Bergunfall

Beiträge zum Thema Bergunfall

Eine 53-Jährige ist einige Stunden nach dem Absturz vom Steineberg im Krankenhaus Immenstadt gestorben. (Symbolbild)
19.583×

150 Meter über felsdurchsetztes Gelände abgestürzt
Wanderin (53) stirbt nach Absturz vom Steineberg bei Immenstadt

Am Ostersonntag ist eine 53-jährige Wanderin am Steineberg bei Immenstadt rund 150 Meter über felsdurchsetztes Gelände abgestürzt. Sie starb später im Klinikum Immenstadt, teilt die Polizei mit.  Absturz nach der EisenleiterDemnach gingen die Wanderin und ihr Ehemann vom Steineberg (1.660 Meter hoch) Richtung Mittag. Nach der Eisenleiter stürzte die Frau beim Abstieg auf dem vereisten Schneefeld nordseitig ab.  Die Bergwacht Immenstadt flog mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 zum...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.04.21
Rettungshubschrauber mit Außenbergeeinrichtung im Einsatz.
15.110×

Extrem steiles Gelände
150-Meter-Sturz: Rettungseinsatz der Bergwacht Immenstadt an der "Kanzel"

Am Mittwochnachmittag wurde die Bergwacht Immenstadt zu einem Einsatz alarmiert: Zwei Wanderer waren an der "Kanzel" vom Weg abgekommen und einer der beiden war 150 Meter im extrem steilen Gelände abgerutscht. Unklar wo und welche VerletzungenWo genau der Wanderer abgerutscht ist und welche Verletzungen die abgestürzte Person hatte, war noch unklar. Wie die Bergwacht Immenstadt berichtet, wurde ein Rettungshubschrauber mit einer Außenbergeeinrichtung zur Unterstützung angefordert. Ebenso machte...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.10.20
351×

Unfall
Wanderer (61) stürzt am Imberger Horn nahe Bad Hindelang in den Tod

Zu einem tödlicher Bergunfall kam es am Mittwochmittag nahe Bad Hindelang. Ein 61-jähriger Wanderer aus dem Landkreis Limburg-Weilburg (Hessen) stürzte aus bislang ungeklärter Ursache auf der Nordseite des Imberger Horns auf dem Grat kurz vor dem Gipfel rund 70 Meter in die Tiefe und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der Mann alleine unterwegs und für die Wandertour entsprechend gut ausgerüstet. Neben der Alpinen Einsatzgruppe des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.08.16
260×

Unglück
Kletterunfall endet tödlich: Oberallgäuer (19) stürzt am Burgberger Horn ab

Ein 19-jähriger Oberallgäuer kam heute am Südgrat des Burgberger Hörnles zum Absturz. Er zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Gemeinsam mit einem 18-jährigen Bekannten bestieg der Oberallgäuer den Südgrat des Berges, wobei der Jüngere voran kletterte. Auf seinem Weg brach ein Stein aus, an dem sich der frei kletternde 19-Jährige festgehalten hatte. Da er dadurch den Halt verlor, stürzte er zunächst rund 20 Meter senkrecht und weitere 30 Meter in einer Rinne ab. Dabei zog er sich tödliche...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.09.15
127×

Bergunglück
80 Meter in die Tiefe gestürzt: Mann (52) aus dem Landkreis Lindau stirbt nach Kletterunfall bei Bad Hindelang

Zu einem tragischen Bergunfall kam es gestern auf einem Grat zwischen dem Weittal- und dem Kreuzkopf. Ein 52-Jähriger aus dem Landkreis Lindau kam dabei ums Leben. Der später Verunglückte und ein 62-jähriger Bekannter kletterten mittags, mit guter Ausrüstung dem Gratweg folgend, eine kurze Stelle von etwa drei Metern herab. Der 52-Jährige kletterte dieses Stück seinem Bekannten nach. Nach derzeitigem Kenntnisstand hielt er sich dabei an einem Felsstück fest, welches offenbar herausbrach. Der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.09.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ