Bergbahn

Beiträge zum Thema Bergbahn

Die Nebelhornbahn wird umgebaut und ist darum diesen Winter geschlossen. Ansonsten wollen die Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen mit 100 Prozent Auslastung fahren.
39.607× 1

Wintersport 2020
Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal: Das ist das Hygienekonzept im Corona-Winter

Nicht mehr lange, dann beginnt für die Bergbahnen im Allgäu wieder die Wintersaison. Die Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen (OK-Bergbahnen) wollen diesen Winter trotz Corona mit 100 Prozent Auslastung fahren. Damit das möglich ist, haben die OK-Bergbahnen "umfassende Maßnahmen" getroffen, die "über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen", so Pressesprecher Jörn Homburg. Hygienekonzept aus insgesamt fünf Säulen Aus insgesamt fünf Säulen besteht das Hygienekonzept der OK-Bergbahnen. Nicht...

  • Oberstdorf
  • 13.10.20
v.l.n.r.: Staatsminister Hubert Aiwanger, Landtagsabgeordneter Alexander Hold, Landrätin Indra Baier-Müller, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Oberstdorfer Bergbahn AG Laurent Mies, Vertreter der Kapitalgeber Martin Leitner (Leitner Ropeways), Landtagsabgeordneter Dr. Leopold Herz, Vorstand der OBERSTDORF · KLEINWALSERTAL BERGBAHNEN Henrik Volpert, Landtagsabgeordneter Eric Beißwenger, Bürgermeister Oberstdorf Klaus King
4.676× 1

7,7 Millionen Euro für die Modernisierung
Wirtschaftsminister Aiwanger übergibt Förderbescheid für Söllereckbahn in Oberstdorf

Besuch der Bayerischen Staatsregierung in Oberstdorf: Hubert Aiwanger, stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister, hat den Förderbescheid für die Modernisierung des Skigebiets Söllereckbahn übergeben. Insgesamt soll die Modernisierung des Skigebiets über 40 Millionen Euro kosten. Gut 7,7 Millionen Euro kommen jetzt als Förderung vom Freistaat. Fertigstellung der Söllereckbahn im DezemberDer Neubau der Söllereckbahn hat bereits im April begonnen. Wegen der Coronakrise stand die...

  • Oberstdorf
  • 04.09.20
Weil der Neubau der Nebelhornbahn um sechs Monate vorgezogen wurde, wird es dort 2020 keinen Sommerbetrieb geben.
27.490×

55 Millionen-Euro-Projekt
Neubau der Nebelhornbahn um sechs Monate vorgezogen: Kein Sommerbetrieb 2020

Sechs Monate früher als ursprünglich geplant hat der Neubau der Nebelhornbahn begonnen. Damit ist nach über 90 Jahren der Startschuss für die Rundum-Erneuerung der höchsten Bergbahn im Allgäu gefallen. Das teilt die Gemeinde Oberstdorf mit. Demnach bleibt die Nebelhornbahn diesen Sommer geschlossen. Bis Ostern 2021 soll das rund 55 Millionen-Euro-Projekt fertig sein. Durch den vorgezogenen Baubeginn möchte die Nebelhorn-AG die Zeit der Betriebssperre "bestmöglich" nutzen. "Nun haben wir die...

  • Oberstdorf
  • 12.05.20
Die Oberstdorfer Bergbahn AG treibt den Neubau der Söllereckbahn voran. Weil derzeit ohnehin keine Gäste befördert werden dürfen, hat der Abriss der alten Anlage am Montag an der Talstation begonnen – zwei Monate früher als ursprünglich geplant.
14.754× 1

Millionenprojekt
Bau der neuen Söllereckbahn in Oberstdorf beginnt

Die Oberstdorfer Bergbahn AG startet mit dem Neubau der Söllereckbahn zwei Monate früher, als ursprünglich geplant. Grund dafür ist, dass die Bergbahn momentan krisenbedingt sowieso still steht, berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Mittwochsausgabe. Am Montag haben Verantwortliche mit dem Abriss an der Talstation begonnen. Laut dem Allgäuer Anzeigeblatt sollen bis zu den kommenden Weihnachtsferien die Arbeiten abgeschlossen sein. Der Bau der neuen Söllereckbahn ist Teil der...

  • Oberstdorf
  • 22.04.20
Da hilft kein trauriger Blick: Ab Sommer muss an den Bergbahnen Oberstdorf-Kleinwalsertal auch für Hunde ein Ticket gelöst werden.
16.620×

Online-Umfrage
Bergbahnen Oberstdorf-Kleinwalsertal: Ab Sommer gibt es ein Hundeticket

Für Fahrten mit den Bergbahnen Oberstdorf-Kleinwalsertal müssen Hundebesitzer künftig auch für ihr Haustier ein Ticket lösen. Das Unternehmen führt ab dem Sommer Tages- und Saisonkarten für Hunde ein. Eine Tageskarte für Hunde kostet dann fünf Euro, ein Saisonpass 15 Euro. Weiter gilt für alle Hunde eine Leinenpflicht. In allen Großkabinenbahnen an Fellhorn, Nebelhorn und Walmendingerhorn benötigen Hunde zudem einen Maulkorb.  Neben den Bergbahnen Oberstdorf-Kleinwalsertal müssen auch an...

  • Oberstdorf
  • 23.05.19
1.966×

Finanzierung
Nebelhornbahn: Kapitalerhöhung für geplanten Seilbahn-Neubau

Die Pläne für den Neubau der Nebelhornbahn in Oberstdorf werden konkret: Vorstand und Aufsichtsrat haben beschlossen, bis zu 507.000 neue Aktien auszugeben. Davon sollen bis zu 338.000 Wertpapiere an bisherige Aktionäre über ein so genanntes Bezugsrecht abgegeben werden. Laut Bahn-Chef Peter Schöttl können aber auch Interessenten, die bisher noch keine Nebelhornbahn-Aktien besitzen, über ihre Bank Wertpapiere des Unternehmens zum Ausgabepreis von 28,50 Euro pro Stück ordern. Hauptgrund der...

  • Oberstdorf
  • 14.09.18
Dr. Andreas Gapp und Johannes Krieg
1.504×

Verstärkung
Johannes Krieg ist seit Juli zweiter Geschäftsführer der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen

Sein künftiges Arbeitsgebiet hat der Neue bereits im Winter erkundet – wie es sich gehört, auf Skiern: „Ich bin vor ein paar Monaten alle Gipfel abgefahren. Und ich muss sagen: Es ist eine Wahnsinns-Region hier.“ Der Sportfreak und Naturfreund Johannes Krieg macht kein Geheimnis daraus, dass er seine neue Aufgabe als zweiter Geschäftsführer der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen (OK) als „Sechser im Lotto“ empfindet. Seit Juli bildet der 39-jährige Diplom-Ingenieur ein Tandem mit dem...

  • Oberstdorf
  • 14.07.18
2.269×

Bergbahn
Grüntenlifte in Kranzegg: Vier Bieter haben Interesse

Nichts geht mehr. Die Frist für die Abgabe von Angeboten für die Grüntenlifte in Kranzegg (Gemeinde Rettenberg) ist vor einer Woche abgelaufen. Es gibt mehrere Interessenten „aus allen Bereichen, nicht nur aus dem Allgäu“, hält sich Markus Schaller vom Vermittlerunternehmen MAP noch bedeckt. MAP berät Insolvenzverwalter und Banken im süddeutschen Raum seit Jahren und wurde vom vorläufigen Insolvenzverwalter Florian Zistler aus Kempten (Pluta Rechtsanwalts GmbH) im Februar mit in die...

  • Oberstdorf
  • 22.06.18
Nebelhornbahn: Investitionen geplant
11.041×

Wintersport
Nebelhornbahn in Oberstdorf investiert 40 Millionen Euro in Neubau

Nach exakt 143 Skitagen ist am Dienstag am Nebelhorn die Wintersportsaison 2017/18 zu Ende gegangen. Und während bis Pfingsten die Vorbereitungen für den kommenden Bergsommer laufen, wird hinter den Kulissen der Neubau der Bahn geplant. Für 40 Millionen Euro soll die alte Großkabinenbahn durch eine Umlaufbahn ersetzt werden. Ohne Umsteigen an der Station Seealpe soll es künftig möglich sein, in einer Zehner-Kleinkabine sitzend von der jetzigen Talstation in Oberstdorf die Station Höfatsblick zu...

  • Oberstdorf
  • 02.05.18
355×

Repariert
Hörnerbahn bei Bolsterlang: Nach Murenabgang fährt sie wieder

Die Hörnerbahn in Bolsterlang ist seit Freitagmittag wieder in Betrieb. Seit einem Murenabgang vor etwa zwei Wochen stand sie still. Frühmorgens hatten sich etwa 300 Meter oberhalb der Talstation geschätzte 900 Kubikmeter Erde, Schlamm und Geröll gelöst und zu Tal gewälzt. Dabei wurde das Fundament einer Stütze der Hauptbahn teilweise freigelegt. „Die Stütze ist wieder stabilisiert und sicher“, sagt Geschäftsführer Wilfried Tüchler. Sie werde jetzt noch vier Wochen lang mit einem...

  • Oberstdorf
  • 09.02.18
489×

Tourismus
Bergbahnen Oberstdorf Kleinwalsertal wollen weiter investieren

Im Kleinwalsertal werden am Freitag die neuen Ifenbahnen offiziell eröffnet und eingeweiht. Die beiden Kabinenbahnen 'Ifen I' und 'Ifen II' bringen Skifahrer und Winterwanderer zur Bergstation auf 2030 Meter Höhe. Während für Ski- und Snowboardfahrer Pisten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden geboten sind, können Wanderer auf zwei, drei und acht Kilometer langen präparierten Wegen die Karst-Hochfläche genießen, die im Winter eine einzigartige Schnee-Dünenlandschaft ist. Die neuen Bahnen...

  • Oberstdorf
  • 12.01.18
Unterwegs mit der Pistenraupe in Bolsterlang.
832× 25 Bilder

Traumberuf
Wintersport-Helden der Nacht: Die Pistenraupenfahrer aus Bolsterlang

Pistenraupe fahren. Mit der schweren Maschine den Schnee zur Seite pflügen. Wir haben Pistenraupenfahrer in Bolsterlang besucht und mit ihnen über diesen Kindheits-Traumberuf gesprochen. Täglich rücken die drei Pistenraupen um 16:30 Uhr aus. Je nach Schneelage sind sie dann bis 1 Uhr nachts unterwegs. Die Pistenraupe verteilt den Schnee gleichmäßig über die Piste. Der sogenannte ,,Finisher'' (eine Fräse wie bei einem Häcksler) macht den Schnee eben und zieht die Piste glatt. Dabei...

  • Oberstdorf
  • 27.12.17
412×

Wintersport
Nach 27 Jahren: Chef der Bergbahnen an Fellhorn, Kanzelwand und Ifen geht in den Ruhestand

Ausgerechnet in den letzten beiden Jahren seines Berufslebens stemmt Augustin Kröll, Chef der Bergbahnen an Fellhorn, Kanzelwand und Ifen, sein größtes Projekt: die komplette Erneuerung des Ifen-Gebiets. 'Ich habe mir vorgenommen, das noch fertigzumachen', sagt der 62-Jährige, der Ende dieses Jahres in den Ruhestand geht und bis dahin auch noch Geschäftsführer am Ifen ist. Er gilt in Seilbahner-Kreisen als Ideengeber und Macher, als Visionär: Unter Krölls Leitung haben die Oberstdorfer und...

  • Oberstdorf
  • 18.12.17
490×

Modernisierung
Mehr Komfort für Skigebiet am Söllereck

Vier neue Bergbahnen, eine moderne Beschneiungsanlage und eine Fußgängerbrücke: Die Oberstdorfer Kur- und Verkehrsbetriebe AG nimmt einen neuen Anlauf, das Skigebiet am Söllereck umfassend zu modernisieren. Vorstand Henrik Volpert stellte gestern bei der Hauptversammlung im Oberstdorf-Haus den Aktionären einen 'Masterplan' vor, wie er die Bergbahn in die Zukunft führen will. Kosten würde die umfassende Sanierung des Gebietes zwischen 30 und 40 Millionen Euro. Umgesetzt werden soll es in den...

  • Oberstdorf
  • 13.07.17
86×

Konflikt
Riedberger Horn: Obermaiselsteiner Gemeinderäte stimmen für den Tausch der Schutzflächen

Der Kampf ums Riedberger Horn geht weiter. Einstimmig haben die Mitglieder des Gemeinderats Obermaiselstein für die Pläne votiert, das Bergbahnprojekt am Riedberger Horn durch einen Tausch von Schutzflächen zu ermöglichen. Dort sollen die Skigebiete Grasgehren und Balderschwang mit einer Bahn und einer Skiabfahrt verbunden werden. Gleichzeitig forderten die Gemeinderäte und Bürgermeister Peter Stehle die Bürger auf, sich im Verfahren positiv zu den Plänen zu äußern, um das für die Gemeinde...

  • Oberstdorf
  • 10.03.17
69×

Bergbahnprojekt
Knappe Mehrheit im Bolsterlanger Gemeinderat für Tausch der Schutzflächen am Riedberger Horn

Aber es gibt auch Kritik: Ratsmitglieder befürchten eine Zunahme der Skifahrer im Bolgental Der Bolsterlanger Gemeinderat hat den Plänen zugestimmt, das Bergbahnprojekt am Riedberger Horn durch einen Tausch von Schutzflächen zu ermöglichen. Dort sollen die Skigebiete Grasgehren und Balderschwang mit einer Verbindungsbahn und einer Skiabfahrt verbunden werden. Doch die Entscheidung fiel denkbar knapp aus: Mit 7:6 Stimmen votierten die Ratsmitglieder für das Vorhaben. Geplant ist, die für das...

  • Oberstdorf
  • 07.03.17
21×

Skigebiet
Bürgerversammlung: Balderschwanger stehen hinter Bergbahnprojekt am Riedberger Horn

Umweltschützer lehnen die Pläne ab, die Skigebiete Grasgehren und Balderschwang mit einer Verbindungsbahn und einer Familienabfahrt zu verbinden. Die Menschen in der Oberallgäuer Gemeinde Balderschwang scheinen mehrheitlich hinter dem Projekt zu stehen. Bei einer Bürgerversammlung gab es viel Rückenwind für die Verantwortlichen und nicht eine kritische Stimme. Rathauschef Konrad Kienle hob die Bedeutung der Pläne hervor: 'Für die nächste Generation ist es lebensnotwendig, Erwerbsmöglichkeiten...

  • Oberstdorf
  • 24.08.16
45×

Skigebiet
Ringen um die Bergbahn am Riedberger Horn geht weiter

Ratsbegehren im Allgäu laufen an. Kritische Anfrage der Grünen im Landtag Nach einer kurzen Sommerpause geht das Ringen um das Bergbahnprojekt am Riedberger Horn weiter. Die Allgäuer Gemeinden Balderschwang und Obermaiselstein bereiten ihre Bürger auf die Abstimmungen zu den Ratsbegehren am 18. September vor. Gleichzeitig versuchen die Grünen-Abgeordneten Thomas Gehring und Ulrich Leiner im Landtag den Nachweis zu führen, dass die Bürgerentscheide nicht geeignet sind, ein Naturschutzgebiet...

  • Oberstdorf
  • 23.08.16
36×

Gemeinderatsbeschluss
Riedberger Horn: Bürger stimmen über Bergbahnprojekt ab

Die Bürger der Gemeinden Obermaiselstein und Balderschwang stimmen im September über das umstrittene Bergbahnprojekt am Riedberger Horn ab. Einstimmig brachten die Gemeinderäte beider Kommunen ein Ratsbegehren auf den Weg. Es war der Willen des bayerischen Kabinetts, dass jetzt die Bürger beider Gemeinden abstimmen, ob sie für oder gegen die Verbindung der Skigebiete durch eine Bergbahn und eine Familienabfahrt sind. Diese Entscheidung soll am Sonntag 18. September fallen.

  • Oberstdorf
  • 11.08.16
72×

Gemeinderat
Bergbahn-Projekt am Riedberger Horn: Ratsbegehren in Obermaiselstein und Balderschwang geplant

Die Gemeinderäte aus Obermaiselstein und Balderschwang entscheiden in einer gemeinsamen Sitzung über ein Ratsbegehren zum Bergbahn-Projekt am Riedberger Horn. Die Ratsmitglieder beider Kommunen stimmen am Donnerstag, 11. August, um 20 Uhr im Haus des Gastes in Obermaiselstein über einen Bürgerentscheid zur Skigebietsverbindung ab. Auch die Berufung der Abstimmungsleiter steht auf der Tagesordnung der Sitzung. Beide Gemeinderäte hatten bereits im Oktober 2014 einstimmig für die Pläne votiert....

  • Oberstdorf
  • 10.08.16
55×

Skigebietsverbund
Seehofer will Liftprojekt am Riedberger Horn nochmal prüfen

Kabinett vertagt die Entscheidung über das umstrittene Bergbahnprojekt. Seehofer lässt weitere Stellungnahme erarbeiten und schürt so vor Ort neue Hoffnung. Die Entscheidung im Streit um das Bergbahnprojekt am Riedberger Horn (Oberallgäu) ist noch einmal vertagt worden. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU), so hieß es am Dienstag in München nach der Sitzung des Kabinetts, wolle sich den gesamten Vorgang noch einmal vorlegen lassen. Stand des Verfahrens sei, so sagte Staatskanzleichef Marcel...

  • Oberstdorf
  • 06.04.16
32×

Riedberger Horn
Kabinettsbeschluss zu Bergbahn-Projekt in Grasgehren erwartet

Gemeinden hoffen auf schnelle Entscheidung Am Dienstag findet in München eine Kabinettssitzung statt. Dabei könnte es auch um das Bergbahnprojekt am Riedberger Horn gehen. Die bayerischen Minister müssen über ein sogenanntes Zielabweichungsverfahren entscheiden, das eine Erschließung ermöglichen würde. Denn zwischen den Skigebieten Grasgehren und Balderschwang werden Flächen der Schutzzone C des Alpenplans berührt. Die beteiligten Gemeinden drängen auf eine schnelle Entscheidung. 'Wir...

  • Oberstdorf
  • 05.04.16
41×

Diskussion
Liftverbindung am Riedberger Horn: Am Donnerstag Thema im Landtag

Vor Ostern will das bayerische Kabinett das Projekt befürworten oder ablehnen. Das geplante Vorhaben spaltet die CSU. Deren Kommunalpolitiker hoffen noch auf einen Ministerbesuch vor Ort Makellos weiß präsentierte sich das Riedbergerhorn am Freitagmorgen bei strahlendem Sonnenschein. Die ersten Skitourengeher und Schneeschuhgeher freuten sich über den über Nacht gefallenen Pulverschnee. Keine Frage: Der Berg hat in letzter Zeit eine erstaunliche Karriere gemacht – wenn man so etwas über einen...

  • Oberstdorf
  • 04.03.16
57×

Bauprojekt
Neue Bergbahn am Fellhorn bei Oberstdorf

Der Fellhornlift ist der letzte Schlepper im Zwei-Länder-Skigebiet zwischen Oberstdorf und dem Kleinwalsertal. Jetzt soll die veraltete Anlage durch eine moderne, kuppelbare Sechser-Sesselbahn ersetzt werden. Die Fellhornbahn hat die Genehmigung bereits beantragt, gebaut werden soll schon im Sommer. Rückenwind für das Projekt gab es jetzt aus dem Oberstdorfer Bauausschuss. Die Mitglieder votierten einstimmig für das Bergbahnprojekt. Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Wochenendausgabe...

  • Oberstdorf
  • 05.02.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ