Berg

Beiträge zum Thema Berg

Ab Donnerstag (8.10.) ist die Dokumentation "Im Berg dahuim" in einigen deutschen Kinos zu sehen.
3.914× Video

Film
"Im Berg dahuim": Doku über Allgäuer Bergsommer startet in den Kinos

Die Dokumentation "Im Berg dahuim" startet am Donnerstag offiziell in den deutschen Kinos. Der Film von Thomas Rickenmann und Rahel von Gunten begleitet vier Allgäuer Alpen durch den Bergsommer und zeigt den entbehrliche und herausfordernden Alltag im Hochgebirge. Gedreht wurde die Dokumentation im Oberallgäu an der Sölleralp, am Taufersberg, in Oberau und an der Kemptner Hütte am Fernwanderweg E5.  Bekannt wurde der Schweizer Filmemacher Thomas Rickenmann mit seiner Doku "Alpzyt", die unter...

  • Oberstdorf
  • 06.10.20
Der 62-jährige Walter Fink wird vermisst.
49.910× 2 Bilder

Fellhorn/Söllereck
Bergwanderer (62) aus Oberstdorf wird seit Montag vermisst

Seit Montag wird der 62-jährige Walter Fink aus Oberstdorf vermisst. Laut Polizei brach der 62-Jährige am Montagmorgen vom Fellhorn bei Oberstdorf zu einer Gratwanderung auf.  Sein Ziel war das Söllereck. Seitdem wird Herr Fink vermisst.  Der Vermisste wird wie folgt beschrieben: schwarze Trekkinghose, eventuell weißes Oberteil, Trekkingschuhe, kleiner grauer Rucksack, 180 cm, 80 kg,graue kurze Haare.Wer hat Herrn Fink am 14.09. oder 15.09. gesehen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion...

  • Oberstdorf
  • 15.09.20
Der 57-jährige Mann stürzte rund 80 Meter über Fels und Schrofengelände in die Tiefe (Symbolbild).
35.889×

Wanderführer entdeckt Toten
Mann (57) tödlich verunglückt beim Abstieg vom Großen Wilden

Eine leblose männliche Person wurde am Freitagmittag von einem Wanderführer mit seiner Gruppe in einem Geröllfeld entdeckt. Bei dem tödlich verunglückten Mann handelt es sich um einen 57-jährigen Mann aus Baden-Württemberg. Der Wanderführer alarmierte laut Polizei direkt die Bergwacht Oberstdorf. Der Person konnte jedoch nicht mehr geholfen werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann alleine aus dem Hintersteiner Tal über den Himmelecksattel auf den Großen Wilden aufgestiegen war. 80...

  • Oberstdorf
  • 13.09.20
Projektleiter und Förster Matthäus Holleschovsky.
1.884× Video

Seit knapp 30 Jahren aktiv
Bergwaldprojekt im Allgäu: Freiwillige sorgen für einen gesunden Schutzwald

Der gemeinnützige Verein "Bergwaldprojekt e.V." führt in ganz Deutschland Freiwilligen-Wochen zum Naturschutz durch. Je nach Standort führen die Freiwilligen unter Anleitung Arbeiten zur Schutzwaldsanierung, im Waldumbau, in der Biotoppflege oder der Moor-Wiedervernässung aus. Gleichzeitig bekommen die Teilnehmer*innen auch Hintergründe über die verschiedenen Lebensräume vermittelt. Auch auf gesellschaftliche Themen wie beispielsweise den Klimawandel gehen die Projektleiter ein. Projekte im...

  • Oberstdorf
  • 03.09.20
Die Kemptner Hütte wird für etwa 4,4 Millionen Euro saniert. Mehr Schlafplätze als die bisher sind nicht geplant. (Symbolbild)
5.495×

Weiterhin kein WLAN
Charakter soll erhalten bleiben: Kemptner Hütte wird "maßvoll saniert"

Mitte Juli hat die Sanierung der Kemptner Hütte begonnen. Laut dem Deutschen Alpenverein (DAV)  ist die Sanierung der Hütte dringend erforderlich. Läuft alles nach Plan soll die Sanierung im Herbst 2021 abgeschlossen sein. Dabei wird die Hütte aber nicht erweitert, sondern "maßvoll saniert." Der Charakter einer einfachen Bergsteigerunterkunft soll unbedingt erhalten bleiben.   Weiterhin kein WLAN  Auch nach den Sanierungsarbeiten wird es weiterhin kein WLAN oder Steckdosen in den Zimmern...

  • Oberstdorf
  • 12.08.20
Am Sonntagabend musste die Bergwacht Oberstdorf zu einem Rettungseinsatz ausrücken.
21.342× 1

Bergwacht Oberstdorf
Jugendlicher (16) verletzt sich in den Bergen: Nebel erschwert Rettung

Am Sonntagabend musste die Bergwacht Oberstdorf zu einem Rettungseinsatz ausrücken. Nach eigenen Angaben hatte sich ein 16-Jähriger oberhalb der Krauters Alpe im Traufbachtal am Unterschenkel verletzt. Der Jugendliche war unglücklich ausgerutscht.  Mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 gelangte ein Notarzt und der Einsatzleiter der Bergwacht Oberstdorf zum Notfallort. Wegen einer sich rasch entwickelnden Schlechtwetterfront mit Starkregen und Gewittern war eine Rettung durch den...

  • Oberstdorf
  • 04.08.20
Rettungshubschrauber (Symbolbild)
12.122×

Schwer verletzt
Dalaas/Vorarlberg: Kletterer (29) stürzt 30 Meter an der Roten Wand in die Tiefe

Ein 29-jähriger Kletterer ist am Samstagvormittag an der Roten Wand im Gemeindegebiet von Dalaas (Vorarlberg) gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Nach Angaben der Vorarlberger Polizei stieg der 29-Jährige mit einem weiteren erfahrenen Alpinisten in die oft begangene Klettertour "Via Cosima" an der Südwand der Roten Wand. Der Kletterer befand sich im Vorstieg und rutschte dabei auf dem teils noch nassen Felsgelände aus. Dadurch fiel er in die von ihm selbst gelegte Zwischensicherung,...

  • Oberstdorf
  • 04.07.20
995× 4 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Jubiläum: 30 Jahre Jodlermusik Oberstdorf

Werte Leserinnen und Leser, Freunde ursprünglicher Volksmusik. Seit über 30 Jahren verfügt die Jodlergruppe Oberstdorf über eine eigene Musik-Bestzung mit 2 Harmonien, Gitarre und Bassgeige. Anlässlich des 30jährigen Jubiläums feiern wir  ein - verspätetes - fest: WANN: Sonntag, 14. Juli 2019 WO: Sölleralpe Oberstdorf Unser Jubiläumsfest beginnt um 10:00 Uhr mit einer Bergmesse, anschließend spielen und singen ausser uns, der Johlarmuseg, viele weitere Gruppen, u.a. dr Obrschdoarfar...

  • Oberstdorf
  • 05.07.19
Archivbild: Ein Highlight der Fernwanderung ist die Aussicht auf die umliegenden Berge.
231×

Fernwanderweg
Sehenswertes entlang des Europäischen Fernwanderweges E 5

Monatelang bereitet man sich auf die Wanderung eines Fernweges vor, plant die Reise und die Unterkünfte, erstellt eine Packliste und übt im Voraus das Wandern mit Gepäck, um den Körper auf das zusätzliche Gewicht vorzubereiten. Neben dem Erfolgserlebnis einen Fernwanderweg gemeistert zu haben, entschädigen auch Landschaft, Aussicht und Sehenswürdigkeiten für die Vorbereitungszeit und den anstrengenden Weg. Besonders beeindruckend während der Alpenüberquerung sind natürlich die Berge. Auf dem...

  • Oberstdorf
  • 22.06.19
Oktober 2018: Experten gehen davon aus, dass der kleine Ferner bald verschwunden ist.
2.890×

Klimawandel
Experten: Letzter Allgäuer Gletscher in drei Jahren verschwunden

Es ist so etwas wie der – vielleicht letzte – Besuch am Sterbebett: Drei bis fünf Stunden dauert der Weg von Holzgau im Lechtal oder von Oberstdorf über die Kemptner Hütte zur so genannten „Schwarzen Milz“. Das ist der letzte kleine Gletscher unterhalb der Mädelegabel und der Hochfrottspitze in den Allgäuer Alpen, der in wenigen Jahren verschwunden sein wird. Hier, auf etwa 2.400 Metern Höhe am Allgäuer Hauptkamm, rinnt unaufhörlich das Wasser vom abtauenden Gletscher hinunter und sammelt...

  • Oberstdorf
  • 18.10.18
Wanderer tot aufgefunden
54.651×

Unglücksfall
Wanderer (80) im Bereich der Trettachspitze bei Oberstdorf tot aufgefunden

Der seit dem 19.09.2018 im Bereich der Trettachspitze vermisste 80-Jährige konnte nur noch tot aufgefunden werden. Die Ermittlungen der Alpinen Einsatzgruppe deuten darauf hin, dass es sich um einen Unglücksfall handelt. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht. Die Suchmaßnahmen führten bereits am Abend des 19.09.2018 zur Auffindung des Mannes durch einen österreichischen Polizeihubschrauber.

  • Oberstdorf
  • 20.09.18
Wandern (Symbolbild)
12.807×

Freizeit
Traumhaftes Wanderwetter: Kurz vor Saisonende ist noch viel los auf den Allgäuer Bergen

Fast nur gut gelaunte Menschen und strahlende Gesichter sieht man diesen Sommer in den Bergen. „Das Wetter ist einfach traumhaft, und das seit Monaten fast ununterbrochen,“ sagt Bergführer Andreas Tauser von der Alpinschule Oberstdorf. Entsprechend seien immer noch sehr viele Wanderer und Bergsteiger unterwegs. Nach der ersten Oktoberwoche beenden aber die ersten Hütten in den Allgäuer Alpen die Saison. In den Zentralalpen schließen die Unterkünfte des Alpenvereins zum Teil schon in der...

  • Oberstdorf
  • 11.09.18
9.124×

Glück
Fichte verhindert tödlichen Bergunfall bei Oberstdorf

Weil sein Sturz von einer Fichte abgebremst wurde, hat ein 51-jähriger Wanderer einen Bergunfall im Oytal bei Oberstdorf überlebt - trotzdem verletzte sich der Mann schwer. Die Fichte hatte ein weiteres Abrutschen des Mannes und damit einen tödlichen Ausgang des Unfalls verhindert. Nach Angaben der Polizei war der Mann aus unbekannten Gründen am sogenannten Gleitweg abgestürzt und einen Steilhang hinuntergerutscht. Der Begleiter des 51-Jährigen hatte daraufhin einen Notruf abgesetzt. Beamte...

  • Oberstdorf
  • 03.08.18
In den Bad Hindelanger Bergen entsteht derzeit eine neue Route.
6.161×

Freizeit
Neue Wanderroute in den Bad Hindelanger Bergen für 1,5 Millionen Euro

Mit einem Gesamtbudget von 1,55 Millionen Euro entsteht derzeit in den Bad Hindelanger Bergen der Grenzgänger-Weg, eine Weitwanderroute mit sechs Tagesetappen. Es gibt eine EU-Förderung von 75 Prozent, den Rest teilen sich die beteiligten Gemeinden aus dem Oberallgäu und Tirol. Der hochalpine Steig soll kommendes Jahr durchgehend markiert werden. Spätestens bis Ende 2021 wird der neue Höhenweg komplett saniert sein. Der Weg folgt dem Grenzverlauf zwischen Bayern und Tirol von Bad...

  • Oberstdorf
  • 20.07.18
Anderl Heckmair 1938 in der Eiger-Nordwand.
741×

Legende
Der Oberstdorfer Anderl Heckmair durchstieg als erster die Eiger-Nordwand

Die Eiger-Nordwand und Anderl Heckmair – die legendären 1800 vertikalen Höhenmeter und der Mann aus Oberstdorf gehören nicht nur für Kenner der Bergszene zusammen. Denn der Wahl-Allgäuer führte die Seilschaft, die das sogenannte „letzte Problem der Alpen“ im Juli 1938 löste. Seitdem heißt die Route der Erstbegeher in diesem Fels- und Eislabyrinth Heckmair-Route. Noch immer zieht sie Bergsteiger aus aller Welt an, ist ein Name, mit dem extreme Kletterer ihr Tourenbuch schmücken wollen. Doch...

  • Oberstdorf
  • 22.03.18
1.048×

Unfall
Tödlicher Bergabsturz in den Oberallgäuer Bergen

Am 1.748 Meter hohen Riefenkopf ist am Sonntagnachmittag ein 51-jähriger Mann abgestürzt. Der 51 Jahre alte Mann aus dem Oberallgäu war gegen Mittag zu einer Bergtour auf den Riefenkopf aufgebrochen. Nach derzeitigen Erkenntnissen war der bergerfahrene Mann alleine in schneebedecktem Gelände unterwegs. Auf ca. 1.600 Meter stürzte der Mann in dem unwegsamen Gelände am Riefenkopf im Oytal mehrere hundert Meter ab. Eine Angehörige der Bergwacht hatte den Bergunfall beobachtet und war sofort zum...

  • Oberstdorf
  • 29.01.18
1.468× 22 Bilder

Erdrutsch
Murenabgang bei Bolsterlang legt die Hörnerbahn still

Ein Hangrutsch oberhalb von Bolsterlang legt die Hörnerbahn für mindestens zwei Wochen lang still. Dabei wälzten sich Dienstagfrüh 900 Kubikmeter Erde und Geröll im Skigebiet 300 Meter in die Tiefe, überrollten die Talabfahrt und Wanderwege und kamen erst auf einem Teil des Parkplatzes zum Stehen. Jetzt ist ein Spezialtrupp aus Tirol vor Ort, um den Hang davor zu bewahren, noch mehr abzurutschen. Dazu werden Drainage-Rohre verlegt, Stahlstäbe ins Erdreich und den Fels gebohrt und eine...

  • Oberstdorf
  • 25.01.18
587×

Baukultur
Skiflugschanze in Oberstdorf: Ein Leuchtturm inmitten der Berge

Der Blick vom Freibergsee bei Oberstdorf in die südlich gelegenen Berge ist etwas besonderes. Nicht nur wegen der Gipfel, die zackig Richtung Himmel ragen. Inmitten schönster Natur wächst, ganz unnatürlich, ein Bauwerk aus Beton empor: die Heini-Klopfer-Skiflugschanze. Sie wirkt auch deshalb so unwirklich, weil sie ohne Unterbau schräg nach oben weist. Das wirkt wie ein Artefakt aus einer anderen Welt. Ein beeindruckender Fremdkörper in beeindruckender Felsformation. Die Schanze im Vorfeld...

  • Oberstdorf
  • 13.01.18
496×

Tourismus
Bergbahnen Oberstdorf Kleinwalsertal wollen weiter investieren

Im Kleinwalsertal werden am Freitag die neuen Ifenbahnen offiziell eröffnet und eingeweiht. Die beiden Kabinenbahnen 'Ifen I' und 'Ifen II' bringen Skifahrer und Winterwanderer zur Bergstation auf 2030 Meter Höhe. Während für Ski- und Snowboardfahrer Pisten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden geboten sind, können Wanderer auf zwei, drei und acht Kilometer langen präparierten Wegen die Karst-Hochfläche genießen, die im Winter eine einzigartige Schnee-Dünenlandschaft ist. Die neuen Bahnen...

  • Oberstdorf
  • 12.01.18
238×

Ausdauersport
Oberstdorfer (26) erklimmt den höchsten Berg Europas

4.807 Meter. Mont Blanc. Sieben Stunden. Johannes Klein. Und die Frage: Ist der irre? 'Nein, bin ich nicht. Im Gegenteil, ich lebe meinen Traum', entgegnet Klein. Denn der 26-Jährige hat es wieder getan. Einmal mehr hat sich der Oberstdorfer Ausdauersportler ein verrücktes Abenteuer vorgenommen. Dabei war der Sturm auf den höchsten Berg Europas eigentlich nur schmückendes Beiwerk. Doch der Reihe nach. Schon im vergangenen Jahr hatte es sich Klein an einem Novemberabend zur Aufgabe gemacht,...

  • Oberstdorf
  • 10.11.17
195×

Landesentwicklung
Eine Hürde weniger für Skischaukel am Riedberger Horn in Obermaiselstein

Nach langen, kontroversen Debatten will die CSU-Mehrheit im Landtag am Donnerstag der Änderung des bayerischen Landesentwicklungsprogramms (LEP) zustimmen und damit auch eine entscheidende Hürde für den Bau der umstrittenen Skischaukel am Riedberger Horn beseitigen. Für die Gemeinden Obermaiselstein und Balderschwang, in denen eine klare Mehrheit der Bürger das Projekt befürwortet, ist das ein Etappensieg. Das letzte Wort aber, so hat es Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) den Liftgegnern...

  • Oberstdorf
  • 09.11.17
293×

Konzert
Oberstdorfer spielt beim Bluesfest auf dem Nebelhorn

Mit 16 erlebte Johann Seeweg den legendären Gitarristen Jimi Hendrix live auf der Bühne. Das hat den Oberstdorfer geprägt – wie der 2224 Meter hohe Berg, auf dem er arbeitet und Konzerte gibt. Es wird ein anstrengendes Wochenende werden für Johann Seeweg. Nicht nur wegen des Konzerts am 29. September. Tags darauf steht abends schon das nächste Fest an: Denn der 30. September ist der letzte Arbeitstag des 65-Jährigen bei der Nebelhornbahn. Und den wird er mit den Kollegen ausklingen lassen....

  • Oberstdorf
  • 23.09.17
280×

Wetterkapriolen
Erster Schnee auf den Bergen: Zu Besuch auf der Rappenseehütte bei Oberstdorf

Dreieinhalb Stunden dauert der Fußmarsch von der Fellhornbahn-Talstation südlich von Oberstdorf bis zur Rappenseehütte. Wer dort am Mittwoch unterwegs war, der startete bei regnerischem Herbstwetter und kam – 1.100 Höhenmeter weiter oben – im Winter an. Denn seit Tagen schneit es in den Alpen oberhalb von 1.500 Metern immer wieder. Auf der Zugspitze liegen 55 Zentimeter Schnee. Moritz Zobel, Alpinberater in Oberstdorf, rät vom Begehen der Klettersteige in den Oberstdorfer und Kleinwalsertaler...

  • Oberstdorf
  • 21.09.17
376×

Bergabsturz
Frau (80) auf dem Besler bei Oberstdorf tödlich verunglückt

Die 80-jährige Frau aus dem Kreis Würzburg wanderte am Samstag gegen 13:00 Uhr mit ihrem 82-jährigen Ehemann von der Schönbergalpe auf den Besler. Der Ehemann lief voraus, als er seine Frau plötzlich rufen hörte, dass sie abrutsche. Sie rutschte dann über eine schrofige Wiese auf einen 35-40 Grad steilen Abbruch zu. Dort stürzte sie etwa 200 Meter weit nach unten. Der Mann stieg zu seiner Ehefrau ab und fand sie mit schweren Kopfverletzungen auf.< Er machte sich dann auf den Weg zur...

  • Oberstdorf
  • 26.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ