Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

115×

Betrug
Betrüger (19) ergaunert in Buchloe Auto im Wert von ca. 50.000 Euro

Mit zahlreichen Anzeigen muss ein 19-Jähriger aus dem Unterallgäu rechnen. Der momentan arbeitslose junge Mann hatte am Dienstag in einem Buchloer Autohaus ein Auto für fast 50.000 Euro erworben. Dieser wurde ihm ausgehändigt, nachdem er eine schriftliche Bestätigung einer Bank vorgelegt hatte, dass die Summe bereits überwiesen sei. Die Überweisungsbestätigung war jedoch gefälscht. Ganz so schnell wäre man dem jungen Mann wohl nicht auf die Schliche gekommen, wenn er nicht am Mittwoch versucht...

  • Buchloe
  • 30.06.17
29×

Betrug
Vorsicht vor telefonischen Gewinnversprechen im Ostallgäu

Derzeit werden im Ostallgäu wieder viele Personen von unbekannten Callcentern, vermutlich aus der Türkei, angerufen. Ihnen wird mitgeteilt, dass sie Geld gewonnen hätten. Um den Gewinn auszahlen zu können sei es aber notwendig, dass zuerst eine Gebühr für den Notar in Höhe von 900 Euro bezahlt wird. Die meisten Angerufenen erkennen sofort die Masche und legen auf. Aber ein paar wenige lockt der versprochene Gewinn doch. Daher rät die Polizei: Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen...

  • Buchloe
  • 27.06.17
51×

Freundschaftsbetrug
Betrüger zieht bei Unterallgäuerin ein und stiehlt Wertgegenstände

Eine 38-Jährige aus dem östlichen Unterallgäu wurde über Facebook von einem Fremden kontaktiert. Im anschließenden Chat vereinbarten sie ein Treffen. Der 40-jährige Sachse zog dabei geradewegs in ihre Wohnung, unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, ein. Als ihm dann doch ein Auszug nahegelegt wurde, verschwand er heimlich aus der Wohnung und nahm hierbei noch Wertgegenstände mit. Wie sich herausstellte, gab der Mann nur falsche Daten preis und ist zudem mit einem unterschlagenen Fahrzeug...

  • Kaufbeuren
  • 14.06.17
38×

Warnung
Betrugsversuche am Telefon in Waal

Einen verdächtigen Anruf meldete ein Waaler Bürger bei der Polizei. Dieser hatte auf seinem Anrufbeantworter eine Bandansage eines angeblichen Inkassobüros, welches vorgab, einen Pfändungsbeschluss zu haben. Es wurde gebeten, eine Rufnummer mit Berliner Vorwahl (030) zurückzurufen oder die Eins zu drücken. Da der Mann keinerlei finanzielle Probleme hat, rief er dort nicht zurück, sondern verständigte die Polizei. Einen fast gleichen Anruf meldete kurz darauf eine Frau aus Jengen. Sie war selbst...

  • Buchloe
  • 10.05.17
102×

Betrug
Wiederholter Betrugsversuch in Irsee: angebliches Spielzeug zu verschenken

Bereits im Dezember letzten Jahres bot ein unbekannter Täter eine Spielzeugsammlung in einer Tageszeitung zum Verschenken an. Als sich eine Irseer Familie an die in der Anzeige genannte E-Mail-Adresse wandte, kam prompt die Antwort, dass die Spielsachen in Ungarn gelagert und für den Versand ca. 30 Euro zu bezahlen wären. Die Familie zahlte die Portokosten auf ein Konto einer ungarischen Bank ein, erhielt dann aber die Spielwaren nicht. Ende April dieses Jahres wurde von dem Täter eine...

  • Kaufbeuren
  • 10.05.17
50×

Kriminalität
Polizei Füssen warnt vor Computer-Betrugsmasche

Aufgrund einiger bekanntgewordener Fälle im April weist die Polizei Füssen nochmals auf eine derzeit gängige Betrugsmasche hin. Hierbei werden PCs durch Betrüger mit einem nicht weg-klick-baren Sperrbildschirm blockiert. Hier erscheint dann der Hinweis sich an einen 'Service von Microsoft' telefonisch zu wenden. Folgt man dieser Anweisung wird im weiteren Verlauf durch einen vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter per Fernwartung der 'Virus' entfernt, weshalb dann Kosten in unterschiedlichen Höhen...

  • Füssen
  • 29.04.17
74×

Geld
Versuchter Überweisungsbetrug in Buchloe

Am Donnerstag ging bei der Buchloer Sparkasse ein Telefax ein, welches vorgab, dass vom Konto einer Buchloer Firma dringend 9.400 Euro an eine ungarische Firma zu überweisen wären. Da ein Sparkassenmitarbeiter Verdacht schöpfte und bei der Buchloer Firma nachfragte, stellte sich heraus, dass das Fax gar nicht von der Firma stammte und gefälscht war. Es konnte somit eine Überweisung nach Ungarn verhindert werden.

  • Buchloe
  • 21.04.17
97×

Ermittlungen
Enkeltrickbetrüger (44) in Kaufbeuren auf frischer Tat festgenommen

Am Donnerstag, dem 09. März 2017, gab es in Kaufbeuren und im restlichen Ostallgäu insgesamt sieben erfolglose Anrufe, die auf einen versuchten Enkeltrickbetrug hindeuteten. Mehr Erfolg hatte der Anrufer allem Anschein nach bei einer 73-jährigen Frau aus dem nördlichen Ostallgäu. Er gab sich als ihr Enkel aus und erzählte, dass er eine Wohnung günstig ersteigert hätte und jetzt schnell Bargeld benötigte. Auf die Frage, wieviel Geld er bekommen könnte, bot ihm die Frau 15.000 Euro an. Nach...

  • Kaufbeuren
  • 22.03.17
50×

Hinweis
Ostallgäuerin verhilft Polizei Kaufbeuren zur Festnahme eines Enkeltrickbetrügers

Das Allgäu befindet sich derzeit sehr stark im Fokus von Trickbetrügern: Es vergeht kaum ein Tag, an dem das Polizeipräsidium in Kempten nicht Fälle der Kategorien Enkeltrick oder falsche Gewinnversprechen vermelden muss. 'Wir hatten 2016 rund 300 Anzeigen aus diesem Bereich, allerdings kommt dazu eine große Dunkelziffer', sagt Polizeisprecher Christian Eckel. Dank des mutigen Vorgehens einer Ostallgäuerin nahm die Polizei in Kaufbeuren einen 44-jährigen Enkeltrickbetrüger fest. Die Frau hatte...

  • Kaufbeuren
  • 21.03.17
31×

Betrug
Unbekannte fälschen Überweisung einer Pfrontener Firma

Unbekannte Täter haben am Donnerstag einen gefälschten Überweisungsträger in Höhe von 92.745 Euro mit einem gefälschten Anschreiben einer Pfrontener Firma an die kontoführende Bank der Unternehmens geschickt. Das Geld sollte von dem Firmenkonto auf ein afrikanisches Konto überwiesen werden. Weil die Bank Rücksprache mit der Pfrontener Firma hielt, flog der Schwindel auf. Zu einem Schaden kam es bislang nicht. Die weiteren Ermittlungen zu dem versuchten Überweisungsbetrug wurden von der Polizei...

  • Füssen
  • 19.03.17
76×

Warnung
Neue Betrugsmasche in Kaufbeuren

In den letzten Tagen gingen bei der Polizeiinspektion Kaufbeuren mehrere Meldungen über eine vermutlich neue Betrugsmasche ein. Mehrere Senioren meldeten, dass sie ohne vorherige Bestellung Telefonanrufe von vermeintlichen Mitarbeitern eines Pflegedienstes erhielten. Diese versuchten die Senioren zu einem Beratungsgespräch zu überreden und in ihre Wohnungen zu gelangen. Da sich keiner der Senioren täuschen ließ, kam es bisher zu keinen Diebstählen oder ähnlichen Straftaten.

  • Kaufbeuren
  • 18.03.17
40×

Betrugsversuch am Telefon
Seniorinnen erkennen Enkeltrick und alarmieren Polizei in Kaufbeuren

Am Abend des 03.03.2017 rief eine unbekannte, männliche Person bei einer 97-jährigen Dame an und gab vor, dass er schnell Hilfe bei dem Kauf einer Immobilie braucht. Durch geschickte Wortführung versuchte der Täter das Vertrauen der Dame zu gewinnen. Die Rentnerin erkannte aufgrund unzähliger Beiträge in den Zeitungen den Enkeltrick und alarmierte sofort die Polizei. Bereits am Nachmittag des 03.03.2017 wurden ebenfalls schon zwei Seniorinnen (95 Jahre und 84 Jahre) von einer unbekannten...

  • Kaufbeuren
  • 04.03.17
46×

Betrug
Gefälschte Rezepte in Marktoberdorf - Täterin (51) gefasst

Donnerstagnachmittag meldete ein Apotheker aus Marktoberdorf, dass er ein gefälschtes Rezept erhalten hat. Eine Dame hatte das Rezept über ein Schlaf- und Beruhigungsmittel bei ihm eingelöst. Der Apotheker konnte sachdienliche Hinweise geben, so dass eine 51-Jährige aus dem südlichen Ostallgäu zeitnah ermittelt werden konnte. Bei der umgehend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung wurde der Rezeptblock sowie weitere Beweismittel sichergestellt. Bei den polizeilichen Ermittlungen wurde...

  • Marktoberdorf
  • 03.03.17
45×

Diebstahl
Warnung vor osteuropäischer Bettlerbande in Kaufbeuren

Am Sonntagvormittag wurden mehrere Stadtteile Kaufbeurens wieder einmal von einer osteuropäischen Bettlerbande heimgesucht. Dabei fiel eine kleine Gruppe der Bande auf, die offensichtlich nichts Gutes im Schilde führte. Während eine Frau mit einem Kind an einer Haustüre in der Stettiner Straße klingelte, schlich sich ihr 18-jähriger Begleiter heimlich in den Garten des Anwesens und näherte sich von hinten an das Gebäude an. Ziel war vermutlich die Hausbewohner an der Haustüre abzulenken,...

  • Kaufbeuren
  • 28.02.17
35×

Anzeige
Junger Mann (19) prellt Taxifahrer um 135 Euro in Pfronten

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein junger Mann einen Taxifahrer aus Reutte um 135 Euro geprellt. Der junge Mann fuhr am Sonntagmorgen mit einem Taxi von Elbigenalp nach Pfronten und ließ sich bei einer Bank absetzen, weil er dort erst Geld abheben wollte. Anschließend verschwand der Fahrgast spurlos durch den Hinterausgang. Der Taxifahrer erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei Pfronten. Die Polizeibeamten konnten nun einen 19-jährigen Mann aus dem Ostallgäu als den Täter...

  • Füssen
  • 22.02.17
53×

Betrug
Polizei warnt vor betrügerischen Wohnungsanbietern in Bayern

Eine Anzeige gegen unbekannte Betrüger erstattete am Freitag eine 21-Jährige Österreicherin bei der Polizei in Pfronten. Die junge Frau suchte für ihre Ausbildung in München eine günstige Wohnung und stieß auf ein Inserat in einer seriösen Internet-Immobilienbörse. Der jungen Frau wurde per Mail die Wohnung zugesichert, jedoch verlangten die Betrüger vor einem Besichtigungstermin eine Überweisung von 780 Euro auf ein Konto in Großbritannien. Angeblich sollte das Geld für die erste Miete und die...

  • Füssen
  • 12.02.17
35×

Fahndung
Betrugsmasche falsche Polizeibeamte auch im Unter- und Ostallgäu – Wer kennt diesen Mann?

Die Kripo führt zurzeit ein Ermittlungsverfahren gegen bislang unbekannte Trickbetrüger, die vermutlich in mehreren Regionen aufgetreten sind. Die Ermittler veröffentlichen jetzt ein Phantombild. Wer kennt diesen Mann? Sachverhalt/Fahndungsgrund In der 2. Kalenderwoche 2017 wurden mehrere Senioren angerufen, wobei sich die Anrufer als Polizeibeamte ausgaben. In diesen Gesprächen wurde die Festnahme von Einbrechern vorgegaukelt, bei denen ein Zettel mit Name und Anschrift der Angerufenen...

  • Kaufbeuren
  • 25.01.17
52×

Betrugsmasche
Polizei warnt vor Überbezahlungsbetrug - neuester Fall in Buchloe aufgetreten

Ein 61-jähriger Rentner hatte seinen fast noch neuen Mofaroller auf der Internetplattform Shpock für 1.200 Euro zum Kauf angeboten. Auf dieses Angebot meldete sich ein Unbekannter, der sich als Manfred Rank ausgab. Dieser gab an, dass er den Roller kauft und den Kaufpreis mittels Verrechnungsscheck bezahlt. Statt der 1.200 Euro war der Scheck jedoch auf 4.700 Euro ausgestellt. Der Käufer begründete dies damit, dass er jetzt im Ausland wohnt und eine Spedition beauftragt hat, seine Sachen...

  • Buchloe
  • 24.01.17
26×

Betrug
Buchloerin kauft gefälschte Schuhe für 90 Euro im Internet

Auf ein Markenplagiat ist eine Frau aus Buchloe hereingefallen, die in einem Internetshop Lammfellstiefel der Marke UGG um 75 Prozent billiger als der Normalpreis erworben hat. Das Päckchen aus China wurde vom Zoll in Memmingen angehalten und die Frau darüber informiert, dass es sich beim Inhalt nicht um ein Originalprodukt sondern um eine Fälschung handelt. Die Frau ließ daraufhin das Päckchen wieder zurückgehen. Ob sie den mit Kreditkarte bezahlten Kaufpreis von knapp 90 Euro wieder zurück...

  • Buchloe
  • 30.12.16
26×

Zechbetrug
Dreister Diebstahl in Kurhotel in Bad Wörishofen

Sowohl am ersten als auch am zweiten Weihnachtsfeiertag erschien ein älterer Mann in einem Kurhotel im Nordwesten von Bad Wörishofen. Er verpflegte sich selbst in der dortigen Cafeteria. Doch anstatt den angeschlagenen Preis für die Ware zu bezahlen entwendete er sogar noch das Wechselgeld aus der Kasse des Vertrauens. Der Dieb fiel zudem noch durch seine laute und cholerische Art besonders auf. Er wurde wie folgt beschrieben. Ca. 65 Jahre alt, ca. 160 cm groß, kurze graue Haare und einige...

  • Kaufbeuren
  • 27.12.16
27×

Zechbetrug
In Pfrontener Gasthof gegessen und getrunken, aber nicht bezahlt: Lkw-Fahrer (24 und 38) angezeigt

Am Sonntagnachmittag kehrten zwei Lkw-Fahrer bei einem Gasthof in Pfronten-Ried ein und verspeisten zwei Schweinshaxen und vier Biere, danach verließen die beiden Männer zu Fuß das Lokal ohne die Zeche in Höhe von insgesamt 34 Euro zu bezahlen. Im Rahmen der örtlichen Fahndung konnten die beiden flüchtigen Lkw-Fahrer, im Alter von 24 und 38 Jahren, auf einem Rastplatz in Pfronten-Weißbach vorläufig festgenommen werden. Da die beiden Männer keinerlei Bargeld dabei hatten wurden sie nach der...

  • Füssen
  • 12.12.16
40×

Warnung der Polizei
GoPro-Kamera bezahlt, Ware nie bekommen: Pfrontenerin meldet betrügerischen Internetshop

Einem betrügerischen Internetshop ist eine Dame aus dem Landkreis Ostallgäu aufgesessen, die eine GoPro-Action-Kamera bestellt hat. Noch am Tag der Bestellung überwies sie den Kaufpreis von 289 Euro und hat seit dieser Zeit nichts mehr von der Firma gehört. Diese ist auch nicht mehr erreichbar bzw. reagiert nicht auf E-Mails. Die Polizei rät, sich insbesondere bei auffallend günstigen Angeboten vor dem Einkauf über die Firma/Shop zu informieren. Sehr oft reicht es wenn man den Namen des Shops...

  • Füssen
  • 12.12.16
14×

Hereingelegt
Juwelier-Trick: Unbekannter bestiehlt Frau (88) in Wohnheim in Bad Wörishofen

Am Samstagnachmittag kam es zu einem Schmuck-Diebstahl in einer betreuten Wohneinrichtung. Ein bislang unbekannter Täter gab sich als Juwelier aus und wollte den Schmuck der 88-jährigen Geschädigten bewerten. Als er sich bereits in der Wohnung aufhielt, verlangte er nach einem Glas Wasser. Während die Geschädigte dies holte, entwendete der Täter einen Großteil des Schmuckes der Geschädigten und entfernte sich. Der Beutewert liegt geschätzt im vierstelligen Euro-Bereich. Hinweise zum Täter, der...

  • Kaufbeuren
  • 12.12.16
359×

Betrug
Frau aus Bulgarien erschwindelt sich mehrere 100 Euro in Marktoberdorf

Angeblich um eine Stelle als Küchenhilfe bemühte sich eine Frau aus Bulgarien, welche sich auf ein entsprechendes Inserat gemeldet hatte. Die Frau gab vor, kein Geld für einen Flug zu besitzen und bat um einen Gehaltsvorschuss. Dieser wurde gutgläubig bewilligt und mehrere 100 Euro auf ein Konto in Bulgarien transferiert. Nachdem die Küchenhilfe nicht anreiste, wurde Strafanzeige erstattet.

  • Marktoberdorf
  • 01.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ