Behandlung

Beiträge zum Thema Behandlung

Eine von acht Frauen erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. (Symbolbild)
953× 2 Bilder

Chefarzt informiert über neue Therapieverfahren
Jede achte Frau erkrankt an Brustkrebs

Eine von acht Frauen erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Dabei steigt das Risiko mit zunehmendem Alter. Während allerdings die Zahl der Neuerkrankungen kontinuierlich steigt, sinkt die Sterblichkeitsrate durch immer bessere Therapiemethoden. Anlässlich des Brustkrebsmonats Oktober informiert Gynäkologie-Chefarzt und Privatdozent Dr. Felix Flock vom Zertifizierten Brustzentrum des Klinikums Memmingen über neue Therapieansätze. Brustkrebs macht einen Drittel aller Tumorerkrankungen...

  • Memmingen
  • 23.10.20
Allein die Medikamente für Donald Trump kosteten den amerikanischen Steuerzahler rund 300.000 Dollar.
2.770×

Helikopter, Medikamente, Unterbringung
Donald Trumps Corona-Behandlung kostete 650.000 Dollar

Transport, Medikamente, Unterbringung: Einem Bericht zufolge hat Donald Trumps Covid-19-Behandlung rund 650.000 Dollar gekostet. Rund 650.000 Dollar hat die Covid-19-Behandlung von US-Präsident Donald Trump (74) laut einer Hochrechnung des US-Wirtschaftsmagazins "Business Insider" die amerikanischen Steuerzahler gekostet. Dafür gibt es laut des Blatts drei Hauptgründe:Die HelikopterflügeAm 2. Oktober wurde Trump mit dem Präsidenten-Helikopter "Marine One" in das Walter-Reed-Militärkrankenhaus...

  • 19.10.20
Ein Mann hat ein Messer in einen Baum gerammt, ehe er seinen Platz verlassen hat (Symbolbild).
2.397×

Messer in Baum gerammt
Mann (62) hantiert in Kempten bedrohlich mit Küchenmesser

Am Freitagmittag hat ein 62-Jähriger im Außenbereich einer Pizzaria in Kempten bedrohlich mit einem Küchenmesser hantiert, teilt die Polizei mit. Verletzt oder gefährdet wurde niemand.  Gegen 12:15 Uhr hatte der Mann am St.-Mang-Platz in Kempten mehrfach auf einen Esstisch geschlagen und das Messer auf eine nahegelegene Bank geworfen. Bevor er seinen Platz verließ, rammte der Mann das Messer in einen Baum. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen dann in der Nähe des Tatorts antreffen. Er...

  • Kempten
  • 12.10.20
Symbolbild.
2.856×

Ärztliche Behandlung
Frau (56) in Babenhausen von Hund gebissen

Eine 56-jährige Frau ist am Sonntagmittag in der Nähe des Wertstoffhofes am Gänseberg in Babenhausen von einem Hund gebissen worden. Die Frau musste daraufhin in ärztliche Behandlung. Nach Angaben der Polizei kam plötzlich ein Hund angesprungen und biss der Frau in den rechten Unterschenkel. Das nicht angeleinte Tier kam vom gegenüberliegenden Bauernhofgrundstück, das nicht eingezäunt war. Erst als ein Mann und eine Frau auf den Hund zuliefen und ihm die Anweisung gaben, ließ das Tier von...

  • Babenhausen
  • 04.05.20
Krankenhaus (Symbolbild)
14.846×

Coronakrise
Lungenfacharzt erklärt: So läuft die Beatmung im Krankenhaus ab

In der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung (AZ) erklärt Lungenfacharzt Dr. Karl-Werner Heinl wie die Beatmung der Patienten im Krankenhaus abläuft. Zunächst weist Heinl daraufhin, dass nicht bei jedem der wegen Corona in die Klinik muss, auch eine Beatmung nötig sei. Allerdings schädige das Virus die Lunge und beeinträchtige die Sauerstoffaufnahme. Wenn sich der Gesundheitszustand des Patienten verschlechtert, wird ihm deshalb zunächst Sauerstoff mithilfe einer locker sitzenden Nasenbrille...

  • Kempten
  • 04.04.20
Die nur 0,2 bis 0,4 Millimeter großen Krätzmilben bohren sich unter die Haut.
2.403×

Gesundheit
Krätze im Landkreis Ravensburg: Kein erhöhtes Infektionsrisiko für den benachbarten Landkreis Lindau

Mehrere Menschen sind Berichten der Augsburger Allgemeinen zur Folge im Landkreis Ravensburg in den letzten Wochen an Krätze erkrankt. Für den benachbarten Landkreis Lindau besteht derzeit wohl kein allgemeines Infektionsrisiko. Wie das Landratsamt Lindau mitteilt, sei es aber dennoch möglich, dass es zum Beispiel in Heimen oder anderen Einrichtungen zu Krätzeerkrankungen kommen kann. Was genau ist Krätze? Bei der Krätze (Scabies) graben sich die weiblichen Milben kurz nach der Infektion in...

  • Lindau
  • 11.02.19
Die 82-Jährige musste nach dem Sturz in ärztliche Behandlung.
766×

Sturz
Fußgängerin (82) von Fahrradfahrer (22) zwischen Scheidegg und Lindenberg angefahren

Am Donnerstagnachmittag, 27. Dezember 2018, gegen 16:00 Uhr befand sich eine 82-jährige Dame zu Fuß auf dem Geh- und Radweg zwischen Scheidegg/Haus und Lindenberg, als sie aus unbekannter Ursache von einem Radfahrer angefahren wurde. Infolgedessen kam die Fußgängerin zu Sturz und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Der 22-jährige Fahrradfahrer blieb unverletzt. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Lindenberg unter 08381/9201-0 zu melden.

  • Scheidegg
  • 28.12.18
Bei dem Kutschunfall in Pfronten wurden mehrere Personen verletzt.
3.097×

Unfall
Kriseninterventionsteam betreut Opfer des Kutschenunglücks in Pfronten

Auch drei Tage nach dem schweren Kutschen-Unfall mit mehreren Verletzten ist die Betroffenheit in Pfronten noch groß. „Das bewegt bei uns wirklich alle“, sagt Bürgermeisterin Michaela Waldmann. Wie aber geht es den Verletzten, unter denen auch acht Kinder waren? „Ein Kriseninterventionsteam hat unmittelbar nach dem Unfall mit der Arbeit begonnen“, sagt Waldmann. Inzwischen hätten die Urlauberfamilien den Vorfall gut bewältigt. Die 47-jährige Kutscherin liegt immer noch im Krankenhaus, sie...

  • Pfronten
  • 28.12.18
Symbolbild
17.329×

Notfallmedizin
Schnittwunde am Unterarm: Elfjähriger muss im Kemptener Klinikum eineinhalb Stunden auf Arzt warten

Mit einem Wasserglas in der Hand auf der Treppe ausgerutscht und schon ist es passiert: Am Unterarm des elfjährigen Len Fischer klafft eine tiefe Schnittwunde, die stark blutet. Der Krankenwagen bringt ihn und seine Mutter binnen weniger Minuten in die Notaufnahme in Kempten. Der Warteraum ist an diesem Nachmittag voll, der Bub muss mit dem Gang vorliebnehmen. Etwas mehr als eineinhalb Stunden später sieht sich ein Arzt die Wunde an – sichtlich im Stress, weil er alleine Dienst hat. „Wie...

  • Kempten
  • 10.10.18
Notarzt (Symbolbild)
632×

Alkohol
Betrunkener Mann (29) flüchtet in Kaufbeuren vor den Sanitätern

Am Samstagnacht gegen 01:50 Uhr wurde der Rettungsdienst zum Kirchplatz gerufen, da ein 29-jähriger Mann einen Krampfanfall erlitt. Bei Eintreffen der Sanitäter war der alkoholisierte Mann hochaggressiv, wollte sich nicht behandeln lassen und flüchtete vor den Sanitätern. Eine hinzugerufene Streife der Polizei griff den Mann in der Kaiser-Max-Straße auf, konnte ihn schließlich fixieren und der Behandlung ins Klinikum Kaufbeuren zuführen. Der Mann verletzte sich leicht bei seiner Flucht, da...

  • Kaufbeuren
  • 23.07.18
449×

Medizin
Seltener Gendefekt: Oberallgäuer (51) bekommt als zweiter Deutscher eine spezielle Behandlung

Seit klein auf kennt der Oberallgäuer Andreas Pfanner ein Leben mit extremen Schmerzen, Erstickungs- und Schwächeanfällen. Als Vierjähriger wurde er in den USA am Herzen operiert. Dabei stellte sich ein äußerst seltener und gefährlicher Gendefekt heraus – zum einen äußerst schmerzhaft, zum anderen ein Gefahrenherd für nachfolgende Krankheiten. Im vergangenen Herbst unterzog sich der 51-Jährige als Zweiter in Deutschland in der Charité in Berlin einer speziellen Gentherapie, weltweit ist er der...

  • Kempten
  • 22.02.18
201×

Gericht
Oberallgäuer Arzt hat Drogenabhängige nur gegen Gebühr behandelt

Wegen Betrugs in über 2.800 Fällen stand ein Oberallgäuer Arzt jetzt in Sonthofen vor dem Schöffengericht. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Der 67-jährige Mediziner soll zwischen Januar 2015 und Oktober 2016 von drogenabhängigen Patienten für die Substitutionsbehandlung eine wöchentliche Gebühr von sieben Euro erhoben haben, obwohl er dazu nicht berechtigt gewesen sei, erläuterte der Staatsanwalt. So sei ein Schaden von insgesamt 35.000 Euro entstanden. Der angeklagte Arzt bestritt das vor...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.08.17
142×

Streit
Übergewichtiger Mops bringt Ostallgäuer Tierschutzvereine gegeneinander auf

Luna, so heißt die Dame, schnaufte besorgniserregend. Ihre Mundhygiene ließ zu wünschen übrig. Abspecken würde auch nicht schaden. Kurz: Der Mopshündin ging es nicht gut. Damit hat es sich aber schon mit den übereinstimmenden Schilderungen rund um das pummelige Tier. Nun steht der Mops im Mittelpunkt eines bizarren Streits zweier Vereine, der Arche Noah Tierhilfe und des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung. Es geht um die Kosten für die Behandlung und die Frage, ob dem Mops zu viel...

  • Kaufbeuren
  • 10.08.16
10×

Hilfe
Tierärzte im Allgäu: Behandlung von Fundtieren ist oft knifflig

Fundtiere stellen die Veterinäre vor teilweise schwierige Entscheidungen: Die Tierärzte sind verpflichtet zu helfen, sollen gleichzeitig unzumutbares Leiden nicht verlängern. Die Gesetzeslage ist verwirrend. Und immer spielt die Kostenfrage mit. 'Das Geld sollte freilich niemand abhalten, sich um ein krankes oder verletztes Tier zu kümmern', appelliert Tierärztin Angelika Uher an die Hilfsbereitschaft der Menschen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer...

  • Kempten
  • 15.06.16
14×

Adipositas
Mehr Dicke, trotzdem weniger Menschen wegen ihrer Fettsucht im Krankenhaus

Die Nachricht klingt positiv: Im vorletzten Jahr seien erstmals seit 2007 weniger Menschen wegen Fettsucht in einem Krankenhaus behandelt worden. Das teilt das Statistische Landesamt mit. Nach dessen Daten gilt dieser bayernweite Trend auch für Menschen, die im Oberallgäu und Kempten wohnen. Demnach ließen sich hier 2014 insgesamt 56 Patienten wegen Adipositas behandeln. Ein Jahr zuvor waren es 71. Bedeutet das, dass es weniger krankhaft Dicke gibt? Von den Ärzten der Alpenklinik Santa Maria...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.04.16
18×

Gewalt
Mann (21) aus Aitrang wird zusammengeschlagen und randaliert im Krankenwagen

Am frühen Sonntagmorgen wurde eine Streife der Polizei Kaufbeuren von einem zufällig vorbeifahrenden Rettungswagen um Hilfe gebeten. Der massivst alkoholisierte Patient der Sanka-Besatzung wollte sich nicht behandeln lassen und begann nun im Sanka zu randalieren. Der 21-jährige aus Aitrang war eigentlich erst kurz zuvor selbst Opfer einer Straftat geworden. Er wurde in Marktoberdorf zusammengeschlagen und sollte deshalb zur weiteren Behandlung ins Klinikum Kaufbeuren transportiert werden. Im...

  • Kempten
  • 27.03.16
18×

Medizin
Neues Gerät zur Strahlenbehandlung im Kemptener Klinikum

In einer Fachpraxis am Klinikum Kempten steht seit Kurzem ein sogenannter Linearbeschleuniger, mit dem nach Aussage von Dr. Udo Zimmermann die Strahlenbehandlung weit schonender als bisher möglich ist. Das Gerät gehört, sagt der Radiologe, zur modernsten Maschinengeneration in Europa, selbst manche Universitätsklinik 'kann derzeit hier nicht mithalten'. Der neue Linearbeschleuniger hat einen siebenstelligen Betrag gekostet. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer...

  • Kempten
  • 15.03.16
57×

Polizeimeldung
Vermisster (41) aus Kaltental nach Hause zurückgekehrt

Der 41-jährige Vermisste aus dem Bereich der Polizeiinspektion Buchloe konnte am Mittwochabend wohlbehalten angetroffen werden. Seit Montagmittag galt der 41-Jährige als Vermisst. Die Polizeiinspektion Buchloe führte intensive Suchmaßnahmen auch unter Zuhilfenahme eines Polizeihubschraubers durch. Die Öffentlichkeitsfahndung erbrachte mehrere Hinweise auf den Aufenthaltsort des Vermissten. Am gestrigen Abend begab sich der Vermisste eigenständig nach Hause und konnte dort von Beamten der...

  • Kaufbeuren
  • 10.12.15
26×

Widerstand
Suizidgefährdete Frau unter Drogen- und Alkoholeinfluss verletzt Polizeibeamte in Sonthofen

In den frühen Morgenstunden des Dienstag wurde die Sonthofener Dienststelle von der Tochter einer 35-jährigen informiert, dass ihre Mutter in suizidaler Absicht Drogen und Alkohol zu sich genommen hatte. Zur akuten Behandlung sollte die Frau, bevor sie in ein Spezialkrankenhaus eingeliefert wird, zunächst im Krankenhaus Immenstadt erstversorgt werden. Auf dem Weg ins Krankenhaus leistete die Dame im Rettungswagen Widerstand, beleidigte und verletzte die begleitenden Polizeibeamten. Bei der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.11.15
69×

Gesundheit
Drogensüchtige (29) stirbt: Kemptener Arzt angeklagt

Wegen unbegründeter Behandlung von Drogensüchtigen und dem Tod einer 29-Jährigen muss sich ein Oberallgäuer Arzt ab Mittwoch vor dem Kemptener Amtsgericht verantworten. Der Allgemeinmediziner soll der Süchtigen aus dem Ostallgäu das Betäubungsmittel verschrieben haben, an dem sie im Februar 2013 starb. Die Ankläger werfen dem Mann außerdem vor, Abhängigen in mehr als 300 Fällen unbegründet Ersatzstoff verordnet und sie obendrein erpresst und betrogen zu haben - er habe illegal Zusatzzahlungen...

  • Kempten
  • 22.06.15
22×

Gesundheit
Pfrontener informieren sich über Parkinson-Krankheit

Das Thema Parkinson brennt den Pfrontenern auf den Nägeln und geht ihnen unter die Haut. Das zeigte die große Resonanz bei einer Informationsveranstaltung der St. Vinzenz Klinik. Neurologin Dr. Kerstin Bräuer stellte im voll besetzten Klinik-Café "Vital" Ursachen, Symptome und Therapien dieser unheilbaren Krankheit vor, die zumeist ältere Menschen betrifft. Die ersten Anzeichen, zu denen Depressionen, Interessenverlust, eine Beeinträchtigung des Geruchssinns oder Schmerzen gehören,...

  • Füssen
  • 17.04.15
175×

Behandlung
Ärztehaus in Marktoberdorf soll im August 2016 öffnen

Jetzt sind die Bagger am Start auf dem Gelände an der Ruderatshofener Straße. Diese Woche hat der Bau des neuen Ärztehauses in Marktoberdorf begonnen. Läuft alles nach Plan, starten die Praxen im August 2016 in dem Neubau mit der Behandlung von Patienten. Die AZ sprach mit Dr. Hans Marcel Breitruck über zeitlichen Ablauf und Details des Projekts. Breitruck ist niedergelassener Facharzt für Orthopädie und geschäftsführender Gesellschafter der Medicum Marktoberdorf GmbH, die das Ärztehaus...

  • Marktoberdorf
  • 25.03.15
216×

Behandlung
30 bis 40 Prozent mehr Patienten: Angestellte im MVZ Oberstdorf haben in der Skisaison viel zu tun

Wenn auf den Pisten Hochbetrieb herrscht, haben Bergwacht, Rettungsdienste, Klinikmitarbeiter und Mediziner im gesamten Oberallgäu alle Hände voll zu tun. Auch die Fachärzte und das Team vom Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) in Oberstdorf sind voll im Einsatz. 'Wir haben in diesen Tagen 30 bis 40 Prozent mehr Patienten zu versorgen als sonst', sagt der Orthopäde Dr. Jan Schneider. Im MVZ ist man auf die Skisaison bestens vorbereitet. 'An manchen Tagen haben wir neben den regulären...

  • Oberstdorf
  • 05.01.15
66×

Hautkrankheit
Krätze in Kaufbeurer Asylbewerber-Heimen

In zwei Asylbewerberwohnheimen in der Stadt Kaufbeuren haben sich ca. 35 Kinder, Frauen und Männer infiziert. Insgesamt werden derzeit ca. 100 Personen durch die ortsansässigen Hautärzte untersucht und behandelt. Das Gesundheitsamt hat deshalb einen Bekämpfungs- und Behandlungsplan aufgestellt. Die Stadtverwaltung und das Gesundheitsamt treffen zudem sämtliche nach dem Infektionsschutzgesetz erforderlichen Maßnahmen. So dürfen die Bewohner der betroffenen Asylbewerbereinrichtungen bis auf...

  • Kempten
  • 21.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ