Bergrettung

Beiträge zum Thema Bergrettung

Die Bergwacht Immenstadt hat Vater und Sohn vom Steineberg gerettet (Symbolbild).
8.342× 1

Mittelschwer verletzt
Bergwacht Immenstadt rettet Vater und Sohn (6) vom Steineberg

Die Bergwacht Immenstadt musste am Sonntagnachmittag einen Vater und seinen Sohn (6 Jahre alt) von der Nordseite des Steinebergs retten. Ein Rettungshubschrauber brachte die beiden Wanderer mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus, teilt die Bergwacht mit.  Vater und Sohn rutschen einige Meter im Schnee abDie Wanderer wollten demnach vom Steineberg Richtung Immenstadt absteigen. Dabei gerieten sie in wegloses Gelände. Beide rutschten einige Meter im Schnee ab. Danach beschlossen sie,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.04.21
Einsatz der Bergwacht Oberstdorf an der Käseralpe.
10.525× 37

Entschenkopf, Seealpsee und Söllereck
Bergwacht Oberstdorf rettet über Ostern elf Personen

Die Bergwacht Oberstdorf hatte am Osterwochenende viel zu tun. Insgesamt retteten die Einsatzkräfte elf Personen aus den Bergen.  Verstiegene Wanderer am Gaisalpsee-Entschenkopf Am Karfreitag rettete die Bergwacht Oberstdorf vier Personen am Gaisalpsee-Entschenkopf. Der Rettungshubschrauber Christoph 17 war im Einsatz. Zunächst ging die Bergwacht von zwei verstiegenen Personen aus. Vor Ort stellte der Einsatzleiter allerdings fest, dass nur wenige Meter weiter zwei weitere Personen in einer...

  • Oberstdorf
  • 07.04.21
Am Hochgrat ist ein 22-jähriger Wanderer tödlich verunglückt (Symbolbild).
6.398×

150 Meter über steil abfallendes Gelände gestürzt
Wanderer (22) am Hochgrat tödlich verunglückt

Am Samstag ist ein 22-jähriger Wanderer auf dem Hochgrat rund 150 Meter über steil abfallendes Gelände gestürzt und dabei gestorben. Wanderer war allein unterwegsWie die Polizei mitteilt, war der 22-Jährige mittags allein von der Hochgratbahn in Richtung Berggasthof "Hochhädrich" unterwegs. Dort wollte er sich mit einer Bekannten treffen. Auf dem Hochgrat zwischen dem "Falken" und dem Berggasthof "Hochhädrich" (ca. 500 m östlich des Gasthauses) dürfte der 22-Jährige dann auf einer eisigen...

  • Oberstaufen
  • 24.02.21
Rettungshubschrauber RK2 (Symbolbild)
22.223×

Dramatischer Sturz
Bergwacht rettet schwerverletzten Bergwanderer (28) bei Schwangau

Ein ortsunkundiger Bergwanderer (28) ist am Sonntagabend in der Nähe des Alpsees bei Schwangau gestürzt. Er hatte laut Polizei eine Abkürzung nehmen wollen und sich dabei verstiegen. Der Mann stürzte und fiel einen steilen, felsdurchsetzten Hang etwa 200 Meter weit hinunter. Schwerverletzt blieb er liegen. Hilferufe wurden gehört Der Mann hatte großes Glück: Wanderer hörten seine Hilferufe in dem abgelegenen Gebiet. Die Bergwacht Füssen rettete den Mann mit dem Rettungshubschrauber und brachte...

  • Schwangau
  • 02.11.20
Rettungshubschrauber mit Außenbergeeinrichtung im Einsatz.
14.971×

Extrem steiles Gelände
150-Meter-Sturz: Rettungseinsatz der Bergwacht Immenstadt an der "Kanzel"

Am Mittwochnachmittag wurde die Bergwacht Immenstadt zu einem Einsatz alarmiert: Zwei Wanderer waren an der "Kanzel" vom Weg abgekommen und einer der beiden war 150 Meter im extrem steilen Gelände abgerutscht. Unklar wo und welche VerletzungenWo genau der Wanderer abgerutscht ist und welche Verletzungen die abgestürzte Person hatte, war noch unklar. Wie die Bergwacht Immenstadt berichtet, wurde ein Rettungshubschrauber mit einer Außenbergeeinrichtung zur Unterstützung angefordert. Ebenso machte...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.10.20
Die Bergwacht Hinterstein hat eine 39-jährige Wanderin oberhalb des Schrecksees gerettet (Symbolbild).
13.767×

6-stündiger Einsatz
Schneetreiben: Bergwacht Hinterstein rettet Wanderin (39) an der Lahnerscharte

Am späten Freitagnachmittag ist eine 39-jährige Bergsteigerin an der Lahnerscharte oberhalb des Schrecksees auf knapp 2.000 m Höhe wegen dichten Nebels und Schnees nicht weitergekommen. Die Rettungsaktion der Bergwacht Hinterstein dauerte sechs Stunden - bis in die Nacht hinein. Das gibt die Bergwacht Hinterstein auf ihrer Facebook-Seite bekannt. Frau war alleine unterwegsDemnach war die Frau trotz schlechter Wettervorhersage alleine vom Prinz-Luitpoldhaus zur Landsberger Hütte unterwegs. An...

  • Bad Hindelang
  • 28.09.20
Bergrettung mit der Trage
16.250×

Rettungshubschrauber-Einsatz
Bergwacht im Einsatz: Zwei Verletzte in den Bergen bei Immenstadt

Zweimal musste die Bergwacht Immenstadt am Samstag ausrücken, um verletzte Bergwandererinnen zu bergen. Im ersten Falls war eine Bergwanderin zwischen Sederer und Burgalpkopf unterwegs. Sie verletzte sich am Sprunggelenk. Laut Bergwacht hat sie ein Bergretter und ein Notarzt vor Ort versorgt. Der Rettungshubschrauber Christoph 17 hat sie anschließend mit dem Bergetau geborgen und in die Klinik geflogen. Der zweite Fall geschah praktisch gleichzeitig. Eine Bergwanderin hat sich beim Aufstieg zum...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.06.20
Symbolbild.
6.555×

Unwetter
Baum stürzt auf Reuttener Bergbahn: Mehrere Skifahrer aus Gondeln gerettet

Am Dienstag, 28. Januar, hatten viele Bergbahnen- und Liftbetreiber mit Sturm und Neuschnee zu kämpfen. Im Allgäu stellten deshalb einige Skigebiete ihren Betrieb ein.  Auch im benachbarten Reutte hat das Unwetter für Unruhe gesorgt. Am Dienstagmittag war in Höfen ein Baum auf ein Stahlseil der Hahnenkammbahn gestürzt. Wie die Betreiber auf ihrer Homepage mitteilen, hat sich die Bahn daraufhin selbständig abgestellt. 33 Gäste befanden sich laut Hahnenkammbahn zum Zeitpunkt in den Gondeln. Sie...

  • Reutte
  • 29.01.20
Eine Frau hatte beim Fischen bei Bregenz die Orientierung verloren. Die Polizei fand die Vermisste in der Nacht auf Donnerstag.
2.036×

Vermisstensuche
Schweizerin (51) verliert Orientierung beim Fischen bei Bregenz: Großangelegte Suchaktion erfolgreich

Am ersten Weihnachtsfeiertag hat sich am Uferbereich zwischen Kennelbach und Buch bei Bregenz eine 51-jährige Schweizerin verlaufen. Die Polizei fand die Vermisste in der Nacht auf Donnerstag.  Angehörige der Vermissten hatten am Mittwochabend mit der 51-Jährigen telefoniert, als der Kontakt abriss. Die Frau war bei frostigen Temperaturen zum Fischen unterwegs gewesen. Sie habe in der eingesetzten Dunkelheit die Orientierung verloren, heißt es in einer Polizeimeldung. Die Polizei suchte sofort...

  • Lindau
  • 26.12.19
Rettungsdienst und Bergwacht übten am Donnerstag bei Immenstadt für den Ernstfall.
1.620× 32 Bilder

Bildergalerie
Rettungskräfte und Bergwacht üben für Ernstfall bei Immenstadt

Am Donnerstagabend haben Bergwacht und Rettungsdienst bei Ratholz nähe Immenstadt für den Ernstfall geprobt. Im Rahmen einer Übung sind 40 Helfer der Bergwachten Immenstadt und Oberstaufen sowie des Rettungsdienstes des Bayerischen Roten Kreuzes und der Johanniter Unfallhilfe alarmiert worden. Der Einsatz lautete: "Bergbahn bleibt aufgrund eines Stromausfall stehen – Lebensbedrohliche Erkrankung einer Wanderin – Auffahrunfall aufgrund von Unachtsamkeit beim „Alpsee-Coaster“."   Stehengebliebene...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.10.19
Rettungshubschrauber (Symbolbild)
23.873×

Rettungshubschrauber-Einsatz
Alpinbergung in Riezlern: vier deutsche Wanderer verletzt und erschöpft

Mit teilweise mangelhaftem Schuhwerk war eine zehnköpfige Wandergruppe am Samstag Nachmittag auf einem Wanderweg von der Kanzelwand über die Riezler Alpe in Richtung Riezlern unterwegs. Vier deutsche Mitglieder der Wandergruppe musste die Bergrettung Riezlern per Rettungshubschrauber ins Tal fliegen lassen: Eine Frau (75) war laut Polizei Kleinwalsertal völlig erschöpft und litt unter Knieschmerzen. Ihr 76-jähriger Gatte rutschte aus, schlitterte einige Meter auf der Hose talwärts und stieß...

  • Riezlern
  • 06.10.19
Symbolbild.
17.959×

Unglück
Vermisster Wanderer (72) abgestürzt und tot bei Riezlern aufgefunden

Am späten Donnerstagabend wurde bei der Polizei Kleinwalsertal ein 72-jähriger Mann als vermisst gemeldet. Der Mann war alleine zum Wandern gegangen. Gegen 11 Uhr am Freitagmittag konnte er nur noch tot gefunden werden. Der 72-Jährige war am Donnerstag von der Kanzelwand in Riezlern alleine auf die Fiderepasshütte gewandert und ist dann gegen 13:00 Uhr über die Kuhgehrenalpe nach Riezlern abgestiegen. Im Bereich Köpfle in Riezlern verließ der Mann dann den markierten Wanderweg um - vermutlich -...

  • Riezlern
  • 05.07.19
Skitourengeher stürzt bei Oberstdorf ab und muss mit dem Rettungshubschrauber geborgen werden (Symbolbild)
16.763×

Bergunfall
Skitourengeher (62) bei Oberstdorf abgestürzt und schwer verletzt

Am Donnerstag Vormittag ist ein Skitourengeher wenige Meter unterhalb des Gipfels der Mädelegabel abgestürzt. Ein Rettungshubschrauber musste den Mann aus einem Schneefeld retten. Der Mann aus dem Landkreis Neu-Ulm hatte seine Skiausrüstung unterhalb des Gipfels abgestellt und wollte den restlichen Weg zu Fuß gehen, ohne Steigeisen. Als er abstieg kam ihm ein anderer Tourengeher entgegen. Um die Aufstiegsspur frei zu machen, legte der Mann eine neue Spur, rutschte aus und stürzte rund 150 Meter...

  • Oberstdorf
  • 22.03.19
Rettungseinsatz am Grünten.
4.265× 6 Bilder

Einsatz
Bergwanderer am Grünten mit Hubschrauber gerettet

Die Bergwacht Sonthofen hat am Samstagvormittag zwei Bergwanderer am Grünten retten müssen. Die zwei Personen hatten sich in einem Schneefeld verstiegen, eine Person war daraufhin abgerutscht und hatte sich verletzt.  Die beiden Bergsteiger und ihr Hund mussten von einem österreichischen Rettungshubschrauber ins Tal geflogen werden. Laut einem Sprecher der Bergwacht gelang die Rettung mittels eines Bergungstaus.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.04.18
288×

Erste Hilfe
Am Sonnenlift Röfleuten in Pfronten trainieren Bergretter für die kommende Saison

'Wenn Patient nicht reagiert oder nicht richtig atmet, mit Herz-Lungen-Wiederbelebung beginnen', hallt es aus dem Defibrillator. Und die beiden Bergretter beginnen sofort mit der Reanimation. Das ganze ist glücklicherweise nur ein Übungsszenario unter genauer Anleitung von Bergwachtarzt Dr. Christoph Mayer mit Unterstützung durch Bergwacht-Rettungssanitäter Sascha Zein. Für den Ernstfall gewappnet sein, ist Ziel eines solchen Fallbeispiels. Neben der Herz-Lungen-Widerbelebung hatten die...

  • Füssen
  • 28.12.17
111×

Bergwacht
Die Allgäuer Bergretter absolvierten 201617 insgesamt 2.465 Einsätze

Leicht gestiegen ist die Zahl der Bergwacht-Einsätze in der Region im Sommer/Winterhalbjahr 2016/17. Insgesamt aber sei diese Zahl über mehrere Jahre gerechnet recht stabil, sagte der Allgäuer Bergwacht-Chef Peter Eisenlauer am Rande der Jahresversammlung in Immenstadt. So waren es im vergangenen Sommer und diesem Winter 2.465. Immer mehr Menschen zieht es in der Freizeit in die Berge – im Sommer wie im Winter. Dennoch ist in den vergangenen Jahren kein Anstieg der Unfallzahlen zu...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.05.17
346×

Notruf
Fehlender Handy-Empfang sorgt für Probleme bei alpinen Notfällen in Teilen der Allgäuer Berge

Die Berge, die das Hintersteiner Tal (Oberallgäu) umrahmen, gehören zu den beliebtesten Tourenzielen der Region im Sommer wie im Winter. Aber bei der Infrastruktur gibt es ein Problem: Vielerorts besteht keine Möglichkeit, einen Notruf – 110 für die Polizei oder 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst – abzusetzen. Der Empfang der gängigen Mobilfunknetz-Betreiber sei vergangenes Frühjahr noch schlechter geworden, berichtet der Bad Hindelanger Bürgermeister Adalbert Martin. Denn die...

  • Oberstdorf
  • 08.03.17
81×

Telfs/Immenstadt
Bisher nur in Tirol: Bergrettung per Notfall-App

Komplett verstiegen hatten sich jüngst drei Bergwanderer aus Deutschland spätnachmittags in den Ammergauer Bergen im Gebiet der Tiroler Gemeinde Breitenwang. Und landeten in unwegsamem Gelände im Hölltal. Als es immer dunkler wurde, wagten sie sich nicht mehr weiter. Die Gruppe setzte einen Notruf an die Tiroler Bergrettung ab. Das Problem war dann aber, dass die Wanderer ihre Position nicht genau angeben konnten. Erst nachdem sich einer von ihnen mit dem Smartphone die 'Notfall-App der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.10.16
368×

Bergrettung
Rettungseinsatz mit Polizeihubschrauber am Gleitweg in Oberstdorf

Am Montag, gegen 21:00 Uhr meldete sich ein junges Paar aus Wiesbaden über den Notruf. Die 25-Jährige Frau und der 24-Jährige Mann unternahmen eine Wandertour in den Allgäuer Alpen. Dabei kamen sie beim Abstieg vom Nebelhorn in Richtung Oytalhaus vom Gleitweg ab. Aufgrund der Dunkelheit kamen sie in den steilen Seewänden nicht mehr voran. Von der Bergwacht Oberstdorf konnten die beiden im absturzgefährdeten Bereich lokalisiert werden, wurden gesichert und mit dem Polizeihubschrauber an der...

  • Oberstdorf
  • 27.09.16
277×

Alpenverein
Bergretter auch in den Allgäuer Bergen im Einsatz: Alpenverein legt seine Unfallstatistik 2015 vor

Irgendwann war es so weit: Am schwierigen Klettersteig an der Köllespitze in den Tannheimer Bergen kam der 38-Jährige nicht mehr weiter. Er zitterte am ganzen Körper, fühlte sich kraftlos und hatte mindestens noch 300 Höhenmeter vor sich. Den Begleitern gelang es nicht, den Mann zu beruhigen. Sie verständigten die Bergrettung. Der völlig erschöpfte Klettersteiggeher wurde per Hubschrauber geborgen – unverletzt. Ein typischer Fall, sagt Stefan Winter, beim Deutschen Alpenverein (DAV) in...

  • Kempten
  • 20.09.16
118×

Bergrettung
Alpine Notlage in Riezlern: Deutsches Urlauberpaar unterschätzt winterliche Verhältnisse

Ein 40-jähriger Mann unternahm am Freitag um 17.10 Uhr zusammen mit seiner 39-jährigen Begleiterin, beide aus Deutschland stammend, eine Wanderung von der Bergstation der Kanzelwandbahn über die 'Riezler Alpe' in Richtung Tal. Dabei führten sie auch ihren Hund mit. Die beiden Wanderer dürften dabei die noch winterlichen Verhältnisse unterschätzt haben. Auf dem Weg in Richtung 'Riezler Alpe' kamen sie vom Weg ab und gerieten immer weiter in den zum Teil hüfthohen Tiefschnee. Nachdem sie einen...

  • Kempten
  • 07.05.16
291×

Unglück
Verschütteter Tourengeher (63) am Breitenberg bei Pfronten tot geborgen

Nur noch tot haben die Einsatzkräfte am späten Dienstagabend einen Tourengeher am Breitenberg in Pfronten (Ostallgäu) bergen können. Wie die Polizei mitteilt, hatte der 63-jährige Einheimische zuvor bei der Abfahrt von der Ostlerhütte wohl selbst eine Lawine ausgelöst und war verschüttet worden. Der Unfall ereignete sich gegen 18 Uhr in der bei Tourengehern beliebten Taufat. Ein Zeuge hatte den Vorfall per Fernglas beobachtet und die Polizei alarmiert. Die alpine Einsatzgruppe, Bergwacht,...

  • Füssen
  • 01.03.16
38×

Einsätze
Füssener Bergretter retten Weihnachtswanderer

Auch wenn in den Bergen kaum Schnee liegt, ist die Füssener Bergwacht über die Weihnachtsfeiertage einige Male ausgerückt, um Bergsteiger und Wanderer zu retten oder Verletzungen versorgen. Am Weihnachtsabend rückten die Bergretter aus Kaufbeuren mit dem Füssener Einsatzleiter gegen 16.30 Uhr aus, um eine Bergsteigerin mit einer Schulterverletzung im Bereich Rohrkopfhütte zu versorgen. Am ersten Weihnachtsfeiertag rückten die Retter aufgrund eines alpinen Notrufes einer vierköpfigen Familie aus...

  • Füssen
  • 27.12.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ