Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Eine 47-Jährige ist auf einen Betrüger hereingefallen. (Symbolbild)
1.499×

Kontakt über Messengerdienst
Frau (47) zahlt Geld an vermeintlichen Schauspieler

Ein Unbekannter gab sich über einen Messengerdienst als bekannter englischer Schauspieler aus und kontaktierte eine 47-Jährige. Nach Angaben der Polizei wollte der Unbekannte im Laufe der wochenlangen Kommunikation Geld für eine Fan Card und für ein wertvolles Paket. Letztlich zahlte die Frau an ihren Chatpartner 200 Euro in Form von digitalen Geschenkkarten. Erst später schöpfte sie Verdacht und erstattete Strafanzeige.

  • Buchloe
  • 13.04.22
Telefonbetrug (Symbolbild)
1.932×

Hoher Schaden in der Region durch Betrugsmaschen
Falscher Bank-Mitarbeiter betrügt 67-Jährigen in Buchloe

Oft geben sich Betrüger fälschlicherweise als Polizist oder Bank-Mitarbeiter aus, um an das Geld oder den Schmuck ihrer Opfer zu kommen. In diesem Jahr verzeichnete das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West eigenen Angaben zufolge bereits mehr als 200 Anrufe mit der Betrugsmasche "Falscher Bediensteter". Die Betrüger erbeuteten damit in diesem Jahr bereits über 450.000 Euro. Buchloer wird um 12.000 Euro betrogen Der neuste, bekannt gewordenen Fall ereignete sich in Buchloe. Ein 67-Jähriger erhielt...

  • Buchloe
  • 26.07.21
Unbekannte Telefonbetrüger haben zwei Ostallgäuer angerufen. (Symbolbild)
3.425×

Polizei ermittelt
Ostallgäuer (82) wird Opfer von Telefonbetrüger: 15.000 Euro weg

Zwei Ostallgäuer wurden innerhalb einer Woche Opfer von Telefonbetrügern. In einem Fall ergaunerten Unbekannte knapp 15.000 Euro. 15.000 Euro überwiesenAm vergangenen Mittwoch rief ein angeblicher "Bitcoinberater"  einen 82-Jährigen an. Durch geschickte Gesprächsführung brachte er den ahnungslosen Mann dazu, ein Programm auf seinem Computer zu installieren. Dadurch erhielt der Anrufer Zugriff auf den Rechner und tätigte zwei Onlineüberweisungen in Höhe von knapp 15.000 Euro. 65-Jährige erkennt...

  • Buchloe
  • 15.06.21
In Buchloe ist ein 59-jähriger Mann auf einen Kreditbetrüger reingefallen. Der Mann war auf der Suche nach einem günstigen Kredit. Dabei wurde er nicht bei seiner Hausbank, sondern auf Facebook fündig. Ein Unbekannter hatte ihm ein Privatdarlehen im vierstelligen Bereich angeboten. (Symbolbild)
4.042×

Ehefrau verhindert Schlimmeres
Mann (59) aus Buchloe fällt auf Online-Kreditbetrüger rein

In Buchloe ist ein 59-jähriger Mann auf einen Kreditbetrüger reingefallen. Der Mann war auf der Suche nach einem günstigen Kredit. Dabei wurde er nicht bei seiner Hausbank, sondern auf Facebook fündig. Ein Unbekannter hatte ihm laut Polizei ein Privatdarlehen im vierstelligen Bereich angeboten. Zwei mal "Gebühren" überwiesenEine Gebühr im niedrigen dreistelligen Bereich überwies der Mann im voraus auf eine deutsche Online-Bank. Auch auf eine zweite Forderung, wieder im dreistelligen Bereich,...

  • Buchloe
  • 15.04.21
Symbolbild
6.190×

Betrug
Dreister Parküberwacher in Buchloe - Mann klemmt Überweisungsträger an Windschutzscheibe

Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen hat eine bislang unbekannte Person auf dem Parkplatz des Buchloer Krankenhauses an die Windschutzscheiben mehrerer Fahrzeuge Überweisungsträger geklemmt. Auf dem Überweisungsträger standen 120 Euro mit dem Betreff „Dauerparken verboten - Anzeige“. Als Aussteller war das Krankenhaus eingetragen. Eine Anfrage bei der Krankenhausverwaltung ergab, dass die Überweisungsträger nicht vom Klinikum stammen. Das Krankenhaus hatte weder der Auftrag dazu gegeben noch...

  • Buchloe
  • 25.03.20
Symbolbild. Im Buchloer Raum wurden rund 62.000 Euro über Dating Portale erbeutet.
2.150×

Internet
Abzocke über Dating Portale: 62.000 Euro im Buchloer Raum erbeutet

Im Internet wird auf vielerlei Arten betrogen. Auch Liebesgeschichten spielen inzwischen eine Rolle Verwegen, verletzlich und verliebt – so präsentieren sich die Männer, wenn sie im Internet ihren Geliebten schmachtende Nachrichten schicken. Sie sehen aus wie George Clooney oder Brad Pitt, sind erfolgreich im Beruf, nämlich Architekten, Ingenieure oder Offiziere. Und außerdem haben sie ein großes Herz, das nur noch von ihrem Verstand und ihrem Sinn für Poesie übertroffen wird. So zumindest...

  • Buchloe
  • 25.07.19
Symbolbild
999×

Kriminalität
Die Buchloer Polizei berichtet über den Wandel bei Betrugsdelikten

„Sei nicht böse auf mich, jeder hat seine eigene Arbeit.“ So verabschiedete sich ein Absender in einer E-Mail an die Buchloer Polizeiinspektion. In dem Schreiben hatte er zuvor erklärt, dass er einen Computer der Polizei angezapft und dessen Besitzer ausspioniert habe, berichtet Inspektionschef Bernhard Weinberger. Zwar habe der Absender mit Fachbegriffen erklärt, wie er den Computer manipuliert habe, aber das sei bei der Polizei technisch nicht möglich, erläutert Weinberger. Insofern werden...

  • Buchloe
  • 18.02.19
Nachdem die 35-jährige Buchloerin den Betrug merkte, meldete sie sich sofort bei der Polizei. Die Bank konnte das eröffnete Konto sperren.
1.294×

Polizei
Bei Online-Bewerbung Konto eröffnet: Buchloerin (35) fällt auf Betrüger rein

Eine 35-jährige Buchloerin wurde Opfer eines Konto-Betrugs. Sie hatte sich im Internet auf einen Job beworben und damit den Tätern geholfen, ein Bankkonto auf ihren Namen zu eröffnen. Im Bewerbungsprozess sollte sich die 35-Jährige in einem Videochat ausweisen und ein Konto bei einer Online-Bank eröffnen. Doch die Firma und die ausgeschriebene Stelle gab es nie. Nachdem sie keine Unterlagen von der Bank bekam und auch keinen Zugriff auf das Konto erhielt, zeigte die Betroffene den Vorfall bei...

  • Buchloe
  • 05.02.19
Schon seit mehreren Wochen versuchen Betrüger in Buchloe Geld zu ergaunern.
857×

Betrug
Callcenter Betrüger weiterhin in Buchloe unterwegs

Ein 74-Jähriger erhielt Montagvormittag einen Anruf, er habe ein Auto im Wert von 69.000 Euro gewonnen. Vorher sollte er eine Gebühr in Höhe von 900 Euro überweisen. Der Pensionist schöpfte Verdacht und schaltete die Polizei ein. Wie bereits mehrfach berichtet, handelt sich bei derartigen Anrufen um Fälle des weit verbreiteten Callcenter Betruges. Es wird davor gewarnt, auf Geldforderungen in jeglicher Art einzugehen bzw. persönliche Daten preis zugeben. Ein ähnlicher Fall wurde auch einen Tag...

  • Buchloe
  • 24.10.18
Betrugsversuch am Telefon
491×

Betrugsmasche
Versuchter Betrug mit Gewinnmitteilung: Buchloer wendet sich an die Polizei

Die bekannte Betrugsmasche mit falschen Gewinnmitteilungen macht anscheinen wieder die Runde. Kürzlich wurde ein jüngerer Mann angerufen und ihm mitgeteilt, dass er fast 30.000 Euro gewonnen hätte. Der Gewinn würde ihm durch einen Notar persönlich in einem Koffer übergeben. Für die entstehenden Unkosten müsse er jedoch 900 Euro bezahlen. Dazu solle er Prepaid-Karten kaufen. Hierbei handelt es sich um Gutscheine, mit denen Spiele erworben werden. Auf den Karten befindet sich ein Code zum...

  • Buchloe
  • 14.09.18
Symbolbild
1.473×

Wucher
Nach versuchter Rohrreinigung in Waal: Frau erhält horrende Rechnung

Auf einen betrügerischen Rohrreiniger ist eine Frau in Waal hereingefallen. Nachdem das Wasser in ihrer Toilette nicht ablief, suchte sie im Internet nach einer Rohrreinigungsfirma und geriet auf die Seite von Rohrblitz.de. Dies ist eine Vermittlungsseite, welche die Aufträge an unbekannte Firmen weiterleitet. Letztlich kam Freitagmittag ein 19-Jähriger mit Wohnsitz in Mühlheim an der Ruhr zu ihr. Dieser versuchte zunächst mit einer Pumpe die Verstopfung zu beseitigen, was ihm aber nicht...

  • Buchloe
  • 02.07.18
22×

Betrug
Mehrere Internettaten in Buchloe angezeigt

Alleine am Donnerstag wurden bei der Polizeiinspektion Buchloe drei Straftaten angezeigt, die über das Internet begangen worden waren. Im ersten Fall hatte ein Ostallgäuer im Internet ein Carport von einer sächsischen Firma in Internet erworben und dafür im Mai über 3.000 Euro überwiesen, aber bis heute nichts bekommen. Im zweiten Fall war das Online-Bezahldienstkonto einer Frau aus Buchloe mit 568 Euro unberechtigt belastet worden. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass ein unbekannter...

  • Buchloe
  • 18.08.17
131×

Betrug
Betrüger (19) ergaunert in Buchloe Auto im Wert von ca. 50.000 Euro

Mit zahlreichen Anzeigen muss ein 19-Jähriger aus dem Unterallgäu rechnen. Der momentan arbeitslose junge Mann hatte am Dienstag in einem Buchloer Autohaus ein Auto für fast 50.000 Euro erworben. Dieser wurde ihm ausgehändigt, nachdem er eine schriftliche Bestätigung einer Bank vorgelegt hatte, dass die Summe bereits überwiesen sei. Die Überweisungsbestätigung war jedoch gefälscht. Ganz so schnell wäre man dem jungen Mann wohl nicht auf die Schliche gekommen, wenn er nicht am Mittwoch versucht...

  • Buchloe
  • 30.06.17
30×

Betrug
Vorsicht vor telefonischen Gewinnversprechen im Ostallgäu

Derzeit werden im Ostallgäu wieder viele Personen von unbekannten Callcentern, vermutlich aus der Türkei, angerufen. Ihnen wird mitgeteilt, dass sie Geld gewonnen hätten. Um den Gewinn auszahlen zu können sei es aber notwendig, dass zuerst eine Gebühr für den Notar in Höhe von 900 Euro bezahlt wird. Die meisten Angerufenen erkennen sofort die Masche und legen auf. Aber ein paar wenige lockt der versprochene Gewinn doch. Daher rät die Polizei: Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen...

  • Buchloe
  • 27.06.17
39×

Warnung
Betrugsversuche am Telefon in Waal

Einen verdächtigen Anruf meldete ein Waaler Bürger bei der Polizei. Dieser hatte auf seinem Anrufbeantworter eine Bandansage eines angeblichen Inkassobüros, welches vorgab, einen Pfändungsbeschluss zu haben. Es wurde gebeten, eine Rufnummer mit Berliner Vorwahl (030) zurückzurufen oder die Eins zu drücken. Da der Mann keinerlei finanzielle Probleme hat, rief er dort nicht zurück, sondern verständigte die Polizei. Einen fast gleichen Anruf meldete kurz darauf eine Frau aus Jengen. Sie war selbst...

  • Buchloe
  • 10.05.17
76×

Geld
Versuchter Überweisungsbetrug in Buchloe

Am Donnerstag ging bei der Buchloer Sparkasse ein Telefax ein, welches vorgab, dass vom Konto einer Buchloer Firma dringend 9.400 Euro an eine ungarische Firma zu überweisen wären. Da ein Sparkassenmitarbeiter Verdacht schöpfte und bei der Buchloer Firma nachfragte, stellte sich heraus, dass das Fax gar nicht von der Firma stammte und gefälscht war. Es konnte somit eine Überweisung nach Ungarn verhindert werden.

  • Buchloe
  • 21.04.17
57×

Betrugsmasche
Polizei warnt vor Überbezahlungsbetrug - neuester Fall in Buchloe aufgetreten

Ein 61-jähriger Rentner hatte seinen fast noch neuen Mofaroller auf der Internetplattform Shpock für 1.200 Euro zum Kauf angeboten. Auf dieses Angebot meldete sich ein Unbekannter, der sich als Manfred Rank ausgab. Dieser gab an, dass er den Roller kauft und den Kaufpreis mittels Verrechnungsscheck bezahlt. Statt der 1.200 Euro war der Scheck jedoch auf 4.700 Euro ausgestellt. Der Käufer begründete dies damit, dass er jetzt im Ausland wohnt und eine Spedition beauftragt hat, seine Sachen...

  • Buchloe
  • 24.01.17
29×

Betrug
Buchloerin kauft gefälschte Schuhe für 90 Euro im Internet

Auf ein Markenplagiat ist eine Frau aus Buchloe hereingefallen, die in einem Internetshop Lammfellstiefel der Marke UGG um 75 Prozent billiger als der Normalpreis erworben hat. Das Päckchen aus China wurde vom Zoll in Memmingen angehalten und die Frau darüber informiert, dass es sich beim Inhalt nicht um ein Originalprodukt sondern um eine Fälschung handelt. Die Frau ließ daraufhin das Päckchen wieder zurückgehen. Ob sie den mit Kreditkarte bezahlten Kaufpreis von knapp 90 Euro wieder zurück...

  • Buchloe
  • 30.12.16
46×

Kriminalität
Versuchter Betrug in Buchloer Autohaus

Eine verdächtige Verkaufsverhandlung meldete ein Buchloer Autohändler bei der Polizei. Bei diesem hatte sich ein Italiener gemeldet, der Interesse an einem Lamborghini im Wert von knapp 320.000 Euro hatte. Im Laufe der per Handy und E-Mail geführten Verhandlungen übersandte der Autohändler eine Ausweiskopie nach Italien. Der Italiener meldete sich daraufhin bei einem Autohändler in Mittelfranken und gab sich dort als Buchloer Händler mit dessen Ausweiskopie aus. Auf kam das Ganze, als sich der...

  • Buchloe
  • 14.11.16
45×

Betrug
Versuchter Enkeltrick in Waal

Donnerstagmittag rief eine unbekannte weibliche Person bei einer über 80-jährigen Frau in Waal an und gab sich als deren Enkelin aus. Nach einem kurzen Smalltalk gab die angebliche Enkelin an, ihre 'Oma' in zwei Stunden zu besuchen. Die ältere Frau reagierte richtig und verständigte ihren Sohn. Zusätzlich kontaktierte sie ihre tatsächliche Enkelin. So war schnell klar, dass sich die Anruferin nur als ihre Verwandte ausgab. Seit dem ersten Anruf meldete sich die unbekannte Frau nicht mehr. Die...

  • Buchloe
  • 14.10.16
39×

Betrug
Tankbetrug mit nicht zugelassenem Auto in Jengen

Am Sonntag betankte ein 46-Jähriger sein Auto an der Tankstelle im Urbansweg. Da er den fälligen Betrag nicht bar bezahlen konnte, hinterließ er seinen Führerschein als Pfand. Die Beifahrerin versuchte noch, die Bezahlung mit zwei EC-Karten abzuwickeln. Die Karten wurden aber vom System abgelehnt. Da die offene Rechnung auch im Nachgang nicht wie vereinbart beglichen wurde, verständigte der Pächter die Polizei. Bei den weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass der 46-Jährige keine gültige...

  • Buchloe
  • 30.08.16
30×

Betrug
Versuchte Enkeltrickbetrügereien in Buchloe

Am Freitag, den 26. August, kam es am frühen Nachmittag in zwei Fällen zu einem versuchten Enkeltrickbetrug in Buchloe. Im ersten Fall erhielt eine 81-jährige Frau von einem Freund des Sohnes den Anruf, dass er dringend und sehr schnell einen hohen Geldbetrag für ein Immobilienschnäppchen benötigen würde. Obwohl die Geschichte des Anrufers auch bei den weiteren Telefonaten durchaus glaubwürdig klang, wurde die Frau misstrauisch und verständigte zuerst ihren Sohn und dann die Polizei. Im zweiten...

  • Buchloe
  • 29.08.16
35×

Internetbetrüger
Betrugsversuch bei Onlineverkauf: Buchloerin (19) fällt nicht darauf rein

Eine 19-jährige Buchloerin bot über eine Onlineplattform eine Kamera zum Verkauf an. Es meldete sich per Email ein Kaufinteressent. Dieser bat um Übersendung der Ware nach London. Als Bestätigung der Kaufpreiszahlung erhielt die Verkäuferin eine E-Mail-Bestätigung über den Zahlungseingang bei einem Finanzvermittlungsportal. Die E-Mail war offensichtlich gefälscht. Da die Verkäuferin durch eigene Onlinerecherche Verdacht schöpfte, verschickte sie die Ware nicht. Sie erstattete Anzeige. Mit...

  • Buchloe
  • 18.08.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ