Beleidigung

Beiträge zum Thema Beleidigung

Am Montagabend ist in Oberstdorf ein Gaststättenangestellter betrunken an seinem Arbeitsplatz erschienen. Er wurde daraufhin mit einem Taxi nach Hause geschickt. (Symbolbild)
1.830×

Gegen Bewährungsauflagen verstoßen
Betrunken von der Arbeit nach Hause geschickt - jetzt muss er vielleicht ins Gefängnis

Am Montagabend ist in Oberstdorf ein Gaststättenangestellter betrunken an seinem Arbeitsplatz erschienen. Er wurde daraufhin mit einem Taxi nach Hause geschickt. Im Taxi war er dann laut Polizeibericht aufgrund seines Rausches nicht mehr ansprechbar und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.  Jetzt ins Gefängnis? Dort angekommen, begann der Mann sich gegen die Behandlung zu wehren, zu randalieren und das Personal zu beleidigen. Er wurde daraufhin in die...

  • Oberstdorf
  • 08.06.21
Gericht (Symbolbild)
2.353× 2

Vergewaltigungs-Vorwurf
Landgericht verurteilt Mann (47) zu Freiheitsstrafe: Ins Gefängnis muss er trotzdem nicht

Das Landgericht Memmingen hat in einem Berufungsverfahren einen 47-jährigen Mann wegen vorsätzlicher Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung, Nötigung und Nachstellung in Tateinheit mit einem Verstoß gegen das Gewaltschutzgesetz in zehn Fällen zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt. Vom Vorwurf der Vergewaltigung sprach das Gericht den Mann frei. Weil er schon acht Monate und zwölf Tage in Untersuchungshaft verbrachte, gilt die Freiheitsstrafe bereits als verbüßt. Der 47-Jährige...

  • Memmingen
  • 18.11.20
Prozess (Symbolbild).
3.996× 1

Schizophrener Angeklagter (34)
Wegen "Scheibenwischer"-Geste: Amtsgericht Kaufbeuren verurteilt Mann zu 900 Euro Geldstrafe

Das Amtsgericht Kaufbeuren hat einen 34-jährigen Mann wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 30 Euro verurteilt. Zusammengerechnet entspricht das 900 Euro. Der Mann hatte im Dezember 2019 einen einparkenden Mann mit einer "Scheibenwischer"-Geste beleidigt. Der Fall landete auch deshalb vor Gericht, weil der beleidigte Mann dem Angeklagte hinterhergefahren und es kurz darauf zu einem Auffahrunfall zwischen den Beiden gekommen war.  Beleidigung und Hitlergruß Die...

  • Kaufbeuren
  • 21.10.20
Rehkitze werden von ihren Müttern im Frühjahr im hohen Gras versteckt – immer wieder mit bösen Folgen für die Jungtiere. Vor dem Amtsgericht Sonthofen wurden jetzt das Nachspiel eines Mähtods verhandelt: Ein Landwirt hatte ein Rehkitz beim Mähen überfahren – und das vor den Augen der Gäste eines benachbarten Hotels, die gerade frühstückten. (Symbolbild)
12.333× 10

Überfahrenes Rehkitz
Mit Urlaubern gestritten: Oberallgäuer Landwirtin (44) muss Geld für Tierschutz zahlen

Weil ein Urlauberpaar aus Nordrhein-Westfalen beobachtete, wie ein Oberallgäuer Landwirt aus Versehen ein Rehkitz überfuhr, sind die Urlauber mit dem Landwirt und seiner Frau in Streit geraten. Später soll die 44-jährige Landwirtin die Urlauber in einem Wortgefecht beleidigt haben. Wie das Allgäuer Anzeigeblatt berichtet, kam es deshalb zu einer Verhandlung am Amtsgericht Sonthofen.  Demnach stellte das Gericht das Verfahren gegen die Zahlung einer Geldauflage ein. Die 44-Jährige muss jetzt 300...

  • Sonthofen
  • 07.05.20
Der Mann hat seine Ex-Freundin mehrmals geschlagen und beleidigt (Gewalt Symbolbild).
3.662×

Haftstrafe
Trommelfell gerissen: Mehrfach vorbestrafter Mann (36) schlägt Ex-Freundin (36) im Ostallgäu

Ein mehrfach vorbestrafter 36-jähriger Mann hat im Oktober 2018 seine gleichaltrige Ex-Freundin mehrmals geschlagen und beleidigt. Das Amtsgericht Kaufbeuren hat ihn jetzt zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Mittwochsausgabe.  Die Frau soll am Telefon gegenüber einem Bekannten eine abfällige Bemerkung über ihren damaligen Freund gemacht haben. Das hat den 36-Jährigen aggressiv gemacht, er ist "ausgerastet", schreibt die Zeitung. In der...

  • Kaufbeuren
  • 15.04.20
Symbolbild.
1.273×

Urteil
Kemptener (25) soll Freundin geschlagen und Drogen verkauft haben: Vier Jahre und drei Monate Gefängnis

Ein 25-Jähriger soll in Kempten seine 22-jährige Freundin geschlagen, beleidigt und bedroht sowie Drogen verkauft haben. Das Urteil des Kemptener Landgericht lautete deshalb: Vier Jahre und drei Monate Gefängnis. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, stritt der Mann die Vorwürfe ab. Der Beschuldigte hatte sich von der Freundin getrennt. Es kam zum Streit, er wurde handgreiflich. Der Mann behauptete, dass seine Ex-Freundin die Körperverletzung erfunden...

  • Kempten
  • 11.02.20
Verfahren eingestellt: Oberallgäuerin muss wegen Beleidigung 450 Euro zahlen.
4.010×

Gericht
Kinder in Supermarkt beschimpft: Oberallgäuerin muss 450 Euro zahlen

Weil sie die Kinder einer Brasilianerin im Supermarkt als „Ausländerkinder“ beschimpft haben soll, musste sich eine Oberallgäuerin jetzt am Amtsgericht Sonthofen verantworten. Am Ende wurde das Verfahren gegen eine Zahlung von 450 Euro eingestellt. Zu dem Vorfall kam es im September in einem Supermarkt in der Region. Als die Kinder lautstark durch den Supermarkt tobten, geriet die Angeklagte dermaßen aus der Fassung, dass sie die Kinder beschimpfte. „Ihr Ausländerkinder kommt doch sowieso nur...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.02.19
Symbolbild
2.678×

Prozess
Passant beleidigt Kaufbeurerin wegen ihres Gewichts: Geldstrafe

Eigentlich hatte sich eine 20-jährige Kaufbeurerin im Spätsommer in ihrer Mittagspause nur etwas zum Essen holen wollen. Was dann auf dem Rückweg zu ihrem Auto passierte, machte der jungen Frau so zu schaffen, dass sie sich erst ihrer Mutter anvertraute und dann mit dieser zur Polizei ging. Ein Passant hatte damals im Rosental völlig unvermittelt zu ihr gesagt: „Wenn ich so fett wäre wie Du, würde ich erst mal acht Kilo abnehmen.“ Anschließend setzte der Mann noch einen drauf und fragte andere...

  • Kaufbeuren
  • 16.11.18
725×

Gericht
Lindauer (54) sprengt Briefkasten: Geldstrafe wegen Sachbeschädigung und Bedrohung

Weil er den Briefkasten seiner Vermieter mit Chinaböllern in die Luft gesprengt und diese bedroht hat, verurteilte das Amtsgericht Lindau einen 54-Jährigen wegen Bedrohung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch zu 80 Tagessätzen zu jeweils zehn Euro. Die Vermieterin war auch nach dem Urteilsspruch besorgt. Ihre Befürchtung: „Der kommt doch wieder.“ Der Streit eskalierte am 14. Oktober vergangenes Jahres: Laut Anklage der Staatsanwaltschaft ging der 54-Jährige auf das Grundstück seiner...

  • Lindau
  • 29.03.18
746×

Gericht
Chef beleidigt: Amtsgericht Sonthofen verurteilt Oberallgäuer zu Geldstrafe

Weil er seinen damaligen Chef im Streit mit den Worten 'Fuck you' beleidigt und ihm anschließend den Vogel gezeigt haben soll, musste sich nun ein 34-Jähriger vor dem Amtsgericht in Sonthofen verantworten. Der Angeklagte gab die Anschuldigungen jedoch nur teilweise zu. 'Ich habe keinen Vogel gezeigt, sondern nur entnervt die Hände gehoben.' Das habe sein damaliger Vorgesetzter missverstanden. Anstatt der englischen Beschimpfung 'Fuck you' habe er 'Fuck off' gesagt, was in etwa 'hau ab'...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.02.18
58×

Gericht
Vielfach vorbestrafte Frau postet übelste Beleidigungen auf Facebook und erhält sechs Monate Haft

Es waren nur zwei Sätze, die eine 30-jährige Frau aus Kaufbeuren im August 2015 in einer über 5000 Personen umfassenden Facebook-Gruppe postete. Sie brachte es jedoch fertig, in dem Beitrag eine ganze Reihe an massiv beleidigenden Anwürfen gegen Asylbewerber unterzubringen – wobei 'Scheiß-Pack' noch die vergleichsweise harmloseste Formulierung war. Als Angeklagte vor dem Amtsgericht machte die Frau jetzt zwar keine Angaben zur Sache. Aufgrund der Beweislage war der Richter aber von ihrer Schuld...

  • Kaufbeuren
  • 28.12.16
31×

Gericht
30-Jähriger brach in Apotheke in Heimenkirch ein und bedrohte mehrfach Polizeibeamte

Einbruch, Bedrohung, Beleidigung Einen Haftbefehl gegen einen 30-jährigen Westallgäuer hat Richter Klaus Harter erlassen, nachdem der Angeklagte nicht zu einer Verhandlung vor dem Amtsgericht Lindau erschienen war. Dort sollte gegen den Mann wegen diverser Delikte verhandelt werden, darunter den Einbruch in die Apotheke im Heimenkirch im Februar 2015. Es war bereits der zweite in dieser Sache angesetzte Termin vor dem Amtsgericht. Fünf Zeugen und einen Sachverständigen gibt es selten bei einer...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.11.16
26×

Gericht
Ich bringe euch alle um - Ostallgäuer (34) bedroht seine Mitbewohner mehrfach: Geldstrafe

Wegen wüster Beschimpfungen musste sich jetzt ein 34-Jähriger vor dem Amtsgericht Kaufbeuren verantworten. Die Richterin verurteilte den Angeklagten wegen mehrfacher Bedrohung und Beleidigung letztlich zu 90 Tagessätzen zu je 15 Euro. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Angeklagte hatte unter Alkoholeinfluss drei seiner Mitbewohner mit den Worten 'Ich bringe euch alle um' bedroht und mehrfach beleidigt. Die Polizei hat den Angeklagten zunächst lediglich auf sein Zimmer geschickt....

  • Kaufbeuren
  • 12.08.16
14×

Prozess
Landwirt aus dem Raum Füssen am Telefon erpresst

Am Ende siegte die Vernunft: In einem Strafprozess vor dem Kaufbeurer Jugendgericht hatte ein heute 21-Jähriger aus dem Raum Marktoberdorf zwar beharrlich bestritten, dass er im Januar unter Drohungen und Beleidigungen versucht hatte, von einem Landwirt aus dem Füssener Land 1000 Euro zu erpressen. Als sich jetzt vor Gericht eine Verurteilung abzeichnete, nahm der Ostallgäuer seinen Einspruch gegen einen Strafbefehl jedoch noch zurück. Dieser lautete auf 90 Tagessätze zu je 40 Euro und wurde...

  • Füssen
  • 07.07.15
15×

Gericht
Polizisten am Telefon beleidigt: Ostallgäuer zu Geldstrafe verurteilt

Was für den Verteidiger noch als Behördenkritik durchging, erfüllte für die Staatsanwältin und die Richterin den Tatbestand der Beleidigung: Ein 61-jähriger, ehemaliger Landwirt aus dem Raum Obergünzburg hatte im Februar 2013 während eines Telefonats mit der Kaufbeurer Polizeiwache zu einem Beamten den Satz 'Reden Sie eigentlich immer so einen Scheiß?!' gesagt. Der Angeklagte wurde jetzt vom Amtsgericht zu 20 Tagessätzen a 20 Euro verurteilt und kam damit etwas günstiger weg als im von ihm...

  • Kempten
  • 09.08.14
16×

Beleidigung
Polizisten Stinkefinger gezeigt: Azubi (22) in Kempten zu 1.800 Euro verurteilt

Immer wieder schlagen Volltrunkene über die Stränge Nachdem Amtsrichter Hans-Peter Schlosser dem Angeklagten ins Gewissen geredet hat, stand dem 22-Jährigen die Schamesröte im Gesicht. Wegen jener Nacht im November, in der der junge Mann (wieder einmal) zu tief ins Glas geschaut hatte und dann zwei Polizisten den 'Stinkefinger' zeigte - einfach nur, weil diese gerade vorbeikamen. Das Ganze brachte dem Informatik-Azubi nun eine saftige Geldstrafe in Höhe von 1.800 Euro ein (60 Tagessätze)....

  • Kempten
  • 19.03.14
47×

Gericht
Sonthofener Volksfest: Schläger müssen Sozialstunden leisten

Zwei Männer die im Juli auf dem Volksfest in Sonthofen aneinandergeraten waren, standen jetzt vor Gericht. Ein 18-Jähriger war wegen Beleidigung und Körperverletzung angeklagt. Dem jungen Oberallgäuer wurde vorgeworfen, eine Gruppe beleidigt und dann eine 31-Jährige geschlagen zu haben. Er bestritt die Anschuldigungen. Am Ende wurde das Verfahren gegen ihn und einen 33-Jährigen eingestellt. Auch der war nach der Auseinandersetzung von der Staatsanwaltschaft wegen Körperverletzung angeklagt...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.12.13
29×

Jugendgericht
Hitlergruß gezeigt: Zwei Ostallgäuer wegen ausländerfeindlichen Pöbeleien vor Gericht

Nach einem Tänzelfest-Besuch legten zwei 18-jährige Ostallgäuer im Juli ein Verhalten an den Tag, das auch nach ihrer eigenen Einschätzung 'absolut inakzeptabel' war. Die alkoholisierten jungen Männer aus dem Raum Marktoberdorf hatten damals in der Nähe des Tänzelfest-Platzes eine türkische Anwohnerin und einen Landsmann, der ihr zu Hilfe kommen wollte, mit ausländerfeindlichen Pöbeleien beleidigt. Einer der beiden Angeklagten hatte zu Beginn des Vorfalls das Kopftuch der Frau verlangt und...

  • Marktoberdorf
  • 30.12.13
14×

Amtsgericht
Berufungsprozess gegen el Masri vor Kemptener Landgericht geht weiter

Der Berufungsprozess gegen den Deutsch-Libanesen Khaled el Masri geht heute in die nächste Runde. Vor zwei Wochen wurde der Prozess vor dem Kemptener Landgericht unterbrochen. In dem heutigen Fortsetzungstermin möchte das Landgericht Kempten einen Gutachter hören, der über eine mögliche verminderte Schuldfähigkeit El Masris Aufschluss geben soll. Das einstige Entführungsopfer des US-Geheimdienstes muss sich wegen Beleidigung, Körperverletzung und Bedrohung vor dem bayerischen Gericht...

  • Kempten
  • 04.12.13
13×

Gericht
Ostallgäuer wegen Wutanfall auf Polizeiwache verurteil

Wutanfall hat Nachspiel Dass ein 54-jähriger Ostallgäuer 'ganz gerne mal auf seinem Recht beharrt', daran hatte auch sein Verteidiger in einem Strafverfahren vor dem Kaufbeurer Amtsgericht keinen Zweifel. Anlass für die Verhandlung war ein Vorfall im Juni 2011. Damals war der schwerbehinderte Mann auf der Füssener Polizeiwache in Rage geraten. Denn eine Beamtin versagte ihm die Unterstützung beim Abfassen eines Einspruchs gegen einen Bußgeld-Bescheid. Als die Polizistin ihm erklärte, dass sie...

  • Füssen
  • 22.06.13
56×

Verfahren
Angeklagte muss 800 Euro wegen Beleidigung und Hausfriedensbruch im Bezirkskrankenhaus zahlen

Teure Sorge um den Sohn Das Urteil am Amtsgericht Kaufbeuren entbehrte nicht einer gewissen Ironie: Weil eine Ostasiatin unter anderem «blöder Ausländer» zu einem Arzt aus Osteuropa sagte, wurde sie zu einer Geldstrafe von 800 Euro verurteilt. Aus Sorge um ihren kranken Sohn hatte die Angeklagte den Arzt beleidigt und dessen Anweisungen ignoriert. Immerhin zeigten alle Beteiligten Einsicht, weshalb das Verfahren vorzeitig eingestellt wurde. Die Angeklagte, eine Künstlerin aus Oberbayern, war im...

  • Kempten
  • 25.06.11

Wie aus dem Drehbuch für den Fernseh-Richter

Von Peter Schwarz | Oberallgäu Der Drehbuchschreiber einer 'Richter-Soap' im Privatfernsehen hätte es nicht besser erfinden können. Doch das, was vor dem Amtsgericht Sonthofen mit schillernden Stil-Elementen aus Alexander Holds TV-Justizserie angereichert schien, war real.

  • Kempten
  • 07.05.08

Wink mit dem Zaunpfahl schlichtweg ignoriert

Sonthofen/Oberallgäu | pts | Den Wink mit dem Zaunpfahl, dass es in der nächsten Instanz womöglich dicker kommen könnte, ignorierte ein Tierhalter aus dem Oberallgäu jüngst vor dem Amtsgericht Sonthofen schlichtweg. Der 56-Jährige nahm ein Urteil wegen Beleidigung (25 Tagessätze à 50 Euro) nicht an und geht, wie er im Gerichtsaal ankündigte, in die Berufung.

  • Kempten
  • 15.01.08

Wink mit dem Zaunpfahl schlichtweg ignoriert

Sonthofen/Oberallgäu | pts | Den Wink mit dem Zaunpfahl, dass es in der nächsten Instanz womöglich dicker kommen könnte, ignorierte ein Tierhalter aus dem Oberallgäu jüngst vor dem Amtsgericht Sonthofen schlichtweg. Der 56-Jährige nahm ein Urteil wegen Beleidigung (25 Tagessätze à 50 Euro) nicht an und geht, wie er im Gerichtsaal ankündigte, vielmehr in die Berufung.

  • Kempten
  • 09.01.08
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ