Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Symbolbild.
 426×

Warnung der Polizei
Erneut Anrufe von „Falschen Polizeibeamten“ in Türkheim

Bei mehreren Personen aus Türkheim rief am späten Donnerstagabend ein unbekannter Mann an, welcher sich als Polizeibeamter ausgab. Der Mann wollte die meist älteren Personen warnen, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten und aufmerksam zu sein, da kürzlich mehrere Einbrecher festgenommen wurden. Bei diesen Einbrechern sei zudem eine Liste mit den Namen weiterer möglicher Opfer aufgefunden worden, unter anderem auch die der angerufenen Personen. Da die Angerufenen die Masche frühzeitig...

  • Türkheim
  • 13.03.20
Polizei (Symbolbild)
 1.035×

Warnung der Polizei
Vermehrte Anrufe von falschen Polizeibeamten in Sonthofen

Donnerstag Abend sind in einem Zeitraum von ca. zwei Stunden sechs verschiedene Anrufe bei Sonthofener Bürger eingegangen. Ein sich falsch ausgebender Polizeibeamter warnte vor agierenden Einbrecherbanden, die unterwegs seien. Vorsichtshalber sollten alle Angerufenen die Türen und Fenster schließen und warten bis besagter Polizeibeamter vorbeikäme, um die Wohnsituation und Vermögenswerte zu klären und sichern. Die betroffenen Bürger reagierten besonnen und legten den Hörer wieder auf, ohne...

  • Sonthofen
  • 13.03.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
 1.224×

Warnung
Mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten in Bad Wörishofen und Türkheim

Bei mehreren Personen rief im Laufe des Mittwoch ein unbekannter Mann an, welcher sich als Polizeibeamter ausgab. Der Mann wollte die meist älteren Damen warnen, Fenster und Türen geschlossen zu halten und aufmerksam zu sein, da Einbrecher festgenommen worden waren, auf deren Listen die Namen der Betreffenden zu lesen waren. Zu konkreten Forderungen kam es dabei nicht. Die Polizei warnt noch einmal ausdrücklich vor Anrufen von „Falschen Polizeibeamten“. Alle der angerufen Damen reagierten...

  • Bad Wörishofen
  • 12.03.20
Anrufbetrug (Symbolbild)
 2.924×

Falsche Polizeibeamte: Betrügerbande treibt in Füssen ihr Unwesen

Am Donnerstagabend meldeten sich innerhalb kürzester Zeit zehn geschädigte Personen bei der Polizeiinspektion Füssen. Alle hatten einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten namens „Herr Wagner“ erhalten. Dieser hatte allen Geschädigten die gleiche Geschichte erzählt: in einer Straße in der Nähe ihrer Wohnung seien Einbrecher festgenommen worden. Auf dem Handy eines der Einbrecher wären auch die Daten des jeweiligen Geschädigten aufgefunden worden. Deshalb sei nun auch ein Einbruch...

  • Füssen
  • 06.03.20
Telfefonbetrug (Symbolbild)
 4.056×

Ermittlung
Betrugsversuche in Kempten: Falscher Polizeibeamter und vermeintliche Gewinnspielfirma

Am Montagabend, gegen 20:45 Uhr, kam es wiederholt zu einem Betrugsversuch durch sogenannte Falsche Polizeibeamte. Die bisher unbekannte Täterschaft hatte gegen 20.45 Uhr eine 86-jährige Kemptenerin angerufen und erzählt, dass es in der Nähe einen Einbruch gegeben hätte. Dadurch wären jetzt auch die Vermögenswerte der 86-Jährigen gefährdet. Die 86-Jährige durchschaute den Betrugsversuch und kontaktierte die richtige Polizei. Die Polizeiinspektion Kempten hat die Ermittlungen zum versuchten...

  • Kempten
  • 03.03.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
 2.445×

Warnung der Polizei
Fiese Masche: Betrüger spionieren Bankdaten bei Memminger Senioren aus

Immer wieder fallen besonders Senioren auf Betrugsmaschen am Telefon herein. Im Moment rufen Betrüger verstärkt Senioren in Memmingen an. Sie verwickeln die Betrugsopfer in Gespräche und entlocken ihnen ihre Bankdaten. Anschließend überweisen sie mithilfe der Daten Geld von den Konten der Senioren. Die Polizei rät: Am Telefon niemals Bankdaten herausgeben! Betrugsversuche stattdessen direkt über die 110 bei der Polizei melden.

  • Memmingen
  • 28.02.20
Symbolbild.
 13.170×

Betrug
Kemptener Kirchenmusiker (67) mit 32 Vorstrafen geht regelmäßig als „privater Notfall-Patient“ ins Krankenhaus

Wieder einmal ist ein Serienbetrüger, der sich in Krankenhäusern gern als Privatpatient mit falschem Doktor-Titel oder auch als Professor aufnehmen lässt, verurteilt worden: Diesmal zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und acht Monaten. Es ist der 33. Eintrag in seinem Strafregister, mit Verhandlungen quer durch die Republik bis zum „Tribunal de Grande Instance“ in Paris. Tatorte im neuen Fall waren das Juliusspital in Würzburg und die Helios Klinik in Bad Kissingen. „Wie kann ein...

  • Kempten
  • 18.02.20
Festnahme (Symbolbild)
 7.637×

Hotels betrogen, schwarz gefahren, Betrug im Internet
Nach Hotelaufenthalt in Fischen: Polizei nimmt notorischen Betrüger (24) in Immenstadt fest

Da kommt einiges zusammen. Die Polizei hat am Dienstagnachmittag einen Mann festgenommen, der offenbar in den letzten Monaten quer durch Deutschland auf Betrugstour war. Der 24-jährige soll sich in diversen Hotels einquartiert haben, ohne hinterher die Rechnung zu bezahlen (Schaden: ca. 7.0000 Euro). Er ist den Ermittlungen der Polizei zufolge meist mit der Bahn gereist, immer ohne Ticket, den Nachlösebetrag bei Kontrollen blieb er der Bahn schuldig (Schaden: mindestens 2.000 Euro)....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.02.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
 2.988×

Betrugsmasche
Abofalle Apothekenumfrage: Unterallgäuerin (60) fällt nicht auf Betrug herein

Eine 60-Jährige aus dem Unterallgäu konnte gerade noch einen Betrugsversuch verhindern. Per Telefon wurde am Dienstagvormittag, 11.02.2020, eine Apothekenumfrage vorgetäuscht, die dann ziemlich geschickt durch den Anrufer in eine Abo-Falle für eine Zeitschrift gelenkt wurde. Die Frau erkannte den Trick und gab keine persönlichen Daten bekannt. Trotzdem bekam die Frau jetzt Post mit dem Hinweis, sie hätte ein Zeitschriftenabonnement abgeschlossen. Die 60-Jährige erstattete deshalb jetzt Anzeige...

  • Mindelheim
  • 12.02.20
Symbolbild.
 3.123×

Bundespolizei
Geld mit gestohlenen Bankkarten abgehoben: Betrüger (27) am Grenztunnel Füssen verhaftet

Die Bundespolizei hat in der Nacht von Freitag auf Samstag einen 27-Jährigen verhaftet, der wegen Computerbetrugs und Diebstahls gesucht wurde. Laut Polizei kontrollierten die Beamten kurz vor Mitternacht einen rumänischen Autofahrer in der Kontrollstelle am Grenztunnel Füssen. Dabei stellten sie fest, dass gegen den Südosteuropäer seit September 2019 ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Osnabrück vorliegt. Der Mann hatte im Frühjahr 2018 im Landkreis Osnabrück mit gestohlenen EC-Karten...

  • Füssen
  • 10.02.20
Symbolbild.
 4.386×

Betrug
Oberostendorfer (36) bestellt Motorradgabel und erhält Gummibärchen

Ein 36-jähriger Oberostendorfer hatte eine Motorradgabel bestellt und als Lieferung ein Päckchen Gummibärchen erhalten, teilte die Polizei mit.  Der Mann hatte die Motorradgabel im Januar über Ebay-Kleinanzeigen bestellt. Er bezahlte die 800 Euro. Ende vergangener Woche erhielt er dann das erwartete Päckchen. Doch anstatt der bestellten Gabel waren Gummibärchen im Paket. Offensichtlich war der Käufer betrogen worden, gab die Polizei weiter bekannt. Daraufhin erstattete der Mann eine...

  • Oberostendorf
  • 10.02.20
Symbolbild.
 6.127×

Betrugsmasche
Nach "Schockanruf": Rentner-Ehepaar übergibt in Memmingen mehrere tausend Euro an Betrüger

Ein Rentnerehepaar aus Memmingen hat am Dienstag mehrere tausend Euro an Betrüger übergeben. Diese hatten zuvor die Betrugsmasche der "Schockanrufe" genutzt, um das Ehepaar zu täuschen. Nach Angaben der Polizei erhielt die Ehefrau einen Anruf eines vermeintlichen Bekannten. Er spielte der Rentnerin vor, in einen Verkehrsunfall verwickelt zu sein und nun Geld brauche, um nicht ins Gefängnis gehen zu müssen. Um das Vertrauen der Frau zu gewinnen, meldete sich kurz darauf eine falsche...

  • Memmingen
  • 05.02.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
 2.202×

Gewinnversprechen
Buchloer Rentner durchschaut Betrug

Am Dienstagvormittag bekam ein betagter Rentner aus Buchloe einen Anruf von einer Rechtsanwältin aus Berlin. Diese teilte ihm mit, dass er 36.000 Euro gewonnen habe. Er sollte jedoch vorab die fällige Gebühr von 1.500 Euro einzahlen. Diese Einzahlung sollte bei einem Bargeldtransferdienst in Mindelheim erfolgen. Der Buchloer roch jedoch den Braten, da er an keinem Gewinnspiel teilgenommen hatte, ging am Telefon zum Schein auf die Forderung ein und begab sich aber nicht nach Mindelheim, sondern...

  • Buchloe
  • 05.02.20
Polizei (Symbolbild)
 2.150×

Warnung der Polizei
"Falsche Polizeibeamte": 13 erfolglose Betrugsversuche in Kempten und Wiggensbach

Zu insgesamt 13 Fällen sog. „Falscher Polizeibeamter“ kam es am Sonntagabend zwischen 20:00 Uhr und Mitternacht in Kempten sowie in der Gemeinde Wiggensbach. In einem Fall wurde ein Geschädigter über einen „Notfall“ in Kenntnis gesetzt, in sechs Fällen wurden die Geschädigten auf „begangene Einbrüche“ in der unmittelbaren Nachbarschaft durch die bisher unbekannte Täterschaft informiert. Sowohl der „Notfall“ als auch die „begangenen Einbrüche“ waren frei erfunden. Alle Geschädigten erkannten...

  • Kempten
  • 03.02.20
Symbolbild.
 7.023×  1

Betrugsversuch
Falscher Polizist (44) in Kaufbeuren festgenommen

Die Polizei hat am Donnerstag einen 44-jährigen Kaufbeurer wegen des dringenden Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Betrugs festgenommen. Er hatte versucht, durch die Masche des "Falschen Polizeibeamten" an das Geld einer 49-jährigen Frau aus Königsbrunn (Landkreis Augsburg) zu kommen. Nach Angaben der Polizei erhielt die 49-Jährige am Donnerstagvormittag einen Anruf eines falschen Polizisten. Dieser gab sich als Michael Steinbeck von der Kriminalpolizei Augsburg aus und warnte die...

  • Kaufbeuren
  • 31.01.20
Symbolbild.
 12.237×

Internetbetrug
Liebe vorgetäuscht: Oberallgäuerin überweist mehrmals Geld an Unbekannten

Mehrere Wochen hatte eine Oberallgäuerin mit einem ihr unbekannten Mann via Chat geschrieben. Der Mann erschlich sich nach und nach das Vertrauen der Frau und versprach ihr eine gemeinsame Zukunft.  Der Mann gab an, dass er im Ölgeschäft tätig und sehr wohlhabend sei. Auf einem Schiff habe er hohe Bargeldbeträge dabei. Weil er sich damit unsicher fühle, wolle er der Oberallgäuerin eine mittlere sechsstellige Summe schicken. Die Frau solle das Geld für den Mann aufbewahren und könne dafür...

  • Sonthofen
  • 30.01.20
Polizei (Symbolbild)
 2.087×

Gesichtsverletzungen
Keine Lust auf Arbeit? Kemptener (54) täuscht Verkehrsunfall vor

Am Sonntagmittag erschien ein 54-jähriger Kemptener bei der Verkehrspolizei Kempten und wollte eine Unfallflucht zu seinem Nachteil anzeigen. Demnach sei er eine Woche zuvor als Fußgänger auf dem Weg zur Arbeit von einem ihm unbekannten Pkw leicht angefahren worden und dabei zu Boden gestürzt. Der Pkw sei anschließend geflüchtet. Bei dem Sturz habe er sich tatsächlich vorhandene Verletzungen im Gesicht zugezogen, weshalb er mehrere Tage nicht zur Arbeit gehen konnte. Während der Aufnahme...

  • Kempten
  • 27.01.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
 3.958×

Betrugsmasche
Nach Teppichkauf in der Türkei: Anrufer betrügen Ostallgäuer Ehepaar um über 20.000 Euro

Ein Ehepaar aus dem südlichen Ostallgäu hatte im Urlaub im Frühling 2019 mehrere Teppiche im Gesamtwert von 35.000 Euro gekauft. Das Paar erhielt im Januar 2020 einen Anruf von einer Unbekannten, die sich als Mitarbeiterin des Teppichladens ausgab. Sie erklärte, dass das Ehepaar vergessen habe, die Zollgebühren zu bezahlen. Es müssten daher 11.349 Euro auf ein türkisches Konto überwiesen werden. Das Ehepaar kam der Forderung nach und erhielt kurz darauf einen erneuten Anruf, dass außerdem eine...

  • Füssen
  • 24.01.20
Polizei (Symbolbild)
 11.420×

SUV
Mit Bargeld bezahlt: Memminger (38) wird bei Auto-Kauf betrogen

Ein 38-jähriger Memminger ist beim Kauf seines neuen Autos betrogen worden. Laut Polizei könnte der Fall Teil einer größeren Betrugsserie sein. Der 38-Jährige wollte am Dienstag, 21.01, seinen neu gekauften SUV der Marke Porsche bei der Zulassungsstelle anmelden. Diese erkannte anhand der vorgelegten Dokumente, dass es sich dabei um eine Fälschung handelt und rief die Polizei. Der Mann war über eine Internet-Plattform auf das nur wenige Monate alte Auto aufmerksam geworden. In einer...

  • Memmingen
  • 23.01.20
Festnahme (Symbolbild)
 2.627×

Betrug
Polizei nimmt mit internationalem Haftbefehl gesuchten Ungar (30) in Füssen fest

Am Mittwochnachmittag (22. Januar) hat die Bundespolizei einen mit internationalem Haftbefehl gesuchten Betrüger in Auslieferungshaft gebracht. Am Vortag hatte der Fahndungscomputer bei der Einreisekontrolle des Mannes am Grenztunnel Füssen Alarm geschlagen. Kemptener Bundespolizisten kontrollierten am Dienstagnachmittag (21. Januar) die Insassen eines in Ungarn zugelassenen Fahrzeugs an der A7. Der ungarische Ausweis eines Mitfahrers war bereits seit Mai 2019 abgelaufen. Bei der...

  • Füssen
  • 22.01.20
Symbolbild.
 2.948×

Fernsehen
Auch im Allgäu verbreitete Betrugsmasche: Spezialsendung „Falsche Polizisten - Die Callcenter Mafia“ auf RTL

Falsche Polizisten, Enkeltrick, Schockanrufe: Das sind bekannte länderübergreifende Betrugsmaschen, die sich überwiegend an ältere Menschen richten und im Einzelfall hohe Schadenssummen verursachen. Der Fernsehsender RTL strahlt deshalb am Montag, 20.01.2020,  von 20:15 Uhr bis 22:15 Uhr eine Spezialsendung „Falsche Polizisten - Die Callcenter Mafia“ aus.  Aufklärung und Erfahrungsberichte Unter der Moderation von Steffen Hallaschka klärt die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und...

  • Kempten
  • 17.01.20
Symbolbild.
 2.190×

Betrug
Pfrontener Geschäftsmann erhält gefälschte Rechnung nach Handelsregistereintrag

Die Polizei Pfronten warnt vor falschen Rechnungen, die sich auf einen Eintrag in das Handelsregister beziehen. Ein Geschäftsmann aus Pfronten hatte eine Änderung im Handelsregister beim zuständigen Amtsgericht eintragen lassen, die dann im Internet veröffentlicht wurde. Wenige Tage später erhielt er eine Rechnung in Höhe von 924 Euro von einer Firma, die angeblich für den Eintrag die Gebühren verlangte. Da das Schreiben einen amtlichen Anschein hatte, überwies der Geschäftsmann das Geld auf...

  • Pfronten
  • 16.01.20
Symbolbild.
 6.219×

Internetbetrug
Landwirt aus dem Unterallgäu überweist 8.000 Euro für Zugmaschine auf polnisches Konto

Bereits am 5. Januar ist ein Unterallgäuer Landwirt auf einer Internetseite auf einen Deutz-Schlepper aufmerksam geworden. Das Fahrzeug befand sich laut Anzeige in Polen. Trotzdem ließ sich der Landwirt auf den Kauf ein und überwies den vereinbarten Kaufpreis nebst Frachtkosten von 8.000 Euro auf das angegebene polnische Konto. Nachdem nachträglich nochmals knapp 2.000 Euro wegen der angeblichen Lieferung des Traktors verlangt wurden, wurde der Käufer stutzig und erstattete schließlich...

  • Breitenbrunn
  • 15.01.20
Gericht (Symbolbild)
 2.195×

Justiz
Schöffengericht Kaufbeuren: Betrügerin reist durch Bayern und prellt Luxushotels

Sie reiste quer durch Bayern, mietete sich in Luxus-Hotels ein und verschwand nach ein paar Tagen, ohne zu bezahlen. Wegen gewerbsmäßigen Betrugs in neun Fällen hat sich jetzt eine 29-jährige Frau aus Baden-Württemberg vor dem Kaufbeurer Schöffengericht verantworten müssen. Der Gesamtschaden, den die 29-Jährige verursacht hat, beläuft sich laut Allgäuer Zeitung auf 8.400 Euro. Zuletzt mietete sie sich im März 2019 in einem Ostallgäuer Vier-Sterne-Superior-Hotel ein. Dort wurde Verdacht...

  • Kaufbeuren
  • 11.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ