Betrugsmasche

Beiträge zum Thema Betrugsmasche

Die Polizei sucht eine unbekannte Frau, die sich in Blaichach von ahnungslosen Frauen Geld und Kleidung erschlichen hatte. (Symbolbild)
3.117× 24

Betrügerin unterwegs!
Unbekannte ergaunert in Blaichach Geld und Kleidung

Am Dienstag ist es zu zwei Polizeieinsätzen in der Gemeinde Blaichach gekommen. Eine etwa 30-jährige Frau wird wegen Betrugs gesucht.  Betrügerin schlägt zweimal zu Gegen Mittag trat eine unbekannte Täterin bei einer älteren Dame mit der Geschichte auf, dass sie „arm sein und Hilfe brauche“. Aus Mitleid heraus bekam die Unbekannte dann eine Tüte mit Kleidung. Als die Unbekannte weg war, meldete sich die ältere Dame dann bei der Polizei, da ihr das ganze merkwürdig vorkam. Kurze Zeit später trat...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.11.21
Eine Rentnerin in Sonthofen hat eine Betrugsmasche sofort durchschaut. (Symbolbild)
3.259×

Gewinnversprechen
Rüstige Rentnerin (83) aus Sonthofen durchschaut Betrugsmasche sofort

Als am Mittwochnachmittag das Telefon einer 83-jährigen Rentnerin in Sonthofen klingelte, hörte sich die Mitteilung des Anrufers, sie hätte 69.000 Euro gewonnen, zunächst einmal sehr verlockend an. Da die Seniorin aber im Gegenzug 1.000 Euro in Form von Gutscheinkarten bezahlen sollte, erkannte sie die Betrugsmasche sofort, beendete das Gespräch und informierte die Polizei. Durch das entschlossene Handeln der Rentnerin gingen die Betrüger leer aus.

  • Sonthofen
  • 12.11.21
Beim Gebührenbetrug oder "Fee-Scam" handelt es sich um eine vergleichsweise neue Masche. (Symbolbild)
3.189× 2

Internet-Kriminalität - Teil 9.
"Fee-Scam" eine vergleichsweise neue Betrugsmasche

Beim Gebührenbetrug oder "Fee-Scam" handelt es sich um eine vergleichsweise neue Masche. Ein Geschädigter erhält falsche Zahlungsaufforderungen zugesandt, die angeblich von Behörden wie dem Amtsgericht stammen. Dort werden vermeintliche Gebühren, beispielsweise für Bekanntmachungen in Handelsregistern, erhoben. Die Gebühren sollen binnen drei Werktage nach Erhalt der Zahlungsaufforderung beglichen werden. Die Betrüger versuchen vorzutäuschen, dass es sich um eine rechtmäßige Forderung handelt....

  • Kempten
  • 24.10.21
Vorsicht bei Angeboten im Internet, wenn der Preis günstiger ist als auf Vergleichsportalen, stimmt meist etwas nicht. (Symbolbild)
2.316×

Onlinebetrug
Verführerisch billige Waschmaschine: Kemptenerin (38) fällt auf Fakeshop herein

In Kempten hat eine 38-jährige Frau online eine sehr günstige Spülmaschine gekauft. Das Gerät hatte sie jedoch nie erhalten. Die Polizei warnt schon lange vor sogenannten Fakeshops.  Vorsicht bei Schnäppchen im InternetAuf der Suche nach einer günstigen Spülmaschine ist eine 38-jährige einem Fakeshop aufgesessen. Das Angebot für die Maschine war um einiges günstiger als in großen Vergleichsportalen. Die Ware wurde bezahlt, aber nicht geliefert. Betrüger sind raffiniertDie Polizei mahnt zur...

  • Kempten
  • 21.10.21
Online-Banking: Vorsicht vor Betrugsmaschen! (Symbolbild)
7.235× 3

Fiese Masche
Frau (55) in Kempten fällt auf Betrüger herein: Über 75.000 Euro weg!

Eine 55-jährige Frau aus Kempten ist Opfer eines Computerbetrugs geworden. Die Frau wurde um über 75.000 Euro betrogen. Ziel: Zugangsdaten des BankkontosDie Betrüger hatten der Frau zunächst mehrere "Phishing"-Mails geschickt, die angeblich von der Bank der Frau stammten. In Wirklichkeit spionierten die Betrüger persönliche Daten und vor allem die Zugangsdaten zum Bankkonto des Opfers aus. Frau fällt auf Betrug hereinIn den gefälschten E-Mails wurde auf die Umstellung des TAN-Verfahrens...

  • Kempten
  • 15.10.21
Betrüger haben über 11.000 Euro ergaunert. (Symbolbild)
1.726× 1

Betrugsmasche
Betrug von angeblichem Bankmitarbeiter: Mann (63) verliert über 11.000 Euro

Ein 63-Jähriger ist auf die Betrugsmasche eines angeblichen Bankmitarbeiters hereingefallen und hat über 11.000 Euro verloren. Wie die Polizei berichtet, erhielt der Mann eine vermeintliche Mail von seiner Bank. Darin wurde er aufgefordert, diverse Daten für sein Online-Banking einzugeben. Nachdem der 63-Jährige der Aufforderung nachkam, rief ihn ein angeblicher Bankmitarbeiter an. Mann überweist über 11.000 Euro an BetrügerIn den Telefonat forderte der Betrüger den Mann auf,...

  • Oberstdorf
  • 30.09.21
Die Polizei hat einen reisenden Uhrenverkäufer identifiziert. (Symbilbild)
8.808× 1

Fälle in Oberstdorf, Immenstadt und Nersingen
Dreimal die gleiche Masche: Polizei identifiziert reisenden Uhrenverkäufer

Immer mit der gleichen Masche hat ein Betrüger versucht mit minderwertigen Uhren an Geld zu kommen. Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. In Oberstdorf, Immenstadt und Nersingen hat er auf offener Straße Menschen angesprochen und vorgegeben, ein Bekannter zu sein. Laut Polizei bot er ihnen dann Uhren als Geschenk an. Diese hätten einen hohen Wert und er wolle lediglich seine Aufwendungen für Zollgebühren wiederhaben. Teilweise bot der Mann den potentiellen Käufern sogar noch...

  • Oberstdorf
  • 23.09.21
"Love-Scamming": Oft nehmen Betrüger über das Internet Kontakt auf.
1.444×

"Love-Scamming"
Liebesbetrüger haben im Allgäu heuer schon 250.000 Euro ergaunert

Das Phänomen"Love-Scamming" oder "Romance Scamming": Es beschäftigt die Polizei im Allgäu momentan verstärkt. Wie die Polizei mitteilt, hat der Liebes-Betrug mittlerweile die "Falschen Polizeibeamten" abgelöst. Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West meldet im laufenden Jahr 14 Fälle mit bislang rund 250.000 Euro Betrugs-Beute. Aktueller Fall: Ostallgäuerin fällt auf "Love-Scaming" hereinZuletzt wurde eine 61-jährige Ostallgäuerin Opfer eines Liebesbetrügers. Seit rund einem Jahr hatte ihr ein...

  • Kempten
  • 14.09.21
Eine 58-Jährige wurde um eine vierstellige Summe betrogen. (Symbolbild)
3.453×

Auf niederländisches Konto überwiesen
Betrüger geben sich als Sohn aus: Gutgläubige Frau (58) verliert vierstellige Summe

Bisher unbekannte Täter haben eine gutgläubige 58-Jährige am Mittwochnachmittag um eine mittlere vierstellige Summe betrogen. Wie die Polizei berichtet, haben sich die Täter über einen Messengerdienst als ihr Sohn ausgegeben und darum gebeten, die Rechnung eines Versandhandels zu bezahlen. Die Frau überwies daraufhin eine mittlere vierstellige Summe auf ein niederländisches Konto. Nach dieser Überweisungen wurde die 58-Jährige gebeten, noch weitere Zahlungen vorzunehmen. Sie bemerkte den Betrug...

  • Kempten
  • 04.09.21
Liebesbetrüger waren im Allgäu erfolgreich. (Symbolbild)
3.534× 2

Schon über 250.000 Euro erbeutet
Erfolgreicher Liebesbetrug: Zwei Allgäuerinnen werden Opfer von "Love-Scamming"

In den Landkreisen Oberallgäu und Ostallgäu waren in zwei Fällen Liebesbetrüger erfolgreich. Insgesamt erbeuteten Betrüger mit dieser Masche laut Polizei 2021 bereits über 250.000 Euro. Die Beträge werden häufig ins Ausland überwiesen. Der erste Fall Im ersten Fall hat eine 54-jährige Oberallgäuerin über einen Messengerdienst im Internet einen Mann kennengelernt, der angeblich aus Schweden stammt. Aktuell sitze er aber auf einer Dienstreise in der Türkei fest und brauche dringend finanzielle...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 10.08.21
Vorsicht vor ungedeckten Schecks: Eine seit Jahren erfolgreiche Masche von Ebay-Betrügern.
3.500×

Betrugs-Versuch in Sonthofen
Die Masche mit dem Scheck: So dreist zocken Ebay-Betrüger die Leute ab

Die Masche ist nicht neu, aber immer wieder erfolgreich: Ein "Kunde" bei Ebay schickt einen Scheck, der meist weit höher ausfällt als der Kaufpreis. Die Differenz soll man dann zurückbezahlen. Der Scheck ist nicht gedeckt, das Geld ist weg. Zuletzt versucht in Sonthofen - allerdings mit einem glücklichen Ausgang. Es ging um ein ÖlgemäldeAnfang des Monats hatte eine 36-jährige Frau ein Ölgemälde für 190 Euro bei Ebay eingestellt. Daraufhin äußerte ein "Kunde" Kaufinteresse und gab an, eine...

  • Sonthofen
  • 29.07.21
In Buchloe ist eine aufmerksame 70-jährige Frau nicht auf einen Betrugsversuch hereingefallen. (Symbolbild)
3.275×

Polizei warnt vor fieser Masche
Immobilienbetrüger gehen leer aus - Aufmerksame Frau (70) meldet Betrug der Polizei

In Buchloe ist eine aufmerksame 70-jährige Frau nicht auf einen Betrugsversuch hereingefallen. Auf einer Immobilienseite war ein günstiges Haus in der Schwabmünchener Straße zum Verkauf an geboten. Der E-Mail-Kontakt mit der "Eigentümerin" sollte auf Englisch stattfinden und "zur Sicherheit" schickte die Verkäuferin auch das Foto eines Ausweises mit.  Frau erstattet Anzeige Die 70-Jährige reagierte richtig und verließ sich nicht auf die Angaben der angeblichen Eigentümerin und schaute sich vor...

  • Kempten
  • 20.07.21
Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche "Smishing". (Symbolbild)
3.591× 1 2 Bilder

"Smishing"
Vorsicht! Kemptener Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche per SMS

Die Kemptener Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche per SMS. Beim sogenannten "Smishing" nutzen Cyberkriminelle Textnachrichten, um eine Schadsoftware zu verbreiten oder Daten abzugreifen. Es werden Fake-SMS verschickt, die die Empfänger zum Aufrufen eines schädlichen Links bewegen sollen. "Smishing" ist eine Wortschöpfung aus den Begriffen SMS (Kurznachrichten) und Phishing (Diebstahl von Zugangsdaten über gefälschte Nachrichten oder E-Mails). Die Fake-SMS enthält einen Link, der die...

  • Kempten
  • 16.07.21
Ein 81-Jähriger hat Telefon-Betrügern 20.000 Euro gegeben. (Symbolbild)
1.595×

Telefon-Betrüger in Kempten erfolgreich
Um seine Tochter vor einer angeblichen Haft zu bewahren: Senior gibt Betrügern 20.000 Euro

Am Dienstag und am Mittwoch haben Callcenter-Betrüger vermehrt in Kempten und im Oberallgäu angerufen. Viele der Angerufenen haben die Maschen erkannt. In zwei bekannt gewordenen Fällen waren die Betrüger aber erfolgreich. Senior übergibt Betrügern 20.000 EuroEine Anruferin gab sich am Mittwochnachmittag gegenüber einem 81-Jährigen als "Kommissarin Schröder", ein späterer Anrufer als "Staatsanwalt" aus. Beide erzählten dem Mann, dass seine Tochter angeblich einen schweren Verkehrsunfall...

  • Kempten
  • 15.07.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
3.196× 1

+++Aktuelle Warnung!+++
Achtung! Betrüger ("Gewinnversprechen") rufen wieder im Allgäu an

Seit Montagnachmittag gehen wieder verstärkt Hinweise bei der Polizei ein, dass Betrüger mit "Gewinnversprechen" am Telefon im Allgäu ihr Unwesen treiben. "SIE HABEN 10.000 Euro GEWONNEN" – so oder ähnlich beginnen immer wieder diese Betrugs-Anrufe. Es meldet sich ein angeblicher Glücksbote einer Lotterie oder eines Gewinnspiels und versucht einen zu überzeugen, man hätte gewonnen. Angeblicher "Gewinn" erst nach Zahlung einer "Gebühr"Damit der Gewinn ausgezahlt werden kann, müsse der Angerufene...

  • Kempten
  • 12.07.21
Ältere Menschen sind häufig Ziel sogenannter "Schock-Anrufer. Die Polizei rät zur Vorsicht, wenn angebliche Angehörige plötzlich dringend Geld brauchen. (Symbobild)
4.778×

Achtung! Aktuelle Warnung!
Polizei warnt vor "Schock-Anrufern" im Allgäu - Wie man reagieren soll

In Teilen des Allgäus sind seit Donnerstag wieder sogenannte "Schock-Anrufer" aktiv. Mit schockierenden Geschichten wie: "Schnell, ihr Angehöriger braucht dringend Hilfe!" versuchen die Betrüger, von den Angerufenen Geld zu ergaunern. Betroffen sind momentan vor allem das Oberallgäu, das Unterallgäu und die Städte Kempten und Memmingen. Betrüger setzen auf die Hilfsbereitschaft von Seniorinnen und Senioren Vor allem bei älteren Menschen rufen die Betrüger an. Es meldet sich beispielsweise ein...

  • Kempten
  • 28.05.21
Aktuell versuchen falsche Polizeibeamte Menschen im Allgäu zu betrügen. (Symbolbild)
3.531×

Falsche Polizeibeamte
Polizei warnt aktuell vor fiesen Betrugsmaschen im Allgäu

Seit den Mittagsstunden verzeichnet die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein erhöhtes Mitteilungsaufkommen aus dem gesamten Präsidiumsbereich hinsichtlich der Betrugsmasche. Die Anrufer teilen dabei mit, soeben einen Anruf der Kriminalpolizei erhalten zu haben, wonach Einbrecher festgenommen worden seien. Bei ihnen wäre eine Liste mit weiteren Einbruchsopfern aufgefunden worden. Um Wertgegenstände vor Diebstahl zu schützen, sollten diese zur Sicherheitsverwahrung...

  • Kempten
  • 21.04.21
Betrüger zocken ältere Menschen ab. (Symbolbild)
3.464× 1

Üble Geldabzocke
"Tödliche Unfälle": Anrufer verlangen von Allgäuer Senioren fünfstellige Kautions-Summen

In mehreren Fällen gingen in Kempten zwei Betrügerinnen am Mittwoch ganz besonders dreist vor. Per Telefon behaupteten sie, dass Angehörige tödliche Unfälle verursacht hätten. Es seien nun fünfstellige Kautionen fällig, um eine Untersuchungshaft zu vermeiden. Vorwand, dass Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht haben soll Unter dem Vorwand, dass die Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht haben soll, meldete sich eine unbekannte Anruferin am späten Mittwochvormittag bei...

  • Kempten
  • 26.03.21
Telefonanruf von angeblicher Schwiegertochter (Symbolbild).
3.892× 1

"Glückwunsch, Sie haben gewonnen!"
Fiese Abzocke: Mann (62) aus Immenstadt um 900 Euro betrogen

Betrug durch Gewinnversprechen: Jetzt hat es einen 62-jährigen Immenstädter erwischt. Unbekannte haben ihn um 900 Euro betrogen. Die Masche: "Notargebühren und sonstige Kosten"Der Mann erhielt einen Anruf, dass er bei einem Gewinnspiel 38.000 Euro gewonnen habe. Vorab müsse er aber 900 Euro für Notar und sonstige Aufwendungen bezahlen, und zwar über Google-Pay-Karten. Der Immenstädter kaufte die Karten und gab die entsprechenden Codes an die Betrüger telefonisch weiter. Die 900 Euro waren...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.02.21
Betrug mit gefälschter Bank-E-Mail verursacht hohen Schaden. (Symbolbild)
2.147×

Phishing-Mail verursacht hohen Schaden
Dame (67) aus dem Oberallgäu um mehr als 20.000 Euro beraubt

Eine 67-jährige Dame aus dem Landkreis Oberallgäu hatte laut Polizei am Dienstag eine angebliche E-Mail ihrer Hausbank bekommen in welcher sie aufgefordert wurde, ihre Push-TAN-Registrierung zu erneuern. Dabei wurden ihr 21.000 Euro vom Konto abgebucht. Die Frau wurde in dieser Mail dazu aufgefordert ihre Push-TAN-Registrierung zu erneuern mit einem klick auf einen beigefügten Link. Auf dieser Seite musste die Frau dann ihre kompletten Daten sowie mehrere TAN´s Eingeben. Beim Blick auf ihr...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 17.02.21
Polizei (Symbolbild)
12.471× 1

Wertach
Senior wollte Guthabenkarten für 900 Euro kaufen: Kassiererin verhindert größeren Betrug

Eine aufmerksame Kassiererin eines Lebensmittelgeschäfts in Wertach hat am Samstagvormittag einen größeren Betrug verhindert. Laut Polizei war der Kassiererin ein Senior aufgefallen, der in dem Geschäft Guthabenkarten für 900 Euro kaufen wollte. Die Kassiererin verständigte daraufhin die Polizei, wodurch sie den Mann vor einem größeren Betrug. Die Polizisten konnte ermitteln, dass der Senior in den letzten Tagen mehrere Anrufe von Unbekannten erhalten hatte. Die Anrufer teilten dem Mann mit,...

  • Wertach
  • 02.02.21
Zwei Geschädigte überweisen Geld an Betrüger. (Symbolbild)
6.730×

Liebe und Romanze oder doch Betrug
Frau aus dem Oberallgäu überweist Geld an Liebesbetrüger

Zwei Fälle von "Love Scamming" oder "Romance Scamming" beschäftigen die Ermittler in Günzburg und dem Oberallgäu. In beiden Fällen haben unbekannte Täter sich das Vertrauen ihrer Opfer über einen längeren Zeitraum erschleichen, um sie dann zu einer Überweisung zu drängen. Der Günzburger Fall Im März 2020 nahm ein Mann über ein Datingportal Kontakt zu einer angeblichen Französin auf. Nachdem die beiden mehrere Monate Kontakt miteinander hatten, behauptete die Frau, sie hätte finanzielle...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 20.11.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
3.407× 1

Warnung der Polizei
"Falsche Polizeibeamte": Betrugswelle in Kempten und Umgebung

Von Dienstag auf Mittwoch überzog eine Betrugswelle die Stadt Kempten und benachbarte Gemeinden. Bislang erstatteten 15 Personen Anzeige bei der Polizei. Die Betrüger, welche vermutlich von einem Callcenter aus agierten, handelten dabei nach einer bereits bekannten Masche: Sie gaben sich am Telefon als Kriminalbeamte aus und erklärten ihren potentiellen Opfern, dass Sie eine Tätergruppe ermittelt hätten, die eine Liste mit dem Wohnort der Geschädigten als Tatort bei sich geführt hätten. Nun...

  • Kempten
  • 21.10.20
Telefonanruf von angeblicher Schwiegertochter (Symbolbild).
4.221× 1

Schon wieder dieselbe Masche
Falscher Microsoft-Mitarbeiter versucht, Mann (20) in Kempten zu betrügen

Es ist immer dieselbe Betrugsmasche, die momentan die Polizei beschäftigt. Schon wieder hat ein falscher Microsoft-Mitarbeiter versucht, Geld per Überweisung zu erschwindeln. Diesmal traf es laut Polizeibericht einen 20-jährigen Kemptener, der den Anruf erhielt. Behauptung: "Sie haben einen Computervirus." Der Betrüger behauptete, dass der Kemptener einen Virus auf dem Computer habe. Er wurde aufgefordert, Scheinüberweisungen zu tätigen. Es handelte sich jedoch um echte Überweisungen in Höhe...

  • Kempten
  • 16.10.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ