Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Gericht (Symbolbild)
2.230×

Justiz
Schöffengericht Kaufbeuren: Betrügerin reist durch Bayern und prellt Luxushotels

Sie reiste quer durch Bayern, mietete sich in Luxus-Hotels ein und verschwand nach ein paar Tagen, ohne zu bezahlen. Wegen gewerbsmäßigen Betrugs in neun Fällen hat sich jetzt eine 29-jährige Frau aus Baden-Württemberg vor dem Kaufbeurer Schöffengericht verantworten müssen. Der Gesamtschaden, den die 29-Jährige verursacht hat, beläuft sich laut Allgäuer Zeitung auf 8.400 Euro. Zuletzt mietete sie sich im März 2019 in einem Ostallgäuer Vier-Sterne-Superior-Hotel ein. Dort wurde Verdacht...

  • Kaufbeuren
  • 11.01.20
Symbolbild.
30.238×

Justiz
Ehepaar betrügt Kaufbeurer Jobcenter um etwa 200.000 Euro

Über zehn Jahre lang verschwieg ein deutsch-tschechisches Ehepaar dem Kaufbeurer Job-Center in seinen Hartz IV-Anträgen, dass es Immobilienbesitz und eine Gewerbebeteiligung in Tschechien hatte. Die zu Unrecht bezogenen Leistungen summierten sich auf insgesamt etwa 200.000 Euro. Als der Betrug aufflog, war die Mehrzahl der Taten strafrechtlich bereits verjährt.  Im Prozess vor dem Kaufbeurer Schöffengericht ging es daher nur noch um die Jahre 2013 bis 2016 mit einem Schaden von etwa 52.000...

  • Kaufbeuren
  • 02.08.19
Symbolbild
1.932×

Prozess
Ostallgäuer (20) prellt Ausbildungsbetrieb mit falschen Pfandeingaben um 1.780 Euro

Weil sich seine Familie offenbar in einer schwierigen finanziellen Situation befand, kam ein 20-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis vergangenes Jahr auf die Idee, in seinem Ausbildungsbetrieb Geld zu veruntreuen. Der junge Mann hatte in dem Supermarkt eine Zugangsberechtigung für die Kasse und entnahm aus dieser über Monate hinweg Beträge zwischen 10 und 200 Euro. Insgesamt handelte es sich um 22 Fälle mit einem Schaden von 1.780 Euro. Um seine Taten zu vertuschen, buchte der Ostallgäuer...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 07.06.19
Symbolbild
7.093×

Prozess
Ostallgäuer Zahnarzt betrügt Krankenkassen um rund 27.000 Euro

Wegen 21 Fällen des gewerbsmäßigen Betrugs ist ein Ostallgäuer Zahnarzt vom Kaufbeurer Schöffengericht zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Der geständige Angeklagte, der nicht mehr als Zahnmediziner tätig ist, hatte zwischen 2014 und 2016 wiederholt Leistungen abgerechnet, die er nicht erbracht hatte – beispielsweise Zahnfüllungen oder die Anfertigung von Aufbiss-Schienen. Der Schaden, der teilweise bereits beglichen ist, belief sich laut Anklage auf etwa 27.000 Euro. Im Prozess...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 07.06.19
Symbolbild
2.635×

Prozess
Ostallgäuerin (20) vermietet Wohnung unter: Bewährungsstrafe wegen Betrugs

Ein 33-jähriger Mann freute sich im Juli über seine neue Wohnung und zahlte an die vermeintliche Vermieterin 390 Euro Miete und 900 Euro Kaution. Kurze Zeit später kam das böse Erwachen: Wie sich herausstellte, war die 20-Jährige selbst nur Mieterin der Wohnung und hatte die Untervermietung nicht mit dem Besitzer abgesprochen. Die einschlägig vorbestrafte junge Frau wurde jetzt vom Jugendschöffengericht des Betrugs schuldig gesprochen und unter Einbeziehung eines vorausgegangenen Urteils zu...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 31.12.18
Symbolbild
1.258×

Gericht
Ostallgäuerin leiht Mann (54) 12.000 Euro und haftet für weitere 22.000: Mann wird im Betrugsprozess freigesprochen

Dass ein 54-jähriger Mann einer ehemaligen Freundin aus einem drei Jahre zurückliegenden Privatkredit 12.000 Euro schuldet, stand in einem Betrugsprozess vor dem Schöffengericht außer Frage. Fest stand auch, dass er die Frau damals dazu überredet hatte, für ihn ein Gewerbe anzumelden. Sie musste in der Folgezeit für Rechnungen in Höhe von insgesamt fast 22.000 Euro haften. In beiden Anklagepunkten reichte die Beweislage allerdings nicht für eine Verurteilung: Dem Mann konnte nach Überzeugung...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 16.10.18
Symbolbild
1.611×

Prozess
Kaufbeurer rammt eigenes Auto: Geldstrafe wegen versuchten Versicherungsbetrugs

Angeblich hat ein 44-jähriger Mann im Sommer 2016 mit einem geliehenen Kleinwagen versehentlich seinen eigenen Kombi angefahren und einen Schaden von rund 9.000 Euro verursacht. Dass diese Version nicht stimmen konnte, ging für den Staatsanwalt und die Richterin im Strafverfahren wegen versuchten Versicherungsbetrugs aus einem Gutachten und der Aussage eines unbeteiligten Zeugen hervor. Der Kaufbeurer hatte nachts Lärm gehört und dann von seinem Balkon aus beobachtet, wie zwei Männer auf einem...

  • Kaufbeuren
  • 15.10.18
Symbolbild
1.857×

Prozess
Ostallgäuerin (62) steht nach jahrelang nicht bezahlter Küchen-Ablöse vor Gericht

Fast fünf Jahre lang hatte eine 62-jährige Ostallgäuerin ein Betrugsverfahren verschleppt, in dem es um das Nichtbezahlen einer Küchen-Ablöse ging. Zunächst war die einschlägig vorbestrafte Frau für längere Zeit nach Österreich verzogen, ohne dies den deutschen Behörden mitzuteilen. Als sie dann wieder im Lande war, ließ sie zwei Verhandlungstermine vor dem Kaufbeurer Amtsgericht platzen. Angeblich konnte sie aus Gesundheitsgründen nicht erscheinen. Die notwendigen ärztlichen Bescheinigungen...

  • Kaufbeuren
  • 29.05.18
111×

Prozess
Ostallgäuer überweist 29.000 Euro von Bekanntem auf eigenes Konto

Weil er die Vollmacht für das Girokonto seines Bekannten ausgenutzt und innerhalb von fünf Jahren 29.000 Euro auf sein eigenes Konto überwiesen hatte, stand ein 46-jähriger Ostallgäuer vor dem Kaufbeurer Schöffengericht. Er war wegen Untreue in 64 Fällen sowie Betrug mit Urkundenfälschung angeklagt. Er muss nun für zwei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Zur Vollmacht für das Konto kam der Angeklagte vor sechs Jahren, weil dessen 58-jähriger Besitzer ihn bat, regelmäßig Geld an seine Familie...

  • Kaufbeuren
  • 06.01.18
46×

Urteil
88 mal Online-Shopping-Betrug: Frau (25) in Kaufbeuren veruteilt

Eine 25-Jährige hat 88 Mal online Kleidung bestellt, ohne zu bezahlen. Nun muss sie sich wegen Betrugs vier Jahre bewähren – oder zwei Jahre ins Gefängnis. Die 25-Jährige aus dem Ostallgäu hat über drei Jahre hinweg unter verschiedensten E-Mail-Adressen 88 Mal Kleidung bei einem großen Onlineshop bestellt. Bezahlt hat sie dafür nicht. Es entstand ein Schaden von rund 15 .000 Euro. Jetzt folgte vor dem Kaufbeurer Schöffengericht der Strafprozess wegen Computerbetrugs: Die junge Frau darf sich...

  • Kaufbeuren
  • 25.02.17
28×

Verhandlung
Betrugs-Prozess vor dem Kemptener Landgericht gestartet: Bande ergaunert sich über 230.000 Euro

In diesem Prozess den Überblick zu behalten, ist für alle Beteiligten nicht einfach. Dabei klingt der Vorwurf recht simpel: Ein 43-Jähriger, der bis vor drei Jahren in Füssen gelebt hat, soll – teilweise mit einem oder mehreren Komplizen – Geschäftsleute betrogen haben, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Insgesamt sollen die Betrüger von den Opfern etwa 230.000 Euro erhalten haben, die sie nie zurückgezahlt haben. Jetzt muss sich der 43-Jährige, der seit gut einem Jahr in...

  • Füssen
  • 14.12.15
50×

Amtsgericht
Neuschwanstein-Prozess: Verfahren gegen Ex-Schlossverwalter eingestellt

'Das ist ein bayerischer Freispruch' Unspektakuläres Ende eines aufsehenerregenden Verfahrens: Der Strafprozess um schwarze Kassen auf Schloss Neuschwanstein endete gestern vor dem Kaufbeurer Amtsgericht mit einer Verfahrenseinstellung gegen 8.000 Euro Geldauflage. Angeklagt war ein früherer Schlossverwalter (66), dem Untreue und Betrug vorgeworfen wurden. Unter seiner Verantwortung sollen in den Jahren 2007 bis 2010 bei Sonderführungen jeweils 20 Euro in bar an das Personal gegangen sein. Der...

  • Füssen
  • 01.08.14
208×

Prozess
Schwarze Kassen auf Neuschwanstein: Freispruch für einen Angeklagten

Mit einem Freispruch für einen der beiden Angeklagten endete gestern am späten Nachmittag der zweite Verhandlungstag im Kaufbeurer Prozess um Schwarze Kassen auf Schloss Neuschwanstein. Einem früheren Kastellan war vorgeworfen worden, aus einem Briefumschlag 198 Euro an sich genommen zu haben. Weil auch andere Personen Zugang zu dem Kuvert gehabt hätten, beantragte der Staatsanwalt einen Freispruch. Weiter vor Gericht steht hingegen der Hauptangeklagte, ein früherer Schlossverwalter (66)....

  • Füssen
  • 16.07.14
140×

Prozess
Schloss Neuschwanstein: Führende Beamte von einst vor Gericht

Schwarze Kassen im Märchenschloss: Dieser Vorwurf schlug vor zwei Jahren wie der Blitz in die historischen Mauern von Neuschwanstein (Ostallgäu) ein. Ausgerechnet in Bayerns Vorzeige-Gemäuer, das 2013 mit 1,5 Millionen Gästen einen neuen Besucherrekord verbuchte, wurden laut Staatsanwaltschaft Kempten jahrelang Führungen nicht abgerechnet und Gelder zweckentfremdet. Schwarze Kassen im Märchenschloss: Dieser Vorwurf schlug vor zwei Jahren wie der Blitz in die historischen Mauern von...

  • Füssen
  • 02.05.14
24×

Urteil
Betrugsversuch an trauernder Witwe in Füssen – Sechs Monate Haft

Mit einer, wie es der Richter im Urteil formulierte, 'recht hinterhältigen Masche' versuchte eine 62-jährige Frau im Juli 2012, eine trauernde Witwe (69) um 350 Euro zu betrügen: In einem Telefonat gab sie sich als ehemalige Schulkameradin des erst wenige Tag zuvor verstorbenen Ehemannes aus und behauptete, dieser habe ihr das Geld für eine Kaution geben wollen. Vor dem Kaufbeurer Amtsgericht bestritt die Angeklagte jede Betrugsabsicht und erklärte, sie habe damals einen früheren Bekannten um...

  • Füssen
  • 20.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ