Bergunfall

Beiträge zum Thema Bergunfall

Am Hochgrat ist ein 22-jähriger Wanderer tödlich verunglückt (Symbolbild).
5.941×

150 Meter über steil abfallendes Gelände gestürzt
Wanderer (22) am Hochgrat tödlich verunglückt

Am Samstag ist ein 22-jähriger Wanderer auf dem Hochgrat rund 150 Meter über steil abfallendes Gelände gestürzt und dabei gestorben. Wanderer war allein unterwegsWie die Polizei mitteilt, war der 22-Jährige mittags allein von der Hochgratbahn in Richtung Berggasthof "Hochhädrich" unterwegs. Dort wollte er sich mit einer Bekannten treffen. Auf dem Hochgrat zwischen dem "Falken" und dem Berggasthof "Hochhädrich" (ca. 500 m östlich des Gasthauses) dürfte der 22-Jährige dann auf einer eisigen...

  • Oberstaufen
  • 24.02.21
Bergsteigerin tödlich verunglückt im Bereich des Branderschrofens. (Symbolbild)
43.667×

Tödlicher Bergunfall
Bergsteigerin (49) verunglückt am Branderschrofen

Am Sonntagnachmittag ist eine 49-jährige Frau im Bereich des Branderschrofen am Tegelberg verunglückt. Die Bergsteigerin konnte trotz der schnellen und groß angelegten Suchaktion nur noch tot aufgefunden werden.  Bergung der verunglückten Bergsteigerin (49)Nach Angaben der Polizei konnte die Bergung der Frau erst am Montagmorgen durchgeführt werden. Am Sonntag war es dafür bereits zu dunkel gewesen und man musste die Bergung aus Sicherheitsgründen auf den Montag verlegen. Im Einsatz und auf der...

  • Schwangau
  • 16.11.20
Trauer (Symbolbild)
13.147×

Tödlicher Alpinunfall
Wanderer (62) stürzt in Vorarlberg 60 Meter in den Tod

Ein 62-jähriger Wanderer ist am späten Freitagabend bei einem Alpinunfall in der Nähe der Vorarlberger Gemeinde Fontanelle ums Leben gekommen. Ein anderer Wanderer fand den Mann am nächsten Tag. Nach Angaben der österreichischen Polizei wanderte der Mann aus Feldkirch von Damüls über die Alpe Unterdamüls zur Hinteren Türtschalpe. Zunächst entschied sich der 62-Jährige, auf der Alpe zu übernachten. Gegen 22:00 Uhr entschloss er, sich nun doch mit einer ausgeliehenen Stirnlampe alleine auf den...

  • Oberstdorf
  • 22.08.20
Rettungshubschrauber (Symbolbild)
12.171×

Schwer verletzt
Dalaas/Vorarlberg: Kletterer (29) stürzt 30 Meter an der Roten Wand in die Tiefe

Ein 29-jähriger Kletterer ist am Samstagvormittag an der Roten Wand im Gemeindegebiet von Dalaas (Vorarlberg) gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Nach Angaben der Vorarlberger Polizei stieg der 29-Jährige mit einem weiteren erfahrenen Alpinisten in die oft begangene Klettertour "Via Cosima" an der Südwand der Roten Wand. Der Kletterer befand sich im Vorstieg und rutschte dabei auf dem teils noch nassen Felsgelände aus. Dadurch fiel er in die von ihm selbst gelegte Zwischensicherung,...

  • Oberstdorf
  • 04.07.20
Ein 30-jähriger Mann ist am Sonntagnachmittag bei einem Bergunfall schwer verletzt worden.
27.572× 2

Bouldergebiet im Hintersteiner Tal
Zwei Tonnen Fels-Platte rutscht ab und klemmt Mann (30) ein

Ein 30-jähriger Mann aus Ravensburg ist am Sonntagnachmittag bei einem Bergunfall im Bouldergebiet "Bergsturz" im Hintersteiner Tal schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei löste sich an einem großen Felsblock eine etwa zwei Tonnen schwere Platte. Die Platte rutschte nach unten, klemmte den 30-Jährigen in einem Spalt im Fels ein und verletzt ihn dabei schwer. Ein Großaufgebot der Feuerwehren Bad Hindelang, Hinterstein und Sonthofen sowie der Bergwacht Hinterstein bewegten den Fels mit...

  • Bad Hindelang
  • 24.05.20
Am Sonntag verunglückte ein 58-Jähriger an der Kanzelwand tödlich (Symbolbild.)
39.448×

Tödlicher Bergunfall
Mann (58) stürzt an der Kanzelwand in Oberstdorf ab

Tödlich verunglückt ist am Sonntag gegen Mittag ein 58-Jähriger an der Kanzelwand bei Oberstdorf. Der Baden-Württemberger war laut derzeitigem Kenntnisstand der Polizei mit einem Bekannten auf dem Zweiländer-Klettersteig Kanzelwand unterwegs. Aus bisher ungeklärten Gründen stürzte der 58-Jährige etwa 150 Meter in die Tiefe.  Eine Hubschrauberbesatzung der österreichischen Luftrettung fand bei der nachfolgenden Suche die Leiche des Abgestürzten. Sie wurde von einem bayerischen...

  • Oberstdorf
  • 22.09.19
Symbolbild. Die Zahl der tödlichen Bergunfälle hat im August 2019 bereits die Zahl derer im gesamten Vorjahr überschritten.
20.749×

Gefahr
Jetzt schon mehr tödliche Bergunfälle im Allgäu als im gesamten Vorjahr

In diesem Jahr sind bereits mehr Menschen bei Bergunfällen im Allgäu ums Leben gekommen, als im gesamten Vorjahr. Das bestätigen Zahlen der Polizei. Demnach sind im Jahr 2018 insgesamt 13 Personen bei Bergunfällen tödlich verletzt worden. Bis Mitte August 2019 sind es bereits 14 Menschen, die in den Bergen ihr Leben gelassen haben. Bei den tödlichen Unfällen handelt es sich um Ereignisse, bei denen die Alpine Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West zum Einsatz kam. Darunter fallen...

  • Oberstdorf
  • 16.08.19
Symbolbild. Ein 29-jähriger Kletterer ist am Sonntag, 11. August am Tegelbergsteig abgestürzt und tödlich verunglückt.
29.836×

Polizei
Kletterer (29) am Tegelbergsteig tödlich verunglückt

Ein 29-jähriger Kletterer ist am Sonntag am Klettersteig des Tegelbergs abgestürzt und tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann zunächst mit einer Bekannten auf dem Tegelbergsteig unterwegs. Wegen der Schwierigkeit drehte diese allerdings um und bestieg den Berg anschließend über den Normalweg. Der 29-Jährige hingegen setzte seine Tour alleine fort, so die Polizei in einer Meldung. Dabei hakte er sein Klettersteigset nicht am Drahtseil ein und stürzte zunächst rund 40 Meter...

  • Schwangau
  • 12.08.19
Symbolbild. Die Bergwacht Hinterstein wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 zum Unfallort gebracht.
15.345×

Unglück
Wanderer (54) stirbt nach Sturz am Koblat bei Hinterstein

Am Sonntagmittag ist ein 54-jähriger Wanderer in Hinterstein im Bereich des Koblat tödlich verunglückt. Der Familienvater war mit seiner Frau und seiner Tochter unterwegs. Die Familie verstieg sich laut Polizeiangaben auf einem selten begangenen Weg und kam so in steiles, unwegsames Gelände. Der bergerfahrene Mann suchte daraufhin unterhalb der wartenden Familie nach einem Ausweg aus dem steilen Hang. Hierbei rutsche der Familienvater vermutlich in dem steilen Grashang aus und stürzte über eine...

  • Bad Hindelang
  • 05.08.19
Symbolbild. Die Wanderin wurde nach der Erstversorgung in eine Klinik gebracht.
23.314×

Rettungshubschrauber
Wanderin (47) stürzt am Aggenstein bei Pfronten und wird schwer verletzt

Eine 47-jährige Wanderin ist am Samstagmittag am Aggenstein in Pfronten abgestürzt und wurde dabei schwer verletzt. Laut Polizeiangaben war die Frau mit ihrem Bruder gerade beim Abstieg vom Aggenstein auf etwa 1.850 Höhenmetern auf einem Weg, der mit einem Seil gesichert war. Dort verlor sie plötzlich den Halt und stürzte etwa 20 Meter tief in unwegsames Gelände. Ihr Bruder stieg sofort zu ihr ab und leistete Erste Hilfe bis ein österreichischer Rettungshubschrauber sowie die Bergwacht Pfronten...

  • Pfronten
  • 28.07.19
3.288×

Unfall
Bergsteiger (51) stirbt bei Bergunfall am Rubihorn

Am 1957 Meter hohen Rubihorn ist am Samstagabend ein Mann abgestürzt. Der 51 Jahre alte Mann aus Norddeutschland war am Samstag mit einigen Begleitern zu einer Bergtour auf die Gaisalpe bei Oberstdorf aufgebrochen. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte sich der bergerfahrene Mann dann von seiner Gruppe getrennt und war alleine in schneebedecktem Gelände zum Rubihorn unterwegs. Nachdem sich der Mann längere Zeit nicht gemeldet hatte und auch telefonisch nicht erreichbar war, wurden Polizei und...

  • Oberstdorf
  • 11.02.18
620×

Bergwacht-Einsatz
Bergunfall am Mittag (Berg) bei Immenstadt: Betrunken auf dem Heimweg von der Alpe

Am Sonntag, gegen 19.30 Uhr, brachen drei Männer, 29, 39 und 45 Jahre, nach ausgiebigem Alkoholgenuss von einer Alpe auf dem Mittag auf den Wanderweg in Richtung Gunzesried auf. In der Dunkelheit rutschte der 45-Jährige ca. 150 Meter von der Hütte entfernt aus und rutschte einen Grashang hinunter. Er bleibt dabei aber unverletzt. Der 39-Jährige wollte ihm zu Hilfe kommen, stürzte ebenfalls und brach sich ein Bein. Der 45-Jährige lief zur Hütte zurück, von wo aus die Bergwacht alarmiert wurde....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.10.17
402×

Unglück
Tödlicher Bergabsturz bei Bad Hindelang: Mann (64) stürzt mehrere Meter in die Tiefe

Zwei Skitourengeher waren am Dienstag über die sogenannte Gamswanne unterwegs zum Großen Wilden. Kurz vor Erreichen des Gipfels rutschte einer der Geher aus und stürzte mehrere Meter über eine Felswand ab. Bei einem Rettungsversuch durch seinen Begleiter rutschten beide über ein Schneefeld weiter ab. Nachdem sie zum Stehen kamen versuchte der Begleiter den Verunglückten erfolglos zu reanimieren. Andere zufällig vorbeikommende Tourengeher wurden aufmerksam und setzten kurz vor 12 Uhr einen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.05.17
216×

Unfall
Bergsteiger (77) am Hohen Ifen verletzt

Am Sonntagnachmittag wanderte ein 77-Jähriger im Gemeindegebiet Hirschegg, im Bereich Hoher Ifen. Beim Bergabgehen rutschte der Mann auf dem schlammigen Untergrund aus und stürzte mehrere Meter ab. Dabei überschlug er sich zehn bis zwölf Mal und erlitt dabei Kopfverletzungen unbestimmten Grades. Zur Zeit des Unfalls herrschte Schneefall und Nebel, der Mann war mit Bergausrüstung ausgestattet.

  • Kempten
  • 10.10.16
2.260×

Wanderung
Tödlicher Bergunfall: Urlauberin (51) stürzt am Hohen Ifen ab

Am Mittwoch unternahm eine 51-Jährige zusammen mit ihren zwei Schwestern eine Wanderung auf den Hohen Ifen. Die Deutsche mit Wohnsitz in Australien war im Kleinwalsertal im Urlaub. Um circa 13.45 Uhr, beim Abstieg vom Gipfel an der Südseite in Richtung Ifersgunt, ging sie auf dem markierten Wanderweg vorne weg. Etwa 100 Meter nach einer Passage, an der der Weg mit einem Seil gesichert ist, rutschte die Frau auf dem Schotterweg aus und stürzte circa 120 Meter über felsdurchsetztes Gelände in...

  • Kempten
  • 24.08.16
324×

Unfall
Wanderer (61) stürzt am Imberger Horn nahe Bad Hindelang in den Tod

Zu einem tödlicher Bergunfall kam es am Mittwochmittag nahe Bad Hindelang. Ein 61-jähriger Wanderer aus dem Landkreis Limburg-Weilburg (Hessen) stürzte aus bislang ungeklärter Ursache auf der Nordseite des Imberger Horns auf dem Grat kurz vor dem Gipfel rund 70 Meter in die Tiefe und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der Mann alleine unterwegs und für die Wandertour entsprechend gut ausgerüstet. Neben der Alpinen Einsatzgruppe des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.08.16
251×

Bergunfall
Leiche nahe Oberstdorf gefunden: Identität noch nicht geklärt

Am Dienstagmittag wurden am Gleitweg oberhalb des Qytalhauses die sterblichen Überreste einer Person aufgefunden. Die Alpine Einsatzgruppe der Polizei barg den Leichnam am Mittwochvormittag mithilfe eines Polizeihubschraubers. Die Person konnte bislang nicht identifiziert werden. Die Kriminalpolizei Kempten hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach ersten Erkenntnissen ist die Person wohl abgestürzt und dabei ums Leben gekommen. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung soll nun Aufschluss...

  • Oberstdorf
  • 17.08.16
2.744×

100 Meter tief
Tödlicher Bergunfall bei Oberstdorf: Frau (51) stürzt am Mindelheimer Klettersteig ab

Am Montagmittag ist eine 51-jährige Frau aus dem Landkreis Neumakrt am Mindelheimer Klettersteig tödlich verunglückt. Die erfahrene Bergsteigerin war mit ihrem 46-jährigen Ehemann in der Nähe des zweiten Schafalpenkopfes unterwegs, als sie stürzte. Der Bereich war nicht gesichert. Die Frau stürzte 100 Meter in die Tiefe und zog sich tödliche Verletzungen zu. Der 46-Jährige, der vorausging, blieb unverletzt. Beamte der Alpinen Einsatzgruppe des des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West bargen die...

  • Oberstdorf
  • 09.08.16
399×

Bergung
Tödlicher Bergunfall nahe Oberjoch: Alpinist (47) stürzt 100 Meter in die Tiefe

Ein Passant teilte der Polizei einen abgestürzten Bergsteiger im Steilgelände unterhalb des sogenannten kleinen Jochschrofens unweit der Oberjochpassstraße mit. Wegen des starken Sturmes war weder der Einsatz eines Rettungshubschraubers noch des Polizeihubschraubers möglich. Die Bergwacht Bad Hindelang samt Notarzt konnten bei Eintreffen nur noch den Tod des 47 Jahre alten Bergsteigers aus Oberbayern feststellen. Die Ermittlungen der Beamten der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.11.15
244×

Unglück
Kletterunfall endet tödlich: Oberallgäuer (19) stürzt am Burgberger Horn ab

Ein 19-jähriger Oberallgäuer kam heute am Südgrat des Burgberger Hörnles zum Absturz. Er zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Gemeinsam mit einem 18-jährigen Bekannten bestieg der Oberallgäuer den Südgrat des Berges, wobei der Jüngere voran kletterte. Auf seinem Weg brach ein Stein aus, an dem sich der frei kletternde 19-Jährige festgehalten hatte. Da er dadurch den Halt verlor, stürzte er zunächst rund 20 Meter senkrecht und weitere 30 Meter in einer Rinne ab. Dabei zog er sich tödliche...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.09.15
122×

Bergunglück
80 Meter in die Tiefe gestürzt: Mann (52) aus dem Landkreis Lindau stirbt nach Kletterunfall bei Bad Hindelang

Zu einem tragischen Bergunfall kam es gestern auf einem Grat zwischen dem Weittal- und dem Kreuzkopf. Ein 52-Jähriger aus dem Landkreis Lindau kam dabei ums Leben. Der später Verunglückte und ein 62-jähriger Bekannter kletterten mittags, mit guter Ausrüstung dem Gratweg folgend, eine kurze Stelle von etwa drei Metern herab. Der 52-Jährige kletterte dieses Stück seinem Bekannten nach. Nach derzeitigem Kenntnisstand hielt er sich dabei an einem Felsstück fest, welches offenbar herausbrach. Der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.09.15
125×

Bergunfall
Oberjoch: Kletterer (53) nach Sturz aus sieben Metern Höhe lebensgefährlich verletzt

Bei einer Klettertour im Klettergarten 'Weiher' stürzte ein 53-jähriger Mann ab und verletzte sich dabei lebensgefährlich. Er war Teil er dreiköpfigen Gruppe, die eine Tour mit dem Schwierigkeitsgrad 7+ kletterten. Der Verunglückte stürzte im Vorstieg kurz bevor er das Seil in die 3. Expresse einhängen wollte. Somit konnte beim Sturz das Seil keine Sicherungsfunktion übernehmen u. der Kletterer stürzte aus cirka 7 m Höhe auf den felsigen Untergrund. Seine beiden Begleiter versorgten ihn und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.08.15
126×

Bergrettung
Schwer verletzt: Junge Frau (22) stürzt bei Bergunfall nahe Bad Hindelang 100 Meter in Tiefe

Am Sonntagmittag kam es auf einem Felsgrad mittig einer Senke zwischen Fuchskar Nord und der 2.284 Meter hohen Kesselspitze zu einem folgeschweren Alpinunfall. Eine 22-jährige Hüttenhilfe einer nahe gelegenen DAV-Schutz-Hütte war in ihrer Mittagspause alleine in diesem teilweise schwer zugänglichem Gebiet unterwegs und stürzte aus bislang noch nicht geklärter Ursache ca. 100 Meter senkrecht ab. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde sie durch die verständigte Bergwacht Hinterstein geborgen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.07.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ