Berg

Beiträge zum Thema Berg

Trauer (Symbolbild)
9.653× 24

150 Meter abgestürzt
Deutscher Wanderer (69) stirbt bei Wanderung zum Einstein in Tannheim

Ein 69-jähriger Deutscher ist am Montag bei einer Wanderung zum Einstein in Tannheim tödlich verunglückt. Nach Angaben der Tiroler Polizei war der Mann beim Abstieg etwa 150 Meter über steiles, felsdurchsetztes Gelände abgestürzt.  Demnach war der Mann alleine unterwegs. Warum der 69-Jährige stürzte ist bislang noch unklar. Die Leiche des Verunglückten wurde mithilfe eines Polizeihubschraubers geborgen.

  • Jungholz
  • 01.12.20
Land und Leute allgäu.tv
355×

Land und Leute aus dem Allgäu
Land und Leute Immenstadt - 30. November 2020

Die Oberallgäuer Stadt Immenstadt – rund herum viele kleine Weiler und Ortsteile. Ein Ortsteil den wir besucht haben war Diepolz. Die spielt besonders die Regionalität eine große Rolle: Wir haben die Bergkäserei Diepolz besucht. Stichwort: Berg! Für uns ging es anschließend hoch hinaus – mit dabei, die Immenstädter Bergwacht.

  • Kempten
  • 01.12.20
Anzeige
825× 3 Bilder

Die Berge als Mittelpunkt des Lebens
Maestro der Berge

Sebastian Ströbel ist von Beruf Bergretter. Na ja, nicht wirklich, aber eben irgendwie schon. Der Schauspieler schlüpft in seinem Arbeitsleben in die Rolle des Markus Kofler. Die Liebe zu den Bergen entdeckte er in dieser Region. Die Berge als Mittelpunkt des Lebens. Na ja, gesteht Sebastian Ströbel im Gespräch mit unserem Magazin, das sei ihm so klar nicht gewesen als Kind oder Teenager, dass sie mal zum Lebensinhalt werden. Andererseits hat der Schauspieler die Welt der Gipfel schon...

  • Kempten
  • 30.11.20
Nachrichten aus dem Allgäu - allgäu.tv
1.651× 1

News aus dem Allgäu
Allgäuer Ski Opening - Verschobener Saisonstart und wartende Schneekanonen

Das mit dem Skifahren wird wohl erst mal nichts: die Skilifte und Bergbahnen bleiben - wie seit heute feststeht - in Bayern bis Ende Dezember geschlossen. Wer nach Österreich ausweichen möchte, hat auch schlechte Karten, denn auch nach einem Tagesausflug gilt künftig eine 10tägige Quarantäne-Pflicht und das ohne Anspruch auf Verdienstausfall. Michael Zimmer hat sich in Allgäuer Skigebieten umgesehen und die Betreiber nach ihren Sorgen und Hoffnungen befragt.

  • Kempten
  • 27.11.20
Barmer Hütte
2.690×

Vorgezogene Hüttenschließungen
DAV zieht Bilanz: Hütten im Corona-Jahr 2020

Der Herbst ist traditionell eine besonders beliebte Wandersaison. Durch die Corona-Lage und das schlechte Wetter sind in den Monaten September bis Oktober aber viele Tische und Betten in den Alpenvereinshütten leer geblieben, besonders in Österreich. Teile Österreichs, darunter Tirol, sind vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft worden. Die Folge war eine entsprechende Reisewarnung durch das Auswärtige Amt und somit weniger Wanderer und Hüttengäste.  Hütten schließen früher als...

  • 18.11.20
Bergsteigerin tödlich verunglückt im Bereich des Branderschrofens. (Symbolbild)
24.608×

Tödlicher Bergunfall
Bergsteigerin (49) verunglückt am Branderschrofen

Am Sonntagnachmittag ist eine 49-jährige Frau im Bereich des Branderschrofen am Tegelberg verunglückt. Die Bergsteigerin konnte trotz der schnellen und groß angelegten Suchaktion nur noch tot aufgefunden werden.  Bergung der verunglückten Bergsteigerin (49)Nach Angaben der Polizei konnte die Bergung der Frau erst am Montagmorgen durchgeführt werden. Am Sonntag war es dafür bereits zu dunkel gewesen und man musste die Bergung aus Sicherheitsgründen auf den Montag verlegen. Im Einsatz und auf...

  • Schwangau
  • 16.11.20
Rettungshubschrauber mit Außenbergeeinrichtung im Einsatz.
13.818×

Extrem steiles Gelände
150-Meter-Sturz: Rettungseinsatz der Bergwacht Immenstadt an der "Kanzel"

Am Mittwochnachmittag wurde die Bergwacht Immenstadt zu einem Einsatz alarmiert: Zwei Wanderer waren an der "Kanzel" vom Weg abgekommen und einer der beiden war 150 Meter im extrem steilen Gelände abgerutscht. Unklar wo und welche VerletzungenWo genau der Wanderer abgerutscht ist und welche Verletzungen die abgestürzte Person hatte, war noch unklar. Wie die Bergwacht Immenstadt berichtet, wurde ein Rettungshubschrauber mit einer Außenbergeeinrichtung zur Unterstützung angefordert. Ebenso...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.10.20
Ab Donnerstag (8.10.) ist die Dokumentation "Im Berg dahuim" in einigen deutschen Kinos zu sehen.
3.932× Video

Film
"Im Berg dahuim": Doku über Allgäuer Bergsommer startet in den Kinos

Die Dokumentation "Im Berg dahuim" startet am Donnerstag offiziell in den deutschen Kinos. Der Film von Thomas Rickenmann und Rahel von Gunten begleitet vier Allgäuer Alpen durch den Bergsommer und zeigt den entbehrliche und herausfordernden Alltag im Hochgebirge. Gedreht wurde die Dokumentation im Oberallgäu an der Sölleralp, am Taufersberg, in Oberau und an der Kemptner Hütte am Fernwanderweg E5.  Bekannt wurde der Schweizer Filmemacher Thomas Rickenmann mit seiner Doku "Alpzyt", die unter...

  • Oberstdorf
  • 06.10.20
Polizei (Symbolbild)
4.555×

Halblech
Radfahrer erleidet Schwächeanfall an der Kenzenhütte

Ein Krankenwagen sowie eine Streife der Polizei Füssen wurden durch die Integrierte Leitstelle am Tag der Deutschen Einheit alarmiert und nach Halblech, unterhalb der Kenzenhütte, geschickt. Laut Erstmeldung handelte es sich um einen verunfallten Radfahrer. Dieser wurde am Berg durch die im Einsatz befindliche Bergwacht erstversorgt und zum Sammelpunkt verbracht, an welchem die Polizei sowie der Rettungswagen warteten. Nach Angaben der Bergwacht und der Ehefrau des Radlers handelte es sich...

  • Halblech
  • 04.10.20
Bergwacht (Symbolbild).
16.744× 9

Falkenstein
Bei Flucht vor Tieren verletzt: Bergwacht Füssen rettet Bergsteigerpaar

Auf die Weißenseer Seite des Falkensteins musste die Bergwacht Füssen vergangene Woche ausrücken, um dort ein Bergsteigerpaar (Mitte 30) aus Baden-Württemberg zu retten. Zunächst waren die beiden bei ihrer Bergtour auf einer Weide wohl von Tieren verfolgt worden. Laut dem Paar soll es sich dabei um wilde Stiere gehandelt haben. Bei ihrer "panischen Flucht" talabwärts über mehrere Stacheldrähte stürzte die Frau schließlich und zog sich eine Unterschenkelfraktur zu. Das berichtet die Bergwacht...

  • Füssen
  • 29.09.20
Symbolbild
5.535×

DAV informiert
Dann beenden die Alpenvereinshütten ihre Sommersaison

Der Sommer ist vorbei. Das bedeutet aber nicht, dass damit auch die Berg-Hüttensaison vorbei sein muss. Auf seiner Homepage listet der Deutsche Alpenverein (DAV) die Schließzeiten verschiedener Hütten auf. Dabei verweist der DAV darauf, dass sich "trotz gründlicher Recherche" die Öffnungszeiten der Hütten wegen der Witterung oder rechtlichen Bestimmungen zur Corona-Pandemie kurzfristig ändern können.  Laut DAV bleiben die Hütten bei besserem Wetter meistens länger geöffnet, während sie bei...

  • 23.09.20
Symbolbild.
4.994× 1

Temperatursturz
Erster Schnee in den Bergen schon am Wochenende möglich

Nach einem bis jetzt sonnigen und warmen September kommt es am Wochenende zum Wetterumschwung. Neben Regen soll es in den Alpen auch schon den ersten Schnee geben.  Bis Donnerstag vermelden Wetterdienste im Allgäu noch Höchstwerte um die 20 Grad, wobei es auch immer wieder zu Schauern kommen kann. Ab Freitag soll es dann zunehmend kühler werden, mit nur noch maximal zwölf Grad am Alpenrand. Laut dem Deutschen Wetterdienst sinkt dabei die Schneefallgrenze auf knapp unter 2.000 Meter ab....

  • 22.09.20
Der 62-jährige Walter Fink wird vermisst.
50.009× 2 Bilder

Fellhorn/Söllereck
Bergwanderer (62) aus Oberstdorf wird seit Montag vermisst

Seit Montag wird der 62-jährige Walter Fink aus Oberstdorf vermisst. Laut Polizei brach der 62-Jährige am Montagmorgen vom Fellhorn bei Oberstdorf zu einer Gratwanderung auf.  Sein Ziel war das Söllereck. Seitdem wird Herr Fink vermisst.  Der Vermisste wird wie folgt beschrieben: schwarze Trekkinghose, eventuell weißes Oberteil, Trekkingschuhe, kleiner grauer Rucksack, 180 cm, 80 kg,graue kurze Haare.Wer hat Herrn Fink am 14.09. oder 15.09. gesehen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion...

  • Oberstdorf
  • 15.09.20
Der 57-jährige Mann stürzte rund 80 Meter über Fels und Schrofengelände in die Tiefe (Symbolbild).
35.981×

Wanderführer entdeckt Toten
Mann (57) tödlich verunglückt beim Abstieg vom Großen Wilden

Eine leblose männliche Person wurde am Freitagmittag von einem Wanderführer mit seiner Gruppe in einem Geröllfeld entdeckt. Bei dem tödlich verunglückten Mann handelt es sich um einen 57-jährigen Mann aus Baden-Württemberg. Der Wanderführer alarmierte laut Polizei direkt die Bergwacht Oberstdorf. Der Person konnte jedoch nicht mehr geholfen werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann alleine aus dem Hintersteiner Tal über den Himmelecksattel auf den Großen Wilden aufgestiegen war. 80...

  • Oberstdorf
  • 13.09.20
Trauer (Symbolbild).
37.312×

Ausgerutscht
Tödlicher Unfall im Klettersteig Hochjoch: Frau (30) stirbt

Eine 30-jährige Frau ist am Donnerstag im Klettersteig Hochjoch in Schruns ums Leben gekommen. Die Frau hing ihre Sicherungskarabiner aus dem Stahlseil aus und wollte über einen Grashang neben dem Klettersteig wieder absteigen. Dabei rutschte die Frau aus und stürzte etwa 100 Meter einen felsdurchsetzten Grashang hinunter.  Wie die Polizei mitteilt wurde die Frau vom Rettungshubschrauber C8 geborgen und ins LKH Feldkirch geflogen. Dort erlag sie am Donnerstagnachmittag ihren schweren...

  • Reutte
  • 04.09.20
Projektleiter und Förster Matthäus Holleschovsky.
1.890× Video

Seit knapp 30 Jahren aktiv
Bergwaldprojekt im Allgäu: Freiwillige sorgen für einen gesunden Schutzwald

Der gemeinnützige Verein "Bergwaldprojekt e.V." führt in ganz Deutschland Freiwilligen-Wochen zum Naturschutz durch. Je nach Standort führen die Freiwilligen unter Anleitung Arbeiten zur Schutzwaldsanierung, im Waldumbau, in der Biotoppflege oder der Moor-Wiedervernässung aus. Gleichzeitig bekommen die Teilnehmer*innen auch Hintergründe über die verschiedenen Lebensräume vermittelt. Auch auf gesellschaftliche Themen wie beispielsweise den Klimawandel gehen die Projektleiter ein. Projekte im...

  • Oberstdorf
  • 03.09.20
Trauer (Symbolbild).
13.847×

Unglück
Vermisster Alpinist (39) in Allgäuer Alpen tot aufgefunden

+++ Update 14. August, 15:53 Uhr +++ Ein DNA-Vergleich hat nun bestätigt: Bei dem Leichnam handelt es sich um den vermissten 39-Jährigen aus Ulm. Laut der Polizei Ulm ergaben weder die Ermittlungen noch eine Obduktion Hinweise auf ein Fremdverschulden. Die Polizei gehe davon aus, dass der Mann ohne fremdes Zutun in den Tod stürzte. Bezugsmeldung: 31. Juli 2020, 09:50 Uhr Die Polizei Tirol hat einen vermissten 39-jährigen Kolumbianer tot im Tiroler Teil der Allgäuer Alpen gefunden. Der...

  • 14.08.20
Die Kemptner Hütte wird für etwa 4,4 Millionen Euro saniert. Mehr Schlafplätze als die bisher sind nicht geplant. (Symbolbild)
5.500×

Weiterhin kein WLAN
Charakter soll erhalten bleiben: Kemptner Hütte wird "maßvoll saniert"

Mitte Juli hat die Sanierung der Kemptner Hütte begonnen. Laut dem Deutschen Alpenverein (DAV)  ist die Sanierung der Hütte dringend erforderlich. Läuft alles nach Plan soll die Sanierung im Herbst 2021 abgeschlossen sein. Dabei wird die Hütte aber nicht erweitert, sondern "maßvoll saniert." Der Charakter einer einfachen Bergsteigerunterkunft soll unbedingt erhalten bleiben.   Weiterhin kein WLAN  Auch nach den Sanierungsarbeiten wird es weiterhin kein WLAN oder Steckdosen in den Zimmern...

  • Oberstdorf
  • 12.08.20
DAV-Präsident Josef Klenner an die Mountainbiker*innen: "Nehmt Rücksicht auf die, die zu Fuß unterwegs sind, und fahrt nicht querfeldein!"
3.612× 9

Volle Berge
DAV appelliert an Mountainbiker: "Nehmt Rücksicht"

Mehr Menschen als normalerweise sind diesen "Corona-Sommer" in den Bergen unterwegs. "Die Berge sind voll", meint der Deutsche Alpenverein (DAV). Das birgt eine ganze Menge Konfliktpotenzial. Vor allem Streitigkeiten zwischen der "Mountainbike-Szene" und der "Wander-Gemeinde" sind laut dem DAV momentan besonders präsent.  Auch wenn tatsächliche Auseinandersetzungen die Ausnahme seien, appelliert der DAV-Präsident Josef Klenner an die Mountainbiker*innen: "Nehmt Rücksicht auf die, die zu Fuß...

  • 11.08.20
Am Sonntagabend musste die Bergwacht Oberstdorf zu einem Rettungseinsatz ausrücken.
21.344× 1

Bergwacht Oberstdorf
Jugendlicher (16) verletzt sich in den Bergen: Nebel erschwert Rettung

Am Sonntagabend musste die Bergwacht Oberstdorf zu einem Rettungseinsatz ausrücken. Nach eigenen Angaben hatte sich ein 16-Jähriger oberhalb der Krauters Alpe im Traufbachtal am Unterschenkel verletzt. Der Jugendliche war unglücklich ausgerutscht.  Mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 gelangte ein Notarzt und der Einsatzleiter der Bergwacht Oberstdorf zum Notfallort. Wegen einer sich rasch entwickelnden Schlechtwetterfront mit Starkregen und Gewittern war eine Rettung durch den...

  • Oberstdorf
  • 04.08.20
Trauer (Symbolbild).
8.718× 2

Rinne hinabgestürzt
Wanderer (86) am Entschenkopf tödlich verunglückt

Ein 86-jähriger Mann ist bei einer Bergtour in den Allgäuer Hochalpen tödlich verunglückt. Er war im Bereich des Entschenrücken offenbar eine steile Rinne etwa 50m tief hinabgestürzt. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nach Angaben der Polizei nicht. Demnach war der körperlich fitte Mann am Samstagmorgen von Rettenberg aus alleine zu einer Bergtour in Richtung Entschenkopf aufgebrochen. Nachdem er nicht mehr zurückgekehrt war, hatten Angehörige den Mann vermisst gemeldet. Bei der...

  • Bad Hindelang
  • 03.08.20
Wandern (Symbolbild).
3.084× 2

Hüttenübernachtungen, Einkehren...
DAV klärt auf: Das gilt es bei Bergtouren in Corona-Zeiten zu beachten

Mit Bayern und Baden-Württemberg gehen diese und nächste Woche die letzten Bundesländer in die Sommerferien. Wegen Corona verbringen viele Menschen ihren Urlaub dieses Jahr in Deutschland oder dem nahen Ausland. Ein besonders beliebtes Ziel dabei: die Alpen. Wie lässt sich der Andrang auf die Berge mit den Vorsichtsmaßnahmen zum Infektionsschutz vereinbaren? Und welche Besonderheiten sind dabei im alpinen Hochsommer zu beachten? Der Deutsche Alpenverein (DAV) gibt Tipps und Infos. DAV rät:...

  • 22.07.20
Rettungshubschrauber (Symbolbild)
12.126×

Schwer verletzt
Dalaas/Vorarlberg: Kletterer (29) stürzt 30 Meter an der Roten Wand in die Tiefe

Ein 29-jähriger Kletterer ist am Samstagvormittag an der Roten Wand im Gemeindegebiet von Dalaas (Vorarlberg) gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Nach Angaben der Vorarlberger Polizei stieg der 29-Jährige mit einem weiteren erfahrenen Alpinisten in die oft begangene Klettertour "Via Cosima" an der Südwand der Roten Wand. Der Kletterer befand sich im Vorstieg und rutschte dabei auf dem teils noch nassen Felsgelände aus. Dadurch fiel er in die von ihm selbst gelegte Zwischensicherung,...

  • Oberstdorf
  • 04.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ