Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Ein betrügerischer Hofreiniger war am Dienstag im Stadtgebiet Memmingen unterwegs. (Polizei-Symbolbild)
1.234×

Zeugenaufruf
Polizei warnt vor betrügerischen Hofreinigern in Memmingen

Ein betrügerischer Hofreiniger war am Dienstag im Stadtgebiet Memmingen unterwegs. Gegen 14:00 Uhr suchte er vermutlich unter anderem ein Anwesen in der Honoldstraße auf. Unter einem Vorwand, klingelte er bei der Hausbewohnerin und gab an, dass er beim Nachbarn die Fugen der Terrasse gerichtet habe. Nachdem nun noch Material übrig wäre, könnte er auch ihre Terrasse neu ausfugen. Die Bewohnerin lehnte aber den Vorschlag sofort ab und der Mann verließ das Anwesen. Aufgrund einer polizeilichen...

  • Memmingen
  • 15.10.21
Anrufbetrüger haben 12.000 Euro mit der Masche "Falscher Bankangestellter" von einem Mann aus dem Unterallgäu erbeutet. (Symbolbild)
3.114×

Polizei warnt vor Anrufbetrügern
Datenklau und Manipulation: Falsche Bank-Mitarbeiter erbeuten 12.000 Euro

Am letzten Montag haben Betrüger 12.000 Euro mit der Masche "Falscher Bankmitarbeiter" von einem 49-jährigen Mann aus dem Unterallgäu erbeutet. Der 49-Jährige erhielt einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter seiner Hausbank. Weil die Betrüger vorher offenbar Daten ausgespäht hatten, wussten sie, dass der Mann kürzlich Unterlagen mit neuen Code-Daten bekommen hatte. Durch dieses Detailwissen und geschickte Manipulation gelang es den Tätern, den Mann von der Echtheit des Anrufs zu...

  • Mindelheim
  • 05.10.21
Betrüger haben eine Frau in Mindelheim angerufen, wollten von ihr bis zu 90.000 Euro ergaunern. (Symbolbild)
7.699×

Angeblich ein "tödlicher Unfall"
Fiese Betrugsmasche: "Weinende Tochter" ruft bei Frau (57) in Mindelheim an

Eine Mindelheimerin (57) bekam am Mittwochvormittag einen schockierenden Anruf. Ein angeblicher Polizeibeamter teilte ihr mit, dass ihre Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe. Um den Druck zu erhöhen, weinte die "Tochter" sogar am Telefon. Die Betrüger wollten von der Frau eine Kaution in der Größenordnung bis 90.000 Euro ergaunern. Echte Tochter ruft anDie Betrugsmasche flog auf, als sich die wirkliche Tochter telefonisch bei ihrer Mutter meldete. Mehr Artikel über...

  • Mindelheim
  • 16.09.21
Telefonanruf von angeblicher Schwiegertochter (Symbolbild).
830×

Dreiste Lügen-Maschen
Polizei Mindelheim warnt: Falsche LKA-Beamte, Anrufe mit Gewinnversprechen

Am späten Mittwochabend bekam eine 67-Jährige in Breitenbrunn einen Anruf eines angeblichen Beamten des Landeskriminalamtes (LKA). Der Täter gab an, dass der Name der 67-Jährigen auf einer Einbruchsliste einer bulgarischen Tätergruppe stehen würde und ihr Vermögen deshalb jetzt von der Polizei gesichert werden müsse. Die Dame erkannte den Betrugsversuch und beendete das Gespräch, so dass kein Schaden entstand. Zweiter Fall: Falsches GewinnversprechenAm Donnerstagabend erhielten eine 70-Jährige...

  • Breitenbrunn
  • 03.09.21
Polizei (Symbolbild)
3.510×

Zeugenaufruf
Betrügerische Dachdecker in Memmingen: Bankmitarbeiter verhindert Betrug

Beinahe Opfer von Betrügern wäre am Mittwoch eine 79-jährige Frau geworden. Gegen 09:00 Uhr erschienen bei ihr drei angebliche Handwerker, die sie darauf aufmerksam machten, dass ihr Dachfirst unbedingt repariert werden sollte. Einer der Männer begab sich daraufhin auf das Dach und versicherte der Hauseigentümerin, dass das Dach undicht wäre und sofortige Reparaturmaßnahmen notwendig wären. Während die zwei angeblichen Handwerker eine Leiter an die Hauswand lehnten, aber keine Arbeiten...

  • Memmingen
  • 26.08.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
2.546× 1

Frau (82) beinahe reingelegt
Bankmitarbeiter verhindert Betrug: Gauner fallen mit altbekannter Masche auf

Eine 82-jährige Frau wäre am vergangenen Freitag beinahe Opfer des sogenannten „Gewinnversprechens“ geworden. Sie erhielt einen Anruf, in dem ihr mitgeteilt wurde, dass sie bei einem Gewinnspiel teilgenommen und gewonnen hätte. Um den Gewinn zu erhalten, müsste sie aber vorher einen vierstelligen Eurobetrag überweisen. Was ist passiert? Die Frau ging zu ihrer Hausbank und wollte die Überweisung vornehmen. Ein Bankmitarbeiter reagierte allerdings vollkommen richtig, wies die Frau auf die...

  • Ottobeuren
  • 24.08.21
Telefon-Betrüger geben sich als Mitarbeiter der Stadtverwaltung Mindelheim aus. (Symbolbild)
2.690× 2

Telefon-Betrüger
Stadt Mindelheim warnt: Anruferin gibt sich als Mitarbeiterin der Stadtverwaltung aus

Die Stadt Mindelheim macht darauf aufmerksam, dass zurzeit von einer unbekannten Firma Telefonanrufe getätigt werden, bei der sich eine Person als Mitarbeiterin der Stadtverwaltung ausgibt. Die Dame mit französischem Akzent kontaktiert Mindelheimer Bürgerinnen und Bürger unter dem Vorwand der Überprüfung und Erneuerung bereits bestehender Photovoltaik-Anlagen. Es wird vermutete, dass auf diesem Weg versucht wird, unrechtmäßig Zugang zu Privathaushalten zu erhalten. Die Bürgerinnen und Bürger...

  • Mindelheim
  • 13.08.21
Rohrreinigungsfirma verlangt 5.000 Euro.
3.326× 1

Wucher in Erkheim
Rohr gereinigt: Betrüger stellt Rechnung über 5.000 Euro

Eine 90-jährige Unterallgäuerin beauftragte vergangenes Wochenende eine Rohrreinigungsfirma, da bei ihrer vermieteten Wohnung sämtliche Abflussrohre verstopft waren. Die Kontaktdaten des scheinbar ortsansässigen Unternehmens hatte die Unterallgäuerin zuvor im Telefonbuch gefunden. Nachdem zwei junge Handwerker bei ihr erschienen begannen diese mit den Arbeiten, um die Verstopfung zu beseitigen. Opfer erstattet Anzeige Nach Abschluss der Arbeiten, ca. einer Stunde später, erstellten die...

  • Erkheim
  • 24.07.21
Eine 45-jährige Memmingerin ist jetzt Opfer von Internet-Betrügern geworden. (Symbolbild)
2.795× 1

"Amerikanischer Major" wollte 1 Million Dollar schicken
"Love Scamming": Memmingerin (45) wird Opfer von Liebesbetrug

Liebesbetrug - sogenanntes "Love-Scamming": Die Fälle häufen sich - auch im Allgäu. Betrüger spielen über Internet-Chats ihren Opfern die große Liebe vor, erschleichen sich ihr Vertrauen und nehmen sie anschließend aus. Jetzt ist eine 45-jährige Frau aus Steinheim (Ortsteil von Memmingen) zum Opfer eines solchen Liebesbetrugs geworden. Die Masche: "Amerikanischer Major" schickt Geld Im Mai diesen Jahres hatte ein unbekannter Mann die Frau erstmals über einen Social-Media-Account  kontaktiert....

  • Memmingen
  • 02.07.21
Polizei (Symbolbild)
3.428×

Täterbeschreibung
Zwei Männer betrügen Supermarktmitarbeiter in Memmingen

Am Mittwoch, 16.06.2021, gegen 17:50 Uhr betraten zwei männliche Personen einen Verbrauchermarkt in der Buxheimerstraße 98. Beide kauften zunächst ein und bezahlten dann die Waren mit Münzgeld. Anschließend verlangten sie beim Kassierer Wechselgeld und tauschen mehrmals Geld um. Nachdem die beiden den Verbrauchermarkt verlassen hatten, fiel dem Supermarktmitarbeiter ein Fehlbetrag im dreistelligen Bereich auf. Die beiden Personen werden wie folgt beschrieben:Erste Person: Männlich, athletische...

  • Memmingen
  • 19.06.21
Am Donnerstag hat die Polizei einen 31-jährigen Mann und zwei 21 und 46 Jahre alte Frauen in Breitenbrunn verhaftet. (Festnahme-Symbolbild)
2.291× 1

Mehrere gefälschte Ausweise gefunden
Polizei nimmt Bankbetrüger in Breitenbrunn fest

Am Donnerstag hat die Polizei Mindelheim einen 31-jährigen Mann und zwei 21 und 46 Jahre alte Frauen in Breitenbrunn verhaftet. Den Festgenommenen wird Bankbetrug vorgeworfen.  Angestellte verweigern Auszahlung Laut Polizeiangaben hatte sich der 31-jährige Mann in zwei Bankfilialen in Loppenhausen und Breitenbrunn als örtlicher Geschäftsmann ausgegeben und versucht, unter Vorlage eines gefälschten Ausweises jeweils 15.000 Euro bar von "seinem" Bankkonto abzuheben. Obwohl der 31-Jährige die...

  • Breitenbrunn
  • 28.05.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
4.985× 1

Telefon-Betrug
Gewinnversprechen: Junges Paar aus Wiedergeltingen wird von Anrufer betrogen

Ein junges Paar in Wiedergeltingen ist Opfer eines Telefon-Betrugs geworden. Laut Polizei gaukelte der Anrufer dem Paar vor, sie hätten bei einem Online-Gewinnspiel 38.000 Euro gewonnen. Der Haken - um an das Geld zu kommen, sollten sie mit 1.000 Euro in Vorkasse gehen. Der Anrufer forderte das Paar auf, Prepaid-Karten zu kaufen und die zugehörigen Zahlencodes telefonisch durchzugeben. Das Paar ging darauf ein.  "Weil sich die Prepaid-Karten nicht nachverfolgen lassen, wird das Paar wohl auf...

  • Wiedergeltingen
  • 13.05.21
Betrüger haben eine betagte Seniorin in Memmingen um ihr Erspartes gebracht. (Symbolbild)
4.110×

"Rate mal, wer hier spricht?"
Memmingen: Betrüger erbeuten Ersparnisse einer alten Dame mit fieser Masche

Durch betrügerisches Vortäuschen eines Verwandtschaftsverhältnisses erbeuteten bislang unbekannte Täter die Ersparnisse einer betagten Seniorin in Memmingen. Der FallAm Donnerstag gegen 14:30 Uhr, meldete sich der täuschend echt wirkende vermeintliche Schwiegersohn telefonisch bei der Seniorin und bat sie um finanzielle Unterstützung. Der falsche Schwiegersohn gab an, in einen Unfall verwickelt worden zu sein und nun dringend Geld zu benötigen. Die Geschädigte übergab daraufhin einem bislang...

  • Memmingen
  • 16.04.21
Ein Apotheker im Unterallgäu ist bei der Bestellung von Antigen-Schnelltest um 1.000 Euro betrogen worden.(Schnelltest-Symbolbild)
2.858×

Betrug
Fakeshop bietet Antigen-Schnelltests an: Apotheker im Unterallgäu wird um 1.000 Euro betrogen

Ein Apotheker im Unterallgäu ist bei der Bestellung von Antigen-Schnelltest um 1.000 Euro betrogen worden. Wie die Polizei mitteilt, wurde er Opfer eines Fake-Shops im Internet. Demnach wurden dem Apotheker per Mail bereits Ende März Antigen-Schnelltest angeboten, deren Marke generell schnell vergriffen ist. Nach der Bestellung von 200 Stück und einer Vorkasse von über 1.000 Euro brach der Kontakt zum Anbieter ab. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Betrugs. Im Zweifelsfall Polizeidienststelle...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 15.04.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
1.981× 1

Telefon-Betrug
Rentnerin (77) aus dem Unterallägu wird um über 10.000 Euro betrogen

Eine 77-jährige Rentnerin aus dem Unterallgäu ist von Unbekannten um über 10.000 Euro betrogen worden. Laut Polizei riefen seit Mittwoch verschiedene Betrüger bei der 77-Jährigen an. Die Betrüger konnten die Rentnerin durch die Telefonate davon überzeugen, dass sie seit vielen Jahren ihre Monatsbeiträge eines Gewinnspiel-Abonnements nicht bezahlt hätte. Um die nun angesammelten Forderungen und eine Pfändung ihres Kontos außergerichtlich abzuwenden, wurde die eingeschüchterte Rentnerin...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 31.03.21
Ein 51-jähriger Mann soll seinen Vater über Jahre betrogen haben. (Symbolbild)
5.174× 7

Täter soll der Sohn sein
Benninger (85) um hohe Summe betrogen: Mindestens 40.000 Euro Rente "umgeleitet"

Ein 85-jähriger Rentner aus Benningen ist in den vergangenen Jahren um mindestens 40.000 Euro betrogen worden. Der Täter soll der Sohn (51) des Opfers sein. Betrug durch Betreuerin aufgedeckt Nach Angaben der Polizei hat der 51-Jährige in den letzten sechs Jahren die Unterschrift seines Vaters auf Überweisungsträgern gefälscht und so einen Teil der Rente des 85-Jährigen auf sein eigenes Konto umgeleitet. Der Betrug ist von der neu eingesetzten Betreuerin des 85-Jährigen aufgedeckt worden. Die...

  • Benningen
  • 20.03.21
Erneut Senior um Geld gebracht (Symbolbild)
2.788× 4

Polizei bittet um Hinweise
Betrug - Senior übergibt fünfstelligen Geldbetrag an falschen "Enkel" in Memmingen

Am Mittwoch den 17.03.2021 gegen 09:50 Uhr ereignete sich in Memmingen, in der Donaustraße ein Enkeltrickbetrug. Ein Senior wurde von einem „falschen Enkel“ auf dem Festnetz angerufen, der Mann übergab später eine fünfstellige Summe an einen Unbekannten. Was ist passiert?Der Senior erhielt einen Anruf, in dem ihm von einem vermeintlichen Enkel eine Notlage vorgespielt wurde. Der unbekannte Anrufer gab an, dass er einen Verkehrsunfall hatte und jetzt Geld benötigen würde. Der Senior willigte in...

  • Memmingen
  • 19.03.21
Eine aufmerksame Bankangestellte hat einen Betrug von 58.000 Euro in Weißenhorn verhindert (Symbolbild).
4.530× 3

Falsche Polizeibeamte wollten 58.000 Euro!
Aufmerksame Bankangestellte rettet Seniorin (88) vor Betrug

Eine aufmerksame Bankangestellte in Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) hat am Mittwoch eine Seniorin (88) vor einem Betrug geschützt. Unbekannte wollten die alte Dame mit der Masche "Falsche Polizeibeamte" um 58.000 Euro bringen - ein Vermögen! Besonders fies: Die Story vom Unfall!Am Telefon haben die falschen Polizeibeamten die Frau kontaktiert. Der unbekannte Anrufer erzählte von einen angeblichen Verkehrsunfall, bei dem der Sohn und die Schwiegertochter beteiligt seien. Zur Schadensregulierung...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 11.03.21
Ein Unbekannter hat eine Memmingerin erpresst. (Symbolbild)
4.906× 1 1

Polizei gibt Tipps bei "Sexpressing" und "Love Scamming"
Liebesbetrüger erpresst Memmingerin (49) mit intimen Fotos

Ein dreister Betrüger verlangte von einer 49-jährigen Memmingerin Geld und erpresste sie mit intimen Fotos. Wie die Polizei berichtet, hatte der Unbekannte Ende Dezember über Soziale Medien Kontakt zu der Frau aufgenommen. Über mehrere Wochen beteuerte er ihr gegenüber seine Liebe und gab an, in finanziellen Schwierigkeiten zu stecken. Er brachte sie dazu, sogenannte Prepaid-Wertkarten im Wert von 200 Euro zu kaufen und ihm die entsprechenden Codes zu geben. Anschließend dachte der Betrüger...

  • Memmingen
  • 27.02.21
Ein Rentner aus Bad Wörishofen hat beim Versuch ihn abzuzocken alles richtig gemacht. (Symbolbild)
2.666×

800 Euro im Voraus
Angeblicher Gewinn über 50.000 Euro - Rentner aus Bad Wörishofen reagiert völlig richtig

Ein Rentner ließ am Mittwochvormittag, 24.02.2021, eine Telefonbetrügerin kurzerhand abblitzen und verständigte die Polizei. Der Senior war von einer Frau angerufen worden, weil er angeblich knapp 50.000 Euro gewonnen hätte. Drohung von StornogebührenDamit der Gewinn ausgezahlt werden kann, verlangte die Frau von ihm 800 Euro in Wertkarten im Voraus. Nachdem der Angerufene der Frau am Telefon klar und deutlich zu erkennen gab, dass er nicht gewillt war auf diesen Versuch hereinzufallen, drohte...

  • Bad Wörishofen
  • 26.02.21
Keine Seltenheit: Mit dem sogenannten Enkeltrick versuchen Betrüger immer wieder Senioren um ihr Erspartes zu bringen. (Symbolbild)
5.534×

Skrupelloser Enkeltrick
Unterallgäuer Rentner (91) um 75.000 Euro betrogen

Mit dem sogenannten Enkeltrick haben unbekannte Betrüger einen 91-jährigen Mann aus dem westlichen Unterallgäu um 75.000 Euro gebracht.  Nach Angaben der Polizei hatte sich eine Anruferin zunächst glaubhaft als Enkelin des alleinstehenden Mannes ausgegeben und um eine kurzfristige Leihgabe für einen günstigen Kauf einer Wohnung gebeten. Unter dem Hinweis, dass die Geldübergabe sehr dringend sei, hatten die Betrüger bereits ein Taxi bestellt und den Mann dazu aufgefordert, mehrere zehntausend...

  • Mindelheim
  • 09.02.21
Polizei (Symbolbild)
4.556×

Betrugsmasche
Spielkonsolen-Kauf: Mann (23) aus Türkheim um dreistellige Summe betrogen

Ein 23-jähriger Mann wurde im Internet bei Ebay-Kleinanzeigen betrogen. Der junge Mann wollte sich eine PlayStation 5 kaufen, welche es, aufgrund der hohen Nachfrage, momentan nicht im Handel zu kaufen gibt. Das Inserat schien echt, die Konsole günstig und der Verkäufer vertrauenswürdig. Daraufhin zahlte der junge Mann 300 Euro an und wollte bei Erhalt den Rest überweisen. Natürlich kam die PS5 nie bei ihm an. Die Polizei warnt alle potentiellen Käufer einer PlayStation der neuesten Generation...

  • Türkheim
  • 08.02.21
Betrüger bieten Immobilien im Unterallgäu an. (Symbolbild)
2.408×

Makler- und Kautionsgebühren
Falsche Angebote im Unterallgäu: Betrüger wollen Wohnungssuchende abzocken

In letzter Zeit kam es vermehrt zu Betrugsversuchen im Unterallgäu im Zusammenhang mit Wohnungsangeboten in Online-Portalen. Nach Angaben der Polizei bieten die Täter in den Inseraten attraktive Wohnungen zur Miete an. Diese stehen jedoch nicht zur Verfügung. Ziel der Täter ist es, in betrügerischer Absicht vergleichsweise hohe Makler- und Kautionsgebühren zu berechnen. Die Polizei rät daher, derartige Gebühren nicht im Vorfeld zu bezahlen.

  • Mindelheim
  • 05.02.21
Polizei (Symbolbild)
4.194×

Polizei warnt vor Betrugsmasche
Bad Wörishofen: Falscher Staatsanwalt versucht, Frau (60) um knapp 5.000 Euro zu betrügen

Am Mittwochvormittag, 03.02.21, erhielt eine 60-jährige Frau aus Bad Wörishofen einen Festnetzanruf. Der Anrufer gab sich als Staatsanwalt aus Nürnberg aus und erklärte der Dame, dass noch ein Betrag von 4.800 Euro bei einer Gewinnspielfirma ausständig sei. Um eine weitere Verfolgung abzuwenden, müsste sie einen Geldbetrag bezahlen, er wird sich später nochmals melden. Da die Frau an keinem Gewinnspiel teilgenommen hat und ihr die Verhaltensweise des angeblichen Staatsanwaltes ungewöhnlich...

  • Bad Wörishofen
  • 04.02.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ