Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

69×

'Cash-Trapping'
Geldautomaten mit Folie verklebt: Opfer gehen von Fehlfunktion aus und gehen - Füssener Polizei ermittelt

In mehreren Fällen wurden am vergangenen Wochenende Geldausgabeautomaten manipuliert. Es kam bislang zu keinem nennenswerten Schaden. Die Polizei ermittelt. Derzeit ist die Füssener Polizei mit Ermittlungen betraut, in denen insgesamt vier Geldausgabeautomaten so manipuliert wurden, dass angefordertes Geld nicht ausgegeben wird. Beim sogenannten 'Cash-Trapping' wird über den Geldausgabeschachtes des Geldautomaten ein täuschend echter Verschluss geklebt, der innen mit einer Klebefolie versehen...

  • Füssen
  • 30.03.16
15×

Betrugsmasche
Füssener Polizei warnt: Keine Bargeldtransfers an unbekannte Personen

'Die Leute lassen sich zu leicht übers Ohr hauen.' Jochen Knaebel und Hansjörg Schneidberger können das gut beurteilen. Denn bei der Füssener Polizei beackern die beiden Beamten unter anderem das weite Feld der Nepper, Schlepper und Bauernfänger. Und die verlangen bei vermeintlichen Schnäppchenangeboten im Internet oder bei Gebührenzahlungen für angebliche Gewinne häufig Bargeldtransfers, um ihre Opfer auszuplündern. Aufgrund einiger aktueller Fälle warnen die Beamten davor, Geld auf diese Art...

  • Füssen
  • 22.03.16
22×

Betrug
PC gesperrt: Buchloer fällt auf falschen Microsoft-Mitarbeiter herein - Warnung der Polizei

In den letzten Tagen wurde wieder vermehrt bei der Polizei Anzeige erstattet, da Computernutzer von angeblichen Mitarbeitern der Firma Microsoft angerufen wurden und diesen letztlich ein Fernzugriff auf den PC gewährt wurde. Die Täter sperren den Computer und fordern eine Zahlung zur Freischaltung. Zuletzt wurde am Samstag ein 35-jähriger Buchloer angerufen. Der Täter, der englisch mit asiatischem Einschlag sprach, gab sich als Microsoft-Techniker aus und erzählte dem Geschädigten, dass sein...

  • Buchloe
  • 23.02.16
124×

Internet
Fiktives Brennholz und falsche Kredite: Ostallgäuer fallen auf Betrugsmaschen im Internet herein

Zwei Ostallgäuer sind in der letzten Zeit auf verschiedene Betrugsmaschen aus dem Internet hereingefallen. Im ersten Fall bestellte ein 32-Jähriger über ein Online-Kleinanzeigenprotal in Frankreich 24 Ster Brennholz zu einem 'unschlagbaren' Preis von knapp über 1.000 Euro. Er bezahlte über ein Bargeldtransferunternehmen im Voraus. Das Holz wurde nicht geliefert, der Verkäufer ist nun nicht mehr erreichbar. Der Käufer wird sein Geld vermutlich nicht mehr zurückerhalten. Im zweiten Fall schloss...

  • Buchloe
  • 22.02.16
37×

Anzeige
Versuchter Betrug in Marktoberdorf: Firmenchef soll knapp 1.000 Euro in die Slowakei überweisen

Strafanzeige wegen versuchten Betrugs erstattete ein Firmeninhaber. Er hatte kürzlich ein Geschäft in Marktoberdorf übernommen und kurz darauf eine Rechnung über 990 Euro erhalten. Die Rechnung hatte den Anschein, als würde sie vom Registergericht stammen und zur Registrierung im Europäischen Gewerberegister dienen. Anhand der IBAN-Nummer des Überweisungsträgers war einer Bankangestellten aufgefallen, dass der Betrag auf ein Konto in der Slowakei überwiesen werden sollte. Der Kunde wurde über...

  • Marktoberdorf
  • 18.02.16
25×

Anzeige
Fast 3.000 Euro beim Online-Banking verschwunden: Buchloerin fällt auf gefälschte Seite herein

Beim Online-Banking wurde eine 37-jährige Buchloerin unbemerkt auf eine gefälschte Bankseite umgeleitet und dabei aufgefordert eine unberechtigt erhaltene Steuererstattung von 2.970 Euro dem Finanzamt zurück zu überweisen. Dazu musste die Frau eine Mobile-TAN eingeben. Nachdem sie dies gemacht hatte, landete die Summe, die vorher gar nicht auf ihrem Konto war, auf dem Konto eines Kunden einer Münchner Bank. Da die Frau die Überweisung sofort bei ihrer Bank reklamierte und gleichzeitig bei der...

  • Buchloe
  • 16.02.16
141×

Kriminalität
Bettelei um Benzingeld am Straßenrand: Polizei Marktoberdorf vermutet neue Betrugsmasche

Am Freitagnachmittag wurde ein 30-Jähriger an der B16 von zwei männlichen Personen angehalten, welche nach Kraftstoff fragten. Sie schilderten, dass sie noch einen weiten Weg vor sich hätten und ihr Tank leer sei. Die beiden Personen wollten jedoch keinen Kraftstoff, sondern Bargeld ausgehändigt haben. Dem Verkehrsteilnehmer kam dies verdächtig vor. Er setzte seine Fahrt fort, ohne Bargeld zu übergeben. Nur kurze Zeit später fiel dem 30-Jährigen das Fahrzeug und die beiden Personen im Bereich...

  • Marktoberdorf
  • 13.02.16
20×

Einmietbetrug
Hotelrechnungen in Bad Wörishofen nicht bezahlt: Täter (59) aus Baden Württemberg war auch in Isny aktiv

Wie erst am Mittwoch bei der Polizei angezeigt wurde, beging ein 59-jähriger Mann aus Baden Württemberg im Dezember 2015 einen Einmietbetrug in einem Bad Wörishofer Hotel. Am 10.12.2015 mietete sich der Mann ohne vorherige Buchung für zunächst fünf Tage ein. Dann verlängerte er seinen Aufenthalt immer wieder, bis am 24.12.2015 festgestellt wurde, dass er ohne zu bezahlen heimlich abgereist war. Wie die ersten Ermittlungen ergeben haben, ist der Täter kein Unbekannter. Unmittelbar vor der...

  • Kaufbeuren
  • 11.02.16
20×

Preisausschreiben
Betrüger suchen im Füssener Land nach Opfern am Telefon

'Ganz vertrauenswürdig' habe die Anruferin geklungen, erinnert sich eine Füssenerin. 'Wir haben eine frohe Botschaft für Sie', verkündete die Unbekannte am Telefon: Bei einem Preisausschreiben habe die Seniorin über 48.000 Euro gewonnen. Für die Überbringung des Bargeldes müsse sie lediglich Amazon-Gutscheine im Wert von 900 Euro bereitstellen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt hätte die Frau den Telefonhörer auflegen sollen, sagt Füssens Polizei-Chef Edmund Martin. Denn solche Anrufe seien nichts...

  • Füssen
  • 10.02.16
21×

Betrüger
Call-ID-Spoofing: Aufmerksamer Füssener Bankangestellter verhindert Betrug

Polizei warnt vor Betrugsmasche Einem aufmerksamen Bankangestellten fiel ein Geldtransfer auf, weshalb er die Füssener Polizei informierte. Demnach beabsichtigte eine 73-jährige Ostallgäuerin 1.800 Euro via eines Bargeldtransferunternehmens in die Türkei zu überweisen. Diese Überweisung wurde nach Rücksprache mit der Füssener Polizei gestoppt, da sich schnell herausgestellt hatte, dass es sich um einen Betrugsversuch handeln musste. Durch die Beamten wurde die Seniorin kontaktiert, die angab,...

  • Füssen
  • 13.01.16
22×

Polizei warnt
Betrug: Buchloer (43) verliert 3.400 Euro bei Autokauf

Opfer eines Betrügers und damit um 3.400 Euro ärmer wurde ein 43-jähriger Buchloer. Der Mann wollte im Internet ein Auto erwerben, das sich angeblich in Schweden befand. Per Bargeldtransfer über die Western Union überwies der Mann 3.400 Euro. Danach brach der Kontakt zum Verkäufer ab. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor dem Autokauf gegen Vorkasse im Internet. Bei Online-Anzeigen werde weder die Identität des Anbieters, noch dessen Bonität geprüft. Genauso wenig, ob überhaupt ein...

  • Buchloe
  • 08.01.16
35×

Betrug
Bettler in Bad Wörishofen als Heilige Drei Könige verkleidet

Am Mittwoch waren im Stadtgebiet Bettler unterwegs, die sich als die Heiligen Drei Könige verkleidet hatten. Unter anderem bettelten sie in einer Pizzeria im Stadtgebiet. Es handelte sich laut einem Zeugen um zwei weibliche und zwei männliche Erwachsene und zwei Kinder. Die Personen wurden als südländisch beschrieben. Sie waren mit einem dunklen 5er BMW mit Münchner Kennzeichen unterwegs. Es wird darum gebeten, dass sich die Geschädigten bei der Polizei Bad Wörishofen melden sollen, die den...

  • Kaufbeuren
  • 07.01.16
27×

Betrug
Unbekannter Anrufer gibt sich in Pfronten als Polizist aus

In letzter Zeit kam es vermehrt zu Anrufen, bei denen speziell ältere Menschen, unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, zu sensiblen Daten ausgehorcht wurden. So auch am späten Montagabend, als ein unbekannter Täter bei einem 80-jährigen in Pfronten anrief und sich als Polizist ausgab. Er fragte den Rentner nach Geld, Gold und anderen Wertgegenständen aus, die sich im Haus befinden könnten. Der 80-jährige erteilte gutgläubig Auskunft und rief, nachdem die Telefonverbindung abbrach, bei der...

  • Füssen
  • 25.11.15
31×

Online-Kriminalität
Frau (75) fällt in Buchloe Betrugsmasche im Internet zum Opfer und überweist 14.000 Euro

Eine 75-jährige Frau aus Buchloe machte im Internet über eine Kontaktseite Bekanntschaft mit einem angeblich älteren Mann. Offensichtlich durch Vorspiegelung falscher Tatsachen erbat sich der Mann von seiner Chatpartnerin mehrfach Geld. Die Frau überwies daraufhin insgesamt fast 14.000 Euro, obwohl sie den Mann persönlich nie sah. Zu spät erkannte die Geschädigte, dass sie betrogen wurde. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0.

  • Buchloe
  • 19.11.15
23×

Vorsicht
Polizei Füssen warnt vor Offertenschwindel

Gewerbetreibende erhalten immer wieder schriftliche Angebote mit pseudo-offiziellen Formularen für Einträge in einem Gewerberegister. Aktuell kursieren 'Eilige Faxmitteilungen' der Europe Reg Services Ltd aus Leipzig. Die Absender variieren, die Masche ist immer die gleiche. Es wird für einen kostenpflichtigen Eintrag in ein Gewerberegister geworben. Die Mitteilungen werden massenhaft und bundesweit verschickt. Die Absender greifen hierbei auf öffentlich zugänglichen Daten zurück. Derartige...

  • Füssen
  • 14.11.15
51×

Zeugenaufruf
Trickdieb erbeutet über 12.000 Euro - Polizei Bad Wörishofen bittet um Hinweise

Ein Unbekannter hat gleich in mehreren Fällen Geldbeutel geklaut und mit den enthaltenen EC-Karten reihenweise Geld abgehoben. Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Die Polizei Bad Wörishofen begann ihre Ermittlungen mit einem Diebstahl vom 12.08.2015, als der unbekannte Täter einer älteren Dame den Geldbeutel in einem Supermarkt entwendete. In dem Portemonnaie befanden sich u.a. etwa 130 Euro Bargeld und zwei EC-Karten inklusive der dazugehörenden PINs. Mit diesen Karten hob der...

  • Buchloe
  • 14.10.15
32×

Falle
Warnhinweis der Polizei: Verschiedene Betrugsmaschen in Füssen gemeldet

In einem aktuellen Fall wurde durch Nachahmung eines Schreibens des 'Zentralen Gewerberegisters' aus Bonn versucht, eine kostspielige Abo-Falle zu stellen. Hierbei sollte der Anschein erweckt werden, dass das bereits bestehende Gewerbe in das 'Zentrale Gewerberegister' aufgenommen werden muss. Allerdings handelte es sich hierbei um eine nicht notwendige Neuerfassung und Inserierung mit jährlichen Folgekosten von 398,88 Euro. Dies ging jedoch lediglich aus dem Kleingedruckten hervor. Betrug bei...

  • Füssen
  • 09.10.15
30×

Täuschung
Mann (46) aus Bad Wörishofen bemerkt Betrug beim Fahrzeugverkauf gerade noch rechtzeitig

Bereits vergangene Woche wäre ein 64-jähriger aus Bad Wörishofen fast das Opfer eines Betrugs bei einem Fahrzeugkauf geworden. Die Täter stellen hierzu ein Inserat mit einem unschlagbar niedrigen Preis in die üblichen Kraftfahrzeugportale ein. In diesem Fall gab sich der angebliche Verkäufer als Däne aus und wollte sein in Deutschland zugelassenes und in Kiel stehendes Fahrzeug verkaufen. Als Sicherheit, dass der Käufer auch wirklich interessiert ist, sollte dieser die Hälfte des Kaufpreises...

  • Kaufbeuren
  • 07.10.15
17×

Zeugenaufruf
Trickdieb ergaunert von Pfrontener Rentner 700 Euro

Bereits am Montag den 28.09.2015 schaffte es ein unbekannter Täter 700 Euro von einem 79-jährigen Urlauber in Pfronten zu ergaunern. Der Trickbetrüger bat den Rentner insgesamt drei Mal ihm Geld zu wechseln. Die ersten beiden Mal wollte er Münzgeld für Zigaretten gewechselt haben. Als der Täter dabei anscheinend bemerkte, dass der Rentner einen höheren Geldbetrag in der Geldbörse mitführte bat er ihn ein drittes Mal ihm doch nun einen 20 Euroschein zu wechseln. Dabei griff der unbekannte...

  • Füssen
  • 04.10.15
21×

Trickanruf
Versuchter Telefon-Betrug in Buchloe: Rentnerin ruft Polizei

Am Montag erhielt eine Buchloer Rentnerin einen Anruf, bei dem sich eine angebliche Staatsanwältin aus Berlin meldete. Sie warf ihr vor, vor vier Jahren einen Glücksspielvertrag geschlossen zu haben und bislang die Kosten von 4.500 Euro nicht bezahlt zu haben. Sie drohte ihr, dass sich die Kosten bis auf 10.000 Euro erhöhen, wenn sie nicht bezahlt. Falls sie doch bezahle, könne sie 75.000 Euro gewinnen. Jedenfalls erhalte sie am Folgetag eine Gerichtsladung und sie solle sich einen Anwalt...

  • Buchloe
  • 29.09.15
39× 2 Bilder

Warnung
Betrugsmasche mit Zeitungsinseraten in Füssen

Derzeit beschäftigt die Polizei Füssen ein Inserat, welches in einem der örtlich regionalen kostenlosen Zeitungen im Dienstbereich veröffentlicht wurde. Hierbei handelt es sich um den Verkauf eines Traktors, der vergleichsweise günstig angeboten wurde und bei dem sich Interessierte auf einer dort im Inserat angegebenen E-Mail-Adresse wenden sollten. Nach Kontaktaufnahme wurde den Kaufinteressierten dann vorgespielt, dass sich dieser Traktor mit deutscher Zulassung derzeit in Schweden befindet...

  • Füssen
  • 03.09.15
23×

Betrug
Warnung vor falschen Inkassounternehmen in Füssen

Eine 63-jährige Bürgerin der Stadt Füssen bekam Post von einem Inkassounternehmen aus Berlin. Die Dame soll sich vor Jahren bei einem Gewinnspiel angemeldet, jedoch die Beitragszahlungen nicht geleistet haben. Die Dame soll nun einen dreistelligen Betrag an das Inkassounternehmen bezahlen. Hierbei handelt es sich um eine bekannte Betrugsmasche.

  • Füssen
  • 29.08.15
58×

Betrug
Holländer verkauft in Füssen Ramsch-Ware zum überteuerten Preis

Mit einer seit langem bekannten Masche drehte vermutlich ein Holländer einem 54-Jährigen und seiner Ehefrau Besteck und Töpfe an. Der Niederländer war mit einem Mercedes auf dem Parkplatz des V-Marktes und sprach das österreichische Ehepaar an, die gerade ihren Einkauf im Auto verstauten. Er schaffte es das Vertrauen der beiden zu gewinnen und fragte zunächst nach dem Weg zu einem Küchenstudio, der ihm natürlich gezeigt wurde. Dann meinte er, er hätte sehr günstige Kochtopf- und Bestecksets zu...

  • Füssen
  • 26.08.15
29×

Betrug
Erfassung von Gewerbetreibenden im Dt. Firmenregister: Polizei warnt vor falschen Rechnungen in Buchloe

Gewerbetreibende sind derzeit wieder das Ziel von Betrügern. Diese versenden Briefe, die einen amtlichen Eindruck erwecken. Darin geht es um die 'Erfassung von Gewerbetreibenden im Dt. Firmenregister', wozu die Angeschriebenen ihre Daten überprüfen und ergänzt zurücksenden sollen. Dies hat ein 59-jähriger Betriebsinhaber auch gemacht und dabei übersehen, dass er damit einen Vertrag für eine Internetveröffentlichung abschließt, der ihm 400 Euro kosten sollte. Der Mann hatte dies im...

  • Buchloe
  • 13.08.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ