Betrugsmasche

Beiträge zum Thema Betrugsmasche

Telefonbetrug (Symbolbild)
10.173× 1

"Enkeltrick" fehlgeschlagen
Unbekannte wollen zwei Senioren in Bad Wörishofen um 140.000 Euro betrügen

Vergeblich versuchten am Donnerstag, 20.08.2020, zur Mittagszeit sogenannte Enkeltrickbetrüger ihr Glück bei zwei Senioren in Bad Wörishofen. Bei einer 79-jährigen Dame meldete sich telefonisch eine männliche Person, welcher sich als ihr Enkel ausgab. Dieser gab an, dass er 100.000 Euro benötigen wurde. Der Dame war die Masche bekannt, weshalb sie angab, nur 1.000 Euro zu haben, worauf der Anrufer dann sofort auflegte. Im zweiten Fall meldete sich eine vermeintliche Enkelin bei einem...

  • Bad Wörishofen
  • 21.08.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
5.509× 1

Falsche Angestellte
Frau (19) aus Biessenhofen um über 7.000 Euro betrogen

Eine 19-jährige Frau aus Biessenhofen ist Opfer einer Betrugsmasche geworden. Während eines Telefonats hatte der Täter die junge Frau, die dem Betrüger Zugangsdaten zu einem Bezahldienst gegeben hatte, um mehr als 7.000 Euro betrogen. Am späten Donnerstagabend meldete die 19-Jährige den Vorfall bei der Polizei. Nach Angaben der Polizei ist die Vorgehensweise in solchen Fällen meist dieselbe. "Ein Anrufer gibt sich als Mitarbeiter einer großen Softwarefirma aus und täuscht einen angeblichen...

  • Biessenhofen
  • 07.08.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
4.913×

Polizei
Senior aus Memmingen erkennt Enkeltrick-Masche gerade noch rechtzeitig

"Rate mal, wer hier spricht?" - so oder ähnlich beginnen immer wieder Anrufe bei Bürgerinnen und Bürgern. Es meldet sich ein vermeintlicher Enkel bei Seniorinnen und Senioren und bittet schnell um Bargeld, weil er in einer Notlage stecke. Die Namen und Geschichten sind austauschbar, die Masche dahinter bleibt die gleiche. Durch geschickte Gesprächsführung schaffen es die Betrüger, dem Angerufenen glaubhaft zu machen, dass sich ein Verwandter am anderen Ende der Leitung befinde. So erging es am...

  • Memmingen
  • 15.07.20
Mit Bildern wie diesen versuchen Betrüger, über das Internet arglose Opfer zu finden. (Symbolbild)
20.130×

"Attraktive junge Französin"
Unterallgäuer von Liebesbetrügerin um mehrere Zehntausend Euro betrogen

Die große Liebe im Internet finden: Millionen Menschen träumen davon. Leider fallen dabei auch viele auf Betrugsmaschen herein (sogenanntes "Love Scamming"). Einem Mann Mitte 60 aus dem südwestlichen Landkreis Unterallgäu ist genau das jetzt passiert. Er ist laut Polizei mehrere zehntausend Euro losgeworden, Liebe gab es keine. Die Betrügerin hatte sich als attraktive junge Französin im Internet präsentiert. Bereits im März diesen Jahres hatte sie zu dem Unterallgäuer Kontakt über einen...

  • Memmingen
  • 23.06.20
Polizei (Symbolbild)
6.183× 1

Betrugsmasche
Kemptenerin (58) überweist 17.000 Euro an angebliche "Anlage-Plattform"

Bei der Kriminalpolizeiinspektion Kempten häufen sich wieder Fälle, bei denen Anleger über dubiose Internetportale Geld anlegen. Hohe Gewinnversprechen, angeblich speziell entwickelte Algorythmen und die nach wie vor anhaltende Goldgräberstimmung bei den Cryptowährungen verfehlen ihre Wirkung offenbar nicht. So hat eine 58-jährige Kemptenerin ca. 17.000 Euro auf einer Anlagepattform investiert. Über Monate hinweg wurden der Anlegerin Gewinne vorgegaukelt, die es tatsächlich nicht gegeben hat....

  • Kempten
  • 28.05.20
Symbolbild.
3.896×

Betrugsmasche
Notlage nur vorgetäuscht: Mann (68) bettelt wiederholt Passanten in Lindenberg an

Zum wiederholten Male fiel ein 68-jähriger Mann auf, welcher in Lindenberg bei verschiedenen Supermärkten auf den Parkplätzen Passanten anbettelte. Ihnen gegenüber behauptete der Mann, welcher mit einem Mini Cooper mit Hannoveraner Kennzeichen unterwegs ist, kein Geld mehr für notwendigen Benzin zu haben. Hierbei täuschte er jedoch diese Notlage nur vor. Er verfügt tatsächlich sehr wohl über Barmittel und wohnt auch nur in einem ca. 30 km entfernten Ort. Den Betrüger, welcher mit selbiger...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 21.05.20
Symbolbild
1.166×

Durch biometrische Foto-Recherche überführt
Kemptener Polizei ermittelt Geldwechsel-Betrügerin (28)

Im Februar 2020 gelang es einer bislang unbekannten Täterin in einem Markt für Tierbedarf 100 Euro zu erbeuten, indem sie während des Bezahlvorgangs die Kassiererin ablenkte. Die Polizei Kempten konnte nun nach umfangreichen Ermittlungen eine 28-jährige Osteuropäerin ermitteln. Die Tatverdächtige wurde bei dem Geldwechseltrick von einer Videoüberwachungsanlage aufgezeichnet. Durch einen Abgleich mit der biometrischen Lichtbildrecherche beim Bayerischen Landeskriminalamt konnte sie schließlich...

  • Kempten
  • 17.04.20
Symbolbild.
11.281×

"Love Scamming"
Seniorin aus Kaufbeuren überweist mehrere tausend Euro an Liebesbetrüger

Eine Kaufbeurer Seniorin ist auf das sogenannte "Love scamming" hereingefallen und hat dabei mehrere tausend Euro an einen Betrüger überwiesen. Laut Polizei lernte die Frau über ein Dating-Portal im Internet einen angeblichen Akademiker aus Afghanistan kenne. Nach zahlreichen Chats stellte er der Seniorin in Aussicht, sie in Kaufbeuren besuchen zu wollen. Zunächst sollte die Frau eine "Box" des Mannes annehmen, wofür sie die Zollgebühren auf ein ausländisches Bankkonto überwies. Im weiteren...

  • Kempten
  • 14.04.20
Symbolbild.
7.332×

Betrugsmasche
Polizei Kempten warnt vor Abo-Falle

Die Polizei Kempten hat Ermittlungen wegen Betrugs gegen eine bisher unbekannte Täterschaft im Zusammenhang mit einer sogenannten Abo-Falle aufgenommen. Eine Anzeigeerstatterin hatte im September 2019 an einer Online-Umfrage eins scheinbaren Drogeriemarktes teilgenommen und gab hierbei ihre telefonische Erreichbarkeit an. Jetzt bekam die Geschädigte einen Anruf der „Gewinnverteilzentrale Hamburg“. Hierbei hätte sie aufgrund der Gewinnfinanzierung durch Sponsoren ein Zeitungs-Abo abschließen...

  • Kempten
  • 07.04.20
Telefon (Symbolbild)
2.731×

Fünfstelliger Betrag - Fast alle Ersparnisse weg
Falsche Polizeibeamte ergaunern Bargeld von Ostallgäuer Rentnerin (79)

Fast ihre ganzen Ersparnisse hat eine Rentnerin im Ostallgäu an Betrüger verloren. Laut Polizei haben die kriminallen "falschen Polizeibeamten" einen fünfstelligen Betrag von der Seniorin erbeutet. Die Täter riefen bei der Frau an und konnten sie glauben machen, dass ihr Geld auf der Bank nicht mehr sicher sei. Die Betrüger lotsten die 79-Jährige an einen Parkplatz nahe der A96 im Bereich Holzgünz. Dort übergab die Geschädigte ihr Erspartes an einen der Betrüger, der sich als Kriminalpolizist...

  • Marktoberdorf
  • 20.03.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
1.287×

Warnung
Mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten in Bad Wörishofen und Türkheim

Bei mehreren Personen rief im Laufe des Mittwoch ein unbekannter Mann an, welcher sich als Polizeibeamter ausgab. Der Mann wollte die meist älteren Damen warnen, Fenster und Türen geschlossen zu halten und aufmerksam zu sein, da Einbrecher festgenommen worden waren, auf deren Listen die Namen der Betreffenden zu lesen waren. Zu konkreten Forderungen kam es dabei nicht. Die Polizei warnt noch einmal ausdrücklich vor Anrufen von „Falschen Polizeibeamten“. Alle der angerufen Damen reagierten...

  • Bad Wörishofen
  • 12.03.20
Anrufbetrug (Symbolbild)
2.962×

Falsche Polizeibeamte: Betrügerbande treibt in Füssen ihr Unwesen

Am Donnerstagabend meldeten sich innerhalb kürzester Zeit zehn geschädigte Personen bei der Polizeiinspektion Füssen. Alle hatten einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten namens „Herr Wagner“ erhalten. Dieser hatte allen Geschädigten die gleiche Geschichte erzählt: in einer Straße in der Nähe ihrer Wohnung seien Einbrecher festgenommen worden. Auf dem Handy eines der Einbrecher wären auch die Daten des jeweiligen Geschädigten aufgefunden worden. Deshalb sei nun auch ein Einbruch beim...

  • Füssen
  • 06.03.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
2.507×

Warnung der Polizei
Fiese Masche: Betrüger spionieren Bankdaten bei Memminger Senioren aus

Immer wieder fallen besonders Senioren auf Betrugsmaschen am Telefon herein. Im Moment rufen Betrüger verstärkt Senioren in Memmingen an. Sie verwickeln die Betrugsopfer in Gespräche und entlocken ihnen ihre Bankdaten. Anschließend überweisen sie mithilfe der Daten Geld von den Konten der Senioren. Die Polizei rät: Am Telefon niemals Bankdaten herausgeben! Betrugsversuche stattdessen direkt über die 110 bei der Polizei melden.

  • Memmingen
  • 28.02.20
Symbolbild.
13.259×

Betrug
Kemptener Kirchenmusiker (67) mit 32 Vorstrafen geht regelmäßig als „privater Notfall-Patient“ ins Krankenhaus

Wieder einmal ist ein Serienbetrüger, der sich in Krankenhäusern gern als Privatpatient mit falschem Doktor-Titel oder auch als Professor aufnehmen lässt, verurteilt worden: Diesmal zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und acht Monaten. Es ist der 33. Eintrag in seinem Strafregister, mit Verhandlungen quer durch die Republik bis zum „Tribunal de Grande Instance“ in Paris. Tatorte im neuen Fall waren das Juliusspital in Würzburg und die Helios Klinik in Bad Kissingen. „Wie kann ein Mann,...

  • Kempten
  • 18.02.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
3.284×

Betrugsmasche
Abofalle Apothekenumfrage: Unterallgäuerin (60) fällt nicht auf Betrug herein

Eine 60-Jährige aus dem Unterallgäu konnte gerade noch einen Betrugsversuch verhindern. Per Telefon wurde am Dienstagvormittag, 11.02.2020, eine Apothekenumfrage vorgetäuscht, die dann ziemlich geschickt durch den Anrufer in eine Abo-Falle für eine Zeitschrift gelenkt wurde. Die Frau erkannte den Trick und gab keine persönlichen Daten bekannt. Trotzdem bekam die Frau jetzt Post mit dem Hinweis, sie hätte ein Zeitschriftenabonnement abgeschlossen. Die 60-Jährige erstattete deshalb jetzt Anzeige...

  • Mindelheim
  • 12.02.20
Symbolbild.
6.174×

Betrugsmasche
Nach "Schockanruf": Rentner-Ehepaar übergibt in Memmingen mehrere tausend Euro an Betrüger

Ein Rentnerehepaar aus Memmingen hat am Dienstag mehrere tausend Euro an Betrüger übergeben. Diese hatten zuvor die Betrugsmasche der "Schockanrufe" genutzt, um das Ehepaar zu täuschen. Nach Angaben der Polizei erhielt die Ehefrau einen Anruf eines vermeintlichen Bekannten. Er spielte der Rentnerin vor, in einen Verkehrsunfall verwickelt zu sein und nun Geld brauche, um nicht ins Gefängnis gehen zu müssen. Um das Vertrauen der Frau zu gewinnen, meldete sich kurz darauf eine falsche...

  • Memmingen
  • 05.02.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
2.255×

Gewinnversprechen
Buchloer Rentner durchschaut Betrug

Am Dienstagvormittag bekam ein betagter Rentner aus Buchloe einen Anruf von einer Rechtsanwältin aus Berlin. Diese teilte ihm mit, dass er 36.000 Euro gewonnen habe. Er sollte jedoch vorab die fällige Gebühr von 1.500 Euro einzahlen. Diese Einzahlung sollte bei einem Bargeldtransferdienst in Mindelheim erfolgen. Der Buchloer roch jedoch den Braten, da er an keinem Gewinnspiel teilgenommen hatte, ging am Telefon zum Schein auf die Forderung ein und begab sich aber nicht nach Mindelheim, sondern...

  • Buchloe
  • 05.02.20
Polizei (Symbolbild)
2.296×

Warnung der Polizei
"Falsche Polizeibeamte": 13 erfolglose Betrugsversuche in Kempten und Wiggensbach

Zu insgesamt 13 Fällen sog. „Falscher Polizeibeamter“ kam es am Sonntagabend zwischen 20:00 Uhr und Mitternacht in Kempten sowie in der Gemeinde Wiggensbach. In einem Fall wurde ein Geschädigter über einen „Notfall“ in Kenntnis gesetzt, in sechs Fällen wurden die Geschädigten auf „begangene Einbrüche“ in der unmittelbaren Nachbarschaft durch die bisher unbekannte Täterschaft informiert. Sowohl der „Notfall“ als auch die „begangenen Einbrüche“ waren frei erfunden. Alle Geschädigten erkannten die...

  • Kempten
  • 03.02.20
Symbolbild.
7.132× 1

Betrugsversuch
Falscher Polizist (44) in Kaufbeuren festgenommen

Die Polizei hat am Donnerstag einen 44-jährigen Kaufbeurer wegen des dringenden Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Betrugs festgenommen. Er hatte versucht, durch die Masche des "Falschen Polizeibeamten" an das Geld einer 49-jährigen Frau aus Königsbrunn (Landkreis Augsburg) zu kommen. Nach Angaben der Polizei erhielt die 49-Jährige am Donnerstagvormittag einen Anruf eines falschen Polizisten. Dieser gab sich als Michael Steinbeck von der Kriminalpolizei Augsburg aus und warnte die Frau...

  • Kaufbeuren
  • 31.01.20
Polizei (Symbolbild)
1.360× 1

Betrugsmasche
"Falsche Polizeibeamte" betrügen Lindauer Rentnerin um 7.000 Euro

Eine Rentnerin aus Lindau ist am Dienstagabend Opfer der Betrugsmasche "Falscher Polizeibeamter" geworden. Die Frau wurde von einem Mann angerufen, der sich als Lindauer Polizist ausgab. Angeblich ermittle er in einem größeren Betrugsfall und bat die Seniorin um Mithilfe bei der Aufklärung des Falls. In mehreren Telefonaten überredete er sie, ihre Kreditkarte dafür als Lockmittel zur Verfügung zu stellen. Am späten Abend stimmte die Frau dann einem Besuch eines zweiten "falschen" Beamten zu,...

  • Lindau
  • 10.01.20
Symbolbild.
2.897× 1

Polizei
Über 30 Telefon-Betrugsversuche in Kempten an einem Abend: Bankmitarbeiter verhindert Geld-Überweisung

Die Polizei in Kempten hat am Dienstagnachmittag bis in die Abendstunden weit über 30 Meldungen über Betrugsversuche erhalten. Betrüger hatten verschiedene Personen im Stadtgebiet angerufen, um an deren Geld oder Wertgegenstände heranzukommen. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Betrugsversuch funktionierte aber in keinem der Fälle, heißt es in der Mitteilung weiter. Aufmerksamer Bankmitarbeiter bemerkte Betrugsversuch In einem Fall war dies aber nur einem aufmerksamen Bankmitarbeiter...

  • Kempten
  • 18.12.19
Polizei (Symbolbild)
652×

Feiertage
Memminger Polizei warnt vor betrügerischen Schlüsselnotdiensten und Rohrreinigungsfirmen

Gerade jetzt vor den Feiertagen mit wenigen Werktagen dazwischen steigt die Gefahr, einem betrügerischen Angebot zum Opfer zu fallen. Geschädigte sind hier auch häufig Angehörige der „Generation Google“, die sich auf die erstbesten Suchmaschinentreffer verlassen und dann massiv betrogen werden. Durch falsche Branchen- und Telefonbucheinträge werden den Hilfesuchenden Firmensitze in der Nähe der Geschädigten vorgegaukelt und lokale Vorwahlen per Rufumschaltung in eine Zentrale weitergeleitet...

  • Memmingen
  • 18.12.19
Symbolbild
4.139×

Lederjackentrick
Minderwertige Ware: Rentnerehepaar in Wangen beinahe Opfer von Betrugsmasche

Ein 77 Jahre alter Rentner meldete sich am Dienstag beim Polizeirevier Wangen im Allgäu und berichtete über die Begegnung mit einem südeuropäisch aussehenden Mann, der ihn aus einem Pkw heraus angesprochen und sich als früherer Arbeitskollege ausgegeben habe. Der Unbekannte bot dem Rentner eine Lederjacke und eine Uhr als Geschenk an und erreichte, dass der Rentner ihn mit in seine Wohnung nahm, wo der Unbekannte auch der Ehefrau des Rentners eine Uhr schenken wollte. Als es an der Haustüre des...

  • Wangen
  • 11.12.19
Symbolbild.
911×

Betrugsversuch
Falsche Polizeibeamte rufen Marktoberdorfer an

Bei der Polizei Marktoberdorf meldeten sich von Mittwoch auf Donnerstag insgesamt zwölf Personen, die Anrufe aus sogenannten Callcentern bekommen haben. Die Anrufer gaben sich als Polizeibeamte oder Polizeikommissare aus und wollten den Angerufenen weismachen, dass in der Nähe eingebrochen wurde und sie nun ebenfalls von einem Einbruch bedroht wären und sie nun Geld und Wertsachen übergeben sollten. Die Masche ist zwar hinreichend bekannt, trotzdem fallen immer wieder Leute darauf herein. Bei...

  • Marktoberdorf
  • 28.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ