Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Telefonbetrug (Symbolbild)
 4.241×

Polizei
Senior aus Memmingen erkennt Enkeltrick-Masche gerade noch rechtzeitig

"Rate mal, wer hier spricht?" - so oder ähnlich beginnen immer wieder Anrufe bei Bürgerinnen und Bürgern. Es meldet sich ein vermeintlicher Enkel bei Seniorinnen und Senioren und bittet schnell um Bargeld, weil er in einer Notlage stecke. Die Namen und Geschichten sind austauschbar, die Masche dahinter bleibt die gleiche. Durch geschickte Gesprächsführung schaffen es die Betrüger, dem Angerufenen glaubhaft zu machen, dass sich ein Verwandter am anderen Ende der Leitung befinde. So erging es...

  • Memmingen
  • 15.07.20
Oberbürgermeister Stefan Bosse und Polizeipräsident Werner Strößner
 1.070×  1

Keine tödlichen Unfälle
Sicherheitsgespräch in Kaufbeuren: Polizei warnt vor Betrügern

Im Rahmen des alljährlich stattfindenden Sicherheitsgesprächs zwischen dem Polizeipräsidium Schwaben Süd/West und der Stadt Kaufbeuren trafen sich am 1. Juli 2020 die Vertreter von Stadt und Polizei im Rathaus Kaufbeuren. Oberbürgermeister Stefan Bosse und Polizeipräsident Werner Strößner thematisierten hierbei zusammen mit den Referats- und Abteilungsleitern der Stadtverwaltung sowie den Vertretern der örtlichen Polizeidienststellen die regionale Sicherheitslage, die Bekämpfung des...

  • Kaufbeuren
  • 14.07.20
Positive Gesamtbilanz im Rahmen des jährlichen Sicherheitsgesprächs für den Landkreis Oberallgäu (Symbolbild).
 1.622×

Gesamtbilanz
Das Oberallgäu: Eine der sichersten Regionen Deutschlands

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd-West hat im jährlichen Sicherheitsgespräch mit Landrätin Indra Baier-Müller im Landratsamt Oberallgäu Bilanz gezogen. Sie fällt demnach durchweg positiv aus.  Seit dem Bestehen des Polizeipräsidiums hat der Landkreis Oberallgäu den niedrigsten Wert an Straftaten erreicht und zählt als eine der sichersten Region Deutschlands, so Polizeipräsident Werner Strößner.  Die Zahl der Straftaten im Jahr 2018 lag bei 4.500 Die Zahl der Straftaten im Jahr 2019 lag...

  • Sonthofen
  • 13.07.20
Seniorin mit falschen Gewinnversprechen betrogen (Symbolbild).
 2.528×

Telefonbetrug
Seniorin in Marktoberdorf um mehrere tausend Euro betrogen

Eine ältere Dame aus Marktoberdorf ist am Wochenende um mehrere tausend Euro betrogen worden. Die Betrüger hatten die Seniorin angerufen und ihr einen Geldbetrag von mehreren zehntausend Euro versprochen. Zuvor hätte sie aber erst noch die anfallenden Notarkosten in vierstelliger Höhe übernehmen müssen.  Die Frau glaubte den Betrügern. Sie füllte Gutscheine für virtuelle Benutzerkonten aus und gab dann die Aktivierungscodes telefonisch an die Betrüger weiter. Für die Seniorin entstand ein...

  • Marktoberdorf
  • 13.07.20
Die Polizei hat drei demontierte Katalysatoren im Kofferraum der Diebe gefunden (Symbolbild).
 2.088×  2  1

Diebesgut
Abmontierte Katalysatoren im Landkreis Lindau: Polizei fasst Täter

Nach einem Verkehrsunfall in Ulm konnte die Polizei eine dreiköpfige Diebesbande festnehmen. Die Männer hatten zwischen Februar und Mai bei sechs Autohäusern im Landkreis Lindau den Kauf eines Autos vorgetäuscht. Zum leichteren abtransportieren hatten die Männer die Katalysatoren demontiert und erschienen dann aber nicht zum vereinbarten Abholtermin. Die Polizei hat bei dem Unfall im Kofferraum der drei Männer drei demontierte Katalysatoren aufgefunden. Weil die drei Bulgaren keinen Wohnsitz...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.07.20
Telefon (Symbolbild).
 1.229×

Betrug
Mann (84) in Kaufbeuren um 3.500 EUR betrogen - Tipps der Polizei

Das Versprechen angeblicher hoher Gewinne ist eine Masche, die Betrüger in den unterschiedlichsten Varianten anwenden. Die Methode ist aber immer die gleiche: Vor einer Gewinnübergabe werden die Opfer dazu aufgefordert, eine Gegenleistung zu erbringen, z. B. „Gebühren“ zu bezahlen, kostenpflichtige Telefonnummern anzurufen oder an Veranstaltungen teilzunehmen, auf denen minderwertige Ware zu überhöhten Preisen angeboten wird. 84-jähriger Mann wurde um 3.500 Euro betrogen Bereits...

  • Kaufbeuren
  • 07.07.20
Verdacht der Untreue gegen Füssens Ex-Bürgermeister Paul Iacobs (Archivbild).
 5.803×

Über 400.000 Euro Schaden?
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Füssener Ex-Bürgermeister Paul Iacob

Gegen Füssens ehemaligen Bürgermeister Paul Iacob ermittelt die Kemptener Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Untreue, berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe. Laut eines Gutachtens des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes (BKPV) ist es demnach zu einem Schaden von mindestens 400.000 Euro gekommen, den die Stadt Füssen aufgrund einer Vermietung unter Wert erlitten hat. Es handelt sich um einen Verstoß gegen kommunal- und haushaltsrechtliche Vorschriften.  Die...

  • Füssen
  • 07.07.20
"Movie Money": Falscher Geldschein.
 6.382×  3   2 Bilder

Falsche 50er
Achtung, Falschgeld! Kemptener Polizei warnt vor falschen 50-Euro-Scheinen

Sogenanntes "Movie Money": Täuschend echte Geldscheine, die zwar mit einem Aufdruck wie "Prop copy" gekennzeichnet sind. Aber man kann leicht darauf hereinfallen. So geschehen am Freitagmorgen in einem Kemptener Lebensmittelgeschäft in der Oberwanger Straße. Ein bislang Unbekannter hat mit einem solchen falschen 50-Euro-Schein bezahlt. Er hatte den Schein so zusammengefaltet, dass die Kassiererin ihn nicht sofort als Fälschung erkennen konnte. Sie schöpfte Verdacht, weil ihr die Farbe des...

  • Kempten
  • 03.07.20
Polizei (Symbolbild)
 888×

Hilflosigkeit vorgetäuscht
Barfuß-Betrüger prellt alte Dame in Bad Wörishofen um 55 Euro

Das Mitgefühl einer 90-jährigen Frau nutzte ein bislang unbekannter Täter am Sonntagnachmittag in Bad Wörishofen aus. Die Geschädigte war im Stadtgarten im Gärtnerweg spazieren, als sie von dem unbekannten Mann angesprochen wurde. Er gab an, sich aus der Wohnung gesperrt zu haben und nun Geld für einen Schlüsseldienst zu benötigen. Die Geschädigte übergab daraufhin dem Täter 55 Euro und vereinbarte eine Rückzahlung am nächsten Tag an selber Stelle. Der Täter erschien zu diesem Treffen...

  • Bad Wörishofen
  • 02.07.20
Eine Oberallgäuerin ist beim Schnäppchenkauf von Schuhen auf Betrüger reingefallen (Schuhe Symbolbild).
 597×

Schuh-Schnäppchen
Kreditkartenabbuchung statt Gewinn: Unbekannte betrügen Oberallgäuerin (44)

Bei der Suche nach einem Angebot nach Schuhen gelangte eine 44-jährige Oberallgäuerin auf eine Gewinnspielseite. Hier wurde als Gewinn für die Teilnahme die Chance auf ein Paar hochwertige Markenschuhe für wenige Euro ausgelobt. Die Oberallgäuerin hatte Glück und gewann. Die Zahlung erfolgte per Kreditkarte. Die böse Überraschung folgte nach Kontrolle der Kreditkartenabrechnung. Statt einer Lieferung von Schuhen, war die Kreditkarte mit weiteren Beträgen belastet worden. Mit einer...

  • Kempten
  • 24.06.20
Mit Bildern wie diesen versuchen Betrüger, über das Internet arglose Opfer zu finden. (Symbolbild)
 18.399×

"Attraktive junge Französin"
Unterallgäuer von Liebesbetrügerin um mehrere Zehntausend Euro betrogen

Die große Liebe im Internet finden: Millionen Menschen träumen davon. Leider fallen dabei auch viele auf Betrugsmaschen herein (sogenanntes "Love Scamming"). Einem Mann Mitte 60 aus dem südwestlichen Landkreis Unterallgäu ist genau das jetzt passiert. Er ist laut Polizei mehrere zehntausend Euro losgeworden, Liebe gab es keine. Die Betrügerin hatte sich als attraktive junge Französin im Internet präsentiert. Bereits im März diesen Jahres hatte sie zu dem Unterallgäuer Kontakt über einen...

  • Memmingen
  • 23.06.20
Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren Millionen Euro (Symbolbild).
 3.307×  1

Mehrere Millionen Euro Schaden
Beamten gelingt "Schlag gegen professionelle Betrüger-Bande"

Die Polizei konnte mehrere Personen festnehmen, die in einem großen internationalen Betrugsfall involviert waren. Dafür arbeiteten die Staatsanwaltschaft Memmingen, die Kriminalpolizei Neu-Ulm, belgische und französische Justiz- und Polizeibehörden zusammen.  Lieferungen abgefangenWie die Polizei mitteilt, richtete sich die Betrugsmaschen gegen mehrere Firmen im In- und Ausland. Die Betrüger nahmen per Mail Kontakt zu den Firmen auf und gaben sich als tatsächlich existierende Großkunden...

  • Memmingen
  • 23.06.20
Unbekannte haben einen Memminger um 1.750 Euro betrogen (Symbolbild).
 3.178×

Vermeintlicher Lottogewinn
Täter betrügen Memminger (26) um 1.750 Euro

Unbekannte Täter haben einen 26-Jährigen aus Memmingen um 1.750 Euro betrogen. Sie spielten ihm einen vermeintlichen Lottogewinn vor, berichtet die Polizei in einer Mitteilung.  Demnach gab sich ein Mittäter bereits Ende Mai am Telefon als Stuttgarter Staatsanwaltschaft aus. Er forderte den Memminger auf, 950 Euro für eine angebliche Mitgliedschaft bei einer Lotterie auf ein Konto im Ausland zu überweisen. Andernfalls müssten die Forderungen mit wesentlich höheren Gebühren über einen Anwalt...

  • Legau
  • 19.06.20
Polizei (Symbolbild)
 2.472×

Seniorinnen reagieren richtig
Mehrere Betrugsfälle im Ostallgäu: Mann verliert 450 Euro

Im Ostallgäu vermelden die zuständigen Polizeibehörden gleich mehrere Betrugsfälle. Dabei wurde ein Mann aus Jengen um 450 Euro betrogen. Richtig reagierten dagegen drei Seniorinnen, die von einem Telefon-Betrüger kontaktiert wurden. Die Fälle in der Übersicht: Mann in Jengen um 450 Euro betrogen 450 Euro muss ein Mann abschreiben, der das Geld auf ein spanisches Konto überwiesen hatte, um über das Internet eine Betonmischschaufel zu erwerben. Es hätte den Mann stutzig machen sollen, dass...

  • Kaufbeuren
  • 18.06.20
Betrüger haben einer Seniorin knapp 6.000 Euro abgeknüpft (Symbolbild).
 3.388×

Callcenterbetrug
Unbekannte knüpfen Seniorin (80) aus Memmingen knapp 6.000 Euro ab

Callcenterbetrüger haben eine 80-Jährige aus Memmingen um knapp 6.000 Euro bestohlen. Sie kamen an ihre Kontodaten und erlangten per Telefonbanking das Geld, teilt die Polizei mit.  Demnach rief eine vermeintliche Sparkassen-Mitarbeiterin die Senioren bereits im Mai an. Durch geschicktes Fragen hinsichtlich des Bankkontos erhielt die Betrügerin die Kontodaten der Geschädigten.  Zwischen dem 8. und 12. Juni kam es dann zu insgesamt vier unberechtigten Abbuchungen in Höhe von insgesamt fast...

  • Memmingen
  • 16.06.20
Polizei (Symbolbild)
 2.762×

Internet-Kauf
Chanel Kleid entspricht nicht der Beschreibung: Frau (53) erstattet in Pfronten Anzeige

Weil ein gebrauchtes Chanel-Kleid im Wert von 350 Euro nicht den Beschreibungen entsprach, kam es zu einem Streit zwischen einer unbekannten Verkäuferin und einer 53-jährigen Frau. Über ein Kleinanzeigen-Portal entdeckte die Frau das Kleid, dieses als neuwertig und nur 1 ½ Jahre alt beschrieben war. Die Frau kaufte das Kleid und überwies das Geld auf ein Konto ins Ausland. Als das Kleid ankam hatte es an den weißen Rändern leichte Verfärbungen. Da die Verkäuferin das Kleid nicht mehr...

  • Pfronten
  • 16.06.20
Die Polizei gibt Tipps, wie man Fake-Shops rechtzeitig erkennen kann (Symbolbild).
 4.660×  1

Betrug
Pool, Handy und Staubsauger: Allgäuer auf Fake-Shops hereingefallen

In Buchloe sind zwei Männer unabhängig voneinander auf Fake-Shops hereingefallen. Beide zeigten am Mittwochnachmittag einen Betrug an.  Wie die Polizei mitteilt, hatte der jüngere Mann auf der Seite www.bruns-markt.com ein Mobiltelefon bestellt und vorab 212 Euro auf ein Konto einer Online-Bank in Berlin überwiesen. Der ältere Mann hatte auf der Internetseite www.bobs-bau.de einen Pool gekauft und bereits 412 Euro auf ein spanisches Konto überwiesen. In beiden Fällen wurde aber nichts...

  • Buchloe
  • 12.06.20
Polizei (Symbolbild)
 3.651×

Betrugsmasche
"Benzingeldbettler" in Scheidegg unterwegs

Zum wiederholten Mal ist am Dienstagvormittag im Bereich der Polizeiinspektion Lindenberg ein 68-jähriger Mann mit seiner - immer gleichen - Betrugsmasche aufgetreten. Er stellt sich dabei mit seinem Pkw der Marke Mini auf die Parkplätze von Einkaufsmärkten und bettelt dann Passanten um Geld an. Er täuscht dabei vor, seinen Geldbeutel daheim vergessen zu haben und benötige nun Geld, um tanken zu können und wieder nach Hause zu kommen.

  • Scheidegg
  • 10.06.20
Polizei (Symbolbild)
 1.064×

Ohne Genehmigung
Lkw-Fahrer mit zweiter Fahrerkarte unterwegs: Polizei behält 2.000 Euro ein

Am Montagmittag hat die Autobahnpolizei bei Memmingen einen 64-jährigen ungarischen Lkw-Fahrer kontrolliert. Dabei stellte die Polizei nach eigenen Angaben fest, dass die Genehmigung des 64-Jährigen nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz abgelaufen war. Außerdem erkannten die Polizisten Auffälligkeiten bei der digitalen Aufzeichnung seiner Fahrzeiten. Der 64-Jährige gab daraufhin zu, eine zweiten Fahrerkarte zu benutzen, um so die gesetzlich vorgeschriebenen Pausen nicht einhalten...

  • Memmingen
  • 09.06.20
Polizei (Symbolbild)
 2.468×  1

Einkauf
Polizei nimmt Mann nach versuchtem EC-Karten-Betrug in Memmingen vorläufig fest

In den Vormittagsstunden des Donnerstags, 04.06.2020, wollte ein 44-jähriger Mann am Bezahlautomaten des Bahnhofes Memmingen eine Fahrkarte kaufen. Hierbei stellte er fest, dass sich noch eine EC-Karte im Automaten befand, die eine andere Person beim Bezahlvorgang vermutlich vergessen hatte. Mit dieser unterschlagenen Karte versuchte er dann zwei Stunden später in einem Supermarkt in der Fraunhoferstraße mehrere eingekaufte Zigarettenschachteln bezahlen. Die Verkäuferin bemerkte aber, dass...

  • Memmingen
  • 05.06.20
Ein Mann hat das Jobcenter Kempten um mehr als 10.000 Euro betrogen (Symbolbild).
 5.339×  4  1

Verschweigen von Forderungen
Mann (58) betrügt Kemptner Jobcenter um mehr als 10.000 Euro

Ein heute 58-jähriger Mann musste sich wegen Betrugs vor dem Amtsgericht Kempten verantworten: Er hat das Jobcenter Kempten um mehr als 10.000 Euro geprellt. Das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Freitagsausgabe. Demnach hatte der Mann dem Jobcenter nicht angegeben, Zahlungen seiner Ex-Freundin in Höhe von 200 Euro monatlich erhalten zu haben. Dadurch überwies ihm die Behörde mehr als 10.000 Euro, die ihm nicht zustanden. Das Amtsgericht verurteilte den mittellosen Mann deshalb zu 160...

  • Kempten
  • 05.06.20
Polizei (Symbolbild).
 40.657×  1

Betrug
Lkw-Fahrer (52) kauft gefälschtes Küchenmesserset auf Autohof in Bad Wörishofen

Ein 52-jähriger Lastwagenfahrer wurde am Mittwochabend, 03.06.2020, am Autohof von einem etwa 50-jährigen Mann angesprochen. Dieser bot ihm Küchenmessersets einer Nobelmarke deutlich unter dem Warenwert an. Der Angesprochene ließ sich von dem Angebot blenden und kaufte für 150 Euro ein. Als er aber kurze Zeit später die Ware auspackte, merkte er schnell, dass er einem Betrüger aufgesessen war und erstattete Anzeige bei der Polizei. Der Täter wurde als dick beschrieben, trug ein weißes Hemd und...

  • Türkheim
  • 04.06.20
Kylie Jenner soll den Titel "Milliardärin" nicht verdient haben.
 460×

Ist Kylie Jenner gar keine Milliardärin?

Kylie Jenner sieht sich schweren Anschuldigungen gegenüber. Betitelte das "Forbes"-Magazin die Unternehmerin zuletzt noch als jüngste Selfmade-Milliardärin, unterstellt es ihr jetzt ein "Netz aus Lügen". Kylie Jenner (22) hat 2019 als jüngste Selfmade-Milliardärin Geschichte geschrieben. Das renommierte Wirtschaftsmagazin "Forbes" platzierte die Unternehmerin in starker Pose auf seinem Cover. Nun rudert es zurück. In einem am Freitag veröffentlichten Bericht heißt es, dass Jenner und ihre...

  • 30.05.20
Polizei (Symbolbild)
 5.200×  1

Betrugsmasche
Kemptenerin (58) überweist 17.000 Euro an angebliche "Anlage-Plattform"

Bei der Kriminalpolizeiinspektion Kempten häufen sich wieder Fälle, bei denen Anleger über dubiose Internetportale Geld anlegen. Hohe Gewinnversprechen, angeblich speziell entwickelte Algorythmen und die nach wie vor anhaltende Goldgräberstimmung bei den Cryptowährungen verfehlen ihre Wirkung offenbar nicht. So hat eine 58-jährige Kemptenerin ca. 17.000 Euro auf einer Anlagepattform investiert. Über Monate hinweg wurden der Anlegerin Gewinne vorgegaukelt, die es tatsächlich nicht gegeben hat....

  • Kempten
  • 28.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020