seien die Deutschkurse mit fast 300 Teilnehmern am stärksten nachgefragt gewesen. Diese Zahlen und weitere Entwicklungen stellte die Leiterin der Vhs, Petra Schwartz, auf der Mitgliederversammlung vor. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 17.10.2018. Die...

  • Füssen
  • 16.10.18
  • 132× gelesen
Lokales
Planspiel Börse Jugendliche des Strigel-Gymnasiums stehen am Start – und vor der Frage: Risiko oder Nachhaltigkeit?

Finanzen
Memminger Sparkasse klärt über die Welt der Aktien auf

Als undurchschaubare Welt stellt sich für manchen der Handel mit Aktien und Wertpapieren dar. Gelegenheit, diese Welt und ihre Mechanismen kennenzulernen, bietet das Planspiel Börse der Sparkassen für Schüler, Studenten und Azubis. Gleichzeitig soll das Spiel einen Einblick geben, wie man sein Geld am geschicktesten anlegt. In Kooperation mit der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim und der Stadtsparkasse Kaufbeuren begleiten wir Teams, die beim Planspiel Börse dabei sind. Den Auftakt...

  • Memmingen
  • 27.09.18
  • 150× gelesen
Lokales
Etliches an Werkzeug musste Johann Fisch, Prokurist des ausführenden Bauunternehmens Feldbauer (rechts), für die zahlreichen Funktionsträger mitbringen, die beim symbolischen ersten Spatenstich zum Erweiterungsbau des Tagungs- und Bildungszentrums im Kloster Irsee mitwirken wollten. Dies waren (von links) die Bezirksräte Wolfgang Bähner, Manfred Buhl, Barbara Holzmann, Ursula Lax, Johann Fleschhut, Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert, Bezirksrätin Petra Beer, Projektmanager Rainer Wasner, Ralf Pimiskern von Bankwitz Architekten und Dr. Stefan Raueiser, Leiter des Schwäbischen Bildungszentrum.

Spatenstich
Das Schwäbische Bildungszentrum Irsee wird mit einem fünfstöckigen Neubau erweitert

Es dürfte eines der größten Neubauprojekte im Bereich des Klosters Irsee seit dessen barocker Umgestaltung sein. Mit einem ersten Spatenstich eröffneten eine ganze Schar von Funktionsträgern des Bezirks Schwaben sowie Planer und Ausführende symbolisch die Arbeiten am „Erweiterungsbau Küferei“. Bis zum Frühjahr 2020 soll an der Nordostecke des Klosterareals ein fünfstöckiges Gebäude mit einen großen Tagungsraum für bis zu 400 Personen und 19 Gästezimmer entstehen. Insgesamt 2000 Quadratmeter...

  • Irsee
  • 22.09.18
  • 733× gelesen
Lokales
Etwa 7,5 Millionen Menschen in Deutschland im Alter zwischen 18 und 64 Jahren sind Analphabeten. Durch eine bundesweite
Kampagne soll sich dies ändern.

Bildung
Ausstellung in der Rathaushalle Memmingen informiert über Analphabetismus

7,5 Millionen Menschen zwischen 18 und 64 Jahren in Deutschland sind Analphabeten: Umgelegt auf die Stadt Memmingen bedeutet dies rein rechnerisch, dass rund 3900 Menschen nicht lesen und schreiben können. Derzeit macht eine Ausstellung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in der Rathaushalle Station. Sie ist Teil einer deutschlandweiten Kampagne, die gegen den Analphabetismus angeht und sich zugleich dafür einsetzt, das gesellschaftliche Tabu zu durchbrechen. Mehr über das...

  • Memmingen
  • 21.09.18
  • 98× gelesen
Lokales
Optimale Lernbedingungen erwarten die elf Mädchen und Buben der Einführungsklasse des Gymnasiums Lindenberg und ihren Klassenleiter Artur Schlachter.

Bildung
Gezielter Umstieg von anderen Schularten: Gymnasium Lindenberg bietet Einführungsklasse an

89 Mädchen und Buben haben gestern am Gymnasium in Lindenberg erstmals Unterricht gehabt. Darunter waren aber nicht nur 78 Fünftklässler, sondern auch elf Absolventen einer Einführungsklasse. Sie kommen aus unterschiedlichen Schultypen und sollen in den nächsten Monaten in das Lernniveau des Gymnasiums hineinwachsen – auf dass sie in einem Jahr in die elften Klassen einsteigen und dann Abitur machen können. Der Vorteil der Einführungsklasse: Hier konzentriert sich der Unterricht auf die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 12.09.18
  • 683× gelesen
Lokales
Unterstützung für Realschule Lindenberg. Die Schule bekommt eine Sozialarbeiterin.

Bildung
Lindenberger Realschule bekommt Sozialarbeiterin

Die Lindenberger Realschule baut die Sozialarbeit aus. Als erste Realschule in Bayern erhält sie eine vom Freistaat geförderte Sozialarbeiterin: Nicola Nawar, 37 Jahre alt und bisher schon an der Grundschule tätig. „Sie hilft Schülern und Eltern und entlastet die Lehrer“, beschreibt Rektor Walter Zwinger das Ziel. Die Realschule ist mit knapp 900 Schülern die größte Schule im Landkreis Lindau. Sie hat sich einen „wertschätzenden Umgang miteinander, Offenheit und Transparenz“ auf die Fahnen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.09.18
  • 406× gelesen
Lokales
Noch reicht der Platz an den Schulen, aber die Grundschule Lindenberg platzt bald aus allen Nähten.

Bildung
Die Schulen im Westallgäu werden wieder voller

Der Trend geht nach oben: Die Schüler werden im Westallgäu wieder mehr. 3.463 Grund- und Mittelschüler verzeichnet das Schulamt für das neue Schuljahr. Das sind zwar 64 weniger als im Vorjahr, aber vor allem an den Grundschulen sollen künftig die Bänke voller werden. Noch macht sich das in der Statistik nur marginal mit zwei Kindern mehr bemerkbar, in ein paar Gemeinden wurde in den Schulhäusern aber schon umgemodelt, damit alle Klassen Platz haben.  410 Schüler in 19 Klassen starten morgen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 10.09.18
  • 339× gelesen
Lokales
Zwei Bewohnerinnen des Internats an den Marienschulen lernen in ihrem Zimmer.

Bildung
Wohlfühlatmo statt Zickenalarm im Kaufbeurer Internat

Schon seit über 175 Jahren gibt es an den Marienschulen in Kaufbeuren eine Art Internat. Waren die Mädchen einst in Schlafsälen untergebracht, wohnen die Älteren heute in geräumigen Einzelzimmern mit Bergblick. Als Rückzugsort dienen diese zum Beispiel Katharina Heller (17) und ihrer Klassenkameradin Franziska Elsässer (16). Aber so richtig wohlfühlen sie sich im Internat wegen der Gemeinschaft: „Wir sind eine echte Familie“, sagen die beiden Mädchen aus der elften Klasse. Und auch wenn...

  • Kaufbeuren
  • 20.07.18
  • 592× gelesen
Lokales
Symbolbild

Bildung
Oberallgäuer Experten fordern mehr Personal und Zeit für Lehrer beim Thema Inklusion

Bereits seit 2009 beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe im Landtag verstärkt mit dem Thema Inklusion im Bildungswesen. Inzwischen gibt es bayernweit über 300 Schulen mit dem Profil Inklusion. Kempten nimmt als Modellregion sogar eine Vorreiterrolle in diesem Bereich ein. Und das Immenstädter Gymnasium ist eines von nur drei Inklusions-Gymnasien in Schwaben. Trotz dieser Erfolge gibt es aber immer noch zahlreiche Hürden, die eine vollständige Inklusion verhindern. Um Probleme aufzudecken und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.06.18
  • 212× gelesen
Lokales
Weg vom sturen Frontalunterricht hin zum eigenständigen Arbeiten: Auch das ist ein Ziel an den Schulen, wie hier im Chemieunterricht der Agrarklasse der Kemptener Fachoberschule. Anna, Antonia, Marvin, und Simon (von links) erforschen mit Chemielehrerin Claudia Rietzler die Eigenschaften von Kohlenwasserstoff.

Entwicklung
An Kemptener Schulen rücken individuelle Bedürfnisse der Schüler immer mehr in den Mittelpunkt

Neue Zweige wie Agrarwirtschaft und Musik, zusätzliche Fächer, Talentklassen zur Förderung begabter Schüler, spezielle Hilfestellungen für diejenigen, die sich beim Lernen schwer tun und neue Lernkonzepte: An den Kemptener Schulen tut sich etwas. „So eine aktive Schulentwicklung wie derzeit habe ich noch nie erlebt“, sagt Hans Fasser, einer der Direktoren des staatlichen Schulamts für das Oberallgäu, Lindau und Kempten. Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie – so heißt der Zweig, der...

  • Kempten
  • 21.06.18
  • 231× gelesen
Lokales
Outward Bound in Schwangau ist eine Bildungseinrichtung für Kinder und Jugendliche mit vielen Aktivitäten in der Natur.

Erlebnispädagogik
Outward Bound: Persönlichkeitsbildung in der Schwangauer Natur

„Wir vermögen mehr, als wir glauben. Wenn wir es schaffen, das zu erleben, werden wir uns in Zukunft nicht mit weniger zufrieden geben.“ Das sagte einst Kurt Hahn, der Urvater der Erlebnispädagogik. Geleitet von diesem Gedanken gründete er vor knapp 70 Jahren Outward Bound. Diesen Bildungspartner für Unternehmen und Schulen gibt es mittlerweile in 40 Ländern weltweit – ein Standort ist in Schwangau. Dort wird am Freitag laut Outward Bound-Geschäftsführerin Christine Mangold zum ersten Mal in...

  • Füssen
  • 14.06.18
  • 1.324× gelesen
Lokales
Die Klassenzimmer der Grund- und Mittelschule Dietmannsried sollen auf den neuesten Stand gebracht werden. Dazu werden Decken, Lampen, Wände und Böden ausgetauscht. Auch die Toiletten und Flure sollen erneuert werden.

Bildung
Grund- und Mittelschule Dietmannsried soll für 3,6 Millionen Euro saniert werden

45 Jahre ist das Gebäude der Grund- und Mittelschule Dietmannsried alt – und das sieht man ihm teils auch an. Der Schulverband will die Schule deshalb nun sanieren. Nachdem das gesamte Untergeschoss mit Fachräumen und Mensa bereits umgebaut wurde, sollen nun Klassenzimmer, Flure und Schülertoiletten folgen. 40 Räume sollen laut Schulverbandsvorsitzendem und Dietmannsrieder Bürgermeister Werner Endres (Freie Wähler) saniert werden. So sollen Decken und Böden ersetzt werden durch solche, die...

  • Dietmannsried
  • 15.05.18
  • 542× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019