Betrugsmasche

Beiträge zum Thema Betrugsmasche

Unbekannte haben einen 55-Jährigen um Geld betrogen. (Symbolbild)
1.500× 1

Betrugsmasche
Angeblich 38.500 Euro gewonnen: Betrüger zocken Mann (55) ab

Ein 55-Jähriger wurde am vergangenen Freitag Opfer einer Betrugsmasche mit Gewinnversprechen für eine Lotterie. Er überwies eine mittlere vierstellige Summe an Callcenterbetrüger. Wie die Polizei berichtet, rief ein ihm Unbekannter Mann an und teilte ihm mit, dass der 55-Jährige angeblich 38.500 Euro in einer Lotterie gewonnen habe.  Zur Abwicklung der Auszahlung und Übergabe des Gewinns kontaktierte ihn darauf ein vermeintlicher Mitarbeiter einer angeblichen Werttransportfirma. Er müsse...

  • Bad Wörishofen
  • 23.11.21
Einer ganz anderen Art von Betrugsmasche ist ein 78-jähriger Mann aufgesessen. Er hat hierdurch einen hohen finanziellen Schaden erlitten.
 (Symbolbild).
1.014× 1

Bankmitarbeiter verhindert Schlimmeres
Rentner (78) aus Günzburg fällt auf Betrug mit Google Play Karten herein

Einer ganz anderen Art von Betrugsmasche ist ein 78-jähriger Mann aufgesessen. Er hat hierdurch einen hohen finanziellen Schaden erlitten. Betrug mit Google Play Karten Der Rentner erhielt bereits am 20. Oktober einen Anruf einer Dame, die ihm einen kleinen Gewinn in Höhe von 38.000 Euro zusagte. Sie stellte die Bedingung, dass der Mann zum Erhalt des Geldes Google Play Karten kaufen sollte und die Codes übermittelt werden. In froher Hoffnung auf den Geldsegen tat der Mann wie ihm aufgetragen...

  • 26.10.21
Beim Gebührenbetrug oder "Fee-Scam" handelt es sich um eine vergleichsweise neue Masche. (Symbolbild)
3.189× 2

Internet-Kriminalität - Teil 9.
"Fee-Scam" eine vergleichsweise neue Betrugsmasche

Beim Gebührenbetrug oder "Fee-Scam" handelt es sich um eine vergleichsweise neue Masche. Ein Geschädigter erhält falsche Zahlungsaufforderungen zugesandt, die angeblich von Behörden wie dem Amtsgericht stammen. Dort werden vermeintliche Gebühren, beispielsweise für Bekanntmachungen in Handelsregistern, erhoben. Die Gebühren sollen binnen drei Werktage nach Erhalt der Zahlungsaufforderung beglichen werden. Die Betrüger versuchen vorzutäuschen, dass es sich um eine rechtmäßige Forderung handelt....

  • Kempten
  • 24.10.21
Vorsicht bei Angeboten im Internet, wenn der Preis günstiger ist als auf Vergleichsportalen, stimmt meist etwas nicht. (Symbolbild)
2.316×

Onlinebetrug
Verführerisch billige Waschmaschine: Kemptenerin (38) fällt auf Fakeshop herein

In Kempten hat eine 38-jährige Frau online eine sehr günstige Spülmaschine gekauft. Das Gerät hatte sie jedoch nie erhalten. Die Polizei warnt schon lange vor sogenannten Fakeshops.  Vorsicht bei Schnäppchen im InternetAuf der Suche nach einer günstigen Spülmaschine ist eine 38-jährige einem Fakeshop aufgesessen. Das Angebot für die Maschine war um einiges günstiger als in großen Vergleichsportalen. Die Ware wurde bezahlt, aber nicht geliefert. Betrüger sind raffiniertDie Polizei mahnt zur...

  • Kempten
  • 21.10.21
Ein betrügerischer Hofreiniger war am Dienstag im Stadtgebiet Memmingen unterwegs. (Polizei-Symbolbild)
1.285×

Zeugenaufruf
Polizei warnt vor betrügerischen Hofreinigern in Memmingen

Ein betrügerischer Hofreiniger war am Dienstag im Stadtgebiet Memmingen unterwegs. Gegen 14:00 Uhr suchte er vermutlich unter anderem ein Anwesen in der Honoldstraße auf. Unter einem Vorwand, klingelte er bei der Hausbewohnerin und gab an, dass er beim Nachbarn die Fugen der Terrasse gerichtet habe. Nachdem nun noch Material übrig wäre, könnte er auch ihre Terrasse neu ausfugen. Die Bewohnerin lehnte aber den Vorschlag sofort ab und der Mann verließ das Anwesen. Aufgrund einer polizeilichen...

  • Memmingen
  • 15.10.21
Die Betrüger nutzen Phishingmails, um an vertrauliche Daten ranzukommen. (Symbolbild)
3.860× 4

15.000 Euro Verlust
Füssener fällt auf Phishing-Mail rein: Betrüger plündern sein Konto

In Füssen ist ein 54- jähriger Mann Opfer einer Betrugsmasche geworden. Dabei verlor er knapp 15.000 Euro.  Betrüger plündern KontoDer Mann bekam dem Anschein nach eine E-Mail von seiner Bank. In dieser Mail wurde er aufgefordert, die Login-Daten seines Bankkontos einzugeben, was dieser auch tat. Anschließend gab das ahnungslose Opfer den Betrügern telefonisch seine Transaktionsnummern, was dazu führte das etwa 15.000 Euro von seinem Konto abgebucht wurden.  Eine berüchtigte BetrugsmascheBei...

  • 06.10.21
In Marktoberdorf ist ein 27-jähriger Mann auf eine relativ bekannte Erpressungsmasche hereingefallen. (Symbolbild)
8.514× 2

Finger weg vor der Kamera!
Erst masturbiert und dann erpresst - Marktoberdorfer (27) fällt auf Betrügerin rein

In Marktoberdorf ist ein 27-jähriger Mann auf eine relativ bekannte Erpressungsmasche hereingefallen. Im Internet hatte er eine Frau kennengelernt die ihn sehr schnell dazu überreden konnte, sexuelle Handlungen an sich selbst vor laufender Kamera vorzunehmen. Die Unbekannte drohte anschließend damit, die Bilder im Internet und im Bekanntenkreis des Mannes zu veröffentlichen, sollte er nicht einen hohen vierstelligen Betrag überweisen. Der junge Mann kam dem allerdings nicht nach und meldete den...

  • Marktoberdorf
  • 06.10.21
Betrüger haben über 11.000 Euro ergaunert. (Symbolbild)
1.726× 1

Betrugsmasche
Betrug von angeblichem Bankmitarbeiter: Mann (63) verliert über 11.000 Euro

Ein 63-Jähriger ist auf die Betrugsmasche eines angeblichen Bankmitarbeiters hereingefallen und hat über 11.000 Euro verloren. Wie die Polizei berichtet, erhielt der Mann eine vermeintliche Mail von seiner Bank. Darin wurde er aufgefordert, diverse Daten für sein Online-Banking einzugeben. Nachdem der 63-Jährige der Aufforderung nachkam, rief ihn ein angeblicher Bankmitarbeiter an. Mann überweist über 11.000 Euro an BetrügerIn den Telefonat forderte der Betrüger den Mann auf,...

  • Oberstdorf
  • 30.09.21
Zwei Ostallgäuer wurden Opfer von Sexpressing. (Symbolbild)
2.021× 1

Sexpressing
Zwei Ostallgäuer werden mit Sex-Videos erpresst

Zwei Männer aus dem Ostallgäu gerieten in den vergangenen Wochen ins Fadenkreuz von sogenannten "Sexpressern". Am 16. September bekam ein 38-Jähriger über ein soziales Netzwerk eine Freundschaftsanfrage einer ihm bis dato unbekannten Frau. Die beiden chatteten laut Polizei zuerst miteinander und wechselten später zu Videochats. Dabei nahm der 38-Jährige auch sexuelle Handlungen an sich vor, die der Täter aufzeichnete. Mit dem Videomaterial wurde der 38-Jährige dann um 5.000 Euro erpresst. Er...

  • Kaufbeuren
  • 24.09.21
Ein Betrüger war mit seiner Masche in Nesselwang erfolgreich. (Symbolbild)
5.103×

Betrug in Nesselwang
Betrüger steht am Straßenrand und winkt um Hilfe: Autofahrer fällt auf Masche herein

Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag in Nesselwang einen Autofahrer um 150 Euro betrogen. Nach Angaben der Polizei stand der Betrüger mit einem BMW mit einer rumänischen Zulassung am Straßenrand und winke um Hilfe. Ein Autofahrer hielt an und erkundigte sich nach dem Problem. Der Betrüger gab an, dass er Tanken müsse aber seine Kreditkarte kaputt sei. Er bat darum, seine 1000 rumänische Leu in Euro zu wechseln. Der Mann prüfte daraufhin den Wechselkurs und gab dem Unbekannten 150 Euro für...

  • Nesselwang
  • 23.09.21
Die Polizei hat einen reisenden Uhrenverkäufer identifiziert. (Symbilbild)
8.808× 1

Fälle in Oberstdorf, Immenstadt und Nersingen
Dreimal die gleiche Masche: Polizei identifiziert reisenden Uhrenverkäufer

Immer mit der gleichen Masche hat ein Betrüger versucht mit minderwertigen Uhren an Geld zu kommen. Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. In Oberstdorf, Immenstadt und Nersingen hat er auf offener Straße Menschen angesprochen und vorgegeben, ein Bekannter zu sein. Laut Polizei bot er ihnen dann Uhren als Geschenk an. Diese hätten einen hohen Wert und er wolle lediglich seine Aufwendungen für Zollgebühren wiederhaben. Teilweise bot der Mann den potentiellen Käufern sogar noch...

  • Oberstdorf
  • 23.09.21
Am 30.08.2021 erhielt ein Geschädigter eine Nachricht über einen Messengerdienst. (Symbolbild)
3.099×

Geld ging nach Litauen
Sohn mit neuer Nummer? Betrüger sind in Hergatz erfolgreich

Am 30.08.2021 erhielt ein Geschädigter eine Nachricht über einen Messengerdienst. Der Verfasser gab sich als sein Sohn aus und meinte, er hätte eine neue Nummer. Beide tauschten einige Nachrichten aus, in deren Verlauf der vermeintliche Sohn nachfragte, ob der Geschädigte ihm eine Rechnung überweisen könne. Er hätte aktuell ein finanzielles Problem und würde das Geld so schnell wie möglich zurück überweisen. Nach Litauen überwiesen Der Geschädigte überwies daher eine dreistellige Summe auf ein...

  • Hergatz
  • 09.09.21
Polizei (Symbolbild)
4.551×

Fünfstelliger Betrag erbeutet
Kryptowährung: Mann aus Kaufbeuren wird betrogen

Die Kripo ermittelt in einem Fall, bei dem ein Mann vor zwei Jahren vermeintlich in eine Kryptowährung investierte. Der Kontakt zum „Berater“ verlor sich, nun meldete er sich wieder und gab vor, dem Mann Zugang zu seinem Investment verschaffen zu können – allerdings erneut gegen Geld. Vor zwei Jahren nahm ein 66-jähriger Mann über das Internet Kontakt zu einem Anlageberater auf, der ihn davon überzeugen konnte, eine mittlere fünfstellige Summe in einer bekannten Kryptowährung anzulegen und das...

  • Kaufbeuren
  • 08.09.21
Eine 58-Jährige wurde um eine vierstellige Summe betrogen. (Symbolbild)
3.453×

Auf niederländisches Konto überwiesen
Betrüger geben sich als Sohn aus: Gutgläubige Frau (58) verliert vierstellige Summe

Bisher unbekannte Täter haben eine gutgläubige 58-Jährige am Mittwochnachmittag um eine mittlere vierstellige Summe betrogen. Wie die Polizei berichtet, haben sich die Täter über einen Messengerdienst als ihr Sohn ausgegeben und darum gebeten, die Rechnung eines Versandhandels zu bezahlen. Die Frau überwies daraufhin eine mittlere vierstellige Summe auf ein niederländisches Konto. Nach dieser Überweisungen wurde die 58-Jährige gebeten, noch weitere Zahlungen vorzunehmen. Sie bemerkte den Betrug...

  • Kempten
  • 04.09.21
Polizei (Symbolbild)
3.523×

Zeugenaufruf
Betrügerische Dachdecker in Memmingen: Bankmitarbeiter verhindert Betrug

Beinahe Opfer von Betrügern wäre am Mittwoch eine 79-jährige Frau geworden. Gegen 09:00 Uhr erschienen bei ihr drei angebliche Handwerker, die sie darauf aufmerksam machten, dass ihr Dachfirst unbedingt repariert werden sollte. Einer der Männer begab sich daraufhin auf das Dach und versicherte der Hauseigentümerin, dass das Dach undicht wäre und sofortige Reparaturmaßnahmen notwendig wären. Während die zwei angeblichen Handwerker eine Leiter an die Hauswand lehnten, aber keine Arbeiten...

  • Memmingen
  • 26.08.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
2.551× 1

Frau (82) beinahe reingelegt
Bankmitarbeiter verhindert Betrug: Gauner fallen mit altbekannter Masche auf

Eine 82-jährige Frau wäre am vergangenen Freitag beinahe Opfer des sogenannten „Gewinnversprechens“ geworden. Sie erhielt einen Anruf, in dem ihr mitgeteilt wurde, dass sie bei einem Gewinnspiel teilgenommen und gewonnen hätte. Um den Gewinn zu erhalten, müsste sie aber vorher einen vierstelligen Eurobetrag überweisen. Was ist passiert? Die Frau ging zu ihrer Hausbank und wollte die Überweisung vornehmen. Ein Bankmitarbeiter reagierte allerdings vollkommen richtig, wies die Frau auf die...

  • Ottobeuren
  • 24.08.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
1.547×

Westallgäu
Schock-Anrufer rufen jetzt gerade an - Aktueller Warnhinweis der Polizei

Ganz aktuell versuchen Unbekannte im Westallgäu Bürgerinnen und Bürger um ihr Geld zu betrügen. Die Polizei bittet um Beachtung des Warnhinweises. Seit den Vormittagsstunden verzeichnet die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein erhöhtes Mitteilungsaufkommen aus Lindau und Umgebung hinsichtlich der Betrugsmasche. „Schnell, Ihr Angehöriger braucht dringend Hilfe“ – so oder ähnlich beginnen immer wieder Anrufe bei Bürgerinnen und Bürgern. Es meldet sich ein vermeintlicher...

  • Westallgäu/Lindau
  • 19.08.21
Polizei (Symbolbild)
3.467× 2

Betrugsmasche
Mann setzt Autoverkäuferin in Roßhaupten unter Druck und spricht Drohungen aus

Eine 33-jährige Frau aus Roßhaupten wollte vergangene Woche ihren Pkw verkaufen. Hierfür schaltete sie eine private Anzeige auf einer Online-Verkaufsplattform. Am Dienstag meldete sich ein Interessent. Der 32-jährige Mann aus dem Bereich Hannover gab sich als seriöser Autohändler aus. Nach einem telefonischen, kurzen Verhandlungsgespräch, baute der Betrüger nach und nach Druck auf die Verkäuferin auf. Er drängte sie zu einem sofortigen Vertragsabschluss. Unmittelbar nach der Übermittlung des...

  • Roßhaupten
  • 19.08.21
In Neu-Ulm haben am vergangenen Mittwoch vier Englisch sprechende Handwerker im Alter zwischen 25 und 60 Jahren ein älteres Ehepaar betrogen. Die vier Männer gaben sich als Fensterputzer aus. (Symbolbild)
3.314× 1

Holzverkleidung beschädigt
"Fensterputzer" ergaunern fast 2.500 Euro von Ehepaar in Neu-Ulm - Polizei bittet um Hinweise

In Neu-Ulm haben am vergangenen Mittwoch vier Englisch sprechende Handwerker im Alter zwischen 25 und 60 Jahren ein älteres Ehepaar betrogen. Die vier Männer gaben sich als Fensterputzer aus.  Rechnung von fast 2.500 Euro Die "Handwerker" überredeten das Ehepaar in ihrem Haus im Tulpenweg die Fenster zu putzen. Obwohl die Arbeiten laut Polizeibericht "unsachgemäß" ausgeführt und nicht abgeschlossen wurden, verlangten die Männer jetzt mehr Geld. Zu den ursprünglich vereinbarten 1.450 Euro kam...

  • 18.08.21
Liebesbetrüger waren im Allgäu erfolgreich. (Symbolbild)
3.534× 2

Schon über 250.000 Euro erbeutet
Erfolgreicher Liebesbetrug: Zwei Allgäuerinnen werden Opfer von "Love-Scamming"

In den Landkreisen Oberallgäu und Ostallgäu waren in zwei Fällen Liebesbetrüger erfolgreich. Insgesamt erbeuteten Betrüger mit dieser Masche laut Polizei 2021 bereits über 250.000 Euro. Die Beträge werden häufig ins Ausland überwiesen. Der erste Fall Im ersten Fall hat eine 54-jährige Oberallgäuerin über einen Messengerdienst im Internet einen Mann kennengelernt, der angeblich aus Schweden stammt. Aktuell sitze er aber auf einer Dienstreise in der Türkei fest und brauche dringend finanzielle...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 10.08.21
Immer wieder rufen Betrüger bei Seniorinnen und Senioren an. (Symbolbild)
1.152×

Insbesondere in Buchloe
Polizei warnt: Wieder vermehrt Betrugsanrufe!

"Schnell, Ihr Angehöriger braucht dringend Hilfe." So oder so ähnlich beginnen viele Betrugsanrufe. Am Donnerstag gab es im Landkreis Ostallgäu und vor allem im Stadtgebiet Buchloe wieder vermehrte Betrugsanrufe. Wie die Polizei mitteilt, meldet sich ein vermeintlicher Arzt oder Bekannter eines Verunglückten oder Erkrankten bei Seniorinnen und Senioren und bittet sie schnell um Bargeld. In anderen Fälle wird behauptet, der Angehörige hätte einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht und brauche...

  • 06.08.21
Eine Münchnerin wurde um mehr als 100.000 Euro betrogen. (Symbolbild)
2.043× 1

Lovescam
"Weil sein Gold nicht ankommt": Münchnerin (39) überweist über 100.000 Euro an Betrüger

Eine 39-jährige Münchnerin hat über 100.000 Euro an einen Betrüger überwiesen. Laut Polizei blieb eine Rückbuchung der Summe erfolglos. Begonnen hatte alles mit einem Internet-Flirt. Die 39-Jährige lernte online einen Mann kennen, der sich als amerikanischer Soldat ausgab, der in Syrien stationiert sei. Nach einer kurzen Kennenlernphase vertraute der vermeintliche Soldat ihr an, dass er für seine Verdienste eine hohe Bargeldsumme sowie mehrere Goldbarren bekommen habe. Um das Geld und das Gold...

  • 06.08.21
Eine Rentnerin aus Nesselwang hat einen dubiosen Anruf erhalten. (Symbolbild)
1.825× 1

Betrugsmasche
Polizei warnt vor Anrufen angeblicher Vollzugsbehörde

Eine 77-Jährige aus Nesselwang erhielt am vergangenen Mittwoch einen dubiosen Anruf. Es meldete sich eine weibliche Bandansage, die sinngemäß sagte, dass der Vollzugsbehörde Stuttgart ein Pfändungsbeschluss gegen die Angerufene vorliege. Möchte man das Ganze außergerichtlich regeln, dann solle man die Taste 1 drücken. Möchte man weitere Informationen dazu haben, dann soll man die Taste 2 drücken. Es handelt sich hierbei laut Polizei um keinen amtlichen Anruf der Vollzugsbehörde, sondern um eine...

  • Nesselwang
  • 05.08.21
Die Polizei Füssen warnt vor einer neuen Betrugsmasche. (Symbolbild)
3.879×

Neue Betrugsmasche
Polizei warnt: Vorsicht bei Verkäufen auf Kleinanzeigen-Portalen!

In den vergangenen Wochen kam es immer wieder zu Betrugsversuchen auf Kleinanzeigen-Portalen, wie die Polizei Füssen berichtet. Offensichtlich handelt es sich dabei um eine neue Masche. Angebliche Kaufinteressenten geben dabei vor, ein Produkt für einen Verwandten oder Bekannten im Ausland kaufen zu wollen. Die Ware soll aber eine andere Person in Deutschland verschickt werden. Die Betrüger bitten den Verkäufer, als besondere Überraschung noch Guthabenkarten beizulegen, deren Wert der Käufer...

  • Füssen
  • 04.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ