Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

30×

Betrug
Vorsicht vor telefonischen Gewinnversprechen im Ostallgäu

Derzeit werden im Ostallgäu wieder viele Personen von unbekannten Callcentern, vermutlich aus der Türkei, angerufen. Ihnen wird mitgeteilt, dass sie Geld gewonnen hätten. Um den Gewinn auszahlen zu können sei es aber notwendig, dass zuerst eine Gebühr für den Notar in Höhe von 900 Euro bezahlt wird. Die meisten Angerufenen erkennen sofort die Masche und legen auf. Aber ein paar wenige lockt der versprochene Gewinn doch. Daher rät die Polizei: Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen...

  • Buchloe
  • 27.06.17
39×

Warnung
Betrugsversuche am Telefon in Waal

Einen verdächtigen Anruf meldete ein Waaler Bürger bei der Polizei. Dieser hatte auf seinem Anrufbeantworter eine Bandansage eines angeblichen Inkassobüros, welches vorgab, einen Pfändungsbeschluss zu haben. Es wurde gebeten, eine Rufnummer mit Berliner Vorwahl (030) zurückzurufen oder die Eins zu drücken. Da der Mann keinerlei finanzielle Probleme hat, rief er dort nicht zurück, sondern verständigte die Polizei. Einen fast gleichen Anruf meldete kurz darauf eine Frau aus Jengen. Sie war selbst...

  • Buchloe
  • 10.05.17
76×

Geld
Versuchter Überweisungsbetrug in Buchloe

Am Donnerstag ging bei der Buchloer Sparkasse ein Telefax ein, welches vorgab, dass vom Konto einer Buchloer Firma dringend 9.400 Euro an eine ungarische Firma zu überweisen wären. Da ein Sparkassenmitarbeiter Verdacht schöpfte und bei der Buchloer Firma nachfragte, stellte sich heraus, dass das Fax gar nicht von der Firma stammte und gefälscht war. Es konnte somit eine Überweisung nach Ungarn verhindert werden.

  • Buchloe
  • 21.04.17
135×

Prozess
36-Jähriger zündet eigene Shisha-Bar in Buchloe an: Fünf Jahre Haft

Ein 36-Jähriger hat einen Einbruch vorgetäuscht und seine Shisha-Bar in Buchloe angezündet, um danach die Versicherungssumme zu kassieren. Dafür hat das Landgericht Kempten den irakisch-stämmigen Mann zu fünf Jahren Haft verurteilt. Erschwerend kam hinzu, dass der Angeklagte davon wusste, dass über der Shisha-Bar eine provisorische Wohnung eingerichtet war. Diese war zum Tatzeitpunkt auch bewohnt. Die Staatsanwaltschaft forderte ein Strafmaß von vier Jahren und sechs Monaten. Der Verteidiger...

  • Buchloe
  • 25.02.17
57×

Betrugsmasche
Polizei warnt vor Überbezahlungsbetrug - neuester Fall in Buchloe aufgetreten

Ein 61-jähriger Rentner hatte seinen fast noch neuen Mofaroller auf der Internetplattform Shpock für 1.200 Euro zum Kauf angeboten. Auf dieses Angebot meldete sich ein Unbekannter, der sich als Manfred Rank ausgab. Dieser gab an, dass er den Roller kauft und den Kaufpreis mittels Verrechnungsscheck bezahlt. Statt der 1.200 Euro war der Scheck jedoch auf 4.700 Euro ausgestellt. Der Käufer begründete dies damit, dass er jetzt im Ausland wohnt und eine Spedition beauftragt hat, seine Sachen...

  • Buchloe
  • 24.01.17
29×

Betrug
Buchloerin kauft gefälschte Schuhe für 90 Euro im Internet

Auf ein Markenplagiat ist eine Frau aus Buchloe hereingefallen, die in einem Internetshop Lammfellstiefel der Marke UGG um 75 Prozent billiger als der Normalpreis erworben hat. Das Päckchen aus China wurde vom Zoll in Memmingen angehalten und die Frau darüber informiert, dass es sich beim Inhalt nicht um ein Originalprodukt sondern um eine Fälschung handelt. Die Frau ließ daraufhin das Päckchen wieder zurückgehen. Ob sie den mit Kreditkarte bezahlten Kaufpreis von knapp 90 Euro wieder zurück...

  • Buchloe
  • 30.12.16
46×

Kriminalität
Versuchter Betrug in Buchloer Autohaus

Eine verdächtige Verkaufsverhandlung meldete ein Buchloer Autohändler bei der Polizei. Bei diesem hatte sich ein Italiener gemeldet, der Interesse an einem Lamborghini im Wert von knapp 320.000 Euro hatte. Im Laufe der per Handy und E-Mail geführten Verhandlungen übersandte der Autohändler eine Ausweiskopie nach Italien. Der Italiener meldete sich daraufhin bei einem Autohändler in Mittelfranken und gab sich dort als Buchloer Händler mit dessen Ausweiskopie aus. Auf kam das Ganze, als sich der...

  • Buchloe
  • 14.11.16
45×

Betrug
Versuchter Enkeltrick in Waal

Donnerstagmittag rief eine unbekannte weibliche Person bei einer über 80-jährigen Frau in Waal an und gab sich als deren Enkelin aus. Nach einem kurzen Smalltalk gab die angebliche Enkelin an, ihre 'Oma' in zwei Stunden zu besuchen. Die ältere Frau reagierte richtig und verständigte ihren Sohn. Zusätzlich kontaktierte sie ihre tatsächliche Enkelin. So war schnell klar, dass sich die Anruferin nur als ihre Verwandte ausgab. Seit dem ersten Anruf meldete sich die unbekannte Frau nicht mehr. Die...

  • Buchloe
  • 14.10.16
39×

Betrug
Tankbetrug mit nicht zugelassenem Auto in Jengen

Am Sonntag betankte ein 46-Jähriger sein Auto an der Tankstelle im Urbansweg. Da er den fälligen Betrag nicht bar bezahlen konnte, hinterließ er seinen Führerschein als Pfand. Die Beifahrerin versuchte noch, die Bezahlung mit zwei EC-Karten abzuwickeln. Die Karten wurden aber vom System abgelehnt. Da die offene Rechnung auch im Nachgang nicht wie vereinbart beglichen wurde, verständigte der Pächter die Polizei. Bei den weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass der 46-Jährige keine gültige...

  • Buchloe
  • 30.08.16
30×

Betrug
Versuchte Enkeltrickbetrügereien in Buchloe

Am Freitag, den 26. August, kam es am frühen Nachmittag in zwei Fällen zu einem versuchten Enkeltrickbetrug in Buchloe. Im ersten Fall erhielt eine 81-jährige Frau von einem Freund des Sohnes den Anruf, dass er dringend und sehr schnell einen hohen Geldbetrag für ein Immobilienschnäppchen benötigen würde. Obwohl die Geschichte des Anrufers auch bei den weiteren Telefonaten durchaus glaubwürdig klang, wurde die Frau misstrauisch und verständigte zuerst ihren Sohn und dann die Polizei. Im zweiten...

  • Buchloe
  • 29.08.16
35×

Internetbetrüger
Betrugsversuch bei Onlineverkauf: Buchloerin (19) fällt nicht darauf rein

Eine 19-jährige Buchloerin bot über eine Onlineplattform eine Kamera zum Verkauf an. Es meldete sich per Email ein Kaufinteressent. Dieser bat um Übersendung der Ware nach London. Als Bestätigung der Kaufpreiszahlung erhielt die Verkäuferin eine E-Mail-Bestätigung über den Zahlungseingang bei einem Finanzvermittlungsportal. Die E-Mail war offensichtlich gefälscht. Da die Verkäuferin durch eigene Onlinerecherche Verdacht schöpfte, verschickte sie die Ware nicht. Sie erstattete Anzeige. Mit...

  • Buchloe
  • 18.08.16
35×

Betrugsserie
Versuchter Überweisungsbetrug in Buchloe

Im Namen eines 46-jährigen Buchloers versuchte am Freitag ein unbekannter Täter, einen gefälschten Überweisungsauftrag an eine Bank in Bosnien zu faxen. Tatsächlich ging das Fax aber irrtümlich bei einer regionalen Bank in Memmingen ein. Dort bemerkten die Mitarbeiter die Fälschung und benachrichtigten den Geschädigten. Offenbar handelt es sich bei dieser Vorgehensweise um eine Serie, weil schon mehrere gleich gelagerte Fälle zur Anzeige gebracht wurden. Es entstand kein Schaden, weil die...

  • Buchloe
  • 03.08.16
78×

Aufmerksam
Bankmitarbeiter verhindert Überweisungsbetrug in Jengen

Vom Konto einer in Jengen ansässigen Organisation sollten laut Überweisungsauftrag fast 15.000 Euro auf ein Konto in Südafrika überweisen werden. Dass der Auftrag nicht ausgeführt wurde, war den internen Kontrollen der beauftragten Bank zu verdanken. Diese fragte beim angeblichen Auftraggeber nach und stellte dabei fest, dass das Überweisungsformular gefälscht worden war. In Bayern sind bereits mehrere Fälle bekannt, bei denen versucht worden war mit gefälschten Überweisungsformularen Geld auf...

  • Buchloe
  • 06.07.16
86×

Ermittlungen
Jengener fällt beim Traktorkauf in Ungarn auf Betrüger herein

Auf Betrüger hereingefallen ist ein Mann aus Jengen, der im Internet einen günstigen Traktor fand, den er kaufen wollte. Im Inserat wurde angegeben, dass sich der Traktor in Ungarn befindet, aber nach Deutschland geliefert werden würde. Um beim Käufer Vertrauen zu erwecken, übersandte der Verkäufer per E-Mail einen gescannten ungarischen Führerschein und Personalausweis. Außerdem wurde auch eine angebliche Notarin eingeschaltet. Letztlich hat der Jengener 3.300 Euro nach Ungarn überwiesen und...

  • Buchloe
  • 13.06.16
34×

Ermittlungen
Abzocke am Telefon: Angestellte aus Buchloe fällt auf falschen Lotterie-Anruf herein

Die Angestellte eines Geschäfts in der Bahnhofstraße erhielt am Dienstagvormittag einen Anruf von einer angeblichen Lotteriebezirksstelle. In dem Telefonat wurde sie gebeten, mehrere Cash-Code-Nummern zu übermitteln. Eine Überprüfung wäre nötig, da sich die Ziffernanzahl geändert hätte. Die Angestellte gab insgesamt neun dieser Nummern im Wert von 450 Euro weiter. Mit den Cash-Code-Nummern können zum Beispiel Handyguthaben aufgeladen werden. Kurze Zeit später konnte über die echte...

  • Buchloe
  • 25.05.16
25×

Betrug
PC gesperrt: Buchloer fällt auf falschen Microsoft-Mitarbeiter herein - Warnung der Polizei

In den letzten Tagen wurde wieder vermehrt bei der Polizei Anzeige erstattet, da Computernutzer von angeblichen Mitarbeitern der Firma Microsoft angerufen wurden und diesen letztlich ein Fernzugriff auf den PC gewährt wurde. Die Täter sperren den Computer und fordern eine Zahlung zur Freischaltung. Zuletzt wurde am Samstag ein 35-jähriger Buchloer angerufen. Der Täter, der englisch mit asiatischem Einschlag sprach, gab sich als Microsoft-Techniker aus und erzählte dem Geschädigten, dass sein...

  • Buchloe
  • 23.02.16
181×

Internet
Fiktives Brennholz und falsche Kredite: Ostallgäuer fallen auf Betrugsmaschen im Internet herein

Zwei Ostallgäuer sind in der letzten Zeit auf verschiedene Betrugsmaschen aus dem Internet hereingefallen. Im ersten Fall bestellte ein 32-Jähriger über ein Online-Kleinanzeigenprotal in Frankreich 24 Ster Brennholz zu einem 'unschlagbaren' Preis von knapp über 1.000 Euro. Er bezahlte über ein Bargeldtransferunternehmen im Voraus. Das Holz wurde nicht geliefert, der Verkäufer ist nun nicht mehr erreichbar. Der Käufer wird sein Geld vermutlich nicht mehr zurückerhalten. Im zweiten Fall schloss...

  • Buchloe
  • 22.02.16
26×

Anzeige
Fast 3.000 Euro beim Online-Banking verschwunden: Buchloerin fällt auf gefälschte Seite herein

Beim Online-Banking wurde eine 37-jährige Buchloerin unbemerkt auf eine gefälschte Bankseite umgeleitet und dabei aufgefordert eine unberechtigt erhaltene Steuererstattung von 2.970 Euro dem Finanzamt zurück zu überweisen. Dazu musste die Frau eine Mobile-TAN eingeben. Nachdem sie dies gemacht hatte, landete die Summe, die vorher gar nicht auf ihrem Konto war, auf dem Konto eines Kunden einer Münchner Bank. Da die Frau die Überweisung sofort bei ihrer Bank reklamierte und gleichzeitig bei der...

  • Buchloe
  • 16.02.16
22×

Polizei warnt
Betrug: Buchloer (43) verliert 3.400 Euro bei Autokauf

Opfer eines Betrügers und damit um 3.400 Euro ärmer wurde ein 43-jähriger Buchloer. Der Mann wollte im Internet ein Auto erwerben, das sich angeblich in Schweden befand. Per Bargeldtransfer über die Western Union überwies der Mann 3.400 Euro. Danach brach der Kontakt zum Verkäufer ab. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor dem Autokauf gegen Vorkasse im Internet. Bei Online-Anzeigen werde weder die Identität des Anbieters, noch dessen Bonität geprüft. Genauso wenig, ob überhaupt ein...

  • Buchloe
  • 08.01.16
32×

Online-Kriminalität
Frau (75) fällt in Buchloe Betrugsmasche im Internet zum Opfer und überweist 14.000 Euro

Eine 75-jährige Frau aus Buchloe machte im Internet über eine Kontaktseite Bekanntschaft mit einem angeblich älteren Mann. Offensichtlich durch Vorspiegelung falscher Tatsachen erbat sich der Mann von seiner Chatpartnerin mehrfach Geld. Die Frau überwies daraufhin insgesamt fast 14.000 Euro, obwohl sie den Mann persönlich nie sah. Zu spät erkannte die Geschädigte, dass sie betrogen wurde. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0.

  • Buchloe
  • 19.11.15
56×

Zeugenaufruf
Trickdieb erbeutet über 12.000 Euro - Polizei Bad Wörishofen bittet um Hinweise

Ein Unbekannter hat gleich in mehreren Fällen Geldbeutel geklaut und mit den enthaltenen EC-Karten reihenweise Geld abgehoben. Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Die Polizei Bad Wörishofen begann ihre Ermittlungen mit einem Diebstahl vom 12.08.2015, als der unbekannte Täter einer älteren Dame den Geldbeutel in einem Supermarkt entwendete. In dem Portemonnaie befanden sich u.a. etwa 130 Euro Bargeld und zwei EC-Karten inklusive der dazugehörenden PINs. Mit diesen Karten hob der...

  • Buchloe
  • 14.10.15
24×

Trickanruf
Versuchter Telefon-Betrug in Buchloe: Rentnerin ruft Polizei

Am Montag erhielt eine Buchloer Rentnerin einen Anruf, bei dem sich eine angebliche Staatsanwältin aus Berlin meldete. Sie warf ihr vor, vor vier Jahren einen Glücksspielvertrag geschlossen zu haben und bislang die Kosten von 4.500 Euro nicht bezahlt zu haben. Sie drohte ihr, dass sich die Kosten bis auf 10.000 Euro erhöhen, wenn sie nicht bezahlt. Falls sie doch bezahle, könne sie 75.000 Euro gewinnen. Jedenfalls erhalte sie am Folgetag eine Gerichtsladung und sie solle sich einen Anwalt...

  • Buchloe
  • 29.09.15
42×

Jugendgericht
Ostallgäuerin (18) prellt Taxifahrer: Trotz und Tränen im Gerichtssaal

Mit einer Verwarnung und einer Geldauflage in Höhe von 300 Euro endete vor dem Jugendgericht ein Betrugsverfahren gegen eine 18-Jährige aus dem nördlichen Landkreis Ostallgäu. Die junge Frau hatte im Mai einen Taxifahrer um ein Beförderungsentgelt von knapp 40 Euro geprellt. Vor Gericht war sie grundsätzlich geständig und machte zunächst auch Angaben. Sie schwankte dann aber zunehmend zwischen Trotz und Tränen und erklärte schließlich, sie habe 'Besseres zu tun', als sich an eine vier Monate...

  • Buchloe
  • 29.09.15
30×

Betrug
Erfassung von Gewerbetreibenden im Dt. Firmenregister: Polizei warnt vor falschen Rechnungen in Buchloe

Gewerbetreibende sind derzeit wieder das Ziel von Betrügern. Diese versenden Briefe, die einen amtlichen Eindruck erwecken. Darin geht es um die 'Erfassung von Gewerbetreibenden im Dt. Firmenregister', wozu die Angeschriebenen ihre Daten überprüfen und ergänzt zurücksenden sollen. Dies hat ein 59-jähriger Betriebsinhaber auch gemacht und dabei übersehen, dass er damit einen Vertrag für eine Internetveröffentlichung abschließt, der ihm 400 Euro kosten sollte. Der Mann hatte dies im...

  • Buchloe
  • 13.08.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ