Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Keine Seltenheit: Mit dem sogenannten Enkeltrick versuchen Betrüger immer wieder Senioren um ihr Erspartes zu bringen. (Symbolbild)
5.539×

Skrupelloser Enkeltrick
Unterallgäuer Rentner (91) um 75.000 Euro betrogen

Mit dem sogenannten Enkeltrick haben unbekannte Betrüger einen 91-jährigen Mann aus dem westlichen Unterallgäu um 75.000 Euro gebracht.  Nach Angaben der Polizei hatte sich eine Anruferin zunächst glaubhaft als Enkelin des alleinstehenden Mannes ausgegeben und um eine kurzfristige Leihgabe für einen günstigen Kauf einer Wohnung gebeten. Unter dem Hinweis, dass die Geldübergabe sehr dringend sei, hatten die Betrüger bereits ein Taxi bestellt und den Mann dazu aufgefordert, mehrere zehntausend...

  • Mindelheim
  • 09.02.21
Polizei (Symbolbild)
4.557×

Betrugsmasche
Spielkonsolen-Kauf: Mann (23) aus Türkheim um dreistellige Summe betrogen

Ein 23-jähriger Mann wurde im Internet bei Ebay-Kleinanzeigen betrogen. Der junge Mann wollte sich eine PlayStation 5 kaufen, welche es, aufgrund der hohen Nachfrage, momentan nicht im Handel zu kaufen gibt. Das Inserat schien echt, die Konsole günstig und der Verkäufer vertrauenswürdig. Daraufhin zahlte der junge Mann 300 Euro an und wollte bei Erhalt den Rest überweisen. Natürlich kam die PS5 nie bei ihm an. Die Polizei warnt alle potentiellen Käufer einer PlayStation der neuesten Generation...

  • Türkheim
  • 08.02.21
Betrüger bieten Immobilien im Unterallgäu an. (Symbolbild)
2.413×

Makler- und Kautionsgebühren
Falsche Angebote im Unterallgäu: Betrüger wollen Wohnungssuchende abzocken

In letzter Zeit kam es vermehrt zu Betrugsversuchen im Unterallgäu im Zusammenhang mit Wohnungsangeboten in Online-Portalen. Nach Angaben der Polizei bieten die Täter in den Inseraten attraktive Wohnungen zur Miete an. Diese stehen jedoch nicht zur Verfügung. Ziel der Täter ist es, in betrügerischer Absicht vergleichsweise hohe Makler- und Kautionsgebühren zu berechnen. Die Polizei rät daher, derartige Gebühren nicht im Vorfeld zu bezahlen.

  • Mindelheim
  • 05.02.21
Polizei (Symbolbild)
4.198×

Polizei warnt vor Betrugsmasche
Bad Wörishofen: Falscher Staatsanwalt versucht, Frau (60) um knapp 5.000 Euro zu betrügen

Am Mittwochvormittag, 03.02.21, erhielt eine 60-jährige Frau aus Bad Wörishofen einen Festnetzanruf. Der Anrufer gab sich als Staatsanwalt aus Nürnberg aus und erklärte der Dame, dass noch ein Betrag von 4.800 Euro bei einer Gewinnspielfirma ausständig sei. Um eine weitere Verfolgung abzuwenden, müsste sie einen Geldbetrag bezahlen, er wird sich später nochmals melden. Da die Frau an keinem Gewinnspiel teilgenommen hat und ihr die Verhaltensweise des angeblichen Staatsanwaltes ungewöhnlich...

  • Bad Wörishofen
  • 04.02.21
Ein Auotfahrer hat einen Senioren betrogen (Symbolbild)
2.611×

Bargeld zum Tanken
Autofahrer betrügt Senior (90) in Bad Wörishofen

Gegen Samstagmittag wurde ein 90-jähriger Mann aus Bad Wörishofen in der Irsinger Straße aus einem Pkw heraus angesprochen. Der Pkw-Fahrer gab vor, ein Bekannter des Seniors zu sein und sprach diesen auch mit dessen Nachnamen an. Anschließend bat er diesen, im Auto Platz zu nehmen, da er Hilfe bräuchte, weil er zuvor auf einer Messe bestohlen worden sei. Unbekannter bittet um BargeldUm nun tanken zu können, bat er den 90-jährigen Wörishofener um Bargeld. Da dieser den Mann jedoch nicht kannte,...

  • Bad Wörishofen
  • 29.11.20
„Wash-Wash“-Trick Betrugsmasche mit Täterfestnahme.
5.803×

Betrugsmasche
Ermittler der Kriminalpolizei Memmingen im Fernsehen

Update vom 20. November 2020 Die Ausstrahlung wurde aufgrund aktueller Programmänderungen des ZDF ins Frühjahr 2021 verschoben. Wann genau, ist noch nicht bekannt.  Bezugsmeldung  Bereits im November 2018 wurde eine damals 71-jährige Frau Opfer eines Trickbetruges. Hierbei handelte es sich um den sogenannten "Wash/Wash"-Trick. Aufgrund der frühzeitigen Anzeigenerstattung der Geschädigten konnte damals ein größerer Vermögensschaden zum Nachteil der Frau abgewendet werden und ein damals...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 20.11.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
4.881×

Bankmitarbeiterin verhindert Gewinnversprechen-Betrug
Rentner-Ehepaar in Babenhausen beinahe um mehrere Hundert Euro betrogen

Am Mittwoch hat eine Bankmitarbeiterin in einem Ortsteil von Babenhausen (Landkreis Unterallgäu) verhindert, dass ein Rentner-Ehepaar um mehrere Hundert Euro betrogen wurde. Das Ehepaar hatte einen Anruf erhalten mit einem Gewinnversprechen über 28.500 Euro. Die Übergabe sollte bei einem Notar erfolgen. Zuvor sollte das Ehepaar Google-Play-Geldwertkarten in Höhe von mehreren Hundert Euro besorgen und die dementsprechenden Codes zur Einlösung der Karten den Tätern telefonisch durchgeben....

  • Babenhausen
  • 12.11.20
Love Scamming (Symbolbild)
2.877× 1

Love Scamming
Unterallgäuer (46) fällt auf Liebesbetrüger herein

Ein 46-jähriger Unterallgäuer wurde das Opfer einer professionellen Betrugsmasche. Er lernte im Internet eine Dame aus Russland kennen und tauschte sich über geraume Zeit mit ihr aus. Dann bat die Bekanntschaft ihn, Geld nach Russland zu überweisen, damit sie zu ihm nach Deutschland kommen kann. Die Dame kam allerdings nie und der Kontakt riss ab. Weil der 46-Jährige nun allerdings knappe 4.500 Euro nach Russland überwiesen hatte, erstattete er Anzeige bei der Polizei. Die Polizeiinspektion...

  • Mindelheim
  • 22.10.20
Polizei (Symbolbild).
6.212×

Über 80.000 Euro für "Fernheilung"
Ehepaar aus Mindelheim fällt auf dreisten Betrug herein

Mit einer dreisten Betrugsmasche gelang es bislang unbekannten Tätern die gesamten Ersparnisse eines Ehepaares aus Mindelheim zu ergaunern. Die beiden über 60-jährigen waren auf eine Fernsehsendung im russischen Fernsehen hereingefallen, in welcher mit Wahrsagungen und Heilungsversprechen geworben wurde. Nach Kontaktaufnahme über die in der Sendung eingeblendete Telefonnummer nahm das Unheil schließlich seinen Lauf. Das Geld ging auf verschiedene Konten in der Ukraine Über "Fernheilung" wurde...

  • Mindelheim
  • 08.10.20
Polizei (Symbolbild)
4.788×

Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters
Memminger (67) durchschaut Computer-Trickbetrug

Am gestrigen Vormittag gegen 11:00 Uhr erhielt ein 67-jähriger Mann in Memmingen einen Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters, der wie in vielen anderen Fällen auch angab, dass der Computer des Mannes gehackt worden sei und er persönliche Daten benötige, um das Problem zu beheben. Der 67-Jährige wusste sofort, dass es sich um einen Betrugsversuch handelte und erkundigte sich nach dem Namen des Anrufers. Dieser legte schließlich auf.

  • Memmingen
  • 01.10.20
Hinweise nimmt die Polizei entgegen (Symbolbild).
1.744×

Zeugenaufruf
"Handwerker" in Bad Wörishofen mit betrügerischer Absicht unterwegs

Vergangene Woche war ein betrügerischer Handwerker in der Gartenstadt unterwegs. Dieser verrichtete auf dem Grundstück der Geschädigten mehrere handwerkliche Tätigkeiten auf extrem mangelhafte Art und Weise. Im Anschluss an die Arbeiten bezahlte die Geschädigte einen vierstelligen Bargeldbetrag an den „Handwerker“. Es handelte sich dabei um einen ca. 165cm großen und schlanken Mann, der mit weißer Jeans und einem weißen T-Shirt bekleidet war. Er soll mit einem blauen Kastenwagen unterwegs...

  • Bad Wörishofen
  • 25.09.20
Polizei (Symbolbild).
654×

Unterallgäu
Verstärktes Auftreten einer Betrugsmasche durch Gewinnversprechen

Aktuell ist im Unterallgäu eine Häufung von Anrufen mit Gewinnversprechen zu verzeichnen. Privatpersonen werden hier durch seriös auftretende Anrufer darüber informiert, dass sie eine hohe Gewinnsumme zu erwarten hätten, welche meist am darauf folgenden Tag durch einen Notar o. ä. in Begleitung zweier Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bar ausgezahlt würde. Das Opfer müsste dann nur noch die anfallenden Gebühren und Kosten bezahlen, welche sich im Regelfall auf mehrere hundert Euro belaufen....

  • Mindelheim
  • 23.09.20
Polizeieinsatz (Symbolbild)
4.249× 1

Auf dem Weg nach Bulgarien
Passagier (47) beschuldigt Beamte, 10.000 Euro unterschlagen zu haben

Ein 47-jähriger Mann hatte am Sonntagnachmittag am Allgäu Airport die Polizei gerufen, der Mann behauptete, dass ihm von Beamten der Grenzpolizeigruppe Memmingen ohne Grund 10.000 Euro abgenommen wurden. Der Passagier am Allgäu Airport hatte mittags die Einsatzzentrale der Polizei gerufen. Nach Angaben der Polizei wollte der Mann vom Flughafen Memmingen nach Bulgarien fliegen, kurz vor Abflug sei er dann aber von der Polizei aufgehalten worden.  Polizei nimmt 47-Jährigen in GewahrsamNach dem...

  • Memmingerberg
  • 21.09.20
Luxusauto Rolls Royce (Symbolbild)
4.029× 5

Verkauf eines Rolls Royce für 230.000 Euro
Fahrzeughändler in Bad Wörishofen unter Betrugsverdacht

Am Donnerstagvormittag, 17.09.2020, erschien ein völlig aufgelöster niederländischer Staatsbürger zur Anzeigeerstattung bei der Polizei in Bad Wörishofen. Dieser wollte im Auftrag seines Arbeitgebers, ein Autohandel mit exklusiven Fahrzeugen in Holland, einen Pkw Rolls-Royce im Wert von über 230.000 Euro in der Kneippstadt in Empfang nehmen. Kaufpreis wurde überwiesen Nach längeren vorausgegangenen Verhandlungen fand nun einen Tag vorher eine erneute Besichtigung des Fahrzeuges in Bad...

  • Bad Wörishofen
  • 18.09.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
10.173× 1

"Enkeltrick" fehlgeschlagen
Unbekannte wollen zwei Senioren in Bad Wörishofen um 140.000 Euro betrügen

Vergeblich versuchten am Donnerstag, 20.08.2020, zur Mittagszeit sogenannte Enkeltrickbetrüger ihr Glück bei zwei Senioren in Bad Wörishofen. Bei einer 79-jährigen Dame meldete sich telefonisch eine männliche Person, welcher sich als ihr Enkel ausgab. Dieser gab an, dass er 100.000 Euro benötigen wurde. Der Dame war die Masche bekannt, weshalb sie angab, nur 1.000 Euro zu haben, worauf der Anrufer dann sofort auflegte. Im zweiten Fall meldete sich eine vermeintliche Enkelin bei einem...

  • Bad Wörishofen
  • 21.08.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
4.913×

Polizei
Senior aus Memmingen erkennt Enkeltrick-Masche gerade noch rechtzeitig

"Rate mal, wer hier spricht?" - so oder ähnlich beginnen immer wieder Anrufe bei Bürgerinnen und Bürgern. Es meldet sich ein vermeintlicher Enkel bei Seniorinnen und Senioren und bittet schnell um Bargeld, weil er in einer Notlage stecke. Die Namen und Geschichten sind austauschbar, die Masche dahinter bleibt die gleiche. Durch geschickte Gesprächsführung schaffen es die Betrüger, dem Angerufenen glaubhaft zu machen, dass sich ein Verwandter am anderen Ende der Leitung befinde. So erging es am...

  • Memmingen
  • 15.07.20
Polizei (Symbolbild)
958×

Hilflosigkeit vorgetäuscht
Barfuß-Betrüger prellt alte Dame in Bad Wörishofen um 55 Euro

Das Mitgefühl einer 90-jährigen Frau nutzte ein bislang unbekannter Täter am Sonntagnachmittag in Bad Wörishofen aus. Die Geschädigte war im Stadtgarten im Gärtnerweg spazieren, als sie von dem unbekannten Mann angesprochen wurde. Er gab an, sich aus der Wohnung gesperrt zu haben und nun Geld für einen Schlüsseldienst zu benötigen. Die Geschädigte übergab daraufhin dem Täter 55 Euro und vereinbarte eine Rückzahlung am nächsten Tag an selber Stelle. Der Täter erschien zu diesem Treffen...

  • Bad Wörishofen
  • 02.07.20
Mit Bildern wie diesen versuchen Betrüger, über das Internet arglose Opfer zu finden. (Symbolbild)
20.129×

"Attraktive junge Französin"
Unterallgäuer von Liebesbetrügerin um mehrere Zehntausend Euro betrogen

Die große Liebe im Internet finden: Millionen Menschen träumen davon. Leider fallen dabei auch viele auf Betrugsmaschen herein (sogenanntes "Love Scamming"). Einem Mann Mitte 60 aus dem südwestlichen Landkreis Unterallgäu ist genau das jetzt passiert. Er ist laut Polizei mehrere zehntausend Euro losgeworden, Liebe gab es keine. Die Betrügerin hatte sich als attraktive junge Französin im Internet präsentiert. Bereits im März diesen Jahres hatte sie zu dem Unterallgäuer Kontakt über einen...

  • Memmingen
  • 23.06.20
Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren Millionen Euro (Symbolbild).
3.484× 1

Mehrere Millionen Euro Schaden
Beamten gelingt "Schlag gegen professionelle Betrüger-Bande"

Die Polizei konnte mehrere Personen festnehmen, die in einem großen internationalen Betrugsfall involviert waren. Dafür arbeiteten die Staatsanwaltschaft Memmingen, die Kriminalpolizei Neu-Ulm, belgische und französische Justiz- und Polizeibehörden zusammen.  Lieferungen abgefangenWie die Polizei mitteilt, richtete sich die Betrugsmaschen gegen mehrere Firmen im In- und Ausland. Die Betrüger nahmen per Mail Kontakt zu den Firmen auf und gaben sich als tatsächlich existierende Großkunden aus....

  • Memmingen
  • 23.06.20
Unbekannte haben einen Memminger um 1.750 Euro betrogen (Symbolbild).
3.402×

Vermeintlicher Lottogewinn
Täter betrügen Memminger (26) um 1.750 Euro

Unbekannte Täter haben einen 26-Jährigen aus Memmingen um 1.750 Euro betrogen. Sie spielten ihm einen vermeintlichen Lottogewinn vor, berichtet die Polizei in einer Mitteilung.  Demnach gab sich ein Mittäter bereits Ende Mai am Telefon als Stuttgarter Staatsanwaltschaft aus. Er forderte den Memminger auf, 950 Euro für eine angebliche Mitgliedschaft bei einer Lotterie auf ein Konto im Ausland zu überweisen. Andernfalls müssten die Forderungen mit wesentlich höheren Gebühren über einen Anwalt...

  • Legau
  • 19.06.20
Betrüger haben einer Seniorin knapp 6.000 Euro abgeknüpft (Symbolbild).
3.593×

Callcenterbetrug
Unbekannte knüpfen Seniorin (80) aus Memmingen knapp 6.000 Euro ab

Callcenterbetrüger haben eine 80-Jährige aus Memmingen um knapp 6.000 Euro bestohlen. Sie kamen an ihre Kontodaten und erlangten per Telefonbanking das Geld, teilt die Polizei mit.  Demnach rief eine vermeintliche Sparkassen-Mitarbeiterin die Senioren bereits im Mai an. Durch geschicktes Fragen hinsichtlich des Bankkontos erhielt die Betrügerin die Kontodaten der Geschädigten.  Zwischen dem 8. und 12. Juni kam es dann zu insgesamt vier unberechtigten Abbuchungen in Höhe von insgesamt fast 6.000...

  • Memmingen
  • 16.06.20
Polizei (Symbolbild)
1.224×

Ohne Genehmigung
Lkw-Fahrer mit zweiter Fahrerkarte unterwegs: Polizei behält 2.000 Euro ein

Am Montagmittag hat die Autobahnpolizei bei Memmingen einen 64-jährigen ungarischen Lkw-Fahrer kontrolliert. Dabei stellte die Polizei nach eigenen Angaben fest, dass die Genehmigung des 64-Jährigen nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz abgelaufen war. Außerdem erkannten die Polizisten Auffälligkeiten bei der digitalen Aufzeichnung seiner Fahrzeiten. Der 64-Jährige gab daraufhin zu, eine zweiten Fahrerkarte zu benutzen, um so die gesetzlich vorgeschriebenen Pausen nicht einhalten zu...

  • Memmingen
  • 09.06.20
Polizei (Symbolbild)
2.581× 1

Einkauf
Polizei nimmt Mann nach versuchtem EC-Karten-Betrug in Memmingen vorläufig fest

In den Vormittagsstunden des Donnerstags, 04.06.2020, wollte ein 44-jähriger Mann am Bezahlautomaten des Bahnhofes Memmingen eine Fahrkarte kaufen. Hierbei stellte er fest, dass sich noch eine EC-Karte im Automaten befand, die eine andere Person beim Bezahlvorgang vermutlich vergessen hatte. Mit dieser unterschlagenen Karte versuchte er dann zwei Stunden später in einem Supermarkt in der Fraunhoferstraße mehrere eingekaufte Zigarettenschachteln bezahlen. Die Verkäuferin bemerkte aber, dass der...

  • Memmingen
  • 05.06.20
Polizei (Symbolbild).
41.189× 1

Betrug
Lkw-Fahrer (52) kauft gefälschtes Küchenmesserset auf Autohof in Bad Wörishofen

Ein 52-jähriger Lastwagenfahrer wurde am Mittwochabend, 03.06.2020, am Autohof von einem etwa 50-jährigen Mann angesprochen. Dieser bot ihm Küchenmessersets einer Nobelmarke deutlich unter dem Warenwert an. Der Angesprochene ließ sich von dem Angebot blenden und kaufte für 150 Euro ein. Als er aber kurze Zeit später die Ware auspackte, merkte er schnell, dass er einem Betrüger aufgesessen war und erstattete Anzeige bei der Polizei. Der Täter wurde als dick beschrieben, trug ein weißes Hemd und...

  • Türkheim
  • 04.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ