Beschwerde

Beiträge zum Thema Beschwerde

Wochenmarkt (Symbolbild)
2.942× 1

Nach Beschwerden
Stadt Memmingen: "Fahrräder und Hunde gehören nicht auf den Wochenmarkt"

In letzter Zeit häufen sich beim städtischen Ordnungsamt Beschwerden von Händlern und Wochenmarktkunden, weil manche Besucherinnen und Besucher des Memminger Wochenmarkts ihr Fahrrad oder auch ihren Hund mit an die Verkaufsstände bringen. Nach der Marktsatzung der Stadt Memmingen ist dies nicht zulässig. Wagen, Kraftfahrzeuge, Fahrräder und verkehrsbehindernde Gegenstände dürfen auf den Marktflächen nicht mitgeführt oder abgestellt werden, außer sie dienen unmittelbar als Verkaufs- oder...

  • Memmingen
  • 02.09.20
Die Bergbahn am Grünten.
9.712× 1

Aufklärung
"Rettet den Grünten" schreibt öffentlichen Brief an "Zukunft Grünten" und Familie Hagenauer

Die Bürgerinitiative „Rettet den Grünten“ hat jetzt einen offenen Brief an die Bürgerinitiative "Zukunft Grünten" und die Familie Hagenauer geschrieben. Philipp Seefelder, Sprecher von "Rettet den Grünten", macht in diesem Brief seinem Ärger Luft über einen Vorfall, bei dem ein Mann aus dem Grüntenlift Kugeln aus Eis auf Demonstranten geworfen haben soll. Dieser Vorfall wurde bereits zur Anzeige gebracht. Die Polizei sucht nach Zeugen.  Seefelder fordert die Bürgerinitiative "Zukunft...

  • Rettenberg
  • 14.02.20
Archivbild: 2018 trat etwa die Band Gotthard aus der Schweiz auf dem "Rock the King" in Buchenberg auf.
1.718×

Befürworter
"Rock the King" in Buchenberg: Wieder eine Petition

Bereits zweimal beschäftigte sich ein Ausschuss des bayerischen Landtages mit den Rock- und Popkonzerten bei Buchenberg – nun wurde zum dritten Mal eine Petition eingereicht. Der Unterschied: Die aktuelle Antragstellerin, die Buchenbergerin Nastasja Grömling, setzt sich für – und nicht gegen – die Konzerte ein. 2017 und 2018 organisierte Allgäu Concerts Veranstaltungen auf einer Fläche am südwestlichen Ortsrand. Doch Anwohner beschwerten sich, fürchteten Lärm und Unruhe. Sie sammelten...

  • Buchenberg
  • 26.06.19
Die Erschließungsarbeiten für das geplante Baugebiet im Füssener Weidach laufen bereits. Der Ausschuss für Eingaben und Beschwerden des Landtages hat nun erklärt, dass er keine Bedenken hat, die den Planungen entgegen stehen.
717×

Sitzungsprotokoll
Baugebiet im Füssener Weidach: Ausschuss des Landtages hat keine Bedenken

Keine Probleme sieht der Ausschuss für Eingaben und Beschwerden des bayerischen Landtages mit Blick auf das geplante Baugebiet im Füssener Weidach. Das geht aus dem Protokoll einer Sitzung zu der Angelegenheit hervor, das unserer Redaktion vorliegt. Darin heißt es unter anderem: Da die Bedenken berücksichtigt worden seien, sei die Eingabe als erledigt zu betrachten. Wie berichtet, machen sich Kasimir Schmutz und weitere Füssener Bürger Sorgen: Denn aus ihrer Sicht liegt das Baugebiet in einem...

  • Füssen
  • 17.06.19
Monika Zeller ist als Bürgermeisterin ins Bolsterlanger Rathaus zurückgekehrt.
1.800×

Kommunalpolitik
Rückkehr der Bolsterlanger Bürgermeisterin Zeller: Landesanwaltschaft Bayern legt Beschwerde ein

Die Landesanwaltschaft Bayern akzeptiert den Gerichtsbeschluss nicht, die vorläufige Dienstenthebung der Bolsterlanger Bürgermeisterin Monika Zeller auszusetzen. „Wir halten den Beschluss des Verwaltungsgerichts München für unrichtig“, erklärt Oberlandesanwalt Dr. Jörg Spennemann gegenüber unserer Zeitung. „Daher haben wir Beschwerde eingelegt, um eine abschließende Klärung durch den Bayerischen Verwaltungsgerichtshof herbeizuführen.“ Das Verwaltungsgericht hatte entschieden, dass Zeller...

  • Bolsterlang (VG Hörnergruppe)
  • 29.01.19
Ein Bücherregal ersetzt ab sofort den Büchertisch am Buchloer Wertstoffhof. Der Betreiber, die Firma Rewa, und der Landkreis hatten die Bücherecken in Buchloe, Marktoberdorf und Füssen abgeschafft. Nach zahlreichen Beschwerden von Bürgern wurden dann die Bücherregale angeschafft und aufgestellt.
833×

Beschwerden
Landratsamt reagiert auf Kritik: Büchertisch am Buchloer Wertstoffhof ist zurück

Gute Nachrichten für Literatur-Fans: Der zum Jahreswechsel abgeschaffte Büchertisch am Buchloer Wertstoffhof ist zurück. Jedoch in anderer Gestalt als bisher: Anstatt auf Tische setzt der Landkreis nun auf Regale. Das teilte Pressesprecher Thomas Brandl auf Anfrage mit. Auch die Abfallentsorgungszentren in Marktoberdorf, Füssen und Obergünzburg wurden mit den neuen Tauschstationen ausgestattet. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Buchloer Zeitung vom 21.01.2019. Die Allgäuer Zeitung...

  • Buchloe
  • 20.01.19
Kritik an Winterdienst: Einige Füssener fühlten sich durch die Räumfahrzeuge um ihren Schlaf gebracht.
13.920× 2

Beschwerden
Füssener fühlen sich durch Räumfahrzeuge um den Schlaf gebracht

Nach den massiven Schneefällen vor wenigen Tagen ist Kritik am Winterdienst in Füssen laut geworden: Bürger fühlten sich durch den Einsatz der Räumfahrzeuge um ihren Schlaf gebracht. Entsprechende Schreiben las Bürgermeister Paul Iacob (SPD) nun im Hauptverwaltungsausschuss vor. Auf die Beschwerden reagierten die Kommunalpolitiker mit Kopfschütteln – sie lobten wie der Rathaus-Chef vielmehr den Einsatz der Mitarbeiter. Das sieht beileibe nicht jeder Füssener so, wie aus zwei Schreiben an die...

  • Füssen
  • 17.01.19
Von außen sehen sie fertig aus - von innen waren viele der Ferienhäuser des Center Parcs Allgäu in Leutkirch aber zur Eröffnung wohl noch nicht bezugsfertig.
36.873×

Tourismus
Center Parcs Allgäu Eröffnung in Leutkirch von zahlreichen Beschwerden überschattet

Der Tag der Center Parcs Allgäu-Eröffnung ist für etliche Gäste zu einer großen Enttäuschung geworden. Auf der Facebook-Seite des Allgäuer Feriendorfs hagelt es empörte Kommentare. Zahlreiche Gäste fanden Ferienhäuser vor, die nicht bezugsfertig waren. Viele von ihnen reisten wieder ab. Eine Stellungnahme der Park-Leitung zur aktuellen Situation war am Feiertag nicht zu bekommen. Am Montag hatte Manager Christoph Muth den Zustand der Häuser unter anderem mit dem Regenwetter erklärt. Dreck...

  • Leutkirch
  • 04.10.18
3.239×

Feier
Geburtstagsparty bei Lindauer Grillplatz läuft aus dem Ruder

Nach einer Beschwerde am frühen Sonntagmorgen um 3:30 Uhr wegen „viel zu lauter“ Musik wurde der Parkplatz am Trimm-dich-Pfad in Lindau von der Polizei überprüft. Dieser war mit geparkten Fahrzeugen überfüllt. Weitere Fahrzeuge parkten im gesamten Bereich der Oberreitnauer Straße. Der Grillplatz war mit mehreren Zelten, sowie einem großen Grill und einer großen Musikanlage zu einem organisierten Fest ausgebaut worden. In einem der Zelte stellte sogar ein Künstler seine Exponate aus. Als...

  • Lindau
  • 23.07.18
160×

Baden
Rutschgefahr am Ettwieser Weiher in Marktoberdorf

Bei Marktoberdorfern ist der Ettwieser Weiher gerade bei den heißen Temperaturen sehr beliebt. Ein Dorn im Auge ist manchen Besuchern allerdings der Einstieg über die Treppen. Denn der sei durch die Algen rutschig. Der Pächter des Kiosks, Lutz Stühring, fühlt sich machtlos. Er habe am Anfang versucht, die Treppen abzukehren, doch der Algenbewuchs sei einfach zu stark. An einer Treppe, auf der kein Gitter angebracht ist, streut er nach eigenen Angaben täglich Sand. Das mindere die...

  • Marktoberdorf
  • 16.08.17
309×

Wohnraum
Bürger protestieren gegen Bauvorhaben in Greuth bei Waltenhofen

Drei Häuser mit je zwei Wohneinheiten wollte die Allgäuer Herdebuchgesellschaft in Greuth bei Waltenhofen bauen. Den Greuthern passte das gar nicht. Sie sammelten Unterschriften gegen das Bauvorhaben im Außenbereich des Weilers. Gegenüber der Fläche, auf der die Wohnhäuser entstehen sollten, befinden sich ein Fahrsilo und eine Güllegrube. Daneben steht ein Hünherstall samt Gockel, außerdem werde dort Jungvieh mit Glocken gehalten. Alles in allem befürchten die Greuther: Durch die Wohnnutzung...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.06.17
82×

Lärm
Stadt Kempten hat keine Bedenken gegen überraschendes Feuerwerk – und auch keine Handhabe

'Wir sind entsetzt über die Genehmigung eines Feuerwerkes für eine Privatperson und über das Ausmaß dieser Lärmbelästigung beziehungsweise Umweltbelastung.' Die beiden Kemptener, die sich am Montag so geäußert haben, sind nicht die Einzigen, die sich über das nächtliche Spektakel auf der Burghalde in der Nacht zum Samstag aufregen. Auch wenn insgesamt gesehen nach Einschätzung der Stadtverwaltung '99 Prozent so etwas gefällt' (Uwe Sutter vom Ordnungsamt), stellt sich die Frage: Was ist erlaubt...

  • Kempten
  • 25.04.17
414×

Konflikt
Fett-Gerüche und Lärm: Anwohner klagen über Pizzaservice in der Stiftsstadt in Kempten

Anwohner in der Kronenstraße ärgern sich über den nächtlichen Betrieb eines Döner-Ladens. Bewohnern in der Stiftsstadt stinkt ein Pizzaservice, der im ehemaligen Traditionsgasthaus 'Löwen' in der Reiserstraße eröffnet hat. Den Anwohnern stinken die Fett-Gerüche, der Lärm und die angebliche 'Umweltverschmutzung' dort. Jetzt könne man dort kein Fenster mehr öffnen, klagen die Anwohner. Warum sie so wütend sind, was sie unternommen haben und wie der Hauseigentümer und die Stadt reagieren, lesen...

  • Kempten
  • 07.04.17
415×

Plastikabfall
Beschwerden über das Bringsystem mit dem grünen Sack gibt es im Ostallgäu noch keine

Jede Woche das gleiche Bild: Vor allem am Samstag fährt Auto um Auto zu einem der 45 Wertstoffhöfen des Ostallgäus. In den Kofferräumen befinden sich oft grüne Säcke voller Plastikmüll, die abgegeben werden wollen. Besonders in Bayern ist dieses Bringsystem verbreitet, sagt Klaus Rosenthal, Sachgebietsleiter für kommunale Abfallwirtschaft am Landratsamt Ostallgäu in Marktoberdorf. Die meisten anderen Bundesländer seien gelb. Soll heißen, dort gibt es gelbe Säcke oder gelbe Tonnen, die wie der...

  • Marktoberdorf
  • 20.03.17
90×

Beschwerden
Vorübergehend verstummt: Glocken der Dreifaltigkeitskirche in Kaufbeuren schweigen nachts

Zu laut waren vor einigem Monaten einem Anwohner der Altstadt die Glockenschläge beider großer Kirchen in der Nacht. Aus dem Turm der katholischen Stadtpfarrkirche St. Martin verkündete die Uhr alle viertel Stunde die Zeit – ebenso oft schlug die Uhr der Dreifaltigkeitskirche. Der katholische Stadtpfarrer Bernhard Waltner nahm sich federführend der Beschwerde an. Die Kirchenverwaltung beschloss schließlich, die Anzahl der Schläge zu reduzieren. In der Nacht erklingt die In einem Brief...

  • Kaufbeuren
  • 21.02.17
10×

Gesetz
Beim Besuch einer Behörde wird das Werkzeuge eines Buchloers als Waffe konfiziert

Ein 'Motorradfahrer alter Schule', sei er, meint ein BZ-Leser. Kleinere Reparaturen erledige der Mann aus dem Raum Buchloe unterwegs sofort und selbst. Dafür habe er auch immer einen 'Leatherman' dabei – ein Allzweckwerkzeug mit Messer, um schneiden, schrauben oder klemmen zu können. Doch bei einem Behördengang in München sprang der Metalldetektor an und das Werkzeug wurde als Waffe konfiziert – angeblich, weil das Messer auch feststehend sein kann. Das empfindet der Leser als lächerlich. 'Darf...

  • Buchloe
  • 08.02.17
29×

Pflege
Defizite in Sonthofer Seniorenheim

Die Heimaufsicht hat in einem Seniorenheim in Sonthofen 'ablauforganisatorische Defizite' festgestellt. Laut Landratsamt muss das Haus nun verschiedene Dinge kurzfristig beheben. Zusätzlich machte sich die Behörde Gedanken über einen Plan 'B': Für den Fall, dass das Seniorenheim bei der Prüfung bemängelte Punkte nicht schnell beheben kann, wurde vorsorglich bei anderen Häusern angefragt, ob sie gegebenenfalls kurzfristig Senioren aufnehmen könnten. Routinemäßig stehen die Prüfungen jährlich...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.02.17
117×

Trotz Verbotsschilder
Reiter und Radler in der Loipe: Stadt Lindenberg beklagt mutwillige Beschädigungen

Seitdem die Stadt einen neuen Pistenbully in Betrieb hat, sind die Lindenberger Loipen in bestem Zustand. Das lockt offenbar nicht nur Langläufer in Scharen an, sondern auch Fußgänger, Schneeschuhläufer und sogar Reiter. Das Problem: Sie verursachen erhebliche Schäden an der Loipe und gefährden dadurch auch Langläufer. Loipen sind nur für Langläufer bestimmt. An den Einstiegen der Lindenberger Loipen weisen ein durchgestrichener Fußgänger und ein durchgestrichener Hund auf einem Schild darauf...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 01.02.17
192×

Unterschriftenliste
Döner-Freunde aus Kempten werden aktiv: Kunden wollen nachts auch draußen essen

Zuerst sammelten Altstadtanwohner Unterschriften gegen nächtliche Ruhestörungen, die von einem Döner-Imbiss ausgehen, jetzt hat sich eine Gegenbewegung formiert: In dem Dönerladen liegen auch Unterschriftenlisten aus, mit denen dagegen protestiert wird, dass künftig ab 22 Uhr das Essen innerhalb des Lokals verzehrt werden muss. Dutzende Kunden haben schon unterzeichnet. ist ein für Mitte Februar geplanter Umzug des Dönerladens innerhalb des selben Hauses in die viel größeren Räume des...

  • Kempten
  • 19.01.17
37×

Kritik
Kemptener klagen über das neue System, Winterstreugut nur an Wertstoffhöfen abholen zu können

Bürger wollen die alten Kästen zurück Sie sind zum Aufreger in der Stadt geworden und viele Bürger wollen sie wieder haben: Die alten Streugutkästen, aus denen sich die Kemptener im Winter bedienen konnten, und die nicht mehr aufgestellt wurden. Ihren Splitt müssen die Kemptener jetzt am Wertstoffhof holen. funktioniere allerdings nicht. Und das sorgt für Ärger. Für so großen Ärger, dass mehrere Stadträte fordern, die alte Lösung wieder einzuführen. Und das, obwohl der Stadtrat im Zuge von...

  • Kempten
  • 12.01.17
129×

Winter
Kemptener auf der Suche nach Streusplit

Holzkästen gibt es nicht mehr. Dafür Vorräte in Wertstoffhöfen Kemptener Hausbesitzer ärgern sich, dass die Stadt die seit Jahrzehnten gewohnten Streukästen für Wintersplit heuer nicht mehr an Straßenrändern aufgestellt hat. Die Stadt verweist darauf, dass Split weiterhin kostenlos abgegeben wird, und zwar in den Wertstoffhöfen. Warum die Stadt Kempten beschlossen hat, keine Streukisten mehr aufzustellen, erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom...

  • Kempten
  • 04.01.17
562×

Kontrollen in der Kronenstraße
Nach Beschwerden über Lärm: Stadt Kempten will Döneressen draußen am Rathausplatz nach 22 Uhr verbieten

Das wird was geben: Die Stadt wird demnächst nächtens das Döneressen in der Kemptener Altstadt überwachen. Hintergrund sind Beschwerden zahlreicher Anlieger der Kronenstraße über einen Döner-Imbiss. , viele Kunden lassen ihre Autos mit laufendem Motor vor dem Laden stehen oder unterhalten sich lautstark. Die Verwaltung will jetzt erzwingen, dass ab 22 Uhr der Straßenverkauf eingestellt wird und die hungrigen Gäste die Döner grundsätzlich innerhalb der Imbissräume verzehren. Die Stadt konnte...

  • Kempten
  • 04.01.17
38×

Behörden
Warum Sachbearbeiter von Ämtern in Kempten oft schwer erreichbar sind

'Rufen Sie morgen wieder an' Steuern, Kindergeld, Arbeitsvermittlung, Bauanträge. Jeder hat früher oder später mit ihnen zu tun: den Ämtern. Wer allgemeine Fragen hat, dem wird meist schnell Auskunft gegeben. Wer aber etwas zu seinem konkreten Fall wissen möchte, muss häufig warten. Denn die Sachbearbeiter sind oft nur schwer zu erreichen. Entweder der Anrufer wird von einem Kollegen auf den nächsten Tag – oder sogar die nächsten Tage – vertröstet: Manchmal nimmt auch gar niemand...

  • Kempten
  • 05.12.16
15×

Verkehr
Mehr Flächenverbrauch und Kosten durch überbreite Fahrzeuge, monieren Leser der Buchloer Zeitung

Derzeit wird noch die letzte Ernte eingebracht – der Mais. Trotz etlicher Biogasanlagen wird nach Angaben der Landwirte der größte Teil der Pflanzen als Viehfutter verbraucht. Während sich die Bauern über die reiche Ernte freuen, werden die vielen Fahrten von und zu den Feldern nicht überall wohlwollend gesehen: Ein BZ-Leser beschwerte sich über die überbreiten Anhänger und die immer größer werdenden Zugmaschinen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Buchloer Zeitung...

  • Buchloe
  • 24.10.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ