Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Symbolbild.
2.847×

Marktoberdorf
Betrüger ergaunern mit falschem "Gewinnversprechen" 4.000 Euro

Im Bereich der Polizeiinspektion Marktoberdorf haben Telefonbetrüger insgesamt 4.000 Euro ergaunert. Während eine 19-Jährige nur knapp einem Betrug entging, hatte eine Frau aus Bernbeuren weniger Glück.  Falsches Gewinnversprechen Betrüger konnten die Frau aus Bernbeuren am Telefon davon überzeugen, dass sie fast 50.000 Euro gewonnen habe. Um den Gewinn erhalten zu können wären aber zuvor Gebühren und Notarkosten zu zahlen, welche als Google-Play-Gutscheine zu übermitteln wären. Die Frau ging...

  • Marktoberdorf
  • 08.10.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
479×

Fragen nach Vermögensverhältnissen
Erneute Betrugs-Anrufe durch falsche Polizeibeamte im Raum Marktoberdorf

Seit Freitag kam es zu mehreren Anrufen durch Betrüger, wobei sich der männliche Anrufer jeweils als Kriminalpolizeibeamter ausgab und aufgrund eines Vorwands versuchte, nähere Informationen zu den Vermögensverhältnissen der jeweils anderen Partei zu erlangen. Soweit bisher bekannt, reagierten alle angerufenen Personen richtig und beendeten die Telefonate. Die Polizei weist erneut darauf hin, sich im Zweifelsfall selbst mit der örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Die Täter...

  • Marktoberdorf
  • 29.09.20
Seniorin mit falschen Gewinnversprechen betrogen (Symbolbild).
2.767×

Telefonbetrug
Seniorin in Marktoberdorf um mehrere tausend Euro betrogen

Eine ältere Dame aus Marktoberdorf ist am Wochenende um mehrere tausend Euro betrogen worden. Die Betrüger hatten die Seniorin angerufen und ihr einen Geldbetrag von mehreren zehntausend Euro versprochen. Zuvor hätte sie aber erst noch die anfallenden Notarkosten in vierstelliger Höhe übernehmen müssen.  Die Frau glaubte den Betrügern. Sie füllte Gutscheine für virtuelle Benutzerkonten aus und gab dann die Aktivierungscodes telefonisch an die Betrüger weiter. Für die Seniorin entstand ein...

  • Marktoberdorf
  • 13.07.20
Polizei (Symbolbild)
2.503×

Seniorinnen reagieren richtig
Mehrere Betrugsfälle im Ostallgäu: Mann verliert 450 Euro

Im Ostallgäu vermelden die zuständigen Polizeibehörden gleich mehrere Betrugsfälle. Dabei wurde ein Mann aus Jengen um 450 Euro betrogen. Richtig reagierten dagegen drei Seniorinnen, die von einem Telefon-Betrüger kontaktiert wurden. Die Fälle in der Übersicht: Mann in Jengen um 450 Euro betrogen 450 Euro muss ein Mann abschreiben, der das Geld auf ein spanisches Konto überwiesen hatte, um über das Internet eine Betonmischschaufel zu erwerben. Es hätte den Mann stutzig machen sollen, dass der...

  • Kaufbeuren
  • 18.06.20
Telefonanlage (Symbolbild)
1.359×

Technik
Telefonanlage in Lengenwang gehackt: 2.000 Euro Schaden

Ein Mann in Lengenwang erhielt für den August eine stark überhöhte Telefonrechnung. Bei der genaueren Überprüfung konnte er feststellen, dass seine Telefonanlage vermutlich von einem Unbekannten gehackt worden ist, um die verschiedensten Dienste auf Kosten des Geschädigten durchführen zu können. Vermutlich wurden damit auch Satellitentelefondienste in Anspruch genommen. Zudem erhielt er in letzter Zeit sehr viele Anrufe von unbekannten Nummern, die seine Leitung blockierten. Hierbei wurden...

  • Lengenwang
  • 20.09.19
Symbolbild
1.800×

Kriminalität
Telefonmasche: Buchloer (73) um 1.000 Euro betrogen

Am vergangenen Mittwoch wurde ein 73-jähriger Rentner von einer Dame angerufen, die sich als Mitarbeiterin seiner Hausbank ausgab. Sie fragte nach, ob er schon seine neue EC-Karte habe. Als er verneinte, ließ sie sich von ihm alle Daten der Karte vorlesen. Anschließend wurde von den unbekannten Tätern die Hausbank angerufen und dort mit Hilfe der am Telefon erlangte Daten eine Überweisung von 1.000 Euro vom Konto des Rentners auf ein fremdes Konto veranlasst. Wie die polizeiliche Erfahrung...

  • Buchloe
  • 09.09.19
Die Zahl der Betrugsanrufe im Allgäu steigt.
3.303×

Warnung der Polizei
Um bis zu 200.000 Euro betrogen: Zahl der Callcenterbetrüge im Allgäu steigt rapide an

Zwischen 1.700 Euro und 200.000 Euro haben Betrüger in den letzten drei Jahren von einzelnen Bürgerinnen und Bürgern im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West erbeutet. Polizeibeamte, vermeintliche Enkel oder Unternehmen, die Gewinne versprechen, die Anrufer sind dabei relativ kreativ. Und die Zahl der Anrufe steigt. So wurden in der ersten Juliwoche mehr als 50 Fälle bei der hiesigen Polizei gemeldet, 43 davon allein am Montag. Für das Jahr 2019 hat das Polizeipräsidium bislang 570...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 05.07.19
Symbolbild
4.097× 1

Telefonbetrug
Um rund 20.000 Euro betrogen: Opfer von Callcenter-Betrug berichtet

"Ich schäme mich, dass ich so dumm war und das geglaubt habe", erklärt eine Seniorin, die Opfer eines Callcenter-Betrugs wurde bei einer Pressekonferenz der Polizei in Memmingen. Aller Scham zum Trotz bewies die Frau den Mut, mit ihrem Fall in die Öffentlichkeit zu gehen, und so der Polizei zu helfen, die sich derzeit im Allgäu vermehrt darum bemüht, präventiv gegen Betrugsversuche am Telefon vorzugehen.  So nahm die Frau schon zum zweiten Mal ihren Mut zusammen und unterstützte die Polizei...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 05.07.19
Symbolbild
1.245×

Callcenter-Betrug
Anrufe falscher Polizeibeamter im Allgäu häufen sich

Beinahe jeden Monat berichtet die Allgäuer Polizei von Callcenter-Betrügen im Allgäu. Anrufer, die sich als Polizisten ausgeben, erbeuten über ihre Betrugsmasche meist von älteren Menschen hohe Geldbeträge oder wertvolle Gegenstände. Erst Anfang dieser Woche sollen sich die Anrufe der Betrüger in Memmingen wieder vermehrt haben. Solche Häufungen kommen öfter vor, so gab es im März 2019 mehr als 60 Anrufe falscher Polizisten in nur wenigen Tagen im Allgäu. In einem Fall übergab eine Frau  33.000...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 05.07.19
Symbolbild
2.777×

Enkeltrick
Seniorin aus dem Ostallgäu (88) um 12.000 Euro betrogen

Wieder einmal haben Unbekannte eine Seniorin um eine größere Menge Geld betrogen. Wie die Polizei mitteilt wurde eine 88-jährige Frau aus dem nördlichen Ostallgäu Opfer eines Enkeltricks. Eine Frau rief die Seniorin am Freitagvormittag an und gab sich als die Enkelin der 88-Jährigen aus. Die junge Frau erklärte, dringend 12.000 Euro zu benötigen. Die 88-Jährige vertraute ihrer vermeintlichen Enkelin und schlug vor, ihr das Geld zu überweisen. Die junge Frau erklärte darauf hin, dass sie das...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 07.05.19
Symbolbild
1.777×

Betrugsmasche
Versuchter Telefonbetrug in Buchloe

Am Dienstagvormittag wurde eine 63-jährige Frau von einem Callcenter aus Düsseldorf (0211) angerufen. Ihr wurde erzählt, dass sie ein Abonnement abgeschlossen hätte, welches Kosten in Höhe von 69 Euro pro Monat verursachen würde. Sie habe jetzt aber die Chance, dieses Abo zu kündigen und müsse nur ihre Bankverbindung (IBAN) angeben. Die resolute Frau, die erkannte, dass sie hier betrogen werden sollte, gab dem Anrufer gegenüber an, dass sie nicht „deppert“ sei und legte einfach auf. Genauso...

  • Buchloe
  • 17.04.19
Betrügerische Anrufe (Symbolfoto)
1.986×

Callcenter-Anrufe
Betrüger am Telefon: Mann (56) aus Rieden schöpft Verdacht

Ein 56-jähriger Mann aus Rieden (VG Pforzen) erhielt in den letzten Tagen mehrere Anrufe von angeblichen Mitarbeitern eines Soft- und Hardwareherstellers, Microsoft. In einer Mischung aus Englisch und Deutsch versuchte der jeweilige Anrufer, die Kontodaten des Angerufenen zu erhalten. Der schöpfte jedoch Verdacht und verständigte unverzüglich die Polizei. Bei dieser Masche handelt es sich um betrügerische Callcenteranrufe, die auf das Erlangen von Konto- oder sonstigen persönlichen Daten...

  • Rieden
  • 25.02.19
Immer wieder versuchen Betrüger die Opfer per Anrufe einzuschüchtern.
814×

Irreführung
Betrügerischer Anrufer droht Buchloerin (50) mit Mahngebühren und Strafe

Eine 50-jährige Buchloerin erhielt Dienstagnachmittag einen Telefonanruf. Zunächst wurde ihr durch eine Bandansage die Teilnahme an einem illegalen Gewinnspiel mit einer Strafandrohung von 1.500 Euro vorgeworfen. Anschließend teilte ihr ein angeblicher Justizbeamter des Amtsgerichts Stuttgart mit, dass sie die Strafe unbedingt bezahlen müsse. Andernfalls würden mit Mahngebühren 5.000 Euro Strafe auf sie zukommen. Der eingeschüchterten Frau wurde eine Handynummer einer „Anwaltskanzlei“...

  • Buchloe
  • 30.11.18
Schon seit mehreren Wochen versuchen Betrüger in Buchloe Geld zu ergaunern.
855×

Betrug
Callcenter Betrüger weiterhin in Buchloe unterwegs

Ein 74-Jähriger erhielt Montagvormittag einen Anruf, er habe ein Auto im Wert von 69.000 Euro gewonnen. Vorher sollte er eine Gebühr in Höhe von 900 Euro überweisen. Der Pensionist schöpfte Verdacht und schaltete die Polizei ein. Wie bereits mehrfach berichtet, handelt sich bei derartigen Anrufen um Fälle des weit verbreiteten Callcenter Betruges. Es wird davor gewarnt, auf Geldforderungen in jeglicher Art einzugehen bzw. persönliche Daten preis zugeben. Ein ähnlicher Fall wurde auch einen Tag...

  • Buchloe
  • 24.10.18
Betrüger versuchen verunsicherten Menschen Geld zu entlocken.
690×

Betrug
Buchloe: Anrufe wegen angeblichen Glücksspielgewinn

Mittwochvormittag versuchte ein unbekannter Anrufer erneut einen 74-jährigen Buchloer wegen eines angeblichen Glücksspielgewinns zu einer Vorauszahlung zu bewegen. Der „Gewinner“ wurde aufgefordert, vorab Rechtsanwaltskosten in Höhe von ca. 700 Euro zu begleichen. Der Rentner reagierte richtig, ging nicht auf die Forderung ein, sondern verständigte die Polizei. Vor wenigen Tagen wurde bereits von einem ähnlichen Betrugsfall berichtet, bei dem der Geschädigte eine Vorauszahlung von 500 Euro...

  • Buchloe
  • 20.09.18
Symbolbild
695×

Warnung
Meldungen zu falschen Polizeibeamten im Ostallgäu häufen sich

Zahlreiche Polizeidienststellen berichten derzeit über Anrufe falscher Polizeibeamter. Betroffen sind vor allem die Städte Füssen, Marktoberdorf, Kaufbeuren und Pfronten. Bürgerinnen und Bürger werden von einem angeblichen Kriminalpolizisten angerufen. Die vorgebrachte Geschichte folgt dabei dem mittlerweile bekannten Muster: Der Anrufer stellt sich als Polizeibeamter vor und erklärt, dass beim Angerufenen ein Einbruch geplant sei. Oft wird auch von Personen berichtet, die direkt vor dem...

  • Kaufbeuren
  • 14.08.18
Polizei warnt vor Trickbetrügern am Telefon.
939×

Telefonbetrug
Unbekannte geben sich in Füssen und Schwangau als Polizisten aus

Am Mittwochabend zwischen 21:30 und 23 Uhr wurden mehrere Bürgerinnen und Bürger von einem falschen Polizeibeamten angerufen. Der Betrüger gaukelte ihnen vor, dass ihre Wertsachen in Gefahr seien. Er gab sich als Polizist aus und bot den Geschädigten an, die Wertsachen „in Sicherheit zu bringen“. Alle Geschädigten haben den Betrugsversuch durchschaut, richtig reagiert und das Telefonat ohne weitere Informationen preiszugeben beendet. Anschließend wurde der Sachverhalt der Polizei gemeldet....

  • Füssen
  • 02.08.18
Anruf (Symbolbild)
1.033×

Betrug
Frau (49) aus Jengen verrät vermeintlichem Microsoft-Mitarbeiter ihre Zugangsdaten fürs Online-Banking

Eine 49-jährige Frau aus Jengen wurde Opfer von Betrügern, die sich als Mitarbeiter von Microsoft ausgaben. Ein Unbekannter rief die Frau an und behauptete, dass ihr Computer mit Viren versucht wäre und er ihr jetzt helfen würde, diese Viren wieder los zu werden. In dem vierstündigen Telefonat verriet die Frau ihm alle Passwörter und PINs, auch das für das Online-Banking. Ein paar Tage später bemerkte die Frau, dass auf ihrem Konto eine vierstellige Summe fehlte.  Der Polizei ist diese Masche...

  • Buchloe
  • 06.07.18
586×

Warnung der Polizei
Telefonbetrug: Falscher Anwalt und Gerichtsvollzieher melden sich bei älteren Bürgern in Pfronten

Die Polizei Pfronten warnt vor einer neuen Betrugsmasche mit einem falschen Gerichtsvollzieher und einem Anwalt, die sich telefonisch bei älteren Bürgern melden. Am Dienstagvormittag erhielt eine 82-jährige Frau in Pfronten einen Anruf von einem angeblichen Gerichtsvollzieher aus Kaufbeuren mit dem Namen „Brockmeyer“. Er forderte von der Rentnerin eine offene Rechnung in Höhe von 6.000 Euro. Sofort sollte sie 2.250 Euro auf ein Konto überweisen. Die Frau ließ sich zunächst nicht darauf ein....

  • Pfronten
  • 30.05.18
1.246×

Betrugsmasche
Betrüger ruft bei Bank in Wald an und will fast 9.000 Euro von fremdem Konto abheben lassen

Am Donnerstagnachmittag erhielt eine Bank-Außenstelle in Wald einen Anruf mit der Bitte, einen Geldbetrag in Höhe von 8.900 Euro auf ein Konto in den Niederlanden zu überweisen. Der unbekannte Anrufer gab sich hierbei als Firmeninhaber einer ortsansässigen Firma aus. Der Bankmitarbeiter war jedoch skeptisch, woraufhin der Unbekannte sogar noch eine E-Mail an die Bank schrieb. Trotzdem wurde die Überweisung nicht ausgeführt, sondern der Bankmitarbeiter vergewisserte sich beim tatsächlichen...

  • Wald
  • 04.05.18
693×

Betrugsversuch
Falscher Polizeibeamter in Leuterschach

Am Montagvormittag wurde eine Frau in Leuterschach von einer Person angerufen, die sich als Angehöriger der Polizeiinspektion in Marktoberdorf ausgab. Der Anrufer versuchte sie glauben zu machen, dass gegen sie in der Türkei ein Verfahren anhängig sei und sie einen Kriminaldirektor anrufen solle. Dieser forderte sie auf 1.400 Euro per Western Union zu überweisen, um eine Festnahme und Abschiebung in die Türkei zu verhindern. Statt das Geld zu überweisen wandte sie sich an die richtige Polizei...

  • Marktoberdorf
  • 17.04.18
30×

Betrug
Falsche Polizeibeamte in Marktoberdorf

Im Laufe des Donnerstagnachmittags bis zum Abend hin wurden, soweit bisher bekannt, insgesamt sechs Personen, meist Frauen in Marktoberdorf von einem Unbekannten angerufen, der sich als Polizeibeamter ausgab und die Angerufenen unter Vorspielung falscher Tatsachen zu ihren persönlichen Verhältnissen befragte. Er wollte zum Beispiel wissen, ob weitere Personen im Hause wohnen würden, ob ein Tresor oder Schmuck vorhanden wäre usw. Als Grund gab er an, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden...

  • Marktoberdorf
  • 13.10.17
18×

Betrugsmasche
Frau (83) aus Bad Wörishofen wird von falscher Polizistin angerufen

Eine 83-jährige Frau wurde am Mittwochnachmittag, 4.10.2017, von einer unbekannten Frau angerufen, die sich als Polizeibeamtin der Wörishofer Inspektion ausgab. Die Unbekannte schilderte der Seniorin, dass in ihrer Nachbarschaft eingebrochen und bei den ermittelten Einbrechern ihre Bankdaten und Personalausweis aufgefunden worden war. Die 83-Jährige übergab das Gespräch dann aber ihrem Sohn, der daraufhin Sekunden später das Telefonat kurzerhand beendete. Zu einem Datenaustausch und somit zu...

  • Kaufbeuren
  • 06.10.17
40×

Betrugsversuch am Telefon
Seniorinnen erkennen Enkeltrick und alarmieren Polizei in Kaufbeuren

Am Abend des 03.03.2017 rief eine unbekannte, männliche Person bei einer 97-jährigen Dame an und gab vor, dass er schnell Hilfe bei dem Kauf einer Immobilie braucht. Durch geschickte Wortführung versuchte der Täter das Vertrauen der Dame zu gewinnen. Die Rentnerin erkannte aufgrund unzähliger Beiträge in den Zeitungen den Enkeltrick und alarmierte sofort die Polizei. Bereits am Nachmittag des 03.03.2017 wurden ebenfalls schon zwei Seniorinnen (95 Jahre und 84 Jahre) von einer unbekannten...

  • Kaufbeuren
  • 04.03.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ