Betrüger

Beiträge zum Thema Betrüger

Betrüger machen sich die Bekanntheit von Harry und Meghan zunutze.
40×

Fake-Artikel und gefälschte Fotos
Betrüger benutzen Meghan und Harry für Bitcoin-Masche

In Großbritannien verbreiten Cyberkriminelle offenbar verstärkt erfundene Interviews mit Prinz Harry und Herzogin Meghan, um Bürgerinnen und Bürger über den Tisch zu ziehen. Betrüger nutzen in Großbritannien offenbar immer häufiger gefälschte Interviews und Fotos von Prinz Harry (37), Herzogin Meghan (40) und von weiteren Promis, um Internetnutzer um ihr Geld zu bringen. Das berichtet unter anderem die britische BBC. Entsprechende Hinweise von Verbraucherinnen und Verbrauchern an die...

  • 20.01.22
In Lindenberg ist eine 53-jährige Frau auf einen falschen Microsoft-Mitarbeiter hereingefallen. (Symbolbild)
4.295× 4

Über Fernwartung
Frau (53) aus Lindenberg von falschem Microsoft-Mitarbeiter abgezockt

In Lindenberg ist am Samstag eine 53-jährige Frau auf einen Computerbetrüger hereingefallen. Ein "Microsoft-Mitarbeiter" erleichterte die Frau um einen mittleren vierstelligen Betrag. Vierstelliger Betrag abgebucht Der Betrüger hatte die Frau angerufen und ihr mitgeteilt, dass ihr Laptop von Viren befallen sei. Über eine Fernwartung würde der Anrufer die Schadsoftware aber entfernen können. Die Frau willigte ein und gewährte dem Betrüger Zugriff auf ihr Gerät. Anschließend stellte sie dann...

  • 16.01.22
Ein Kreuzworträtsel hatte für eine Rentnerin aus Memmingen fatale Folgen. (Symbolbild)
5.522× 1

Bankmitarbeiterin verhindert Schlimmeres
Kreuzworträtsel mit Folgen: Anrufer betrügen Frau (83) aus Memmingen mit Gewinnspiel

In Memmingen haben Anrufbetrüger eine 83-jährige Rentnerin mit einem gefälschten Gewinnspiel eines Kreuzworträtsels um Geld erleichtert. Eine geistesgegenwärtige Bankmitarbeiterin konnte gerade noch weitere Zahlungen an die Betrüger verhindern. 140.000 Euro Gewinn Bereits Ende Oktober hatte die 83-Jährige das Lösungswort eines Kreuzworträtsel-Gewinnspiels, sowie ihre Adressdaten telefonisch an die angegebene Hotline durchgegeben. Daraufhin bekam die Rentnerin mehrere Anrufe, in denen ihr neben...

  • Memmingen
  • 12.01.22
Erst nachdem der Mann 1.500 Euro überwiesen hatte, flog die Betrugsmasche auf. (Symbolbild)
2.509×

Täter ist Polizeibekannt
1.500 Euro gezahlt und Ware nicht bekommen! - Betrüger zockt Mann in Oberstdorf ab

Ein Mann ist in Oberstdorf Opfer eines Warenbetrugs geworden. Über ein Kleinanzeigenportal hatte er von einem Anbieter einen Verstärker gekauft. Wie sich herausstellte war das Angebot eine Betrugsmasche.  Betrüger bundesweit bekannt  Der Geschädigte war vorsichtig und ließ sich vom Verkäufer ein Bild des Ausweises mit einem Selfie und der Handynummer schicken. Unter der Nummer war der Verkäufer auch erreichbar. Nach der Überweisung von 1.500 Euro meldete sich der tatsächliche Inhaber des...

  • Oberstdorf
  • 30.12.21
Falsche Polizeibeamte haben sich bei einer Rentnerin viel Geld ergaunert. Die Polizei warnt und gibt Tipps. (Symbolbild)
2.425× 2

Polizei informiert über die Masche
"Falsche Polizeibeamte" erleichtern Rentnerin (80) im Oberallgäu um fünfstellige Summe

Eine 80-jährige Rentnerin aus dem Oberallgäu ist am Dienstagabend Opfer eines Trickbetruges mit dem Namen "Falscher Polizeibeamter" geworden. Schon am Dienstagnachmittag kontaktierte ein vermeintlicher Kriminalbeamter, der vorgab, vom Raubdezernat Stuttgart zu sein, die Frau. Er erzählte ihr eine erfundene Geschichte von einer rumänischen Bande, die ältere Menschen auf offener Straße ausrauben würden. Weil in dem Notizbuch eines angeblichen Tatverdächtigen der Name der Rentnerin auftauchte, sei...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 29.12.21
Banken und Shopping-Portale fragen grundsätzlich keine persönlichen Daten per Mail ab. (Symbobild)
633×

Auf gefälschte Mail hereingefallen
63-jähriger Mann aus Kaltental wird Opfer von Phishing-Mail - Betrüger erbeuten 4.000 Euro!

Ein 63-jähriger Mann aus Kaltental ist auf eine gefälschte E-Mail reingefallen. In dieser Mail wurde ihm vorgegaukelt, dass sie von seiner Bank stamme und seine TAN-Liste digitalisiert werden müsse. Diese sendete er daraufhin an die unbekannten Täter, die daraufhin rund ein Dutzend Transaktionen von seinem Konto aus durchführten, so dass er jetzt 4.000 Euro weniger hat. So erkennen Sie Phishing-MailsObwohl laufend von derartigen Phising-Mails gewarnt wird, werden Bürgerinnen und Bürger immer...

  • Kaltental
  • 26.11.21
Eine Seniorin wurde mit dem Enkeltrick um 15.000 Euro betrogen. (Symbolbild)
5.798×

Enkeltrick
Unbekannte zocken Seniorin ab - 15.000 Euro weg

Unbekannte haben eine Seniorin im September um 15.000 Euro betrogen. Wie die Polizei mitteilt, gaben sich die Täter am Telefon als Notar und Enkelin der Frau aus und überzeugten sie, dass Geld für den Kauf einer Wohnung benötigt werde. Zudem drohten sie der Seniorin und setzten sie stark unter Druck. Sie veranlassten die Frau dazu, 15.000 Euro bei der Bank abzuheben und an ihrer Wohnanschrift an einen unbekannten Mann zu übergeben. Erst als die Tochter der Seniorin deren Kontoauszüge sah, wurde...

  • 03.11.21
"Squid Game" ist ein riesiger Erfolg für den Streamingdienst Netflix.
36×

Bei Apps aufmerksam sein!
Vorsicht! Wie Cyberkriminelle den "Squid Game"-Hype nutzen

Die Netflix-Serie "Squid Game" ist in aller Munde. Auch Cyberkriminelle möchten sich den Hype zu Nutze machen. Ein Sicherheitsexperte klärt auf Nachfrage von spot on news auf. Derzeit gibt es wohl keine angesagtere Serie als "Squid Game". 456 Kandidaten treten in der Netflix-Produktion in tödlichen Spielen an, um ein Preisgeld in unfassbarer Höhe zu gewinnen. Für den Streamingdienst ist die makabre Serie zwischen Drama, Thriller und Survival ein riesiger Erfolg. Diesen Hype möchten auch...

  • 03.11.21
Der Betrogene hat Anzeige bei der Polizei erstattet.  (Symbolbild)
5.837× 1

Wohnungsanzeige war gefälscht
20-Jähriger bei Wohnungssuche in Kempten übers Ohr gehauen

Ein 20-jähriger Mann ist bei der Wohnungssuche im Internet auf Betrüger reingefallen. Die Polizei warnt vor dubiosen Online-Angeboten.  Geld auf Auslandskonto überwiesenEin 20-Jähriger hatte auf einem Onlineportal eine Wohnung in Kempten gesucht. Er fand eine Ein-Zimmer-Wohnung in der Kantstraße und setzte sich mit der Vermieterin per E-Mail in Verbindung. Diese gab an im spanischen Cadiz zu wohnen, weshalb der Schriftverkehr nur auf Englisch stattfinden konnte. Letztlich überwies der...

  • Kempten
  • 22.10.21
Anrufbetrüger haben 12.000 Euro mit der Masche "Falscher Bankangestellter" von einem Mann aus dem Unterallgäu erbeutet. (Symbolbild)
3.157×

Polizei warnt vor Anrufbetrügern
Datenklau und Manipulation: Falsche Bank-Mitarbeiter erbeuten 12.000 Euro

Am letzten Montag haben Betrüger 12.000 Euro mit der Masche "Falscher Bankmitarbeiter" von einem 49-jährigen Mann aus dem Unterallgäu erbeutet. Der 49-Jährige erhielt einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter seiner Hausbank. Weil die Betrüger vorher offenbar Daten ausgespäht hatten, wussten sie, dass der Mann kürzlich Unterlagen mit neuen Code-Daten bekommen hatte. Durch dieses Detailwissen und geschickte Manipulation gelang es den Tätern, den Mann von der Echtheit des Anrufs zu...

  • Mindelheim
  • 05.10.21
Betrüger nutzen oft den Facebook-Chat, um an ihre Opfer und deren Geld heranzukommen. (Symbolbild)
4.254× 5

Über Facebook kennen gelernt
Frau (60) aus Buchloe fällt auf Betrüger herein

Auf Betrüger fiel eine 60-jährige Frau aus Buchloe herein. Bei der Betrugsmasche handelte es sich offenbar um eine besondere Form des sogenannten "Love-Scammings", bei der der Betrüger statt wie üblich die große Liebe vorzutäuschen, bei seinem Opfer Mitleid erregt. "Unheilbar krank" - "Du sollst alles erben!"Über Facebook hatte die Frau im März einen vermeintlich netten Mann kennen gelernt und ihm auch ihre Handynummer gegeben. Im Facebook-Chat hat der Unbekannte der Frau erzählt, dass er...

  • Buchloe
  • 30.09.21
Eine Seniorin hat Betrügern nach einem "Schockanruf" eine fünfstellige Summe gegeben. (Symbolbild)
3.264× 1

Nach "Schockanruf"
Obergünzburger Seniorin übergibt Betrügern an ihrer Haustür fünfstellige Summe

Betrüger haben eine Seniorin in Obergünzburg am Mittwoch mit einem "Schockanruf" um eine fünfstellige Summe betrogen. Wie die Polizei berichtet, rief ein Unbekannter, der sich als Polizist ausgab, bei der Frau an. Er erklärte ihr, dass ihre Enkelin einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte und sie nun eine Kaution in mittlerer fünfstelligen Höhe bezahlen müsste, um die Enkelin vor einer Inhaftierung zu bewahren. Eine angebliche Staatsanwältin bestätigte die Geschichte. Die Täter...

  • Obergünzburg
  • 24.09.21
Eine 58-Jährige wurde um eine vierstellige Summe betrogen. (Symbolbild)
3.460×

Auf niederländisches Konto überwiesen
Betrüger geben sich als Sohn aus: Gutgläubige Frau (58) verliert vierstellige Summe

Bisher unbekannte Täter haben eine gutgläubige 58-Jährige am Mittwochnachmittag um eine mittlere vierstellige Summe betrogen. Wie die Polizei berichtet, haben sich die Täter über einen Messengerdienst als ihr Sohn ausgegeben und darum gebeten, die Rechnung eines Versandhandels zu bezahlen. Die Frau überwies daraufhin eine mittlere vierstellige Summe auf ein niederländisches Konto. Nach dieser Überweisungen wurde die 58-Jährige gebeten, noch weitere Zahlungen vorzunehmen. Sie bemerkte den Betrug...

  • Kempten
  • 04.09.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
1.563×

Westallgäu
Schock-Anrufer rufen jetzt gerade an - Aktueller Warnhinweis der Polizei

Ganz aktuell versuchen Unbekannte im Westallgäu Bürgerinnen und Bürger um ihr Geld zu betrügen. Die Polizei bittet um Beachtung des Warnhinweises. Seit den Vormittagsstunden verzeichnet die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein erhöhtes Mitteilungsaufkommen aus Lindau und Umgebung hinsichtlich der Betrugsmasche. „Schnell, Ihr Angehöriger braucht dringend Hilfe“ – so oder ähnlich beginnen immer wieder Anrufe bei Bürgerinnen und Bürgern. Es meldet sich ein vermeintlicher...

  • Westallgäu/Lindau
  • 19.08.21
In Neu-Ulm haben am vergangenen Mittwoch vier Englisch sprechende Handwerker im Alter zwischen 25 und 60 Jahren ein älteres Ehepaar betrogen. Die vier Männer gaben sich als Fensterputzer aus. (Symbolbild)
3.324× 1

Holzverkleidung beschädigt
"Fensterputzer" ergaunern fast 2.500 Euro von Ehepaar in Neu-Ulm - Polizei bittet um Hinweise

In Neu-Ulm haben am vergangenen Mittwoch vier Englisch sprechende Handwerker im Alter zwischen 25 und 60 Jahren ein älteres Ehepaar betrogen. Die vier Männer gaben sich als Fensterputzer aus.  Rechnung von fast 2.500 Euro Die "Handwerker" überredeten das Ehepaar in ihrem Haus im Tulpenweg die Fenster zu putzen. Obwohl die Arbeiten laut Polizeibericht "unsachgemäß" ausgeführt und nicht abgeschlossen wurden, verlangten die Männer jetzt mehr Geld. Zu den ursprünglich vereinbarten 1.450 Euro kam...

  • 18.08.21
In Nesselwang ist eine 70-jährige  Frau nicht auf einen sogenannten "Inkassobetrug" hereingefallen. (Symbolbild)
3.619× 3 1

So leicht geht's nicht!
70-jährige Nesselwangerin durchschaut "Inkassobetrug" - Polizei warnt

In Nesselwang ist eine 70-jährige Frau nicht auf einen sogenannten "Inkassobetrug" hereingefallen. Ein Schreiben, das sie aufforderte, 340 Euro unverzüglich auf ein ausländisches Konto zu überweisen, enttarnte sie als Betrugsversuch. Im Schreiben wurde ihr damit gedroht, ihr Bankkonto komplett sperren zu lassen, wenn sie nicht zahlen würde.  Drei Tatverdächtige ermitteltIn diesem Fall hat die Polizei Pfronten bereits drei Tatverdächtige ermittelt. Sie agieren wohl deutschlandweit. Ähnliche...

  • Nesselwang
  • 03.08.21
Im Raum Ravensburg hat es am Donnerstagnachmittag vermehrt wieder sogenannte Schockanrufe gegeben. (Symbolbild)
2.501× 2

Einmal erfolgreich, einmal festgenommen
Schockanrufe in Ravensburg: Polizei nimmt Betrüger an "Treffpunkt" fest

Im Raum Ravensburg hat es am Donnerstagnachmittag vermehrt wieder sogenannte Schockanrufe gegeben. Eine 58-jährige Frau ist darauf hereingefallen. In einem anderen Fall wurde ein 72-jähriger Mann stutzig und meldete einen Schockanruf der Polizei. Diese konnte den Geldabholer festnehmen.  Betrüger erbeuten 65.000 Euro Die Betrüger waren bei einer 58-jährigen Frau erfolgreich, die glaubte ihrer Schwester zu helfen. Sie solle 65.000 Euro Kaution für die angeblich in Haft sitzende Schwester zahlen....

  • 23.07.21
Ein 81-Jähriger hat Telefon-Betrügern 20.000 Euro gegeben. (Symbolbild)
1.597×

Telefon-Betrüger in Kempten erfolgreich
Um seine Tochter vor einer angeblichen Haft zu bewahren: Senior gibt Betrügern 20.000 Euro

Am Dienstag und am Mittwoch haben Callcenter-Betrüger vermehrt in Kempten und im Oberallgäu angerufen. Viele der Angerufenen haben die Maschen erkannt. In zwei bekannt gewordenen Fällen waren die Betrüger aber erfolgreich. Senior übergibt Betrügern 20.000 EuroEine Anruferin gab sich am Mittwochnachmittag gegenüber einem 81-Jährigen als "Kommissarin Schröder", ein späterer Anrufer als "Staatsanwalt" aus. Beide erzählten dem Mann, dass seine Tochter angeblich einen schweren Verkehrsunfall...

  • Kempten
  • 15.07.21
Polizei (Symbolbild)
3.433×

Täterbeschreibung
Zwei Männer betrügen Supermarktmitarbeiter in Memmingen

Am Mittwoch, 16.06.2021, gegen 17:50 Uhr betraten zwei männliche Personen einen Verbrauchermarkt in der Buxheimerstraße 98. Beide kauften zunächst ein und bezahlten dann die Waren mit Münzgeld. Anschließend verlangten sie beim Kassierer Wechselgeld und tauschen mehrmals Geld um. Nachdem die beiden den Verbrauchermarkt verlassen hatten, fiel dem Supermarktmitarbeiter ein Fehlbetrag im dreistelligen Bereich auf. Die beiden Personen werden wie folgt beschrieben:Erste Person: Männlich, athletische...

  • Memmingen
  • 19.06.21
Apple nutzt mehrere Systeme, um Verbraucher zu schützen
12×

Über eine Million Apps in 2020 abgelehnt
Wie sichert Apple eigentlich den App Store vor Betrügern?

Immer wieder möchten Kriminelle über Apps auf dem Smartphone an Geld und Daten der Nutzer kommen. So geht Apple im App Store dagegen vor. Seit Jahren sind Smartphones eine beliebte Anlaufstelle für Kriminelle, um umfassende Daten nichts ahnender Nutzer zur erbeuten oder ihnen direkt das Geld aus der Tasche zu ziehen. Apple hat nun kürzlich Zahlen veröffentlicht, die zeigen, wie häufig es tatsächlich zu solchen Betrugsversuchen kommt.Was macht das App Review Team?Eine der zentralen Stellen im...

  • 28.05.21
Ein Unbekannter hat 240 Euro von den Konten abgebucht. (Symbolbild)
4.149×

Günzburger erstattet Anzeige
Betrüger bucht Geld von Kinder-Konten ab

Am Freitag erstattete ein 46-jähriger Vater Anzeige, weil am Vorabend 240 Euro von den Konten seiner beiden 14- und 16-jährigen Kinder unberechtigt abgebucht worden waren. Nach Angaben der Polizei hatte der unbekannte Täter auf die Namen der Kinder PayPal-Konten erstellt und diese mit den Girokonten verknüpft. Die Mutter der beiden konnte das Geld wieder zurückbuchen. Dadurch entstand ihnen kein finanzieller Schaden. Wie der Täter an die Daten und Personalien gelangte, ist bislang nicht...

  • 15.05.21
Ein Marktoberdorfer wurde am Dienstag von einem Unbekannten aufgehalten. (Symbolbild)
6.049× 1

"Benzinbetteln"
Betrüger hält Autofahrer (50) bei Marktoberdorf an und bittet um Benzingeld

Am Dienstagnachmittag wurde ein 50-jähriger Marktoberdorfer von auf der Staatsstraße 2008 an der Pannenbucht vor Balteratsried von einem Betrüger angehalten. Der Unbekannte bat um Bargeld zum Tanken, weil ihm der Benzin ausgegangen sei. Laut Polizei wollte der Mann als Pfand seine Armbanduhr zurücklassen. Nachdem der 50-Jährige ihm 20 Euro gegeben hatte, fuhr der Betrüger mit einem dunklen VW Passat mit rumänischen Kennzeichen mit dem Geld und der Uhr davon. Bei dem sogenannten "Benzinbetteln"...

  • Marktoberdorf
  • 12.05.21
Falsche Ärzte fordern Geld für die angebliche Rettung eines Corona-Patienten (Symbolbild).
1.301× 1

Polizei warnt vor Betrugsmasche im Bodenseekreis
Falsche Ärzte fordern mehrere tausende Euro zur Rettung eines Corona-Patienten

Am Dienstag haben Betrüger im Bodenseekreis mit sogenannten "Schockanrufen" versucht, zahlreiche Personen zu täuschen. Nach Angaben der Polizei gaben sich die Anrufer als Ärzte aus und teilten mit, dass ein Angehöriger schwer an Corona erkrankt sei und dringend Hilfe benötige. Die einzige Rettung sei ein mehrere tausend Euro teures Medikament, das eingeflogen werden müsse. Angerufene gehen nicht auf Forderungen ein "Um dem ganzen Nachdruck zu verleihen, stellten sie im Hintergrund des...

  • 21.04.21
Am Donnerstag, 8. April hat in Herbrazhofen eine 86-jährige Frau einen Spendensammler gemeldet. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. (Symbolbild)
1.537×

"Spendensammler" gesucht
Betrüger in Herbrazhofen unterwegs - die Polizei bittet um Hinweise

Am Donnerstag, 8. April hat in Herbrazhofen (Stadt Leutkirch) eine 86-jährige Frau einen verdächtigen Spendensammler gemeldet. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Spendensammler fragt nach BankverbindungDer Mann gab sich als Mitglied eines Rettungsdienstes aus und verlangte Bargeld. Nachdem die 86-Jährige ihm etwas gegeben hatte, verlangte er ,dass sie ein Dokument unterschreibt und ihre Kontoverbindung notiert. Das kam der älteren Dame dann komisch vor und sie lehnte ab. Sie verständigte die...

  • Leutkirch
  • 15.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ