Biber

Beiträge zum Thema Biber

Bei Immenstadt und Oberstaufen ereigneten sich Wildunfälle. (Symbolbild)
2.650×

Zwei tote Tiere
Wildunfälle bei Oberstaufen und Immenstadt: Über 15.000 Euro Schaden

Am Mittwoch ereigneten sich in Oberstaufen und in Immenstadt Wildunfälle. Nach Angaben der Polizei erfasste ein 27-jähriger Autofahrer auf der B308 von Lindenberg kommend in Richtung Oberstaufen einen Fuchs, der die Straße kreuzte. Das Tier starb bei dem Unfall. Der entstandene Sachschaden am Auto beläuft sich auf etwa 100 Euro. Zwischen Immenstadt und Rettenberg erfasste ein 24-jähriger Autofahrer einen Biber, der über die Fahrbahn lief. Das Tier starb an der Unfallstelle. Die Polizei...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.04.22
Ein Mann schlug in Aitrang auf einen Biber ein. (Symbolbild)
8.308×

Anwohnerin ruft Polizei
Mann (34) schlägt in Aitrang mit einer Schaufel auf einen Biber ein

Am frühen Freitagmorgen hat ein 34-Jähriger in Aitrang mit einer Schaufel auf einen Biber eingeschlagen. Das sah eine 32-Jährige von ihrem Balkon aus und rief die Polizei. Der Mann rannte weg und schlug mit der Schaufel gegen die Hausfassade der 32-Jährigen. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Nach Angaben der Polizei konnte der 34-Jährige im unmittelbaren Umfeld angetroffen und identifiziert werden. Der Biber war bereits regungslos, stark verletzt und konnte von den Beamten...

  • Aitrang
  • 15.04.22
Besonders und streng geschützt ist der Biber nach dem Bundesnaturschutzgesetz. Auch wenn die Tiere tot seien gelten noch Schutzvorschriften für sie. Die Tiere müssen dann beispielsweise von einer Fachstelle entsorgt werden. (Symbolbild)
2.756×

Verstoß gegen Bundesnaturschutzgesetz?
Quad-Fahrer schleift toten Biber hinter sich her: Mann in Deisenhausen ermittelt

Grausige Szene in Deisenhausen (Landkreis Günzburg): Am Samstag musste ein Zeuge gegen 19:45 Uhr in der Günztalstraße in Deisenhausen beobachten, wie der Fahrer eines Quads am Johanni-Weiher einen toten Biber an seinem Fahrzeug hinter sich herzog. Kurz danach fand der Zeuge das tote Tier bei einer Hütte in der Nähe. Vom Quad-Fahrer fehlte jede Spur. Biber war angeblich schon tot Wie die Polizeiinspektion Krumbach mitteilt, führten nun zum Erfolg. Die Beamten ermittelten den Fahrer des Quads. Er...

  • Günzburg
  • 14.04.22
Im Bahnhof in Rankweil wurde ein Biber gefunden.
1.283× 2 Bilder

Wanderzeit für Jungtiere
Biber macht es sich im Rankweiler Bahnhof bequem

Ein Biber hat es sich auf einer Treppe im Bahnhof in Rankweil bequem gemacht. Am Sonntag um 7:30 Uhr wurde er dann entdeckt. Laut Polizei verhielt sich das etwa 70 Zentimeter große Tier passiv, ließ die Beamtinnen und Beamten aber nicht aus den Augen. Zusammen mit der Tierrettung buxierte die Polizei den Biber in eine Transportbox. Nach Angaben des Tierschutzvereins sei es typisch für diese Jahreszeit, Biber an den unmöglichsten Orten zu finden. Momentan ist Wanderzeit für Jungtiere. Sie suchen...

  • 09.08.21
Zunächst Schockstarre, dann Fluchtinstinkt: Ein Biber hat sich in den Pfrontner Kurpark verirrt. (Symbolbild)
3.819×

Längere Verfolgungsjagd
Biber verirrt sich in Pfrontner Kurpark

Am Samstagnachmittag wurden spielende Kinder im Kurpark auf einen Biber aufmerksam, der wie in Schockstarre hinter einem Baum saß und sich nicht mehr rührte. Als der hinzugerufene Biberbeauftragte vom Landratsamt Ostallgäu zusammen mit zwei Jagdbeauftragten im Kurpark eintrafen, entdeckte der Biber seine Lebensfreude und den natürlichen Fluchttrieb wieder. Längere VerfolgungsjagdNach einer längeren Verfolgungsjagd durch den Kurpark gelang es den drei Herren zusammen mit einer Streife der...

  • Pfronten
  • 09.05.21
Die Rettungskräfte konnten den Biber befreien. (Symbolbild)
4.931×

Weg in die Freiheit
Polizei befreit Biber aus Kaufbeurer Parkhaus

Am Ostersonntag befand sich ein Biber in der vierten Etage des Parkhauses am Kunsthaus. Wie die Polizei mitteilt, handelte es sich um den bekannten Stadtbiber, der sich vermutlich verirrt hatte und nicht mehr den Weg aus dem Parkhaus fand. Den Polizisten und dem Hausmeister gelang es letzendlich, den Biber zu befreien.

  • Kaufbeuren
  • 06.04.21
Ein Unbekannter hat im Zeitraum zwischen 25. und 27. März am Uferbereich der Wertach bei Bergens (Gemeinde Wald) einen Biber getötet. (Symbolbild)
6.224×

Vermutlich mit Holzstock getötet
Unbekannter tötet Biber am Uferbereich der Wertach

Ein Unbekannter hat im Zeitraum zwischen dem 25. und 27. März einen Biber am Uferbereich der Wertach bei Bergens (Gemeinde Wald) getötet. Wie die Polizei mitteilt, fand ein Spaziergänger das verendete Tier in einem Gebüsch. Der Biber hatte eine Stichwunde im Bauch, die ihm vermutlich mit einem Holzstock zugefügt wurde.  Angeblich sei der Biber recht zutraulich gewesen und hätte vorsichtige Näherungen auf unter zwei Meter zugelassen, teilt die Polizei mit. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen...

  • Wald
  • 31.03.21
Unbekannte haben das Zuhause von Bibern bei Zaisertshofen zerstört. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. (Symbolbild)
3.978×

Straftat nach dem Bundesnaturschutzgesetz
Unbekannte zerstören Biberdämme in Zaisertshofen

Unbekannte haben am Verbindungsgraben von der Flossach zum Lettenbach, in der Nähe einer Firma, drei Biberdämme entfernt. Ohne behördliche Genehmigung ist das aber verboten, teilt die Polizei mit. Laut dem Bundesnaturschutzgesetz droht eine Geldstrafe von bis zu 50.000 Euro oder eine Freiheitsstrafe. Polizei sucht ZeugenDa für das Entfernen dieser drei Dämme keine Genehmigung vorliegt, sucht die Polizei nun nach Zeugen. Diese können sich unter der Tel. 08247/96800 bei der Polizei in Bad...

  • Bad Wörishofen
  • 17.02.21
Festgesessen: Am Montag musste die Polizei einen "gestrandeten " Biber retten.
3.427× 1 Video 3 Bilder

Im Video
Tierischer Polizeieinsatz: Biber-Rettung aus der Wertach bei Türkheim

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz sind am Montagnachmittag Polizisten nach Türkheim gerufen worden. Der Auftrag: Einen Biber aus der Wertach retten. Wegen des hohen Wasserpegels und der damit verbundenen starken Strömung saß ein ziemlich entkräfteter Biber auf dem Rechen eines Wasserkraftwerkes fest. Das Tier konnte sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr selbst aus seiner misslichen Lage befreien. Dank der Hubfunktion am Rechen des Kraftwerks wurde das Tier aus dem Wasser geholt. Nach seiner Rettung...

  • Türkheim
  • 02.02.21
Bis zur Hälfte ist der Bagger in den Morast eingesunken. Er sollte Biberdämme entlang der Bahnlinie Lindau-München entfernen. Statt auf dem Weg fuhr der Fahrer aber quer über ein Feld zur Einsatzstelle, dann versank er.
15.165×

Harte Kritik
Deutsche Bahn rückt gegen Biber an - und versenkt Bagger im Morast

Ein Bagger ist vor wenigen Tagen bei Holzhausen bis zur Hälfte im Morast versunken. Der Grund: Ein Biber. Verletzt wurde bei dem ungewöhnlichen Unfall niemand. Darüber berichtet die Buchloer Zeitung.  Eigentlich wollte die Deutsche Bahn (DB) mit den Baggern den Damm des Bibers entfernen, weil dieser den Bahndamm der Strecke Lindau-München unterspült. Dabei hielt sich die DB aber nicht an Vereinbarung und rückte mit den Baggern ohne um Erlaubnis zu fragen über Ausgleichsflächen an. Dadurch...

  • Buchloe
  • 26.06.20
Sehr gut entwickeln sich die beiden Biberbabys, die vor knapp vier Wochen bei Bad Hindelang gefunden wurden.
6.552× Video 13 Bilder

Mit Video
Biber-Babys in Sonthofen: So geht es den kleinen Nagern jetzt

Sehr gut entwickeln sich die beiden Biberbabys, die vor knapp vier Wochen bei Bad Hindelang gefunden wurden. Aktuell sind die kleinen Tiere noch bei Tierpflegerin Stephanie Schwarz in Sonthofen untergebracht. Biber-Babys legen ordentlich zu Anfangs taten sich die Biber noch schwer, aus der Flasche zu trinken, meint die 36-Jährige. "Mittlerweile klappt alles prima und sie legen richtig zu." Knapp zwei Kilogramm wiegen die zwei Monate alten Biber bereits. Damit sind sie schon fast doppelt so...

  • Sonthofen
  • 22.06.20
Die bei Bad Hindelang geretteten Biber-Babys bei ihrem ersten "Schwimmkurs".
3.716× Video 15 Bilder

Kuscheldecke ist Pflicht
"Schwimmkurs" mit den Biber-Babys

Bereits seit neun Tagen sind die kleinen Babybiber jetzt schon bei Tierpflegerin Stephanie Schwarz aus Sonthofen. "Sie entwickeln sich sehr gut", erklärt die 36-Jährige. Gefunden wurden sie in einem Bach bei Bad Hindelang. Vor einem kleinen Kraftwerk befindet sich ein Metallgitter, an dem wurden die beiden Biberbabys gefunden. Für einen dritten Biber kam aber leider jede Hilfe zu spät, er konnte nur noch tot geborgen werden. Nach über einer Woche entwickeln sich die geschützten Tiere weiter...

  • Sonthofen
  • 09.06.20
Glück im Unglück hatten zwei Biber-Babys in Bad Hindelang.
7.590× Video 21 Bilder

Video
Klein, süß, flauschig: Biber-Babys bei Bad Hindelang aus Kanal gerettet

Glück im Unglück hatten zwei Biber-Babys in Bad Hindelang. Alexander Kullmann hatte die beiden Biberjungen in einem Rechen gefunden. "Bei uns am Campingplatz läuft ein Kanal vorbei. Vor unserem kleinen Kraftwerk befindet sich ein Rechen, dort haben unsere Haustechniker und meine Tochter die Tiere entdeckt und sie sofort gerettet", so der 50-jährige Hotelfachmann. Doch leider kam für ein weiteres Jungtier jede Hilfe zu spät, es ist konnte nur noch Tod aus dem Wasser gezogen werden. "Wir haben...

  • Bad Hindelang
  • 03.06.20
Der Betriebshof musste Verklausungen an dem Durchlass beseitigen. Statt nur einem Biber-Damm wurden bei den Arbeiten aber irrtümlich alle drei Bauten in der Nähe des Schwabelsberger Weihers eingerissen.
4.846×

Naturschützer verärgert
Arbeiter reißen Biber-Dämme beim Schwabelsberger Weiher in Kempten ein

Kemptener Naturschützer sind wegen Arbeiten des Betriebshof in der Nähe des Schwabelsberger Weihers verärgert. Dort sei ein Biotop zerstört worden, in dem Biber ihre Jungen großziehen. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, hat die Stadt den irrtümlich zu groß ausgefallenen Eingriff eingeräumt. In Zukunft wolle die Stadt solche Irrtümer ausschließen. Demnach hätte eigentlich nur einer von drei Biber-Dämmen für einen Zugang zu einem Rohrdurchlass entfernt werden...

  • Kempten
  • 20.05.20
Biber (Symbolbild)
3.233×

Tier verendet
Biber gerät in Sonthofen unter Lkw

Ein Biber ist am Montagabend in Sonthofen von einem Lkw frontal erfasst worden. Der Lkw-Fahrer wollte den Bahnübergang im Bereich Stadionweg überqueren. Kurz vor dem Übergang wechselte der Biber die Straße. Das Tier verendete nach Angaben der Polizei noch vor dem Eintreffen der Polizeistreife. Demnach wurde der tote Biber dem Jagdpächter übergeben, der sich nach Rücksprache mit dem Landratsamt Oberallgäu um die fachgerechte Entsorgung kümmern wird.

  • Sonthofen
  • 12.05.20
Biberverbiss (Symbolbild)
1.039×

Biberverbiss
Am Kaufbeurer Kaiserweiher müssen Bäume gefällt werden

Am Donnerstag, 27.02, müssen am Kaufbeurer Kaiserweiher auf dem Grundstück des Bezirks Schwaben einige vom Biber angefressene Bäume gefällt werden. Dies ist aus Sicherheitsgründen notwendig. Die Bäume sollen aber nicht abtransportiert werden, sondern als Nahrung für den Biber am Kaiserweiher bleiben. Erst an Weihnachten sorgte eine Biberfamilie in Kaufbeuren, dass die Zufahrt am Wertstoffhof gesperrt werden musste. Wegen Biberfamilie: Zufahrt zu Wertstoffhof in Kaufbeuren bis 27. Dezember...

  • Kaufbeuren
  • 24.02.20
Biber (Symbolbild)
7.375×

Aus Sicherheitsgründen
Wegen Biberfamilie: Zufahrt zu Wertstoffhof in Kaufbeuren bis 27. Dezember gesperrt

Der Zufahrtsweg zum Kaufbeurer Wertstoffhof in der Mindelheimer Straße und zum Wanderparkplatz wird von Montagabend, 23.12, bis zum Freitagmorgen, 27.12, gesperrt sein. Dies geht aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervor. Verantwortlich für die Sperrung ist eine Biberfamilie, die den Baumbestand der Straße benagt. Deshalb sind in der Vergangenheit bereits mehrere Bäume auf die Straße gestürzt. Darum kontrollieren die Mitarbeiter des Wertstoffhofes den Baumbestand täglich. Weil das über...

  • Kaufbeuren
  • 23.12.19
Symbolbild
5.585×

Rettungsdienst
Toter Biber löst Hubschraubereinsatz bei Bad Wörishofen aus

Ein 31-jähriger Ostallgäuer alarmierte am Sonntagnachmittag die Rettungsleitstelle und teilte mit, dass er am Schlingener Stausee vermutlich menschliche Leichenteile im Wasser treibend gefunden hat. Mehrere Rettungsdienste und ein Polizeihubschrauber suchten daraufhin laut Angaben der Polizei den See ab und bargen ein "Objekt". Dabei handelte es sich um den Kadaver eines verstorbenen Bibers.

  • Bad Wörishofen
  • 03.06.19
Symbolbild Biber.
1.902×

Naturschutzgesetz
Biberdamm in Tussenhausen von Unbekannten beschädigt

Im Zeitraum zwischen dem 20. und dem 22.05.2019 wurde der Biberdamm an der Flossach zwischen der Türkheimer Straße und der Ramminger Straße bei Tussenhausen durch einen unbekannten Täter teilweise entfernt und beschädigt. Wie das Landratsamt Unterallgäu mitteilt, war der Damm bereits mit einer Drainage versehen worden, die den Wasserstand absenkte. Trotzdem hatte es in der Vergangenheit Beschwerden gegeben. Die Durchflussmenge sei zu gering und eine Wassertretanlage, die sich im weiteren...

  • Tussenhausen
  • 29.05.19
Biberbau in der Salach
1.486×

Umwelt
Biber stauen die Salach bei Buchloe auf - Fische sterben

Ein ausgetrocknetes Flussbett, angeknabberte Baumrinden und ein natürlicher Staudamm. Was ist an der Salach bloß passiert? Unweit von Hausen, im Buchloer Stadtwald, hat sich mindestens ein Biber eingenistet, mit drei Biberbauen und einer Biberburg. Diese halten das Wasser zurück und nehmen damit den Fischen und anderen Flussbewohnern förmlich die Luft zum Atmen. Auch weist ein ganzer Jungwald mit Fichten Nagespuren auf. Doch wie geht es jetzt weiter – können die noch lebenden Fische gerettet...

  • Buchloe
  • 30.07.18
Symbolbild
589×

Wilderei
Unbekannter erlegt bei Rammingen Biber und Reh

Ein Waldbesitzer fand am Samstag auf seinem Grundstück am Alten Bahnhof wenige Meter neben dem Waldweg die Überreste eines toten Biber und eine Rehdecke. Das Reh und der streng geschützte Biber wurden offensichtlich getötet, verwertet und die Überreste dort illegal entsorgt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen 08247/96800.

  • Rammingen
  • 26.06.18
Das sehr dichte Fell machte den Biber einst zur beliebten Jagdbeute, wie Hans Reitbauer den Teilnehmern einer InfoVeranstaltung erklärte.
951×

Natur
Gibt's bald Biber-Nachwuchs in Pfronten?

Der Biber im Berger Moos hat seine Burg in diesem Jahr deutlich vergrößert. Auch sind an den Gehölzen unterschiedlich breite Bissspuren erkennbar, was laut Hans Reitbauer auf eine Partnerin hindeuten könnte. Mit Bildern zeigte der Biberbeauftragte bei einer Veranstaltung des Pfrontener Forums, dass nach dem unter Wasser liegenden Eingang zunächst eine Putzstube liegt, sodass der eigentliche Wohnraum sauber erreicht werden könne. Der kräftige und fleißige Nager war bis 1860 eine beliebte...

  • Pfronten
  • 23.05.18
Seit einiger Zeit ist am Kemptener Kraftwerk ein Biber unterwegs.
4.789×

Natur
Auf der Suche nach einem Revier sind Biber auch in Allgäuer Städten unterwegs

Er lässt sich nur selten sehen, und wenn doch, verschwindet er schnell wieder. Trotzdem ist der neue Kollege bei den Mitarbeitern des Allgäuer Überlandwerks sehr beliebt: Seit kurzem zieht ein Biber seine Runden am Kemptener Kraftwerk. Mitten durch Kaufbeuren trottete vor einiger Zeit ebenfalls ein Nager. Doch was wollen die pelzigen Tiere eigentlich in der Stadt? Sie sind auf der Suche nach einem neuen Revier, erklärt die Biberexpertin Sandra Trautmann vom Landratsamt Ostallgäu. Denn im...

  • Kempten
  • 03.05.18
Der Niedersonthofener See ist ein beliebtes Ausflugsziel. Damit das so bleibt, werden dieses Jahr die Umkleiden auf der Südseite saniert.
999×

Erholungsgebiete
Zweckverband will den Damm am Sachsenrieder Weiher bei Dietmannsried sanieren

„Ich hoffe, dass wir uns jetzt auf der Zielgeraden befinden“, sagte Geschäftsführer Stefan Pscherer während der Sitzung des Zweckverbands Erholungsgebiete Kempten und Oberallgäu. Seit zwei Jahren steht die Sanierung des von Bibern beschädigten Dammes am Sachsenrieder Weiher bei Dietmannsried auf der Agenda. Jetzt soll sie umgesetzt werden. Darüber hinaus investiert der Verband auch in Erholungseinrichtungen am Rottachsee in Kempten und am Niedersonthofener See. „Die Zustände am Sachsenrieder...

  • Altusried
  • 19.04.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ