Bergwacht

Beiträge zum Thema Bergwacht

Ein 63-Jähriger stürzte am Montag am Tegelberg Klettersteig ab. (Symbolbild)
8.366×

Zeugen rufen Polizei und Bergwacht
Tödlicher Unfall: Tourist (63) stürzt am Tegelberg Klettersteig ab

Ein 63-Jähriger Tourist ist am Montagmittag am Tegelberg Klettersteig abgestürzt. Zeugen beobachteten den Unfall und alarmierten Bergwacht und Polizei. Diese konnten aber nur noch den Tod des Mannes feststellen. Das Kriseninterventionsteam der Bergwacht betreute seine Ehefrau, die laut Polizei mit der Bahn auf den Tegelberg gefahren war. Die Alpine Einsatzgruppe der Polizei übernahm die Bergung sowie die Ermittlungen zum Unfallhergang.

  • Schwangau
  • 26.10.21
In Mellau wurde ein 41-Jähriger tot im Becken eines Wasserfalls gefunden. (Symbolbild)
4.964×

Alpinunfall in Mellau
Bergwacht findet Vermissten (41) tot unterhalb eines 70 Meter hohen Wasserfalls

Die Bergwacht hat am Montag einen vermissten 41-Jährigen tot im Becken eines 70 Meter hohen Wasserfalls in Mellau gefunden. Nach Angaben der Polizei hatte der Deutsche den Wasserfall neben der Talstation der Bergbahnen Mellau am Samstagvormittag besichtigen und danach eine Nacht auf einer Vorsäßhütte verbringen wollen. Suchaktion von Polizei und BergwachtAls der 41-Jährige nicht wie vereinbart am Sonntag nach Hause kam und er auch nicht erreichbar war, wurde er als vermisst gemeldet. Polizei...

  • 26.10.21
Am Donnerstagmittag hat die Bergwacht Oberstaufen einen 64-jährigen Bergsteiger gerettet. (Symbolbild)
7.027×

Absturz im Bereich der Falkenhütte
Bergwacht Oberstaufen rettet schwer verletzten Wanderer (64)

Am Donnerstagmittag ist ein 64-jähriger Wanderer im Bereich der Falkenhütte abgestürzt. Wie die Polizei mitteilt, geriet der 64-Jährige an einem steilen Grat ins Rutschen und stürzte eine Steilstufe hinunter. Der Mann kam auf einer Wiese zum Liegen.  Die Bergwacht Oberstaufen rettete den schwer verletzten Bergsteiger zusammen mit einem österreichischen Rettungshubschrauber, der den Schwerverletzten ins Krankenhaus nach Kempten brachte. en. Die Ermittlungen zu dem Vorfall hat die Alpine...

  • Oberstaufen
  • 02.10.21
Achtung: Tollkirschen sind giftig. (Archivbild)
8.358× 6

Übelkeit, Schwindel und Halluzinationen
Rettungseinsatz am Falkenstein: Urlauber aßen giftige Beeren

Weil ein Urlauber-Ehepaar giftige Beeren gegessen hat, ist es am Dienstagnachmittag am Falkenstein (1.260m) in Pfronten zu einem Rettungseinsatz gekommen. Nach Angaben der Polizei befand sich das Ehepaar auf einer Wanderung Südaufstieg zum Falkenstein. Dabei aßen die 53- und 56-Jährigen jeweils eine Handvoll schwarze Beeren von einem unbekannten Strauch.  Übelkeit, Schwindel und Halluzinationen Im Bereich der Mariengrotte bekamen die Urlauber dann massive gesundheitliche Probleme mit Übelkeit,...

  • Pfronten
  • 26.08.21
Ein 59-jähriger Bergsteiger ist am Montag am Watzmann abgestürzt. (Symbolbild)
6.864× 1

Wie es dazu kam, ist unklar
Bergsteiger (59) stürzt am Watzmann 200 Meter in den Tod

Am Mittwoch gegen 13 Uhr stürzte ein 59-jähriger Bergsteiger aus dem Landkreis Traunstein in der Watzmann Ostwand 200 Meter ab und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Wie die Polizei berichtet, war der Mann zusammen mit zwei Begleitern unterwegs gewesen. Sie durchstiegen die Watzmann-Ostwand auf dem Berchtesgadener Weg, der einfachsten Route durch die Wand. In diesem Bereich gingen sie seilfrei. Die drei Bergsteiger waren dieser Tour sowohl vom Können als auch von der Ausrüstung und...

  • 12.08.21
Ein Kanute geriet am Sonntag in der Breitachklamm in Wassernot. (Symbolbild)
8.460× 2

Ausstieg vor der Klamm verpasst
Wassernot in Breitachklamm: Kanute rettet sich auf Fels

Ein 40-jähriger Kanute geriet am Sonntagnachmittag in der Breitachklamm in Wassernot. Wie die Polizei berichtet, hatte er den Ausstieg vor der Klamm verpasst. Der Mann konnte sich auf einen Fels retten. Wegen der Gefährlichkeit der Breitachklamm wurde die Bergwacht Oberstdorf alarmiert. Diese konnte den 40-Jährigen unverletzt aus seiner misslichen Lage befreien.

  • Oberstdorf
  • 09.08.21
Der Schirm einer 30-jährigen Gleitschirmfliegerin verfing sich in einer Gondel. (Symbolbild)
8.347× 6 1

Sie bleibt in mehreren Metern Höhe hängen
Schirm von Gleitschirmfliegerin (30) verfängt sich in Gondel der Hörnerbahn

Eine 30-jährige Gleitschirmfliegerin aus München hatte wohl mehrere Schutzengel. Kurz nach dem Start hatte sich ihr Schirm wegen eines Steuerungsfehlers in einer Gondel der Hörnerbahn in Bolsterlang verfangen. Die 30-Jährige hing dann dort in mehreren Metern Höhe. Die örtliche Bergwacht konnte sie unverletzt bergen. Die Hörnerbahn stellte den Betrieb für den Zeitraum der Bergung vorübergehend ein.

  • Bolsterlang (VG Hörnergruppe)
  • 08.08.21
Polizei (Symbolbild)
4.464× 1

Scharfer Sprengkopf
Großeinsatz bei den Hinanger Wasserfälle: Weltkriegsgranate muss vor Ort gesprengt werden

Am Donnerstag hat die Polizei eine Granate aus dem 2. Weltkrieg im Bereich der Hinanger Wasserfälle kontrolliert gesprengt. Zuvor musste der Bereich rund um den Sprengort weiträumig abgesperrt werden. Um die sichere Räumung der umliegenden Wanderwege zu gewährleisten, waren neben den Beamten der Polieiinspekton Sonthofen, 6 Beamte der Alpinen Einsatzgruppe, 4 Beamte des Einsatzzuges Kempten und 13 Mitglieder der Bergwacht Sonthofen im Einsatz. Problemlose Sprengung Nach Polizeiangaben kam es...

  • Sonthofen
  • 23.07.21
Zwei Heranwachsende wollten nicht von einem Kran in Kempten absteigen. (Symbolbild)
8.910× 1

Sie wollten nicht vom Kran runter
Zwei Heranwachsende (17/18) verursachen Großeinsatz in Kempten

Zu einem kostenintensiven Großeinsatz ist es am frühen Sonntagmorgen in Kempten gekommen: Zwei Heranwachsende (17 und 18 Jahre alt) sind nach einer durchzechten Nacht auf einen Baukran im Haubenschloß geklettert, so die Polizei.  Heranwachsende wollen nicht vom Kran runterNach knapp einer Stunde schafften die Polizeibeamten es, den 17-Jährigen zum Absteigen zu bewegen. Den 18-Jährigen konnte die Alpine Einsatzgruppe der Polizei erst nach einer weiteren Stunde sicher nach unten bringen. Hierfür...

  • Kempten
  • 02.07.21
Ein 81-jähriger Wanderer ist am Montag in die Höllentalklamm gestürzt. (Symbolbild)
2.982×

Gleichgewicht verloren
Über den Abgrund gebeugt: Wanderer stürzt in Höllentalklamm und stirbt

Ein 81-jähriger Wanderer ist am Montagnachmittag in Grainau (Garmisch-Partenkirchen) in die Höllentalklamm gestürzt und hat sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen. Für den Mann kam laut Polizei jede Hilfe von Bergwacht und Polizei zu spät. 81-Jähriger beugt sich über den AbgrundDer 81-Jährige aus Wolfratshausen war mit seiner Ehefrau den Weg über das Kreuzeck zur Bergstation der Osterfelderbahn gegangen und anschließend über die Rinderscharte in Richtung Höllentalangerhütte abgestiegen. Auf...

  • 22.06.21
Nach zwei Tagen konnte ein 49-jähriger Tscheche in den Berchtesgadener Alpen gerettet werden. (Symbolbild)
8.013× 1

Bergwacht muss ausrücken
Keinen Handy-Empfang: Mann (49) sitzt zwei Tage lang in Felswand fest

Zwei Tage lang musste ein 49-jähriger Tscheche in einer Felswand am Hohen Brett (2.300 m) in den Berchtesgadener Alpen ausharren, ehe er von der Bergwacht Berchtesgaden, der Bergrettung Golling und der Polizei aus Bayern und Salzburg gefunden und in der Nacht von Sonntag auf Montag gerettet werden konnte. Wie das Bayerische Rote Kreuz (BRK) berichtet, blieb der 49-Jährige bis auf ein paar Abschürfungen nahezu unverletzt.  Mann trennt sich von Begleiterin Nach Ermittlungen der Polizei war der...

  • 15.06.21
Am Montagnachmittag ist ein 58-jähriger Gleitschirmflieger am Schattenberg in Oberstdorf wegen eines Flugfehlers abgestürzt. (Symbolbild)
16.038×

Bergwacht im Einsatz
Gleitschirmflieger (58) stürzt am Schattenberg in Oberstdorf ab

Am Montagnachmittag ist ein 58-jähriger Gleitschirmflieger am Schattenberg in Oberstdorf wegen eines Flugfehlers abgestürzt. Laut Polizei faltete sich sein Schirm zusammen und der 58-Jährige musste den Rettungsschirm ziehen. Dieser verhedderte sich jedoch im Gleitschirm. Der Pilot stürzte ab.  Durch Bäume und steiles Gelände wurde der Sturz jedoch derart abgebremst, dass der Pilot unverletzt im Waldbereich notlanden konnte. Er stieg eigenständig zu Fuß ins Tal ab und ließ Schirm und Gerät im...

  • Oberstdorf
  • 02.06.21
Bergsteiger (35) wollte seinem Freund helfen und stürzte selber in die Tiefe im Oytal (Symbolbild).
11.092×

Versuchte Hilfe missglückt
Bergsteiger (35) stürzt im Oytal in die Tiefe und verletzt sich schwer

Im Oytal bei Oberstdorf ist es am Sonntagnachmittag zu einem Bergunfall mit einem schwerverletzten Mann gekommen. Zwei Freunde im Alter von 35 und 32 Jahren waren auf dem Weg zum Seealpsee. An einer schneebedeckten Stelle versuchte der 35-Jährige seinem Freund zu helfen, dabei kamen beide zu Sturz. Der 32-jährige Mann konnte sich noch festhalten, der 35-Jährige stürzte in eine steile felsdurchsetzte Rinne.  Beide Männer mussten gerettet werden Der 32-Jährige verständigte sofort die...

  • Oberstdorf
  • 01.03.21
Skiunfall auf der Rodelpiste am Breitenberg (Symbolbild).
10.060× 2 1

Mit Skiern auf der Rodelpiste gefahren
Breitenberg: Tourengeher (61) auf Rodelbahn schwer verletzt

Ein 61-jähriger Mann aus Baden-Württemberg hat sich am Sonntagnachmittag bei einem Skiunfall auf dem Breitenberg schwer an seinen unteren Extremitäten verletzt. Laut Polizei war der 61-jährige Mann mit seinen Tourenskiern unterwegs. Um wieder vom Berg runter zu kommen, hatte der Mann die Rodelabfahrt genommen und stürzte dort mit seinen Skiern in einer Kurve. Passanten hatten diesen Unfall gesehen, leisteten erste Hilfe und gaben einen präzisen Notruf ab. Die Bergwacht Pfronten konnte daraufhin...

  • Pfronten
  • 11.01.21
Bergsteigerin tödlich verunglückt im Bereich des Branderschrofens. (Symbolbild)
44.321×

Tödlicher Bergunfall
Bergsteigerin (49) verunglückt am Branderschrofen

Am Sonntagnachmittag ist eine 49-jährige Frau im Bereich des Branderschrofen am Tegelberg verunglückt. Die Bergsteigerin konnte trotz der schnellen und groß angelegten Suchaktion nur noch tot aufgefunden werden.  Bergung der verunglückten Bergsteigerin (49)Nach Angaben der Polizei konnte die Bergung der Frau erst am Montagmorgen durchgeführt werden. Am Sonntag war es dafür bereits zu dunkel gewesen und man musste die Bergung aus Sicherheitsgründen auf den Montag verlegen. Im Einsatz und auf der...

  • Schwangau
  • 16.11.20
Vermisster Mann aus Hopfen am See gesucht (Symbolbild)
18.086×

Suchaktion
Passant findet vermissten Mann (59) aus Hopfen tot im Alatsee

Die Polizei hat den seit Dienstagabend vermissten 59-Jährigen aus Hopfen am Mittwoch tot aus dem Alatsee geborgen. Ein Passant hatte den Mann, der auf dem Wasser trieb, gegen 12:20 Uhr gefunden und die Polizei informiert. Eine Polizeistreife konnte ihn mithilfe der Feuerwehr Füssen und der Wasserwacht nur noch tot bergen. Die Identität der Leiche wurde noch vor Ort festgestellt. Große SuchaktionIn der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hatte die Polizei Füssen mit Unterstützungskräften aus...

  • Füssen
  • 11.11.20
Der 57-jährige Mann stürzte rund 80 Meter über Fels und Schrofengelände in die Tiefe (Symbolbild).
36.671×

Wanderführer entdeckt Toten
Mann (57) tödlich verunglückt beim Abstieg vom Großen Wilden

Eine leblose männliche Person wurde am Freitagmittag von einem Wanderführer mit seiner Gruppe in einem Geröllfeld entdeckt. Bei dem tödlich verunglückten Mann handelt es sich um einen 57-jährigen Mann aus Baden-Württemberg. Der Wanderführer alarmierte laut Polizei direkt die Bergwacht Oberstdorf. Der Person konnte jedoch nicht mehr geholfen werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann alleine aus dem Hintersteiner Tal über den Himmelecksattel auf den Großen Wilden aufgestiegen war. 80...

  • Oberstdorf
  • 13.09.20
Groß angelegte Suchaktion mit Hubschrauber am Grünten
25.772× 8 Bilder

Polizei
Groß angelegte Suchaktion mit Hubschrauber am Grünten

Am Freitagabend gegen 21:45 Uhr haben Bergwacht, Polizei und der Rettungshubschrauber RK2 oberhalb von Rettenberg eine groß angelegte Suchaktion gestartet. Wanderer sollen einen Gleitschirmflieger gesehen haben, der abgestürzt sein könnte, so Beamte der Polizei immenstadt. Der Hubschrauber RK2 leuchtete mit seinem starken Suchscheinwerfer den Bereich unterhalb der Kammeregghütte aus. Die Bergwacht Sonthofen war mit einer Drohne im Einsatz. Ob tatsächlich ein Gleitschirmflieger abgestürzt ist,...

  • Rettenberg
  • 22.08.20
50-jähriger Landwirt klettert ungesichert mit Kettensäge einen  Tobel hinunter und stürzt 5 Meter in die Tiefe. (Symbolbild)
29.321×

Fünf Meter Sturz
Landwirt (50) klettert in Oberstdorf mit Kettensäge Tobel hinunter

Am Montagmittag wollten zwei Männer mit Hilfe eines Traktors eine Tanne aus dem Hölltobel in Oberstdorf herausziehen. Der 50-jährige Landwirt stieg laut Polizei ungesichert mit einer Kettensäge den Steilhang für etwa 15 Meter hinab und stürzte denn selbstverschuldet weitere fünf Meter hinab. Der 48-Jährige, der mit dabei war, hörte die Hilferufe des 50-Jährigen und alarmierte Hilfe. Die Bergwacht und der Notarzt versorgten den 50-jährigen Landwirt noch vor Ort, so die Polizei. Er wurde...

  • Oberstdorf
  • 18.08.20
Symbolbild.
8.009×

Einsatz
Bergwacht und Polizei retten Oberfranken (53) vom Säuling

Einsatzkräfte von Bergwacht und Polizei haben in der Nacht von Freitag auf Samstag einen 53-jährigen Mann auf dem Säuling gerettet. Der Mann aus Oberfranken kam schließlich stark unterkühlt in ein Krankenhaus. Zunächst erhielt die Polizei eine Mitteilung, dass der 53-Jährige im Bereich Schwangau unterwegs sei und vermutlich dringend medizinische Hilfe benötige. Die Beamten ermittelten dann, dass sich der Oberfranke im Bereich des Säuling-Gipfels aufhält. Ein Polizeihubschrauber fand den...

  • Schwangau
  • 16.05.20
Polizei (Symbolbild)
9.769×

Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung
Junger Erwachsener trinkt auf Wald-Party zu viel: Bergwacht Sonthofen muss ausrücken

Im Sonthofener Ortsteil Altstädten haben vier junge Erwachsene eine Party in einem Waldstück gefeiert. Wie die Polizei berichtet trank einer aus der Gruppe so viel Alkohol, dass ihn Rettungkräfte ins Krankenhaus bringen mussten. Wegen des unwegsamen Geländes musste die Bergwacht Sonthofen mit fünf Einsatzkräften ausrücken. Die Gruppe verstieß gegen die bestehende Ausgangsbeschränkung und wird nach dem Infektionsschutzgesetz zur Anzeige gebracht, so die Polizei. Bergwacht appelliert: Bitte keine...

  • Kempten
  • 10.04.20
Symbolbild.
5.321×

Flugfehler
Kontrolle verloren: Gleitschirmflieger bleibt in Bäumen am Falkenstein bei Pfronten hängen

Viel Glück hatte am Donnerstagnachmittag ein Gleitschirmflieger bei Pfronten. Wie die Polizei mitteilt, verlor der Mann aufgrund eines Flugfehlers die Kontrolle über sein Fluggerät. Zuerst kam der Flieger zu nahe an die südliche Steilwand der Manze, westlich des Falkensteins. Daraufhin lenkte der Mann zu schnell gegen und der Schirm klappte sich einseitig ein. Im weiteren Verlauf verlor der Gleitschirmflieger an Höhe und blieb schließlich in den Kieferngipfeln am Falkenstein hängen, heißt es in...

  • Pfronten
  • 07.02.20
Der 81-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen. (Symbolbild)
2.586×

Krankenhaus
Schwer veletzt: Radfahrer (81) stürzt bei Halblech zwei Meter tief in Bergbach

Ein 81-jähriger Mann ist am Dienstagmorgen bei einer Radtour bei Halblech schwer verletzt worden. Der Mann aus Oberbayern musste in ein Krankenhaus geflogen werden. Nach Angaben der Polizei hatte der 81-Jährige eine Fahrradtour bei Halblech unternommen. An einer Steigung in unwegsamem Gelände wollte der Radler anhalten. Dabei rollte er ein Stück zurück und fiel so unglücklich, dass er samt Fahrrad etwa zwei Meter tief in den Bergbach fiel. Aufgrund der schweren Verletzungen konnte sich der Mann...

  • Halblech
  • 25.09.19
Symbolbild. Der als vermisst gemeldete 84-Jährige konnte am Freitagnachmittag gefunden und in ein Krankenhaus gebracht werden.
4.803×

Polizei
Oberstaufen: Vermisster (84) nach groß angelegter Suchaktion im Krankenhaus

Ein seit dem frühen Freitagmorgen im Raum Oberstaufen vermisster Mann konnte am Nachmittag Dank einer groß angelegten Suchaktion gefunden werden. Wie die Polizei mitteilt, suchten die Angehörigen intensiv nach dem 84-Jährigen, der seit den frühen Morgenstunden vermisst wurde. Da sie den Mann nicht finden konnten, wurde gegen Mittag die Polizei Oberstaufen eingeschaltet. Die Polizei koordinierte die Suche und wurde dabei von den freiwilligen Feuerwehren Steibis und Aach sowie der Bergwacht...

  • Oberstaufen
  • 23.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ