Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

1.935×

Unfallflucht
16-Jähriger ohne Führerschein begeht Tankbetrug in Marktoberdorf

Am Samstagvormittag, 24. November 2018, ereignete sich in Marktoberdorf ein Tankbetrug. Ein Auto fuhr zunächst ohne angebrachte Kennzeichen an die Tankstelle und tankte. Anschließend fuhr er von der Tankstelle weg, ohne sich um seine Tankschuld zu kümmern. Fatalerweise wurde von dem zunächst Unbekannten auch noch ein geparktes Auto angefahren. Die von der Tankstelle informierte Polizei fahndete sofort nach dem Pkw. Es dauerte jedoch eine Stunde, bis der Täter sich wieder bei der Tankstelle...

  • Marktoberdorf
  • 25.11.18
Der Angebliche Mitarbeiter wollte den Rentner zum Abschluss eines Abos überreden.
651×

Betrug
Angeblicher Microsoft Mitarbeiter fordert Abonnement von Buchloer Rentner

Am Dienstagmorgen funktionierte der Laptop eines Rentners plötzlich nicht mehr. Kurze Zeit später erhielt er auf dem Festnetz einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter der Firma Microsoft. Der Angerufene gewährte dem „Mitarbeiter“ online Zugriff auf seinen Laptop. Anschließend wurde das Unterzeichnen eines Abos gefordert. Andernfalls wäre das Laptop nicht mehr nutzbar. Der Geschädigte schöpfte Verdacht und verständigte parallel per Handy die Polizei Buchloe. Als der vermeintliche Betrüger...

  • Buchloe
  • 21.11.18
864×

Internet
Ostallgäuer Rentner bestellt E-Bike in Fakeshop

Schwer enttäuscht war ein 77-jähriger Rentner, der ein E-Bike im Wert von 1.250 Euro am 09.11.2018 im Internet bei dem Shop „ebikehome24“ bestellte und gleich im Voraus bezahlte. Das E-Bike wurde nicht geliefert und der Shop war kurze Zeit später nicht mehr erreichbar. Recherchen der Polizei Pfronten ergaben, dass es sich bei der Internetseite um einen sogenannten „Fakeshop“ handelte. Weitere Ermittlungen wurden wegen Betruges eingeleitet.

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 16.11.18
Symbolbild
798×

Warnung
Erpresserische E-Mails an drei Buchloer: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Drei Personen aus Buchloe und der Umgebung erhielten laut Informationen der Polizei in der letzten Woche betrügerische E-Mails, mit der Aufforderung einen dreistelligen Betrag in Onlinewährung zu bezahlen. Als Druckmittel werden angebliche Aufnahmen verwendet, die den Betroffenen beim Besuch von Pornoseiten zeigen sollen.  Alle Geschädigten reagierten richtig und verständigten die Polizei. Eine Zahlung erfolgte nicht. Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche.

  • Buchloe
  • 02.11.18
Betrugsmasche mit angeblichen Sexvideos beschäftigt die Kaufbeurer Polizei
1.716×

Warnung
Erpressung mit angeblichen Sexvideos: Neue Betrugsmasche beschäftigt Kaufbeurer Polizei

In letzter Zeit gingen bei der Polizei Kaufbeuren wieder vermehrt Mitteilungen über Erpressungsversuche mittels Email ein. Dabei werden Privatpersonen per Email kontaktiert und aufgefordert 1000 Euro in Form von sog. Bitcoins (Internetwährung) zu überweisen bzw. zu transferieren. Ansonsten würde durch die Täter ein Video im Internet verbreitet, welches das Opfer bei sexuellen Handlungen zeigt. Diese sexuellen Handlungen seien vom Opfer angeblich zuvor vor dem Laptop o.ä. vorgenommen und...

  • Kaufbeuren
  • 27.10.18
Schon seit mehreren Wochen versuchen Betrüger in Buchloe Geld zu ergaunern.
855×

Betrug
Callcenter Betrüger weiterhin in Buchloe unterwegs

Ein 74-Jähriger erhielt Montagvormittag einen Anruf, er habe ein Auto im Wert von 69.000 Euro gewonnen. Vorher sollte er eine Gebühr in Höhe von 900 Euro überweisen. Der Pensionist schöpfte Verdacht und schaltete die Polizei ein. Wie bereits mehrfach berichtet, handelt sich bei derartigen Anrufen um Fälle des weit verbreiteten Callcenter Betruges. Es wird davor gewarnt, auf Geldforderungen in jeglicher Art einzugehen bzw. persönliche Daten preis zugeben. Ein ähnlicher Fall wurde auch einen Tag...

  • Buchloe
  • 24.10.18
Symbolbild
1.258×

Gericht
Ostallgäuerin leiht Mann (54) 12.000 Euro und haftet für weitere 22.000: Mann wird im Betrugsprozess freigesprochen

Dass ein 54-jähriger Mann einer ehemaligen Freundin aus einem drei Jahre zurückliegenden Privatkredit 12.000 Euro schuldet, stand in einem Betrugsprozess vor dem Schöffengericht außer Frage. Fest stand auch, dass er die Frau damals dazu überredet hatte, für ihn ein Gewerbe anzumelden. Sie musste in der Folgezeit für Rechnungen in Höhe von insgesamt fast 22.000 Euro haften. In beiden Anklagepunkten reichte die Beweislage allerdings nicht für eine Verurteilung: Dem Mann konnte nach Überzeugung...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 16.10.18
Symbolbild
1.611×

Prozess
Kaufbeurer rammt eigenes Auto: Geldstrafe wegen versuchten Versicherungsbetrugs

Angeblich hat ein 44-jähriger Mann im Sommer 2016 mit einem geliehenen Kleinwagen versehentlich seinen eigenen Kombi angefahren und einen Schaden von rund 9.000 Euro verursacht. Dass diese Version nicht stimmen konnte, ging für den Staatsanwalt und die Richterin im Strafverfahren wegen versuchten Versicherungsbetrugs aus einem Gutachten und der Aussage eines unbeteiligten Zeugen hervor. Der Kaufbeurer hatte nachts Lärm gehört und dann von seinem Balkon aus beobachtet, wie zwei Männer auf einem...

  • Kaufbeuren
  • 15.10.18
1.954×

Gericht
Ostallgäuer (38) will mit einem Ferrari in die „gehobene Gesellschaft“ und betrügt Kreditgeberin

Dass die Verteidigerin einem Angeklagten während der Verhandlung das Bauen von „Luftschlössern“ attestiert und ihn bei Ausflüchten konsequent einbremst, kommt vor Gericht nicht häufig vor. Im Fall eines 38-jährigen Mannes aus dem Ostallgäu, der eine gute Bekannte um 50.000 Euro betrogen hatte, zeigte die Entschiedenheit seiner Anwältin aber Wirkung. Sichtlich zerknirscht räumte er vor dem Kaufbeurer Schöffengericht ein, dass er sich im Frühjahr 2015 das Geld trotz desolater finanzieller...

  • Kaufbeuren
  • 10.10.18
Die Betrüger wollten Steam- Guthaben erschwindeln.
1.965×

Betrug
Callcenter-Betrüger will Steam- Guthaben in Buchloe ergaunern

Am Samstag erhielt eine 67-jährige Buchloerin einen Anruf, dass sie 49.500 Euro gewonnen hätte. Um den Notar und den Sicherheitsdienst, der ihr das Geld überbringt, bezahlen zu können, solle sie Steam-Guthaben-Karten besorgen und diese Nummern dann telefonisch durchgeben. Auf diesen Gutscheinkarten, die normalerweise zum Erwerb von Spielen im Internet verwendet werden, befidnet sich ein Code zum Freischalten des Geldes, ähnlich wie beim Aufladen eines Prepaid-Telefons. Wurde der Code verwendet,...

  • Buchloe
  • 08.10.18
Symbolbild
1.236×

Falle
Neue Betrugsmasche: Pfrontener soll Firmendaten bei Datenschutz-Auskunfts-Zentrale bestätigen

Ein Geschäftsmann aus Pfronten erhielt eine Aufforderung, seine Firmendaten bei einer angeblichen Datenschutz-Auskunfts-Zentrale (DAZ) aus Oranienburg zu bestätigen. Dabei handelt es sich um eine Betrugsmasche, vor der die Polizei warnt. Der Mann aus Pfronten bekam per Fax ein Schreiben mit der Aufforderung, seine Firmendaten nach den neuen Datenschutzrichtlinien der DSGVO abzugleichen und zu bestätigen. Dazu sollte er ein beiliegendes Formblatt unterschreiben und zurück auf eine Faxnummer mit...

  • Pfronten
  • 02.10.18
Betrüger versuchen verunsicherten Menschen Geld zu entlocken.
690×

Betrug
Buchloe: Anrufe wegen angeblichen Glücksspielgewinn

Mittwochvormittag versuchte ein unbekannter Anrufer erneut einen 74-jährigen Buchloer wegen eines angeblichen Glücksspielgewinns zu einer Vorauszahlung zu bewegen. Der „Gewinner“ wurde aufgefordert, vorab Rechtsanwaltskosten in Höhe von ca. 700 Euro zu begleichen. Der Rentner reagierte richtig, ging nicht auf die Forderung ein, sondern verständigte die Polizei. Vor wenigen Tagen wurde bereits von einem ähnlichen Betrugsfall berichtet, bei dem der Geschädigte eine Vorauszahlung von 500 Euro...

  • Buchloe
  • 20.09.18
Betrügerischer Schädlingsbekämpfer über Telefonhotline: Die Polizei mahnt zur Vorsicht
1.641×

Wucher
Knapp 1.000 Euro für ein Wespennest: Betrügerischer Schädlingsbekämpfer in Pfronten

Ein unbekannter Schädlingsbekämpfer verlangte 984 Euro von einem Bürger aus Pfronten für die Beseitigung eines Wespennestes am Freitagnachmittag. Der Mann aus Pfronten suchte im Internet nach einen Schädlingsbekämpfer und stieß auf eine Telefon-Hotline, die ihm zusicherte, einen Mitarbeiter zu schicken. Der angebliche Fachmann, ein bislang unbekannter ca. 25-jähriger Mann, mit einem schwarzen Audi A4, ohne einer Firmenaufschrift, kam auch nach einer Stunde und beseitigte das Wespennest...

  • Pfronten
  • 18.09.18
Betrug am Telefon
2.781×

Betrug
Junge Frau (24) aus Jengen fällt auf Gewinnversprechen herein

Letzte Woche erhielt eine 24-jährige Frau aus Jengen zwei Anrufe über einen angeblichen Gewinn von 42.300 bzw. 92.699 Euro bei einem Zeitschriftengewinnspiel. Der unbekannte Anrufer konnte sie überzeugen, vor der Gewinnauszahlung Gutscheincodes für eine Onlinespieleplattform im Wert von 900 Euro zu übermitteln. Als von ihr weitere Vorkosten beglichen werden sollten, schöpfte die junge Frau Verdacht und schaltete die Polizei ein. Die Geschädigte fiel auf eine weit verbreitete Betrugsmache...

  • Jengen
  • 17.09.18
Betrugsversuch am Telefon
488×

Betrugsmasche
Versuchter Betrug mit Gewinnmitteilung: Buchloer wendet sich an die Polizei

Die bekannte Betrugsmasche mit falschen Gewinnmitteilungen macht anscheinen wieder die Runde. Kürzlich wurde ein jüngerer Mann angerufen und ihm mitgeteilt, dass er fast 30.000 Euro gewonnen hätte. Der Gewinn würde ihm durch einen Notar persönlich in einem Koffer übergeben. Für die entstehenden Unkosten müsse er jedoch 900 Euro bezahlen. Dazu solle er Prepaid-Karten kaufen. Hierbei handelt es sich um Gutscheine, mit denen Spiele erworben werden. Auf den Karten befindet sich ein Code zum...

  • Buchloe
  • 14.09.18
Internet (Symbolbild)
864×

Anzeige
Schüler aus Jengen von Streaming-Dienst um 360 Euro betrogen

Auf einen betrügerischen Streaming Dienst ist ein Schüler aus Jengen hereingefallen. Dieser hatte sich im Mai angemeldet und für das Herunterladen und Abspielen von Filmen auf seinem PC eine Jahresgebühr von 360 Euro nach Großbritannien überwiesen. Da er sich aber nicht einloggen und die Dienste gar nicht in Anspruch nehmen konnte, kündigte er sein Abonnement, erhielt aber sein Geld nicht zurück. Jetzt wurde er von einem anderen Streaming Dienst angeschrieben, der behauptet, er habe ein...

  • Jengen
  • 11.09.18
Verhaftung einer Einmietbetrügerin im Raum Füssen.
2.664×

Kriminalität
Polizei in Füssen verhaftet Einmietbetrügerin (64)

Am Samstagnachmittag ist der Polizei Füssen eine überregional handelnde Einmietbetrügerin ins Netz gegangen. Die 64-jährige gebürtige Südafrikanerin mietete sich mehrfach in Wellness-Hotels ein und verschwand ohne die Rechnungen zu begleichen. In Füssen und Schwangau waren vorerst zwei Hotels betroffen. Auf Nachfrage bei anderen Hotels im Füssener Bereich konnte die Dame ausfindig gemacht werden. Insgesamt entstand den betroffenen Hotels dadurch ein Schaden in Höhe von ca. 10.500 Euro. Ob sie...

  • Füssen
  • 26.08.18
Polizei warnt vor Internetbetrug
1.598×

Internetbetrug
Polizei Marktoberdorf warnt: Mehrere Warenbetrügereien via Internet

Täglich kaufen mehrere Anzeigen wegen Warenbetrug bei jeder Polizeidienststelle ein, am Freitag alleine zwei Mal bei der Polizeiinspektion Marktoberdorf. Das Vorgehen ist dabei immer das Gleiche: Der Täter bietet auf einer Online-Auktionsplattform Ware zum Verkauf an. Sobald der Käufer das Geld vorab überwiesen, oder anderweitig bezahlt hat, meldet sich der „Verkäufer“ nicht mehr und schickt keine Ware los. Der Käufer bleibt auf dem Schaden sitzen. Den Betrüger zu ermitteln ist oft nicht...

  • Marktoberdorf
  • 15.08.18
Symbolbild
695×

Warnung
Meldungen zu falschen Polizeibeamten im Ostallgäu häufen sich

Zahlreiche Polizeidienststellen berichten derzeit über Anrufe falscher Polizeibeamter. Betroffen sind vor allem die Städte Füssen, Marktoberdorf, Kaufbeuren und Pfronten. Bürgerinnen und Bürger werden von einem angeblichen Kriminalpolizisten angerufen. Die vorgebrachte Geschichte folgt dabei dem mittlerweile bekannten Muster: Der Anrufer stellt sich als Polizeibeamter vor und erklärt, dass beim Angerufenen ein Einbruch geplant sei. Oft wird auch von Personen berichtet, die direkt vor dem...

  • Kaufbeuren
  • 14.08.18
1.081×

Betrug
Mehrere Fälle von erpresserischen E-Mails im Ostallgäu

Derzeit kommt es anscheinend wieder zu einer Welle von erpresserischen E-Mails, meist an die männlichen Inhaber von E-Mail-Accounts. In diesen Mails wird angegeben, dass man den Empfänger mittels seiner Webcam beim Masturbieren beobachtet und aufgezeichnet habe. Es wird dann eine Zahlung von Bitcoins gefordert, ansonsten würde man das Video veröffentlichen. Bisher ist kein Fall bekannt, in dem bei Nichtzahlung so ein Video veröffentlicht wurde. Angeschrieben werden in der Regel E-Mail-Adressen,...

  • Buchloe
  • 10.08.18
Symbolbild
3.786×

Prozess
Frau (32) verlässt Ostallgäuer Hotel ohne zu bezahlen: Gericht lässt Anklage fallen

„Es war halt so früh am Morgen niemand an der Rezeption“, begründet die Angeklagte vor dem Kaufbeurer Amtsgericht ihre nicht bezahlte Rechnung über 121 Euro in einem Ostallgäuer Hotel. Betrug lautete das Vergehen, das ihr zur Last gelegt wurde. Habe sie doch vorgetäuscht, zahlungsfähig zu sein. Am Ende wurde das Verfahren eingestellt, weil die Frau bereits Anfang des Jahres wegen anderer Straftaten von einem Rosenheimer Gericht zu einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung verurteilt worden war....

  • Kaufbeuren
  • 08.08.18
601×

Betrug
Polizei warnt vor "falschen" Polizeibeamten im Raum Füssen

Mehrere Anrufe "falscher" Polizeibeamter in Füssen und insbesondere in Halblech und Umgebung wurden am Freitag der Polizeiinspektion Füssen gemeldet. Mit der üblichen Masche versuchten die Betrüger, die überwiegend älteren Menschen nach ihren persönlichen Verhältnissen auszufragen. Der angebliche Kommissar berichtete von festgenommenen Langfingern in der direkten Nachbarschaft der Angerufenen. Bei den Einbrechern habe man Notizen mit dem Namen des Angerufenen gefunden. Daher müssten nun alle...

  • Füssen
  • 04.08.18
491×

Ermittlung
Polizei Kaufbeuren warnt vor Enkeltrickbetrügern

Am Donnerstag zwischen 15:30 Uhr und 20:45 Uhr wurden drei Fälle gemeldet, bei welchen es zu dieser Betrugsmasche kam. In keinem der drei Fälle kam es zu einer tatsächlichen Geldübergabe, so dass es bei Versuchstaten blieb. Opfer dieser Anrufe waren jeweils Senioren aus Kaufbeuren, bzw. aus dem Stadtteil Neugablonz. Bei dem Phänomen täuschen die Täter ein nahes Verwandtschaftsverhältnis vor. In den aktuellen Fällen war es der vermeintliche Neffe oder das Patenkind. Diese steckten in einer...

  • Kaufbeuren
  • 03.08.18
Polizei warnt vor Trickbetrügern am Telefon.
939×

Telefonbetrug
Unbekannte geben sich in Füssen und Schwangau als Polizisten aus

Am Mittwochabend zwischen 21:30 und 23 Uhr wurden mehrere Bürgerinnen und Bürger von einem falschen Polizeibeamten angerufen. Der Betrüger gaukelte ihnen vor, dass ihre Wertsachen in Gefahr seien. Er gab sich als Polizist aus und bot den Geschädigten an, die Wertsachen „in Sicherheit zu bringen“. Alle Geschädigten haben den Betrugsversuch durchschaut, richtig reagiert und das Telefonat ohne weitere Informationen preiszugeben beendet. Anschließend wurde der Sachverhalt der Polizei gemeldet....

  • Füssen
  • 02.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ