Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Falsche Gartenprofis haben einen Buchloer hintergangen. (Symbolbild).
3.738×

Um tausende Euro betrogen
Buchloer fällt auf falschen Gartenprofi rein

Ein Buchloer ist auf einen angeblichen Gartenfachmann reingefallen und um tausende Euro betrogen worden. Das teilt die Polizei in einer Meldung mit. Demnach wollte ein Buchloer seinen Garten günstig umgestalten lassen. Er antwortete auf eine Kleinanzeige in einem Anzeigeblatt. Darin hatte ein "Gartenfachmann" seine Arbeit angeboten und zur Kontaktaufnahme nur eine Handynummer angegeben.  Der angebliche Profi kam dann auch mit ein paar Arbeitern, teilt die Polizei weiter mit. Sie einigten...

  • Buchloe
  • 05.08.20
Die Polizei gibt Tipps, wie man Fake-Shops rechtzeitig erkennen kann (Symbolbild).
4.964× 1

Betrug
Pool, Handy und Staubsauger: Allgäuer auf Fake-Shops hereingefallen

In Buchloe sind zwei Männer unabhängig voneinander auf Fake-Shops hereingefallen. Beide zeigten am Mittwochnachmittag einen Betrug an.  Wie die Polizei mitteilt, hatte der jüngere Mann auf der Seite www.bruns-markt.com ein Mobiltelefon bestellt und vorab 212 Euro auf ein Konto einer Online-Bank in Berlin überwiesen. Der ältere Mann hatte auf der Internetseite www.bobs-bau.de einen Pool gekauft und bereits 412 Euro auf ein spanisches Konto überwiesen. In beiden Fällen wurde aber nichts...

  • Buchloe
  • 12.06.20
Symbolbild
6.165×

Betrug
Dreister Parküberwacher in Buchloe - Mann klemmt Überweisungsträger an Windschutzscheibe

Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen hat eine bislang unbekannte Person auf dem Parkplatz des Buchloer Krankenhauses an die Windschutzscheiben mehrerer Fahrzeuge Überweisungsträger geklemmt. Auf dem Überweisungsträger standen 120 Euro mit dem Betreff „Dauerparken verboten - Anzeige“. Als Aussteller war das Krankenhaus eingetragen. Eine Anfrage bei der Krankenhausverwaltung ergab, dass die Überweisungsträger nicht vom Klinikum stammen. Das Krankenhaus hatte weder der Auftrag dazu gegeben...

  • Buchloe
  • 25.03.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
2.213×

Gewinnversprechen
Buchloer Rentner durchschaut Betrug

Am Dienstagvormittag bekam ein betagter Rentner aus Buchloe einen Anruf von einer Rechtsanwältin aus Berlin. Diese teilte ihm mit, dass er 36.000 Euro gewonnen habe. Er sollte jedoch vorab die fällige Gebühr von 1.500 Euro einzahlen. Diese Einzahlung sollte bei einem Bargeldtransferdienst in Mindelheim erfolgen. Der Buchloer roch jedoch den Braten, da er an keinem Gewinnspiel teilgenommen hatte, ging am Telefon zum Schein auf die Forderung ein und begab sich aber nicht nach Mindelheim, sondern...

  • Buchloe
  • 05.02.20
Online-Betrug (Symbolbild)
3.766× 1

Schäppchenjagd
Buchloerin (44) fällt gleich zweimal auf Online-Betrüger rein

Doppelt Pech hatte eine 44-jährige Frau aus Buchloe, die innerhalb von zwei Tagen auf zwei verschiedene Fake-Shops hereinfiel. Mithilfe einer bekannten Suchmaschine recherchierte die Geschädigte nach einem Kühlschrank und einer Gefriertruhe und ließ sich vom günstigsten Preis jeweils auf täuschend echt wirkende Online-Shops leiten. Nachdem sie ihre „Schnäppchen“ in den Warenkorb gelegt und ihre Daten eingegeben hatte, erhielt sie eine E-Mail mit Rechnung zur Zahlung per Überweisung auf ein...

  • Buchloe
  • 12.11.19
Erpressung per Email (Symbolfoto)
1.431×

Warnung
Porno-Erpressung per E-Mail: Buchloer (18) bekommt Betrugs-Mail

Anscheinend gibt es immer noch Männer, welche auf erpresserische E-Mails hereinfallen und Geld zahlen, denn die Welle derartiger Mails nimmt nicht ab. Erst am Samstag erhielt ein 18-jähriger Buchloer eine solche E-Mail, in der im vorgegaukelt wurde, dass er Pornoseiten im Internet besuche und dabei gefilmt worden sei. Es wurde ihm die Veröffentlichung dieses Materials angedroht, falls er nicht 1.000 Euro in Bitcoins innerhalb von 48 Stunden nach Öffnen der Mail zahlen würde. Die Polizei rät...

  • Buchloe
  • 11.11.19
Internet (Symbolbild)
1.847×

Online-Käufe
Internet-Betrug im Ostallgäu: Geld bezahlt, keine Ware erhalten

Am Mittwoch erschienen drei Geschädigte, die Opfer von Betrug im Internet wurden zur Anzeigenerstattung. Einem 40-Jährigen wurden von seinem Kreditkartenkonto insgesamt 799 Euro abgebucht, zwei weitere Abbuchungen über 1.824 Euro konnte er gerade noch stoppen. Wie die Täter an seine Kartendaten gelangten ist noch unbekannt. Ein 59-Jähriger wollte ein Schnäppchen auf einer Verkaufsplattform machen, da dort jemand das neueste IPhone für 710 Euro angebot. Als er den Kaufpreis bezahlt hatte,...

  • Marktoberdorf
  • 31.10.19
Symbolbild
1.797×

Kriminalität
Telefonmasche: Buchloer (73) um 1.000 Euro betrogen

Am vergangenen Mittwoch wurde ein 73-jähriger Rentner von einer Dame angerufen, die sich als Mitarbeiterin seiner Hausbank ausgab. Sie fragte nach, ob er schon seine neue EC-Karte habe. Als er verneinte, ließ sie sich von ihm alle Daten der Karte vorlesen. Anschließend wurde von den unbekannten Tätern die Hausbank angerufen und dort mit Hilfe der am Telefon erlangte Daten eine Überweisung von 1.000 Euro vom Konto des Rentners auf ein fremdes Konto veranlasst. Wie die polizeiliche Erfahrung...

  • Buchloe
  • 09.09.19
Symbolbild. Im Buchloer Raum wurden rund 62.000 Euro über Dating Portale erbeutet.
2.112×

Internet
Abzocke über Dating Portale: 62.000 Euro im Buchloer Raum erbeutet

Im Internet wird auf vielerlei Arten betrogen. Auch Liebesgeschichten spielen inzwischen eine Rolle Verwegen, verletzlich und verliebt – so präsentieren sich die Männer, wenn sie im Internet ihren Geliebten schmachtende Nachrichten schicken. Sie sehen aus wie George Clooney oder Brad Pitt, sind erfolgreich im Beruf, nämlich Architekten, Ingenieure oder Offiziere. Und außerdem haben sie ein großes Herz, das nur noch von ihrem Verstand und ihrem Sinn für Poesie übertroffen wird. So zumindest...

  • Buchloe
  • 25.07.19
Symbolbild.
4.275×

Strafanzeige
Auto in Buchloe manipuliert: Tacho beim Kauf um 117.000 Kilometer verringert

Bereits im März hatte ein 31-jähriger Mann aus Buchloe in Böblingen für 3.800 Euro ein gebrauchtes Auto gekauft. Der Tacho zeigte beim Kauf 183.300 Kilometer an. Wegen mehrerer Probleme ließ der Käufer den Wagen bei einer Fachwerkstatt überprüfen. Bei der Diagnoseauslesung stellte sich heraus, dass die tatsächliche Laufleistung des Autos bei fast 300.000 Kilometern lag. Zudem war die vom Verkäufer vorgelegte Bestätigung der Hauptuntersuchung von einem anderen Fahrzeug. Der geprellte Käufer...

  • Buchloe
  • 16.05.19
Symbolbild Telefonbetrug
1.324×

Betrug
Buchloer Rentnerin wird Opfer von falschem Gewinnversprechen

Am Montagvormittag erhielt eine Rentnerin einen Telefonanruf einer angeblichen Gewinnzentrale aus Berlin. Sie hätte im Rahmen eines Preisausschreibens 60.000 Euro gewonnen. Da dieser Gewinn allerdings versichert werden müsse, sollte die Gewinnerin 920 Euro in Form von Online-Gutscheinen kaufen und an die Anruferin weiterleiten. Nachdem die gutgläubige Frau dies auch tat, wurden von Seiten der Anruferin weitere 3.500 Euro verlangt, da der Gewinn jetzt plötzlich noch höher war. Das Geld...

  • Buchloe
  • 30.04.19
Symbolbild
1.775×

Betrugsmasche
Versuchter Telefonbetrug in Buchloe

Am Dienstagvormittag wurde eine 63-jährige Frau von einem Callcenter aus Düsseldorf (0211) angerufen. Ihr wurde erzählt, dass sie ein Abonnement abgeschlossen hätte, welches Kosten in Höhe von 69 Euro pro Monat verursachen würde. Sie habe jetzt aber die Chance, dieses Abo zu kündigen und müsse nur ihre Bankverbindung (IBAN) angeben. Die resolute Frau, die erkannte, dass sie hier betrogen werden sollte, gab dem Anrufer gegenüber an, dass sie nicht „deppert“ sei und legte einfach auf. Genauso...

  • Buchloe
  • 17.04.19
Symbolbild
3.152×

Betrug
Leichtgläubiger Online-Kauf: Buchloer (39) überweist 9.000 Euro für Auto an Betrüger

Ein 39-jähriger Buchloer ist einem Online-Betrug zum Opfer gefallen. Wie die Polizei mitteilt, wollte der Mann ein Auto über das Internet als Schnäppchen kaufen. Der vermeintliche Anbieter gab an, als Ingenieur am Bodensee gearbeitet zu haben, wo das Auto noch immer stehen solle, jetzt aber wieder zuhause in Schweden zu sein. Das Geld sollte der Buchloer dem Mann über eine Online-Handel-Plattform überweisen. Die Platform sollte demnach als Treuhänder fungieren und das Geld nach Erhalt des...

  • Buchloe
  • 03.04.19
Symbolfoto.
2.816×

Internet
Betrugsversuch über Datingplattform: Buchloerin erkennt Masche rechtzeitig

Derzeit bearbeitet die Buchloer Polizei mehrere Anzeigen, bei denen Frauen über die Internet-Plattform Kontakt mit Männern hatten, die kurz darauf eine Notlage vortäuschten, um von den Frauen Geld zu erhalten. Im aktuellen Fall wollte ein angeblicher Grieche 1.000 Euro haben und schickte der Dame auch ein Foto seines Passes, der gefälscht sein dürfte. Im Chat stellte die Frau fest, dass der Mann gar kein Griechisch konnte. Die Polizei warnt davor, an eigentlich vollkommen unbekannte...

  • Buchloe
  • 18.03.19
Symbolbild
995×

Kriminalität
Die Buchloer Polizei berichtet über den Wandel bei Betrugsdelikten

„Sei nicht böse auf mich, jeder hat seine eigene Arbeit.“ So verabschiedete sich ein Absender in einer E-Mail an die Buchloer Polizeiinspektion. In dem Schreiben hatte er zuvor erklärt, dass er einen Computer der Polizei angezapft und dessen Besitzer ausspioniert habe, berichtet Inspektionschef Bernhard Weinberger. Zwar habe der Absender mit Fachbegriffen erklärt, wie er den Computer manipuliert habe, aber das sei bei der Polizei technisch nicht möglich, erläutert Weinberger. Insofern...

  • Buchloe
  • 18.02.19
Nachdem die 35-jährige Buchloerin den Betrug merkte, meldete sie sich sofort bei der Polizei. Die Bank konnte das eröffnete Konto sperren.
1.276×

Polizei
Bei Online-Bewerbung Konto eröffnet: Buchloerin (35) fällt auf Betrüger rein

Eine 35-jährige Buchloerin wurde Opfer eines Konto-Betrugs. Sie hatte sich im Internet auf einen Job beworben und damit den Tätern geholfen, ein Bankkonto auf ihren Namen zu eröffnen. Im Bewerbungsprozess sollte sich die 35-Jährige in einem Videochat ausweisen und ein Konto bei einer Online-Bank eröffnen. Doch die Firma und die ausgeschriebene Stelle gab es nie. Nachdem sie keine Unterlagen von der Bank bekam und auch keinen Zugriff auf das Konto erhielt, zeigte die Betroffene den Vorfall...

  • Buchloe
  • 05.02.19
Die Polizei warnt vor Betrügereien.
1.094×

Warnung
Betrug mit Ferienwohnung in Amsterdam: Buchloer (34) verliert 680 Euro

Auf eine betrügerische Internetseite ist ein 34-Jähriger hereingefallen. Wie er bei der Buchloer Polizei anzeigte, hatte er über diese Internetseite für 4 Nächte im Juli eine Ferienwohnung in Amsterdam, gebucht und den vollen Mietpreis von 680 Euro auf ein deutsches Konto bei einer Online-Bank überwiesen. Da er keinen Kontakt zu diesem Portal mehr herstellen konnte versuchte er dann selbst über längere Zeit mit der Bank und dem Anbieter Kontakt aufzunehmen und drohte rechtliche Schritte an. In...

  • Buchloe
  • 31.01.19
Seit längerer Zeit versuchen Betrüger mit erpresserischen E- Mails Geld zu ergaunern.
1.054×

Betrug
Weiterhin erpresserische Mails im Raum Buchloe unterwegs: Waaler (53) reagiert richtig

Ein weiterer Fall einer erpresserischen E-mail-Serie wurde bei der Polizei Buchloe zur Anzeige gebracht. Dienstagmittag den 11.12.18  erhielt ein 53 jähriger Waaler eine E- Mail, in der er zur Zahlung eines dreistelligen Betrages mittels einer Onlinewährung aufgefordert wurde. Andernfalls würden Aufnahmen von ihm ins Netz gestellt, die ihn am Computer beim Besuch von Pornoseiten zeigen. Auch aufgrund der mehrfachen Berichterstattung war der Geschädigte vorgewarnt und leistete keine...

  • Buchloe
  • 12.12.18
Immer wieder versuchen Betrüger die Opfer per Anrufe einzuschüchtern.
811×

Irreführung
Betrügerischer Anrufer droht Buchloerin (50) mit Mahngebühren und Strafe

Eine 50-jährige Buchloerin erhielt Dienstagnachmittag einen Telefonanruf. Zunächst wurde ihr durch eine Bandansage die Teilnahme an einem illegalen Gewinnspiel mit einer Strafandrohung von 1.500 Euro vorgeworfen. Anschließend teilte ihr ein angeblicher Justizbeamter des Amtsgerichts Stuttgart mit, dass sie die Strafe unbedingt bezahlen müsse. Andernfalls würden mit Mahngebühren 5.000 Euro Strafe auf sie zukommen. Der eingeschüchterten Frau wurde eine Handynummer einer „Anwaltskanzlei“...

  • Buchloe
  • 30.11.18
Symbolbild
1.560×

Betrugsmasche
Überzahlungsbetrug: Buchloer (71) soll Geld nach Rollerverkauf an Käufer zurücküberweisen

Richtig gehandelt hat ein 71-jähriger Buchloer beim Verkauf eines Rollers im Internet. Auf sein Angebot meldete sich ein angeblicher Käufer aus England, der laut Angaben der Polizei anbot, per Scheck zu zahlen. Der Verkäufer erhielt tatsächlich einen Scheck, der offensichtlich gefälscht und auf einen weit überhöhten Betrag ausgestellt war. Der Käufer bat laut Informationen der Polizei darum, mit dem Differenzbetrag die Spedition zum Transport des Rollers zu bezahlen und den Restbetrag in bar...

  • Buchloe
  • 28.11.18
Der Angebliche Mitarbeiter wollte den Rentner zum Abschluss eines Abos überreden.
649×

Betrug
Angeblicher Microsoft Mitarbeiter fordert Abonnement von Buchloer Rentner

Am Dienstagmorgen funktionierte der Laptop eines Rentners plötzlich nicht mehr. Kurze Zeit später erhielt er auf dem Festnetz einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter der Firma Microsoft. Der Angerufene gewährte dem „Mitarbeiter“ online Zugriff auf seinen Laptop. Anschließend wurde das Unterzeichnen eines Abos gefordert. Andernfalls wäre das Laptop nicht mehr nutzbar. Der Geschädigte schöpfte Verdacht und verständigte parallel per Handy die Polizei Buchloe. Als der vermeintliche...

  • Buchloe
  • 21.11.18
Symbolbild
794×

Warnung
Erpresserische E-Mails an drei Buchloer: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Drei Personen aus Buchloe und der Umgebung erhielten laut Informationen der Polizei in der letzten Woche betrügerische E-Mails, mit der Aufforderung einen dreistelligen Betrag in Onlinewährung zu bezahlen. Als Druckmittel werden angebliche Aufnahmen verwendet, die den Betroffenen beim Besuch von Pornoseiten zeigen sollen.  Alle Geschädigten reagierten richtig und verständigten die Polizei. Eine Zahlung erfolgte nicht. Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche.

  • Buchloe
  • 02.11.18
Schon seit mehreren Wochen versuchen Betrüger in Buchloe Geld zu ergaunern.
853×

Betrug
Callcenter Betrüger weiterhin in Buchloe unterwegs

Ein 74-Jähriger erhielt Montagvormittag einen Anruf, er habe ein Auto im Wert von 69.000 Euro gewonnen. Vorher sollte er eine Gebühr in Höhe von 900 Euro überweisen. Der Pensionist schöpfte Verdacht und schaltete die Polizei ein. Wie bereits mehrfach berichtet, handelt sich bei derartigen Anrufen um Fälle des weit verbreiteten Callcenter Betruges. Es wird davor gewarnt, auf Geldforderungen in jeglicher Art einzugehen bzw. persönliche Daten preis zugeben. Ein ähnlicher Fall wurde auch...

  • Buchloe
  • 24.10.18
Die Betrüger wollten Steam- Guthaben erschwindeln.
1.936×

Betrug
Callcenter-Betrüger will Steam- Guthaben in Buchloe ergaunern

Am Samstag erhielt eine 67-jährige Buchloerin einen Anruf, dass sie 49.500 Euro gewonnen hätte. Um den Notar und den Sicherheitsdienst, der ihr das Geld überbringt, bezahlen zu können, solle sie Steam-Guthaben-Karten besorgen und diese Nummern dann telefonisch durchgeben. Auf diesen Gutscheinkarten, die normalerweise zum Erwerb von Spielen im Internet verwendet werden, befidnet sich ein Code zum Freischalten des Geldes, ähnlich wie beim Aufladen eines Prepaid-Telefons. Wurde der Code...

  • Buchloe
  • 08.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ