Bergsport

Beiträge zum Thema Bergsport

DAV-Präsident Josef Klenner an die Mountainbiker*innen: "Nehmt Rücksicht auf die, die zu Fuß unterwegs sind, und fahrt nicht querfeldein!"
3.634× 9

Volle Berge
DAV appelliert an Mountainbiker: "Nehmt Rücksicht"

Mehr Menschen als normalerweise sind diesen "Corona-Sommer" in den Bergen unterwegs. "Die Berge sind voll", meint der Deutsche Alpenverein (DAV). Das birgt eine ganze Menge Konfliktpotenzial. Vor allem Streitigkeiten zwischen der "Mountainbike-Szene" und der "Wander-Gemeinde" sind laut dem DAV momentan besonders präsent.  Auch wenn tatsächliche Auseinandersetzungen die Ausnahme seien, appelliert der DAV-Präsident Josef Klenner an die Mountainbiker*innen: "Nehmt Rücksicht auf die, die zu Fuß...

  • 11.08.20
Bezogen auf die Mitgliederanzahl sind die Bergunfälle zurückgegangen. (Symbolbild)
1.950×

DAV
So wenige Berg-Unfälle wie seit 20 Jahren nicht - aber mehr Todesopfer

Weniger Unfälle, aber mehr Tote. Das sind die Schlüsselaussagen der Bergunfallstatistik des DAVs für das Berichtsjahr 2019. Stefan Winter, Ressortleiter für Sportentwicklung im DAV, stellte den Bericht in einer Pressekonferenz vor.  Deutlich mehr Tote Insgesamt 877 Unfälle und Notlagen verzeichnete der DAV im Bergsport 2019. Das sind 102 weniger als noch im Vorjahr und der niedrigste Wert seit 20 Jahren. Zuletzt habe man bezogen auf die Mitgliederzahl im Jahr 2000 einen ähnlich niedrigen Wert...

  • 05.08.20
Drei Männer im Hochgebirgs-Sommerschnee: Rolf Maier von der Alpenvereinssektion Heilbronn, Bergführer Andi Tauser und Boardercross-Nationaltrainer David Speiser haben den Heilbronner Weg freigeschaufelt. Auch Wirt Andi Greiner von der Rappenseehütte hat mitgeholfen.
23.974× 1

Heilbronner Weg
Freiwillige machen beliebtesten Allgäuer Steig wieder begehbar

Freiwillige haben den Heilbronner Weg in den Oberstdorfer Bergen freigeschaufelt. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet ist der Hochalpine Wanderweg zwischen Rappensee- und Kemptner Hütte jetzt wieder begehbar.  Voraussetzung für eine Begehung sind jedoch Schwindelfreiheit und Bergerfahrung. Laut Bergführer Andi Tauser seien derzeit Orientierungssinn, Grödel oder Leichtsteigeisen und eventuell ein Pickel hilfreich. Wer sich die Begehung des Heilbronner Wegs nicht alleine zutraut, sollte sich...

  • Oberstdorf
  • 20.06.20
Grüne Grenze am Zirmgrat oberhalb von Pfronten.
9.393× 1

Polizei
Tirol will Wanderer und Radfahrer im Grenzgebiet stärker kontrollieren

Die Landespolizeidirektion Tirol hat eine verschärfte „Überwachung der Grünen Grenze im Bezirk Reutte“ angekündigt, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Dienstagsausgabe. Seit dem 19. März sind Grenzübergange demnach nur noch an geöffneten Kontrollstellen erlaubt. Im deutsch-österreichischen Grenzgebiet gibt es laut AZ im Bereich Tannheimer Tal und Füssen sowie im Raum Plansee/Ammerwald aber viele grüne Grenzübergänge, die bei Radfahrern und Wanderern beliebt zu sein scheinen.  Das...

  • Kempten
  • 14.04.20
Ein 67-Jähriger aus Schwaben ist bei einer Bergtour in den österreichischen Alpen tödlich verunglückt (Trauer Symbolbild).
18.962×

Sturz in die Tiefe
Mann (67) aus Schwaben verunglückt bei Bergtour am Pilgerschrofen tödlich

Ein 67-Jähriger aus Schwaben ist am Samstag bei einer Bergtour in den österreichischen Alpen tödlich verunglückt, teilt der Bayerische Rundfunk (BR) mit. Demnach war der Mann mit seinem 36 Jahre alten Sohn am Pilgerschrofen unterwegs, einem Berg an der deutsch-österreichischen Grenze. Die beiden wollten die Überschreitung der zwölf Apostel zum Säuling unternehmen. Sie kehrten allerdings um, weil die Wege rutschig waren. Wie die Polizei mitteilt, verwendeten die beiden bei zwei schwierigeren...

  • Schwangau
  • 05.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ