Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Die Große Strafkammer des Landgerichts Kempten hat einen 50-Jährigen wegen fünffachen Betrugs zu fünfeinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt (Symbolbild).
2.683×

Prozess
Landgericht Kempten verurteilt Betrüger (50) zu fünfeinhalb Jahren Haft

Die Große Strafkammer des Landgerichts Kempten hat am Dienstag einen 50-Jährigen wegen fünffachen Betrugs zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Mann hatte immer wieder hochwertige Maschinen bestellt und Räume und Lagerhallen gemietet, obwohl er genau wusste, dass er sie nicht bezahlen konnte. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Mittwochsausgabe. Das Urteil ist demnach nicht rechtskräftig.  Wie die AZ berichtet, beträgt der Gesamtschaden rund 50.000 Euro. Neben der Haftstrafe...

  • Kempten
  • 22.04.20
122×

Justiz
Urteil vor dem Kemptener Amtsgericht: Enkeltrickbetrüger (44) muss dreieinhalb Jahre in Haft

Ein 44 Jahre alter Pole muss dreieinhalb Jahre hinter Gitter, weil er versucht hat, eine 73 Jahre alte Frau mit dem sogenannten Enkeltrick zu betrügen. Das Kemptener Amtsgericht verurteilte ihn wegen versuchten gewerbsmäßigen Bandenbetrugs. Es ist der 9. März dieses Jahres gegen 15 Uhr: In der Wohnung einer 73-Jährigen im Ostallgäuer Lechbruck klingelt das Telefon. Am anderen Ende der Leitung meldet sich ein Unbekannter und gibt sich als Enkel der Frau aus. Er habe eine Wohnung günstig...

  • Kempten
  • 26.09.17
17×

Prozess
Fingierte Verträge: Kaufbeurer wegen Computerbetrugs in neun Fällen verurteilt

Dass er allein die treibende Kraft war, davon war das Kaufbeurer Schöffengericht nicht überzeugt. Dass sich aber ein 19-Jähriger aus Kaufbeuren wegen Computerbetrugs in neun Fällen strafbar gemacht hat, daran hatte das Gericht am Ende keine Zweifel: Es verurteilte den Angeklagten gestern zu einer Jugendstrafe von elf Monaten auf Bewährung. Außerdem muss er in Abstimmung mit seinem Bewährungshelfer 100 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Der 19-Jährige akzeptierte das Urteil. Was die...

  • Kempten
  • 06.06.16
125×

Urteil
320.000 Euro erschlichen: Kemptner Landgericht verurteilt Tunesier wegen Betrugs

Betrüger muss drei Jahre und neun Monate hinter Gitter Ein 39-Jähriger hat über vier Jahre hinweg ein Ehepaar aus Sonthofen um 280.000 Euro geprellt. Eine betagte Frau betrog er um 40.000 Euro. Der aus Tunesien stammende Mann verplemperte einen Großteil des ergaunerten Geldes in Spielotheken und bei Sportwetten. Am Dienstag verurteilte ihn das Kemptener Landgericht zu drei Jahren und neun Monaten Haft. Das Urteil ist rechtskräftig. Das aus christlicher Motivation sozial engagierte Ehepaar hatte...

  • Kempten
  • 19.04.16
30×

Urteil
Gericht: Mann verkauft Maschinen, die er gar nicht besitzt

Ein 56-Jähriger hat Maschinen verkauft, die er gar nicht besaß. Nun muss er dafür über zwei Jahre lang ins Gefängnis. Mehr als 30 Jahre arbeitete der 56-jährige Österreicher in einer Firma für Werkstattausrüstung, baute den Vertrieb für Hebebühnen, Radgreiferanlagen und Unterstellböcke auf, fungierte als Geschäftsführer und führte ein unbescholtenes Leben. Vor fünf Jahren dann zahlte ihn sein Geschäftspartner aus und er stand da: Ohne Arbeit, ohne Abfindung und bald auch ohne Geld. 'Ich war am...

  • Kempten
  • 11.03.16
24×

Gericht
Vertragspartner betrogen: Bewähungsstrafe für Ostallgäuer Geschäftsmann

'Er hat so getan, als gehöre ihm die halbe Welt.' Mit diesen Worten beschrieb eine Unternehmerin aus Nordrhein-Westfahlen in einem Betrugsprozess vor dem Schöffengericht das Auftreten, das der 50-jährige Angeklagte im Jahr 2009 an den Tag gelegt hatte. Damals hatte der Ostallgäuer Geschäftsmann beim mittlerweile verstorbenen Ehemann der Zeugin zwölf Wohncontainer für Büro und Praxisräume geordert und an einen Standort in der Oberpfalz ausliefern lassen. Auf die Bezahlung des Kaufpreises in Höhe...

  • Kempten
  • 04.11.15
67×

Gericht
Haftstrafe: Unterallgäuer verdient illegal mit Neverland-Ranch von Michael Jackson

Ein 47-jähriger Unterallgäuer ist wegen Betrugs von Richter Nicolai Braun am Memminger Amtsgericht zu einem Jahr und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Der Angeklagte hatte Geschädigten gegenüber behauptet, dass er die Neverland-Ranch des verstorbenen US-Popsängers Michael Jackson besitzt. Als Beweis nutzte er eine gefälschte Besitzurkunde. Auf diese ist wohl auch der Fernsehsender RTL hereingefallen, der nach einstimmigem Bekunden der Zeugen sendete, dass die Ranch einen neuen Besitzer habe...

  • Kempten
  • 30.09.14
38×

Gericht
Oberallgäuer Hotelier droht Entzug der Konzession nach Verurteilung

Versicherungsbeiträge für Beschäftigte nicht abgeführt Das Verfahren zog sich über Jahre hin. Jetzt hat es ein Ende gefunden. Und das bedeutet für einen Oberallgäuer Hotelier möglicherweise auch das Ende seines Betriebs. Der Mann hatte sich, so stellte es der Kemptener Richter Hans-Peter Schlosser fest, mithilfe seiner Ehefrau in 54 Fällen des Vorenthaltens und der Veruntreuung von Arbeitsentgelt schuldig gemacht. Sprich: Durch sogenanntes Lohnsplitting sparte er sich...

  • Kempten
  • 27.05.14
274×

Gericht
50.000 Euro Schaden durch Trickserei mit Schneekugeln - Frau in Kaufbeuren verurteilt

Mitarbeiterin hatte falsche Abrechnungen für Heimarbeit ausgestellt. Ehemann wegen Beihilfe verurteilt Wegen gewerbsmäßigen Betrugs in 49 Fällen wurde jetzt eine 56-jährige Angeklagte vor dem Kaufbeurer Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten sowie einer Geldauflage von 3.600 Euro verurteilt. Der Richter war nach umfangreicher Beweisaufnahme davon überzeugt, dass die ehemalige Leiterin der Schneekugel-Abteilung einer Neugablonzer Firma ihren Arbeitgeber von...

  • Kempten
  • 27.05.14
50×

Betrug
Landgericht Kempten verurteilt Ostallgäuer zu sieben Jahre Haft für Schneeballsystem

52-Jähriger verspricht hohe Gewinne und prellt Geschädigte um über 500.000 Euro Wegen vielfachen schweren Betrugs ist ein Ostallgäuer vom Kemptener Landgericht zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann hatte seinen Opfern immense Gewinne versprochen, wenn sie sich am Weiterverkauf von Reinigungsmaschinen beteiligen. Das Geld ließ er sich in bar auszahlen - insgesamt rund eine halbe Million Euro. Über 400.000 Euro ist der 52-Jährige seinen Gläubigern immer noch schuldig. Der Richter...

  • Kempten
  • 15.03.14
23×

Amtsgericht
32-Jähriger wegen Betrugs vor Memminger Gericht

Weil er Autounfälle provoziert und anschließend die Versicherung betrogen haben soll, muss sich ein 32-Jähriger vor dem Memminger Amtsgericht verantworten. Laut Anklage postierte sich der Automobilkaufmann mit einem Wagen stets an einer unübersichtlichen Stelle, bei der er Vorfahrt hatte. Durch überraschendes Beschleunigen verursachte er dann Unfälle, so dass die Versicherungen der Unfallgegner zahlen mussten. Ein Urteil soll erst am kommenden Donnerstag, 24. Oktober, fallen. Mehr zu diesem...

  • Kempten
  • 18.10.13
28×

Gericht
25-Jähriger wegen Betrugs und Vortäuschung einer Straftat in Kaufbeuren verurteilt

Den eigenen Anwalt und die Polizei belogen Zu acht Monaten auf Bewährung wegen versuchten Betrugs und Vortäuschens einer Straftat wurde jetzt ein 25-Jähriger aus Kaufbeuren vor dem Amtsgericht verurteilt. Der mehrfach vorbestrafte junge Mann hatte im Jahr 2010 sowohl seinen Anwalt als auch die Polizei angelogen, indem er behauptete, ihm sei im Vorjahr sein Personalausweis abhandengekommen. Damit wollte sich der junge Mann der Verantwortung für vier Handy-Verträge entziehen, die er im Herbst...

  • Kempten
  • 11.05.13
17×

Gericht
Wirte wegen neunfachen Betrugs vor Kemptener Amtsgericht

Seit heute Morgen stehen zwei Wirte vor dem Amtsgericht Kempten, die gemeinsam eine Bar betrieben haben und unter anderem wegen Betrugs in insgesamt neun Fällen angeklagt sind. Ihnen wird vorgeworfen, einen Geschäftspartner um mehrere Tausend Euro gebracht zu haben, indem sie beispielsweise falsche Sicherheiten in einem Darlehensvertrag angaben und Schulden nicht zurückzahlten. Ein Urteil wird noch heute erwartet.

  • Kempten
  • 06.05.13

Gericht
56-Jährige wegen Kreditbetretrugs vor Amtsgericht Kaufbeuren

Wegen Kreditbetrugs muss sich heute Vormittag eine 56-jährige Ostallgäuerin vor dem Amtsgericht Kaufbeuren verantworten. Der Frau wird vorgeworfen, gegenüber einer Ostallgäuer Bank in 36 Fällen Vermögensgefährdung betrieben zu haben. Dabei geht es um offene Summen von über 200.000 Euro. Insgesamt soll es sich um acht Darlehen handeln, die von der Angeklagten nicht zurückgezahlt wurden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 80.000 Euro. Das Urteil soll noch heute Mittag gesprochen...

  • Kempten
  • 18.04.13
20×

Gericht
39-Jähriger handelt mit Kokain und fingiert Autounfälle - Viereinhalb Jahre Haft

Aufgrund der Vielfalt seiner Straftaten bescheinigt Staatsanwalt dem geständigen 39-jährigen Angeklagten eine 'Multi-Kriminalität' – Freiheitsstrafe Er verkaufte Kokain, fingierte Autounfälle, um Versicherungen zu betrügen und häufte noch eine Vielzahl anderer Vergehen an. Das Landgericht Kempten verurteilte den Angeklagten schließlich zu einer Freiheitsstrafe von viereinhalb Jahren. Der Rauschgifthandel flog unter anderem deswegen auf, da der angeklagte Gastronom in zwei Fällen mit einem...

  • Kempten
  • 27.02.13
264×

Amtsgericht
Spielautomat manipuliert und so 6000 Euro gewonnen

41-Jähriger zu sechsmonatiger Freiheitsstrafe verurteilt Spielautomaten versprechen schnelle Gewinne. Große Beträge spucken sie nur selten aus - es sei denn, man hilft ein wenig nach. Das hat eine Gruppe von Männern in einer Spielhalle im Landkreis getan. Einer der Täter stand jetzt in Sonthofen vor Gericht. Der 41-Jährige wurde wegen Computerbetrugs zu sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Bewährung gab es für den Mann nicht, auch weil er zum Tatzeitpunkt bereits wegen eines...

  • Kempten
  • 14.01.13
20×

Kaufbeuren
Ostallgäuer wegen gewerbsmäßigen Diebstahls vor Gericht

Wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und Hehlerei müssen sich zur Stunde drei Männer vor dem Amtsgericht Kaufbeuren verantworten. Den Männern im Alter von 20 bis 23 Jahren wird vorgeworfen, im Raum Kaufbeuren mehrere Einbrüche in Garagen im verübt zu haben. Dabei sollen sie unter anderem zwei Fahrräder gestohlen haben. Insgesamt hatte ihre Beute einen Wert von etwa 5.000 Euro. Einer der Angeklagten soll die gestohlene Ware außerdem zum Verkauf angeboten haben.

  • Kempten
  • 16.04.12
18×

Kaufbeuren
Kaufbeuren: Urteil im Fall des Scheckbetrugs verzögert sich

Das Urteil im Fall des 50-jährigen Ostallgäuers, der heute wegen Scheckbetrugs vor Gericht stand, verzögert sich. Nach dem heutigen Verhandlungstag vor dem Amtsgericht Kaufbeuren wurde ein Fortsetzungstermin für übernächste Woche anberaumt. Laut Aussagen eines Gerichtssprechers stehen noch weitere Untersuchungen zu einem Konto in den USA aus. Wie berichtet, soll der 50-Jährige einen nicht unterschriebenen Scheck in Höhe von 122.000 Euro bei einer Bank eingereicht haben. Er hatte Ende 2010...

  • Kempten
  • 11.04.12
206×

Gericht
Acht Monate Bewährungsstrafe wegen Betrugs für 42-jährige gebürtige Kaufbeurerin

So richtig glauben wollte Richter Andreas Grosch der Angeklagten nicht. Doch die 42-Jährige blieb bis zum Schluss hartnäckig bei ihrer Verteidigungslinie. Eigentlich habe sie das alles nicht so gewollt, ließ die gebürtige Kaufbeurerin während des Prozesses vor dem Amtsgericht Memmingen gleich mehrmals durchklingen. An dieser Einstellung dürfte auch das vergleichsweise harte Urteil nichts geändert haben. Offenbar sieht sich die Frau, die in der Vergangenheit schon mehrmals mit dem Gesetz in...

  • Kempten
  • 07.04.12
39×

Urteil
Sozialkassen und Mitarbeiter betrogen

Inhaber-Ehepaar einer Großbäckerei führte Beiträge nicht ab – Bewährungsstrafen Ein 63 Jahre alter Bäckermeister und seine drei Jahre jüngere Ehefrau sind wegen Vorenthaltens von Arbeitsentgelt und Betrugs der Sozialversicherung zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Die beiden hatten bis vor kurzem eine Großbäckerei mit 40 Filialen im Raum Allgäu/Bodensee und fast 400 Mitarbeitern geführt, diese aber mittlerweile an den Sohn abgegeben. Zwischen 2005 und 2008 hatte das Ehepaar und eine...

  • Kempten
  • 07.10.11
22×

Gericht
Verhandlung vor Amtsgericht: Trotz Pleite 1010 Liter Heizöl bestellt

Angeklagte (63) wegen Betrugs zu 600 Euro Geldstrafe verurteilt Als «desolat» beschrieb die Anklageschrift die finanzielle Situation, in der sich eine 63-jährige Ostallgäuerin im Mai vergangenen Jahres befunden hatte. Obwohl die Frau damals offenbar völlig pleite war, bestellte sie bei einer Kaufbeurer Firma 1010 Liter Heizöl. Den vereinbarten Kaufpreis von 715 Euro blieb sie schuldig, was ihr eine Anzeige wegen Betrugs und einen Strafbefehl von 60 Tagessätzen zu je 15 Euro einbrachte. Im...

  • Kempten
  • 13.08.11
22×

Gericht
Transportunternehmer in Kaufbeuren wegen Betrugs verurteilt

Trotz Finanzproblemen weiter «gewurschtelt» Die finanzielle Situation eines Transportunternehmers aus dem südlichen Landkreis war im Jahr 2008 nach Einschätzung des Staatsanwalts «desaströs». So sei insbesondere der Kontokorrentkredit des Geschäfts völlig ausgeschöpft gewesen, diverse Pfändungsversuche des Gerichtsvollziehers seien erfolglos geblieben. Trotz seiner erkennbaren Überschuldung habe der Angeklagte weiter «gewurschtelt». Das Urteil lautete schließlich auf eine Bewährungsstrafe von...

  • Kempten
  • 04.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ