Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Symbolbild
3.440×

Betrug
Polizisten beobachten privat einen Tankbetrug und stellen Täter

Am Abend des 26.04.2019 befanden sich zwei Polizeibeamte bei einer Tankstelle im Raum Graben um ihren Pkw zu tanken. Dort wurden sie von der Kassiererin der Tankstelle angesprochen, dass der soeben das Tankstellengelände verlassende Pkw gerade einen Tankbetrug begangen hatte. Der Fahrer des Pkws verließ die Tankstelle ohne die Tankung zu bezahlen. Die beiden Polizeibeamten nahmen daraufhin die Verfolgung des flüchtenden Pkws auf und informierten die Einsatzzentrale der Polizei über den Vorfall....

  • Kaufbeuren
  • 27.04.19
Symbolbild
1.777×

Betrugsmasche
Versuchter Telefonbetrug in Buchloe

Am Dienstagvormittag wurde eine 63-jährige Frau von einem Callcenter aus Düsseldorf (0211) angerufen. Ihr wurde erzählt, dass sie ein Abonnement abgeschlossen hätte, welches Kosten in Höhe von 69 Euro pro Monat verursachen würde. Sie habe jetzt aber die Chance, dieses Abo zu kündigen und müsse nur ihre Bankverbindung (IBAN) angeben. Die resolute Frau, die erkannte, dass sie hier betrogen werden sollte, gab dem Anrufer gegenüber an, dass sie nicht „deppert“ sei und legte einfach auf. Genauso...

  • Buchloe
  • 17.04.19
Symbolbild
3.166×

Betrug
Leichtgläubiger Online-Kauf: Buchloer (39) überweist 9.000 Euro für Auto an Betrüger

Ein 39-jähriger Buchloer ist einem Online-Betrug zum Opfer gefallen. Wie die Polizei mitteilt, wollte der Mann ein Auto über das Internet als Schnäppchen kaufen. Der vermeintliche Anbieter gab an, als Ingenieur am Bodensee gearbeitet zu haben, wo das Auto noch immer stehen solle, jetzt aber wieder zuhause in Schweden zu sein. Das Geld sollte der Buchloer dem Mann über eine Online-Handel-Plattform überweisen. Die Platform sollte demnach als Treuhänder fungieren und das Geld nach Erhalt des Autos...

  • Buchloe
  • 03.04.19
Symbolbild
5.989× 1

Einmitbetrug
Betrug in zwölf Fällen - Pärchen in Schwangauer Hotel festgenommen

Eine 27-jährige Frau und ein 38-jähriger Mann mieteten sich gemeinsam für zwei Tage in einem Hotel ein. Nachdem der Aufenthalt zum zweiten Mal verlängert wurde, kam dies der Hotelbetreiberin verdächtig vor und sie verständigte die Polizei Füssen. Mit den festgestellten Personalien konnte ein Zusammenhang mit weiteren Einmietbetrügereien in Bayern hergestellt werden. Bei der Durchsuchung im Zimmer des Pärchen konnte eine Liste mit verschiedenen Hoteladressen aufgefunden werden. Nachdem diese...

  • Schwangau
  • 28.03.19
942×

Betrug
Kaufbeurer (20) bietet im Internet nicht existente Technik-Artikel an

Ohne Wenn und Aber gab ein junger Mann aus Kaufbeuren vor dem Jugendschöffengericht drei Internet-Betrügereien zu. Im Herbst 2018 hatte er dadurch einen Gesamtschaden von rund 3500 Euro verursacht. Der damals 20-Jährige hatte nach eigenen Angaben Schulden abbauen wollen und auf einer Online-Plattform ein Handy und zwei Computer angeboten. Weil es die Geräte gar nicht gab, konnte er sie nicht ausliefern. Vor Gericht wurde deutlich, dass die Geschädigten bis heute ihr Geld nicht zurückerhalten...

  • Kaufbeuren
  • 25.03.19
Symbolfoto.
2.818×

Internet
Betrugsversuch über Datingplattform: Buchloerin erkennt Masche rechtzeitig

Derzeit bearbeitet die Buchloer Polizei mehrere Anzeigen, bei denen Frauen über die Internet-Plattform Kontakt mit Männern hatten, die kurz darauf eine Notlage vortäuschten, um von den Frauen Geld zu erhalten. Im aktuellen Fall wollte ein angeblicher Grieche 1.000 Euro haben und schickte der Dame auch ein Foto seines Passes, der gefälscht sein dürfte. Im Chat stellte die Frau fest, dass der Mann gar kein Griechisch konnte. Die Polizei warnt davor, an eigentlich vollkommen unbekannte Personen...

  • Buchloe
  • 18.03.19
3.051×

Betrug
Anscheinend 38.500 Euro gewonnen: Kaufbeurer fällt auf Betrug rein und verliert 800 Euro

Bereits vergangene Woche erhielt ein junger Mann aus Kaufbeuren einen Anruf, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass er 38.500 Euro gewonnen habe. Da dieser Gewinn durch Mitarbeiter einer „Sicherheitsfirma“ übergeben würde und diese für die Fahrt bezahlt werden müssten, wurde der Kaufbeurer einen Tag später durch einen Angestellten dieser Firma darüber informiert, Guthabenkarten für eine Internetvertriebsplattform für Videospiele im Wert von 800 Euro zu erwerben und die Guthabennummern durchzugeben....

  • Kaufbeuren
  • 07.03.19
Betrügerische Anrufe (Symbolfoto)
1.986×

Callcenter-Anrufe
Betrüger am Telefon: Mann (56) aus Rieden schöpft Verdacht

Ein 56-jähriger Mann aus Rieden (VG Pforzen) erhielt in den letzten Tagen mehrere Anrufe von angeblichen Mitarbeitern eines Soft- und Hardwareherstellers, Microsoft. In einer Mischung aus Englisch und Deutsch versuchte der jeweilige Anrufer, die Kontodaten des Angerufenen zu erhalten. Der schöpfte jedoch Verdacht und verständigte unverzüglich die Polizei. Bei dieser Masche handelt es sich um betrügerische Callcenteranrufe, die auf das Erlangen von Konto- oder sonstigen persönlichen Daten...

  • Rieden
  • 25.02.19
3.003×

Betrug
Polizei Pfronten warnt vor Kostenfalle "Gratisreise"

Gerade jetzt im Frühjahr warnt die Polizei Pfronten vor einer Kostenfalle „Gratisreise“. „Herzlichen Glückwunsch, Sie haben eine Reise gewonnen!“ So lautete auch ein Schreiben eines Reiseunternehmens aus Bremen, das in einem Briefkasten eines Rentners in Nesselwang landete. Der Mann freute sich über die gewonnene 8-tägige Reise im Mai nach Zypern und meldete zwei Personen schriftlich für die Reise an. Doch dann kam wenige Tage später die böse Überraschung. Wegen angeblicher Saisonzuschläge und...

  • Füssen
  • 22.02.19
Symbolbild
997×

Kriminalität
Die Buchloer Polizei berichtet über den Wandel bei Betrugsdelikten

„Sei nicht böse auf mich, jeder hat seine eigene Arbeit.“ So verabschiedete sich ein Absender in einer E-Mail an die Buchloer Polizeiinspektion. In dem Schreiben hatte er zuvor erklärt, dass er einen Computer der Polizei angezapft und dessen Besitzer ausspioniert habe, berichtet Inspektionschef Bernhard Weinberger. Zwar habe der Absender mit Fachbegriffen erklärt, wie er den Computer manipuliert habe, aber das sei bei der Polizei technisch nicht möglich, erläutert Weinberger. Insofern werden...

  • Buchloe
  • 18.02.19
Nachdem die 35-jährige Buchloerin den Betrug merkte, meldete sie sich sofort bei der Polizei. Die Bank konnte das eröffnete Konto sperren.
1.283×

Polizei
Bei Online-Bewerbung Konto eröffnet: Buchloerin (35) fällt auf Betrüger rein

Eine 35-jährige Buchloerin wurde Opfer eines Konto-Betrugs. Sie hatte sich im Internet auf einen Job beworben und damit den Tätern geholfen, ein Bankkonto auf ihren Namen zu eröffnen. Im Bewerbungsprozess sollte sich die 35-Jährige in einem Videochat ausweisen und ein Konto bei einer Online-Bank eröffnen. Doch die Firma und die ausgeschriebene Stelle gab es nie. Nachdem sie keine Unterlagen von der Bank bekam und auch keinen Zugriff auf das Konto erhielt, zeigte die Betroffene den Vorfall bei...

  • Buchloe
  • 05.02.19
Symbolfoto: Mehrere Menschen in Nesselwang und Pfronten erhielten E-Mails von Erpressern.
3.732× 1

Polizei
Angeblich Pornoseiten besucht: Mehrere Menschen in Nesselwang und Pfronten erpresst

In Nesselwang und Pfronten erhielten mehrere Menschen Erpresser-Mails. Kriminelle versuchen mit dieser Masche an das Geld der Opfer zu kommen. Dabei drohen die Täter, sie hätten den Computer gehackt und Zugriff auf Bilder und die Web-Cam erhalten. Die Betroffenen sollen angeblich Pornoseiten besucht und dazu sexuelle Handlungen ausgeführt haben. Sollten die Opfer nicht mehrere hundert Euro an den Erpresser zahlen, würde er die Aufnahmen veröffentlichen. Die Polizei rät in diesem Fall die E-Mail...

  • Nesselwang
  • 05.02.19
Die Polizei warnt vor Betrügereien.
1.097×

Warnung
Betrug mit Ferienwohnung in Amsterdam: Buchloer (34) verliert 680 Euro

Auf eine betrügerische Internetseite ist ein 34-Jähriger hereingefallen. Wie er bei der Buchloer Polizei anzeigte, hatte er über diese Internetseite für 4 Nächte im Juli eine Ferienwohnung in Amsterdam, gebucht und den vollen Mietpreis von 680 Euro auf ein deutsches Konto bei einer Online-Bank überwiesen. Da er keinen Kontakt zu diesem Portal mehr herstellen konnte versuchte er dann selbst über längere Zeit mit der Bank und dem Anbieter Kontakt aufzunehmen und drohte rechtliche Schritte an. In...

  • Buchloe
  • 31.01.19
Internetbetrug
1.171×

Betrug
Nesselwang: Mann (42) fällt auf Internetbetrüger herein

Falschen Microsoft Mitarbeitern ist ein 42-jähriger Nesselwanger aufgesessen. Die englisch sprechenden Täter gaben vor, dass der Computer des Geschädigten mit Trojanern verseucht sei. Sie brachten den Geschädigten dazu den Teamviewer zu installieren, mit dem sie dann Zugriff auf den PC hatten. Zudem manipulierten sie die Banking-Software und erhielten von dem Computerbesitzer 15 SMS-PINs für das Online-Banking. Mit den PINs wurden dann mehrere Überweisungen auf die Konten der Täter veranlasst....

  • Nesselwang
  • 28.01.19
Symbolbild
11.323×

Zeugenaufruf
Paar mit Kleinkind mietet sich in Allgäuer Hotels ein, ohne zu zahlen: Offene Rechnungen über 3.000 Euro

Ein bislang unbekanntes Paar mit einem Kleinkind hat sich in Allgäuer Hotels eingemietet, ohne dafür zu bezahlen. Wie die Polizei mitteilt, entstanden so offene Rechnungen über rund 3.000 Euro. Die Familie, die vermutlich mit einem silbernen BMW unterwegs ist, mietete sich am Freitag, 11. Januar, in einem Hotel in Balderschwang ein. Im Hotelshop ließen die Unbekannten Kleidung im Wert von rund 500 Euro auf ihre Rechnung buchen. Das Paar verließ das Hotel unbemerkt. Am selben Tag mietete sich...

  • Füssen
  • 15.01.19
Symbolbild
2.637×

Betrugsmasche
Marktoberdorfer wird von Internetbekanntschaft um vierstelligen Geldbetrag betrogen

Kurz vor Weihnachten lernte ein Mann aus Marktoberdorf über eine Online-Plattform eine Frau aus Bulgarien kennen. Die Frau sollte möglichst bald zu dem Marktoberdorfer nach Deutschland kommen. Wie die Polizei mitteilt begannen nun die für eine Betrugsmasche üblichen Probleme. So überwies der Marktoberdorfer der Frau einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag, um die angebliche Reise nach Deutschland sicherzustellen. Der Mann wurde daraufhin misstrauisch und erkundigte sich bei der Polizei, die...

  • Marktoberdorf
  • 05.01.19
Symbolbild
2.635×

Prozess
Ostallgäuerin (20) vermietet Wohnung unter: Bewährungsstrafe wegen Betrugs

Ein 33-jähriger Mann freute sich im Juli über seine neue Wohnung und zahlte an die vermeintliche Vermieterin 390 Euro Miete und 900 Euro Kaution. Kurze Zeit später kam das böse Erwachen: Wie sich herausstellte, war die 20-Jährige selbst nur Mieterin der Wohnung und hatte die Untervermietung nicht mit dem Besitzer abgesprochen. Die einschlägig vorbestrafte junge Frau wurde jetzt vom Jugendschöffengericht des Betrugs schuldig gesprochen und unter Einbeziehung eines vorausgegangenen Urteils zu...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 31.12.18
1.496×

Kriminalität
Romantische E-Mails von einem Betrüger: Auch Frauen in Füssen fallen auf Masche herein

Der Anfang ist in der Regel harmlos, dann wird’s romantisch, doch am Ende steht eine persönliche Tragödie: Auch im Füssener Land fallen Frauen im Internet auf Betrüger herein, die ihnen die große Liebe vorgaukeln, aber nur eines wollen – das Geld ihrer Opfer. Eine Handvoll Fälle hatte die Füssener Polizei in den vergangenen zwei Jahren zu bearbeiten. Doch Inspektions-Chef Edmund Martin und Ermittler Hansjörg Schneidberger sind sich sicher: „Die Dunkelziffer wird relativ hoch sein, denn die...

  • Füssen
  • 22.12.18
Der Rentner übergab eine dreistellige Summe an den Täter.
1.103×

Aufruf
Betrüger gibt sich als "alter Bekannter" aus: Kaufbeurener Renter übergibt einen dreistelligen Betrag

Bereits am 13. Dezember 2018 fiel ein Senior aus Kaufbeuren einer Betrugsmasche im Bereich der Moosmangstraße zum Opfer. Ein bislang unbekannter Täter gab sich gegenüber dem Geschädigten als „alter Bekannter“ aus und bat diesen im Verlauf des Gespräches um eine dreistellige Bargeld-Summe. Da der Geschädigte dem Unbekannten glaubte, zahlte er die gewünschte Summe aus. Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 180cm groß, etwa 50 Jahre, dunkles, mittellanges Haar, volles Gesicht ohne...

  • Kaufbeuren
  • 20.12.18
Seit längerer Zeit versuchen Betrüger mit erpresserischen E- Mails Geld zu ergaunern.
1.055×

Betrug
Weiterhin erpresserische Mails im Raum Buchloe unterwegs: Waaler (53) reagiert richtig

Ein weiterer Fall einer erpresserischen E-mail-Serie wurde bei der Polizei Buchloe zur Anzeige gebracht. Dienstagmittag den 11.12.18  erhielt ein 53 jähriger Waaler eine E- Mail, in der er zur Zahlung eines dreistelligen Betrages mittels einer Onlinewährung aufgefordert wurde. Andernfalls würden Aufnahmen von ihm ins Netz gestellt, die ihn am Computer beim Besuch von Pornoseiten zeigen. Auch aufgrund der mehrfachen Berichterstattung war der Geschädigte vorgewarnt und leistete keine Zahlung.

  • Buchloe
  • 12.12.18
2.562×

Gericht
Fünffache Mutter aus dem Ostallgäu prellt zwei Männer um über 51.000 Euro: Drei Jahre Haft

Sie hatten der Angeklagten vertraut und wurden von ihr „schamlos ausgenutzt“, sagte die Vorsitzende des Kaufbeurer Schöffengerichts: Eine 35-jährige Frau hat zwei Ostallgäuer um insgesamt über 51.000 Euro geprellt. Mit einem der Opfer hatte die fünffache Mutter ein Verhältnis und versprach ihm eine gemeinsame Zukunft. Der 57-Jährige nahm für sie einen Kredit über 35.000 Euro auf. Der zweite Geschädigte war ein Kollege ihres Ehemannes und hatte offenbar den Überblick über seine Finanzen...

  • Kaufbeuren
  • 01.12.18
Immer wieder versuchen Betrüger die Opfer per Anrufe einzuschüchtern.
814×

Irreführung
Betrügerischer Anrufer droht Buchloerin (50) mit Mahngebühren und Strafe

Eine 50-jährige Buchloerin erhielt Dienstagnachmittag einen Telefonanruf. Zunächst wurde ihr durch eine Bandansage die Teilnahme an einem illegalen Gewinnspiel mit einer Strafandrohung von 1.500 Euro vorgeworfen. Anschließend teilte ihr ein angeblicher Justizbeamter des Amtsgerichts Stuttgart mit, dass sie die Strafe unbedingt bezahlen müsse. Andernfalls würden mit Mahngebühren 5.000 Euro Strafe auf sie zukommen. Der eingeschüchterten Frau wurde eine Handynummer einer „Anwaltskanzlei“...

  • Buchloe
  • 30.11.18
Symbolbild.
1.209×

Betrug
Angeblicher Besuch einer Sex-Seite: 78-Jähriger Kaltentaler soll Geld online überweisen

Am Mittwoch erhielt ein 78-Jähriger von einem unbekannten Absender eine Mail. In dieser Mail wurde er aufgefordert, 835 Dollar über einen Onlinebezahldienst zu überweisen. Andernfalls würde ein Video online gestellt, das ihn am Computer beim Besuch von Sex-Seiten zeigt. Der Geschädigte reagierte richtig, ging auf die Forderung nicht ein und verständigte die Polizei. Wie bereits mehrfach berichtet, handelt es sich hierbei um eine weit verbreitete Betrugsmasche. Es wird geraten, bei derartigen...

  • Kaltental
  • 29.11.18
Symbolbild
1.567×

Betrugsmasche
Überzahlungsbetrug: Buchloer (71) soll Geld nach Rollerverkauf an Käufer zurücküberweisen

Richtig gehandelt hat ein 71-jähriger Buchloer beim Verkauf eines Rollers im Internet. Auf sein Angebot meldete sich ein angeblicher Käufer aus England, der laut Angaben der Polizei anbot, per Scheck zu zahlen. Der Verkäufer erhielt tatsächlich einen Scheck, der offensichtlich gefälscht und auf einen weit überhöhten Betrag ausgestellt war. Der Käufer bat laut Informationen der Polizei darum, mit dem Differenzbetrag die Spedition zum Transport des Rollers zu bezahlen und den Restbetrag in bar an...

  • Buchloe
  • 28.11.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ