Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Symbolbild.
13.246×

Betrug
Kemptener Kirchenmusiker (67) mit 32 Vorstrafen geht regelmäßig als „privater Notfall-Patient“ ins Krankenhaus

Wieder einmal ist ein Serienbetrüger, der sich in Krankenhäusern gern als Privatpatient mit falschem Doktor-Titel oder auch als Professor aufnehmen lässt, verurteilt worden: Diesmal zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und acht Monaten. Es ist der 33. Eintrag in seinem Strafregister, mit Verhandlungen quer durch die Republik bis zum „Tribunal de Grande Instance“ in Paris. Tatorte im neuen Fall waren das Juliusspital in Würzburg und die Helios Klinik in Bad Kissingen. „Wie kann ein Mann,...

  • Kempten
  • 18.02.20
122×

Justiz
Urteil vor dem Kemptener Amtsgericht: Enkeltrickbetrüger (44) muss dreieinhalb Jahre in Haft

Ein 44 Jahre alter Pole muss dreieinhalb Jahre hinter Gitter, weil er versucht hat, eine 73 Jahre alte Frau mit dem sogenannten Enkeltrick zu betrügen. Das Kemptener Amtsgericht verurteilte ihn wegen versuchten gewerbsmäßigen Bandenbetrugs. Es ist der 9. März dieses Jahres gegen 15 Uhr: In der Wohnung einer 73-Jährigen im Ostallgäuer Lechbruck klingelt das Telefon. Am anderen Ende der Leitung meldet sich ein Unbekannter und gibt sich als Enkel der Frau aus. Er habe eine Wohnung günstig...

  • Kempten
  • 26.09.17
82×

Prozess
795.000 Euro von Bankkunden aus dem Ostallgäu veruntreut: Drei Jahre und neun Monate Haft für 63-Jährige

Zu drei Jahren und neun Monaten Haft hat das Landgericht Kempten eine ehemalige Bankangestellte verurteilt, weil sie 795.000 Euro ihrer Bankkunden in 228 Fällen veruntreut hatte. In 142 Fällen davon beging sie zudem nach Überzeugung des Gerichtes Urkundenfälschung. Mit tränenerstickter Stimme bat die schwerkranke 63-Jährige ihre früheren Kunden, ihren Arbeitgeber (die Ostallgäuer Raiffeisenbank Kirchweihtal) und ihre Familie um Entschuldigung. Im Fokus der Verhandlung stand aber auch das...

  • Kempten
  • 04.10.16
17×

Prozess
Fingierte Verträge: Kaufbeurer wegen Computerbetrugs in neun Fällen verurteilt

Dass er allein die treibende Kraft war, davon war das Kaufbeurer Schöffengericht nicht überzeugt. Dass sich aber ein 19-Jähriger aus Kaufbeuren wegen Computerbetrugs in neun Fällen strafbar gemacht hat, daran hatte das Gericht am Ende keine Zweifel: Es verurteilte den Angeklagten gestern zu einer Jugendstrafe von elf Monaten auf Bewährung. Außerdem muss er in Abstimmung mit seinem Bewährungshelfer 100 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Der 19-Jährige akzeptierte das Urteil. Was die...

  • Kempten
  • 06.06.16
21×

Urteil
Prozess in Kaufbeuren: Angeklagter muss für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis nach über 200 Betrügereien

Der frühere Geschäftsführer einer Handelsvertretung im Großraum Kaufbeuren wollte seinen in finanzielle Schieflage geratenen Betrieb retten und beging deshalb in den Jahren 2013 und 2014 eine Vielzahl von Betrügereien. Vor dem Kaufbeurer Schöffengericht waren nun 204 Fälle angeklagt, in denen der Mann im Internet für jeweils 429 Euro eine Playstation angeboten hatte sowie ein weiterer Fall, in dem es um ein Brennholzgeschäft mit einem Gesamtvolumen von rund 86 000 Euro ging. Das Brennholz gab...

  • Kempten
  • 01.05.16
124×

Urteil
320.000 Euro erschlichen: Kemptner Landgericht verurteilt Tunesier wegen Betrugs

Betrüger muss drei Jahre und neun Monate hinter Gitter Ein 39-Jähriger hat über vier Jahre hinweg ein Ehepaar aus Sonthofen um 280.000 Euro geprellt. Eine betagte Frau betrog er um 40.000 Euro. Der aus Tunesien stammende Mann verplemperte einen Großteil des ergaunerten Geldes in Spielotheken und bei Sportwetten. Am Dienstag verurteilte ihn das Kemptener Landgericht zu drei Jahren und neun Monaten Haft. Das Urteil ist rechtskräftig. Das aus christlicher Motivation sozial engagierte Ehepaar hatte...

  • Kempten
  • 19.04.16
30×

Urteil
Gericht: Mann verkauft Maschinen, die er gar nicht besitzt

Ein 56-Jähriger hat Maschinen verkauft, die er gar nicht besaß. Nun muss er dafür über zwei Jahre lang ins Gefängnis. Mehr als 30 Jahre arbeitete der 56-jährige Österreicher in einer Firma für Werkstattausrüstung, baute den Vertrieb für Hebebühnen, Radgreiferanlagen und Unterstellböcke auf, fungierte als Geschäftsführer und führte ein unbescholtenes Leben. Vor fünf Jahren dann zahlte ihn sein Geschäftspartner aus und er stand da: Ohne Arbeit, ohne Abfindung und bald auch ohne Geld. 'Ich war am...

  • Kempten
  • 11.03.16
24×

Gericht
Vertragspartner betrogen: Bewähungsstrafe für Ostallgäuer Geschäftsmann

'Er hat so getan, als gehöre ihm die halbe Welt.' Mit diesen Worten beschrieb eine Unternehmerin aus Nordrhein-Westfahlen in einem Betrugsprozess vor dem Schöffengericht das Auftreten, das der 50-jährige Angeklagte im Jahr 2009 an den Tag gelegt hatte. Damals hatte der Ostallgäuer Geschäftsmann beim mittlerweile verstorbenen Ehemann der Zeugin zwölf Wohncontainer für Büro und Praxisräume geordert und an einen Standort in der Oberpfalz ausliefern lassen. Auf die Bezahlung des Kaufpreises in Höhe...

  • Kempten
  • 04.11.15
80×

Betrug
Schneeballsystem in Kempten aufgeflogen: Informationen für Betroffene

Das Ende eine Schneeballsystems das über Online Marketing innerhalb kurzer Zeit hohe Gewinne versprach, führt bei den Geschädigten derzeit zu vielen offenen Fragen. Da der Sachverhalt hierdurch zwischenzeitlich bei vielen Geschädigten bekannt geworden ist, laufen seit Freitag Nachmittag vermehrt Anfragen von Betrugsopfern aus ganz Deutschland und dem Europäischen Ausland bei der Polizei auf. Aus diesem Grund werden nachfolgende Informationen zu den weiteren Abläufen bekannt gegeben. Ablauf...

  • Kempten
  • 13.10.14
67×

Gericht
Haftstrafe: Unterallgäuer verdient illegal mit Neverland-Ranch von Michael Jackson

Ein 47-jähriger Unterallgäuer ist wegen Betrugs von Richter Nicolai Braun am Memminger Amtsgericht zu einem Jahr und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Der Angeklagte hatte Geschädigten gegenüber behauptet, dass er die Neverland-Ranch des verstorbenen US-Popsängers Michael Jackson besitzt. Als Beweis nutzte er eine gefälschte Besitzurkunde. Auf diese ist wohl auch der Fernsehsender RTL hereingefallen, der nach einstimmigem Bekunden der Zeugen sendete, dass die Ranch einen neuen Besitzer habe...

  • Kempten
  • 30.09.14
27×

Prozess
Ostallgäuer Firmen-Einkäuferin soll über 145.000 Euro veruntreut haben

Schmiergeld für fingierte Aufträge vom Zulieferer? Wegen des Vorwurfs der gewerbsmäßigen Untreue muss sich derzeit eine 64-jährige Ostallgäuerin vor dem Kaufbeurer Schöffengericht verantworten. Die langjährige Einkäuferin eines großen Industriebetriebes soll im Jahr 2011 einem Zulieferer aus Oberösterreich durch fingierte Reparaturanforderungen und das Abzeichnen sogenannter Leer-Rechnungen insgesamt über 145.000 Euro zugeschanzt haben. Der damalige Geschäftsführer des Zuliefer-Betriebs soll...

  • Kempten
  • 30.09.14
22×

Urteil
Gerichtsprozess in Kempten: Bewusst Unfälle gebaut, um Versicherungen abzukassieren

Wegen Versicherungsbetrugs hat das Kemptener Landgericht vier Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 32 und 59 Jahren zu Bewährungs- und Geldstrafen verurteilt. Die untereinander zum Teil bekannten und verwandten Angeklagten hatten laut Staatsanwaltschaft 14 Verkehrsunfälle absichtlich verursacht, um die Versicherungssummen zu kassieren. Zumeist kam es zu gegenseitigen Kollisionen. Der 59-Jährige und ein 32 Jahre alter Mann verursachten aber auch absichtlich Zusammenstöße mit ihnen nicht...

  • Kempten
  • 28.06.14
38×

Gericht
Oberallgäuer Hotelier droht Entzug der Konzession nach Verurteilung

Versicherungsbeiträge für Beschäftigte nicht abgeführt Das Verfahren zog sich über Jahre hin. Jetzt hat es ein Ende gefunden. Und das bedeutet für einen Oberallgäuer Hotelier möglicherweise auch das Ende seines Betriebs. Der Mann hatte sich, so stellte es der Kemptener Richter Hans-Peter Schlosser fest, mithilfe seiner Ehefrau in 54 Fällen des Vorenthaltens und der Veruntreuung von Arbeitsentgelt schuldig gemacht. Sprich: Durch sogenanntes Lohnsplitting sparte er sich...

  • Kempten
  • 27.05.14
274×

Gericht
50.000 Euro Schaden durch Trickserei mit Schneekugeln - Frau in Kaufbeuren verurteilt

Mitarbeiterin hatte falsche Abrechnungen für Heimarbeit ausgestellt. Ehemann wegen Beihilfe verurteilt Wegen gewerbsmäßigen Betrugs in 49 Fällen wurde jetzt eine 56-jährige Angeklagte vor dem Kaufbeurer Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten sowie einer Geldauflage von 3.600 Euro verurteilt. Der Richter war nach umfangreicher Beweisaufnahme davon überzeugt, dass die ehemalige Leiterin der Schneekugel-Abteilung einer Neugablonzer Firma ihren Arbeitgeber von...

  • Kempten
  • 27.05.14
167×

Kriminalität
Gefälschte Rechnungen: Vereine im Fokus von Betrügern

Pia Farkas-Liesenfeld aus Kempten traute ihren Augen nicht: 359,29 Euro sollte sie für die Eintragung ihres Vereins zahlen. Sie hatte mit zehn Gleichgesinnten jüngst den Kemptener 'Förderverein Grundschule an der Fürstenstraße' gegründet. Ihre Tochter besucht in dieser Schule die erste Klasse. 'Bei der Eintragung hat man uns im Gericht gesagt, dass zunächst eine Bestätigung der Eintragung kommt und danach eine Rechnung', berichtet sie. Die Bestätigung kam tatsächlich. Und zwei, drei Tage später...

  • Kempten
  • 05.05.14
50×

Betrug
Landgericht Kempten verurteilt Ostallgäuer zu sieben Jahre Haft für Schneeballsystem

52-Jähriger verspricht hohe Gewinne und prellt Geschädigte um über 500.000 Euro Wegen vielfachen schweren Betrugs ist ein Ostallgäuer vom Kemptener Landgericht zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann hatte seinen Opfern immense Gewinne versprochen, wenn sie sich am Weiterverkauf von Reinigungsmaschinen beteiligen. Das Geld ließ er sich in bar auszahlen - insgesamt rund eine halbe Million Euro. Über 400.000 Euro ist der 52-Jährige seinen Gläubigern immer noch schuldig. Der Richter...

  • Kempten
  • 15.03.14
77×

Kriminalität
Betrug: 25-jähriger Oberallgäuer muss ins Gefängnis

Am Schluss der Verhandlung erklärte der Angeklagte dem Richter Sebastian Kühn: 'Ich bin auf dem Weg, mein Leben in den Griff zu bekommen.' Zunächst jedoch wird der 25-Jährige eine Strafe verbüßen müssen. Zwei Monate Gefängnis bekam er als Wiederholungstäter, weil er sich erneut wegen Computerbetrugs vor Gericht verantworten musste. Denn er hatte mit der EC-Karte seiner damaligen Freundin an einer Tankstelle bezahlt, obwohl er wusste, dass auf ihrem Konto kein Geld mehr war. Straftaten, wie sie...

  • Kempten
  • 27.11.13
18×

Gericht
Kaufbeuren: 51-jähriger Bankbetrüger wird zu drei Jahre Haft verurteilt

Angeklagter führt Bankmitarbeiter hinters Licht und ergaunert 45.000 Euro 'Der Angeklagte ist das, was man gemeinhin einen notorischen Betrüger nennt', sagte die Staatsanwältin in einem Betrugsverfahren vor dem Kaufbeurer Schöffengericht und beantragte eine dreijährige Haftstrafe. Ihrer Überzeugung nach hat der mehrfach einschlägig vorbestrafte 51-Jährige im Jahr 2010 ein Geldinstitut im mittleren Landkreis um insgesamt 45.200 Euro geprellt, indem er das Vertrauen eines Mitarbeiters ausnutzte....

  • Kempten
  • 16.10.13
16×

Gericht
Westallgäuer wegen sechsfachen Betrugs in Kempten vor Gericht

Weil er nie die Absicht gehabt hat zu bezahlen, stand heute ein Westallgäuer vor dem Landgericht Kempten. Dem Mann wird sechsfacher Betrug vorgeworfen. Unter anderem hat er in Weitnau eine Doppelhaushälfte gekauft und eine gefälschte Bankbescheinigung vorgelegt. Insgesamt muss er sich wegen Betrugsdelikten mit einem sechsstelligen Schaden verantworten.

  • Kempten
  • 19.09.13
19×

Verhandlung
Mit EC-Karte einer 90-Jährigen Geld abgehoben - Freispruch aus Mangel an Beweisen

Einer 43-jährigen Altenpflegerin, die am Amtsgericht Sonthofen wegen Betrugs angeklagt war, wurde von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, mit der EC-Karte einer 90-jährigen Bewohnerin eines Seniorenheims heimlich rund 2000 Euro abgehoben und das Geld in die eigene Tasche gesteckt zu haben. Am Ende der Verhandlung wurde sie freigesprochen - aus Mangel an Beweisen. Doch es blieben auch Zweifel an der Unschuld der Angeklagten, die bereits mehrfach wegen Betruges vorbestraft ist. Ihren Job in dem...

  • Kempten
  • 13.07.13
19×

Gericht
49-Jähriger wegen Betrugs in Kaufbeuren vor Gericht

Wegen Betruges muss sich heute ein 49-Jähriger vor dem Amtsgericht Kaufbeuren verantworten. Der Angeklagte sollte Ende 2011 ein Blockheizkraftwerk im Wert von fast 28.000 Euro liefern. Der Auftraggeber habe ihm dann eine Zahlung von über 20.000 Euro geleistet. Der Angeklagte soll allerdings nicht in der Lage gewesen sein, das Heizkraftwerk zu liefern. Er habe lediglich einen Motor und Generator im Wert von rund 9.000 Euro geliefert.

  • Kempten
  • 17.06.13
20×

Prozess
45-jähriger Österreicher vor dem Amtsgericht Kempten

Der Mann muss sich wegen Untreue verantworten. In einem Autohaus in Pfronten soll der Angeklagte zwischen 2010 und 2011 mehrfach Fahrzeuge unrechtmäßig verkauft haben. Außerdem soll er das Vertrauen des Autohauses mehrfach missbraucht und wiederholt über das Geschäftsvermögen frei verfügt haben. Dazu soll er auch des Öfteren falsche Tatsachen vorgespielt haben, um in seine eigene Tasche zu wirtschaften. Deswegen ist der 45-Jährige in vier Fällen wegen Unterschlagung, in vier Fällen wegen...

  • Kempten
  • 12.06.13
21×

Betrug
Strafbefehle gegen zwei Beamte der Schlossverwaltung Neuschwanstein wegen Betrugs und Untreue

Ihnen wird zur Last gelegt, bei Sonderführungen falsch abgerechnet und in die eigene Tasche gewirtschaftet zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten hat das Amtsgericht Kaufbeuren gegen zwei Beamte, die für die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen in der Schlossverwaltung Neuschwanstein arbeiteten, jeweils Strafbefehle wegen Betrugs und Untreue erlassen. Ihnen wird zur Last gelegt, bei der Abrechnung von Sonderführungen gegenüber der Bayerischen Verwaltung...

  • Kempten
  • 16.05.13
28×

Gericht
25-Jähriger wegen Betrugs und Vortäuschung einer Straftat in Kaufbeuren verurteilt

Den eigenen Anwalt und die Polizei belogen Zu acht Monaten auf Bewährung wegen versuchten Betrugs und Vortäuschens einer Straftat wurde jetzt ein 25-Jähriger aus Kaufbeuren vor dem Amtsgericht verurteilt. Der mehrfach vorbestrafte junge Mann hatte im Jahr 2010 sowohl seinen Anwalt als auch die Polizei angelogen, indem er behauptete, ihm sei im Vorjahr sein Personalausweis abhandengekommen. Damit wollte sich der junge Mann der Verantwortung für vier Handy-Verträge entziehen, die er im Herbst...

  • Kempten
  • 11.05.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ