Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Angebliche Microsoft-Mitarbeiter erbeuten fünfstelligen Geldbetrag in Lindenberg und Oy-Mittelberg (Symbolbild).
5.570× 1

Lindenberg und Oy-Mittelberg
Angebliche Microsoft-Mitarbeiter erbeuten mehr als 20.000 Euro

In gleich zwei Fällen waren falsche Microsoft-Mitarbeiter im Verlauf des vergangenen Wochenendes erfolgreich und erbeuteten damit mehr als 20.000 Euro. Am vergangenen Samstag erhielt eine Lindenbergerin den Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters. Er könne ein vermeintliches PC-Problem sofort online beheben, dafür benötige er lediglich eine sogenannte TAN für das Online-Banking der Frau. Gutgläubig gab die Dame eine TAN an den Anrufer heraus. Kurze Zeit später stellte sie fest, dass von...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 03.11.20
Die Polizei hat drei demontierte Katalysatoren im Kofferraum der Diebe gefunden (Symbolbild).
2.293× 2 1

Diebesgut
Abmontierte Katalysatoren im Landkreis Lindau: Polizei fasst Täter

Nach einem Verkehrsunfall in Ulm konnte die Polizei eine dreiköpfige Diebesbande festnehmen. Die Männer hatten zwischen Februar und Mai bei sechs Autohäusern im Landkreis Lindau den Kauf eines Autos vorgetäuscht. Zum leichteren abtransportieren hatten die Männer die Katalysatoren demontiert und erschienen dann aber nicht zum vereinbarten Abholtermin. Die Polizei hat bei dem Unfall im Kofferraum der drei Männer drei demontierte Katalysatoren aufgefunden. Weil die drei Bulgaren keinen Wohnsitz in...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.07.20
Symbolbild.
3.870×

Betrugsmasche
Notlage nur vorgetäuscht: Mann (68) bettelt wiederholt Passanten in Lindenberg an

Zum wiederholten Male fiel ein 68-jähriger Mann auf, welcher in Lindenberg bei verschiedenen Supermärkten auf den Parkplätzen Passanten anbettelte. Ihnen gegenüber behauptete der Mann, welcher mit einem Mini Cooper mit Hannoveraner Kennzeichen unterwegs ist, kein Geld mehr für notwendigen Benzin zu haben. Hierbei täuschte er jedoch diese Notlage nur vor. Er verfügt tatsächlich sehr wohl über Barmittel und wohnt auch nur in einem ca. 30 km entfernten Ort. Den Betrüger, welcher mit selbiger...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 21.05.20
Polizei (Symbolbild)
1.360× 1

Betrugsmasche
"Falsche Polizeibeamte" betrügen Lindauer Rentnerin um 7.000 Euro

Eine Rentnerin aus Lindau ist am Dienstagabend Opfer der Betrugsmasche "Falscher Polizeibeamter" geworden. Die Frau wurde von einem Mann angerufen, der sich als Lindauer Polizist ausgab. Angeblich ermittle er in einem größeren Betrugsfall und bat die Seniorin um Mithilfe bei der Aufklärung des Falls. In mehreren Telefonaten überredete er sie, ihre Kreditkarte dafür als Lockmittel zur Verfügung zu stellen. Am späten Abend stimmte die Frau dann einem Besuch eines zweiten "falschen" Beamten zu,...

  • Lindau
  • 10.01.20
Symbolbild
666×

Statistik
Zahl der Straftaten im Zuständigkeitsbereich der Polizei Lindenberg steigt

Die Zahl der Betrugsdelikte im Westallgäu geht wieder nach oben. Das zeigt die Jahresbilanz: 135 Fälle haben die Beamten in 2018 bearbeitet – gut 48 Prozent als im Jahr zuvor. Ein erheblicher Anteil entfällt auf Waren- oder Warenkreditbetrug. Aber auch Schwarzfahren gehört dazu – und diverse Betrugsmaschen am Telefon. Die Täter machen beispielsweise falsche Gewinnversprechen, geben sich als Polizeibeamte oder Mitarbeiter einer Computerfirma aus.  Die Polizei Lindenberg, die sich um 42.700...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 15.04.19
62×

Telefonbetrug
Falsches Gewinnversprechen: Lindberger (65) soll Bankdaten herausgeben

Ein 65-jähriger Lindenberger erhilet am Freitagabend einen Anruf von einer ausländischen Telefonnummer. Ein unbekannter Mann teilte ihm mit, dass er bei einem Preisausschreiben gewonnen habe. Für die Gewinnübermittlung seien seine Bankdaten nötig. Außerdem wollte der Unbekannte wissen, welche Zeitschriften den 65-Jährigen interessieren. Diese Information benötige er um einen geeigneten Sponsor herauszusuchen, der dann die anfallenden Steuern für den Gewinn übernimmt. Vermutlich wollte der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 06.01.18
32×

Warnhinweis
Falsche Gewinnversprechen: Mann (61) aus Leutkirch soll 1.200 Euro überweisen

Rechtzeitig misstrauisch geworden ist ein 61-jähriger Mann, nachdem dieser am Donnerstagmorgen, einen Anruf eines Unbekannten erhalten hatte, mit der Nachricht, mehrere zehntausend Euro gewonnen zu haben. Um das Geld in bar zu erhalten, hätte der Angerufene lediglich eine Gebühr von 1.200 Euro auf ein Konto überweisen sollen und mit niemandem über die Gewinnauszahlung sprechen sollen. Da dem 61-Jährigen die Sache merkwürdig vorkam, teilte er den Sachverhalt der Polizei mit, die ihn über die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.07.17
66×

Betrug
Falsche Polizeibeamte in Wangen: Warnung für den Landkreis Ravensburg

Erneut haben sich in mehreren Fällen unbekannte Täter am Dienstag, Mittwoch und just am heutigen Donnerstagnachmittag bei Bürgerinnen und Bürgern, dieses Mal überwiegend im Bereich Wangen, gemeldet und sich am Telefon als Beamte der Polizei in Ravensburg ausgegeben. Anschließend waren die Angerufenen, teilweise unter dem Vorwand, dass in einem aufgefunden Rucksack, möglicherweise von Einbrechern, ein Notizbuch mit deren Adresse aufgefunden worden sei, nach ihren Vermögensverhältnissen befragt...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 06.07.17
32×

Zeugenaufruf
Betrugsmasche: Mann (40) hält Autofahrer bei Leutkirch und Altusried an und bittet sie um Geld für Benzin

Weil ihm angeblich das Benzin für seinen BMW 530 ausgegangen ist, hat ein aus Rumänien stammender 40-järhiger Mann am Donnerstagmorgen, gegen 10:30 Uhr, an einer Parkeinbuchtung Höhe Ziegelhütte vorbeifahrende Autofahrer angehalten und um Bargeld gebeten. Zur Rückzahlung des Geldes verlangte er gleichzeitig um die Nennung der Kontodaten. Nachdem ein Autofahrer den Betrugsversuch erkannte und die Polizei verständigte, konnte eine Streife den sich ahnungslos gebenden Tatverdächtigen und seinen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.04.17
50×

Betrugsmasche
Unbekannte geben sich in Leutkirch als Polizeibeamte aus: Polizei warnt und gibt Tipps

Erneut haben sich in rund einem Dutzend Fällen unbekannte Täter am Sonntag bei Bürgerinnen und Bürgern, dieses Mal überwiegend im Bereich Leutkirch im Allgäu, gemeldet und sich am Telefon als Polizeibeamte des Polizeireviers Leutkirch oder des Landeskriminalamtes ausgegeben. Anschließend waren die Angerufenen, teilweise unter dem Vorwand, dass Einbrecher unterwegs seien und ihr Name auf einer Liste stehe, nach ihren Vermögensverhältnissen befragt worden. Da zum Glück nach bisherigen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 03.04.17
25×

Betrug
Bankmitarbeiter in Wangen bewahren Mann davor, auf Betrugsmasche hereinzufallen

Aufmerksame Bankmitarbeiter konnten in den vergangenen Tagen einen Kunden vor einem größeren Schaden bewahren. Der Mann erhielt von einem angeblichen Mitarbeiter des Amtsgerichts Stuttgart, der sich Alexander Stolz nannte, die Mitteilung, dass gegen ihn ein Pfändungsverfahren wegen der Teilnahme an einem Gewinnspiel eingeleitet sei. Um die Angelegenheit außergerichtlich zu beenden wurde dem Mann aufgetragen, einen angeblichen Rechtsanwalt Dr. Becker in München anzurufen. Von dort wurde er...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.03.17
32×

Betrug
Enkeltrick in Wangen: Alte Frau um Erspartes gebracht

Mehrere tausend Euro haben unbekannte Täter am Mittwoch bei einem Trickbetrug erbeutet. Zuvor hatte sich einer der Unbekannten mehrfach bei der Geschädigten telefonisch gemeldet und sich als Neffe der alten Frau ausgegeben, der dringend Geld zum Kauf einer Immobilie benötige. Nachdem er zunächst vorgegeben hatte, das Geld selbst abzuholen, gab er später vor, im Stau zu stecken und deshalb eine andere Person die Summe abholen werde. Dieser fremde Mann tauchte dann auch bei der Geschädigten auf...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 09.02.17
21×

Betrug
Anruf eines falschen Polizeibeamten in Lindenberg

Am Sonntagabend rief eine männliche Person bei einer älteren Dame in Lindenberg an und gab sich gegenüber dieser am Telefon als Kriminalbeamter aus. Er versuchte während des Telefonats das Vertrauen der Dame zu erlangen und forderte diese auf, Informationen über den Schließzustand der Wohnungsfenster und Wohnungstüren preiszugeben. Die Dame durchschaute den Mann jedoch, beendete das Gespräch sofort und verständigte die Polizei. Vermutlich hätte der Mann im weiteren Verlauf des Gespräches...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 16.01.17
28×

Warnung
Mann (61) aus Leutkirch fällt auf falsches Gewinnversprechen rein

'Sie haben gewonnen!' Wer freut sich nicht, das zu hören. Wer aber eine solche Nachricht bekommt, per Telefon, E-Mail oder Post, sollte vorsichtig sein. Denn dabei kann es sich um eine Betrugsmasche mit Gewinnversprechen handeln. Entsprechende Anrufe anfangs über 30.000 Euro, dann sogar über 70.000 Euro gewonnen zu haben, erhielt am Montag ein 61-Jähriger aus Leutkirch. Vor der Gewinnauszahlung sollte der Mann jedoch Gebühren von zunächst rund 1.000 Euro mittels Bezahlgutscheinen leisten. Als...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 25.11.16
23×

Vorsicht
Betrugsversuch in Wangen: Wohnungssuchender (21) erstattet Anzeige

Ein 21-jähriger Wohnungssuchender ist in den vergangenen Tagen über eine Immobilien-Plattform im Internet bezüglich einer Mietwohnung in Wangen mit einer vermeintlichen Vermieterin per E-Mail in Kontakt getreten. Bereits im Vorfeld der Wohnungsbesichtigung wurde der junge Mann zur Bezahlung einer Kaution und einer Monatsmiete von insgesamt rund 2.000 Euro aufgefordert. Da dem 21-Jährigen Zweifel an der Seriosität des Inserats aufkamen, überwies er den Betrag nicht. Ferner entdeckte er im...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 14.11.16
41×

Warnhinweis
Kontrolle durch falsche Polizeibeamte bei Leutkirch

Als zivile Polizeibeamte haben sich am Mittwochmorgen, gegen 08.00 Uhr zwei unbekannte Männer ausgegeben, und eine Autofahrerin, die auf der L308 in Richtung Leutkirch unterwegs war, nach der Autobahnauffahrt zur A96 angehalten. Dabei hielten sie einen runden Leuchtstab mit einem blauen Blinklicht aus dem Fahrzeugfenster und verlangten anschließend von der Fahrerin deren Ausweis und die Fahrzeugpapiere. Dabei erklärten sie ihr, neben sonstigen Verstößen zu schnell gefahren zu sein, untersagten...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 12.10.16
21×

Ermittlungen
Günstige Immobilien im Internet: Versuchter Betrug in Lindenberg und Memmingen

Bislang unbekannte Täter haben Anfang Januar fälschlicherweise Immobilien über Immobilienportale im Internet zum Verkauf angeboten. In einem Fall haben die Täter ein Objekt in Memmingen weit unter Verkehrswert angeboten. Zwei Personen begaben sich unabhängig voneinander zu dem beschriebenen Objekt und mussten feststellen, dass das Objekt gar nicht zum Verkauf steht. Den beiden Opfern ist noch kein finanzieller Schaden entstanden. Ähnliches ereignete sich nur wenige Tage später in Lindenberg....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 26.01.16
41×

Betrug
Rasenmäher nicht geliefert: Weitnauer (68) fällt auf Betrüger herein und überweist 1.800 Euro an polnisches Konto

Ein 68-jähriger Oberallgäuer wurde auf ein Angebot aufmerksam, mit welchem ein Rasenmäher im Wert von 1.800 Euro beworben wurde. Der Interessent setzte sich mit der angegebenen Mailadresse in Verbindung, und wurde aufgefordert, den Kaufpreis auf ein polnisches Konto zu überweisen. Zur Untermauerung der angeblichen Seriosität, sollte die Abwicklung über einen Treuhändler laufen. Die Mailanschrift dieses Händlers war aber nicht echt, sondern von den Betrügern selbst erstellt. Davon getäuscht,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.09.15
25×

Kriminalität
Enkeltrick: Lindenbergerin (75) um 20.000 Euro betrogen

Bereits zehn Fälle des sogenannten 'Enkeltricks' hat die Polizei heuer im Landkreis schon verzeichnet; die Beamten gehen von einer nicht unbedeutenden Dunkelziffer aus. Erst vor wenigen Tagen wurde eine 75-jährige Lindenbergerin Opfer einer solchen Betrügerei. Ihr angeblicher Sohn gab vor, die einmalige Chance zu einem günstigen Immobilien-Kauf nutzen zu wollen und bat um finanzielle Unterstützung. Die Frau war dazu bereit, ging zur Sparkasse und stieß dort mit ihrem Auszahlungswunsch von...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.08.15
28×

Betrug
Polizei warnt vor Enkeltrick-Anrufen unter anderem im Raum Wangen

Insgesamt acht Fälle von versuchtem Enkeltrick wurden am Mittwoch bei der Polizei angezeigt. Meist ältere Personen wurden in Ravensburg, Wangen, Friedrichshafen, Meersburg und Heiligenberg angerufen. Alle Angerufenen erkannten den Trick und übergaben kein Geld oder Wertgegenstände. Eine 84 Jahre alte Frau aus Wangen beendete das Telefonat abrupt, als sich eine männliche Stimme gemeldet hatte und zur ihr sagte, dass er ihr Enkel sei, in Not wäre und dringend Geld benötige, das er aber am...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 30.07.15
41×

Kriminalität
Schockanrufer im Westallgäu erfolgreich

Am Ostermontag, 6. April, haben wieder einmal Schockanrufer zugeschlagen. In vier Fällen waren sie erfolglos, einmal aber erfolgreich. Mindestens fünf Personen in Lindenberg und Weiler-Simmerberg erhielten am Ostermontag, 6. April, den Anruf eines vermeintlichen Familienmitglieds, das dringend Geld benötigte. Die Masche ist immer ausgesprochen dreist und in etwa gleich oder zumindest sehr ähnlich. In diesem Fall sollte der Sohn der Angerufenen in Bregenz in einen Verkehrsunfall verwickelt...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.04.15
44×

Betrug
Bettler in Wangen im Allgäu stellt sich taubstumm

Wegen Unterstützungsschwindel ermittelt die Polizei gegen einen 20-jährigen Mann, der am Mittwochnachmittag, gegen 15.00 Uhr in Deuchelried überprüft wurde. Wie sich herausstellte hatte der Tatverdächtige kein Gebrechen, sondern dieses unter Mitführung von Karten nur vorgetäuscht. Die Polizei stellte die Identität des 20-Jährigen fest und stellte das bereits erbettelte Bargeld von nahezu 40 Euro sicher.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 13.11.14
46×

Betrug
Mann bei Wechselbetrug in Weitnau um 450 Euro betrogen

Am Samstag Nachmittag kam es bei Weitnau im Bereich der B12 zu einem Wechselfallenbetrug. Ein bislang unbekannter Täter der ethnischen Minderheit hielt einen 34-jährigen durchreisenden Autofahrer an, um 'rumänische Lei' in Euro zu wechseln, da dieser nur noch wenig Benzin im Tank hatte, um nach Hause zu gelangen. Hierbei gab der spätere Geschädigte in einen Währungsrechner den zu wechselnden Betrag von 2.000 rumänischen Lei in sein Mobiltelefon ein. Nachdem dieser den errechneten Bargeldbetrag...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 09.11.14
30×

Kriminalität
Dreister Betrug in Opfenbach endet in Untersuchungshaft

Ein dreister Betrug unter Vortäuschen einer Notlage endete in Untersuchungshaft. Am Nachmittag des 18.09. erschien ein zunächst unbekannter, englisch sprechender Mann bei dem Lager eines Großhändlers für Stahl und gab vor, dass es im Bereich Hergensweiler einen Unfall mit einem Magnetkran gegeben hätte. Aufgrund dieser Notlage würde er dringend einen nichtmagnetischen Stahl für Absicherungs- bzw. Reparaturarbeiten benötigen. Da der Mann versicherte, das Material innerhalb von einer Stunde...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 30.09.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ