Bier

Beiträge zum Thema Bier

Das Allgäuer Brauhaus investiert in den Produktionsstandort in Leuterschach. (Symbolbild)
 4.226×  1

Wirtschaft
Allgäuer Brauhaus investiert Millionen in Standort Leuterschach

Das Allgäuer Brauhaus investiert in den Produktionsstandort in Leutschach. Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung will das Unternehmen knapp 16 Millionen Euro in den Ausbau des Standortes stecken.  Demnach soll das Geld in die Technik und Logistik des Werks fließen. Der Unternehmenssitz der Brauerei liegt in Kempten. Die Produktion des Unternehmens ist allerdings in Leuterschach bei Marktoberdorf angesiedelt.  Mehr über das Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung vom...

  • Kempten
  • 27.06.20
Anzeige
 830×

Allgäuer GenussMacher oder GenussMacherin
Jetzt wieder bewerben!

Bis zum 3. Juli läuft die Bewerbungsphase für die zweite Auflage der „Allgäuer GenussMacher“. Gesucht werden wieder Handwerker, Landwirte, Köche, Manufakturen, Gaststätten und Persönlichkeiten aus dem Allgäu, die sich dem Thema Genuss in all seinen Facetten verschrieben haben. Die Allgäuer Familienbrauerei Meckatzer Löwenbräu, Initiatorin der Aktion, hat eine hochkarätig besetzte Jury zusammengestellt, die die Top 3-Kandidaten in den Kategorien Produkt, Initiative und Persönlichkeit für die...

  • Heimenkirch
  • 04.05.20
Auf der Bier Alp von Bernardi Bräu haben die Gäste schon im Sommer angestoßen und gefeiert. In Zukunft wird ein Bier-Genuss-Weg auch dort vorbeiführen. „Probiererle“, die mit dem Bier korrespondieren, sollen dann auch im Angebot sein. Laut Gemeinde entstehen in Rettenberg die ersten Bier-Genuss-Wege im Allgäu.
 5.429×

Projekt
Rettenberg wird „Bier-Genuss-Dorf“

Die Gemeinde Rettenberg will mit zwei Bier-Genuss-Wegen Touristen zum Wandern und Einkehren animieren. Das Konzept heißt „Bier-Genuss-Dorf Rettenberg“, wie Tanja Oswald, Leiterin der Tourist-Info Rettenberg, im Gemeinderat informierte. 82.000 Euro sollen für das Projekt in den nächsten Jahren investiert werden. Laut Allgäuer Zeitung werden sich auch die drei Rettenberger Brauereien "Engelbräu", "Zötler" und "Bernardi Bräu" mit 27.000 Euro an den Kosten beteiligen.  Die Idee: An Hütten und...

  • Rettenberg
  • 02.11.19
Die Postbrauerei Weiler (hier Chef Herbert Zinth mit seinem Sohn Sebastian) bringt eine neue Biersorte auf den Markt. Das "Würze 10" hat im Vergleich zum normalen Gerstensaft einen verminderten Alkoholgehalt.
 2.683×

Gerstensaft
Post-Brauerei in Weiler bringt neues Bier auf den Markt

Wasser, Malz, Hopfen und Hefe. Mehr darf nach dem Reinheitsgebot von 1516 nicht in ein Bier hinein. Keine Zusatzstoffe, keine künstlichen Aromen. Das älteste Lebensmittelgesetz der Welt garantiert dem Verbraucher Qualität. Zugleich sind durch die strengen Vorgaben die Variationsmöglichkeiten der Brauereien gar nicht so groß. Wer ein neues Produkt entwickeln will, kann eigentlich nur mit der Zusammensetzung der vier Zutaten spielen. „Innovationen beim Bier gibt es nicht gerade am laufenden Band....

  • Weiler-Simmerberg
  • 12.08.19
Wegen Liefer-Engpässen bei den Glashütten und weil viele Kunden ihr Leergut immer später zurückbringen, sind Bierflaschen und -kisten derzeit Mangelware in der Region.
 4.039×  1

Handel
In Allgäuer Brauereien wird das Leergut knapp

Nach getaner Arbeit ein kühles Radler auf der Terrasse genießen oder ein alkoholfreies Hefeweizen nach der anstrengenden Bergtour auf der Hütte: Für viele gehört ein Bier besonders im Sommer einfach mit dazu. Doch seit geraumer Zeit klagen etliche Brauereien über akuten Leergut-Mangel – auch im Allgäu. Wird deshalb jetzt das Bier knapp? „Bier haben wir genug auf Lager, das ist nicht das Problem“, sagt Gottfried Csauth, Geschäftsführer und Verkaufsleiter der Aktienbrauerei Kaufbeuren. Ein...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 08.08.19
Braumeister Rudi Maget (im Vordergrund) erklärt seinen Besuchern, wie er auf die Idee kam, im ehemaligen Bärenbräu-Sudhaus eine kleine Biobrauerei einzurichten und wie der Brauvorgang funktioniert.
 1.643×

Brauerei
Nesselwanger belebt altes Sudhaus des Bären neu

Eine kleine Bio-Brauerei hat der Nesselwanger Braumeister Rudi Maget im ehemaligen Sudhaus der Bärenbrauerei eingerichtet. Dort stelle er nach den Regeln des Bayerischen Reinheitsgebots aus Doldenhopfen, Biomalzen, frischer Hefe und Nesselwanger Wasser Biere mit einem besonderen Charakter her. Es sei nicht ganz einfach gewesen, seinen Herzenswunsch zu erfüllen, den Konsumenten ein heimisches Biobier ohne Zusatzstoffe anzubieten, berichtete Maget jetzt bei einem Stammtisch der Freien Wähler...

  • Nesselwang
  • 22.11.18
Felix Widenmayer (links) wird Anfang 2019 von Walburga und Hermann Widenmayer die Leitung der Engelbrauerei Rettenberg übernehmen.
 1.205×

Jubiläum
Die Engelbrauerei Rettenberg feiert 350-jähriges Bestehen

Einer verschnörkelten Urkunde des Hochstifts Augsburg verdankt es die Engelbräu Rettenberg, dass sie in diesen Tagen so richtig feiern kann. 1668 wurde einem gewissen Baltasar Hörmann bewilligt, dass er „gegen Raichung von 15 Taler Konsenszgeld ein Preystatt in Stephans Röttenberg aufrichten möge“ – die Geburtsstunde der Oberallgäuer Brauerei. Heute steht die alteingesessene Familie Widenmayer hinter der Engelbräu. Und die lässt zum 350-jährigen Bestehen nicht nur die Kronkorken knallen,...

  • Rettenberg
  • 11.10.18
Sein täglicher Job ist das Bier: Diplombraumeister Robert Kunz an der Abfüllmaschine.
 920×

Jubiläum
Rössle Brauerei in Ummenhofen feiert 150. Geburtstag

Neuer, moderner, ausgefuchster – der Trend geht in vielen Bereichen in diese Richtung. Doch oft folgt der Gegentrend, zurück zum Ursprung. Das gilt auch für Bier. Statt auf Massenware setzen viele Großbrauereien inzwischen auch auf sogenanntes Craft Beer, also handwerklich gemachtes Bier. Das aber produzieren kleine Brauereien schon immer, und zwar meist in guter Qualität. Deshalb empfiehlt sie Diplombraumeister Robert Kunz: „Verbraucher sollten lieber die bodenständigen Brauereien...

  • Buchloe
  • 03.08.18
 240×

Reformationsjahr
Oberallgäuer Diakonie-Mitarbeiter brauen ein Bier – ganz nach Martin Luthers Geschmack

Martin Luthers Thesen entstanden im Jahr nach dem Erlass des Deutschen Reinheitsgebotes. Es ist überliefert, dass er gerne Bier trank und es im Hause Luther sogar eine eigene kleine Brauerei gab. Für das Reformationsjubiläum hat sich die Diakonie Allgäu daher etwas Besonderes einfallen lassen. Zum Reformationstag am 31. Oktober gibt es den 'Diakonator', ein speziell gebrautes Starkbier. Hergestellt wird es von den Diakonie-Mitarbeitern Otmar Baiz, Werner Wöhr und Olaf Höck, drei ehemaligen...

  • Kempten
  • 05.10.17
 395×

Bier
Die Babenhausener Bierakademie hat jetzt einen festen Standort

Bisher sind Dirk Göller und Marcus Worsch mit ihrer Ape der Marke Piaggio (Roller-Mobil) zu den Kunden nach Hause gefahren und haben dort Bier gebraut. In kleinen Gruppen wurde der selbst gemachte Gerstensaft dann verkostet – alles unter dem Namen Babenhausener Bierakademie (BBA). Das mobile Unternehmen läuft seit rund drei Jahren. Damals hatte Göller die Firma 'Mach Dein Bier' gegründet, nun wagt er mit Worsch den nächsten Schritt. Die ehemalige Metzgerei Miller in Babenhausen soll ein...

  • Mindelheim
  • 21.08.17
 288×

Brauerei
Aktienbrauerei Kaufbeuren hat den Export im Fokus

Cheers, Na sdorowje, Gan Bei – auch in Nordamerika, Russland und China prostet man sich mit Bieren der Marke ABK aus dem Sudhaus der Aktienbrauerei Kaufbeuren zu. Allerdings hinkt der Export hinter den Planzahlen her. 'Die Defizite auf dem heimischen Markt lassen sich damit noch nicht auffangen', sagte Werner Sill bei der Hauptversammlung der Aktienbrauerei AG in der Zeppelinhalle. Doch es gibt Hoffnung, dass sich das Auslandsgeschäft erholt. Beide Bereiche sollen sich laut Sill möglichst noch...

  • Kaufbeuren
  • 12.05.17
 182×

Handgemacht
Michael Klein besitzt die letzte Braustätte Kemptens

Michael Klein hat ein Funkeln in den Augen, als er erzählt, wie alles anfing: '1997 habe ich als Freizeitbeschäftigung eine kleine Brauerei im Keller gebaut.' Was er als Hobby begonnen hat, ist mittlerweile sein Haupterwerb. Doch der Reihe nach: Klein absolvierte ein Studium zum Braumeister in Weihenstephan und arbeitete danach für Allgäuer Brauereien wie Zötler, Schäffler oder die Post in Nesselwang. 2005 entschloss er sich für den Schritt in die Selbstständigkeit: 'Ich wollte schon immer ein...

  • Kempten
  • 12.12.16
 81×

Bierwerbung
Warum ein Brauer aus Leutkirch sein Bier nicht bekömmlich nennen darf

Beginnen wir mit einer Begriffsklärung. Woher kommt das Wort 'bekömmlich'? Laut Duden stammt es von dem mittelhochdeutschen 'bekom(en)lich', der passend oder bequem bedeutete. Als Synonym für das heutige 'bekömmlich' könnte man demnach auch die Worte 'leicht verdaulich' oder 'verträglich' nehmen. Wenden wir uns jetzt dem Bier zu. Brauer Gottfried Härle aus Leutkirch kämpft seit Jahren um das Recht, für drei seiner Biersorten mit dem Zusatz 'bekömmlich' werben zu dürfen. Wie es das Allgäuer...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 04.11.16
 49×

Neue Wege
Mauerstettener Unternehmer gehen mit mobiler Brauerei auf Reisen

Bier braucht Ruhe. Die Gär- und Lagerzeit des Gerstensafts in einem umgebauten ehemaligen Stadel steht für die beiden diplomierten Braumeister Michael Rink (44) und Julius Brzoska (41) deshalb auch nicht zur Diskussion. Ebenso wenig die Sorgfalt und die Handarbeit beim Brauvorgang. In der Vermarktung geht das Duo allerdings neue Wege. Die Unternehmer sorgen derzeit mit dem Motto 'Klasse statt Masse', ihrer mobilen Brauerei und der Marke 'Dein Bier' für Begeisterung in einer noch...

  • Kaufbeuren
  • 18.10.16
 876×

Cervisia
Neuer Treffpunkt für Bierbegeisterte: In Sulzberg eröffnet am Samstag ein Brau-Erlebnis-Shop

Er bietet 150 Craft-Biere aus aller Welt und Seminare an. Namensgeber ist ein lauwarmes Getränk der Kelten 'Beim Teutates', würde dazu wohl der Comic-Held Asterix sagen: In Sulzberg (Oberallgäu) eröffnet im Gewerbegebiet am See am Wochenende ein neuer Brau- und Erlebnis-Shop. Sein Name 'Cervisia' kommt von den alten Römern. Die nannten nämlich ein bierähnliches Getränk der Kelten so, das sie lauwarm zu sich nahmen. Eine witzige Bezeichnung für eine ernsthafte Geschäftsidee? "Wir wollen...

  • Kempten
  • 30.06.16
 285×

Post Brauerei Weiler
Reinhold Zwiesler von der Post Brauerei Weiler ist Biersommelier

Der vielleicht offensichtlichste Unterschied zwischen einer Weinprobe und einer Bierverkostung: 'Wein wird wieder ausgespuckt, Bier nicht', sagt Reinhold Zwiesler. Und er muss es wissen. Vor Kurzem hat der 46-Jährige eine Ausbildung zum Biersommelier abgeschlossen. Vor genau 20 Jahren hat Zwiesler in der Post Brauerei Weiler eine Lehre als Brauer begonnen und arbeitet seither in dem Betrieb. Dennoch konnte er bei der 14-tägigen Ausbildung in München und in der Nähe von Salzburg einiges Neues...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.05.16
 356×

Wirtschaft
Robert Kunz braut in der Rössle-Brauerei in Ummenhofen Bier noch traditionell

Braumeister Robert Kunz vom Rössle-Bräu im Jengener Ortsteil Ummenhofen macht alles selbst: Er kauft die Zutaten für sein Bier ein, bereitet sie zu, kocht, gärt, kühlt und lagert das Getränk, füllt es ab, stapelt es in Kisten und Fässer, fährt es aus und putzt nebenbei noch die ganze Anlage. 'Man wird dabei nicht reich, aber es macht Spaß. Denn eine eigene Brauerei ist der Traum eines jeden Braumeisters', erklärt der 47-Jährige. Zwar ist es nur Zufall, dennoch hat Kunz rechtzeitig zum Tag des...

  • Buchloe
  • 24.04.16
 114×

Reinheitsgebot
Tiefe Blicke in die Marktoberdorfer Brauhistorie

'Hopfen und Malz – Gott erhalt’s': Diesen jahrhundertealten frommen Wunsch setzen wir an den Anfang einer Bier-Recherche im alten Oberdorf. Anlässlich des Jubiläums des Reinheitsgebotes am 23. April spürt die Allgäuer Zeitung in Marktoberdorf der Geschichte der einst etlichen Oberdorfer Brauereien nach – von denen mit der vom Allgäuer Brauhaus 2003 übernommenen und nach Leuterschach umgesiedelten Sailerbrauerei nur eine überlebte. Im 17. Jahrhundert sind im alten Oberdorf allerdings...

  • Marktoberdorf
  • 21.04.16
 49×

Brautradition
Pfrontener Biertage zum Jubiläum des Reinheitsgebots haben begonnen

Mit dem Anstich des Festbiers durch Bürgermeisterin Michaela Waldmann im Braugasthof Zum Falkenstein hat die Aktion 'Braukultur mit Pfrontener Biertagen' begonnen. Anlass ist das Jubiläum 500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot. Bis Ende April finden dazu in Pfronten eine Autorenlesung, eine Ausstellung, Glasbläser- und Drechselführungen sowie Brauereiführungen statt. An die alte bayerische Brautradition soll auch das untergärige rötlich-braune Festbier erinnern, für das Braumeister Stephan...

  • Füssen
  • 04.04.16
 40×

Rechtsstreit
Bier bekömmlich? Ravensburger Landgericht soll klären

Härle-Verfahren geht in die nächste Runde Die nächste Runde vor Gericht im Streit um den Begriff 'bekömmlich' in der Bierwerbung naht. Am 22. Januar wird vor dem Landgericht Ravensburg das sogenannte Hauptsacheverfahren der Brauerei Clemens Härle aus Leutkirch (württembergisches Allgäu) eröffnet. Der 'Verband Sozialer Wettbewerb' aus Berlin hatte, , im August 2015 vor dem Landgericht eine einstweilige Verfügung gegen die Brauerei erwirkt. 'Bekömmlich' suggeriere, dass Bier verträglich sei. Die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 13.01.16
 7×

Bier
Bekömmlich darf nicht aufs Etikett: Oberallgäuer Brauer ärgern sich über Gerichtsurteil

Für Gesprächsstoff an Oberallgäuer Stammtischen und in den Chefbüros der Brauereien sorgt derzeit ein Urteil des Landgerichts Ravensburg. . Nun will der Chef der mittelständischen Brauerei durch die Instanzen gehen. Warum sich Oberallgäuer Brauer über das Urteil ärgern, lesen Sie in der Mittwochausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts und der Allgäuer Zeitung Kempten vom 02.09.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

  • Kempten
  • 01.09.15
 25×

Genuss
Bier darf nicht als bekömmlich bezeichnet werden: Westallgäuer Brauer ärgern sich über Urteil

'Irgendwann verbietet man das wohl bekomm's' Das Urteil sorgt für Gesprächsstoff, an den Stammtischen genauso wie in den Chefbüros der Brauereien. Das Landgericht Ravensburg hat dem Leutkircher Brauer Gottfried Härle untersagt, seinen Gerstensaft 'bekömmlich' zu nennen. Der Chef der mittelständischen Brauerei hat angekündigt, durch die Instanzen zu gehen. Unterstützung und Verständnis bekommt Härle von Kollegen aus der Region. 'Irgendwann verbietet man uns auch den Begriff wohl...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.08.15
 227×

Marke
Das Büble Bier vom Allgäuer Brauhaus läuft gut am Markt

Das Allgäuer Brauhaus bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der nationale Vertrieb von Allgäuer Büble-Bieren brachte 2014 ein Umsatzplus von 42,5 Prozent. Insgesamt machte das Unternehmen über 333.000 Euro Gewinn. Ein weiterer dicker Posten steht jetzt an: Vor Kurzem verkaufte die Brauerei ihr Verwaltungsgebäude mitten in Kempten an die IG Metall in Frankfurt und zieht Ende 2016 in die denkmalgeschützte Fasshalle um. 'Wir ziehen zurück zu den Wurzeln der Brauerei', sagte Heinz Christ zu dem...

  • Marktoberdorf
  • 20.06.15

Beruf
Braumeisterin Stephanie Meyer aus Nesselwang: Von Frauen gebrautes Bier schmeckt anders

Bierbrauen sieht die Gesellschaft normalerweise als Männerdomäne. Ähnlich wie Biertrinken. Aber genauso wie es auch biertrinkende Frauen gibt, gibt es auch Braumeisterinnen. Eine von ihnen ist Stephanie Meyer (35) aus Nesselwang. Als die Frage anstand, wer den elterlichen Traditions-Braubetrieb übernimmt, überlegte Stephanie Meyer kurz: "Bier? So schlimm kann das ja gar nicht sein." Jetzt braut sie besondere Biere, die sich von industriell gebrauten Bieren unterscheiden...

  • Oy-Mittelberg
  • 22.04.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ