Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Polizei
Festnahme (Symbolbild)

Betrugsmasche
„Falsche Polizeibeamte“: Polizei nimmt Betrüger in Kaufbeuren fest

40.000 Euro haben Betrüger mit der Betrugsmasche "Falsche Polizeibeamte" zuletzt bei einer Kemptener Seniorin erbeutet. Die Kriminalpolizei Kaufbeuren konnte jetzt einen Täter festnehmen. Das hat die Polizei jetzt mitgeteilt. Demnach hatte am frühen Mittwochnachmittag ein Mann bei einem 70-Jährigen Kaufbeurer angerufen und sich als Polizeibeamter ausgegeben. Zwei Einbrecher seien festgenommen worden, die Polizei würde von weiteren Einbrüchen in der Umgebung ausgehen. Der falsche...

  • Kaufbeuren
  • 14.11.19
  • 2.925× gelesen
Polizei
Online-Betrug (Symbolbild)

Schäppchenjagd
Buchloerin (44) fällt gleich zweimal auf Online-Betrüger rein

Doppelt Pech hatte eine 44-jährige Frau aus Buchloe, die innerhalb von zwei Tagen auf zwei verschiedene Fake-Shops hereinfiel. Mithilfe einer bekannten Suchmaschine recherchierte die Geschädigte nach einem Kühlschrank und einer Gefriertruhe und ließ sich vom günstigsten Preis jeweils auf täuschend echt wirkende Online-Shops leiten. Nachdem sie ihre „Schnäppchen“ in den Warenkorb gelegt und ihre Daten eingegeben hatte, erhielt sie eine E-Mail mit Rechnung zur Zahlung per Überweisung auf ein...

  • Buchloe
  • 12.11.19
  • 3.637× gelesen
  •  1
Polizei
Erpressung per Email (Symbolfoto)

Warnung
Porno-Erpressung per E-Mail: Buchloer (18) bekommt Betrugs-Mail

Anscheinend gibt es immer noch Männer, welche auf erpresserische E-Mails hereinfallen und Geld zahlen, denn die Welle derartiger Mails nimmt nicht ab. Erst am Samstag erhielt ein 18-jähriger Buchloer eine solche E-Mail, in der im vorgegaukelt wurde, dass er Pornoseiten im Internet besuche und dabei gefilmt worden sei. Es wurde ihm die Veröffentlichung dieses Materials angedroht, falls er nicht 1.000 Euro in Bitcoins innerhalb von 48 Stunden nach Öffnen der Mail zahlen würde. Die Polizei rät...

  • Buchloe
  • 11.11.19
  • 1.239× gelesen
Polizei
Eine Frau ist auf Betrüger reingefallen und erlitt einen Schaden von bisher 900 Euro (Symbolbild).

Betrug
900 Euro Schaden: Frau (29) fällt in Füssen auf Anruf-Betrüger rein

Am 31.10 ist eine 29-jährige Frau von Betrügern angerufen worden. Sie erlitt einen Schaden von bislang 900 Euro, teilte die Polizei mit.  Unbekannte haben der Frau am Telefon einen Gewinn von 940.000 Euro versprochen. Die Frau sollte Gutscheinkarten für das Internet im Wert von 900 Euro kaufen und die Gutscheincodes telefonisch an die Betrüger übermitteln. Damit seien die Kosten für den Geldtransport des Gewinns abgesichert. Außerdem sollte die Frau eine Software installieren.  Diese...

  • Füssen
  • 08.11.19
  • 4.024× gelesen
Polizei
Polizei (Symbolbild)

Betrugsmasche
Rohrreiniger betrügen Rentner (81) in Buching

Eine Rohrreinigungsfirma hat versucht, einen Rentner in Buching um insgesamt 10.000 Euro zu betrügen. Der Rentner hatte die Firma am Montagnachmittag angerufen, weil ein Küchenabfluss verstopft war. Noch am selben Tag kam ein Mitarbeiter der Firma. Für die ersten Arbeiten verlangte der Mann 2.000 Euro, der Schaden war allerdings noch nicht behoben. Die Firma behauptete, es seien weitere Arbeiten notwendig. So sollte beispielsweise der komplette Küchenboden aufgerissen werden. Zwei Mann der...

  • Halblech
  • 06.11.19
  • 964× gelesen
Polizei
Symbolbild

Spendensammlung
Trickbetrüger im Füssener Stadtgebiet unterwegs

Am Montagnachmittag kam es in der Füssener Innenstadt zu mehreren Trickbetrügen. Den ersten Erkenntnissen zufolge klingelten zumindest fünf Personen mit rumänischer Herkunft willkürlich bei Bewohnern der Innenstadt. Die zwei Männer und drei Frauen im Alter von 18 bis 25 Jahren kassierten unter dem Vorwand für eine gemeinnützige Organisation Spenden zu sammeln einen noch nicht genau bezifferten Geldbetrag ein. Die gutgläubigen Bewohner spendeten Bargeld an die Täter und unterschrieben gar...

  • Füssen
  • 05.11.19
  • 3.253× gelesen
  •  2
Polizei
Die Seniorin fiel auf die Masche der falschen Polizeibeamten rein und übergab den Tätern ihr gesamtes Erspartes. (Symbolbild)

Hinweise
Falsche Polizeibeamte ergaunern mehrere zehntausend Euro von Seniorin (89) in Kaufbeuren

Ein Unbekannter hat sich vergangene Woche als Polizeibeamter ausgegeben und damit mehrere zehntausend Euro von einer 89-jährigen Seniorin aus Kaufbeuren ergaunert. Wie der Betrüger vorging Nach Angaben der Polizei hatte der falsche Polizist die 89-Jährige in einem mehrstündigen Telefonat dazu überredet, ihre gesamten Ersparnisse zu ihrer "Sicherheit" im Eingangsbereich ihres Wohnhauses abzulegen. Die Polizei wüsste von einem Überfall auf die Frau. Schließlich fiel die Seniorin auf die...

  • Kaufbeuren
  • 04.11.19
  • 3.825× gelesen
Polizei
Internet (Symbolbild)

Online-Käufe
Internet-Betrug im Ostallgäu: Geld bezahlt, keine Ware erhalten

Am Mittwoch erschienen drei Geschädigte, die Opfer von Betrug im Internet wurden zur Anzeigenerstattung. Einem 40-Jährigen wurden von seinem Kreditkartenkonto insgesamt 799 Euro abgebucht, zwei weitere Abbuchungen über 1.824 Euro konnte er gerade noch stoppen. Wie die Täter an seine Kartendaten gelangten ist noch unbekannt. Ein 59-Jähriger wollte ein Schnäppchen auf einer Verkaufsplattform machen, da dort jemand das neueste IPhone für 710 Euro angebot. Als er den Kaufpreis bezahlt hatte,...

  • Marktoberdorf
  • 31.10.19
  • 1.742× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Fahndungserfolg
Überweisungsbetrug in Kaufbeuren: Mittäterin nach fünf Jahren gefasst

Bereits 2014 ermittelte die Kaufbeurer Kripo gegen eine dreiköpfige Bande, die SEPA-Überweisungsträger aus Briefkästen von Banken gestohlen hatte und so an an existente Bankverbindungsdaten gelangt war.  Die Täter hatten schon im Vorfeld Girokonten eröffnet, auf die das Geld der rechtswidrig erlangten Überweisungsträger floss. 2015 konnten die beiden männlichen Haupttäter in Berlin festgenommen werden. Die Männer waren zu diesem Zeitpunkt 28 und 49 Jahre alt. Sie saßen zwischenzeitlich...

  • Kaufbeuren
  • 24.10.19
  • 4.587× gelesen
Polizei
Telefonanlage (Symbolbild)

Technik
Telefonanlage in Lengenwang gehackt: 2.000 Euro Schaden

Ein Mann in Lengenwang erhielt für den August eine stark überhöhte Telefonrechnung. Bei der genaueren Überprüfung konnte er feststellen, dass seine Telefonanlage vermutlich von einem Unbekannten gehackt worden ist, um die verschiedensten Dienste auf Kosten des Geschädigten durchführen zu können. Vermutlich wurden damit auch Satellitentelefondienste in Anspruch genommen. Zudem erhielt er in letzter Zeit sehr viele Anrufe von unbekannten Nummern, die seine Leitung blockierten. Hierbei wurden...

  • Lengenwang
  • 20.09.19
  • 1.305× gelesen
Polizei
Symbolbild

Kriminalität
Telefonmasche: Buchloer (73) um 1.000 Euro betrogen

Am vergangenen Mittwoch wurde ein 73-jähriger Rentner von einer Dame angerufen, die sich als Mitarbeiterin seiner Hausbank ausgab. Sie fragte nach, ob er schon seine neue EC-Karte habe. Als er verneinte, ließ sie sich von ihm alle Daten der Karte vorlesen. Anschließend wurde von den unbekannten Tätern die Hausbank angerufen und dort mit Hilfe der am Telefon erlangte Daten eine Überweisung von 1.000 Euro vom Konto des Rentners auf ein fremdes Konto veranlasst. Wie die polizeiliche Erfahrung...

  • Buchloe
  • 09.09.19
  • 1.776× gelesen
Lokales
Der 52-Jährige wurde zu drei Monaten Haft verurteilt.

Haftstrafe
Betrugsversuch in Kaufbeurer Imbiss: Mann (52) will gefälschten "Hunderter" wechseln lassen

Dass es sich bei dem „Hunderter“, den ein 52-jähriger Mann im Februar in einem Kaufbeurer Imbiss wechseln lassen wollte, um keinen echten Schein handelte, fiel der Service-Mitarbeiterin sofort auf und ging auch aus dem seitlichen Aufdruck „This is a fake“ („Dies ist eine Fälschung“) hervor. Zudem war das Papier nur auf der Vorderseite bedruckt. Die Ermittlungen der Polizei ergaben dann, dass es sich um eine Attrappe aus einem Abreiß-Notizblock handelte. Deshalb wurde der Frührentner jetzt vom...

  • Kaufbeuren
  • 09.09.19
  • 4.894× gelesen
Polizei
Symbolbild

Betrug
Lamerdingen und Memmingerberg: Frauen werden Opfer von überzogenen Handwerkerrechnungen

In gleich zwei Fällen haben vermeintliche Handwerker überhöhte Preise für das Reinigen von verstopften Leitungen verlangt. In beiden Fällen bezahlten die Opfer die Rechnungen an Ort und Stelle. In Lamerdingen beauftragte eine 57-jährige am Mittwoch eine Rohreinigungsfirma mit der Reinigung von Abflussrohren in der Küche. Die beiden Mitarbeiter der Firma stellten ihr dann 980 Euro in Rechnung und kassiert sofort ab. Im Anschluss stellte die Frau dann fest, dass die Rechnung nicht korrekt...

  • Memmingerberg
  • 23.08.19
  • 2.955× gelesen
Polizei
Symbolbild

Kriminalität
Betrug: Mehrere Anzeigen im Ostallgäu

Am Dienstag wurden insgesamt fünf Anzeigen wegen Betrugs bei der Polizei in Marktoberdorf erstattet. Einem 30-Jährigen wurde unberechtigt 1.710 Euro, einem 52-Jährigen 2.300 Euro und einem 68-Jährigen 1.500 Euro von der Kreditkarte abgebucht. Ein 80-Jähriger hingegen wurde von einem Inkassobüro angeschrieben. Er wurde aufgefordert 270 Euro für Leistungen zu bezahlen, die er jedoch gar nicht in Anspruch genommen hat. Schließlich versuchte noch ein Unbekannter durch ein sogenanntes...

  • Marktoberdorf
  • 14.08.19
  • 5.726× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Justiz
Ehepaar betrügt Kaufbeurer Jobcenter um etwa 200.000 Euro

Über zehn Jahre lang verschwieg ein deutsch-tschechisches Ehepaar dem Kaufbeurer Job-Center in seinen Hartz IV-Anträgen, dass es Immobilienbesitz und eine Gewerbebeteiligung in Tschechien hatte. Die zu Unrecht bezogenen Leistungen summierten sich auf insgesamt etwa 200.000 Euro. Als der Betrug aufflog, war die Mehrzahl der Taten strafrechtlich bereits verjährt.  Im Prozess vor dem Kaufbeurer Schöffengericht ging es daher nur noch um die Jahre 2013 bis 2016 mit einem Schaden von etwa 52.000...

  • Kaufbeuren
  • 02.08.19
  • 30.098× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Betrug
Frau (54) fällt in Marktoberdorf auf angebliche Microsoft-Mitarbeiter herein: 11.000 Euro Schaden

Eine 54-jährige Frau ist in Marktoberdorf auf angebliche Microsoft-Mitarbeiter hereingefallen und erlitt dadurch einen finanziellen Schaden von etwa 11.000 Euro. Seit Mittwoch bekam die 54-jährige Dame Anrufe auf Englisch von vermeintlichen Microsoft-Mitarbeitern. Diese teilten ihr mit, dass ihr Computer angeblich gehackt worden sei. Die offensichtlich sehr gut geschulten Betrüger überzeugten die gutgläubige Dame im Anschluss, Guthaben-Karten, also eine bargeldlose Zahlungsmöglichkeit,...

  • Marktoberdorf
  • 01.08.19
  • 6.047× gelesen
Lokales
Symbolbild. Im Buchloer Raum wurden rund 62.000 Euro über Dating Portale erbeutet.

Internet
Abzocke über Dating Portale: 62.000 Euro im Buchloer Raum erbeutet

Im Internet wird auf vielerlei Arten betrogen. Auch Liebesgeschichten spielen inzwischen eine Rolle Verwegen, verletzlich und verliebt – so präsentieren sich die Männer, wenn sie im Internet ihren Geliebten schmachtende Nachrichten schicken. Sie sehen aus wie George Clooney oder Brad Pitt, sind erfolgreich im Beruf, nämlich Architekten, Ingenieure oder Offiziere. Und außerdem haben sie ein großes Herz, das nur noch von ihrem Verstand und ihrem Sinn für Poesie übertroffen wird. So zumindest...

  • Buchloe
  • 25.07.19
  • 1.997× gelesen
Polizei
Internet (Symbolbild)

Online-Handel
"Schnäppchen"-Nepp im Internet: Amazon-Kunde (51) aus Marktoberdorf um 800 Euro betrogen

Ein 51-jähriger Marktoberdorfer bestellte ein vermeintliches Schnäppchen beim Internet-Versandhändler Amazon. Kurz nachdem der einen Kühlschrank bestellte bekam er ein Email vom Verkäufer, der ihm mitteilte, es gäbe Probleme mit dem automatisierten Zahlungsvorgang. In der Mail wurde er gebeten, das Geld stattdessen auf ein in der Email angegebenes Konto zu überweisen, was er schließlich auch machte. Am Folgetag wurde er von Amazon darauf hingewiesen, dass es sich um einen Betrug handelt. Er...

  • Marktoberdorf
  • 24.07.19
  • 3.504× gelesen
Polizei
Die Zahl der Betrugsanrufe im Allgäu steigt.

Warnung der Polizei
Um bis zu 200.000 Euro betrogen: Zahl der Callcenterbetrüge im Allgäu steigt rapide an

Zwischen 1.700 Euro und 200.000 Euro haben Betrüger in den letzten drei Jahren von einzelnen Bürgerinnen und Bürgern im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West erbeutet. Polizeibeamte, vermeintliche Enkel oder Unternehmen, die Gewinne versprechen, die Anrufer sind dabei relativ kreativ. Und die Zahl der Anrufe steigt. So wurden in der ersten Juliwoche mehr als 50 Fälle bei der hiesigen Polizei gemeldet, 43 davon allein am Montag. Für das Jahr 2019 hat das Polizeipräsidium bislang 570...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 05.07.19
  • 3.168× gelesen
Lokales
Symbolbild

Telefonbetrug
Um rund 20.000 Euro betrogen: Opfer von Callcenter-Betrug berichtet

"Ich schäme mich, dass ich so dumm war und das geglaubt habe", erklärt eine Seniorin, die Opfer eines Callcenter-Betrugs wurde bei einer Pressekonferenz der Polizei in Memmingen. Aller Scham zum Trotz bewies die Frau den Mut, mit ihrem Fall in die Öffentlichkeit zu gehen, und so der Polizei zu helfen, die sich derzeit im Allgäu vermehrt darum bemüht, präventiv gegen Betrugsversuche am Telefon vorzugehen.  So nahm die Frau schon zum zweiten Mal ihren Mut zusammen und unterstützte die Polizei...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 05.07.19
  • 3.748× gelesen
  •  1
Polizei
Symbolbild

Callcenter-Betrug
Anrufe falscher Polizeibeamter im Allgäu häufen sich

Beinahe jeden Monat berichtet die Allgäuer Polizei von Callcenter-Betrügen im Allgäu. Anrufer, die sich als Polizisten ausgeben, erbeuten über ihre Betrugsmasche meist von älteren Menschen hohe Geldbeträge oder wertvolle Gegenstände. Erst Anfang dieser Woche sollen sich die Anrufe der Betrüger in Memmingen wieder vermehrt haben. Solche Häufungen kommen öfter vor, so gab es im März 2019 mehr als 60 Anrufe falscher Polizisten in nur wenigen Tagen im Allgäu. In einem Fall übergab eine Frau ...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 05.07.19
  • 1.168× gelesen
Lokales
Symbolbild

Prozess
Ostallgäuer (20) prellt Ausbildungsbetrieb mit falschen Pfandeingaben um 1.780 Euro

Weil sich seine Familie offenbar in einer schwierigen finanziellen Situation befand, kam ein 20-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis vergangenes Jahr auf die Idee, in seinem Ausbildungsbetrieb Geld zu veruntreuen. Der junge Mann hatte in dem Supermarkt eine Zugangsberechtigung für die Kasse und entnahm aus dieser über Monate hinweg Beträge zwischen 10 und 200 Euro. Insgesamt handelte es sich um 22 Fälle mit einem Schaden von 1.780 Euro. Um seine Taten zu vertuschen, buchte der Ostallgäuer...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 07.06.19
  • 1.907× gelesen
Lokales
Symbolbild

Prozess
Ostallgäuer Zahnarzt betrügt Krankenkassen um rund 27.000 Euro

Wegen 21 Fällen des gewerbsmäßigen Betrugs ist ein Ostallgäuer Zahnarzt vom Kaufbeurer Schöffengericht zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Der geständige Angeklagte, der nicht mehr als Zahnmediziner tätig ist, hatte zwischen 2014 und 2016 wiederholt Leistungen abgerechnet, die er nicht erbracht hatte – beispielsweise Zahnfüllungen oder die Anfertigung von Aufbiss-Schienen. Der Schaden, der teilweise bereits beglichen ist, belief sich laut Anklage auf etwa 27.000 Euro. Im Prozess...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 07.06.19
  • 6.526× gelesen
Polizei
Bundespolizei-Kontrolle (Symbolbild)

Fahndungserfolg
Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: Kemptener Bundespolizei überführt Straftäter (28) durch Heimtierausweis

Aufgeflogen durch einen EU-Heimtierausweis: Die Bundespolizei hat am Mittwoch einen 28-jährigen Schweizer verhaftet, der wegen Betrugs per Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Limburg a.d. Lahn gesucht wurde. Der Mann muss jetzt seine Freiheitsstrafe von zwei Jahren absitzen. Mittwochnacht (15. Mai) hatte die Bundespolizei den Mann in einem Mietwagen mit Schweizer Kennzeichen am Grenztunnel Füssen kontrolliert. Er sagte, er habe seine Geldbörse mit den Ausweisen verloren, und gab falsche...

  • Füssen
  • 22.05.19
  • 2.946× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019